Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
GK Software SE Logo

GK Software 
SE
Bewertungen

189 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 59%
Score-Details

189 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

101 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 70 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von GK Software SE über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ehrliche Bewertung

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei GK Software SE in Sankt Ingbert gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgabe. Interessante Software.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hört auf gute Mitarbeiter gehen zu lassen weil sie von euch 100 Euro mehr im Monat wollen und ihr das verwehrt. Langjährige Mitarbeiter gehen dort weil sie auf der Stelle treten (zum Teil auch wegen des Arbeitgebers) und für das auf der Stelle treten mehr Geld wollen, das ende vom Lied ist man verliert einen Top-Mann-Frau weil dieser weiterkommen will oder aber mehr Geld verdienen will.

Verbesserungsvorschläge

Viele Kollegen(Vorgesetzte, Manager) sollten sich mal wieder als Teil einer Firma ansehen und nicht gegeneinander spielen. Wenn was schief läuft den Karren gemeinsam aus dem Schmutz ziehen. Nicht die gegenseitige Schuldzuweisung bzw. Anschnautz Taktik verwenden.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hat stark abgenommen, auch Corona bedingt. Man spürt das die letzten 2 Jahre zur Distanz zwischen den Menschen und Kollegen geführt hat. Was auch die Hemmschwelle verringert einfach mal jemand anderem was schlechtes zu tun. Oder Kollegen und Mitarbeiter einfach mal hängen zu lassen.

Image

Das kann ich auch schwer beurteilen. Wir sind in Deutschland da Deutschland ein Mecker Volk ist. Meckert so ziemlich jeder Mitarbeiter.

Das außen Image kann ich leider nicht beurteilen. Da GK ganz Wenig im Saarland nach außen kommuniziert und kaum gekannt wird. Da die Auftragslage aber nicht schlecht ist. Kann ich mir nicht vorstellen das die Welt negativ eingestellt ist gegenüber GK.

Work-Life-Balance

Das kommt auf die Position an. Manche sind Super Top durchorganisiert -> Support. Ja es gibt Schichten und Rufbereitschaft, aber kaum jemand mcht noch Überstunden (außer bei Aktivierung in Rufbereitschaft ausserhalb der Bürozeiten) Diese sind aber innerhalb des Monats abfeierbar. Auch private Termine (z.B. Arztbesuche, Kindernotfall) waren ohne Probleme lösbar und auch mal mit einer längeren Mittagspause oder mit Nacharbeit an einem anderen Tag ohne Probleme machbar. Unter Work-Life-Balance kann man viel verstehen. Für mich bedeutet dies geregelte und planbar. Und das war im Support auf jedenfall so. Bei anderen Abteilungen sieht es da schon wieder anders aus. Da man oft alleine für bestimmte Bereiche verantwortlich ist. Heißt es oft Überstunden Arbeitszeit nicth planbar etc. Siehe z.B. die Lead Devs man könnte auch meinen Sie sind die Mädchen für Alles was im Project so abgeht. Neue Implementierungen, Bugfixing, Maintenance, Kundecall, Interne Ansprechpartner für alle Belange. Die Jungs und Mädels brauchen eine 30 Stunden Schicht am Tag um diesen Brocken zu stemmen. Und das ist das was ich als nicht Entwickler von außen sehe.

Karriere/Weiterbildung

Absolut nicht viel. Aufstiege werden meist intern geblockt oder unfähige Mitarbeiter werden aus dem Weg befördert. Weiterbildungen gibt es so gut wie gar nicht. Die einzigen Weiterbildungen (mit Zertifikat) wurden gestrichen oder finden nur intern ohne Zertifikat statt. Ebenso wird der Aufstieg nicht monetär angepasst. Man arbeitet mit dem gleichen Lohne der vorherigen Position weiter. Man will verhindern das Abteilungen sich Mitarbeiter gegenseitig abwerben. Das ist ja soweit verständlich, aber man sollte wenn jemand eine "höhere" Stelle anvisiert, im wenigstens vorab mitteilen das nach Probezeit der Lohn angepasst wird (in der Regel 6Monate) Hier wird das leider in den meisten Fällen direkt verwehrt.

Gehalt/Sozialleistungen

ich kann nur von meinem Lohn reden und der war in Ordnung für die Arbeit die ich getan habe. Die Rufbereitschaft wurde in das Firmenweite Sonderzulagen Modell eingegliedert welche dann auch monetär lohnt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mir würde jetzt gerade nichts einfallen was ich da positive hervorheben könnte bzw. negativ aufgefallen wäre. ich lass es dann mal in der Mitte bei 3 Sternen

Kollegenzusammenhalt

Auch hier hätte ich gerne 5 Sterne gegeben und vor Corona hätte ich auch gerne 5 gegeben, nämlich wenn etwas klappt ist das der Zusammenhalt der Belegschaft. In denen auch man viele langjährige Freunde finden kann. Leider hat dies auch an Bedeutung verloren, dies ist aber auch durch HomeOffice und die Distanz zu den Menschen zuzuschreiben. Ich geben trotzdem 4 Sterne, da dieses Situation nicht ganz der Firma zuzuschreiben ist. Vielleicht sollte man nochmal darüber nachdenken Abteilungen wieder in die Betriebsräume zu holen um den menschlichen Kontakt zu steigern.

Umgang mit älteren Kollegen

Das kann ich wenig beurteilen in meiner Abteilung war ich einer der länger dabei war. Ja es werden auch ältere Menschen eingestellt. Leider bleiben die nicht immer sehr lange in der Firma. Weil sie entweder nicht mehr auf dem aktuellen Stand der IT sind (z.b. SQL updates = Doppelklick in die Tabelle und eintragen) oder Sie kamen mit der Rufbereitschaft etc nicht klar.
Als langjähriger Mitarbeiter würde ich jetzt nicht sagen das ich geschätzt wurde, also nicht wegen meiner Zugehörigkeitsdauer, Leistung und Erfahrung wurden aber geschätzt und auch monetär belohnt.

Vorgesetztenverhalten

Ich red mal hier nicht von Vorgesetzten sondern von den Leuten die Manager im Namen haben. Vor Kunden tritt man nicht als geschlossenes Team auf wenn der Kunde was bemängelt hauen die Project Manager und Customer Care Manager gerne mal mit auf die Arbeitsbienen mit drauf. Man hat das Gefühl " Mmh gehören die zur gleichen Firma wie ich?- Anscheinend nicht!" Das Management mischt sich auch gerne in Dinge ein von denen sie überhaupt keine Ahnung haben. Es ist ja ok wenn man als Manager nicht in allem (technischem) im Bilde ist, aber dann muss man auch einfach mal sich raushalten. Macht das für was ihr da seit und das ist nicht Mitarbeitern Druck zumachen sondern Unterstützen, in Eskalationen versuchen zu besorgen was die arbeitende Schicht braucht und sich nicht in Technische Abläufe einmischen. Kümmert euch um Ressourcen Beschaffung - Befriedet den Kunden - Plant mit den Mitarbeitern die Schritten. Ganz Wichtig Zusammenarbeit mit den Arbeitsbienen und nicht die Authoritäre Vormachtsstellung einnehmen.

Arbeitsbedingungen

Nur 2 Sterne, das aber auch nur wegen den Büros. Sorry GK das kann man moderner und schöner gestalten. Hardware und Ausrüstung war ok das war nicht das allerbeste aber man hat sich gesteigert zu früher. Höhenverstellbare Tische wären mal ne Modernisierung die Wünschenswert ist.

Kommunikation

Meine Anliegen wurden angenommen und auch evtl an höheren Stellen platziert. Das Problem ist meist das was zurück kam nämlich gar nichts oder aber abstrusse Ideen oder Erklärungen waren. Oft hätte ich mir einfach mehr Ehrlichkeit gewünscht als das Manager Bla Bla und das für Blöd verkaufen der Mitarbeiter. Oft wurden auch Sachen versprochen die einfach niemals gehalten wurden. Wenn es aber um kleine Belange gingen ohne Große Auswirkungen auf höheren Ebenen wurde dies eigtl. ziemlich unkompliziert gelöst. Leider ist die Kommunikation vor meinem Abgang was auch mein Abgang überhaupt denkbar machte, sehr abgestürzt. In Meetings wird man angeschnautzt vor versammelter Mannschaft.

Gleichberechtigung

Ich mach da einfach mal 5 Sterne, weil mir das Thema ziemlich egal ist. Wer aufsteigt absteigt etc. ist mir eigtl. ziemlich egal könnte von mir auch ne grün gepunktete Giraffe sein, hauptsache die macht das gut.

Interessante Aufgaben

Definitiv ist die GK Software wirklich interessant und ich glaube das spielt überhaupt keine Rolle in welcher Abteilung man angestellt ist, die Aufgaben sind schon interessant und abwechslungsreich und auch die Entwicklungen der Programmierer sind schon sehr innovativ. Bei diesem Punkt gibt es eigtl nicht zu meckern. Natürlich gibt es auch Verbesserungsmöglichkeiten aber hey wir sind hier im Software Bereich. Wer macht schon Version 1.0 und es bleibt ein Leben lang bei Version 1.0 :-D

Fangt dort nicht an!

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei GK Software SE in Sankt Ingbert gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Möglichkeit zur Arbeit im Home Office

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kommunikationswege, Gehalt

Verbesserungsvorschläge

Eine gescheite Personalpolitik mit Strategie und Vision

Arbeitsatmosphäre

Zunächst sehr freundlich und es wird viel Interesse vorgetäuscht, am Ende kämpft jeder für sich selbst und man steht alleine da.

Image

Schlechter als Gedacht, in der Region heißt es bloß: "Geh da nicht hin!"

Work-Life-Balance

Überstunden werden bereits im Arbeitsvertrag durch den normalen Lohn als abgegolten definiert.

Karriere/Weiterbildung

Nur wenn man ein Genie für ITlastige Aufgabenbereiche ist und deine Vorgesetzten dich auch fördern möchten.

Kollegenzusammenhalt

Die Unzufriedenheiten zu einer unfähigen Führungsebene schweißt zumindest ein wenig zusammen.

Vorgesetztenverhalten

Wie auch immer die an diese Posten gekommen sind, Vorgesetzte sind es nicht und von einer Führung kann erst recht keine Rede sein.

Kommunikation

Kommunikation zwischen Führungsebene und Mitarbeiter funktioniert nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Unternehmen gibt nach außen hin vor gut zu bezahlen, aber der der verhandeln kann bekommt auch sein Wunschgehalt, der Rest bleibt außen vor.

Interessante Aufgaben

Nur die Aufgaben waren interessant, Abzüge daher, da es keine Strategie gab.

Die Möglichkeit bei einem spannenden Unternehmen die Zukunft im Handel mitzugestalten

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei GK Software SE in Sankt Ingbert gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Direkt von Anfang an im Team integriert zu sein, obwohl die Kollegen deutschlandweit verteilt sind, ist eine große Herausforderung, wenn man neu in einem Job startet. Und GK setzt dies wirklich klasse um! Wertschätzung seit dem ersten Tag und Neugierde und Offenheit seitens der Kollegen für eigene Ideen finden direkt einen Platz.

Work-Life-Balance

Da ich Teilzeit mit 32 Stunden arbeite, war von Beginn an klar in welchen Zeitfenstern ich für die Kollegen erreichbar bin. Und diese werden auch eingehalten. Es herrscht Vertrauensarbeitszeit. Termine beim Arzt etc. kann man selbstverständlich wahrnehmen. Man weiß ja selbst, dass es sinnvoll ist, diese zu den Randzeiten zu vereinbaren. Homeoffice wird immer ein Teil von GK bleiben, man weiß, dass viele Zuhause konzentrierter arbeiten können und andere Mitarbeiter im Büro produktiver sind.

Karriere/Weiterbildung

eigene GK Academy mit vielfältigem Kursangebot zur Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Angemessen. Es zählt natürlich das Erfahrungslevel, welches man mitbringt und dies entsprechend auch bei der Gehaltsverhandlung argumentieren kann. Man möchte Mitarbeiter langfristig im Unternehmen haben und die Leistungen entsprechend honorieren. Dazu zählen dann auch Gehaltsanpassungen.

Kollegenzusammenhalt

Es ist erstaunlich wie sehr man ein Zugehörigkeitsgefühl entwickelt, obwohl man meist deutschlandweit im Homeoffice verteilt ist. Offene Ohren und helfende Hände sucht man nicht, sondern sind direkt da.

Vorgesetztenverhalten

Sehr offene Kommunikation und Wertschätzung der eigenen Arbeit durch den Vorgesetzten.

Kommunikation

Sehr lockere Kommunikation, direkte "DU"-Kultur auf Augenhöhe. Es ist immer möglich Fragen zu stellen und abteilungsübergreifend gemeinsam schnelle Lösungen zu entwickeln.

Gleichberechtigung

Mehr als 1000 Mitarbeiter aus 55 Nationen, 15 Standorte weltweit

Interessante Aufgaben

Eine spannende und auch krisensichere Branche, in der man mit neuen Produkten und Technologien die Zukunft gestalten kann. Corona hat viele Unternehmen getroffen. GK Software als Partner für den Handel (Supermärkte waren ja zB auch im Lockdown stets geöffnet) hat sich direkt sehr flexibel gezeigt, was sich auch in der hohen Kundenzufriedenheit widerspiegelt.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Einer der besten Arbeitgeber die ich je erlebt habe

4,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei GK Software SE in Sankt Ingbert gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Geiles, freshes Unternehmen mit den besten Ideen was unser Markt betrifft.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gar nichts.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation zwischen den Abteilungen

Arbeitsatmosphäre

Zur Zeit wegen Corona wenig Leute im Office

Image

Wir sind die besten in dem was wir machen

Work-Life-Balance

Es wird auf persönliche Wünsche eingegangen. Man kann seine Termine immer war nehmen

Karriere/Weiterbildung

Man kann Weiterbildungen während der Arbeitszeit und privat durch führen

Gehalt/Sozialleistungen

Für mein Bundesland passt es

Kollegenzusammenhalt

Bis auf die paar schwarze Schafe die es immer gibt, mega coole Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Best Teamleader aller Zeiten

Arbeitsbedingungen

Frisches Obst, kalte Getränke nach Wunsch. Ergonomische Arbeitsplätze

Interessante Aufgaben

Man lernt nie aus


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Das schwarze Schaf ist manchmal das einzige, dass die Wahrheit sagt.

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei GK SOFTWARE AG in Schöneck gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Neustrukturierung der Personalführung. Hier herrscht viel Chaos und wenig Kompetenz.

Work-Life-Balance

Prinzipiell gut, wenn man viel Selbstdisziplin hat um abzuschalten. Wenn’s drauf an kommt hat man viel Zeit investiert und keiner honoriert es.

Vorgesetztenverhalten

Erfahrung und Know-How hat keinen Wert.

Kommunikation

Unter den Kollegen super.


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Zu viele offene Baustellen

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei GK SOFTWARE AG in Deutschland gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kunden weltweit, mit Glück kann man hier also auch mal andere Länder besuchen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Umgang mit den Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Probleme ernsthaft angehen
Mitarbeiterschwund nicht einfach nur hinnehmen sondern aktiv versuchen die Ursache dafür zu finden
Vorgesetzte sollten die Arbeit der Leute in ihrer Abteilung auch durchführen können, da sie sonst immer wieder Entscheidungen treffen die sie vielleicht gut verkaufen können, aber dem Team/Abteilung nur schadet
Nicht nur so tun als würde man sich für die Mitarbeiter interessieren sondern es auch wirklich tun.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb seines Teams ist die Atmosphäre eigentlich immer gut. Leider nimmt das nach oben sehr schnell stark ab.

Work-Life-Balance

Ihr scheint GK immernoch nach dem Motto "Erst die Arbeit, dann die Familie" zu arbeiten.
Stress wird schön geredet "Das ist jetzt nur kurzfristig so" (Dauerzustand über 1 Jahr)
Kurzfristige Ausfälle soll man am besten so schnell es geht mit Mehrarbeit ausgleichen.
Urlaub soll am besten schon am Ende des Vorjahr komplett beantragt sein damit "geplant" werden kann, es kommt aber dann regelmäßig vor dass Urlaube verschoben werden sollen weil die Planung diese nicht berücksichtigt

Benefits hat man (wenn überhaupt) nur am Hauptstandort (hier das Kleingedrucke in den Unterlagen lesen)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Firma gibt sich immer gern Umweltbewust und Sozial, aber auch nur solange das kein Geld kostet

Karriere/Weiterbildung

Karriere gibt es keine. Man wird für eine Position eingestellt und auf der bleibt man dann. Ggf. bekommt man noch die Möglichkeit das man ein Team leitet. Mehr ist aber nicht drin
Weiterbildung wird nur für die eigene Software angeboten. Um alles andere muss man sich selbst privat kümmern/zahlen.

Kollegenzusammenhalt

Hier kann ich eigentlich nichts negatives sagen. Im Team arbeitet man so gut es geht zusammen.
Der Stress schweißt hier aber auch zusammen

Vorgesetztenverhalten

"Müssen wir mal schauen" ist eine gerne genutzte Floskel um zu sagen "Ich will mich darum jetzt nicht kümmern und hoffe dass du in ein paar Wochen auch nicht mehr daran denkst
Vor offensichtlichen Problemen schaut man einfach weg und wundert sich irgendwann dann wenn diese auftreten.

Oft wird sich auch nicht für sein Team eingesetzt sondern versucht noch mehr aus dem Team raus zu holen wenn dieses mit der Arbeit nicht hinterher kommt.

Es fällt leider auch stark auf dass viele Vorgesetzte nicht genau wissen was ihre Mitarbeiter genau machen, was oft dazu führt das seltsame Entscheidungen getroffen werden oder unrealistische Erwartungen aufkommen.
Diese kann man zwar oft wegargumentieren, aber dafür muss man sich ersteinmal trauen seinem Vorgesetzten zu sagen dass dieser Unsinn redet

Arbeitsbedingungen

Da alles darauf ausgelegt ist es möglichst kostengünstig zu halten, hat man im Sommer in allen Räumen eine Sauna.
PC sind OK hätten aber auch Potential nach oben.
Die restliche Hardware wie Schreitische und Co. sind für eine Firma dieser Größe eigentlich nur noch fragwürdig

Kommunikation

Eines der größten Probleme.
Es wird viel geredet aber zum einen wird sich nie Zeit genommen um sich den Problemen wirklich anzunehmen
Zum Anderen werden oft Entscheidungen einfach als gegeben hingestellt obwohl hier die Meinung der Mitarbeiter äußerst wichtig wär

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt entspricht einer kleinen Firma mit max. 100 Mitarbeitern, aber nicht einer 1000 Mitarbeiterfirma welche sich damit brüstet Weltweit aktiv zu sein.
Hier sollte das Gehalt zumindest im Durchschnitt liegen und nicht am unteren Ende kratzen.
Für das was die Firma von vielen abverlangt ist das Gehalt einfach viel zu niedrig. Man kann nicht auf der einen Seite argumentieren das Gehalt würde einem (nicht nachvollziehbarem) Durchschnitt entsprechen, auf der anderen Seite aber so viel von den Mitarbeitern abverlangen dass diese die Arbeit von mehreren Personen erledigen müssen.

Bonuszahlungen gibt es nur für einen Teil der Mitarbeiter, diese sind aber zum Teil an Bedingungen geknüpft die von Anfang an als no go galten.

Gehaltsverhandlungen gibt es garnicht. Man bekommt einfach nur einmal im Jahr gesagt "hier hast du mehr" oder eben nicht.
Selbst wenn man sagt man wäre unzufrieden damit und kann dies auch gut begründen, wird man mit einem "Ich nehm das mal mit" abgefertigt.

Interessante Aufgaben

Das Themengebiet ansich ist eintönig, aber durch die vielen unterschiedlichen Kunden bleibt es interessant.
Leider bekommt man aber selten die Möglichkeit sich wirklich tief in die Thematik einzuarbeiten weil man einfach keine Zeit dafür hat


Image

Gleichberechtigung

Teilen

Tolle Kolleg

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei GK SOFTWARE AG in Schöneck/Vogtl. gearbeitet.

Kommunikation

Kommunikation lässt leider etwas zu wünschen übrig


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

verbesserungsbedürftig

3,6
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GK SOFTWARE AG in Schöneck/Vogtl. gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzter hat deutliche Defizite in der Auswahl der Lenkungsinstrumente und in arbeitsrechtlichen Kenntnissen.

Work-Life-Balance

Teilzeitregelungen sind immer wieder "überstundengefährdet". Urlaubs- und Freistellungsanträge werden nicht gesetzeskonform beschieden.

Karriere/Weiterbildung

Höchstens in Eigeninitiative

Gehalt/Sozialleistungen

Als Quereinsteiger begonnen, inzwischen recht erfahren, aber keine Gehaltserhöhung seit Einstellung??? Das passt nicht.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Wer eine Firma sucht, welche demotivierend ist, ist hier genau richtig.

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei GK Software SE in Scheiditz gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Abhängig vom Team.

Work-Life-Balance

Man nimmt die Arbeit, durch sinnlosen Stress, mit nach Hause.

Kollegenzusammenhalt

Jeder denkt an sich selbst und Arbeit ist für einige Kollegen ein Fremdwort.

Umgang mit älteren Kollegen

Werden innerhalb von zehn Minuten, bei Kündigung, dem Gebäude verwiesen.

Vorgesetztenverhalten

So gut wie keine Kommunikation zum Team und die Kompetenz lässt zu wünschen übrig. Oft eine Fehlbesetzung.

Kommunikation

Es wird erst kommuniziert wenn es eine Änderung gab.

Interessante Aufgaben

Wer gerne wie ein Roboter arbeitet, kann sich gerne anstellen lassen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Führungsproblem

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei GK Software SE in Sankt Ingbert gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Kollegenzusammenhalt, interessante Aufgaben und die Produkte. Hervorzuheben ist der Umgang mit COVID. Umsatteln auf Homeoffice war eine Meisterleistung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die "Firmenkultur"

Verbesserungsvorschläge

Wenn man in jeder Firma, in jedem Team die Frage stellt
"Wer ist der Pfosten?", zeigen üblicherweise alle in die selbe Richtung.
Diese Leute werden bei GK befördert.
Das wäre zu überdenken.

Wenn man in jeder Firma, in jedem Team die Frage stellt
"Wer ist der treue Performer?", zeigen üblicherweise auch alle in die selbe Richtung.
Diese Leute werden bei GK geschliffen.
Das wäre zu überdenken.

Arbeitsatmosphäre

Sehr von der Abteilung abhängig.
Von Oben wird vorgegeben:
Mitarbeiter arbeiten am besten wenn sie bewusst unter Stress gesetzt werden, und wenn es sein muss darf man diese wie Mist behandeln.
Man könnte jetzt vorschlagen die Führung zu tauschen, aber die vergiftete Mentalität wird dadurch ja nicht sofort bereinigt.

Jähzorn, Polemik, Beleidigungen sind je nach Abteilung zusätzlich fester Teil vom Programm, hier fallen die Meisten Teams allerdings sehr positiv auf.

Image

Als Arbeitgeber: schlecht.
Eine Zeit lang wurde versucht mit dem Rohrkrepierer "Active Balance" das Image extern zu heben, aber das kostet ja Geld...

Bei Kunden: ok.
Liegt aber auch daran, dass man mit dem Zauberspruch
"Eskalation ganz Oben" alles bekommt was man will..

Work-Life-Balance

Man wird nicht gezwungen exzessive Überstunden zu leisten die man niemals artgerecht honoriert bekommt.
Man hat durchaus die Wahl eine gesunde Work-Life-Balance einzuhalten.
Solche Personen sind dann aber zumindest bezüglich einer Karriere auf der "Liste"...

Karriere/Weiterbildung

Lächerlich.
Schulungen werden nur für die hauseigenen Produkte angeboten.
Für alles andere muss man im Idealfall ewig kriechen und dann noch zuzahlen.

Gehalt/Sozialleistungen

Fixgehalt ist meistens fair.

Bonus mit Zielvereinbarungen ist überschattet von Taschenspielertricks.
So kann man schnell viele Mitarbeiter vergraulen, sollte dies die Strategie dahinter sein. Ansonsten würde ich hier zu rapidem Umdenken raten, bevor man jemanden bestimmen muss der als letzte Person das Licht ausmacht.

Kollegenzusammenhalt

Druck schweisst zusammen.

Vorgesetztenverhalten

Abteilungsabhängig.
Für das ganze Unternehmen sind gefühlt 75 Prozent der Teams in sehr guten Händen.

Arbeitsbedingungen

Keine Klimaanlage, viel zu laut. Hardware teilweise peinlich.
Hier hat die Firma noch Hausaufgaben.

Kommunikation

Wenn irgendwo in einem Markt ein Logo falsch dargestellt wird, ist man sehr kommunikativ.. Ansonsten ist der Flurfunk leider das beste Mittel.

Gleichberechtigung

Keine Benachteiligungen.
Im Zweifelsfall sind alle Mitarbeiter gleichberechtigte Nebenkosten...

Interessante Aufgaben

Sehr spannende Herausforderungen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN