Navigation überspringen?
  

GOLDBECK GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  38 Standorte Branche Baugewerbe / Architektur
Subnavigation überspringen?
GOLDBECK GmbH: Unser Hauptstandort in BielefeldGOLDBECK GmbH: Einblick in das Atrium in BielefeldGOLDBECK GmbH: So feiern wir bei GOLDBECK beim Sommerfest

Bewertungsdurchschnitte

  • 1115 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (746)
    66.905829596413%
    Gut (239)
    21.434977578475%
    Befriedigend (90)
    8.0717488789238%
    Genügend (40)
    3.5874439461883%
    4,03
  • 30 Bewerber sagen

    Sehr gut (21)
    70%
    Gut (1)
    3.3333333333333%
    Befriedigend (4)
    13.333333333333%
    Genügend (4)
    13.333333333333%
    3,87
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    50%
    Gut (2)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    16.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    4,00

Firmenübersicht

Die GOLDBECK Gruppe ist ein inhabergeführtes, europaweit tätiges Unternehmen, das heute zu den treibenden Kräften im Gewerbebau gehört. 1969 gegründet, erwirtschaftete GOLDBECK im letzten Geschäftsjahr mit über 5.000 Mitarbeitern eine Gesamtleistung von 2,45 Mrd. Euro. Zu unserem Produktportfolio zählen unter anderem Bürogebäude, Logistik- und Industriehallen sowie Parkhäuser. Wir betreuen unsere Kunden vor Ort durch ein dezentrales Niederlassungsnetz in Deutschland und dem europäischen Ausland.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen
Neues GOLDBECK-Magazin bau l zeit veröffentlicht

Unser neues Magazin ist erschienen - in der neuen bau l zeit mit dem Leitthem...

Architekten bei GOLDBECK - Zukunft bauen

Wir suchen Architekten, die ihren Beruf mit Leidenschaft ausüben und Gebäude...

Mehr News lesen

Kennzahlen

Umsatz

2,45 Mrd.

Mitarbeiter

5.100

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

„Konzipieren, bauen, betreuen” - ganzheitliche Lösungen für gewerbliche Baukunden aus einer Hand. Einzigartig und innovativ sind die GOLDBECK Bausysteme, mit denen Objekte in elementierter Bauweise wirtschaftlich, technisch ausgereift und in kurzer Zeit errichtet werden können. Die Bauteile dazu werden an sechs Produktionsstandorten gefertigt und permanent weiterentwickelt. Die GOLDBECK Solar GmbH realisiert auf Wunsch die Planung, Installation sowie Betreuung von Freilandanlagen und Solaranlagen auf den Flachdächern von Gebäuden.

Zudem unterstützt GOLDBECK Bauherren und Investoren weit über das „klassische“ Baugeschehen hinaus. So verwandelt die GOLDBECK Bauen im Bestand GmbH ältere Gebäude energetisch, architektonisch und nutzungstechnisch wieder in attraktive, zeitgemäße Immobilien. Das GOLDBECK Gebäudemanagement betreut die Immobilien auf Wunsch auch nach der Schlüsselübergabe und sichert den langfristigen Werterhalt. Die GOLDBECK Public Partner GmbH bietet der öffentlichen Hand Lösungen für Planung, Finanzierung, Bau, Instandhaltung und Betrieb von Schulen, Sporthallen, Büro- und Verwaltungsgebäuden.

Perspektiven für die Zukunft

Unsere kompetenten, motivierten und erfahrenen Mitarbeiter tragen essentiell zur kontinuierlichen Verbesserung unserer Produkte und Abläufe bei. Wir bieten unseren Mitarbeitern die Möglichkeit, sich langfristig und individuell sowohl persönlich als auch fachlich weiterzuentwickeln. Durch die Kombination aus Langfristigkeit und Unternehmenswachstum eröffnen sich unseren Mitarbeitern neue Perspektiven, die zur individuellen Weiterentwicklung beitragen. Zur gezielten Unterstützung des Einstiegs und der Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter nutzen wir vielfältige Einarbeitungs- und Förderprogramme bei GOLDBECK im Rahmen des Personalentwicklungskonzepts. Die Personalentwicklungsmaßnahmen finden im Rahmen des GOLDBECK Campus statt.

Benefits

Flexible Arbeitszeiten
Neben einer Kernarbeitszeit haben Sie die Möglichkeit, Ihre Arbeitszeit im Rahmen der Vertrauensarbeitszeit flexibel selbst zu gestalten. Im gewerblichen Bereich werden die Zeiten durch ein Schichtmodell reguliert.

Homeoffice
Nach Bedarf möglich, wird zunehmend genutzt.

Kantine
An den Hauptstandorten in Bielefeld, Treuen und Hirschberg bieten wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern frisch zubereitete Menüs in unseren Betriebskantinen an. An den anderen Standorten existieren individuelle Lösungen.

Essenszulagen
Die Betriebskantinen werden durch GOLDBECK unterstützt.

Betriebskindergarten
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist uns ein wichtiges Anliegen. Deswegen verfügen wir an unseren Standorten in Bielefeld und Hirschberg über betriebseigene Kindertageseinrichtungen. Zudem wurde eine Anlaufstelle für alle GOLDBECK Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutschlandweit eingerichtet, die bei Fragen und Problemen rund um das Thema Hilfestellung leistet.

Betriebliche Altersvorsorge
Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Möglichkeit einer betrieblichen Altersvorsorge.

Barrierefreiheit
Als modernes Bauunternehmen achten wir bei unseren und den von uns errichteten Gebäuden auf Barrierefreiheit – in Bielefeld verfügt jedes Gebäude über einen Fahrstuhl und auch die Werke können zu einem Großteil barrierefrei besucht werden.

Gesundheitsmaßnahmen
Die Gesundheit unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist das A und O. Mit Hilfe verschiedener Aktionen im Rahmen des Gesundheitsmanagements unterstützen wir die Gesundheitsförderung. So sind Arbeitsplatzbegehungen und -umgestaltungen sowie Ergonomieberatungen wichtige Bausteine, wenn es um gesundheitsförderliche Maßnahmen direkt am Arbeitsplatz geht. Ergänzt werden diese durch ein Massageangebot. Zum anderen engagieren sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verschiedensten sportlichen Aktivitäten, wie unserem alljährlichen Sporttag in Bielefeld und Treuen, oder auch bei deutschlandweiten Firmenläufen. Im Rahmen der Sporttage können allgemeine Gesundheitschecks durchgeführt werden.

Betriebsarzt
Ja.

Coaching
…ist ein wichtiger Bestandteil unseres Personalentwicklungsangebotes und wird bei Bedarf eingesetzt. Darüber hinaus bieten wir zwei Mentoringprogramme für weibliche Nachwuchskräfte und für Führungskräfte an.

Parkplatz
An unseren Standorten haben Sie die Möglichkeit direkt an den Gebäuden, teilweise in unseren selbst errichteten Parkhäusern, kostenlos zu parken.

Gute Anbindung
Eine Vielzahl unserer Standorte verfügt über eine sehr gute Autobahnanbindung, somit ist die Anfahrt mit dem PKW problemlos. Einen Großteil der Standorte erreichen Sie ebenfalls gut mit dem ÖPNV.

Mitarbeiterrabatte
Es gibt Angebote, die auf günstigere Konditionen für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in verschiedensten Bereichen abzielen.

Firmenwagen
Je nach Tätigkeitsschwerpunkt werden Firmenwagen zur Verfügung gestellt. Daneben existiert ein Fuhrpark, der bei Bedarf von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern genutzt werden kann.

Mitarbeiterhandys
Werden nach Bedarf zur Verfügung gestellt.

Mitarbeiterbeteiligung
Seit 1984 gibt es die Möglichkeit sich direkt am Unternehmenskapital zu beteiligen. Durch den Kauf von Anteilsscheinen werden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu stillen Gesellschaftern und erhalten jährlich eine vom Unternehmenserfolg abhängige Dividende.

Mitarbeiter Events
Jedes Jahr werden an den Standorten Bielefeld, Treuen und Hirschberg Sommer- sowie Weihnachtsfeste gefeiert, zu denen auch die Kolleginnen und Kollegen aus den Niederlassungen eingeladen werden. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von Aktionen direkt in den Niederlassungen, die einen sportlichen oder auch festlichen Charakter haben.

Internetnutzung
Alle Bildschirmarbeitsplätze verfügen über einen Internetanschluss. In den Werken gibt es einzelne Rechner, durch die zum Beispiel der Zugang zum unternehmensweiten Intranet allen Kolleginnen und Kollegen ermöglicht wird.

Hunde geduldet
Nach Rücksprache.

Weitere Lohnnebenleistungen:
Neben dem monatlichen Entgelt erhalten alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Urlaubs- sowie Weihnachtsgeld. Daneben wird das Entgelt automatisch jährlich, gemäß der offiziell ermittelten Inflationsrate, angepasst. Auf Basis des Unternehmenserfolges wird allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein Gewinnbonus ausgezahlt.

38 Standorte

Standorte Inland

31 Standorte im Inland

Standorte Ausland

12

Schauen Sie sich für einen Überblick und mehr Informationen zu unseren Niederlassungen, Werken und SystemZentren  bitte die Niederlassungskarte auf unserer Homepage an.

Impressum
GOLDBECK GmbH
Ummelner Straße 4–6
33649 Bielefeld
Telefon 05 21 / 94 88 - 0

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

GOLDBECK konzipiert, baut und betreut mit über 5.000 Mitarbeitern und 2,45 Milliarden € Umsatz im Jahr energieeffiziente gewerbliche und kommunale Immobilien, Parkhäuser sowie Solaranlagen in ganz Europa.


Zur Unterstützung unserer Niederlassungen und interdisziplinären Planungsteams suchen wir schwerpunktmäßig Mitarbeiter für folgende Positionen:

  • Bau- & Projektleiter im Schlüsselfertigbau (w/m)
  • Architekten (w/m)
  • Elektro- & Versorgungstechniker (Technische Gebäudeausrüstung) (w/m)
  • Verkaufsingenieure für schlüsselfertige Kommunal- und Gewerbeimmobilien (w/m)

Informieren Sie sich in unserer Stellensuche über die mehr als 350 offenen Stellen in diesen und weiteren Tätigkeitsbereichen.

Berufserfahrene Mitarbeiter (w/m) suchen wir verstärkt in den folgenden Bereichen:

  • Bau- & Projektleitung
  • Gebäudetechnik
  • Verkauf


Berufseinsteigern (w/m) bieten wir Direkteinstiegsmöglichkeiten insbesondere in den Bereichen:


Darüber hinaus bieten wir Hochschulabsolventen und -absolventinnen Traineeprogramme in den folgenden Bereichen:

  • Verkauf
  • Niederlassungskaufleute

Sie sind auf der Suche nach einem Praktikum oder Praxissemester? Informieren Sie sich über Ihre Praktikumsmöglichkeiten  bei GOLDBECK!


Für Schülerinnen und Schüler bieten wir an unseren Hauptstandorten in Bielefeld, Hirschberg und Treuen sowie nach Bedarf in unseren Niederlassungen diverse Ausbildungen und Duale Studiengänge:

Ausbildungsgänge:


Duale Studiengänge:

Gerne können in diesen Bereichen auch Schülerpraktika absolviert werden.

Für weitere Informationen zu den derzeit ausgeschriebenen Stellen bei GOLDBECK besuchen Sie bitte unser Karriereportal

GOLDBECK bietet Ihnen in jeder Altersgruppe eine auf Ihre bisherigen Erfahrungen abgestimmte Einarbeitung, ein vielseitig interessantes und herausforderndes Aufgabengebiet sowie eine motivierende Arbeitsatmosphäre. Sie suchen ein Unternehmen, das Sie individuell in Ihrer beruflichen Entwicklung fördert und unterstützt? Erfahren Sie mehr über das Personalentwicklungskonzept und Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen des GOLDBECK Campus.

Gesuchte Qualifikationen

Neben den fachlichen Voraussetzungen, legen wir bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insbesondere Wert auf:

  • Kommunikationsfähigkeit
  • Teamfähigkeit
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Engagement
  • Eigeninitiative

Gesuchte Studiengänge

Wir suchen (Young) Professionals, Absolventen/Absolventinnen und Praktikanten/Praktikantinnen folgender Studien- und Ausbildungsrichtungen zur Unterstützung unserer Niederlassungen und Planungsteams:

  • Architektur
  • Bautechnik/Bauingenieurwesen (konstruktiver Ingenieurbau)
  • Bauzeichner/Technische Zeichner / Technische Systemplaner (w/m)
  • Elektrotechnik/Elektroingenieurwesen
  • Versorgungstechnik/Versorgungsingenieurwesen
  • Wirtschaftsingenieurwesen (Fachrichtung Bau)

Gerne geben wir Bachelorabsolventinnen und -absolventen die Chance, ihre im Studium gewonnenen Kenntnisse in der Praxis umzusetzen.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Unsere Unternehmenswerte sind Verantwortung, Menschlichkeit und Leistungsbereitschaft. GOLDBECK eröffnet Ihnen von Anfang an die Chance, aktiv und gestaltend an Projekten mitzuarbeiten und auch immer wieder neue Herausforderungen zu meistern. Dabei genießen Sie volles Vertrauen sowie Unterstützung bei Ihrer weiteren fachlichen und persönlichen Entwicklung. Gleichzeitig verlieren wir die Menschlichkeit nicht aus den Augen: Ein respektvoller, wertschätzender sowie offener Umgang miteinander sind Maximen unseres täglichen Handelns. Dazu zählt auch unsere konstruktive Feedbackkultur – denn nur so ist eine Weiterentwicklung und Optimierung möglich.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Vertrauen vor Kontrolle – dies spiegelt sich in den offenen Hierarchien des Unternehmens wider. Jeder Mitarbeiter handelt eigenständig in seinem Verantwortungsbereich und wird dabei von seinen Kolleginnen und Kollegen sowie seinem Vorgesetzten unterstützt. Neuen Ideen sind keine starren Genehmigungsgrenzen gesetzt – wir setzen auf Eigeninitiative und den Umsetzungswillen unserer Mitarbeiter! Unsere vielseitigen Einarbeitungs- und Weiterbildungsprogramme und ein auf Vertrauen bauender Führungsstil sind die Basis für das Erleben von Handlungsfreiräumen und Verantwortung für die eigene Arbeit.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Bei GOLDBECK zu arbeiten macht Spaß – überzeugen Sie sich selbst!

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir wünschen uns von Ihnen, dass Sie sich vor Ihrer Bewerbung mit GOLDBECK auseinandergesetzt haben und grundlegende Informationen zum Unternehmen sowie zu unseren Werten und Leitlinien eingeholt haben. So können wir bei Ihrer Bewerbung davon ausgehen, dass Sie unsere Werte teilen und davon überzeugt sind, zu uns zu passen.

Unser Rat an Bewerber

Authentizität und Offenheit sind uns wichtig – nicht nur in den Bewerbungsunterlagen, sondern auch im persönlichen Gespräch. Nur so können wir uns einen Überblick über Ihre fachlichen Qualifikationen und Ihre Persönlichkeit verschaffen, um sie gezielt im Rahmen unseres Einarbeitungsprogramms zu fördern und gemeinsam mit Ihnen Ihre Entwicklung im Unternehmen zu gestalten. Zudem legen wir bei Bewerbungen Wert darauf, dass die Unterlagen auf die Stellenanforderungen zugeschnitten sind.

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte informieren und bewerben Sie sich über unser Karriereportal. Schauen Sie dazu bitte zunächst unsere Stellenangebote durch. Falls keine passende Stellenausschreibung für Sie dabei ist, freuen wir uns auf Ihre Initiativbewerbung.

Auswahlverfahren

Bewerber/-innen, die ihre Ausbildung oder ihr Duales Studium bei GOLDBECK absolvieren möchten, werden in der Regel zusammen mit anderen Bewerbern zu einem Auswahltag eingeladen, damit wir uns einen umfassenden Eindruck machen können und auch die Bewerber/-innen die Möglichkeit erhalten, GOLDBECK kennenzulernen. Es folgt ein Vorstellungsgespräch oder ein Praxistag. 

Da wir auf den persönlichen Kontakt sehr großen Wert legen, führen wir mit Bewerbern für Traineeprogramme und Direkteinstiege Telefoninterviews und/oder Vorstellungsgespräche. Diese können neben biographischen und persönlichkeitsorientierten Fragen auch praxisbezogene Fallbeispiele umfassen.

GOLDBECK GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,03 Mitarbeiter
3,87 Bewerber
4,00 Azubis
  • 06.Aug. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Derzeit leider geprägt von der allgemeinen Überlastung der Mitarbeiter und dem Mangel an Kapazitäten im ganzen Land. Menschlich sind die Kollegen top, aber bei der derzeitigen Belastung bleibt der Spaß oft auf der Strecke. Die Stimmung sinkt leider stetig.

Vorgesetztenverhalten

Es gibt hier TOP-Führungskräfte! Leider ist durch das enorme Wachstum mittlerweile aber auch viel Schrott dabei. Man muss also Glück haben, wie überall! Führungskraft kommt eben nicht wirklich von Kraft, sondern vor allem von Führen! Kraft haben Sie alle, aber Führen ist und bleibt eine Kunst! Bei manchen ging es offenbar zu schnell nach oben, aber wie gesagt, es gibt mindestens genauso viele richtig gute Häuptlinge wie Blindgänger.

Kollegenzusammenhalt

Was hält jeden Laden zusammen. DAS TEAM! Und das passt! Komme was wolle, man hält größtenteils zusammen! Ein echtes Phänomen!

Interessante Aufgaben

Derzeit ist alles interessant! Wer hat das jetzige Defizit an Kapazitäten schon jemals erlebt!? Jeden Tag Trouble-Shooting, weil nichts mehr geht im ganzen Land. Aber auch sonst ist arbeiten hier nicht langweilig.

Kommunikation

Im näheren Umfeld befriedigend. Von weiter oben kommt aber meistens viel realitätsfernes Gerede. Was vermehrt fehlt, ist ein ehrlicher Umgang mit den Problemen. Je höher man geht, desto weiter weg ist man von der Realität.

Gleichberechtigung

Frauen tragen mit die Hauptlast, vor allem In-Office. An der Front gibt es immer mehr, aber noch zu wenige. Aufstiegschancen? Naja, noch tragen fast alle Anzug auf den Führungskräftetagungen. Also...

Umgang mit älteren Kollegen

Man will sie nicht loswerden, aber gefördert und beachtet werden sie auch nicht mehr, dabei brauchen wir sie derzeit mehr denn je.

Karriere / Weiterbildung

Die Förderung mit Seminaren ist stark ausgeprägt. Leider fehlt derzeit vor allem ein Faktor: Die Ausbildung an der Front! Zu viele müssen zu früh alleine los laufen.
Die Inhalte der Seminare sind mittlerweile weit weg von der Realität an der Front.
Karriere, naja, nicht alleine mit Leistung! Man muss sich schon ein wenig anbiedern, sonst geht nicht viel!

Gehalt / Sozialleistungen

Es wird viel geboten und, unter normalen Umständen, ganz o.k. bezahlt. Das derzeitige Pensum kann keiner wirklich angemessen bezahlen. Aber man ist bemüht und es gibt Jahresboni.

Arbeitsbedingungen

Die alten Büros sind eine Katastrophe. Aber es wird stetig neu gebaut. Leider am Hauptsitz aber fast alles im Großraumstil! Schade, eine große Chance wurde verpasst! Mittlerweile sitzt man lieber auf der Baustelle im Container als im Büro. Echt Schade!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nachhaltig? Umweltbewusst? Wer ist das heutzutage schon!? Wir sind alle immer noch zu bequem und die Wahrheit tut halt weh! Geworben wird wie überall viel mit Nachhaltigkeit, aber wer ehrlich ist, muss anerkennen, Bauen gehört wie Autofahren sicher nicht zu den umweltfreundlichen Dingen in unserem Leben. Es bleibt dabei: Sitting Bull und Harald Lesch hatten bzw. haben Recht: Wir haben die Erde nur von unseren Kindern geliehen.......... und wir haben gnadenlos versagt!
2 Sterne für den guten Willen!

Work-Life-Balance

Man muss einen Stern ankreuzen. Derzeit wäre keiner angebracht! Durch das enorme Wachstum, kombiniert mit dem leergefegten Arbeitsmarkt und dem Abgang erfahrener Kollegen, die sich das aktuelle Pensum nicht mehr antun wollen, kann von Balance keine Rede mehr sein, vor allem bei den Veteranen.

Image

In der Branche für diese Größe immer noch eher unbekannt. Früher ein top Image, derzeit zwar noch relativ weit oben, aber auf dem absteigenden Ast.

Verbesserungsvorschläge

  • Gibt es nicht! Defizite heute kommen immer aus Fehlern aus der Vergangenheit! Wer hat schon Nadel und Faden und kann sich Mitarbeiter stricken! Ein BFT-Werk baut man auch nicht von Heute auf Morgen! Wachstum und Kapazitäten sowie qualitative Mitarbeiterentwicklung gingen in den letzte Jahren nicht Hand in Hand. Quantität reicht bei Mitarbeitern eben nicht! Sicher, es wurde viel getan, aber eben nicht genug. Bei aller Freude über stetig rasant steigende Zahlen, die Kapazitäten hielten und halten nicht mit. Jetzt müssen wir da durch, komme was wolle! Also kämpfen, kämpfen, kämpfen!

Pro

Trotz aller Probleme immer noch der innovativste und am besten aufgestellte deutsche Baukonzern.

Contra

Die stetig zunehmende Führungsschwäche. Wer will, dass ihm seine Soldaten bedingungslos in die Schlacht folgen, muss...
...wissen wo man kämpft.
...einen Schlachtplan haben.
...und vor allem eins...
...gemeinsam mit seinen Soldaten in die Schlacht ziehen.
Leider wissen zu viele heutzutage nur eins, dass sie gewinnen wollen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    GOLDBECK GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 10.Apr. 2018 (Geändert am 08.Mai 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist grundsätzlich gut und freundlich, eher freundschaftlich. Gemeinsame Mittagspausen im Team sind üblich, soweit es das Arbeitspensum zulässt. Die Vorgesetzten bringen einem für gewöhnlich Vertrauen entgegen und es herrscht überwiegend kein Kontrollzwang - Lob hört man jedoch nicht unbedingt oft. Dezent wird von dieser Seite aus eher Druck ausgeübt - subtil, aber merklich. Wenn man nicht gerade der Mensch ist, der sich seine Freunde am Arbeitsplatz sucht, ist man sicherlich nicht so "nah" dran. Berufliches und Privates sollte man jedoch trennen - Gesamtbewertung: Mittel

Vorgesetztenverhalten

Mal so, mal so. Je nachdem auf wen man trifft. Von ruhig und unbeteiligt, bis hin zu impulsiv und aufbrausend. Entscheidungen der Vorgesetzten kann man zum Teil wenig nachvollziehen. Grundsatzentscheidungen werden einfach mal ohne Grund widerrufen, ohne eine Begründung zu nennen. Es gibt Situationen, da stellt man sich nicht vor den Mitarbeiter. Eine Andere Meinung als die des Vorgesetzten wird selten Akzeptiert, egal welche Gründe und Argumente man anbringt. Besprochene Sachen werden einfach mal vergessen. Keine klaren Führungsprinzipien. Man hört wenig zu. Auf Worte folgen wenig Taten. Erwartung an den Mitarbeiter: viel geben, aber weniger erwarten.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man sich privat trifft umso besser. Wenn man, wie schon geschrieben, kein Freund davon ist Beruf und Privat zu vermischen, dann weniger. Hier und da sieht man Neid und Missgunst. Ehrlich sind nicht viele. Wenn man um Hilfe bittet, wird man oft vertröstet. Die Du-Kultur ist sehr verbreitet, schon vom ersten Tag an. Kann man für gut befinden, muss man aber nicht. Senkt die Hemmschwelle. Sehr oberflächlich. Es gibt Sommerfeste und eine Weihnachtsumtrunk, Feier kann man dies eher nicht nennen.

Interessante Aufgaben

Die für das TGM üblichen Aufgaben. Nichts Besonderes. Keine herausragenden Projekte, die einen herausfordern. Zum Teil eintönig. Sture, festgefahrene Prozesse ("das haben wir immer so gemacht"), wenig kreativ und über den Tellerrand hinausdenkend. Wenig Innovativ.

Kommunikation

So gut wie keine. Es gibt zwar regelmäßige Meetings, die jedoch eher sparsam ausfallen. Informationen muss man sich selbst holen, wenn nicht hinterher laufen. Es ist nicht Zielführend und vor allem nicht produktiv. Die für sich selbst relevanten Informationen erhält man oft beiläufig und auch nur oberflächlich. Viel Detektivarbeit ist an der Tagesordnung. Im Team-Meeting werden Erfolge sehr herausgehoben, die Ergebnisse, die vielleicht durch verschiedene Einflußfaktoren schlechter ausfallen, jedoch auch und im besonderen Sinne, mit Druck untermalt.

Gleichberechtigung

Verschiedene Entscheidungen bei gleichen Grundvoraussetzungen (zweier gleichgestellter Mitarbeiter). Kollegen, die länger im Unternehmen sind haben einen Vorteil. Man muss manchmal die harten Fakten auf den Tisch packen und für sich selbst extrem kämpfen. Manchmal erfolgreich - manchmal eben erfolglos. Die hoch angepriesene Gleichberechtigung ist nicht ganz der Wahrheit entsprechend. Es ist immer ein wenig subjektiv und von der Nase des Angestellten abhängig.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird man schon mit Respekt behandelt. Als älterer Mitarbeiter ist man nicht auf der Abschußliste. Die Förderung ist jedoch als Älterer nicht dieselbe. Die jungen Kollegen versucht man schon zu GOLDBECKern zu "erziehen" - diese "Gehirnwäsche" wird aber klar kommuniziert.

Karriere / Weiterbildung

Ein eigenes Weiterbildungssystem. Es gibt interessante Fortbildungen, die vom Vorgesetzten genehmigt werden müssen. Überwiegend ist es jedoch etwas für den Bau. Am liebsten gesehen wird, wenn Schulungen intern aus dem System ausgesucht sind. Externe Schulungen werden seltenst genehmigt - Kostenfaktor. Eine berufsbegleitende Fortbildung wird nicht unterstützt.

Gehalt / Sozialleistungen

Definitiv weit unter dem marktüblichen Niveau. Die Sozialleistungen und Beteiligung können dies auch nicht ausgleichen. Dadurch steigt immer weiter die Fluktuation. Andere machen das besser. Man kann in der heutigen Zeit nicht mehr mit dem Namen und Image locken. Am Ende zählt, was unter dem Strich steht. Selbst ein Dienstwagen ist für den nicht üblich, der in einer anderen Firma selbstverständlich einen bekommen würde. Hier kann man nur auf einen freien Poolwagen zählen. Kein Inflationsausgleich. Bei dem aktuellen Mangel an Personal ist es nicht wirklich sinnvoll.

Arbeitsbedingungen

Die angepriesene digitale Welt bei Goldbeck gibt es schlicht und ergreifend nicht. Man bewegt sich sehr umständlich in der digitalen Welt des TGM. Stand der Technik ist es noch lange nicht. Die Unterstützenden Abteilungen wie IT lassen manchmal zu wünschen übrig. Ständige Diskussionen über den Sinn und Zweck eines benötigten Zugangs sind an der Tagesordnung, obwohl es gebraucht wird. Zusätzlich pflegt man nebenbei irgendwelchen anderen Dokumente, was die Arbeit nicht effektiv macht, es bestehen jedoch keine anderen Möglichkeiten. Büros sind relativ großzügig, jedoch für ein Unternehmen, was spezialisiert auf Gebäudetechnik ist, sitzt man bei Weitem nicht Repräsentativ.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Durch viele Innovationen aus dem Bauwesen ist Goldbeck Umweltbewusst und Nachhaltig. Solar, Energieboden, etc. Man arbeitet vom Bau aus auch stetig an weiteren innovativen Lösungen.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeit, die im Arbeitsvertrag festgehalten wird, wird bestimmt in jedem Unternehmen überschritten, ob es 43 Stunden oder 39 Stunden sind. Wer sich hier beschwert, hat sich den falschen Beruf ausgesucht - man arbeitet ja in der Dienstleistung. Nichts desto Trotz könnte der Arbeitgeber mehr bieten. Man wird schon anders angeguckt, wenn man mal wegen eines privaten Termins später kommt oder früher gehen muss. Hier würde ein Arbeitszeitkonto Abhilfe schaffen und Ungerechtigkeiten entgegen wirken. Urlaub zu nehmen ist meist kein Problem, eine Vertretung ist immer vorhanden. Kollegen aus dem Außendienst sammeln auf jeden Fall viel mehr Stunden und die Arbeitszeiten sind ab und zu auch mal mehr als 12 Stunden - alles unvergütet. Homeoffice möglich, zumindest auf dem Papier. Man sagt gibt ein Konzept dazu, jedoch wird die Nase gerümpft wenn man es anspricht.

Image

Gutes Image durch den im Vordergrund stehenden Bau. Im GM betreut man jedoch meist die eigenen gebauten Gebäude, was das Risiko und die Konkurrenz auf dem Markt senkt. Man ist sehr von sich selbst überzeugt. Zum Teil zu recht, weil man es immerhin geschafft hat keine Reinigungsfirmen einzukaufen - da kann man ein wenig stolz darauf sein immer noch ein technischen Unternehmen zu sein. Die Firmenphilosophie: ostwestfälisch, bescheiden.

Verbesserungsvorschläge

  • zu viele

Pro

siehe Kommentare

Contra

siehe Kommentare

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    GOLDBECK Gebäudemanagement GmbH
  • Stadt
    Bielefeld
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin / lieber Kollege, herzlichen Dank für Ihre offenen Worte. Wir bedauern die negativen Erfahrungen, die Sie anscheinend in unserem Unternehmen gemacht haben. Entschieden widersprechen möchten wir jedoch Ihrer Behauptung, dass so gut wie keine Kommunikation stattfindet. Unternehmensübergreifend werden alle Mitarbeiter regelmäßig mit unserem Newsletter und einem Magazin informiert. Auch berufsbegleitende Fortbildungen werden je nach Absprache mit dem oder der Vorgesetzten unterstützt. Hier kommt es auf den Einzelfall und Bedarf an. Je nach Position erhalten unsere Mitarbeiter Dienstwagen. Zudem bekommen die GOLDBECKer einen jährlichen Inflationsausgleich. Gerne würden wir mehr über Ihre Beweggründe und Verbesserungsvorschläge erfahren. Dazu stehen Ihnen meine Kollegen und ich aus der Personalentwicklung jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Freundliche Grüße

Lena Weweler
Referentin Personalmarketing

  • 23.Jan. 2018 (Geändert am 24.Jan. 2018)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist geprägt durch ein persönliches Miteinander.
Bedingt durch das junge Durchschnittsalter (um die 30 Jahre) herrscht eine lockere Stimmung. Unter der Decke brodelt es allerdings bei einem Großteil der Angestellten, wegen der extremen Arbeitsbelastung und einem Gehalt unterhalb des Branchendurchschnitts. Hinzu kommt eine exorbitant hohe Fluktuationsrate von Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Eine stumpfe Katastrophe...!!
Vorgesetzte werden aus dem Kollegenkreis "auserkoren". Wie heißt es so schön: "Auch die größte Katze kann nicht das, was der Tiger kann."
Und so wird auch aus einer Führungsperson eben nie eine Führungspersönlichkeit. Dies kriegen alle Mitarbeiter bei dem ständigen Auswechseln der bspw. Niederlassungsleiter zu spüren. Jeder Vorgesetzte versucht sich ein Standing aufzubauen und seine Pseudo-Prinzipen welcher er sich in einem Turbo-Fortbildungskurs gebetsmühlenartig angeeignet hat umzusetzen. Das Ergebnis sind: Unzufriedene Kollegen, Unbeständigkeit in der Team- und Projektqualität, Hohe Fluktuation und Gehaltsgespräche von 6 Stunden Dauer (persönlich bereites erlebt) mit dem Ergebnis von höheren Leistungsanforderungen bei gleich bleibenden Gehältern!
Offizielle Unternehmenswerte werden plötzlich gelebt, sobald man diese in Personalgesprächen gegen die Mitarbeiter richten kann.
Beim Unternehmensaustritt nutzen Vorgesetzte die Möglichkeit, beim Arbeitszeugnis derartig in die tiefste Bewertungs-Schublade zu greifen, dass einem schlecht werden kann.

Kollegenzusammenhalt

Wie in jeder Firma gibt es Kollegen die sich besser und welche die sich schlechter verstehen. Oberflächlich ist der Zusammenhalt gut, allerdings formieren sich immer wieder Grüppchen mit intriganten Zielen (Beispiel: "Alteingesessene" Architektinnen gegen eine neue junge Kollegin. Diese wird dann bei jeder Gelegenheit dem Vorgesetzten vorgeführt.)

Interessante Aufgaben

Auf Grund der Vielzahl an Projekt sind die Aufgaben zunächst sehr interessant. Wiederum ist bedingt durch die Systembauweise und die Spezialisierung auf 3 Produkte (Parkhaus, Büro, Halle) nach ca. 3 Jahren die Puste raus und es stellt sich eine unglaubliche Monotonie im Bezug auf die Projekte (nicht im Bezug auf die Projektanzahl!) ein.

Kommunikation

Verbesserungsvorschläge werden seitens der "Führungspersonen" als persönliche Kritik gewertet, womit offene Gespräche z.B. mit dem Vorgesetzten im Grunde vom Beginn an nicht zielführend sind.

Gleichberechtigung

Man hat das Gefühl, dass eine Gleichberechtigung herrscht.
Hört man sich allerdings Kollegen mit Migrationshintergrund an, so stellt man fest, dass diese zum Teil bedeutend weniger verdienen, als gleichqualifizierte Kollegen aus dem Inland.

Umgang mit älteren Kollegen

Dieser kann aus meiner Sicht als durchaus gut eingeordnet werden.

Karriere / Weiterbildung

Auf der Homepage und im Einstellungsgespräch wirbt der Arbeitgeber mit unzähligen Seminar- und Fortbildungsangeboten dank des GOLDBECK-Campus.
Dies ist korrekt, diese Angebote gibt es und sie werden genutzt.
Wiederum nutzen diese Weiterbildungen NICHT bei Karriereambitionen innerhalb der Firma und geschweige denn bei Gehaltsgesprächen. Ich zitiere einen Ausschnitt aus meinem 6,5 stündigen Gehaltsgespräch [ohne Trink oder Pinkelpause]:" Das sind nur interne Weiterbildungen. Diese haben keinen Mehrwert welcher eine Gehaltsanpassung rechtfertigen würde." Im Klartext sagt dies so ziemlich alles über den wahren, internen Stellewert der Weiterbildungen aus.

Gehalt / Sozialleistungen

Unterdurchschnittliches Gehalt, welches es einem als studierten Akademiker nicht erlaubt eine Familie zu unterhalten. Dies zieht sich durch alle "Berufe" durch, egal ob Bauleiter, Vertriebler, Kaufläute, Techniker oder Sekretariat.
Konkret heißt dies: Geringes Fixum, welches nach 1 Jahr Betriebszugehörigkeit durch eine variable Zahlung aufgestockt wird. Diese orientiert sich am Unternehmensgewinn. 0 Gewinn bedeutet 0 variable Sonderzahlung. Somit bleibt ein geringes Fixum, welches eines Akademikers definitiv unwürdig ist.
In manchen Positionen erhält man einen Geschäftswagen, welcher einem als "Benefit" schmackhaft/verkauft gemacht wird. Dass man diesen PKW im Gegenzug versteuern muss und so vom Brutto deutlich weniger Netto übrig bleibt, wird indes ignoriert.

Arbeitsbedingungen

Gute Büros und ordentliches Arbeitsmaterial.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Das Sozialbewusstsein wird lediglich auf dem Blatt Papier und durch wenige kleine Spenden an ausgewählte Vereine gelebt.

Work-Life-Balance

Zunächst einmal gilt festzuhalten, dass die wöchentliche Arbeitszeit 43Std beträgt. Im Gegensatz zu einer klassischen 40Std/Woche sind das im Jahr 156 Stunden Mehrarbeit, was wiederum ca. 19 Arbeitstagen an Mehrarbeit entspricht. Die Firma brüstet sich mit 32 Urlaubstagen im Jahr. Ob das nun ein guter Deal ist, kann jeder für sich ausrechnen....
Der Begriff "Work-Life-Balance" ist unternehmensweit als Farce zu verstehen und wird in den Ohren der "leitenden Angestellten" sehr ungern gehört . Ich kenne persönlich viele GOLDBECK Bau- und Projektleiter, die auf Grund der extremen Arbeitsbelastung DURCHGEHEND und seit Jahren jeden Monat 50-70 Überstunden "schieben". Auch in anderen Bereichen ist dies ähnlich. Diese Überstunden werden als Vertrauensarbeitszeit abgetan und weder vergütet noch wertgeschätzt. Im Kündigungsfall sieht man dann auch im Nachgang keinen Cent, da die Firma die rechtliche Situation zu 100% ausreizt und der Mitarbeiter nachweisen muss, dass die Mehrarbeit ANGEWIESEN wurde. Dies wiederum müsste a) im Vorfeld und b) schriftlich erfolgen. Lieber Leser, glauben Sie etwa dass Sie als Angestellte/r auch nur ein einziges Mal zur Mehrarbeit angewiesen werden?

Image

Top Image dank top Marketing.
Viele Mitarbeiter fragen sich, wie die Firma bloß einen Spitzenpreis bei der Focus Arbeitgeber-Bewertung erhalten könnte. Die (Finanzierungs-)Kanäle dieser Bewertung bleiben wohl noch lange unbekannt.

Verbesserungsvorschläge

  • Das exorbitant hohe Frust-Level, die absolute Überlastung sämtlicher Mitarbeiter, sowie die niedrigen Gehältern gepaart mit einer Führungsstruktur welche in den Augen vieler erbärmlich stumpf ist, führen zu einer schlechten Kundenzufriedenheit. "Auch die größte Katze kann nicht das was ein Tiger kann." Und so wird auch aus einer "Führungsperson" eben nie eine akzeptierte Führungspersönlichkeit. Solange man das nicht erkennt, rennen noch viele weitere Leistungsträger davon.

Pro

In der allgemeinen Branchenwahrnehmung ist bekannt, dass GOLDBECK ein extremes (zu hohes) Arbeitspensum abfordert. Ich selbst habe die Maschinerie mehrere Jahre fleißig mit angetrieben und zum Erfolg beigetragen. Die Baubranche schätzt Fach- und Führungskräfte, welche diesem Druck eine gewisse Zeit stand gehalten haben. Es fällt beim Jobwechsel somit sehr leicht einen besseren (und deutlich besser bezahlten) Job zu finden mit der GOLDBECK-Referenz im Lebenslauf. Danke GOLDBECK.

Contra

Drei Punkte (siehe in der Detaillierten Beschreibung der einzelnen Bewertungsgruppen):
Work-Life Balance
Vorgesetztenverhalten
Vergütung und Wertschätzung

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten
  • Firma
    GOLDBECK
  • Stadt
    Hirschberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Vertrieb / Verkauf

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin/lieber ehemaliger Kollege, vielen Dank für Ihr offenes und ehrliches Feedback. Wir freuen uns über Ihre positiven Aussagen zu den Themen Arbeitsbedingungen, Umgang mit älteren Kollegen und Arbeitsatmosphäre, bedauern jedoch auch Ihre individuellen negativen Erfahrungen, die Sie schildern. Wir sind offen für neue Ideen, und würden uns daher freuen, wenn Sie mit uns in einen Dialog treten. Gerne würden wir mehr über Ihre Sicht erfahren, um unser Unternehmen, Strukturen und Prozesse zu verbessern. Dazu stehen Ihnen meine Kollegen und ich aus der Personalentwicklung jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Unabhängig davon bedanken wir uns herzlich für die von Ihnen geleistete Arbeit und wünschen Ihnen für die Zukunft alles Gute! Freundliche Grüße

Lena Weweler
Referentin Personalmarketing


Bewertungsdurchschnitte

  • 1115 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (746)
    66.905829596413%
    Gut (239)
    21.434977578475%
    Befriedigend (90)
    8.0717488789238%
    Genügend (40)
    3.5874439461883%
    4,03
  • 30 Bewerber sagen

    Sehr gut (21)
    70%
    Gut (1)
    3.3333333333333%
    Befriedigend (4)
    13.333333333333%
    Genügend (4)
    13.333333333333%
    3,87
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    50%
    Gut (2)
    33.333333333333%
    Befriedigend (1)
    16.666666666667%
    Genügend (0)
    0%
    4,00

kununu Scores im Vergleich

GOLDBECK GmbH
4,03
1.151 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Baugewerbe / Architektur)
3,28
47.049 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,32
2.788.000 Bewertungen