Workplace insights that matter.

Login
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) Logo

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. 
(DGUV)
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,4Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,3Image
    • 3,6Karriere/Weiterbildung
    • 3,7Arbeitsatmosphäre
    • 3,4Kommunikation
    • 3,6Kollegenzusammenhalt
    • 4,1Work-Life-Balance
    • 3,1Vorgesetztenverhalten
    • 3,7Interessante Aufgaben
    • 4,2Arbeitsbedingungen
    • 3,8Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,9Gleichberechtigung
    • 4,2Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2012 haben 38 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,6 Punkten bewertet. Dieser Wert ist höher als der Durchschnitt der Branche Gesundheit/Soziales/Pflege (3,4 Punkte).

Alle 38 Bewertungen entdecken

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Wir sind der Spitzenverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand und bilden zusammen mit ihnen das System der gesetzlichen Unfallversicherung in Deutschland. Wir nehmen die gemeinsamen Interessen unserer Mitglieder wahr und fördern deren Aufgaben zum Wohl der Versicherten und der Unternehmen. Wir vertreten die gesetzliche Unfallversicherung gegenüber Politik, Bundes-, Landes-, europäischen und sonstigen nationalen und internationalen Institutionen sowie Sozialpartnerinnen und Sozialpartnern.

Die zentralen Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung sind Prävention, Rehabilitation und Entschädigung. Prävention hat das Ziel, Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren zu verhindern sowie für eine wirksame Erste Hilfe zu sorgen. Rehabilitation bedeutet Wiederherstellung von Gesundheit und Arbeitskraft durch umfassende medizinische Versorgung und berufliche sowie soziale Eingliederung in die Gesellschaft. Die Entschädigung beinhaltet Verletztengeld oder gegebenenfalls eine Rente.

Wir repräsentieren ca. 75 Millionen Versicherte in rund vier Millionen Unternehmen.

Kennzahlen

Mitarbeiter1.200

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 30 Mitarbeitern bestätigt.

  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    87%87
  • KantineKantine
    77%77
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    73%73
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    67%67
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    63%63
  • ParkplatzParkplatz
    63%63
  • BarrierefreiBarrierefrei
    60%60
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    50%50
  • HomeofficeHomeoffice
    43%43
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    40%40
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    20%20

Was Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) über Benefits sagt

Transparente Bezahlung: Ein sicheres Gehalt nach dem BG-AT (entspricht TVöD).

Vereinbarkeit und Inklusion: Vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten, z.B. durch flexible Arbeitszeiten, individuelle Teilzeit-Regelungen, mobiles Arbeiten, Kooperationen mit Kitas, Eltern-Kind-Büros vorhanden

Gesundheit und Sicherheit: ergonomische Arbeitsplatzausstattung, Sport- und Bewegungsangeboten bis hin zu vielfältigen Schulungsmöglichkeiten rund um das Thema Gesundheit und Sicherheit

Tätigkeit mit Sinn: Einen abwechslungsreichen und interessanten Job rund um die Themen Sicherheit und Gesundheit, Prävention und Arbeitsschutz

Lebenslanges Lernen: Ein umfangreiches internes Fort- und Weiterbildungsprogramm für Beschäftigte und Führungskräfte

An die Zukunft denken: Abgesichert sein mit der Betrieblichen Altersvorsorge (VBL)

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die DGUV erfüllt vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben in Verwaltung, Forschung, Bildung und Lehre. Darüber hinaus vertritt sie als Verband die Interessen der gesetzlichen Unfallversicherung. Die Vielfalt der Aufgaben setzt sich unter unseren Beschäftigten fort: Rund 1.200 Menschen unterschiedlicher Professionen arbeiten bei der DGUV, an 11 Standorten in Deutschland, es werden drei eigene Institute und eine Hochschule an zwei Standorten betrieben.

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV).

  • Stefan Weber

    personalentwicklung@dguv.de

Standorte

Sankt Augustin: Von Verwaltung bis Forschung, Sankt Augustin bietet eine breite Palette. Denn dort sitzen neben Abteilungen und Stabsbereichen wie Sicherheit und Gesundheit, IT, Prävention und Personal, Kommunikation, Verwaltung, Finanzen und Bauen, vor allem die Mitarbeitenden vom Institut für Arbeitsschutz (IFA), der größten „Abteilung“ der DGUV. Und das IFA hat frisch gebaut, neue Labore sind entstanden. Hier wird geforscht und getestet, zum Beispiel an der Schnittstelle Mensch-Maschine. Sankt Augustin ist zudem der mit Abstand größte Standort der DGUV, hier arbeiten rund 600 Menschen. Und schaut man auf den Springbrunnen von oben, erkennt man sogar die DGUV-Schüssel (unser Logo).

Berlin: Berlin ist unser Hauptstandort, und in den letzten Jahren enorm gewachsen – von einem kleinen Büro zu einem repräsentativen Firmengebäude mit großen Veranstaltungsräumlichkeiten, Technik und Kunst, extra gebaut und im Herbst 2014 bezogen. Berlin beherbergt viele kleine und große Abteilungen und Stabsbereiche. Versicherungsleistungen als zweitgrößte Abteilung sitzt in Berlin, der Großteil unserer Kommunikationsabteilung ist dort, ebenso Verwaltung, Finanzen und Bauen, aber auch die Abteilungen internationales, Politik, Personal, IT und das Direktionsbüro. Und man findet dort auch Beschäftigte der Revision, Konformität und Sonderbereiche, die allerdings überwiegend sehr mobil und überall „verstreut“ sind. In Berlin, jedoch nicht am Hauptstandort, ist auch der Sitz des Landesverbandes Nordost.

Dresden: In Dresden findet sich das Institut für Arbeit und Gesundheit (IAG) und ein „Ableger“ vom Landesverband Südost (München). Das IAG ist eine Bildungs- und Forschungseinrichtung auf historisch sehr spannendem Grund in Klotzsche. Neben Praxisfeldern (Holz bspw.) gibt es viele Seminarangebote/-räume, große Veranstaltungsräume, ein Hotel, und viele Schwerpunkte und Dachbereiche rund um Forschung und Beratung /Evaluation, Qualifizierung und Kongressmanagement.

Bad Hersfeld / Hennef: Diese beiden Standorte stehen für die Hochschule der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (HGU); die Hochschule bildet den Nachwuchs für die Unfallversicherungsträgerinnen aus, hat aber auch einen großen Bildungskatalog (wie das IAG) für alle Mitglieder, von Kommunikation bis hin zu sehr fachspezifischen Themen. An Studiengängen gibt es Bachelor- und Masterangebote, z.B. Sozialversicherung, Rehabilitationsmanagement, Public Administration.

Bochum: Das Institut für Prävention und Arbeitsmedizin (IPA), „Forschung für den Gesundheitsschutz“, gehört zur DGUV, aber auch nicht so richtig… liegt gegenüber vom Unfallkrankenhaus Bergmannsheil, gehört auch zur Uni und zur Berufsgenossenschaft für Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI), sehr modern, viele Projekte, mit Schwerpunkte von Epidemiologie bis Toxikologie.

München, Heidelberg, Düsseldorf, Hannover, Mainz: Berlin und Dresden wurden schon genannt – insgesamt gibt es sechs Landesverbände (LV). Die LV sind am nächsten an der Praxis dran – sie besuchen Kliniken, Praxen, und auch Menschen (z.B. im Rahmen von "DGUV job", der Arbeitsvermittlungsservice der DGUV für Menschen mit Behinderung). Sie begutachten, schulen, beraten. Die LV sind klein, leisten aber Großes.

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Ich finde es gut, dass ein Klima herrscht, in dem alle sich gemeinsam und bewusst weiterentwickeln wollen - und das gilt für alle Arbeitsebenen. Das ist eine außergewöhnliche Kultur, die ich bislang nicht oft erlebt habe (und ich blicke auf ein bereits langes Arbeitsleben zurück).
Hohes Sicherheitsbewußtsein, gute und i.d.R. unkomplizierte Versorgung mit jeglichem Arbeitsgerät und -material.
Sehr großes Verantwortungsbewußtsein und Engagement für die Mitarbeitenden in der geg.wärt. Coronakrise.
Gute, umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten.
hier koennte man die zusaetzlichen Leistungen des Arbeitgebers auffuehren wie zum Beispiel den bezahlten Mittagssport. Doch faellt mir hier nichts nennenswertes ein. Die Begruendung ist einfach: schon fuer die persoenliche Zufriedenheit moechte man beruflich Erfolge produzieren. Fuer eine berufliche Entwicklung koennen erfolgreich abgeschlossene Projekte foerderlich sein. Soll ich hier die Kernarbeitszeit von 9:30 bis 11:30 loben wenn noch nichtmal in diesem Zeitraum eine sinnvolle Betaetigung vorliegt?
Bewertung lesen
Es gibt gute Arbeitsbedingungen in Form von ergonomischer Büroausstattung und auch gute Angebote des BGMs.
Bewertung lesen
Das jederzeit das Arbeitszeitmodell angepasst werden kann.Thema Beruf und Familie. Ob Nachwuchs, Kinderbetreuung oder andere familiäre Situationen.
Was Mitarbeiter noch gut finden? 17 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Hat sich vieles sehr negativ entwickelt. Liegt an der Führungskultur. Zu viele Häuptlinge wenig Indianer.
Bewertung lesen
Die Arbeitsatmosphäre hat sich in der IT sehr verschlechtert.
Bewertung lesen
Die fehlende Kommunikation.
Ablauf: Es wird ohne persoenliche Mitsprache des Mitarbeiters eine Entscheidung (ueber den Mitarbeiter) getroffen. Die Rueckmeldung an den Vorgesetzten, dass dieses nicht moeglich ist, wird mehrfach ignoriert. Am Ende enstehen die, dem Mitarbeiter offensichtlichen, Probleme.
Die Reaktion der Vorgesetzten ist hier dem Mitarbeiter die Verantwortung zu uebertragen, denn er haette sie darueber informieren sollen. Was verbleibt ist Irritation. Wenn diese Information, die per mail, muendlich und durch Kollegen gegeben wurde, nicht ausreicht dann verbleiben nicht mehr viele ...
Bewertung lesen
Wirklich schlecht finde ich nichts. was verbessert werden könnte, habe ich beschrieben.
Führungskräfte Verhalten. Inkonsequente interne Weiterentwicklung.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 17 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

In den formalen Arbeitsbedingungen betrachtet kann man die DGUV als vorbildlich bezeichnen. Hierbei ist die DGUV ist unter dem Blickwinkel oeffentlicher Dienst zu betrachten. Es findet zwar auch hier ein Umbruch in den Strukturen statt, jedoch sind viele (insbesondere aeltere) Mitarbeiter in einem Arbeitsverhaeltnis, dass sie stark an die DGUV bindet (Lebenszeit-Angestellter). Durch die Mitarbeit dieser schon langfristig anwesenden Mitarbeiter enstehen Strukturen die es einem 'neuen' sehr schwer bis unmoeglich machen sich hier zu integrieren. So wie in jedem Betrieb ...
Bewertung lesen
Führungskräfte sollten weniger Facharbeit zu leisten haben, denn manchmal haben sie nicht ausreichend Ressourcen, um sich um die reine Führung zu kümmern.
Neues Bewußtsein und Regelungen zu Home Office entwickeln, gerade auf Basis der Erfahrungen während der aktuellen Coronakrise,
Personal besser halten und besser bezahlen anstatt alles outzusourcen.
Bewertung lesen
Führungskräfte die auch führen
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 17 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Arbeitsbedingungen

4,2

Der am besten bewertete Faktor von Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) ist Arbeitsbedingungen mit 4,2 Punkten (basierend auf 6 Bewertungen).


Büroeinrichtung und Räume gut.
PC + Peripherie sehr gut.
Hoher Sicherheitsstandard und gute Geusndheitsschutz- und Arbeitsschutzmassnahmen.
5
Bewertung lesen
Ausstattung, Räume, technische Unterstützung, Weiterbildung und Weiterentwicklung nach modernen Standards oder höher und sehr positiv. Toller IT-Support.
5
Bewertung lesen
Zusammenhalt mit Kollegen ist super.
3
Bewertung lesen
Gute Räumlichkeiten
3
Bewertung lesen
sehr schöne und moderne Büros
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Arbeitsbedingungen sagen? 6 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

3,1

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) ist Vorgesetztenverhalten mit 3,1 Punkten (basierend auf 9 Bewertungen).


Große Versprechen, sonst nichts dahinter. Leute werden nur hingehalten und selten was für die gemacht. Wenn nur vereinzelt und die anderen gucken in die Röhre. Vorgesetzte sitzen gerne unangenehme Themen aus.
1
Bewertung lesen
Keine Linie und Strategie erkennbar. Viel Schein und kein Sein.
1
Bewertung lesen
Starre Hierarchien
1
Bewertung lesen
Führen von oben; wenn was nicht so läuft werden "persönliche" Gespräche geführt, wo einem klar gemacht wird, was man zu tun und zu lassen hat
2
Bewertung lesen
Transparentere und weniger hierarische Führung wäre gut.
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen? 9 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,6

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,6 Punkten bewertet (basierend auf 5 Bewertungen).


Bin sehr zufrieden und konnte mich hier schon sehr gut weiter entwickeln. Moderne Weiterbildung, die vom fachlichen, technischen bis hin zu Gesundheitsthemen oder der persönlichen Weiterentwicklung. Digitale Angebote ebenso, wie Seminare oder persönliche Trainings.
5
Bewertung lesen
Schulungen kann man besuchen, aber höher kommt man wirklich nicht. Mitarbeiter werden unten gehalten. Nobel von Vorgesetzten.
1
Bewertung lesen
Karrieremöglichkeiten kaum möglich /Weiterbildung git
3
Bewertung lesen
Mit Studium und Doktortitel sind nach oben keine Grenzen. Ohne dem ist es unmöglich
2
Bewertung lesen
Jeder MA hat die Möglichkeit an Fortbildungen teilzunehmen und gefördert zu werden. Bildungsurlaub und Leistungsprämien mit persönlichen Zielen sind nur ein Teil der aktiven Förderung.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 5 Bewertungen lesen

Unternehmenskultur

Traditionelle Kultur
Moderne Kultur
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Ziele mit Mitarbeitern festlegen und Mitarbeiter fördern.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV)
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege
Unternehmenskultur entdecken

Awards