Let's make work better.

Deutsches Patent- und Markenamt Logo

Deutsches 
Patent- 
und 
Markenamt
als Arbeitgeber

Top
Company
2024

Wie ist es, hier zu arbeiten?

Top
Company
2024
3,8
kununu Score96 Bewertungen
77%77
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 3,7Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,8Image
    • 3,5Karriere/Weiterbildung
    • 4,1Arbeitsatmosphäre
    • 3,6Kommunikation
    • 4,1Kollegenzusammenhalt
    • 4,5Work-Life-Balance
    • 3,9Vorgesetztenverhalten
    • 3,9Interessante Aufgaben
    • 4,3Arbeitsbedingungen
    • 3,9Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 4,3Gleichberechtigung
    • 4,5Umgang mit älteren Kollegen

Awards

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Patent-Assessor:in13 Gehaltsangaben
Ø77.200 €
Sachbearbeiter:in6 Gehaltsangaben
Ø47.900 €
Verwalter:in6 Gehaltsangaben
Ø47.300 €
Gehälter für 9 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Deutsches Patent- und Markenamt
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Seine Arbeit ordentlich erledigen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Deutsches Patent- und Markenamt
Branchendurchschnitt: Öffentliche Verwaltung
Unternehmenskultur entdecken

Beruf und Familie. Mit Sicherheit.

Wer wir sind

Erfindergeist und Kreativität brauchen wirksamen Schutz. Das Deutsche Patent- und Markenamt (DPMA) ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte des geistigen Eigentums: Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs. Wir bieten sichere, modern ausgestattete und familienfreundliche Arbeitsplätze am Puls der Innovation.

Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt stehen wir für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Unsere rund 2 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind hoch qualifizierte Dienstleister für Erfinderinnen und Erfinder sowie für Unternehmen. An drei Standorten – München, Jena und Berlin – entwickeln wir die nationalen, europäischen und internationalen Schutzsysteme weiter.

Das DPMA ist ein familienfreundlicher Arbeitgeber. Wir bieten Ihnen möglichst individuelle Arbeitsmodelle mit Home-Office, flexiblen Arbeitszeiten, Job-Sharing und Teilzeitbeschäftigung an. Weil uns die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben besonders wichtig ist, gibt es bei uns Eltern-Kind-Büros, eine Kinderkrippe, soziale Angebote, ein engagiertes Gesundheitsmanagement und Teilzeitmodelle auch für Führungskräfte.

Wir setzen mit Überzeugung auf Chancengleichheit und Diversität. Das DPMA gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Menschen jeden Geschlechts. Bei uns arbeiten Menschen verschiedener Nationalitäten sowie Personen mit Handicap gleichberechtigt nebeneinander. Wir schätzen die Arbeitsleistung jedes Einzelnen und achten seinen Wert als Mensch. Unsere soziale Verantwortung nehmen wir als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes sehr ernst.

Gut ausgebildete, motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind die Voraussetzung für den Erfolg unseres Hauses. Wir berücksichtigen Ihre Fähigkeiten, Stärken und Karriereziele und bieten Ihnen individuelle Entwicklungs- und Fördermaßnahmen sowie Aufstiegsmöglichkeiten. Besonders stolz sind wir auf unser umfangreiches Fortbildungsangebot.

Ausführliche Informationen zu den Karrieremöglichkeiten beim DPMA finden Sie auf unserer Internetseite: https://www.dpma.de/dpma/karriere

Wir bilden aus!
Beim DPMA gibt es die Möglichkeit zur Ausbildung in sechs verschiedenen Berufen. Näheres dazu finden Sie unter https://www.dpma.de/dpma/karriere/berufsausbildung

Produkte, Services, Leistungen

Das DPMA ist das Kompetenzzentrum für alle gewerblichen Schutzrechte: Patente, Gebrauchsmuster, Marken und Designs.

Perspektiven für die Zukunft

Als größtes nationales Patentamt in Europa und fünftgrößtes nationales Patentamt der Welt stehen wir für die Zukunft des Erfinderlandes Deutschland in einer globalisierten Wirtschaft. Der Schutz des geistigen Eigentums ist eine wichtige Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand und deshalb wichtiger denn je. Unsere rund 2 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln die nationalen, europäischen und internationalen Schutzrechtssysteme weiter. Dabei fühlt sich das DPMA dem Leitbild einer digitalen Dienstleistungsbehörde verpflichtet. Schon seit mehreren Jahren arbeitet mehr als die Hälfte unserer Beschäftigten mit elektronischen Akten, wir sind damit bundesweit Vorreiter im E-Government. Unsere elektronischen Services und unser digitales Geschäftsprozessmanagement bauen wir im Interesse unserer Kunden und Mitarbeiter weiter aus.

Wir freuen uns, dass Sie sich für das DPMA als Arbeitgeber interessieren und auf den gegenseitigen Austausch! Beteiligen Sie sich gerne an Diskussionen. Wir bitten jedoch um die Einhaltung unserer Netiquette und um einen verantwortungsbewussten und respektvollen Umgang miteinander. Falls unsere Netiquette nicht eingehalten wird, behalten wir uns das Recht vor, Inhalte gegebenenfalls zu löschen und an die jeweiligen Plattformbetreiber zu melden. Unsere Netiquette finden Sie unter: https://www.dpma.de/service/socialmedia/netiquette/index.html.

Datenschutz

Die Sicherheit von Daten im Internet sowie der Datenschutz allgemein sind dem DPMA ein wichtiges Anliegen. Das DPMA möchte mit dieser kununu-Seite mit Interessentinnen und Interessenten in Kontakt treten und auf sich als Arbeitgeber aufmerksam machen.

Wir weisen jedoch darauf hin, dass kununu beim Besuch dieser Seite mit Hilfe von Cookies personenbezogene Daten von Nutzern erhebt. Inwieweit kununu seine Dienste dabei im Einklang mit der Datenschutzgrundverordnung erbringt, kann das DPMA nicht abschließend beurteilen. Das DPMA kann weder nachvollziehen, welche Nutzerdaten kununu erfasst, noch hat es Zugriff auf diese Daten oder Einfluss auf deren weitere Verwendung.

Das DPMA erhält von kununu anonyme Statistiken über Profilbesucher und Abonnenten, die allerdings keine Rückschlüsse auf individuelle Nutzerinnen und Nutzer zulassen. Insbesondere können wir die statistischen Daten nicht mit den Profildaten von Nutzerinnen und Nutzern in Verbindung bringen. Das DPMA kann aber sehen, wer auf sein Profil zugegriffen hat (wenn Sie dieser Page als Fan folgen und insbesondere in diesem Fall die öffentlichen Informationen Ihres Profils ansehen).

Sollten sich neue Rahmenbedingungen für den Auftritt des DPMA bei kununu ergeben, werden wir diese selbstverständlich eingehend prüfen. Bis dahin muss jede Nutzerin und jeder Nutzer des kununu-Netzwerks selbst sorgfältig prüfen, welche personenbezogenen Daten sie oder er mit und über kununu preisgibt. Welche dies konkret sind, entscheiden Sie in Ihren Einstellungen. Informationen darüber, in welchem Umfang kununu Daten verarbeitet, finden Sie in der Datenschutzerklärung von kununu unter https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

Nähere Informationen zum Datenschutz im Bewerbungsverfahren beim DPMA erhalten Sie unter https://www.dpma.de/dpma/recht_und_gesetz/datenschutzerklaerung/umfangderverarbeitungpersonenbezogenerdaten/bewerbungbeimdpma/index.html und bei unserer Datenschutzbeauftragten (datenschutz@dpma.de).

Kennzahlen

Mitarbeiter2.800

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 81 Mitarbeitern bestätigt.

  • HomeofficeHomeoffice
    79%79
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    78%78
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    77%77
  • KantineKantine
    75%75
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    75%75
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    69%69
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    67%67
  • BarrierefreiBarrierefrei
    60%60
  • ParkplatzParkplatz
    53%53
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    40%40
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    38%38
  • CoachingCoaching
    25%25
  • RabatteRabatte
    15%15
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    14%14
  • InternetnutzungInternetnutzung
    10%10
  • EssenszulageEssenszulage
    2%2
  • DiensthandyDiensthandy
    1%1

Was Deutsches Patent- und Markenamt über Benefits sagt

  • Genderunabhängige Bezahlung
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Home-Office
  • flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle
  • Sprachkurse und Fitnessangebote während der Arbeitszeit
  • Kantine
  • Kinderkrippe (in München)
  • Job-Ticket
  • Umzugskostenvergütung
  • Leistungsprämien
  • Unterstützung bei der Wohnungssuche

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Wir bieten sichere, modern ausgestattete und familienfreundliche Arbeitsplätze am Puls der Innovation. Darüber hinaus steht das DPMA für sehr gute Sozialleistungen, individuelle Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten sowie ein professionelles Gesundheitsmanagement. Wir setzen überzeugt auf Chancengleichheit. Für einen Großteil unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besteht die Möglichkeit, auch von zuhause aus zu arbeiten, um Beruf und Privatleben besser zu vereinbaren. Außerdem bieten wir flexible Arbeitszeitregelungen an.

Das DPMA hat sich dem Schutz von Innovationen für den Wirtschaftsstandort Deutschland verschrieben. Dabei war und ist das DPMA selbst Vorreiter für die digitale Verwaltung und erledigt seine Geschäftsprozesse nahezu vollständig elektronisch.
Als Arbeitgeber berücksichtigen wir die Fähigkeiten, Stärken und Karriereziele unserer Beschäftigten und bieten ihnen individuelle Entwicklungs- und Fördermaßnahmen und Aufstiegsmöglichkeiten an. Nicht zuletzt bieten wir als Arbeitgeber des öffentlichen Dienstes einen krisensicheren Arbeitsplatz.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter prüfen Erfindungen, erteilen Patente, registrieren Marken, Gebrauchsmuster und Designs, verwalten Schutzrechte und informieren die Öffentlichkeit darüber. Das DPMA hat darüber hinaus Aufsichtsaufgaben im Bereich des Urheberrechts und bildet angehende Patentanwältinnen und Patentanwälte aus.
An diesen Aufgaben arbeiten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit diversen Qualifikationen. Informationen zu den einzelnen Berufsfeldern entnehmen Sie bitte unserer Karriereseite: https://www.dpma.de/dpma/karriere.

Gesuchte Qualifikationen

Das DPMA bietet vielfältige Arbeitsmöglichkeiten für Ingenieurinnen und Ingenieure, Naturwissenschaftler, IT-Fachleute, Juristinnen und Juristen, Verwaltungsfachleute sowie diverse Berufsausbildungsmöglichkeiten. Das genaue Anforderungsprofil finden Sie in der jeweiligen Stellenanzeige unter: https://www.dpma.de/dpma/karriere/aktuellestellenanzeigen/index.html.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Deutsches Patent- und Markenamt.

  • recruiting@dpma.de

  • Bitte bewerben Sie sich möglichst per E-Mail. Nähere Informationen finden Sie bei der jeweiligen Stellenausschreibung.

Standorte

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Es wird viel Wert darauf gelegt, dass man an Themen arbeiten kann, die einen interessieren. Außerdem achten die Kolleginnen und Kollegen aufeinander und unterstützen sich bei Bedarf gegenseitig.
Es wird darauf geachtet, dass man nicht zu viele Überstunde anhäuft. Urlaubszeiten und Ausfälle können flexibel gehandhabt werden.
Der Blick von der Dachterrasse ist unvergleichlich!
Bewertung lesen
Möglichkeit auf mobiles Arbeiten. Kitaplätze im Haus. Gute Büroausstattung. Faire Bezahlung. Nette Kollegen. Gute Lage (innenstadt). Großes Sport bzw. Fitnessangebot und ein Betriebsarzt und Psychologe im Haus. Viele Kleinigkeiten die es in Unternehmen nicht gibt denke ich. Es gibt einen Paternoster. Die Kantine hat eine gute Auswahl.
Bewertung lesen
Die Aufgaben sind spannend und abwechslungsreich. Der Austausch mit den kundigen Kolleg*innen ist unkompliziert. Wertschätzende Atmosphäre - und viel gemeinsames Lachen. Blick von der Dachterrasse: der Hammer!
Bewertung lesen
Verschiedene Teilzeitmodelle
Home Office
Kinderkrippe
Kantine
Betriebsarzt
Es ist bequem, was man heute nicht schafft, macht man eben morgen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Neue Mitarbeiter werden mit Versprechen nach Gehaltsprogression geworben. Neuerdings bleibt diese jedoch ohne Kommunikation im Vorfeld kurzfristig aus. Das ist besonders für jüngere Mitarbeiter, die einen Abschlag beim Gehalt für die Zuverlässigkeit einer Beamtenfunktion beim Bund tauschen, bitter. Die Leitung des Patentamts hat sich offenbar dazu entschieden, den Bund als unzuverlässigen Arbeitgeber wirken zu lassen, obwohl Zuverlässigkeit der unique - wenn nicht gar der einzige - selling point des Patentamts als Arbeitgeber ist.
Eingestaubte, graue, Münchner (obwohl es eine Bundesbehörde(!) ist) Behörde, die unter den Personaleinstellungen der letzten 20 Jahre leidet.
>>Das haben wir schon immer so gemacht ... . Das geht nicht.
Bewertung lesen
Kommunikation, Aussetzung der Regelbeförderung und der Umgang damit. Intransparentes Beurteilungssystem.
Da es sich um eine Behörde handelt, sind manche Prozesse etwas umständlich und dauern länger als in anderen Unternehmen.
Bewertung lesen
Personen werden auf relevante Stellen gesetzt einzig wg. irgendwelchen Papier, nicht wg. Leistung und Können.
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Es sollte nur mit dem beworben werden, was auch der Realität entspricht und eingehalten werden kann. Vergesst nicht das Stammpersonal/die Basis, sie wissen wie „der Laden“ am besten läuft.
Bessere Vergütung für den Mittleren Dienst + München Zulage zahlen + siehe andere Behörden in München + mehr Teilnehmer für den Aufstieg in den gehoben Dienst zulassen
Bewertung lesen
Bessere Bezahlungen. Prämien weiter kommen lassen als nur zu den Vorgesetzten. Junge Leute mehr fördern. Nicht ohne Grund gehen alle nach der Ausbildung.
Bewertung lesen
Mehr Benefits, z.B. Corporate Benefits , JobRad ; eigene Hunde mit ins Büro nehmen
Bewertung lesen
Noch ein Stück mehr Digitalität. Mehr Vorbereitung auf neue Mitarbeiter. Wenn neue Mitarbeiter kommen, sollte etabliert werden, dass der Vorgänger noch, zumindest ein, zwei Monate mit einem arbeitet, sodass nicht direkt eine große Überforderung folgt, da man sich viele selbst beibringen muss ggf.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Work-Life-Balance

4,5

Der am besten bewertete Faktor von Deutsches Patent- und Markenamt ist Work-Life-Balance mit 4,5 Punkten (basierend auf 24 Bewertungen).


Es gibt die Möglichkeit je nach Bereich regelmäßig von Zuhause aus zu arbeiten. Man muss mindestens vier mal im Monat in Präsenz anwesend sein. Alles abhängig von dem Bereich, inwiefern Präsenz wichtig ist bzw. was der Vorgesetzte davon hält, allerdings ist den allermeisten klar, dass Home Office heutzutage sehr wichtig ist, um neue Mitarbeiter zu bekommen und alles in allem viele Vorteile hat.
5
Bewertung lesen
Die aktuelle Dienstvereinbarung ist gut. Man darf 80 % seiner Zeit von zuhause aus arbeiten, was insbesondere mit Familie ideal ist. Dienstvereinbarungen können aber geändert werden. Nach den jüngsten Vorfällen bin ich skeptisch, ob es so familienfreundlich bleibt.
Überarbeiten tut man sich normal nicht. Außer man bekommt eine Vertretung nach der nächsten aufgebrummt ohne Dank und Bezahlung. Homeoffice ist möglich je nach Abteilung.
4
Bewertung lesen
Gleitzeit, 30 Tage Urlaub, flexible Arbeitszeiten und ortsunabhängiges Arbeiten ermöglichen eine gute Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.
5
Bewertung lesen
Durch 80% Home Office Möglichkeit ist man sehr flexibel. Es kommt natürlich immer auf die Stelle an.
Was Mitarbeiter noch über Work-Life-Balance sagen?

Am schlechtesten bewertet: Karriere/Weiterbildung

3,5

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Deutsches Patent- und Markenamt ist Karriere/Weiterbildung mit 3,5 Punkten (basierend auf 20 Bewertungen).


Inhaltlich ist eine Weiterbildung deutlich unterdurchschnittlich möglich. Ein Karriereweg ist für die Arbeitseffizienz eher hinderlich und so scheint der Arbeitgeber auch zu handeln.
Keine Weiterbildung wegen Sparmaßnahmen. Einerseits will man die „eierlegende Wollmichsau“, andererseits darf es nix kosten.
Karriere macht man hier nur kurz vor der Pensionierung und/ oder mit dem richtigen Geschlecht.
1
Bewertung lesen
Möglichkeit, sich für und über einen berufsbegleitenden Fernstudiengang zu qualifizieren.
3
Bewertung lesen
Viele Möglichkeiten gibt es nicht. Man macht Vorschläge um sich auf andere Art weiter zu bilden - wird abgelehnt weil das bringt einem ja nichts.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Deutsches Patent- und Markenamt wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 3,8 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Öffentliche Verwaltung schneidet Deutsches Patent- und Markenamt besser ab als der Durchschnitt (3,4 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 77% der Mitarbeitenden Deutsches Patent- und Markenamt als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 96 Bewertungen schätzen 59% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 43 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Deutsches Patent- und Markenamt als eher modern.
Anmelden