Navigation überspringen?
  

DEWI- UL International GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Sonstige Branchen
Subnavigation überspringen?
DEWI- UL International GmbHDEWI- UL International GmbHDEWI- UL International GmbH
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,62
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Arbeitgeber stellen sich vor

DEWI- UL International GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,62 Mitarbeiter
0,00 Bewerber
0,00 Azubis
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    DEWI- UL International GmbH
  • Stadt
    Wilhelmshaven
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 23.Apr. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Unflexible Geschäftsführung mit starren Denkmustern und stark hierarchisch. Mitunter deutliche Schatten auf der früher eher sonnigen Arbeitsatmosphäre. Unter Mitarbeitern gab es früher einen großen Zusammenhalt mit fast familiären Charakter. Ob zunehmende Unternehmensgröße oder zunehmender Druck durch den Schwenk vom Forschungsinstitut zum kommerziell agierenden Unternehmen die Gründe sind, ist nicht nachvollziehbar, jedoch herrschte zur Abgangszeit ein eher schlechtes Arbeitsklima. Abgangsrate bzw. Fluktuation damals hoch.

Vorgesetztenverhalten

War insgesamt verbesserungswürdig. Mittleres Management war mal mehr oder mal weniger ok, je nach zu treffenden Entscheidungen, sofern diese dort überhaupt selbst entschieden werden durften. Siehe stark ausgeprägte Hierarchie, oft ungerecht.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits beschrieben, gab es unter Mitarbeitern früher einen großen Zusammenhalt mit fast familiären Charakter. Leider gab es vor Abgang leider Eintrübungen.

Interessante Aufgaben

Aufgabengebiet und Kunden waren immer interessant, es war nie langweilig. Es gab viel zu lernen und bescherte eine Menge Erfahrung.

Kommunikation

Es wurde zunehmend eher angeordnet denn kommuniziert.

Gleichberechtigung

Kann nicht wirklich bewertet werden, jedoch gab es unter Kollegen keine Klagen diesbezüglich seitens weiblichen Kollegiums.

Umgang mit älteren Kollegen

War in Ordnung.

Karriere / Weiterbildung

Bezahlung schlecht, Arbeitsbedingungen ebenso. Zu lernen gab es aufgrund Abwechslung und interessanter Aufgaben jedoch viel. Daher wurde das Unternehmen oft als Sprungbrett genutzt, die Folge war eine hohe Fluktuation. Weiterbildung durch Seminare wurden angeboten, auch intern. Fremdsprachkurse wurden organisiert, mussten jedoch in der freizeit durchgeführt werden. Bildungsurlaub nicht durchzusetzen. Aufstiege damalsnahezu unmöglich.

Gehalt / Sozialleistungen

Wie oben. Schlechte Bezahlung als Ingenieur, selbst in Vergleich zu Facharbeitern, kein Vergleich zu Ingenieuren anderer Arbeitgeber. Viele Dienstreisen, hohe Arbeitsbelastung, viele Überstunden, für jede Anerkennung musste diskutiert werden. Wenig Freizeitausgleich und Urlaub. Dienstreisen mussten aus Kostengründen (laut Tarifvertrag mussten Reisezeiten an den Wochenenden nur teilweise bezahlt werden, so die Argumentation der GF) an den Wochenenden begonnen oder beendet werden. Bei oft geführten und langen Dienstreisen entstanden so deutliche Einbußen bzw. deutliche Belastungen für den Arbeitnehmer.

Arbeitsbedingungen

Siehe oben. Schlechte Bezahlung als Ingenieur, selbst in Vergleich zu Facharbeitern, kein Vergleich zu Ingenieuren anderer Arbeitgeber. Viele Dienstreisen, hohe Arbeitsbelastung, viele Überstunden, für jede Anerkennung musste diskutiert werden. Wenig Freizeitausgleich und Urlaub. Dienstreisen mussten aus Kostengründen (laut Tarifvertrag mussten Reisezeiten an den Wochenenden nur teilweise bezahlt werden, so die Argumentation der GF) an den Wochenenden begonnen oder beendet werden. Bei oft geführten und langen Dienstreisen entstanden so deutliche Einbußen bzw. deutliche Belastungen für den Arbeitnehmer. Selbst auf langen Reisen durfte je nach Hierarchiestufe nur 2. Klasse Bahn oder Economy gebucht werden, anderen stand mehr offen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sozailbewusstsein nicht ausreichend, Umweltbewusstsein kann nicht bewertet werden.

Work-Life-Balance

Arbeitszeitverkürzungen, auch temporär, konnten gegen Einkommensanpassung verhandelt werden. Urlaubsansprüche nur leicht über gesetzlichem Minimum, mit Alter steigend (Tarifvertrag öffentlicher Dienst). Dennoch viele Überstunden. Dienstreisen bzw. An- und Abreisen an Wochenenden, um zu sparen. Gleitzeit mit Kernzeit (was aber auch bedeutet, dass keine Überstundenaufschläge anerkannt werden).

Image

Als Dienstleister gutes Image und bei Kunden angesehen.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Mitarbeiterorientierung und gerechteres Verhalten täte dem Arbeitsklima gut. Gehälter sind sehr ungleich verteilt und könnten leistungsgerechter angepasst werden.

Pro

Interessante Aufgaben, hohes Lernpotenzial. Leider nicht mehr.

Contra

Ungerecht, in Mitarbeiterfragen wenig bis gar nicht kompromissbereit - lieber wertvolle Mitarbeiter ziehen lassen als auf sie zuzugehen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten
  • Firma
    DEWI- UL International GmbH
  • Stadt
    Wilhelmshaven
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 07.Dez. 2017
  • Mitarbeiter
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    DEWI- UL International GmbH
  • Stadt
    Wilhelmshaven
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 4 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (2)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    50%
    Genügend (0)
    0%
    3,62
  • 0 Bewerber sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

DEWI- UL International GmbH
3,62
4 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Sonstige Branchen)
3,27
151.606 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.729.000 Bewertungen