Workplace insights that matter.

Login
EY-Parthenon Logo

EY-Parthenon
Bewertungen

106 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,4Weiterempfehlung: 88%
Score-Details

106 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

76 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 10 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Super Praktikum mit viel Eigenverantwortung

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei EY-Parthenon Financial Services GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Starkes Team
F├Ârderung von Praktianten
Spannende Projekte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Promotion circle

Arbeitsatmosph├Ąre

Au├čergew├Âhnliche Location im Herzen Hamburgs.

Work-Life-Balance

Work-Life-Balance ist in der Beratung grunds├Ątzlich kein 9-5. Aber alles im Rahmen.

Karriere/Weiterbildung

Angebot von Trainings, dazu klar definierte Bewertungskriterien (auch f├╝r Praktikanten) unterst├╝tzen die Karriere und Weiterbildung der Berater.

F├╝r Praktikanten nicht relevant: Aber fixer Promotion-circle (nur 1-J├Ąhrlich) ist ein kleines Minus.

Kollegenzusammenhalt

Sehr freundliches Team, welches Praktikanten auch mit anspruchsvollen T├Ątigkeiten beauftragt und bei Fragen mit Tat und Rat zur Verf├╝gung steht.

Vorgesetztenverhalten

Respektvoller Umgang mit Kollegen (einschlie├člich Praktikanten).

Gehalt/Sozialleistungen

Gro├čz├╝giges Praktikantengehalt. Berater erhalten markt├╝bliche Kompensation.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

Kultur des Misstrauens

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Produktion bei EY-Parthenon in D├╝sseldorf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viele Backoffice-Prozesse sind so absurd unprofessionell, dass andauernd jemand vergessen wird oder aus Versehen aufs falsche Projekt gestafft wird. Manche Leute kriegen im 2. Jahr schon Trainings, die andere im 4. Jahr noch nicht hatten. Man muss echt hinterher sein und alles hinterfragen.

Verbesserungsvorschl├Ąge

* Die Mannschaft nicht f├╝r dumm verkaufen
* Das Gehalt endlich auf Marktniveau anpassen statt Hinhaltetaktik (Wir schauen uns das genau an und pr├╝fen dann die Optionen.....)

Kollegenzusammenhalt

Schicksalsgemeinschaft

Kommunikation

Vor dem Zusammenschluss mit EY hat die Gesch├Ąftsf├╝hrung ├╝ber Monate hinweg systematisch get├Ąuscht und gelogen. Kein Wunder, dass das Misstrauen in der Mannschaft tief sitzt.

Interessante Aufgaben

Man macht immer das gleiche. Nur der Name des Targets ├Ąndert sich.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Guter Name duch Fusion mit EY bei leider fehlender interner Strukturen & Lack in Performance auf F├╝hrungsebene

4,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon in D├╝sseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Wertsch├Ątzung der Mitarbeiter
Flache Hirarchien
Direkte Kommunikation
B├╝roverpflegung (Getr├Ąnke, obstkorb)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Leider herrscht fehlende Transparenz und ehrliches Feedback auch zwischendurch bleibt aus. Am Ende wird man vor vollendete Tatsachen gestellt. W├╝nschenswert ist es, Entwicklungsbedarf fr├╝hzeitig aufzuzeigen, um als Mitarbeiter daran arbeiten zu k├Ânnen.
Da interne Strukturen und Abwicklungsprozesse nach der Fusion mit EY teilweise nicht definiert sind, sollte der Fokus zun├Ąchst darauf liegen, damit alle Mitarbeiter ihre volle PS-Zahl auf die Spur bekommen und sich erfolgreich dabei f├╝hlen k├Ânnen. Zu viele Um- und Zust├Ąnde werden hingenommen und erwartet, dass die Mitarbeiter kreativ werden und sich alleine mit der Problematik auseinander setzen. Hier muss das leadership Abhilfe schaffen oder sich gar externe Unterst├╝tzung suchen f├╝r das Etablieren von Prozessen besonders bei den neuen und anderen Anforderungen.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Zu viele Um- und Zust├Ąnde werden hingenommen und erwartet, dass die Mitarbeiter kreativ werden und sich alleine mit der Problematik auseinander setzen. Hier muss das leadership Abhilfe schaffen oder sich gar externe Unterst├╝tzung suchen f├╝r das Etablieren von Prozessen besonders bei den neuen und anderen Anforderungen.
Das Arbeitszeitmodell f├╝r die Support Mitarbeiter sollte flexibler und zeitgem├Ą├čer gestaltet werden, um eine h├Âhere Mitarbeiterzufriedenheit zu gew├Ąhrleisten.

Work-Life-Balance

Starres Arbeitszeitmodell f├╝r die Support Mitarbeiter. Berater sind duchaus flexibler in ihrer Arbeitsplatz- zeit Gestaltung

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ein Jahresprogramm, bei dem jeder Mitarbeiter seine W├╝nsche zu Weiterbildungsma├čnahmen, die den Job betreffen, ├Ąu├čern d├╝rfen und ein internes Gremium entscheiden dann, ob diese gew├Ąhrt und finanziert werden, nat├╝rlich unter Ber├╝cksichtigung einiger Plausibilit├Ątskriterien

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt eine Dauerparkkarte f├╝r die TG, super!

Kollegenzusammenhalt

Die Mitarbeiter mit langj├Ąhriger Betriebszugeh├Ârigkeit sind sehr zusammen geschwei├čt und bilden eine gute Einheit. F├╝r neue Mitarbeiter ist es schwer, aufgenommen zu werden.

Vorgesetztenverhalten

Leider herrscht fehlende Transparenz und ehrliches Feedback auch zwischendurch bleibt aus. Am Ende wird man vor vollendete Tatsachen gestellt. W├╝nschenswert ist es, Entwicklungsbedarf fr├╝hzeitig aufzuzeigen, um als Mitarbeiter daran arbeiten zu k├Ânnen

Kommunikation

Es k├Ânnte mehr auf pers├Ânliche Ansprache in Emails geachtet werden und S├Ątze k├Ânnten vollst├Ąndiger sein

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben beschr├Ąnken sich auf die der Stellenausschreibung. Jedoch sind die Partner aufgeschlossen, wenn Sie sich als Mitarbeiter einbringen wollen und Vorschl├Ąge machen. Sto├čen diese auf gefallen der Partner, dann k├Ânnen Sie als Mitarbeiter Ihren Aufgabenbereich interessanter gestalten. Eigeninitiative ist hier gefragt


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Hier l├Ąuft etwas fundamental schief...

2,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon in D├╝sseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Gute Leute f├Ârdern

Arbeitsatmosph├Ąre

Giftig, getrieben durch eine Truppe sarkastischer Partner, die gute Miene zum b├Âsen Spiel machen.

Image

Jenseits von einigen Business Schools schon vor 2018 eher unbekannt, nun Entwicklung hin zur Bedeutungslosigkeit.

Work-Life-Balance

Abh├Ąngig von Projektlage...seit L├Ąngerem eher ÔÇ×on the BeachÔÇť oder DD bis nach Mitternacht.

Kollegenzusammenhalt

Auf unterer Berater-Ebene stark. PL-Ebene und dar├╝ber siehe oben.

Arbeitsbedingungen

Nur C-Themen bei B- und C-Kunden. Schon lange zu altmodisch f├╝r moderne A-Themen bei Topp-Kunden...

Kommunikation

Regelm├Ą├čig vorgetragene/-lesene Updates mit Propaganda-Charakter. Das Wohl der Mannschaft steht nun lange nicht mehr im Vordergrund. Einige ÔÇ×trainierteÔÇť Mitarbeiter auf mittlerer F├╝hrungsebene (im Mutterschiff D├╝sseldorf) versuchen verzweifelt, auf gute Stimmung zu machen.


Karriere/Weiterbildung

Vorgesetztenverhalten

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Top-Arbeitgeber mit Reibungspunkten durch EY-Akquisition.

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon in D├╝sseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Team-Spirit, Humor, Verg├╝tung, Trainings, spannende Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Akquisition und Integration durch EY h├Ątte besser organisiert werden m├╝ssen. Auf Partner-Ebene vermutlich allein fein, Consultants mussten teilweise die Folgen tragen.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Das EY-Netzwerk besser "nutzen" und sich nicht dagegen abkapseln.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Spannende Kombination aus anspruchsvoller Strategiearbeit und einem tollen Team

4,5
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Spannend zu sehen welche Exits die Kollegen nach Parthenon machen - spannende Start-ups, Private Equity oder auch gleich als Gesch├Ąftsf├╝hrer in der Industrie.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Da hier jeder jeden kennt, gibt es auch immer mal wieder Flurfunk. Aber das zeigt wohl nur wie sehr man sich f├╝r einander interessiert... und das hat wohl nichts mit dem Arbeitgeber zu tun.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Noch ein bisschen mehr Nachdruck beim Bekanntmachen der Marke w├╝rde sicherlich nichts schaden

Arbeitsatmosph├Ąre

Es gibt wirklich einen super Zusammenhalt im Team. Auch die sehr gemeinschaftliche Art wie wir mit den Kunden zusammenarbeiten macht sehr viel Spa├č

Image

Nat├╝rlich gibt es mit einer komplett neuen Marke immer Startschwierigkeiten (versucht mal die Mailadresse am Telefon durchzugeben...). Wenn man aber mal schaut wie sich Parthenon in den USA seit dem Zusammenschluss mit EY in 2014 entwickelt hat und den Elan der Kollegen sp├╝rt, ├Ąhnliches in Zentraleuropa aufzubauen, wird davon in ein paar Jahren niemand mehr sprechen.

Work-Life-Balance

F├╝r eine Strategieberatung aus meiner Sicht sehr gut. Das von den Mitarbeitern mitentwickelte Arbeitszeitenmodell (die ├╝berwiegende Mehrheit der Berater nimmt jedes Jahr 1 bis 3 Monate unbezahlten Urlaub) f├╝hrt dazu, dass man sich immer mal wieder eine richtige Auszeit f├╝r Urlaub, Familie oder sonst etwas nehmen kann.

Karriere/Weiterbildung

Sehr stringente, schnelle Bef├Ârderungen. Es gibt auch keine Glass Ceilings, was man an den diversen jungen internen Partnern sieht. Das Trainingsteam ist auch super. Zudem gibt es viele M├Âglichkeiten sich selbst weiter zu entwickeln (z.B. ├╝ber das Personal Development Sponsoring Programm).

Gehalt/Sozialleistungen

Was soll ich sagen... Wenn man nur durch die j├Ąhrliche Gehaltssteigerung sich einen Monat zus├Ątzlichen unbezahlten Urlaub nehmen kann ohne insgesamt weniger zu verdienen, macht das schon Spa├č. Au├čerdem darf man nicht untersch├Ątzen wie stark die Firma auch sonst noch Events f├Ârdert (Skifahren, Segeln, internationale Trainingswoche f├╝r alle - dieses Jahr in Marokko, diverse Parties etc.). Neu sind jetzt die Benefits des gro├čen Konzerns (verg├╝nstigte Mitgliedschaft im Fitnessstudio etc.).

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sozialbewusstsein ist gro├č. Private Initiativen werden stark unterst├╝tzt, es gibt auch regelm├Ą├čige (freiwillige) Spendenaktionen mit allen Mitarbeitern. Zudem machen wir immer mal wieder pro bono Projekte im sozialen Bereich.
├ťber meinen Carbon Footprint m├Âchte ich allerdings bei der ganzen Reiserei und meinem ├╝bermotorisierten Dienstwagen lieber nicht nachdenken...

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen machen wirklich den Unterschied aus!

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Wir sind ein junges Team. "Ältere Kollegen" sind eigentlich alle Partner und denen scheint es ganz gut zu gehen ;-)

Vorgesetztenverhalten

Die Partner arbeiten schon sehr operativ mit auf den Projekten, sind Teil des Teams. Die allermeisten sind ja selbst in der Firma "gro├č" geworden. Daher gibt es einen starken Zusammenhalt. Nat├╝rlich gibt es trotzdem Leute, mit denen man noch lieber arbeitet als mit anderen.

Arbeitsbedingungen

Das ist schon professionell - eigene Research- und Grafikabteilnug sowie starkes Analytics-Team - Berater (und Praktikanten) k├Ânnen sich voll auf ihre Aufgaben fokussieren. Zudem guter Zugriff auf alle globalen EY-Tools und -Datenbanken und ein riesiges Expertennetzwerk. Das erleichtert vieles. Die eigenen Parthenon-B├╝ros sind auch super (wir kommen in alle EY B├╝ros, aber nicht andersrum). Vielleicht nicht ganz so viel Star Trek wie beispielsweise im EY Wave Space, aber daf├╝r kennt man jeden im Office. Zudem gibt es frisch aufgeschnittenes Obst und Gem├╝se, viel zu viel Schokolade, Kaffee, Softdrinks und f├╝r die Hamburger Hipser auch Club Mate.

Kommunikation

Es stehen immer alle T├╝ren offen. Jeder, der etwas wissen m├Âchte, muss nur fragen.
Dar├╝berhinaus gibt es eine w├Âchentliche Info-Mail an alle Kollegen von unserem Deutschlandchef, regelm├Ą├čige Office-Events oder auch mal Fr├╝hst├╝ck im B├╝ro einfach nur zum Austausch untereinander.

Gleichberechtigung

Noch nie von irgendwelchen Problemen geh├Ârt.

Interessante Aufgaben

In den Kernbranchen arbeiten wir wirklich an den interessantesten Themen. Der Fokus auf "echte Strategiearbeit" ist seit dem Zusammenschluss mit EY eher noch gr├Â├čer geworden. F├╝r Implementierung etc. gibt es jetzt ja die "Gelben", an die man gerne vor Ort beim Kunden den Staffelstab ├╝bergeben kann. Die Zusammenarbeit klappt hier auch immer besser.

Sehr schade - aber das wird auch nichts mehr

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon in D├╝sseldorf gearbeitet.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Mal wieder auf das Wohl des ganzen Unternehmens schauen und nicht nur aufs eigene Portemonnaie!

Arbeitsatmosph├Ąre

Es sitzen in der Tat zu viele Leute herum oder auf internen Projekten. Und dass die Partner ihren Deal abfeiern und sich mehr um Ihre neuen Uhren, Porsches und Schuhe k├╝mmern als um die Teams, hilft auch nicht.

Image

Durch den Deal mit EY sicher nicht besser geworden

Work-Life-Balance

Beratungstypisch halt

Karriere/Weiterbildung

Im Umbruch, wird nun wohl auf die EY Plattform migriert

Gehalt/Sozialleistungen

Ist relativ gesehen deutlich zur├╝ckgefallen, vor allem weil in der Tat diverse Zusagen einfach nicht eingehalten werden. Weiter ordentliche Car Policy.

Kollegenzusammenhalt

Weiterhin sehr gut, die Situation schwei├čt eher noch zusmmen.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gibt's ja nur einen...

Vorgesetztenverhalten

Siehe oben, zum Teil schwer ertr├Ąglich, je ├Ąlter umso schwerer

Arbeitsbedingungen

In D├╝sseldorf ist seit Jahren kein Geld mehr in die Hand genommen worden. Lage und Blick sind zwar gut, aber die Ausstattung des B├╝ros richtig schlecht

Kommunikation

Siehe oben. Die offzielle Kommunikation ist oft knapp an der Realit├Ąt vorbei, der Flurfunk l├Ąuft.

Gleichberechtigung

Gerade die j├╝ngeren Damen werden bevorzugt, je optisch begabter desto st├Ąrker

Interessante Aufgaben

K├Ânnte besser sein, das Projektportfolio war schonmal viel attraktiver


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

V├Âllig ├╝berbewertet - Benefits bestehen nur auf dem Papier

2,1
Nicht empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon in D├╝sseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigentlich in der Pole Position f├╝r richtig spannende Projekte - werden aber leider nicht gewonnen

Verbesserungsvorschl├Ąge

In der Mannschaft g├Ąrt es - wieder mehr zu den versprochenen Benefits stehen

Arbeitsatmosph├Ąre

Miserable Projektlage f├╝hrt zu vielen unzufriedenen Mitarbeitern, die tatenlos herumsitzen oder (noch schlimmer) auf interne Quatsch-Projekte gesetzt werden

Image

Nach au├čen weitestgehend unbekannt und leider (kurzfristig) keine Besserung in Sicht

Work-Life-Balance

Beratungs-typisch. Theoretisch gibt es Tools, die vor allzu gro├čer ├ťberforderung sch├╝tzen sollen, sie werden allerdings nicht ernsthaft angewendet. Es gibt zu viele Projektleiter, die es einfach geil finden, bis nach Mitternacht zu arbeiten und denen die Teamstimmung v├Âllig egal ist

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele interne Trainings, die aber ├╝berwiegend von den eigenen Leuten gehalten werden, die meist erst morgens im Flieger zum ersten Mal reinschauen - mehr externe Weiterbildungen w├Ąren toll

Gehalt/Sozialleistungen

Lag fr├╝her auf Augenh├Âhe mit MBB, wurde aber lange nicht mehr erh├Âht. Immerhin gibt es seit dem Merger einen ausgesprochen fairen Car-Deal. Vollmundig versprochene Teamevents werden sehr h├Ąufig mit fadenscheinigen Begr├╝ndungen abgesagt, und falls sie mal stattfinden, sind zwei Nummern sparsamer als angek├╝ndigt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Beratungs-typisch. Bei der Lufthansa gibt's halt mehr Meilen als bei der Bahn.

Kollegenzusammenhalt

Meist ganz okay, aber je nach Projekt sehr unterschiedlich

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gibt's nicht

Vorgesetztenverhalten

Es gibt leider weitaus mehr Ausf├Ąlle als positive ├ťberraschungen, obwohl sich ein paar j├╝ngere Kollegen ehrlich bem├╝hen. Sorry, Praktis, Ihr bekommt das nat├╝rlich nicht mit und hinterlasst hier deshalb total begeisterte 5-Star-Reviews - aber die Partner k├Ânnen auch anders!

Arbeitsbedingungen

Vor dem Merger wurde nicht mehr investiert, daher sind B├╝ros und IT-Ausstattung abgenutzt bzw. veraltet

Kommunikation

Man denkt immer noch, die Firma h├Ątte 30 Mitarbeiter und der Flurfunk reiche aus

Gleichberechtigung

Auf den unteren Ebenen werden Frauen klar bevorzugt, weil man die Quote pushen will - aber ab der ersten Bef├Ârderung wird es sehr d├╝nn

Interessante Aufgaben

Siehe Projektlage

Einzigartige Kultur, super Zusammenhalt, gute "Work-Life-Balance"

4,9
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei EY-Parthenon in D├╝sseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Famili├Ąre Atmosph├Ąre
- Mitarbeiter verbringen auch privat Zeit gemeinsam
- Smarte und lockere Personen als Peers

Verbesserungsvorschl├Ąge

- Es sollte sichergestellt werden, dass Praktikanten von Beginn an auf einem interessanten Projekt gestafft sind und das ├╝ber einen l├Ąngeren Zeitraum, sodass man eigene und interessante Aufgabenpakete ├╝bernehmen kann. Dies war bei mir leider nicht der Fall.
- Gutes Gehalt, k├Ânnte in der Branche allerdings noch etwas angehoben werden, um mit der Konkurrenz gleichzuziehen.

Arbeitsatmosph├Ąre

Locker, entspannt, kollegial und dennoch produktiv.

Work-Life-Balance

Es wird sehr viel Wert auf die Work-Life-Balance gelegt, sodass die Mitarbeiter Zeit haben, dem Privatleben nachzugehen bzw. auch nach der Arbeit ein paar Stunden Freizeit am Abend genie├čen zu k├Ânnen. Das hebt EY-Parthenon von den anderen der Branche ab.

Kollegenzusammenhalt

Sehr einzigartige Kultur! Alle sind sich vertraut und es wird sich gar freundschaftlich behandelt. Es gibt st├Ąndige Mitarbeiterevents in Form von landesweiten Veranstaltungen als auch im B├╝ro nach der Arbeit auf der Terrasse oder privat. Man wird schnell aufgenommen und ins soziale Arbeitsleben integriert.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Sehr schwer zu sagen in einem Up or Out Konzept wie der Beratung! "├ältere" Mitarbeiter w├Ąren demnach die Partner. Langj├Ąhrigen Assistentinnen/Assistenten werden viel Wertsch├Ątzung und Dank entgegengebracht.

Vorgesetztenverhalten

Man wird als vollwertiges und gleichgesinntes Mitglied behandelt. Hierarchisches Verhalten wird weder vom Manager noch vom Partner an den Tag gelegt.

Kommunikation

Die Art und Weise der Kommunikation ist immer sehr konstruktiv und positiv. Vorw├╝rfe wird man hier nicht bekommen, sondern stets Hilfe und Verst├Ąndnis.

Gleichberechtigung

Gleiche Chancen und Wertsch├Ątzung f├╝r alle - Frauen werden eher noch mehr gesucht/ ben├Âtigt, um f├╝r ausgeglichenere Teams zu sorgen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Toller Spirit und super Projekte

4,5
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei EY-Parthenon Financial Services GmbH in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

offene Kommunikation, Spirit, interessante Themen, Ruf am Markt

Verbesserungsvorschl├Ąge

Goodies und Chancen durch "neue" Mutter EY besser promoten


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN