Workplace insights that matter.

Login
GOLDBECK GmbH Logo

GOLDBECK GmbH Bewertungen

1.423 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 88%
Score-Details

1.423 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

1.132 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 158 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von GOLDBECK GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Man sollte sich immer zwei mal überlegen, was man unterschreibt!

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Goldbeck Parking Services GmbH in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt ist sehr gut und immer pünktlich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Da würde hier der Platz nicht ausreichen

Verbesserungsvorschläge

Respektvoller Umgang ab 50. Kein Abmahnungsdruck. Mehr mit "ehrlichem Visier" sprechen.
Im digitalen Zeitalter ankommen.

Arbeitsatmosphäre

Druck von der obersten Etage! Die Mitarbeiterebene kriegt auch unter Umständen den Frust der Führungskräfte zu spüren. Hat man gerade am Flughafen, keine Verbündete, bist du weg. Machtkämpfe zwischen Abteilungsleitern,wer besser bei der Geschäftsführung ankommt.

Image

In Bielefeld Top am Flughafen Flop

Work-Life-Balance

Schichtpläne sind zu Lasten des Privatlebens. 3 Früh 5 Spät 7 Nacht dann wird einem mal 2 1/2 Tage frei gegönnt. Es gab mal Wunschfrei. Aufgrund des Abteilungskampfes,wurde das gestrichen.

Karriere/Weiterbildung

Bloß nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Das einzige Gute, das Geld ist pünktlich

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt kein Papierloses Büro

Kollegenzusammenhalt

Entweder hast du genüg Verbündete und gehst nicht unter. Oder du hast eine derart grosse Klappe, das du dich selber beweisen kannst. Ab 50 Aufwärts wird es dann deutlich repsektloser

Umgang mit älteren Kollegen

Besonders am Flughafen wird man sobald eine 5 davor ist, als besonders angreifbar gesehen

Vorgesetztenverhalten

Respektlos und nicht den Wünschen von Goldbeck entsprechend

Arbeitsbedingungen

Systemabstürze,Dauerdruck, Abmahnungsdruck

Kommunikation

Muss / darf man sich selber erarbeiten

Gleichberechtigung

Gibt es inoffiziell. Wird offiziell aber nicht gelebt

Interessante Aufgaben

Ohne Systhemabstürze,die schon auf die Gesundheit schlagen mit Sicherheit sehr interesssnt

Erfahrungen mit der Unternehmenshierarchie bei Goldbeck GmbH Kritische, offene und realistische Bewertung.

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei GOLDBECK West GmbH, NL Düsseldorf in Monheim am Rhein gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gibt Punkte, aber er sollte zuerst an den Defiziten arbeiten. Dann wird er noch besser.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aus meiner Sicht, zu wenig Talentförderung, zu wenig Life.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte und VOR-GESETZTE besser auswählen. Öfters mal checken wie die Lage vor Ort wirklich ist. Meinungen, hören, verstehen, berücksichtigen und produktiv einsetzen.
Mehr Home-Office möglich machen. Man kann auch vieles zu Hause erledigen.

Arbeitsatmosphäre

Lob bekommen nur die, die sich völlig Goldbeck verschreiben und Goldbeck leben. Die, die NUR arbeiten, kommen nicht weiter und werden auch nicht gefördert.

Image

Goldbeck steht in der Wirtschaft sehr gut dar und ist ein sicherer Arbeitgeber, ... wenn man bereit ist sich den o.g. Punkten anzupassen.

Work-Life-Balance

Sorry, bei Goldbeck kennt man nur Work - Work - Work aber kein Life.
Die gesetzliche Höchstarbeitszeit wird regelmäßig (täglich) überschritten. 40-50 Ü-Std. pro Monat sind die Regel, kein Einzelfall. Somit täglich 10-12 Std. incl. der Anfahrten zur Baustelle.

Karriere/Weiterbildung

Hier wiederhole ich mich, Aufstiegschancen haben besonders die, die Goldbeck leben, Innen wie Außen. Ich konnte noch keine Talentförderung erkennen. Das liegt daran, das die VOR-GESETZTEN leider viel zu Blind durch die Reihen hetzen. Talente bleiben leider oft im Verborgenen und verkümmern unerkannt. Denen die Goldbeck leben, wird der rote Teppich ausgerollt. Die sitzen unter einem Schutzschild aus Glas, aber der hällt auch nicht ewig.

Gehalt/Sozialleistungen

Wir unterliegen den Vertrauensarbeitszeitverträgen (die der EuGH im Mai 2019 für nicht mehr gültig erklärt hat). Das bedeutet ein Gehalt, welches einer gewissen monatlichen Arbeitsstundenregelung von 172 Std. entspricht. Bei einer täglichen Arbeitsleistung von 9-11 Std. x 21 Arbeitstage im Monat macht das etwa 30-40 Ü-Stunden pro Monat, mal 10 Monate im Jahr, entspricht das 300 bis 400 Ü-Std. pro Jahr. Dafür ist das vereinbarte Gehalt eindeutig zu niedrig bemessen. Bei dieser hohen Anzahl an Ü-Std. abeitet man also rund 2 Monate zusätzlich und dazu umsonst. Zusätzlich 2 Monatsgehälter und diese auf die anderen 12 verteilt. Das wäre zumindest gerecht. Die Gehälter werden immer pünktlich überwiesen. Es gibt einen jährlichen Inflationsausgleich und nach 12 Monaten Zugehörigkeit eine Gewinnbeteiligung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Papier sparen, alles digital ablegen und verwalten. Sprit sparen, Energie sparen, Bildschirme nach Feierabend nicht im Stand by stehen lassen. ... Aber auf den Baustellen wird Energie, Material, Men-Power und Ressourcen verschwendet ohne Rücksicht auf Verluste.

Kollegenzusammenhalt

Im Baustellenteam ist der im wesentlichen sehr gut. Das ist aber nicht überall gleich. Wenn man die Zeit dazu findet, hilft man auch mal den Kollegen. Dies ist wegen dem dauernden Stress aber selten möglich.

Umgang mit älteren Kollegen

Auf den Baustellen sind sehr viele junge Mitarbeiter mit sehr wenig Fachwissen unterwegs. Überall herrscht Profilierungsneurose und Narzissmus. Oftmals gibt es keine Zusammenarbeit, Jeder will besser sein als der Andere. Das kostet die Mitarbeiter Kraft und Substanz und der Baustelle Zeit und Geld. Auf die Erfahrungen älterer Kollegen wird nur selten zurückgegriffen. Ältere Kollegen, ... Vergleich mit nicht mehr zeitgemäßen Anwendungen.

Vorgesetztenverhalten

Das wird die Geschäftsleitung nicht gerne lesen, aber, Vorgesetzte sind VOR-GESETZTE. Diese agieren und handeln wie Götter. Wollen überhaupt keine Meinungen oder Vorschläge Anderer hören. Treffen nur selbst Entscheidungen, welche manchmal katastrophale Auswirkungen auf die gesamte Baustelle, die eigentliche Abwicklung, den zeitlichen Ablauf, die Gewerkekette, die Schnittstellenkoordination, die Auswahl der Nachunternehmer und ganz besonders die Kosten haben. ... Der einfache Mitarbeiter ist nicht würdig seine Erfahrungen und Kenntnisse einzubringen. Fachwissen wird durch eigene Unwissenheit teuer eingekauft. Die getroffenen Entscheidungen sind oft weder logisch noch in irgendeiner Art und Weise nachvollziehbar. Der VOR-GESETZTE hat eben immer Recht und will auch nicht angezweifelt werden. Erfahrungen/Besserwisserei wird gleich im Keim erstickt und beim Personalgespräch oder einem 4-Augen Gespräch negativ gewertet.
Hier gibt es viel Verbesserungspotenzial, dafür müssten aber die richtigen Vorgesetzten auf den Regiestühlen sitzen.

Arbeitsbedingungen

Es gibt Firmen die ihre Mitarbeiter nur mit dem neuesten Equipment ausstatten. Moderne Arbeitsmaterialien, moderner Arbeitsplatz, modernes Umfeld, das klappt vielleicht in einem Bürogebäude, nicht aber auf dreckigen, staubigen Baustellen. Bei Goldbeck muss man um modernes Arbeitsgerät diskutieren und kämpfen. Oftmals bekommt man abgegriffenes vom Vorgänger. Selbst bei der Bekleidung versucht man zuerst den Second Hand Artikel an den Mann/Frau zu bringen. Baucontainer entsprechen einer monatelanger Übergangslösung.

Kommunikation

Alles was den Arbeitsablauf und Gewinn optimieren kann wird gerne vermittelt. Seminare, Schulungen und interne Meetings werden oft abgehalten, eben alles was zur Steigerung der Prozesse beitragen kann.

Gleichberechtigung

Weibliche Kolleginnen werden genauso mit Arbeit, Terminen und Stress zugeschüttet wie die männlichen, da gibt es keinen Unterschied. Weibliche Kolleginnen neigen zu filigraner Ausführung. Auch hier werden die Attribute nicht an den richtigen Stellen eingesetzt. Bei einer optimalen Baustellenbesetzung, nach Fachwissen, Kenntnis, Potenzial und Talent, wäre ganz sicher mehr rauszuholen als nur eine Abnahme.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastung jedes Einzelnen ist enorm hoch. Um möglichst knapp Personal einsetzen zu müssen, werden die vielen Aufgaben auf Wenige verteilt. Dadurch gibt es eine krasse Verkettung der bereits oben genannten Themenbereiche. Es liegt im Auge des Betrachters, ob die Aufgabenauslastung gerecht verteilt ist. Entscheidungsfreudig soll man sein, das ist ein Einstellungsmerkmal. Trifft man zu viele pragmatische Entscheidungen, können diese schnell in einem persönlichen Gespräch enden. ... Oft werden sinnvolle und kostenefiziente Entscheidungen so lange herausgezögert, bis nur noch sinnlos teure zweite Wahl Aktionen übrig bleiben.

Vorne HUI, hinten PFUI

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei GOLDBECK in Hirschberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sicherer Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Homeoffice, wurde versprochen und auf einmal heisst es trotz Corona nicht möglich....

Verbesserungsvorschläge

Was man versprochen hat auch einzuhalten.
Mehr Homeoffice!!!

Image

Nach Aussen sehr wichtig

Work-Life-Balance

Bei mindestens 43 Stunden die Woche und NULL Homeoffice keine Balance mit privatem möglich

Karriere/Weiterbildung

Zuviel Arbeit, keine Zeit für Fortbildungen geschweige denn Weiterbildungen

Gehalt/Sozialleistungen

Keine BU oder Rentenversicherung, sehr schade bei so einem großen Unternehmen

Kollegenzusammenhalt

Vorne Hui, hinten pfui

Vorgesetztenverhalten

Sieht nur Umsatz und Geld

Arbeitsbedingungen

Zuviel Arbeit und die Vorgesetzen sehen nur den Umsatz


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

SEHR DANKBAR

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei GOLDBECK Südwest GmbH in Hirschberg a. d. Bergstraße gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Arbeitgeber wiegt meine Kollegen und mich - mehr denn je - in Sicherheit. Es wird alles - wirklich alles - unternommen, dass wir alle und unsere Familien gesund bleiben. Der Arbeitgeber unterstützt, wo er kann. Was GOLDBECK seinen Mitarbeitern ermöglicht ist absolut erwähnenswert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hier fällt mir nichts ein.

Verbesserungsvorschläge

Perfekt, so wie es ist. Mehr kann ein Arbeitgeber seinen Mitarbeiter(inne)n nicht geben.

Arbeitsatmosphäre

Sehr gut - hier braucht es nicht mehr Worte

Image

Sehr gut

Work-Life-Balance

Mal mehr - mal weniger - aber im Einklang

Karriere/Weiterbildung

Optimal

Gehalt/Sozialleistungen

Mehr geht immer. Aber wenn man ehrlich ist, sind wir bei GOLDBECK schon sehr privilegiert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf jeden Fall

Kollegenzusammenhalt

Genial

Umgang mit älteren Kollegen

Da ich mich zu der Gruppe zähle, kann ich hier ein 100 %iges JA geben. Meine Erfahrung wird sehr respektiert und man ist geduldig, wenn ich technisch ein wenig länger benötige. Ich muss nicht perfekt sein. Ich darf sein wie ich bin und so akzeptiert man mich. Es ist auch hier ein Miteinander - man hilft sich. Toll

Vorgesetztenverhalten

Sehr respektvoll und sehr vertrauensvoll

Arbeitsbedingungen

Besser geht nicht mehr

Kommunikation

Toll

Gleichberechtigung

Ich fühle mich gleichberechtigt, ja!

Interessante Aufgaben

Auf jeden Fall und wenn mal nicht, dann kann man Vorschläge unterbreiten, die seitens der Führungskräfte auch gerne angenommen werden

Sich weiter zu entwickeln bedeutet gut zu bleiben, auch wenn es dem einen oder anderen nicht gefällt!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei GOLBECK GmbH in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist großartig in einem Unternehmen zu arbeiten, das ständig am Puls der Zeit bleibt bzw immer ein Stück davor, so bleiben wir innovativ und attraktiv, für Kunden und Mitarbeiter von heute und morgen!

Work-Life-Balance

Ja, das funktioniert auch mit Vertrauensarbeitszeit!!!

Karriere/Weiterbildung

Wer sich weiterbilden möchte hat bei GOLDBECK eine unglaubliche Vielzahl an Angeboten von Seminaren, Workshops, etc. Im ersten Jahr bekommt man in diversen Basisveranstaltungen das Handwerkszeug für seine Position vermittelt und danach kann man sich in Fachseminaren auf dem Stand der Zeit halten und Fortbilden.

Gehalt/Sozialleistungen

solides Basisgehalt, Sonderprämien, Mitarbeiterbeteiligung, jährlicher Infaltionsausgleich, was will man mehr??? Unternehmensbeteiligung? --> kein Problem und zwar mit utopischer Rendite!

Kollegenzusammenhalt

Bei uns in der Abteilung unübertroffen, dafür muss allerdings jeder etwas beitragen!

Arbeitsbedingungen

Klar kann man es schöner finden, in einem Einzelbüro zu arbeiten. Ich persönlich finde es kommunikativ, offen und zeitgemäß. Wer eine ruhige Arbeitsatmophäre braucht kann den Thinktank nutzen.

Kommunikation

Es ist schön mitzuerleben, wie sich die Art der Kommunikation in den letzten Jahren gewandelt hat! Ab und an gibt es zwar noch ein "gut gemeint" (was nicht gleich "gut" bedeutet, es ist aber alle mal eine positive Entwicklung ;)

Gleichberechtigung

Was GOLDBECK tut, um Frauen zu Führungskräften zu entwickeln, sucht in der Branche seines Gleichen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Goldbeck PROCENTER ist nicht Goldbeck!

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Goldbeck PROCENTER GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Kollegenzusammenhalt war immer außerordentlich gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Extrem hoher workload! Teilweise chaotische interne Verhältnisse, die die Arbeit unnötig erschweren.

Verbesserungsvorschläge

Die Niederlassungen benötigendem mehr Man Power, um das Arbeitsaufkommen zu bewerkstelligen. Ein höhere Wertschätzung an die Mitarbeiter, die tagtäglich alles geben, würde die Motivation ankurbeln.

Arbeitsatmosphäre

Leider von Chaos geprägt. Interne Probleme sind Gesprächsthema Nr. 1 im Team.

Image

Der Mutterkonzern genießt ein gutes Image. Procenter hängt hinterher.

Work-Life-Balance

Viele Themen werden gedanklich mit in die Freizeit genommen. Überstunden sind ein fester Bestandteil der Arbeitszeit.

Gehalt/Sozialleistungen

Da die Arbeitszeit überdurchschnittlich hoch ist, sollte eine Anpassung nach oben erfolgen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen untereinander halten fest zusammen!

Vorgesetztenverhalten

Hier ist schnelleres Handeln bei Kollegen, die „unter gehen“, erforderlich!

Arbeitsbedingungen

Zu viele verschiedene Systeme müssen bedient werden, in denen sich die Kollegen zu wenig aus kennen. Implementierung dauert zu lange.

Kommunikation

teils teils...


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklung

Liebe ehemalige Kollegin / lieber ehemaliger Kollege,
vielen Dank für Ihr Feedback.
Es freut uns sehr zu hören, dass Sie sich in Ihrem Team und in der Zusammenarbeit mit Ihren Kolleginnen und Kollegen sehr wohl gefühlt haben.
Das Wachstum des Unternehmens in den letzten Jahren hat uns sicherlich an einigen Stellen vor Herausforderungen gestellt, die sich auch auf die Belastung unserer Mitarbeiter ausgewirkt haben. Unter diesem Aspekt ist es uns bewusst, dass es herausfordernd sein kann, unsere Vertrauensarbeitszeit und die hohe Eigenverantwortung in den Arbeitsaufgaben in Einklang zu bringen. Dennoch soll die Vertrauensarbeitszeit auch für Phasen der Erholung genutzt werden. Zudem bieten wir verschiedene Unterstützungsangebote im Hinblick auf Zeit- und Selbstmanagement an. Ihre jeweiligen Ansprechpartner in der Personalentwicklung stehen Ihnen jederzeit für eine individuelle Beratung zur Verfügung.
Um Ihre konkrete Situation noch besser verstehen und Maßnahmen ableiten zu können, würden wir uns sehr freuen, wenn Sie sich für ein vertrauliches Gespräch mit unserer Personalentwicklung in Kontakt setzen.

Freundliche Grüße

Mehr Schein als Sein

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Goldbeck in Bielefeld gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Kollegen in den anderen Niederlassungen und auf den Baustellen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Verhalten der Vorgesetzten im Bezug auf Zusagen und angebliche Arbeitserledigungen.

Verbesserungsvorschläge

Besser auf die Mitarbeiter hören und Zusagen einhalten.

Arbeitsatmosphäre

Mit Kollegen aus anderen Niederlassungen sehr gut, mit Vorgesetzten in Bielefeld eher schlecht.

Image

Eher sehr schlecht unter den Kollegen.

Work-Life-Balance

Angebliche Vertrauensarbeitszeit und in Real sehr viele Überstunden.

Kollegenzusammenhalt

In anderen Niederlassungen und auf den Baustellen sehr gut.

Umgang mit älteren Kollegen

Schlecht.

Vorgesetztenverhalten

Sehr schlecht, hohes Geltungsbedürfnis und Zusagen welche nicht eingehalten werden. Schlechte Abwicklung der jeweiligen Arbeite und Schuldzuweisungen an Untergebene.

Arbeitsbedingungen

Unterschiedlich.

Kommunikation

Viele Zusagen per Telefon, keine einzige wurde eingehalten

Gehalt/Sozialleistungen

Für das gebotene Gehalt viel zu viele Überstunden.

Gleichberechtigung

Kann ich nicht beurteilen.

Interessante Aufgaben

Teilweise sehr Monotone Arbeiten.

Nicht von Namen Goldbeck blenden lassen alles nur Lug und Betrug bei Goldbeck Procenter. Bitte fangt hier nicht an.....

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Goldbeck PROCENTER GmbH in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

An Goldbeck Procenter kann man leider nichts gut finden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

alles was nicht gut ist und das ist leider alles......

Verbesserungsvorschläge

Lebt das, was Goldbeck Bau immer wieder predigt........... und schmeißt die Verantwortlichen endlich raus. Wegen Ihr kündigen jeden Monate mehrere Kollegen und das wird sich über kurz oder lang nicht ändern

Arbeitsatmosphäre

Hier wird nur auf den Umsatz geschaut

Work-Life-Balance

Nur Work, kein Life

Karriere/Weiterbildung

Gibt es hier leider nicht

Gehalt/Sozialleistungen

Hier fehlen min 30% Gehalt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

geht so

Kollegenzusammenhalt

Zurzeit nach sehr gut, aber auch das kann ich schnell ändern

Umgang mit älteren Kollegen

Hier gibt es mal nichts zu meckern

Vorgesetztenverhalten

ist nur auf sich fixiert und lässt das Team vollständig außen vor

Arbeitsbedingungen

3 Leute machen die Arbeit von 5 und das permanent

Kommunikation

Gibt es nur wenn es die oberen entlastet werden soll

Gleichberechtigung

es werden nur Frauen mit fadenscheinigen Begründungen eingestellt. Liegt wohl eher daran, dass Frauen sehr viel günstiger sind, das hat keine fachlichen Gründe.

Interessante Aufgaben

Es gibt viele verschiedene Kunden die die Arbeit interessant machen, wenn man die Zeit hätte, den Kunden so zu betreuen wie er es sich wünscht und er es auch bezahlt


Image

Arbeitgeber-Kommentar

Personalentwicklung

Liebe Kollegin/lieber Kollege,
es tut uns leid, dass Sie diesen Eindruck bei GOLDBECK gewonnen haben. Entsprechend unserer Compliance Richtlinien gehen wir mit unseren Mitarbeitern sowie unseren Kunden fair um.
Uns ist bewusst, dass bei GOLDBECK Procenter einige Veränderungsprozesse angestoßen wurden, die es nun gemeinsam zu bewältigen gilt. Das bedeutet für uns aber nicht, dass dies zu Lasten der Mitarbeiter erfolgt. Unser Ziel ist es, die Mitarbeiter bestmöglich einzubinden und mitgestalten zu lassen. Darum bedauern wir sehr, dass Sie bei Ihrer Führungskraft diese Herangehensweise nicht wiederfinden konnten. Dies entspricht keineswegs unseren Führungsleitlinien.
Umso mehr haben wir uns gefreut, dass Sie den Zusammenhalt Ihres Teams und auch Ihre Arbeitsaufgaben positiv bewerten.
Unsere Personalauswahl treffen wir ungeachtet des Namens/Herkunft/Nationalität oder Geschlechts. Die Qualifikation und Motivation für die Aufgaben stehen bei uns im Vordergrund. Somit gibt es auch keine Unterschiede in der Gehaltsstruktur.
Gerne möchten wir erfahren, welche Situationen zu Ihrer Einschätzung geführt haben, um gemeinsam Lösungen zu finden. Wir freuen uns, wenn Sie Kontakt mit unserer Personalentwicklung aufnehmen.
Freundliche Grüße

familiär, bodenständig, innovativ

4,6
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei GOLDBECK in Hirschberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es super, dass man sehr schnell als Teil des Teams und somit des Unternehmens angesehen wird (auch als Praktikant/Werkstudent). Vertrauen und Verantwortung wird wirklich ab der ersten Sekunde an gelebt. Deshalb habe ich mich sehr wohl gefühlt. Einer meiner Highlights war die Jubiläumsfeier. Danke für die tollen Jahre!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wirklich nichts.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist wirklich sehr gut. Man merkt die Mitarbeiter arbeiten gerne bei GOLDBECK.

Image

Gute Wirkung nach innen und außen. :)

Work-Life-Balance

Da es wirklich immer sehr viel zu tun gibt, muss man sich selbst Freiräume schaffen, um wieder Energie für die Arbeit zu bekommen. Ich würde sagen, es ist sehr individuell, wie man damit umgeht. Perspektivisch betrachtet würde ich sagen, da ist noch Luft nach oben.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt für die Mitarbeiter viele Weiterbildungsmöglichkeiten und Seminare. Wenn man selbst als Person im Beruf weiterkommen möchte, dann wird man gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt könnte gerne etwas mehr sein, aber im Großen und Ganzen war ich zufrieden. Außerdem wurde das Gehalt immer pünktlich überwiesen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr gut. Die Firma GOLDBECK unterstützt jährlich viele soziale Projekte und versucht nachhaltiges Bauen voranzutreiben.

Kollegenzusammenhalt

Ich hatte wirklich tolle Kollegen, die mich gefördert und gefördert haben. Darüber bin ich sehr dankbar!

Umgang mit älteren Kollegen

Auch hier habe ich durchweg positive Erfahrungen gemacht.

Vorgesetztenverhalten

Wirklich sehr gut! Es wurde einem das Gefühl gegeben, zum Team zu gehören und wertgeschätzt zu werden. Es war allerdings schade, dass die Vorgesetzten nicht vor Ort sitzen und man deshalb nicht ganz so viel Kontakt zu ihnen hat.

Arbeitsbedingungen

Alles soweit top! Moderner geht natürlich immer in Hinblick auf Technik/Büroausstattung, was natürlich immer vom jeweiligen Standort abhängig ist.

Kommunikation

Ich kann die interne Kommunikation (gerade auch in der Corona-Krise) nur loben. Man wurde immer gut informiert und hatte das Gefühl, dass es einen klaren Fahrplan gibt.

Gleichberechtigung

Ich persönlich habe nur positive Erfahrungen gemacht. Man sollte allerdings immer im Hinterkopf behalten, dass die Baubranche eben sehr von Männern dominiert wird und so schnell auch nicht zu verändern ist.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren sehr abwechslungsreich und spannend. Ich durfte wirklich in viele verschiedene Bereiche reinschauen und mitarbeiten.

Bauleiter TGA Team Logistik Zella - Mehlis / Ich bedauere kein Familienmitglied mehr zu sein!!!

4,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2020 bei GOLDBECK Ost GmbH in Treuen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut waren die Kollegen, hier speziell mein Mentor!
Die Werte die GOLDBECK vertritt werden gelebt.
Es gibt immer etwas Neues und Interessantes zu lernen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hier gibt es im Grunde nichts zu sagen.
Ich bin / war stolz ein GOLDBECKer zu sein. Leider ließ sich die Auswärtstätigkeit / Montage nicht mit meiner Familie vereinbaren. Dies ist der einzige Grund meines Abschieds!

Verbesserungsvorschläge

Keine befristeten Arbeitsverträge vergeben!

Arbeitsatmosphäre

Im Team wurde ich sehr gut aufgenommen.
Aus Bielefeld / Treuen wird Vertrauen vorgelebt und in diesem Team umgesetzt.

Image

Manche Kollegen finden kaum etwas gutes, aber solche gibt es überall.
Auftraggeber die bereits mit GOLDBECK bauten, machen dies nach meinem Wissensstand wieder, das sollte Aussage genug sein.

Work-Life-Balance

Die 43h Woche ist mit der Familie schwer vereinbar!
Aber es wird alles daran gesetzt es so einfach wie möglich zu gestalten.
Theoretisch ist ein Wechsel zu einer 40 Stunden Woche denkbar, der Arbeitsumfang wird dies auf Dauer aber nicht zulassen.
Ausgeglichen werden die 43h mit 32 Tagen Urlaub.

Karriere/Weiterbildung

Zum Einstieg gibt es einige Pflichtseminare.
Weiterführende Seminare werden ebenfalls geboten.
Aufgrund der Größe ist der berufliche Aufstieg immer gegeben.

Kollegenzusammenhalt

Bis auf wenige Ausnahmen einfach nur Top.

Umgang mit älteren Kollegen

In diesem Team gibt es auch ältere Kollegen (zu denen ich nicht gehöre). Mein Eindruck war, dass das Alter nie eine Rolle spielt.

Vorgesetztenverhalten

5 Sterne sagen alles!.

Arbeitsbedingungen

Die Büros und die technische Ausrüstung sind modern.
Auf Baustellen gibt es teilweise Nachholebedarf.

Kommunikation

Transparenz wird gelebt.

Gehalt/Sozialleistungen

Ich war mit meinem Gehalt sehr zufrieden.
Die Zusatzleistungen machen den 5 Stern.

Interessante Aufgaben

In der TGA wird es nie langweilig.

Mehr Bewertungen lesen