Eibach Federn als Arbeitgeber

Kein Firmenlogo hinterlegt

16 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 56%
Score-Details

16 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

9 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Mehr Schein als Sein

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Heinrich Eibach GmbH gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist stark von der Abteilung abhängig. Die älteren Kollegen haben einen gewissen Zusammenhalt und lassen teils schwer mit sich reden.
Die Mitarbeiter sind zur Zeit von Woche zu Woche unmotivierter.

Image

Nach außen hin positives Image.

Work-Life-Balance

Sowas kennt man hier nicht. Absolut unflexible Arbeitszeiten und selbst wenn man einen Grund hat früher zu gehen, muss dieser immer vorher mit dem Vorgesetzen geklärt werden. Überstunden bei den Angestellten werden nicht bezahlt und man kann sie auch nicht abfeiern.

Karriere/Weiterbildung

Wird nicht drauf eingegangen

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungen verstehen sich die meisten Kollegen immer sehr gut (Ausnahmen bestätigen die Regelung)! Die Abteilungen unter einander weniger. Die meisten sehen immer nur das, was die andere Abteilung falsch macht, statt die Fehler zusammen zu beseitigen, bzw. erstmal bei sich anzufangen. Zudem wird leider sehr viel übereinander geredet.

Vorgesetztenverhalten

Naja. Man kann sie jederzeit ansprechen und um Rat fragen, die Antworten sind allerdings des Öfteren 'später', 'nächste Woche oder 'ist grad nicht eilig'.
Vielleicht würde eine gewisse Hierarchie mit Stabstellen helfen. Teils verhalten sich Mitarbeiter wie Vorgesetze, die gar keine sind..

Arbeitsbedingungen

Büro: keine Klima, im Sommer also Temperaturen bis zu 35 Grad,
PC und Telefonanlage sind ok, auf Anfrage auch ergonomische Büroausstattung
Produktion: Viel Staub in der Luft, im Sommer 40 Grad +, an den Öfen noch schlimmer..

Kommunikation

Schleppend, oftmals werden Themen lange durchgeschwiegen, bis es zu spät ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt, Urlaubs- & Weihnachtsgeld, Prämien, Bike-Leasing etc.

Gleichberechtigung

ist ok

Interessante Aufgaben

Kommt auf Abteilung und persönliche Präferenzen an.
Meistens sind es wiederkehrende und ähnliche Aufgaben.
Azubis bekommen nur das nötigste beigebracht.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Völliges Chaos!

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Eibach Federn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vorgesetztenverhalten, Wochenstunden, internes Chaos..

Verbesserungsvorschläge

Auf die Arbeiter eingehen, ernst nehmen, Kommunikation, runter kommen von den vielen Überstunden, den Lohn zahlen, welchensie auch verdienen! Bis auf ein paar Firmenwagen, welche man auch benötigt, alle weg, da jeder Sesselfurzer einen hat.

Arbeitsatmosphäre

Von Woche zu Woche immer schlechter.

Image

Nach außen HUI, nach innen Pfui!

Work-Life-Balance

45/50 h Woche. Man wird zu Überstunden gezwungen. Ansonsten gibt's Ärger.

Karriere/Weiterbildung

Wird nicht drauf eingegangen. Viele Kollegen sind haben deshalb schon das weite gesucht.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Arbeiter rackern sich ab und geben sich Mühe bei der Arbeit und trotzdem wird seit Jahren keine Lohnerhöhung gezahlt. Wird immer rumgeheult, es sei kein Geld da. Trotzdem werden immer mehr unnütze Leute eingestellt, welche man nicht braucht.

Kollegenzusammenhalt

Mit den meisten Kollegen in der Produktion kommt man gut klar. Ausgenommen: Führungspositionen.

Vorgesetztenverhalten

Ein paar wenige Ausnahmen. Ansonsten eine Katastrophe.

Arbeitsbedingungen

Schlechte Luft, sehr staubig, im Sommer 40 Grad+. Arbeit unzumutbar!

Kommunikation

Es findet keine statt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Es wird viel Zeit gefordert und wenig zurück gegeben

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Eibach Federn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Von Abteilung zu Abteilung unterschiedlich, als Azubi wird man generell nicht ernst genommen oder nur selten.
Als Facharbeiter wird man oft von den Vorgesetzten von oben herab behandelt und das bekommt man genau so zu spüren.

Image

Das Image der Firma ist ziemlich gut

Work-Life-Balance

Sehr sehr unflexibel und es wurde so gut wie jede Woche 50h gefordert.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung sind hier nicht erwünscht und werden gekonnt unterbunden.
Es werden so gut wie immer neue Leute von außerhalb geholt.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Bezahlung ist eher semi gut, genau wie die Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Die älteren Kollegen halten sehr gut zusammen, aber als junger Kollege wird man oft nicht in diese Gemeinschaft aufgenommen wenn nicht sogar vergrault, dass trifft vor allem auf die FWF Abteilung zu.

Vorgesetztenverhalten

Man wird oft nicht ernst genommen und von oben herab behandelt.
Eigene Ansichten werden erst gar nicht angehört.

Arbeitsbedingungen

Eine Katastrophe, es wird nicht wirklich versucht das Arbeitsumfeld angenehmer zu gestalten. Eigene Impulse werden gekonnt überhört.

Kommunikation

Man bekommt seine Aufgaben von der AV und mehr Kommunikation ist eigentlich nicht vorhanden

Gleichberechtigung

Viele Vorgesetzte differenzieren sehr stark zwischen älteren und jüngeren Kollegen und machen hierbei Unterschiede

Interessante Aufgaben

Sehr eintönig


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Potenzial ist da...

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Heinrich Eibach GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man bemüht sich immer um ein freundliches Miteinander, egal in welcher Position man ist.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Richtig schlecht eigentlich nichts. - Es besteht aber Verbesserungsbedarf.

Verbesserungsvorschläge

Einfache Strukturen deutlicher ausarbeiten. - Verantwortung abgeben an Führungskräfte.
Besser auf die Hitzeperoiden reagieren. - Mittelfristig die Büros ergonomischer gestalten und klimatisieren.

Arbeitsatmosphäre

mit den richtigen Kollegen kann man arbeiten und Spaß haben

Image

Außenwirkung ist gut

Work-Life-Balance

Es fehlt an einer zeitgemäßen Arbeitszeitregelung. Es wird zwar Rücksicht auf private Belange genommen. Allerdings immer nur auf Nachfrage. Langfristige Systeme, Sabbatjahre etc. fehlen/werden nicht angeboten.

Karriere/Weiterbildung

Es könnten mehr Mitarbeiter gefördert werden

Gehalt/Sozialleistungen

alles im Rahmen, Weihnachts- Urlaubsgeld und manchmal auch Prämien, Bikeleasing, keine Tarifbindung - dadurch ein paar Abstriche in der Gehaltsentwicklung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man kümmert sich um Umwelt- und Sozialbelange

Kollegenzusammenhalt

Ein gutes Miteinander, welches auch gefördert wird. - Durch die steigende Mitarbeiterzahl und unterschiedliche Produktionsstätten nimmt der direkte Kontakt aber ab. Folge: es wird unpersönlicher.

Vorgesetztenverhalten

Man hat den Eindruck, dass die VG sich zu viel zumuten und sich dadurch nicht mehr tiefer mit Themen beschäftigen können. - Eine besser strukturierte Hierarchie würde helfen. Auch sollte mehr Verantwortung abgegeben werden. Aber: Man (jeder) kann die Vorgesetzten direkt ansprechen und es wird versucht zu helfen.

Arbeitsbedingungen

es gibt ergonomischere Büromöbel, Klimatisierung ist nicht gegeben

Kommunikation

Einige - auch einfache - Informationen bleiben auf der Strecke. Man bemüht sich, das zu ändern. - Die Führung sollte mit gutem Beispiel voran gehen. - Strukturen müssen klar definiert werden, dann geht einiges einfacher.

Gleichberechtigung

Frauen auch in Führungspositionen

Interessante Aufgaben

Wer will, der kann sein Arbeitsumfeld gestalten. Es ist aber wie überall. - Arbeit ist oft auch an wiederkehrende Aufgaben gebunden.


Umgang mit älteren Kollegen

empfehlenswerte Ausbildung

3,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Heinrich Eibach GmbH absolviert.

Verbesserungsvorschläge

- die Arbeitszeiten könnten flexibler sein
- Lehrgänge für Azubis
- Post-dienst könnte auf während der Arbeitszeiten erledigt werden und nicht danach

Arbeitsatmosphäre

Je nach Abteilung unterschiedlich, aber in den meisten Fällen sehr gut

Arbeitszeiten

Absolut unflexible Arbeitszeiten. Wenn man etwas früher gehen möchte, muss man einen guten Grund dafür haben

Ausbildungsvergütung

Die Vergütung ist sehr zufriedenstellend, zudem kommen weitere Zusatzleistungen wie Fahrgeld/Materialgeld für die Schule/Ticket-Plus usw.

Die Ausbilder

Die Ausbilder sind jederzeit für Azubis ansprechbar und haben ein offenes Ohr für Jeden.

Aufgaben/Tätigkeiten

Die Aufgaben variieren je nach Abteilung, innerhalb der Abteilung eher weniger

Variation

Die Abteilungen werden gewechselt, sodass Azubis viel von dem Unternehmen sehen.

Respekt

Man wird als Azubi ernst genommen und mit Respekt behandelt


Karrierechancen

Spaßfaktor

Anwesenheit zählt , was dabei rum kommt weniger

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Eibach Federn gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Jeder redet über jeden ....

Karriere/Weiterbildung

So gut wie keine Aufstiegschancen es sei denn man schleimt sich hoch . Es werden lieber neue eingestellt die vom Produkt wenig bis keine Erfahrung haben

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte sind bis auf 2-3 Ausnahmen keine wirklichen Vorgesetzte . Wenn fragen aufkommen wird mit der Schulter gezuckt und man sieht sie dann erstmal nicht ...

Arbeitsbedingungen

Sehr schlechte Luft kaum Sauerstoff .... in manchen Abteilung sehr viel Staub in der Luft und ekelhaft warm

Interessante Aufgaben

Sehr eintönige arbeiten


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Das Gesamtpaket passt!

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Heinrich Eibach GmbH gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Produktqualität, gutes Markenimage

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Fehlende Agilität bei Change-Prozessen

Verbesserungsvorschläge

Prozesse und Arbeitsumfeld zeitgerecht anpassen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Früher war es schöner

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Eibach Federn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leiharbeiter werden oft übernommen. Alle sind per du. Es wird viel Geld in Technik investiert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Händchen für gute Abteilungsleiter.

Verbesserungsvorschläge

Mehr mit den erfahrenen Mitarbeitern arbeiten. Sachen auch zu Ende bringen.

Arbeitsatmosphäre

Der Druck der überforderten Vorgesetzten wird größer!

Image

Das Ansehen der Firma in der Öffentlichkeit ist sehr hoch.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Umweltschutz wird im vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Rahmen umgesetzt.

Karriere/Weiterbildung

Aufstiegschancen nur mit Titel. Meist kommen neue Leute in den Betrieb.

Kollegenzusammenhalt

Ein tolles miteinander unter den Kollegen

Umgang mit älteren Kollegen

Das Wissen der älteren langjährigen Mitarbeitern wird nicht immer geschätzt und geht meist unter. Junge unerfahrene Mitarbeiter mit Titel werden mehr geschätzt.
Unter den Arbeitern wird der Rat aber gerne angenommen.

Vorgesetztenverhalten

Die Angestellten haben ein sehr veraltetes Arbeitsmodell. Überstunden werden am Jahresende gekappt. Flexibilität nur in eine Richtung. Im Betrieb fallen sehr viele Überstunden an. Im Durchschnitt eine 45h Woche.

Arbeitsbedingungen

Die Beleuchtung ist hervorragend. Die Belüftung ist sehr bescheiden. Staub und Nebel von verbrannten Öl in der ganzen Firma.

Kommunikation

Probleme werden von der oberen Führungsschiene nur mit den direkten Vorgesetzten besprochen. Probleme der Belegschaft sind in der Führungsetage nicht bekannt!

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist nach mehreren beschnittenen Lohnrunden nicht mehr auf Top Niveau. Durch die vielen Stunden ist der Verdienst aber ok.
Die Sozialleistungen sind Top.
Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Prämien , Mitarbeiterbeteiligungen Krankenprämien werden gezahlt. Sowie Präsente bzw. Einmalgeld für Geburt, Geburtstag, Hochzeit und Jubiläum . Bike- Leasing gibt es.

Interessante Aufgaben

Führ qualifizierte Mitarbeiter ist die Arbeit sehr abwechslungsreich, einfache Arbeiten sind sehr eintönig.


Gleichberechtigung

Mit Druck werden Diamanten erzeugt.

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei Eibach Federn gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Evtl. mal Mitarbeiterbefragungen durchführen ( am besten anonym über einen Kummerkasten ). Nicht immer nur die Vorgestzten fragen, ob es Probleme gibt, sondern auch mal die unteren Ebenen mit einbinden.
Wieder mehr auf fachkompetente langjährige Mitarbeiter setzen.

Kommunikation

Das größte Problem in der Kommunikation ist die Illusion, sie hätte stattgefunden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Mal ehrlich...

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Eibach Federn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr freundlich. Menschlich. Urlaub wird so gut wie immer genehmigt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Siehe oben

Verbesserungsvorschläge

-Vertraut bitte auf das was eure Mitarbeiter sagen.
-Baut Stabstellen auf, dann haben wir Ansprechpartner und ihr habt Kontrolleure die sehen wie wir arbeiten.
-Überstunden der Angestellten bezahlen.
-Flexiblere Arbeitszeiten

Arbeitsatmosphäre

Super Arbeitskollegen, auch menschliche Vorgesetzte, aber man fühlt sich trotzdem den ganzen Tag beobachtet und unter Druck gesetzt. Man würde schneller arbeiten, wenn alles funktionieren würde wie es soll. Das zerrt an den Nerven.

Work-Life-Balance

Das kommt auf die Art der Beschäftigung an. In jedem Fall wird 40 Stunden gearbeitet. Im Betrieb wird in den meisten Fällen um 5 Uhr angefangen, bis 14:30Uhr gearbeitet und am Samstag werden noch 4-5Stunden drauf gelegt. Angestellte bekommen ihre Überstunden nicht Bezahlt. 30 Tage Urlaub.

Karriere/Weiterbildung

Azubis werden zum Chef.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist in Ordnung. Weihnachts- und Urlaubsgeld gibt es. Feiern werden genügend veranstaltet.

Kollegenzusammenhalt

Jeder weiß alles. Das kann man positiv oder negativ sehen. In den allermeisten Fällen werden "nur" Tratschereien weitergegeben. Jeder weiß, daß jeder im Moment unzufrieden ist. Das bestärkt einen jeden einzelnen darin, dass man nicht die Schuld bei sich selber suchen braucht.( Es führt leider auch zu einer "Scheiß-Egal-Einstellung)

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder geht mit jedem respektvoll, schroff um.

Vorgesetztenverhalten

Die meisten Vorgesetzten sind sehr freundlich. Fehler machen die meisten trotzdem einige. "Ich bin nicht im Thema" und "Eilig.", sind Standardsätze. Konsequent sind sie. Wenn der Oberste nicht mehr als einen Kühlschrank für mehr als 70 Mann haben möchte, dann ist das so. Abmahnungen an langjährige Mitarbeiter wegen Nichtigkeiten. Wirklich Respekt hat man vor den Wenigsten. Quantität wird vor Qualität gesetzt. Das verunsichert sie Mitarbeiter, da sie immer wieder Lehrgänge über die Qualität bekommen. Die Werker arbeiten teilweise seit 30 Jahren an den Maschinen (im Vergleich: viele Vorgesetzte arbeiten seit 3 Jahren bei Eibach) und es wird nicht auf sie eingegangen. Viel was sie sagen, was sie, zum Beispiel an Werkzeug brauchen, oder wie sie vor 5 Jahren noch gefertigt haben spielt keine Rolle. Ist ein Arbeiter unzufrieden soll er gehen. Und,wenn es ihm wo anders nicht gefällt, darf er gerne wieder kommen. Einer der letzten Bewertungen zeigt,wie sehr auf die Arbeiter eingegangen wird. Auf eine schlechte Bewertung folgt die beste die man schreiben kann. Mit der neuen Bewertung sind unsere Vorgesetzte den Problemen mal wieder ungeschickt aus dem Weg gegangen.

Arbeitsbedingungen

Mittlerweile gibt es Kühlschränke. Lüftungsanlage funktioniert nur gering. Am Ofen ist es brechend heiß. In der Schleiferei fliegt Staub. Von noch gut intakten Maschinen bis hin zu neuen Maschinen.

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen den Abteilungen wird versucht durch Shop-Floors und viele Besprechungen der Vorgesetzte zu verbessern.(Wodurch dann wichtige Vorgesetzte an ihrem Arbeitsplatz fehlen). Zudem kommt, dass die Mitarbeiter nicht viel zu sagen haben, was ihre Möglichkeiten zu handeln extrem einschränkt. Miteinander zu agieren wird dadurch sehr schwierig. Angelernt wird teilweise in 10 Minuten.

Gleichberechtigung

Es gibt kaum Abteilungen, wo keine Frau zu sehen ist.

Interessante Aufgaben

Immer wieder Neues, Unvorhergesehenes


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Bewertungen lesen