Let's make work better.

denkwerk GmbH Logo

denkwerk 
GmbH
Bewertungen

109 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 80%
Score-Details

109 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

66 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 17 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Nette Leute, coole Projekte

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Nette Atmosphäre im Team und auch zwischen den Gewerken, dazu vom klassischen Bierchen auf der Terrasse bis Kegelrunden im Team o.ä. viel los, wenn man darauf Lust hat. Büroräume auch echt hübsch gestaltet!

Image

Echt guter Ruf in der Branche und auch Unternehmensauftritte schnieke.

Work-Life-Balance

Wenige Überstunden, und falls doch welche anfallen, kann man sie unkompliziert wieder ausgleichen. Home Office uneingeschränkt möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Verschiedene Pro-Bono-Projekte, die echt einen positiven Beitrag leisten und auch einzelne Kund:innen aus dem sozialen Bereich – gleichzeitig auch viele Projekte, wo Nachhaltigkeit nicht so sehr im Vordergrund steht.

Karriere/Weiterbildung

Alle haben ein Weiterbildungsbudget und werden auch angehalten es zu nutzen – auch intern kann man immer wieder verschiedenen Workshops teilnehmen.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Leute, für mich das Wichtigste im denkwerk. Auch in stressigen Phasen wird sich im Team unterstützt und man geht konstruktiv auf Lösungssuche, statt Fingerpointing zu betreiben.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte stehen hinter dem Team und setzten sich für Transparenz und faire Bedingungen ein.

Arbeitsbedingungen

Technik auf dem neusten Stand, schöne Räumlichkeiten, Meeting-Räume, etc.

Kommunikation

Grundsätzlich angenehm, offen und ohne Umwege. Wenn viele Teams beteiligt sind, kann der Informationsfluss manchmal etwas stocken, aber auch das lässt sich unkompliziert klären.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt entspricht so dem Branchenschnitt

Interessante Aufgaben

Meist gute Balance zwischen Tagesgeschäft und interessanten neuen Projekten.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura	Dückers, Lead Organizational Strategy & Culture
Laura DückersLead Organizational Strategy & Culture

Liebe:r Kolleg:in,

was bleibt uns bei der Bewertungen anderes zu sagen als: danke für das positive Feedback!
Wir freuen uns, dass du an Board bist und laden dich jeder Zeit zu Feedback & Teilen von Ideen ein.

Liebe Grüße
Laura

Für Entwickler*innen nicht zu empfehlen

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich IT bei denkwerk GmbH in Berlin gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Im Berliner Büro erschleicht sich mir ein Gefühl vor allem anderen: Profit und das Image sind wichtiger als das Wohlergehen der Angestellten.

Verbesserungsvorschläge

Meiner Meinung nach ist denkwerk zu schnell gewachsen. Die Prozesse und Einstellungen der Angestellten lassen einen glauben, dass man in einem Startup arbeitet. Jede*r soll überall ein bisschen mithelfen. Allerdings sind viele der Kolleg*innen, mit denen Ich gesprochen habe, bereits mit ihren eigenen Tätigkeiten voll ausgelastet. Auf den Punkt gebracht: Meiner Meinung nach haben die meisten Angestellten zu viele "Hüte" auf und können sich daher auf keine ihrer Tätigkeiten in ausreichendem Maße konzentrieren. Eine Verbesserung wäre, festzustellen welche Tätigkeiten eigene (neue) Abteilungen bzw. Angestellte erfordern.

Gleichzeitig werden einem flache Hierarchien vorgegaukelt wodurch meiner Meinung nach bloß versteckt wird, dass niemand wirklich die Verantwortung trägt bzw. tragen will und demnach auch selten tatsächlich Entscheidungen getroffen werden die etwas verändern. Eine Verbesserung wäre es, klare Rollen und deren Aufgaben zu definieren. Ein Arbeitgeber dieser Größe benötigt klare Strukturen.

denkwerk verhält sich meiner Auffassung nach in erster Linie wie eine Design- und Strategie-Agentur, während Gedanken bezüglich der technischen Umsetzung oft eher zweitrangig waren. Eine Verbesserung wäre es, die IT in jeden Schritt des Prozesses mit einzubeziehen da eine bloße Fließband-Programmierung gegen Ende eines Projekts schlichtweg selten funktioniert.

Arbeitsatmosphäre

* Die Arbeitsatmosphäre war, meiner Empfindung nach, von Stress geprägt.
* Erfolge wurden selten bis gar nicht gefeiert.
* Lob und Anerkennung waren während meiner Zeit ebenfalls rar.
* Ein guter Draht zu meinen direkten Vorgesetzten hat viel Druck herausgenommen und geholfen schwierige Situationen zu bewältigen.

Image

Meiner Meinung nach setzt sich denkwerk intensiv für ein positives Image ein und investiert erhebliche Ressourcen in diesen Bereich. Allerdings scheint mir die Zufriedenheit der Angestellten, besonders unter den Entwickler*innen, vermehrt von dem angestrebten positiven Image abzuweichen. Es fehlen meiner Ansicht nach effektive Maßnahmen, um auch die Mitarbeiterzufriedenheit in gleichem Maße zu fördern.

Work-Life-Balance

* In der Theorie konnte ich zwar jederzeit Urlaub nehmen, durch den hohen Workload hatte ich jedoch nicht das Gefühl, dass eine Pause möglich wäre.
* Mein Arbeitsumfeld hat mir wiederholt das Gefühl gegeben Überarbeitung durch noch mehr zusätzliche Arbeit ausgleichen zu müssen. ("Wir müssen da gemeinsam durch")
* Gesammelte Mehrstunden wieder abzubauen war beinahe unmöglich.
* Eine Stundenreduktion auf 32h war für mich der einzige Weg nicht zu crashen.

Karriere/Weiterbildung

* Ich habe für meine Karriere leider keine Entwicklungsmöglichkeiten gesehen. Auch habe ich in meiner gesamten Zeit hier fachlich nichts lernen können.
* Pro Kopf steht ein jährliches Weiterbildungsbudget zur Verfügung und man wird angewiesen dieses auch zu nutzen. Die konstante Auslastung hat allerdings nicht zugelassen, dass ich mich überhaupt über etwaige Angebote informieren konnte.
* Durch die fehlenden Stellenbeschreibungen, waren mir auch die Kriterien für einen beruflichen Aufstieg nicht bekannt.

Gehalt/Sozialleistungen

* Mein Gehalt finde Ich für eine Agentur durchschnittlich.
* Mein Gehalt wurde regelmäßig überpünktlich ausbezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Soweit ich es mitbekommen habe, bemüht sich denkwerk den Ökologischen Fußabdruck gering zu halten.

Kollegenzusammenhalt

* Feedback und Druck von Kund*innen wurde wiederholt, meines Empfindens nach ungefiltert, an Entwickler*innen weitergegeben um die Dringlichkeit einer Thematik zu verdeutlichen. Das ist eine Praktik die Ich nicht gutheißen kann.
* Der Zusammenhalt mit meinen Dev-Kolleg*innen war stark und von Verständnis geprägt.

Umgang mit älteren Kollegen

* Auch ältere Kolleg*innen wurden eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

* Meine direkten Vorgesetzten haben mich unterstützt und verteidigt so gut es ging. Meiner Auffassung nach wurden ihre Bemühungen allerdings direkt auf der nächsten Ebene und in der Horizontalen blockiert.

Arbeitsbedingungen

* Großraumbüro: Meiner Erfahrung nach war im Normalfall oft irgend eine*r der Kolleg*innen in einem Call wodurch konzentriertes arbeiten am regulären Arbeitsplatz teilweise schwer möglich war.
* Die Tische waren während meiner Zeit nicht höhenverstellbar. Ab und zu mal im stehen zu arbeiten war daher praktisch nicht möglich. Dies wurde auch nach mehrfach ausgesprochenem Wunsch nicht behandelt obwohl die Arbeitsplätze zwischendurch erneuert wurden. Der Wunsch wurde meines Wissens nach auch von anderen geäußert.
* Es gab keine Klimaanlage daher wurde es im Sommer immer sehr warm, gefühlte/geschätzte 28°C.
* Die Sitzgelegenheiten sind super und es gibt freie Platzwahl.
* Es gab eine sehr gute Auswahl an gratis Getränken im Büro! Auch für Tee und Kaffee inkl. Kuhmilch und diverser Kuhmilch-Alternativen war gesorgt.

Kommunikation

* Ich hatte das Gefühl, dass mir, und so wie ich es mitbekommen habe auch anderen, trotz regelmäßiger Meetings des öfteren relevante Informationen gefehlt haben.
* In besonders stressigen Zeiten wurden noch zusätzliche Meetings eingeführt um die Situation besser zu managen, wodurch für mich noch mehr Stress entstand.
* Ich habe beobachtet, dass die gewerksübergreifende Kommunikation wegen mangelndem Prozessverständnis teilweise schlecht funktioniert.

Interessante Aufgaben

* Meine Tätigkeiten und Verantwortungen wurden nicht klar aufgeschlüsselt, was zu unterschiedlichen Erwartungen von verschiedenen Parteien führte, die sich nicht vereinen ließen.
* Mein tatsächliches Aufgabengebiet wich stark von dem ab, was mir im Einstellungsprozess vorgestellt wurde.
* Ich wurde durch das Umfeld in eine Rolle gedrängt die ich weder haben wollte noch abgeben konnte. Die damit einhergehenden Aufgaben konnte ich daher nicht in dem Maße erfüllen, das meinen Ansprüchen genügte.
* Meine Aufgaben waren für mich weder interessant, noch modern noch innovativ.


Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura	Dückers, Lead Organizational Strategy & Culture
Laura DückersLead Organizational Strategy & Culture

Liebe:r Ex-Kolleg:in,

Gleichberechtigung und Sozial- wie auch Umweltbewusstsein sind uns sehr wichtig, daher freut es uns zu sehen, dass unsere Initiativen und der Umgang miteinander darauf einzahlen.
Ein Projekt für dieses Jahr ist das Anfertigen von Rollen-/Stellenbeschreibungen, um uns in dem Bereich der Verantwortung & Weiterentwicklung zu verbessern.

Wir bedauern zu lesen, dass deine Zeit bei denkwerk mit verbesserungsbedürftigen Punkten zusammenhängt. Zu jeder Zeit laden wir Kolleg:innen und ehemalige Kolleg:innen ein, konstruktives Feedback und auch konkrete Vorschläge für Maßnahmen anzubringen. Solltest du also im Nachhinein noch Ideen teilen wollen, die die Mitarbeiterzufriedenheit und / oder andere Punkte fördern, dann melde dich gerne direkt bei mir oder meinen Kolleg:innen unter der dir bekannten Kontaktdaten.

Beste Grüße
Laura

Gut im eigenen Marketing für Innovation, aber undurchsichtig in den Werten und der firmeninternen Umsetzung

2,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Nette Kolleg*innen
- Schönes Office
- Freie Zeiteinteilung
- Austausch mit Kolleg*innen nicht zeitlich flexibel

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Teils unklare Kommunikation
- Firmenausrichtung unklar
- Nachhaltigkeit scheint nur ein Megatrend zu sein
- Am Ende können flexible Arbeitszeiten nicht flexibel sein durch recht starre Terminabsprachen
- Interessierte, fähige Kolleg*innen wurden teilweise nicht in neue Themenfelder einbezogen

Verbesserungsvorschläge

- Fairere Löhne und offene Kommunikation über Lohnvergabe über Gehaltsstufen etc.
- Mitspracherecht für alle Mitarbeitende in der Kundenauswahl
- Stringent englische Kommunikation in firmenweiter Kommunikation wegen nicht-deutschsprachiger Mitarbeiter
- Office sollte barrierefrei gemacht werden
- Projekte sollten interdisziplinärer und holistischer vorausgeplant werden

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung möglich und erwünscht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Finde es wird zu wenig über das Marketing hinaus für die Umwelt getan

Kommunikation

Habe ich als freundlich aber teilweise unklar empfunden

Interessante Aufgaben

Empfinde meine Aufgaben als wenig divers


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura	Dückers, Lead Organizational Strategy & Culture
Laura DückersLead Organizational Strategy & Culture

Liebe:r Kolleg:in,

vielen Dank für dein Feedback.
Ein paar der Punkte nehmen wir gerne mit, wobei uns einige Feedback-Punkte auch etwas unklar sind, z. B.: freie Zeiteinteilung als Plus-Punkt, zeitgleich aber auch als Minus-Punkt. Flexible Arbeitszeiten bedeuten für uns - sofern es interne und externe Termine zulassen - eine freie Zeiteinteilung unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorschriften.

Um dies und andere Punkte besser nachvollziehen zu können, laden wir dich gerne zu einem offenen Austausch ein, gehe dazu jeder Zeit auf das Talent Management oder auch deine Führungskraft zu.

Liebe Grüße
Laura

Bin hier wirklich happy

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mensch steht im Vordergrund! Das Miteinander ist toll.
Freiraum neue Dinge anzugehen, Projekte zu starten und Ideen umzusetzen. Die Geschäftsführung und alle Führungskräfte stehen dem immer sehr offen gegenüber.
Tolle Benefits, Kleine Feiern gemeinsam nach Feierabend, moderne Einrichtung, Drinks, Fruits & Coffee for free.
Ich bin happy

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Richtig schlecht finde ich nichts

Verbesserungsvorschläge

Beim Thema "Transparente Kommunikation auf Organisationsebene" ist noch Luft nach oben. Es hat sich schon viel verbessert, denkwerk ist da auf einem guten Weg. Das bezieht sich auf gewerksübergreifende, aber auch standortübergreifende Kommunikation.

Arbeitsatmosphäre

Schöne Atmosphäre und tolle Einrichtung am Kölner Standort. Sehr moderne Meeting-, Workshop- und Pausenräume. Nette Atmosphäre mit sehr netten Kolleg:innen.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeiten und mobiles Arbeiten - was will man mehr?

Karriere/Weiterbildung

Top! Weiterbildungsbudget für jedes Team vorhanden. Führungskräfte sind bemüht, die Mitarbeitenden für Weiterbildungsmaßnahmen zu motivieren. Das Thema Weiterbildung ist außerdem in den organisationsübergreifenden Zielen verankert. Das klappt wirklich gut.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt ist innerhalb der Teams wirklich toll. Hier wird keiner im Stich gelassen. Ich habe das Gefühl, dass wir in unserem Team einen guten Teamgeist haben.

Vorgesetztenverhalten

Auf Augenhöhe und sehr vertraut. Ich kann nur gutes über meine direkte Führungskraft berichten. Allgemein die Führungskräfte im denkwerk sind alle sehr bemüht und führen passend zu ihren Teams. Sehr hohes Führungsniveau im denkwerk.

Kommunikation

An sich okay, könnte natürlich noch besser und transparenter kommuniziert werden. Man merkt aber, dass daran steig gearbeitet wird. Ich arbeite seit 2,5 Jahren bei denkwerk und konnte seitdem schon eine Verbesserung wahrnehmen.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreiche Arbeit in meinem Bereich, was ich sehr genieße. Ich kann hier wachsen und werden stetig gefordert und gefördert. I like!


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura	Dückers, Lead Organizational Strategy & Culture
Laura DückersLead Organizational Strategy & Culture

Liebe:r Kolleg:in,

wir möchten uns für das umfangreiche Feedback & auch die Verbesserungsvorschläge bedanken. Wir setzen den Fokus durch unsere jährliche GreatPlaceToWork-Befragung darauf, die Organisation auf das nächste Level zu heben und dort haben wir in 2023 ebenfalls das Thema Kommunikation mitgenommen. Bei konkreten Vorschlägen freuen wir uns auf einen offenen Austausch!

Liebe Grüße
Laura

Größtenteils nette Kolleg*innen - Arbeit meist bedeutungslos - Gehalt unterdurchschnittlich

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Design / Gestaltung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann so gut wie mit allen offen sprechen, auch wenn es um Konflikte geht, ohne schlimme Konsequenzenfürchten zu müssen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt keinen Betriebsrat, das Gehalt ist gemessen an der Arbeit nicht gut

Verbesserungsvorschläge

Zahlt besser, kommuniziert transparenter, stellt nicht immer wirtschaftliche Interessen an oberste Stelle

Arbeitsatmosphäre

cooles Großraumoffice mit moderner Ausstattung, leider gibt es Menschen, die dort so laut telefonieren, dass man gezwungenermaßen mithört. Es gibt auch einen Kicker Und einen Limo/Bier-Kühlschrank.

Image

Liest sich gut in der Vita

Work-Life-Balance

Ältere Kolleg*innen be like: Was ist das? Aber Urban Sports als Corporate Benefit ist cool.

Karriere/Weiterbildung

Fachmessenbesuche und sonstige Weiterbildungen werden bezahlt, man muss aber selbst Initiative ergreifen.

Gehalt/Sozialleistungen

Unter Branchendurchschnitt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

CO2-Neutralität wird nur durch Kauf von Zertifikaten erreicht. Es wird nicht einmal
der Müll anständig getrennt.

Umgang mit älteren Kollegen

Joa, erkenne wenige Probleme, es gibt aber auch kaum „alte“ Kolleg*innen

Vorgesetztenverhalten

Direkte Vorgesetzte: Indirekte Vorgesetzte:

Arbeitsbedingungen

Gute Hardware, Arbeitszeiten im Rahmen, Möglichkeit HO zu machen.

Kommunikation

Innerhalb der Gewerke ganz gut, Gewerksübergreifend oder von Top-Level aus unzureichend.

Gleichberechtigung

Kann nicht auf Gleichberechtigung aufgrund von Geschlecht oder Herkunft eingehen, da ich als als white cis Dude nicht darunter gelitten habe - finanziell herscht keine Gleichberechtigung. Menschen in gleichen Positionen werden ungleich bezahlt.

Interessante Aufgaben

Kann schonmal vorkommen, aber eher selten


Kollegenzusammenhalt

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura	Dückers, Lead Organizational Strategy & Culture
Laura DückersLead Organizational Strategy & Culture

Liebe:r Ex-Kolleg:in,

es freut uns, dass wir bei einigen Punkten mit 4* abschneiden konnten.

Wir legen bei unseren Mitarbeiter:innen hohen Wert auf ein Maß an Eigeninitiative und begrüßen stets Ideen und Verbesserungsvorschläge. Jetzt ist deine Zeit bei denkwerk schon eine Weile her, nichts desto trotz möchte ich dies hier nochmal anmerken:
Umwelt- & Sozialbewusstsein ist auch immer eine Frage der Umsetzung
- wir stellen verschiedene Entsorgungsmöglichkeiten zur Verfügung, die natürlich auch entsprechend genutzt werden sollen
- wir beziehen unsere Speisen & Getränke von lokalen und regionalen Anbietern
- beim Merch haben wir den Fokus ausschließlich auf nachhaltige Produkte gelegt & vieles mehr.

Wenn darüber hinaus noch Ideen bestünden, laden wir zum offenen Teilen dieser ein!

Beste Grüße
Laura

Ein beeindruckende und evolvierende Agentur mit etwas Verbesserungspotential.

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Design / Gestaltung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eine bunte, junge und engagierte Mischung an tollen Menschen. Ich hatte die Ehre mit sehr professionelle, kompetenten und talentierten Kollegen zusammenarbeiten zu dürfen. Auch die Geschäftsführung ist sehr herzlich und bereit einen besseren Arbeitsort zu schaffen. Es gibt immer wieder spannende Aufgaben und Projekte.

Verbesserungsvorschläge

Denkwerk bewegt sich in eine sehr gute Richtung. Man sieht viel positive Veränderungen, die der Agentur und den Mitarbeitern gut tun. Aber da ist noch viel Luft nach oben bzgl. Gehälter, Gleichberechtigung bei Gehältern, mehr Benefits, mehr Möglichkeiten bei der Mitgestaltung der Agentur.

Arbeitsatmosphäre

Die Büroräume sind groß, hell und einladend. Die Mitarbeiter sind durchweg sehr herzlich und hilfsbereit. Man fühlt sich willkommen und zu Hause.

Image

Eine preisgekrönte beeindruckende Agentur. Top! Man kann stolz sein Teil davon zu sein.

Work-Life-Balance

Man kann sich die Arbeit sehr flexibel aufteilen und organisieren. Man schaut eigenverantwortlich, dass man Termine einhält und ggf. verschiebt und Inkonsistenzen an Beteiligte kommuniziert.

Karriere/Weiterbildung

Entwicklungschancen und benötigte Schritte für einen Positionsaufstieg sind nicht immer klar einsehbar oder werden nicht klar kommuniziert. (Ist aber vermutlich u.a. auch gewerksabhängig).

Arbeitsbedingungen

Das Büro ist groß, hell, stilvoll eingerichtet. Es gibt viele liebevoll gestaltete Konferenzräume. Bzgl. Arbeitsmaterial wünschte ich mir mehr Möglichkeiten Wunschequipment anzufragen. Man ist recht limitiert was Arbeitsequipment angeht.

Kommunikation

Nette und herzliche Kommunikation untereinander, aber mehr interne Transparenz und offene Kommunikation wäre wünschenswert.

Interessante Aufgaben

Ja, denkwerk hat sehr viele interessante Aufgaben. Aber die kommen nicht unbedingt bei jedem an. Oft gibt es Aufträge von Großkunden, die mal mehr mal weniger spannend sind.


Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Vielfältige Möglichkeiten zur Weiterentwicklung, wenn man es möchte

4,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung nicht mehr im Bereich Marketing / Produktmanagement bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geschäftsführung sehr nahbar. Umfeld in dem man über sich hinauswachsen kann. Tolle Menschen.

Verbesserungsvorschläge

Modernere Tools einführen (insb. Mail und Terminorga mit MS Teams)

Arbeitsatmosphäre

Je nach Teamzugehörigkeit sind hier Unterschiede möglich. In meinem Fall war alles super. Insgesamt ausnahmslos ein sehr herzliches Umfeld geprägt von Menschen, die viel Eigeninitiative mitbringen.

Work-Life-Balance

Die Notwenidigkeit länger zu blieben gibt es nur selten. Es ist und bleibt eine Agentur und es kann passieren, dass man länger bleiben muss. Das kann man dann aber auch schnell wieder ausgleichen. Bei den Urlauben gilt es Rücksicht zu nehmen auf die Urlaubssituation der Kollegen.

Karriere/Weiterbildung

Hier ist Eigeninitiative gefragt. Wer sich weiterbilden möchte, bekommt die Chance dazu. Für externe Fortbildung gibt es ein regelmäßiges Budget. Intern gibt unterschiedliche Formate, die zum Wissensaustausch beitragen. Sofern man Spezialwissen weitergeben möchte, das von Kollegen angefragt ist, kann man in Absprache neue interne Formate einführen.

Kollegenzusammenhalt

Guter Zusammenhalt in unterschiedlichsten Teamkonstellationen. In interdisziplinären Projektteams und auch in den Gewerksteams lernt man viel voneinander und knüpft Freundschaften.

Vorgesetztenverhalten

Das kann je nach Vorgesetztem variieren. Ich war rundum zufrieden. In kritischen Situationen habe ich Schutz erfahren. Ich wurde in gesundem Maß gefördert und gefordert und bei Bedarf auch mal entschleunigt.

Arbeitsbedingungen

Es wird regelmäßig in moderne Technologie investiert und auch die Räumlichkeiten werden den Umständen entsprechend verändert, z.B. aufgrund veränderter Arbeitsbedingungen durch Corona. Bei den Tools kann jedoch mehr gemacht werden.

Kommunikation

Sehr transparente Kommunikation auf allen Ebenen inklusive der Geschäftsführung. Gemeinsam werden unterschiedlichste Erfolge gefeiert und auch regelmäßige Updates zu den Geschäftsergebnissen erfolgen.

Interessante Aufgaben

Hängt sehr stark ab von den Projekten / Kunden die man begleitet. Insgesammt lässt sich sagen, dass man sehr viel lernen kann und dass die Arbeit sehr facettenreich ist. Unterschiedliche Branchen, Produkte, Vorgehensweisen... sehr viel ist dabei. Ab einem gewissen Punkt wiederholt sich einiges jedoch dann auch wieder.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marie Rybarczik, Talent Acquisition Manager
Marie RybarczikTalent Acquisition Manager

Liebe:r Kolleg:in,

danke für dein umfangreiches und schönes Feedback. Wir freuen uns, dass dir deine Zeit im Digital Marketing-Team so viel mitgeben konnte, und du dich aufgehoben und gefördert gefühlt hast.

In Punkto Tools arbeiten wir im Hintergrund daran, diese auf ein nächstes Level zu heben, um unsere Prozesse weiterhin zu verschlanken und zu vereinfachen.

Wie ermutigen alle im denkwerk, sich vielfältig weiter zu bilden, wie du auch so schön geschrieben hast, entweder intern oder extern.

Liebe Grüße,
Marie, Recruiting-Team

Bestes Team und super Arbeitgeber :)

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlecht wirklich nichts

Arbeitsatmosphäre

Super Stimmung

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind flexibel, Home Office hilft enorm, Selbstverantwortung ist auch hier gefragt

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen durch Unternehmenswachstum, Weiterbildung (nach der Probezeit) nach individuellen Zielen

Kollegenzusammenhalt

Unfassbar nette Kollegen, mit denen man tagtäglich zusammenarbeitet

Umgang mit älteren Kollegen

Top! Hier spielt das Alter keine Rolle!

Vorgesetztenverhalten

Sehr transparent und freundlich

Arbeitsbedingungen

Super modernes & offenes Büro mit Außenbereich

Kommunikation

Wöchentlich Meetings in der Abteilung beziehen alle Mitarbeiter mit ein und halten auf aktuellen Stand

Gleichberechtigung

Alle werden gleichberechtigt behandelt und jeder wird respektiert

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche und vielfältige Aufgaben


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marie Rybarczik, Talent Acquisition Manager
Marie RybarczikTalent Acquisition Manager

Liebe:r Kolleg:in,

herzlichen Dank für dein tolles Feedback.

Schön, dass es dir bei denkwerk so gut gefällt und du jeden Tag auf’s Neue gerne zur Arbeit kommst. Wir freuen uns, dass deine Orga so gut mit der denkwerk Flexibilität matcht, wir haben gemerkt, dass es enorm wichtig ist, hier Spielraum zu lassen, und das hybride Arbeitsmodell gibt uns genau das.

Liebe Grüße
Marie, Recruiting-Team

Moderne, aufgeweckte Kölner Agentur mit tollen Persönlichkeiten

4,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe bislang noch nie so eine herzliche Arbeitsatmosphäre erleben dürfen! Ich bin so happy hier zu sein :)

Image

das denkwerk bekommt immer mehr Präsenz und das ist toll!

Work-Life-Balance

Super Nice

Kollegenzusammenhalt

Unser Zusammenhalt innerhalb des Teams haben wir nun öfters unter Beweis gestellt :)! Wir unterstützen uns und bieten aktiv Hilfe an, wenn die Zeit es zulässt.

Vorgesetztenverhalten

Zum Thema Vorgesetztenverhalten kann ich auch nur positives berichten. Wir haben unglaublich tolle Vorgesetzten, die uns unterstützen. Hier geht es nicht nur im die Arbeit. Private Themen haben ebenfalls sehr viel Raum hier im denkwerk und bei uns im Team :) Das schätze ich sehr

Kommunikation

Die Kommunikation läuft super, wir haben regelmäßige Austauschgespräche, wir haben individuelle Austauschgespräche mit unserem Teamlead, wir sind immer ehrlich und direkt zueinander :)


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Marie Rybarczik, Talent Acquisition Manager
Marie RybarczikTalent Acquisition Manager

Liebe:r Kolleg:in,

vielen herzlichen Dank für dein tolles Feedback!

Schön, dass es dir bei denkwerk so gut gefällt und du jeden Tag auf’s Neue gerne zur Arbeit kommst und damit einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg unseres Unternehmens leistest.

Wir freuen uns auf einen noch langen, gemeinsamen Weg.

Liebe Grüße!

Marie, Recruiting-Team

Innovativ, fair und es macht mir eine riesige Freude

4,8
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei denkwerk GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass immer wieder dran gearbeitet wird Werte nicht nur zu predigen, sondern diese wirklich umgesetzt werden

Arbeitsatmosphäre

Auch wenn ich gerne mal im Homeoffice bin, komme ich wirklich gerne in Büro.

Work-Life-Balance

Die Möglichkeit zu Homeoffice und Benefits, wie Urbans-Sports-Club machen WL-Balance möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

mein Lieblings-Benefit ist die vergünstigte Urban-Sports-Mitgliedschaft und als Kölnerin der Denkwerk-Geschenktag am Rosenmontag ;)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

denkwerk versucht immer weiter an seiner Nachhaltigkeit zu arbeiten und hat diese auch im Hinterkopf wenn es um die Arbeit mit Kunden geht.

Kommunikation

Auch wenn man nicht im operativen Geschäft ist, werden Projekte und Events regelmäßig geteilt. Auch im Team gibt es genügend Möglichkeiten seine Gedanken zu teilen.

Gleichberechtigung

Generell sind wir alle auf Augenhöhe und das Geschlecht ob männlich, weiblich, divers oder transsexuell spielt aus meiner Sicht, als weibliche denkwerkerrin keine Rolle


Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Laura	Dückers, Lead Organizational Strategy & Culture
Laura DückersLead Organizational Strategy & Culture

Liebe Kolleg:in,

was ein schönes Feedback - darüber freuen wir uns sehr!

Uns macht es auch eine riesige Freunde, mit dir arbeiten zu dürfen und voneinander lernen zu können. Wir wünschen uns noch einen langen gemeinsamen Weg!

Vielleicht sieht man sich beim nächsten USC-Workout oder im Sommer bei einem Apérol auf der Terrasse.

Bis dahin senden wir sonnige Grüße
Laura

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 160 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird denkwerk durchschnittlich mit 3,9 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Internet (4,1 Punkte). 88% der Bewertenden würden denkwerk als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 160 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Gleichberechtigung und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 160 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich denkwerk als Arbeitgeber vor allem im Bereich Gehalt/Sozialleistungen noch verbessern kann.
Anmelden