Let's make work better.

Gruppe Deutsche Börse Logo

Gruppe 
Deutsche 
Börse
Bewertungen

284 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 70%
Score-Details

284 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

168 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 73 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Sehr guter, moderner Arbeitgeber

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Recht / Steuern bei DEUTSCHE BÖRSE in Eschborn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Respektvoller Umgang miteinander, vetrauensvolle Zusammenarbeit

Work-Life-Balance

Bei hoher Arbeitsbelastung wird auf ausgleichende Maßnahmen geachtet

Kollegenzusammenhalt

Sehr respektvolles miteinander, gehenseitig unterstützend

Vorgesetztenverhalten

Teilweise sehr politisches Agieren

Kommunikation

Regelmäßige Updates, offene Kommunikation

Interessante Aufgaben

Vielfältige, anspruchsvolle Aufgaben, die man auch gestalten kann


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Angekommen!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Deutsche Börse AG in Eschborn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Jeder wird gesehen, trotz so vieler!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Möbiles Arbeite in der EU wird noch nicht ermöglicht.

Verbesserungsvorschläge

Bisher gibt es nichts

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist sehr individuell, meistens aber ohne Stress. Es gibt Zeiten, da läuft es mal ein bisschen stressiger, mal aber sehr ruhig. Insgesamt wird einem immer geholfen, es gibt immer eine helfende Hand und keinen Knatsch.

Image

Ich denke die Deutsche Börse hat ein gutes Image nach draußen, ist aber Teil der Finanzwelt und da ist es momentan schwer nur positives zu sagen.

Work-Life-Balance

Großartig. Man kann innerhalb Deutschland (wäre schön wenns noch innerhalb der EU ginge) von überall aus arbeiten und wann man möchte (zwischen 6 und 22 Uhr). Einzige Bedingung ist WLAN und das Firmenlaptop.

Karriere/Weiterbildung

Kann man gerne machen, es gibt ein kostenloses Online Tool. Alles kostenpflichtige muss abgesegnet werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Hier auch ebenfalls alles Top!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wie jedes andere Unternehmen auch wird darauf geachten, dass kein Bewusstes verschmutzen der Umwelt stattfindet. Aber natürlich gibt es da auch jederzeit Verbesserungsbedarf.

Kollegenzusammenhalt

Der ist sehr stark. Bei 80 Kolleg:innen nicht selbstverständlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Keine Einwände

Vorgesetztenverhalten

Einer der wenige Chef:innen, die ich sehr schätze und die immer ein offens Ohr für jeden Einzelnen hat. Großartige Leistung!

Arbeitsbedingungen

Alles Top!

Kommunikation

Die Kommunikation könnte wie in allen Firmen besser sein, aber grundlegend ist sie gut. Man kann immer, überall optimieren. Ich würde es begrüßen, wenn größere Kampagnen besser geplant wären, und besser kommuniziert wären.

Gleichberechtigung

Keine Einwände

Interessante Aufgaben

Es kann schon mal sehr spannend sein aber die meiste Zeit ist es eher abarbeiten von Todos, das ist ok für mich - trägt aber natürlich nicht dazu bei, dass sich die Aufgabenvielfalt sich als sehr spannend erweist. Man könnte sich über die Ziele, spannendere Themen suchen und sich und das Unternehmen weiter voran bringen, diese Möglichkeit wird uns angeboten.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Gewährt Einblick in den Alltag im Großunternehmen mit zugleich angenehmer Atmosphäre

3,9
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Deutsche Börse in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Trotz der Größe des Unternehmens herrscht eine äußerst angenehme Atmosphäre im Arbeitsumfeld und zwischen den Kollegen. Natürlich hängt dies auch von der entsprechenden Abteilung ab. Dennoch ist das Bild im Großen und Ganzen recht positiv. Man hat auch als Werkstudent die Möglichkeit, sich proaktiv in Projekte zu involvieren und wird als vollwertiges Teammitglied betrachtet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich denke, dass das Gehalt ausbaufähig ist.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt teils sehr große Unterschiede wie Prozesse in den verschiedenen Abteilungen gehandhabt werden. Der Versuch einen weitestgehenden Standard einzuführen, würde nicht schaden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Erfahrung sammeln und gehen

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2022 im Bereich Finanzen / Controlling bei DEUTSCHE BÖRSE in Eschborn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kantine
+ das Gehalt war jeden Monat pünktlich da.
+ Moderne Arbeitsplatzausstattung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

siehe Verbesserungsvorschläge

Verbesserungsvorschläge

Ehrliche Kommunikation mit dem Mitarbeiter über Perspektiven.
- man wird bei Fragen zu Gehaltserhöhungen oft hingehalten und je nach Lage wird auf einen guten Bonus verwiesen, der die nicht vorhandenen Erhöhungen kompensieren soll.
- Aufstiegsmöglichkeiten sind kaum existent

Transparentes Verhalten bzgl. Bezahlung und Sozialleistungen
- teils verdienen altgediente Mitarbeiter 50-100% mehr und machen den gleichen Job. Auch durch Übernahme von Projekten etc. wird keine Perspektive geboten, auch nur in diesen Bereich annährend aufzusteigen.

Es existiert kein Tarifvertrag und damit auch keine Tariferhöhungen.

Da Verdi und auch keine sonstige Gewerkschaft die Belange der Mitarbeiter vertritt, sind die jährlichen Gehaltserhöhungen (2%) vom Wohlfallen des Managements abhängig. - es besteht kein Anspruch.

Der Betriebsrat agiert überwiegend im Interesse des Arbeitgebers und schützt höchstens alte Regelungen für langjährige Mitarbeiter.
Auch ein Einschreiten bei Konflikten zwischen Management und Mitarbeiter findet nur in sehr begrenztem Ausmaß statt. Das kennt man bei Großbanken in Rhein/Main ganz anders.

Arbeitsatmosphäre

geht auch schlimmer....

Image

nach außen immer noch ein gutes Image. Innen wird das anders bewertet, vor allem umso länger die Mitarbeiter im Unternehmen sind.

Work-Life-Balance

Geregelte Arbeitszeiten in den meisten Bereichen, aber es gibt auch Ausnahmen

Karriere/Weiterbildung

Friends & Family ist die einzige Option aufzusteigen, für 95% der Kollegen. Ausnahmen existieren zwar, sind aber sehr selten.

Es wird kein Wert darauf gelegt, dass der Mitarbeiter sich weiterentwickelt. Man soll seine Arbeit machen und das war es.
Es existieren zwar diverse Möglichkeiten zur Weiterbildung, jedoch meist nur Optionen die wenig bis nichts kosten. Kostenintensive Weiterbildungen bekommen nur sehr wenige Mitarbeiter (=Friends & Family halt).

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt wird zwar jedes Jahr um ca 2% erhöht, jedoch gibt es kaum außertarifliche Erhöhungen, sowie keinen Tarifvertrag, so dass es keine automatischen Gehaltserhöhungen für Berufseinsteiger gibt, wie das bei vergleichbar großen Unternehmen der Normalfall ist.

Die Sozialleistungen waren früher einmal gut (BVV 100%, Deferred Compensation, Jobticket + Parkplatz etc.), jedoch für Neueinsteiger nur noch Branchendurchschnitt bei einem unterdurchschnittlichen Gehalt für die Finanzbranche.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird versucht ESG Kriterien zu erfüllen um sich besser darzustellen. Im Sozialen Bereich werden zwar Projekte gefördert, jedoch nur in sehr kleinem Umfang im Vergleich zu dem was finanziell möglich wäre.

Kollegenzusammenhalt

Kein großer Zusammenhalt in den Teams. Jeder macht sein Ding

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt immer wieder Vorruhestandsprogramme zu denen ältere Mitarbeiter teils gedrängt werden. Andererseits gibt es aber auch viele die diese gerne wahrnehmen.

Vorgesetztenverhalten

es wird viel gefordert und insgesamt eher wenig Wertschätzung für die Arbeitsleistung

Arbeitsbedingungen

Der Arbeitsplatz bzw. die Arbeitsausstattung ist sehr modern.

Kommunikation

nach innen wird auch gute Leistung als nicht ausreichend gewürdigt, nach außen werden die Unternehmenszahlen gefeiert und das Management lobt sich selbst

Gleichberechtigung

formal werden Frauen gefördert um die Quoten bzgl. Führungskräfte zu erreichen. Dies führt teils zu Diskriminierung besser qualifizierter Männer.

Insgesamt gibt es aber wenige Frauen im höheren Management. Die Quote wird versucht im niedrigen Management zu kaschieren

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind sehr spannend, herausfordernd und vielfältig, wenn man das möchte. Ansonsten kann man sich auch mit Standardaufgaben begnügen.

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Der Bereich FAC sollte gemieden werden.

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Deutsche Börse AG in Eschborn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeitskollegen die sich getraut haben auch ein Mal nein zu sagen waren freundlich und hilfsbereit.

Internationales Umfeld

Freundliche dutskultur.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Führungskräfte sind keine wirklichen Führungskräfte!
Keine anständige Kommunikation!
Teilweise wird von oben herab geschaut!

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte sollten leiten/sich durchsetzen und das leiten nicht irgendwelchen Mitarbeitern überlassen.

Arbeitsatmosphäre

Am Anfang sehr viele nette und hilfsbereite Kollegen gehabt. Mit der Einstellung neuer Mitarbeiter und der Tatsache, dass die neuen Mitarbeiter größtenteils aus dem selben Netzwerk stammten, wurde die Arbeitsatmosphäre immer schlechter!

Work-Life-Balance

Die Abteilung war sehr Human mit ihren Forderungen! Gab aber leider Mitarbeiter die es nicht verstehen wollten, dass Personen die 3 Stunden vor Ihnen auf der Arbeit erschienen auch mind. 3 Stunden vor Ihnen Feierabend machen können/möchten/dürfen, da in dem Vertrag keine festen Arbeitszeiten festgeschrieben sind!

Karriere/Weiterbildung

Es wurde sich nicht an absprachen gehalten!

Kollegenzusammenhalt

Gruppenbildung in einer sowieso kleinen Unit, da viele Personen aus dem selben Netzwerk eingestellt wurden!

Vorgesetztenverhalten

Es wurde sich nicht, an mit mir sowohl mündlich als auch schriftlich Festgehaltene absprachen bezüglich der Zeit nach meiner Werkstudenten Tätigkeit gehalten (stelle sowohl mündlich als auch per E-Mail angeboten, aber nach 2 Monaten so getan als ob es nie ein Angebot gab).

Arbeitsbedingungen

Häufig Probleme mit Zugängen gehabt. Wenn man Glück hatte war das Problem nach 3-4 Wochen gelöst.

Kommunikation

Arbeitsaufträge von nicht Weisungsbefugten Personen, wurden über dritte kommuniziert, anstelle selbst auf einen zuzukommen! Teilweise wurden von nicht Weisungsbefugten Mitarbeitern, Arbeitsaufträge über externe Berater weitergegeben!
Der eine Stern geht an die super Kommunikation mit den Kollegen, aber die negativen Erfahrungen mit der nicht-weisungsbefugten Person sorgt für 4 Sterne Abzug!

Gleichberechtigung

Häufig herabwürdigende Sprüche gegen Frauen. Vor allem unfaires Verhalten den Frauen in der Abteilung gegenüber!

Interessante Aufgaben

Am Anfang Super interessant, dann kein Werkstudent mehr der Unit gewesen, sondern persönlicher Assistent einer Mitarbeiterin.

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Leider für diese Position keine Weiterempfehlung

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bis 2023 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei DEUTSCHE BÖRSE in Eschborn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Unser Team im Marketing/Social Media Börse Frankfurt bestand aus mehreren Werkstudentinnen/Praktikantinnen und später auch aus einer festangestellten Vollzeitkraft, die einer Person zugearbeitet haben. Im Rahmen dieses Teams (ausgenommen der später eingestellten Vollzeitkraft) empfand ich die Arbeitsatmosphäre als unangenehm und toxisch. Das lag vor allem an der mangelnden Kommunikation meiner Vorgesetzten. Auf meine Fragen und Nachrichten wurden oft nicht geantwortet, was meine Arbeit erschwert hat. Ich solle sowieso nicht jeden Schritt in die Gruppe schreiben (was aber vorher der Konsens war). Später wurde sich beschwert, dass ich zu wenig kommuniziere. Also wie man es gemacht hat, war es falsch.

Work-Life-Balance

Über die Work-Life-Balance kann ich mich nicht beschweren und waren für eine Werkstudenten-Position angemessen.

Kollegenzusammenhalt

Da jeder seine eigenen Tasks für die oben genannte Person erledigt hatte, kann ich dazu nicht so viel sagen. Im Großen und Ganzen war der Kollegenzusammenhalt okay.

Vorgesetztenverhalten

Wie schon oben (auch anhand von genannten Beispielen in Sachen Kommunikationsproblemen) erwähnt, empfand ich das Vorgesetztenverhalten als unangenehm. Ich hatte das Gefühl, wie ich es dann schlussendlich gemacht habe, war es falsch. Ich sollte meinen Kolleginnen auch Dokumente so lange hinterher tragen, bis sie jeder hat, obwohl diese als auch ich regelmäßig im Homeoffice waren, das hätte Wochen gedauert. Dass ich sie ins Büro lege und sie jeder nimmt, war anscheinend keine Option, obwohl effizienter. Nur eins von vielen Beispielen. Da frage ich mich, ob das bewusst Schikane ist. Ich fand es auch interessant zu beobachten, dass ich wegen einem anscheinend um ein paar Millimeter falsch zugeschnittenem Bild kritisiert wurde, während meine Vorgesetzte auf Social Media ein Video postet, auf dem die Köpfe von sprechenden Personen komplett abgeschnitten sind. Generell finde ich es schade, dass es mir als junge Studentin, die Arbeitserfahrung sammeln wollte, es bei einem DAX Unternehmen, leider auch noch von einer Frau, so schwer gemacht wurde.

Kommunikation

Wie oben erwähnt gab es erhebliche Kommunikationsprobleme durch nicht Reagieren auf Nachrichten. Ich habe dann auch aufgehört netterweise als Reminder zweimal nachzufragen. Ich hatte die Tasks erledigt und wenn meine Rückfragen nicht beantwortet werden, liegt es dann nicht mehr in meinem Verantwortungsbereich. Nach einem Monat dort hat meine Vorgesetzte eine Qualitätssicherung gefordert (soweit so gut, war aber vorher nicht der Konsens). Als ich sie dann eine Woche später um eine QS gebeten hatte, wurde wieder nicht geantwortet. Generell empfand ich die Kommunikation als passiv aggressiv. Das hatte ich z.B. während eines 3-monatigen Praktikum bei einem der Big4-Unternehmen nicht so empfunden.


Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich2Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Alle leute sind super freundlich. Ich hatte den besten Mentor meines Karriere

4,6
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling bei Deusche Börse AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das man gute stunden hat für eine pause

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es gibt keine schlechte rede wende

Verbesserungsvorschläge

Mit telefonieren bessere kunden plan

Arbeitsatmosphäre

Perfekt

Image

Sehr gut und populär

Work-Life-Balance

Sehr gut

Karriere/Weiterbildung

Eine bessere Alternative wäre natürlich nicht besser

Gehalt/Sozialleistungen

Gut

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr bewusst

Kollegenzusammenhalt

Gut

Umgang mit älteren Kollegen

Top

Vorgesetztenverhalten

Sie helfen immer aus der Patsche

Arbeitsbedingungen

Fixe zeiten und korrekte

Kommunikation

Es gibt immer ein Meeting

Gleichberechtigung

Naja geht

Interessante Aufgaben

Naja man hat immer mit den Finanzen zutun

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

International, divers, modern ...

3,9
Empfohlen
Ex-FührungskraftHat im Bereich Geschäftsführung bei DEUTSCHE BÖRSE in Eschborn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt sehr gute Atmosphäre.

Image

National und international exzellent.

Work-Life-Balance

Kommt in Teilen etwas unter die Räder.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gute Möglichkeiten bei entsprechender Leistungsorientierung.

Gehalt/Sozialleistungen

Gute Möglichkeiten - ergänzt durch (in den letzten Jahren etwas zusammengestrichene) Sozialleistungen und Benefits.

Kollegenzusammenhalt

Sehr guter, auch deutlich über den beruflichen Rahmen hinausgehender Zusammenhalt.

Umgang mit älteren Kollegen

Nach meiner Kenntnis tadellos.

Vorgesetztenverhalten

Weitgehend gut

Arbeitsbedingungen

Modernes, flexibles Arbeiten.

Kommunikation

Kommunikation von der Führungsebene her in Teilen ausbaufähig.

Gleichberechtigung

In jeder Hinsicht gegeben.

Interessante Aufgaben

Definitiv eine Stärke im Unternehmen ist das breite Spektrum an Aufgaben und Möglichkeiten - das Unternehmen fördert Eigeninitiative und unternehmerisches Handeln im Konzern.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Bewertung der Deutschen Börse AG

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Deutsche Börse AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr interessantes Arbeitsumfeld

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Standort Eschborn


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Aussen hui, innen nicht mehr so doll.

2,8
Nicht empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Deutsche Börse in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Lobhymen auf die Erfolge, aber der Mitarbeiter profitiert nicht davon.

Verbesserungsvorschläge

Equal Pay im Team wäre fair.

Arbeitsatmosphäre

Kommt sehr auf das Team an

Image

War schon mal besser

Work-Life-Balance

Kommt sehr auf den Chef an

Karriere/Weiterbildung

Nur mit Vitamin B oder Selbstaufgabe

Gehalt/Sozialleistungen

Prinzip Nase

Kollegenzusammenhalt

Kommt sehr auf das Team an

Vorgesetztenverhalten

Kommt sehr auf den Chef an

Kommunikation

Wichtige Informationen werden nicht present genug veröffentlicht

Interessante Aufgaben

Inzwischen zuviel Admin


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 360 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Gruppe Deutsche Börse durchschnittlich mit 3,7 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt im Durchschnitt der Branche Finanz (3,7 Punkte). 61% der Bewertenden würden Gruppe Deutsche Börse als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden