Workplace insights that matter.

Login
gkk DialogGroup GmbH Logo

gkk DialogGroup 
GmbH
Bewertungen

170 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 58%
Score-Details

170 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

87 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 62 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von gkk DialogGroup GmbH ├╝ber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Viel gelernt

3,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Weiterbildung, F├Ârderung, man kann sich weiterentwickeln, vielseitige Aufgaben

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

St├Ąndiges K├Ąmpfen um berechtigte Gehaltserh├Âhungen sind m├╝hsam und dauern teilweise viel zu lang. Man wird oft hingehalten mit wagen Aussagen und auch teilweise Ausreden, was schade ist.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Ehrlichere transparentere Kommunikation


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Kernschmelze/ mir tut jeder leid, der dort arbeiten muss

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Verbesserungsvorschl├Ąge

weiter so! :p

Arbeitsatmosph├Ąre

Homeoffice

Image

weiter so

Karriere/Weiterbildung

bestimmt

Gehalt/Sozialleistungen

Mindestlohn, hab ├╝brigens mitte des zweiten Monats meiner Anstellung immer noch kein Geld gesehen, erneut, einfach das letzte

Kollegenzusammenhalt

Homeoffice

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe, wegen den gr├Â├čten Kleinigkeiten bekommt man sofort dreiste Mails,
auf eigene Fragen erh├Ąlt man straight up keine Antwort, einfach das Letzte

Arbeitsbedingungen

Software funktionier gerne mal einfach nicht, ist dann dein Problem

Kommunikation

Gibt es nicht, lange, sehr lange und ineffiziente Wege, die Ergebnislos bleiben

Interessante Aufgaben

bestimmt


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gleichberechtigung

2 Tage Leben verschwendet...

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ehm, NICHTS?

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

ALLES!

Verbesserungsvorschl├Ąge

ALLES! Die "da unten" halten den Laden am Laufen.

Arbeitsatmosph├Ąre

Habe es 2 Tage dort ausgehalten, sagt wohl alles...

Kollegenzusammenhalt

Als Neuer erstmal nur schiefe Blicke kassiert... Intern wurden wahrscheinlich Wetten abgeschlossen: "Wie lange ist der wohl da?"...

Vorgesetztenverhalten

Mir nur anzuh├Âren "Dein Parfum ist so stark" wird nach dem 5. Mal recht langweilig...

Arbeitsbedingungen

├ťberwachung, Kontrolle, G├Ąngelei, stinkende Gro├čraumb├╝ros (erinnerten an eine Schulturnhalle nach dem Sportunterricht der 8. Klasse...)

Kommunikation

War f├╝r einen Automobilhersteller eingeteilt...In Schulungen bekommt man erstmal erkl├Ąrt, WAS ein Auto ist ;-)

Gehalt/Sozialleistungen

" Es gint Betrag X, fertig."

Interessante Aufgaben

"Das ist Dein Projekt, hier bist Du, hier bleibst DU, friss oder stirb."

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

oh, das war offenbar kein guter Einstieg. :( Es ist echt schade, dass du so einen Eindruck von uns mitgenommen hast und uns schon nach zwei Tagen wieder verlassen hast. Dar├╝ber w├╝rden wir gerne noch mehr erfahren, magst du dich dazu bitte noch mal bei uns melden? Ein Arbeitsverh├Ąltnis kann aus ganz verschiedenen Gr├╝nden enden, aber mit solchen Erinnerungen soll es wirklich nicht auseinander gehen. Wir freuen uns auf ein abschlie├čendes Gespr├Ąch mit dir!

Viele Gr├╝├če

Schade das man M├╝ttern nach der Elternzeit nicht erm├Âglicht nur Vormittags zu arbeiten!!!

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Man sollte M├╝ttern erm├Âglichen nur Vormittags zu arbeiten gerade nach der Elternzeit . Ich war immer sehr zufrieden und w├╝rde jederzeit gerne wieder da Arbeiten.

Gehalt/Sozialleistungen

Ist etwas zu wenig !! Eine Familie ern├Ąhren kann man definitiv nicht

Kommunikation

Es dauert ewig und nur nach mehrfachen Nachfragen bekommt man eine Antwort


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke f├╝r deine tolle Bewertung! Wir lesen sehr gerne, dass du dich bei uns immer wohl gef├╝hlt hast und jederzeit wieder hier arbeiten w├╝rdest. Schade, dass es offenbar nicht mehr so ist ÔÇô deine Verbesserungsvorschl├Ąge nehmen wir gerne so entgegen und geben sie weiter. Welche Situationen meinst du denn genau unter dem Punkt Kommunikation? Als Dialogagentur leben wir eigentlich eine offene und direkte Art zu kommunizieren und m├Âchten deswegen genauer wissen, wieso du diesen Eindruck hattest. :)

Grunds├Ątzlich ist es bei uns auch m├Âglich, in Teilzeit zu arbeiten ÔÇô dabei ist die Umsetzbarkeit aber vom jeweiligen Projekt abh├Ąngig. Hattest du zu diesem Thema schon mal das Gespr├Ąch mit deiner F├╝hrungskraft gesucht? F├╝r Vieles gibt es ├╝ber diesen Weg bestimmt eine L├Âsung. :)

Melde dich dazu gerne noch mal bei uns, wir freuen uns auf dich!

Viele Gr├╝├če

Kein Job mit Zukunft, aber es gibt definitiv schlechtere.

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei gkk Hannover GmbH in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Gibt jedem eine Chance
- Modern eingerichtet
- angemessene Pausen und man geht p├╝nktlich in den Feierabend

Verbesserungsvorschl├Ąge

- F├╝r die Vorgesetzten Positionen mehr geschultes Personal einsetzen.
- Mehr Abwechslung rein bringen z.b Anregungen mehr Motivation zu zeigen, Weiterbildungen bzw. Mehr Schulungen f├╝r die Leute die wirklich potenzial haben .
- 7-9 Tage Arbeitswoche vermeiden . Da brauch man sich nicht ├╝ber die vielen Krankheitstage bei einigen Wundern .

Arbeitsatmosph├Ąre

Seid dem letzten halben Jahr nicht mehr sch├Ân, nat├╝rlich hat sich einiges durch Corona ver├Ąndert aber es herrscht nur noch eine gedr├╝ckte Stimmung.

Work-Life-Balance

Man hat fast jede Woche eine andere Schicht zudem passiert es leider das es auch mal eine 9 Tage Arbeitswoche werden kann . Deswegen kann ich hier nur einen Stern vergeben.

Karriere/Weiterbildung

Man kann sich hoch arbeiten auf eine h├Âhere Position wenn man sich beweist und etwas Flei├č zeigt . Ich pers├Ânlich wollte es nicht da die Postion f├╝r mich nicht attraktiv war . Weiterbildungen gab es leider keine (soweit ich dies kommuniziert bekommen habe)

Gehalt/Sozialleistungen

Nat├╝rlich k├Ânnte man besser verdienen, finde es schade das es kein Weihnachtsgeld gibt oder andere Pr├Ąmien aber ein Jobticket bekommt man verg├╝nstigt. F├╝r die Branche ist das Gehalt okay.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ist in Ordnung.

Kollegenzusammenhalt

Ich habe leider die Erfahrung gemacht das untereinander sehr viel geredet wird und l├╝gen verbreitet werden.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Top

Vorgesetztenverhalten

Man merkt das einige keine Ahnung haben von dem was sie machen, weder geschult noch daf├╝r gemacht sind eine Vorgesetzte Position zu ├╝bernehmen. Bei einigen wenigen konnte ich aber durchaus etwas lernen und f├╝r mich pers├Ânlich was mitnehmen danke daf├╝r.

Arbeitsbedingungen

Man versucht sich M├╝he zugeben. Arbeitspl├Ątze sind in Ordnung. Man kann sich jederzeit kostenlos Wasser holen oder Obst wenn welches da ist. Dies ist nicht selbstverst├Ąndlich und eine tolle Sache. Das es mal laut werden kann und man mit vielen Leuten in einem Raum zusammen sitzt muss einem bewusst sein . Top finde ich das es eine Klimaanlage gibt !!:-)

Gleichberechtigung

Habe ich pers├Ânlich keine schlechten Erfahrungen mit gemacht

Interessante Aufgaben

Das ein oder andere Kundenanliegen war schon interessant allerdings war mir schon vor dieser Stelle bewusst das es nicht sehr vielf├Ąltig sein kann.


Image

Kommunikation

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo lieber Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke f├╝r deine R├╝ckmeldung! Es ist schon mal schade zu h├Âren, dass einige Punkte f├╝r dich nicht f├╝r eine l├Ąngere Zeit bei uns gereicht haben. Deine Verbesserungsvorschl├Ąge nehmen wir gerne so auf: Wir w├╝rden allerdings gerne erfahren, was genau dir z. B. an den Qualit├Ąten deiner F├╝hrungskraft gefehlt hat? Wir achten bei jeder Position darauf, dass die jeweilige Person zum Team passt und deren Qualit├Ąten im Job ├╝berzeugen.

Dass dir die Arbeitsatmosph├Ąre in diesem schwierigen Jahr nicht zugesagt hat, ist nat├╝rlich sehr schade und verst├Ąndlich. In so einer Situation kann es hier und da bestimmt zu einer etwas gedr├╝ckteren Stimmung kommen ÔÇô trotzdem liegt uns das Wohl unserer Kollegen am Herzen und wir versuchen immer, das Beste aus der Lage zu machen und nat├╝rlich alle Ma├čnahmen zur Sicherheit von allen einzuhalten. In dem Zusammenhang h├Âren wir nat├╝rlich nicht gerne, dass du dich zus├Ątzlich in deinem Team nicht wohl gef├╝hlt hast. Von L├Ąstereien bei uns im Haus h├Âren wir nat├╝rlich nicht gerne. Wenn dir so etwas mal aufgefallen ist: Gerne ansprechen! Ob bei den betreffenden Kollegen selbst oder bei deiner F├╝hrungskraft, reden und Dinge offen ansprechen ist immer der beste Weg.

Das gilt auch f├╝r deine Verbesserungsvorschl├Ąge, f├╝r die wir immer dankbar sind und sie auch mit offenem Ohr entgegen nehmen. Im Nachgang ├╝ber kununu ist auch immer eine gute M├Âglichkeit, aber besonders effektiv und nachvollziehbar wird es in einem direkten Gespr├Ąch ÔÇô zu dem wir dich gerne jederzeit herzlich einladen, um alles noch mal zu reflektieren. :)

Wenn das f├╝r dich infrage kommt, melde dich gerne bei uns und wir kommen noch mal gemeinsam ins Gespr├Ąch. Wenn wir nichts mehr von dir h├Âren, w├╝nschen wir dir alles Gute f├╝r deine Zukunft!

Bleib gesund und viele Gr├╝├če

Finger weg von dieser Firma!!!

1,4
Nicht empfohlen
Ex-Zeitarbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

UPDATE:

Wie man in dem Kommentar unten zu meiner Bewertung lesen kann, hat sie mir das Angebot gemacht mich nochmals bei ihr ├╝ber das Kontaktformular zu melden.

Ich zitiere sie: "Wir freuen uns von dir zu h├Âren und endlich in einem kl├Ąrenden Gespr├Ąch zusammen zu kommen!"

Nichts ist passiert! Keine R├╝ckmeldung. Genau so wie gehabt.

Hier meine urspr├╝ngliche Bewertung:

Als ehemaliger Mitarbeiter mit wirklich schlechten Erfahrungen, rate ich dringend von jeglicher Zusammenarbeit mit diesem Unternehmen ab.

Die gkk wollte mich zum Schluss nur f├╝r eine erhebliche Gehaltsk├╝rzung im Vergleich zur Zeitarbeitsfirma ├╝bernehmen. Der Lohn ist wirklich sehr gering.
Au├čerdem wurde ich dann auch pl├Âtzlich und ungefragt in ein anderes Projekt gedr├Ąngt, f├╝r das ich gar nicht arbeiten wollte.
W├╝nsche und Anregungen von Mitarbeitern werden kaum ber├╝cksichtigt.

Zum Schluss hat sich die Firma noch nicht einmal bei mir f├╝r ein kl├Ąrendes Gespr├Ąch zur├╝ckgemeldet, obwohl ich wirklich einige Male ├╝ber Mail und Anrufe h├Âflichst darum bat.

PS. Die gkk hat zudem, wie ich jetzt mehrfach erfahren musste, bei etlichen Personaldienstleistern einen ganz schlechten Ruf.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke f├╝r deine ehrlichen Worte. Dass du so einen schlechten Eindruck von uns bekommen und diesen auch abschlie├čend mitgenommen hast, m├Âchten wir nat├╝rlich nicht!

Es wundert uns gerade sehr, dass trotz deiner Anfragen noch niemand auf dich zugekommen ist: Genau solche Situationen oder sogar Missverst├Ąndnisse m├Âchten wir auch im Nachgang noch mal besprechen und so im Guten auseinander gehen. Wieso sich keiner bei dir gemeldet hat, k├Ânnen wir gerade auch nicht nachvollziehen. Deswegen bitten wir dich, uns nochmals ├╝ber das Kontaktformular auf unserer Webseite zu kontaktieren und dabei am besten einen Ansprechpartner oder deinen ehemaligen Teamleiter zu nennen.

Wir freuen uns von dir zu h├Âren und endlich in einem kl├Ąrenden Gespr├Ąch zusammen zu kommen!

Viele Gr├╝├če

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine fr├╝here Version der Bewertung.

Kein gegenseitiges Vertrauen

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

F├Ąllt mir leider nichts mehr ein, nur noch schlecht und negative stimmung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aktuell alles und das finde ich echt traurig, man ist mal gerne zur Arbeit gekommen, die zeit ist vorbei.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Kollegen Wertsch├Ątzend behandeln. Deren Meinungen und W├╝nsche annehmen und akzeptieren. Dialog Werte ber├╝cksichtigen, nicht einseitig betrachten.

Arbeitsatmosph├Ąre

Hauptsache die Monatswerte und andere Kennzahlen passen. Es liegen Zettel aus, auf denen man anonym seine Meinung sagen kann, diese steckt man dann am Empfang in einen Briefkasten, dort sieht aber jeder, wer was in diesen Kasten steckt (von wegen anonym)..

Image

Imagearbeit wird gro├č geschrieben, Hauptsache potentielle Kunden sind begeistert. Wenn diese uns besuchen, bekommen wir vorher Mails, wie wir uns zu verhalten haben, grinsen, Tisch sauber halten, kein Essen oder Trinken am Platz usw. Lachnummer

Work-Life-Balance

St├Ąndige ├änderungen der Schichten und immer wieder ├ťberstunden, Hauptsache wir unterst├╝tzen die Firma. Wenn man aber selbst mal W├╝nsche hat, weil man vllt einen Termin hat, bekommt man als R├╝ckmeldung nur, dass es planungstechnisch nicht passt.

Karriere/Weiterbildung

Alles rein nach Nasefaktor. Wer nicht gef├Ąllt wird aus den merkw├╝rdigsten Gr├╝nden abgelehnt. Zu jung, zu kurz im Betrieb. Es wird dann aber jemand bef├Ârdert der noch j├╝nger ist und noch k├╝rzer im Betrieb, versteh ich nicht.

Kollegenzusammenhalt

Ohne die Kollegen w├Ąre es nicht aushaltbar. Wir sitzen alle im selben Boot. Aber niemand traut dem Gegen├╝ber, sodass jeder vorsichtig ist, was gesagt wird. Flurfunk und Intrigen.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Es werden auch ├Ąltere Kollegen die viele Jahre angestellt sind und kurz vor der Rente stehen gek├╝ndigt (Coronakeule vorgeschoben), vermutlich zu oft krank oder aus der Reihe getanzt.

Vorgesetztenverhalten

Mehr Heuchelei als ernst gemeinter Lob. Selbst bei geringster ├ťberschreitung der Mittagspause im Sekundenbereich gab es b├Âse E-Mails. Bei Krankschreibung wurde immer nach dem Grund gefragt und unter Druck gesetzt. Niemand traut sich seine Meinung zu sagen, oder krank zu werden, aus Angst vor K├╝ndigung.

Arbeitsbedingungen

Nicht wertsch├Ątzender Umgang mit Mitarbeitern. Wechselnde Arbeitspl├Ątze, die teils dreckig und defekt sind. Ansteckungsgefaht trotz Abstandsregelungen und Maskenpflicht. Gewollt und nicht gekonnt.

Kommunikation

Schwer zu beurteilen, kommt auf das Team an. Von Gesch├Ąftsf├╝hrung oder Ressortleiter h├Ârt man nichts. Verbesserungen oder Meinungen werden erfragt, negatives ist aber nicht gew├╝nscht.

Gehalt/Sozialleistungen

F├╝r die geleistete und geforderte Arbeit zu wenig. Wir bekommen w├Âchentlich Obst, welches aber teilweise schon verdorben ist, dann lieber mehr Gehalt, dann kaufe ich mir selbst Obst.

Gleichberechtigung

Alle sind gleich wenig Wert, egal wie lange man schon dort arbeitet, jeder ist ersetzbar und wenn man aus der Reihe tanzt, gibts die K├╝ndigung, als Vorwand wird nat├╝rlich die Coronakeule geschwungen. (Bevor man betriebsbedingt wegen Corona k├╝ndigt w├Ąhre erstmal Kurzarbeit, ├änderungsvertrag auf Teilzeit o├Ą angebracht gewesen)

Interessante Aufgaben

Es bestand sehr viel Druck und die Zahlen standen an erster Stelle. Man wurde auch f├╝r weitere Projekte eingesetzt ohne das der Mitarbeiter einen Mehrwert davon gehabt h├Ątte, zb mehr Gehalt, bessere Schichten etc. Nix gabs.

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke f├╝r deine ehrliche und ausf├╝hrliche Bewertung. Das mit uns scheint ja leider nicht so ganz gepasst zu haben. Dein Eindruck ist uns wichtig und wir wissen, wie individuell und pers├Ânlich jede Bewertung und die damit verbundenen Erfahrungen und Gef├╝hle sind. Deswegen w├╝rden wir auch gerne mehr ├╝ber die Hintergr├╝nde erfahren: Nur auf Basis einer kununu Bewertung einen R├╝ckschluss ├╝ber dein Arbeitsverh├Ąltnis zu ziehen, ist ein bisschen schwierig f├╝r uns und wir w├╝rden uns gerne die Zeit nehmen, die Punkte noch mal im Detail aufzugreifen. Melde dich doch gerne, wenn du noch mal ├╝ber alles sprechen m├Âchtest, ├╝ber das Kontaktformular der Webseite bei uns. Dann k├Ânnen wir gemeinsam herausfinden, was wir f├╝r die Zukunft besser machen k├Ânnen. Du hast ja schon einige Aspekte genannt, die uns aber teilweise nicht so ganz klar sind und daher ist es in einem richtigen Gespr├Ąch sicher einfacher, deine Kritik nachzuvollziehen und Verbesserungen anzugehen. Trau dich, wir freuen uns auf dich!

Wenn wir nichts mehr von dir h├Âren sollten, w├╝nschen wir dir f├╝r die Zukunft alles Gute und hoffen, dass du bei deinem n├Ąchsten Job rundum zufrieden sein wirst. :)

Viele Gr├╝├če

Sie sind zu dick f├╝r diese Position

1,8
Nicht empfohlen
Ex-F├╝hrungskraft / ManagementHat bei GKK in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dass auch Menschen mit Invalidenschein (sowohl physisch als auch psychisch) eingestellt werden.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich war als Multi f├╝r die Automobilbranche angestellt. Dort wurde ich von der TL gezwungen, unseren Gesch├Ąftsparnter anzul├╝gen. Das fing bereits an, dass ich bei Gesch├Ąftsbesuchen vorgaukeln musste, wir seien in Tat und Wahrheit doppelt so viele Angestellte im Team und der Rest sei lediglich im Home Office. Gleichzeitig arbeiteten wir alle f├╝r zwei Personen. Nebenbei wurde ich von der TL wegen meines ├ťbergewichts und meiner russischen Herkunft gemobbt und st├Ąndig vertr├Âstet, ich w├╝rde bef├Ârdert werden oder kriege mehr Lohn wenn ich mich nur noch mehr anstrenge und bei internen Intrigen mehr mitmache. Zwei meiner Angestellten habe ich auf Wunsch meines Vorgesetzten ausspioniert und verfolgt, um sicher zu gehen, ob sie wirklich krank seien oder ob sie nicht eher blau machen. Ich habe alles wie ein H├╝ndchen meinem Vorgesetzten berichtet, so wie er es wollte. Auch eine unliebsame Angestellte habe ich auf seinen Wunsch hin gemobbt. Trotzdem wurde ich nicht bef├Ârdert, weder finanziell noch von der Position her. Ich bin raus.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Bitte keine Beleidigungen mehr, dass ich zu dick sei und auch nicht an meiner Herkunft (Russland) rumn├Ârgeln. Genauso finde ich es unfair, mich mit leeren Karrriereversprechungen zu vertr├Âsten. Ich habe jahrelang 10 Stunden pro Tag gearbeitet, mein Bestes gegeben, nur weil ich eure Versprechungen abgenommen habe. Wie konnte ich nur so naiv sein.


Arbeitsatmosph├Ąre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke, dass du dir die Zeit f├╝r eine Bewertung genommen hast. Wir m├Âchten gerade auf negative Erfahrungen eingehen, um Kritik nachvollziehen und so auch eventuelle Missverst├Ąndnisse aus der Welt schaffen zu k├Ânnen. Wir haben uns in unseren Teams schlau gemacht, damit wir auch nichts ├╝bersehen und der Sache gegebenenfalls nat├╝rlich auch auf den Grund gehen k├Ânnen, allerdings k├Ânnen wir die von dir geschilderten Vorkommnisse nicht zuordnen.

Etwas m├Âchten wir vorab sagen, ohne dir pers├Ânlich etwas zu unterstellen oder den Eindruck entstehen zu lassen, wir w├╝rden kritische und daher umso wichtigere R├╝ckmeldungen nicht ernst nehmen: Wenn ein Arbeitsverh├Ąltnis, aus welchen Gr├╝nden auch immer, endet und es nicht immer rund gelaufen ist, m├Âchte man ÔÇ×Dampf ablassenÔÇť und das auch auf kununu zum Ausdruck bringen. Das kommt gerade auf anonymen Bewertungsplattformen vor und ist eine bestimmt nicht seltene Reaktion auf einen unsch├Ânen Auseinandergang. Worum wir aber bitten und was wir gleicherma├čen auch von unseren (Ex-) Kollegen und Kolleginnen fairerweise erwarten, ist eine ehrliche und reelle Schilderung der Ereignisse. Nat├╝rlich nimmt jeder eine Situation anders wahr und darf transparent ├╝ber sie sprechen ÔÇô aber Rassismus und Mobbing sollte immer m├Âglichst objektiv betrachtet werden, denn da gibt es keine Toleranzgrenze. Wir k├Ânnen uns hier niemanden vorstellen, der so ein Verhalten akzeptiert und sogar noch f├Ârdert. Wenn es an irgendeiner Stelle den Anschein erweckt hat, erwarten wir eine sofortige Meldung ├╝ber den Vorfall und sorgen daf├╝r, dass entsprechend harte Konsequenzen daraus gezogen werden. Hattest du dazu das Gespr├Ąch zu einer F├╝hrungskraft oder der Personalabteilung gesucht? Wenn ja, wird selbstverst├Ąndlich gehandelt (das ist uns trotz Recherche allerdings nicht bekannt) und wenn nicht, h├Ątten wir uns ├╝ber ein klares Signal von dir gefreut, denn nur so kann daran gearbeitet oder eine m├Âglicherweise auch subjektiv erlebte Situation gekl├Ąrt werden. Das ist gerade bei solchen Vorw├╝rfen sehr wichtig!

Du siehst, wir nehmen das Thema ziemlich ernst und uns deswegen auch viel Zeit, solchen Ursachen auf den Grund zu gehen. Umso sehr wundert es uns dann nat├╝rlich, wenn wir unter der angegebenen Position und den genannten Eckdaten niemanden finden, auf den die Bewertung zutreffen kann. Bitte hab deswegen Verst├Ąndnis daf├╝r, dass wir ein abschlie├čendes Gespr├Ąch nicht f├╝r sinnvoll erachten. Nat├╝rlich steht es dir frei, jederzeit auf uns zuzukommen, wenn du an einem kl├Ąrenden Gespr├Ąch auf Augenh├Âhe interessiert bist, denn f├╝r ernste Gespr├Ąche und Themen ist immer der richtige Zeitpunkt.

Viele Gr├╝├če

Vorausschauendes und verantwortungsvolles Handeln - immer auf aktuellsten Stand

4,4
Empfohlen
F├╝hrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Offenheit gegen├╝ber allem neuen und die M├Âglichkeit, auch mal unkonventionell zu denken. Auch die Vielzahl an M├Âglichkeiten und Abteilungen finde ich klasse.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Z.T. gibt es noch alte Strukturen oder Vorstellungen, die nur langsam aufbrechen - was wirklich Schlechtes kann ich aber nicht wirklich finden

Verbesserungsvorschl├Ąge

Die letzten Jahre haben bereits Änderungen und neue Vorgehensweisen und Ansichten gebracht - weiter so. Lasst uns alle offen und agil bleiben und in Neuerungen oder Hürden Potentiale und etwas positives sehen.

Arbeitsatmosph├Ąre

Gerade in der derzeitigen Situation r├╝cken wir auch im Wechsel zwischen remote-T├Ągigkeit und Anwesenheit enger zusammen und bauen auf das famili├Ąres, pers├Ânliche und direkte Firmenklima auf. Man ist f├╝reinander da, unabh├Ąngig von Abteilung, Zugeh├Ârigkeitsdauer oder Position.

Image

Leider schlechter als es eigentlich der Fall ist oder sich in real verh├Ąlt: die Agentur ist nicht so oberfl├Ąchlich oder M├Âchtegern, wie es manch einer sieht. Es handelt sich eher um eine offene, agile und moderne Agentur mit einer Menge M├Âglichkeiten, Talenten und Potentiale.

Work-Life-Balance

Hat sich in den letzten Jahren deutlich und immer mehr verbessert und wird immer weiter optimiert. Als einziges Unternehmen in meinem direkten Kreis haben wir direkt und zu Beginn schon schnelle, vorausschauende Ma├čnahmen und L├Âsungen zu Entlastung, Beruhigung und Optimierung der Lage gefunden und umgesetzt.

Karriere/Weiterbildung

Kann man wahrnehmen - wenn man engagiert ist. Von nichts, kommt nichts. Wer sich weiterbilden oder entwickeln m├Âchte, muss sich auch einbringen und bereit sein, mal mehr zu leisten. Ich finde das nur fair: wer sich auf Kosten oder Risiko der Firma entwickeln m├Âchte, sollte sich bewusst sein, dass man sich erst einmal Leistung bringen muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Man startet ehrlich gesagt eher klein und sollte Geduld haben, wenn man sich den Vergleich in Frankfurt anschaut. Aber daf├╝r wird hier Transparenz und Gleichberechtigung wirklich gelebt und die famili├Ąre Atmosph├Ąre ist echt. Arbeiten mit Freunden bekommt hier eine neue Aussagekraft und wer sich entwickeln m├Âchte bz.w das Potential hat, kann was erreichen - auch ohne ein Fachstudium o.├Ą.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hat sich ebenfalls immer weiter entwickelt (Wasserfilter, keine Pet-Flaschen mehr, M├╝lltrennung, etc.) neue Ideen werden aufgenommen und verfolgt - falls es nicht sinnvoll erscheint, gibt es in der Regel auch eine offene Angabe zu Gr├╝nden.

Kollegenzusammenhalt

Auch wenn die derzeitige Lage f├╝r den einen leichter und f├╝r den anderen schwerer ist oder der ein oder andere Kollege gef├╝hlt seit Wochen remote ist - man sp├╝rt den Zusammenhalt und r├╝ckt im Rahmen der digitalen L├Âsungen enger zusammen. Wir sind noch mehr als vorher f├╝reinander da.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Sehr gut, ebenso mit den j├╝ngeren -) Integration wird hier generell gro├č geschrieben und Alter spielt, wie Geschlecht, Interessen und Hobbies, etc keine Rolle.

Vorgesetztenverhalten

Kann ich mich nicht beklagen - bisher war es immer ein offener und direkter Umgang und Dialog. In den letzten Jahren haben sich die regelm├Ą├čigen Feedbackgespr├Ąche immer mehr und h├Ąufiger eingeb├╝rgert, man holt sich gegenseitig ab und t├Ąuscht sich aus. Dabei ist es ein Begegnen auf Augenh├Âhe ohne veraltete Hierarchie oder ├Ąhnliche Strukturen.

Arbeitsbedingungen

Verbesserungsbedarf und W├╝nsche gibt es immer, aber im Gro├čen und Ganzen passt alles f├╝r mich. V.a. die sehr moderne Ausstattung und das agile Reagieren sind ein gro├čes Plus, ebenso die M├Âglichkeit, sich zu entwickeln.

Kommunikation

Die Kommunikation verl├Ąuft vor allem bzgl. Covod-19 immer sehr direkt, schnell, offen und ma├čvoll. Ma├čnahmen und Hintergr├╝nde dazu werden direkt und transparent dargelegt, sodass sie nachvollziehbar sind. Bei Fragen gibt es neben einem Krisenstab immer und ├╝berall Ansprechpartner bei Fragen, Bedenken oder auch ├ängsten. Ich habe mich rundum abgeholt und betreut gef├╝hlt.

Gleichberechtigung

Wird hier wirklich gelebt! Ich kenne kein anders Unternehmen, wo alle wirklich gleich sind, den gleichen Start und die gleichen Voraussetzungen haben. Hier kommt es auf den Menschen und das Innere an :-)

Interessante Aufgaben

Je nach Abteilung gibt es auch interessantepder immer wieder neue, spannende Aufgaben. Generell sind hier die Grenzen flie├čend und man kann so auch in neue Bereiche reinschnuppern bzw. teilhaben - wenn man offen und auf engagiert ist und nicht im Stechuhrprinzip denkt. Agenturleben live.

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo liebe Kollegin bzw. lieber Kollege,

danke f├╝r deine tolle und ausf├╝hrliche Bewertung ÔÇô die geht ja runter wie ├ľl. ;) Wir freuen uns sehr dar├╝ber, dass du uns an deiner Erfahrung teilhaben l├Ąsst: Es ist total sch├Ân zu lesen, wie unsere Unternehmenswerte bei dir ankommen und dass sie so gelebt und wahrgenommen werden, wie wir uns das vorstellen.

Der gute Kollegenzusammenhalt und die direkte Feedbackkultur machen die Zusammenarbeit bei uns so famili├Ąr ÔÇô und darauf sind wir auch stolz. :)
Wenn du mal konkrete Ideen oder Anmerkungen zu Verbesserungsvorschl├Ągen hast, lass sie uns gerne wissen! Wir freuen uns auf ein konstruktives Gespr├Ąch. Ansonsten w├╝nschen wir dir weiterhin viel Spa├č bei der Arbeit in deinem tollen Team! :)

Viele Gr├╝├če

Mehr Schein als Sein

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Eigener Parkplatz.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nicht wertsch├Ątzender Umgang mit Mitarbeitern.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Fairer und wertsch├Ątzender Umgang mit Mitarbeitern. Gute Leistungen werden nicht durch Druck gewonnen. Mehr auf Hygiene achten. Bei t├Ąglich wechselnden Arbeitstischen muss eine gr├╝ndliche Desinfektion erfolgen. B├╝ros so gestalten, dass man produktiver ist. Z. B. Pflanzen ins B├╝ro und farblich ansprechende B├╝ros statt wei├č gestrichener Legebatterien.

Arbeitsatmosph├Ąre

Es bestand sehr viel Druck und die Zahlen standen an erster Stelle.

Image

Es wurde sehr am Image gefeilt, um nach au├čen gut dazustehen. Jedoch mehr Schein als Sein. Ergebnisse gegen├╝ber den Kunden waren gut. Jedoch wurden die Mitarbeiter nicht anst├Ąndig behandelt.

Work-Life-Balance

Unterirdisch. St├Ąndige ├änderungen der Schichten und immer wieder ├ťberstunden.

Karriere/Weiterbildung

Da teilweise privates mit beruflichen vermischt wurde, kamen Personen, die sich bei Vorgesetzten gut positionieren konnten, durch Schleimerei voran.

Gehalt/Sozialleistungen

F├╝r die geleistete und geforderte Arbeit zu wenig. Es wurde immer argumentiert, dass es ├╝ber dem Branchendurchschnitt war. Jedoch relativiert sich das wieder, da die geforderte Arbeit sehr weit ├╝ber den Branchendurchschnitt wat.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf M├╝lltrennung wurde geachtet.

Kollegenzusammenhalt

├ťberwiegend gut. Es gab jedoch auch Personen, die andere anschw├Ąrzten, um in h├Âhere Positionen zu kommen.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

War OK.

Vorgesetztenverhalten

Mehr Heuchelei als ernst gemeinter Lob. Selbst bei geringster ├ťberschreitung der Mittagspause im Sekundenbereich gab es b├Âse E-Mails. Bei Krankschreibung wurde immer nach dem Grund gefragt und unter Druck gesetzt.

Arbeitsbedingungen

Viel zu laute B├╝ros. Jeden Tag ein anderer Tisch. So konnten sich Krankheiten gut ├╝bertragen.

Kommunikation

Man wurde immer auf dem Laufenden gehalten.

Gleichberechtigung

Wer gut schleimen konnte, kam voran.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich.

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie Pr├╝mmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke, dass du uns deine Erfahrungen so detailliert geschildert hast. Dass nur ein eigener Parkplatz als Vorteil bei uns im Ged├Ąchtnis bleibt, m├Âchten wir nat├╝rlich nicht ÔÇô hilf uns daher doch bitte, ein paar deiner Punkte besser zu verstehen und zu optimieren. :)

Eines m├Âchten wir in der aktuellen Situation aber vorab klarstellen: Die Hygiene, und damit auch die Gesund- und Sicherheit unserer Mitarbeiter, hat f├╝r uns oberste Priorit├Ąt und wir machen dabei an unseren Arbeitspl├Ątzen absolut keine Abstriche. Jeden Tag werden die Pl├Ątze unserer Kollegen gereinigt und desinfiziert.

Deine anderen Verbesserungsvorschl├Ąge nehmen wir gerne so auf. Farblich und ansprechend gestaltet sind unsere R├Ąume im Sinne unserer DIALOG Werte unserer Meinung nach schon ÔÇô aber bei Inneneinrichtung hat ja jeder so seinen eigenen Geschmack. :)

Wenn du in stressigen Zeiten das Gef├╝hl hattest, es wird zu viel Druck gemacht oder zu viel gefordert ÔÇô gerne immer ansprechen! Das muss nicht sein und wer in einem Team funktioniert, der soll nat├╝rlich auch Hilfe und Unterst├╝tzung bekommen. Gleiches gilt f├╝r deine Worte zum Thema Work-Life-Balance: ├ťberstunden k├Ânnen in Hochphasen tats├Ąchlich mal anfallen, daf├╝r besteht in ruhigeren Phasen aber die M├Âglichkeit, ├ťberstunden wieder auszugleichen.

Wir lesen aus deiner Bewertung heraus, dass es auch zwischenmenschlich nicht gut gepasst hat und du den Eindruck von Bevorzugung und mangelnder Wertsch├Ątzung mitgenommen hast. Da die Bewertungen hier nat├╝rlich anonym abgegeben werden, k├Ânnen wir die konkrete Situation leider nicht rekonstruieren. Das w├╝rde uns aber sehr helfen, um deine Worte besser zu verstehen und m├Âgliche Verbesserungspotentiale im Umgang mit unseren Kollegen zu nutzen.

Bitte melde dich doch noch mal bei uns, damit wir ├╝ber alles sprechen und den ein oder anderen Kommentar direkt im gemeinsamen Dialog besprechen k├Ânnen.

Wir freuen uns auf deine R├╝ckmeldung und w├╝nschen dir bis dahin alles Gute!

Viele Gr├╝├če

MEHR BEWERTUNGEN LESEN