Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
gkk DialogGroup GmbH Logo

gkk DialogGroup 
GmbH
Bewertungen

194 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 58%
Score-Details

194 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

101 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 72 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von gkk DialogGroup GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Es ist okay

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei gkk Hannover GmbH in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegen sind fast alle freundlich.Gut finde ich das es Obst kostenlos gibt.Ich finde auch Kaffee und Tee wäre nett,wenn man dafür nicht zahlen müsste.

Arbeitsatmosphäre

Etwas laut,da viele Mitarbeiter sonst gut

Gehalt/Sozialleistungen

Es könnte wirklich besser bezahlt sein.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

hochleistungsjob bei minimalen Gehalt. traurig

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitgeber stellt nach der Probezeit von 6 Monaten direkt unbefristet ein

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zweiklassengesellschaft und schlechte Bezahlung

Verbesserungsvorschläge

Die Leute anständiger bezahlen damit sie auch bleiben in der Firma ist ständig einen rein und raus weil man mit dem Gehalt nicht leben kann, aber die Arbeit eigentlich Spaß macht

Arbeitsatmosphäre

geinsam einsam

Work-Life-Balance

ohne Geld kein Leben

Gehalt/Sozialleistungen

Hochleistungs Job bei minimalen Gehalt

Vorgesetztenverhalten

2 klassengesellschaft

Kommunikation

deine Fehler erfährst ständig . mehr nicht . kaum lob

Gleichberechtigung

Manche Leute arbeiten weniger und verdienen mehr als Leute die viel arbeiten und schon mehrere Jahre da sind

Interessante Aufgaben

die Arbeit an sich ist bei DVAG ganz cool


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Teilen

"Kundenbetreuer Call-Center statt IT-Support"

3,4
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegialer Zusammenhalt, moderne Büros, flache Hierarchien, (in meinem Team): iPad für Arbeit und privatem gebrauch, Home-Office sogar erwünscht (merh Angestellte als Arbeisplätze).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Vetternwirtaschaft, Verheizung

Verbesserungsvorschläge

Die propagierte Idee der gkk ist toll!
Die Durchführung leider etwas: Meh...
Weniger auf Zahlen schauen, eher auf Kundenzufriedenheit.
Da können wir viele Punkte holen.
Es geht nicht um ServiceLevel und aufgenommene Tickets; Es geht um zufrieden/beruhigte Kunden und gelöste Probleme. Und wenn ich im nebengang auch noch erfahre, dass dei Tochter endlich ausgezogen ist; Das ist Umsatz!

Arbeitsatmosphäre

Je nach Team-Zugehörigkeit (also welcher Kunde und welche Arbeit): Schwankend.
Je nach Arbeitsbelastung: Mal gut mal schlecht.
Je nach Team wirkt sich das auch anders aus, Monitoring und Reporting ist normal. Einmal im Monat wird dann im "Mitarbeitergespräch" alles revue passiert.
An sich tolle Sache, aber ich glaube, dass da auch viel Sympathie mitschwingt.
Ich habe weit weniger anschiss für, in meinen Augen, schlimmere Faux-Pas kassiert als andere.

Fassade des: "Wir wollen dein Bestes!" steht.

Image

Das Image ist grandios!
Also für alle die das Unternehmen auf dem Papier sehen.
Es wirbt aber irgendwie auch nur mit den Standardflosskeln: Obstkörbe, JobTicket (10% vom Jahrespreis), Vergünstigungen bei Partnern... nehm nen Affiliat-Link und lass dir von deinem Kumpel das Geld Auszahlen was er dadurch verdienen würde. Absoluter Standard, das ist ein und das selbe Unternehmen wo gefühlt 80% aller unternehmen ihre Incentives hernehmen. Ist nicht besser als ein Schlemmer-Block.

Aber die Team-Events sind lägendär!
Bei uns im Team durften wir einmal im Quartal feiern gehen - am ende haben wir immer draufgezahlt, aber das war nett.

Work-Life-Balance

Je nach Team (ich wiederhole mich...):
Ok.

Arbeiten bis 20Uhr, arbeiten am Samstag - musst du halt mit leben.
Kurzfristige Umplanung in meinem Team: Ja, 24h vorher wenn der andere mitmacht und ihr müsst das dann im System klären.

Karriere/Weiterbildung

Schweres Thema für mich: Ich wollte "Projektmanager" privat nachholen aber war durch das geringe Gehalt etwas gebunden, intern gabs zwar auch so Bildungsmäglichkeiten aber du musst das Beantragen, dann muss es genehmigt werden, aber das wird es auch nur wenn für deinen "Bildungsausfall" jemand einspringt oder sich deine Teamleitung stark macht.

Gehalt gabs kein entgegenkommen, Bildungsurlaub hab ich erst garnicht eingereicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Papier ist geduldig!
Gehalt ist leider unterirdisch schlecht.
Mit Zeitarbeitsverträgen verdient ihr gut 150€ mehr netto.
Dir wird am anfang ein Gehlat genannt, was ein gelernter Kaufmann als Erstgehalt bekommt und als "unumstößlich" gilt.

Bis du Kollegen findest die genau das selbe wie du machen, und sogar schlechter/besser machen; weil es wird ja alles jeden Monat bewertet.

Aber ok: Mit Gehaltslügen muss man leben, da ist gkk weder groß besser noch wesentlich schlechter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

gkk achtet wirklich nicht zu viel Müll zu machen, auch die "Klimanlage" ist eigentlich nur ein Wärmetauscher aber funktioniert gut.
Aber die Mülleimer pro Stockwerk im Büro: Einer für alles.

Kaffeküche (gibts eine Pro stockwerk):
Wild durcheinander, aber man muss auch sagen, dass es nicht die Schuld des Unternehmens ist wenn deren Angestellte nicht Plastik von allem anderen Trennen können.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier wieder: Je nach Team.
In Frankfurt arbeiten viele Teams für viele Kunden auf unterschiedlichen Gebieten. Aber die Kollegen waren/sind echt das Beste an der Firma!

Umgang mit älteren Kollegen

s.o.

Vorgesetztenverhalten

Zwiegespalten: Es gibt vorgesetzte die wirklich den Kopf für dich in die Schlinge legen und eine Etage höher wird es einfach weggebügelt.
Auch hier: Je nach Team. - Die einen verzeihen mehr als andere.

Arbeitsbedingungen

Es ist halt Großraum, in Frankfurt ist es bis auf Stock 1 (glaube ich, weil nur einmal gesehen) egal wo du sitzt: Es ist Großraumbüro.
Ein Büro geht einmal ums ganze Gebäude mit Treppenhaus, Fluchtwege, Toiletten in der Mitte.
Aber sie sind gut, neu, und an sich auch weitläufig, du hast 2m in der Länge die dein "Reich" sind - außer du bist in einem Team, dass dich jede Woche umsetzt, ich verstehe den Sinn, aber die Logik dahinter nicht so oft.

Kommunikation

Groß gelobt, klein gelebt.

Natürlich gibt es Kommunikationsengpässe zwischen den Ebenen, aber was ich schade fand ist, dass 'alles was du sagst gegen dich verwendet werden kann' - das ist nicht die gewollte Firmenpolitik, aber geschieht am laufenden band ab mittlerem Management.
Aber an sich auch nichts was man nicht in einem Unternehmen dieser Größe und Ausdehnung erwartet hätte.

Gleichberechtigung

Alt, jung, aus der gosse, trans, unter-/überqualifiziert: Du bist erstmal gleich.
Klingt zwar hart aber ist auch ein gutes Sprungbrett.
Sofern du die geforderte Arbeit bringst ist es gkk egal wer du bist.

Untereinander wird wirklich noch der Mensch gesehen.

Interessante Aufgaben

Ich war in einem Team für den Software-Support einer properitären Software für Finanzdienstleistungen; da gabs immer was neues.
Andere Abteilungen haben Mode, oder KFZ - und da ändert sich auch viel, weil gkk liebt "Kommunikation". Und wann kann man besser Kommunikativ werden als Leuten zu erklären wie toll das neue ist.

Das ist nichtmal sonderlich Sarkastisch gemeint.

Unfairer Umgang

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wenn man im Auftrag oben die eigenen Kollegen verpetzt, wird man befördert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Wertschätzung

Verbesserungsvorschläge

Ich wünsche einen fairen Umgang mit den Angstellten. Ich selbst wurde für ein Projekt eingesetzt, für das meine Expertise erforderlich war. Zuerst wurde mir von allen Seiten her Dankbarkeit zugesprochen, dass ich das mache. Schön und gut. Als ich die Unterlagen für spätere Schulungen fertig stellte, wurde mein Name darauf gelöscht. Später musste ich durch die Glastür mit ansehen, wie mit meinen Unterlagen Neulinge geschult wurden, währenddem ich weiterhin zum Niedriglohn als Callcagent arbeitete. Wenn das die Art und Weise ist, Dankbarkeit auszudrücken, dann finde ich diese Art von Dankbarkeit äußerst krank.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Der große Aufbruch

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Dieses Unternehmen wird hinsichtlich der Technologie und der interdisziplinären Kultur mit viel Schwung moderner.
Innerhalb der Teams war die Kommunikation schon immer sehr gut. Jetzt wird aber auch hähierarchieüberschreitend die Kommunikation und Information immer besser. Es macht deutlich Spaß hier zu arbeiten.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Fair

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es kommt natürlich immer ein Stück weit auf das eigene Team an. Ich fühle mich hier sehr wohl, was bestimmt auch an dem neuen Gebäude liegt. Das hat die Gesamtatmosphäre positiv beeinfusst.

Image

Leider ist das Image hier auf Kununu deutlich schlechter als es bei gkk tatsächlich ist. Das kommt vermutlich daher, dass die meisten Bewertungen von Ex-Mitarbeitern kommen. Es gibt keinen perfekten Arbeitgeber und es wird immer Dinge geben, die man gerne anders hätte.

Work-Life-Balance

Es gibt positive Veränderungen, allerdings wird in vielen Bereichen noch deutlich mehr gearbeitet, als gesund ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind Verhandlungssache. Allerdings muss man doch sehr kämpfen, um belohnt zu werden.
Ansonsten positive Aspekte wie zum Beispiel einen subventionierten Parkplatz (natürlich bezahlt man dafür auch noch etwas, allerdings deutlich weniger als wenn man ihn privat anmieten würde).

Kollegenzusammenhalt

Könnte kaum besser sein. Ellenbogen-Mentalität habe ich hier in all den Jahren nicht mitbekommen.

Vorgesetztenverhalten

Kommt auch immer ganz auf den Vorgesetzten an. Ich persönlich habe Glück und eine sehr gute Führungskraft.

Arbeitsbedingungen

Die technische Ausstattung könnte besser sein. Viele PCs sind einfach uralt und langsam. Das Gebäude ist schick und modern; wir sind alle froh, dass es im Sommer nicht mehr so heiß wird.

Kommunikation

Transparente Kommunikation kann schwierig sein, das verstehe ich. Früher lief diese deutlich schlechter ab. Seit Anfang der Pandemie hat sich das deutlich verbessert.

Gleichberechtigung

Es ist im Alltag nie etwas negatives aufgefallen. Nur eine Anmerkung: Eine Frau in der Geschäftsführung wäre doch mal schön.

Interessante Aufgaben

Es gibt monotone Projekte, aber auch spannende. Kommt immer auf das Projekt an.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Wertschätzung gegenüber meines Arbeitgebers

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Dialog statt Monolog

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Darüber spreche ich gerne persönlich, wenn etwas wäre, dann kann ich es direkt ausräumen.

Verbesserungsvorschläge

Weiter diesen wunderbaren dynamischen Prozess voran treiben.

Arbeitsatmosphäre

Besondere Menschen bauen gemeinsam an besonderen Lösungen

Work-Life-Balance

Einfach mal ansprechen.

Karriere/Weiterbildung

Academy im Haus. Mit sozialer Kompetenz und Nachhaltigkeit.

Gehalt/Sozialleistungen

Markt gerecht. Leistung ist sowieso meines. Es wird gesehen.

Kollegenzusammenhalt

Ja das gibt es wirklich. Bei uns völlig selbstverständlich.

Umgang mit älteren Kollegen

Beispielhaft positiv. Ich bin seit 36 Jahren im Business. Top.

Vorgesetztenverhalten

Extrem cool.

Kommunikation

direkt auf Augenhöhe

Interessante Aufgaben

Ich darf mein Hirn einschalten. Hurra


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Besser als so viele Bewertungen aber halt perfekt

4,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offen und selbstkritisch

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wer merken will findet immer was

Verbesserungsvorschläge

Macht weiter so,

Arbeitsatmosphäre

Ich konnte in einigen Teams arbeiten und habe immer eine gut Atmosphäre erlebt.

Work-Life-Balance

private Wünsche wurden in der Planung berücksichtigt

Karriere/Weiterbildung

Ist völlig in Ordnung, 2 meiner Kollegen haben haben neue Aufgaben übernommen, habe heute noch Kontakt zu Ihnen und weiß, dass es Ihnen immer noch gefällt

Gehalt/Sozialleistungen

Ich habe 3 Gehaltserhöhung in 5 Jahren bekommen , jetzt verdiene ich zwar etwas mehr (neuer Job nach meinem Studium) , trotzdem sehr fair und die Erhöhung war deutlich höher als nur 1 oder 2% wie in anderen Unternehmen.

Kollegenzusammenhalt

So cool

Umgang mit älteren Kollegen

100 Punkte ohne Abzug

Vorgesetztenverhalten

Fair und ehrlich

Arbeitsbedingungen

Modern, Home-Office, Milch, Kaffee, Tee, alles kostenlos,

Kommunikation

Die Führungskräfte haben sich Zeit genommen, informiert und vor allem erklärt

Gleichberechtigung

100 Punkte ohne Abzug

Interessante Aufgaben

Durch die Teamwechsel konnte ich viel machen, erleben und haben viel in meinen neuen Job mit genommen. Danke dafür.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Finger weg!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Führung


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie PrümmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke für deine Bewertung – aus der werden wir aber leider nicht so wirklich schlau. Magst du uns helfen, die genaue Situation bzw. deine Erfahrung nachvollziehen zu können? Gerade negative Punkte würden wir gerne verstehen und sie zusammen klären. 

Melde dich gerne bei uns, wir freuen uns auf dich.

Danke und viele Grüße

Werte überall an den Wänden, aber nur in den wenigsten Köpfen

2,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich PR / Kommunikation bei gkk DialogGroup in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen und einige wenige um Ehrlichkeit bemühte Vorgesetzte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Man fühlt sich bei jedem Schritt und jedem Wort überwacht, die Erwartungen sind hoch, wie auch der Stresspegel. Niedrig dagegen ist die Fehlertoleranz und die Bezahlung.

Verbesserungsvorschläge

Mal selbst reflektieren und sich selbst in Frage stellen, wenn die Motivation sinkt, statt bei den einzelnen Mitarbeitern nach Fehlern zu suchen.
Außerdem sind Fehler wichtig um zu wachsen. Druck auszuüben um Fehler zu vermeiden geht in die falsche Richtung. Und bitte schreibt hier nix von einem persönlichen Gespräch wegen Missverständnissen, den Imagequatsch könnt ihr euch wirklich sparen. Nehmt euch lieber einfach die Worte zu Herzen und ändert intern was.

Arbeitsatmosphäre

Überwachung getarnt als Qualitätskontrolle. Jede Pinkelpause und jedes Kaffe holen geht von der Pausenzeit ab. Wenn es mal ein Lob gibt, enthält es beinahe immer eine kleine, oder zumindest eine versteckte Kritik. Die Kollegen hingegen waren klasse. Ein bunter Haufen, der sich gerne gegenseitig unterstützt und auch mal miteinander scherzt.

Image

Nach außen ist das Image wohl top, schade dass die Werte an den Wänden von vielen Vorgesetzten nur vorgeheuchelt statt wirklich vorgelebt werden. Direkten Austausch und Kommunikation auf Augenhöhe gibt es nur mit Linientreuen Agenten, die ihr Hirn ungern zum selbst denken benutzen.

Work-Life-Balance

Es gibt so viele Möglichkeiten, diese zu verbessern. Leider lässt das Unternehmen fast alle davon ungenutzt. Bei home office bekommt man den Eindruck, dass dieses als Druckmittel verwendet wird. Nur wer spurt und strikt nach Anweisung vorgeht erhält die Möglichkeit auf einen Platz.

Karriere/Weiterbildung

Gehaltserhöhungen sind ein Tropfen auf den heißen Stein. Karrieremöglichkeiten gibt es nur wenn man sich fügt und/oder sowieso ähnlich denkt. Wer seine eigene, andere Meinung vertritt, tritt hier bestenfalls auf der Stelle oder ist schnell abgesägt. Manch langjähriger Mitarbeiter wirkt als hätte er sich selbst einer Gehirnwäsche unterzogen, der gewisse Lügen so oft wiederholt hat bis er sie selbst glaubte. Vitamin B, am besten noch in privaten Verhältnissen bringt dich hier mehr weiter als dein Hirn zum selber denken zu verwenden. Je mehr du hinterfragst desto schneller landest du auf der Abschussliste oder wirst klein gehalten.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt reicht kaum zum Leben. Da kann noch so viel von über dem Branchendurchschnitt gesprochen werden. Der Branchendurchschnitt befindet sich auch nicht mitten in Frankfurt. Parkplätze sind kaum vorhanden und dazu extrem teuer. Selbst die Zeitarbeitsfirma zahlt besser.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein sehr gut. Sozialbewusstsein wohl eher Image.

Kollegenzusammenhalt

Wie schon erwähnt waren die Kollegen super. Vielleicht der Grund, weshalb man sich da noch hin geschleppt hat. Man will sie ja nicht hängen lassen.

Umgang mit älteren Kollegen

Nichts negatives aufgefallen. Ältere Kollegen sind Teil des Teams.

Vorgesetztenverhalten

Kommt auf den Vorgesetzten an. Manche wirken ehrlich bemüht und interessiert, andere sind hinterlistig und benutzen deine Antworten auf scheinbare interessierte Fragen später gegen dich oder legen es dir als Schwäche aus. Es wird sehr schnell das Vertrauen entzogen, wenn irgendwas nicht passt und dann hat man sowieso verloren.

Arbeitsbedingungen

Es ist laut, oftmals kalt, selbst im Sommer. Systeme sind eine Katastrophe. Hier spielt wohl die Anbindung an die Systeme des Auftraggsbers die entscheidende Rolle. Deutlich früher anmelden, weil die Systeme ewig lange starten, aber erst ab Schichtbeginn zählt die Arbeitszeit. Bildschirme sind teilweise eine Qual für die Augen. Stühle und Headsets fallen zum Teil auseinander. Positiv: guter Umgang mit der Pandemie, vergünstigte Masken und Kostenlose schnelltests für Mitarbeiter. Noch besser wäre man würde die Mitarbeiter die ins homeoffice möchten auch ins homeoffice lassen, wenn das Internet zuhause gut genug ist. Aber man hat sie lieber weiter im Blick und unter Kontrolle.

Kommunikation

Oberflächlich betrachtet sehr gut. Kennt man allerdings die Kommunikationstricks, die verwendet werden, fühlt man sich schnell veräppelt. Das wird sogar noch schlimmer, wenn man durchblicken lässt, dass man diese Tricks durchschaut.

Gleichberechtigung

Soweit ich es beurteilen kann gibt es hier nichts zu meckern.

Interessante Aufgaben

Sehr strikte Vorgaben und Leitfaden. Fehler werden kaum akzeptiert und angeprangert. Genau genommen ist es immer das gleiche. Verschiedene Kundentypen sind die einzige Abwechslung.

Arbeitgeber-Kommentar

Sophie PrümmSocial Media Manager

Hallo liebe Ex-Kollegin bzw. lieber Ex-Kollege,

danke, dass du dir die Zeit für eine so ausführliche Bewertung genommen hast. Das ist immer hilfreich und wichtig für uns, um zu verstehen wie du dich bei uns gefühlt hast und woran es gelegen hat, dass du nicht mehr bei uns bist. Wir lesen natürlich nie gerne, wenn sich jemand bei uns nicht wohl und in deinem Fall sogar überwacht gefühlt hat. Wir konnten ja aus deinem Feedback schon herauslesen, dass du eher weniger an einem abschließenden, klärenden Gespräch interessiert bist. Das ist schade, denn um etwas zu ändern und den ein oder anderen Punkt klären zu können, müssten wir noch ein paar Details mehr erfahren. Zum Beispiel in welchem Team du gearbeitet hast und ob es konkrete Situationen gibt, die du uns beschreiben könntest. Hilf uns dabei, uns als Arbeitgeber zu verbessern und melde dich vielleicht doch noch mal bei uns – wir beißen nicht und sind ehrlich interessiert an deiner Rückmeldung, das können wir dir versichern. Wenn wir nichts mehr von dir hören sollten hoffen wir, dass du bei deinem nächsten Arbeitgeber super aufgehoben bist!

Alles Gute bzw. vielleicht bis bald

MEHR BEWERTUNGEN LESEN