Deutsche Post DHL Group als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

55 von 3.428 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r

kununu Score: 2,9Weiterempfehlung: 43%
Score-Details

55 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

21 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 28 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Top Firma


4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Deutsche Post in Saarbrücken absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

So ziemlich alles.

Verbesserungsvorschläge

Bin mehr als Zufrieden!


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Geizig


2,7
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Deutsche Post - Fernmeldeamt 3 in Hamburg in Hamburg abgeschlossen.

Verbesserungsvorschläge

Für Leute mit abgeschlossener Berufsausbildung mehr Lohn zahlen!
Habe bei der DP AG eine Ausbildung gemacht und verdiene das gleiche wie jemand, der keine Ausbildung gemacht hat und dort arbeitet-.-


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Nein danke


1,8
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Deutsche Post in Hamburg gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

In der Berufsschulzeit müssen die Azubis nicht nachmittags zur Arbeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Für einen ausgefallenen Ausbilder gibt es keiner Ersatz. Schicken minderjährige Azubis aus Personal- und Zeitmangel schon im zweiten Ausbildungsmonat getrennt zur Ausfahrt. Kontakt halten über private Handys. Geht dabei was schief, ist der Azubi Schuld - Kündigung in der Probezeit.

Verbesserungsvorschläge

An Ausbildungsrichtlinien halten.

Die Ausbilder

Gut, wenn verfügbar.

Spaßfaktor

Geht verloren, durch den massiven Druck auf allen Seiten.

Aufgaben/Tätigkeiten

Sind klar.

Respekt

Leider nicht.

Arbeitsatmosphäre

Durch Überlastung, Arbeitsbedingungen. Druck und daher Ausfall, nicht gut.

Ausbildungsvergütung

Jede Minute zu wenig, wird punktgenau abgerechnet, die zusätzlichen nicht. Lohnabrechnung wenig verständlich.

Arbeitszeiten

Sind klar.


Variation


Grausame Zustände


2,2
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei deutsche post in Deutschland gemacht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

hört nicht zu, man ist einfach nur eine Maschine kein mensch mehr in seinen augen, gerne auch zum lügen bereit, manipulierend

Verbesserungsvorschläge

einfach menschlich werden

Die Ausbilder

Man kann mit manchen reden andere wiederum sollte man vielleicht sogar aus dem weg gehen.

Spaßfaktor

ehrlich gesagt kommt das immer auf Bezirk und Laune des Teamleiters an, es ist zudem auch oft vorgekommen unbezahlte überstunden zu machen oder von früh bis nachmittag ohne pause durcharbeiten (Laufen/Fahren)

Aufgaben/Tätigkeiten

Zeit zum lernen hat man in der Berufsschule , wieder rum nur wenn man nah genug an der schule wohnt, Man kann ins ausland ja muss aber bestimmte voraussetzungen erfüllen, die Arbeitsmittel die einem zur verfügung gestellt werden sind teils sogar einfach nur eine gefahr für den straßenverkehr...

Variation

Man geht über weihnachten in ein Paket oder Briefzentrum lernt dort alles kennen, Berufsschule ist viel Stoff sehr trocken meiner Meinung nach, und eben das Zustellen

Respekt

Wenn es ein muss Lügen sie bis zur Chef Etage hoch um einen raus zu kriegen, Mobbing ist nix neues bei denen, also es kann richtig eklig werden

Karrierechancen

von 20 auszubildenden vielleicht 4 oder wenns ein glücklicher standort ist alle je nach dem, voraussetzung sind auch gute noten in der berufschule und gute Monats Feedbacks, es ist möglich KKEP Kaufmann für Kurier,-Express,-Postdiensleistungen an die ausbildung ran zu hängen

Arbeitsatmosphäre

unter den auszubildenden herschte bei mir eine angenehme Atmosphäre, unter den kollegen selbst gibt es gut und gerne mal eine unstimmigkeit,
es gibt den Deutsche Post Fußball Club etwas anderes ist mir nicht bekannt

Ausbildungsvergütung

Ohne zahlen zu nennen verdient man dort als auszubildender recht gut

Arbeitszeiten

Unbezahlte überstunden, Kaum bis keine Freizeit, sogar Pausen sind schwer einzuplanen ohne ewig unterwegs sein zu müssen


Erst Zustellerin dann Azubi im selbigen Bereich


4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Deutsche Post in Kassel gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles andere ist super mir hat es sehr gut gefallen und nicht nur ich sondern auch zahlreiche Bekannte und Freunde waren der Meinung das dies absolut mein Job war.
Ich bin persönlich gewachsen stärker geworden und bereue keine Sekunde meiner Zustellzeit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeiter nicht einfach ziehen lassen ohne eine Persönliche Aussprache.

Verbesserungsvorschläge

Wenn alles mal nicht so funktioniert wie es sollte besser nachhaken und zuhören und nicht einfach ziehen lassen .
Auf die direkte Meinung der Person zugehen .Probleme gemeinsam lösen.

Die Ausbilder

Ausbilderin war recht neu und immer zur Stelle wurde nicht sehr gemocht weil wohl furchteinflößend.
Für mich eine der besten Ausbilderin die man sich vorstellen kann.
Vorbildfunktion + Lob kam nicht zu kurz!

Spaßfaktor

Der Job ist etwas für Sportliebende Personen ich war 25 als ich bei der Deutschen Post anfing hatte 111 Kilo auf den Hüften als ich aufhörte waren es 82!
Mir hat der Job also viel Spaß bereitet bei Wind und Wetter!

Aufgaben/Tätigkeiten

Interessant , da man ständig neue und auch bekannte Menschen trifft die meist sehr nett und Hilfsbereit sind!
Als Frau stand ich nie allein da, schwere Pakete wurden mir gern mal abgenommen oder es wurde mit angepackt.
Man muss nur höflich Fragen.
Habe im ersten Lehrjahr als eine der wenigen schon alleine Zustellen dürfen.
Hatte einen sehr großen Bezirk, der so für mich nicht schaffbar war.

Variation

Man wechselt wohl als junge Zustellkraft öfter mal die Bezirke, was ich aber noch nicht so mitbekommen habe, da ich ja noch in Ausbildung war.

Respekt

Mir wurde immer respekt entgegengebracht egal ob von Kollegen oder der Führungsetage

Karrierechancen

Kann ich nichts zu sagen habe aber gehört, das man sich auch als Hauptschüler eine höhere Stelle erarbeiten kann.

Arbeitsatmosphäre

Lustig, Respektvoll teilweise hört man auch bei Privatem zu aber nicht aufdringlich.
Auf Zustellung kann man dann bei hohem aufkommen erstmal durchschnaufen

Ausbildungsvergütung

Ist in Ordnung

Arbeitszeiten

Absolut machbar war in einem Zsp welches um 6.15 angefangen hat bis 15 Uhr....Freizeit hatte ich genügend!


Keine Instanzen. Heuchler. Lügner. Luftverschmutzung Lager. Keine Unterstützung der Ausbilder und Chefs.


1,0
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Deutsche Post AG in München gemacht.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Unterstützung.
Nutzen Azubis aus.
Stellen Chronische Krankheiten als Lügen dar.

Die Ausbilder

Keine Unterstützung.
Nutzen Azubis aus.
Stellen Chronische Krankheiten als Lügen dar.

Aufgaben/Tätigkeiten

Nutzen azubis aus.

Karrierechancen

Viele Azubis haben sehr schlechte Verträge bekommen.

Ausbildungsvergütung

Mindest Tarif laut Tarifgesetzt Kaufmänische Ausbildung


Spaßfaktor

Variation

Respekt

Arbeitsatmosphäre

Arbeitszeiten


Ist nicht jedem seins


2,0
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei deutsche post in Deutschland abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Bezahlung

Verbesserungsvorschläge

Auch fahrtkosten für die zu bezahlen die in der stadt arbeiten in der sie wohnen.

Die Ausbilder

Scheinen höfflich

Spaßfaktor

Der spaß wird dir schnell genommen

Aufgaben/Tätigkeiten

Immer das gleiche. Es wird immer mehr und mehr. Akkordarbeit. Das maximale am besten in Minimalster zeit.

Respekt

Respekt an die kollegen die noch gesund sind und jeden tag hart arbeiten.

Karrierechancen

Wird einem hoch angepriesen.

Arbeitsatmosphäre

Jeder denkt an sich selbst. Anders is es nicht zu schaffen. Viel stress. Schnell steht man unter druck.

Ausbildungsvergütung

Top

Arbeitszeiten

Im ersten früh aus. Im zweiten kommt man schnell mal an die 10h


Variation


Nicht schlimmer geht immer sondern schlimmer geht es wirklich nicht mehr


2,1
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Deutsche Post DHL Group in Deutschland absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Überweisung vom Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Wird sich sowieso nichts ändern und wirklich was zu retten ist da nicht mehr

Die Ausbilder

Je nachdem welchen man erwischt hat man richtig Pech gehabt kommt dabei auf den Standort an

Spaßfaktor

Es ist absolut langweilig und man ist gezwungen eine 5 tägige kennenlernfahrt in eine Jugendherberge zu machen und danach eine 3 tägige fahrt die von Verdi gesponsort wird wo man dann überredet wird der Verdi beizutreten was in der Ausbildung völlig sinnlos ist. Fährt man nicht mit wird man sofort gekündigt da die Fahrten extra in der probezeit stattfinden. Man muss mit fremden Leuten auf einem Zimmer schlafen und die Ausbilder wollen das Verhalten von Personen beobachten um danach auszusortieren.

Aufgaben/Tätigkeiten

Man macht die selbe Arbeit wie alle anderen auch da es in dem Beruf nicht viel zu lernen gibt. Azubis sind hier billige Arbeitskräfte obwohl mehrfach gesagt wird auszubildende nicht auszubeutende.. Knochenjob!!

Variation

Jeden Tag das selbe

Respekt

Es gibt recht nette Kollegen aber es gibt viele mit denen möchte ich nichts zu tun haben

Karrierechancen

Bei mehr als 20 Krankheitstagen in 2 Jahren keine unbefristete Übernahme

Arbeitsatmosphäre

Empfinde ich als unangenehm

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildung wird gut vergütet

Arbeitszeiten

Im ersten Lehrjahr läuft man zu zweit da hat man früh Feierabend. So zwischen 11 und spätestens 14 Uhr. Im zweiten Lehrjahr ist man aber oft bis 17 oder 18 Uhr unterwegs und kann dagegen nicht mal was sagen weil man im ersten Jahr früh Feierabend hatte.


Verbesserung dringend notwendig.


2,6
Nicht empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei DHL Home Delivery GmbH in Bonn absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Umfeld und die die Zusammenarbeit mit den Kollegen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Tarifvertrag

Verbesserungsvorschläge

-Bessere Organisation der Internen Abläufe bei Ausbildung und Arbeitsabläufen.
-Digitalisierung
-mehr auf Vorschläge der Kollegen eingehen.

Die Ausbilder

Oft kein Plan von den Tätigkeiten

Spaßfaktor

Je nach Projektart

Aufgaben/Tätigkeiten

Ständig wiederkehrende Tätigkeiten

Variation

Wenig Variation

Respekt

Der Umgang und das Gefühl mir gegenüber respektvoll zu sein, klappt.

Karrierechancen

Gibt es eher nicht.

Arbeitsatmosphäre

Oft angeschlagen, aber auch gut.

Ausbildungsvergütung

Katastrophal.

Arbeitszeiten

Gleitzeit


Gefangen in alten Mustern


2,7
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei Deutsche Post DHL Group in Deutschland abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Abteilungen, in denen man hospitieren kann

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wertschätzung gleich null, leere Versprechungen ggü. den MA, teilweise noch extremes "Beamtendenken", viele Kollegen sind sehr engstirnig und steiff.

Verbesserungsvorschläge

Nicht immer so zwischen den Extremen schwanken, Zuverlässigkeit


Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Karrierechancen

Arbeitsatmosphäre

Ausbildungsvergütung

Arbeitszeiten


Mehr Bewertungen lesen