Navigation überspringen?
  

GROB-WERKE GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
GROB-WERKE GmbH & Co. KGGROB-WERKE GmbH & Co. KGGROB-WERKE GmbH & Co. KGVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 155 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (63)
    40.645161290323%
    Gut (20)
    12.903225806452%
    Befriedigend (31)
    20%
    Genügend (41)
    26.451612903226%
    3,17
  • 21 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    61.904761904762%
    Gut (4)
    19.047619047619%
    Befriedigend (1)
    4.7619047619048%
    Genügend (3)
    14.285714285714%
    3,96
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    50%
    2,72

Firmenübersicht

Seit 1926 sind wir als global operierendes Familienunternehmen in der Entwicklung und Herstellung von Anlagen und Werkzeugmaschinen tätig. Zu unseren Kunden gehören die weltweit namhaftesten Automobilhersteller, deren Zulieferer und weitere renommierte Unternehmen verschiedenster Branchen. Mit unseren Produktionsstätten in Mindelheim (Deutschland), Bluffton (Ohio, USA), São Paulo (Brasilien) und Dalian (China) sowie weltweiten Service- und Vertriebsniederlassungen sind wir rund um den Globus vertreten.

Weltweit erwirtschaftet die GROB-Gruppe mit rund 6.200 Mitarbeitern eine Leistung von über 1 Milliarde Euro. Als Familienunternehmen setzen wir langfristig auf Qualität, Präzision und nachhaltiges Wachstum aus eigener Kraft.

Intelligente Technik ist menschlich.

Weltweit sind unsere Mitarbeiter das Rückgrat des Unternehmens, unser entscheidender Erfolgsfaktor und gestaltende Kraft. Sie tragen entscheidend dazu bei, dass wir im internationalen Wettbewerb nicht nur bestehen, sondern unsere Technologie- und Marktführerschaft noch weiter ausbauen können.

GROB - Die Dinge der Welt neu gestalten

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

ca. 1,3 Milliarden

Mitarbeiter

6.600

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Das GROB-Produktportfolio reicht vom Universal-Bearbeitungszentrum bis zum hoch komplexen Fertigungssystem mit eigener Automatisierung, von manuellen Montagestationen bis hin zu voll automatisierten MontagelinienKompetenz, hohe Innovationskraft, Qualität auch in Form einer hohen Fertigungstiefe und Zuverlässigkeit stehen für den Namen GROB.

Perspektiven für die Zukunft

  • Spannende Aufgaben in einem internationalen Umfeld
  • Attraktive Vergütung und übertarifliche Zusatzleistungen
  • Individuelle Entwicklung durch ein breites Weiterbildungsangebot
  • Willkommensprogramm für neue Mitarbeiter
  • Nachwuchs- und Führungskräfteförderung
  • Arbeiten im Allgäu, einer der landschaftlich reizvollsten Gegenden Deutschlands
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement mit eigener Betriebsarztpraxis und umfangreichen Gesundheits- und Fitnessangeboten
  • Betriebskantine
  • Betriebskinderkrippe
  • Betriebliche Altersvorsorge

Standort

Standorte Ausland

Produktionswerke:

Bluffton (Ohio, USA)

Sao Paulo (Brasilien)

Dalian (China)

Service-/Vertriebsniederlassungen:

Schweiz, Niederlande, Großbritannien, Italien, Polen, Russland, Ungarn, Mexiko, Südkorea, VR China, Indien

Für Bewerber

Videos

GROB – Die Dinge der Welt neu gestalten
G550T Machining cup / Kelch Werkstückbearbeitung
GROB manufacturing lines for AUDI / GROB-Fertigungslinien bei AUDI
Das war sie - die Jobchallenge Allgäu - 30 Jobs in 180 Tagen
Job 15: Inbetriebnehmer bei GROB-WERKE in Mindelheim -...

GROB-WERKE GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,17 Mitarbeiter
3,96 Bewerber
2,72 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Arbeitsatmosphäre einigermaßen. Kommunikation zwischen den Abteilungen, mit denen man zwangsweise zu tun hat oder zu tun haben wird, wirklich sehr schlecht. Eine "Hol-und-Bring-Schuld" gibt es nicht. Will ich was wissen oder brauche ich was, bin ICH derjenige, der allem hinterher läuft. Egal, ob ich vorher Bescheid gegeben oder per Mail im Vorfeld auf nötige Infos aufmerksam gemacht habe. Schreibtischfläche minimal: Je Mitarbeiter in den monstermäßig riesigen Großraumbüros ca. 4 qm Sitz- inkl. Arbeitsfläche, aber immerhin 2 gute Bildschirme und eigener Schrank in der Nähe, dennoch viel zu wenig Platz für Ablagen. Kollegen im Team sehr nett und hilfsbereit, andere Teams durchgehen reserviert, aber auch hilfsbereit. Komische Situation, muss man akzeptieren. Alle Büros klimatisiert ohne Zug, das ist gut. Bei 30 Grad draußen aber dennoch "kein Unterhemd" innen empfohlen ;-)

Vorgesetztenverhalten

Aktueller Abteilungsleiter der Dokumentation definitiv der Beste, den es bisher gab. Der Vorherige hat sich aus "Burn-Out"-Gründen dünn gemacht. Ob das wahr ist oder vorgehalten, weil man einfach keinen Bock mehr hat, sei dahingestellt.

Kollegenzusammenhalt

Scheint in Ordnung, zumindest innerhalb eines Teams. Wobei zu berücksichtigen ist, Beispiel Dokumentationsabteilung: Es gibt zuerst Teams, Teamspreche, dann Gewerke, hier die einzelnen Projektleiter, insgesamt "Dokumentation". He, Leute! Was soll das? Überall Leiter und Führungen! Ich will eigentlich nur arbeiten!

Interessante Aufgaben

Nein. In der Dokumentation immer derselbe rote Faden, dem man folgt. Derselbe rote Faden deutet aber auch darauf hin, dass es in Zukunft nicht leichter wird.

Kommunikation

Ich wiederhole: Kommunikation zwischen den Abteilungen, mit denen man zwangsweise zu tun hat oder zu tun haben wird, wirklich sehr schlecht. Was ist da los? Wenn ich mehrmals zu einem bestimmten Menschen gehe, weil ich spezifische Infos brauche, bekomme ich irgendwann "Besuchsverbot"!!! Was soll das? Ich bündle eh' schon meine Fragen, damit ich nicht zu oft erscheine, aber dennoch falsch? Ich würde nicht kommen, wenn mir alles korrekt vorliegen würde, das ist aber in dieser Firma nicht so! Vielem muss man hinterher laufen und spricht man das an, erzeugt das Nachdenkzeiten bis ins Unendliche und irgendwann hat's jeder vergessen.

Gehalt / Sozialleistungen

Äußerst gut bezahlt. Wirklich. Allerdings ist das für mich vorrangig Schmerzensgeld.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsfläche/Schreibtisch viel zu wenig!!! 4 qm sollen reichen?

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Jaja, man erzählt schon , dass man umweltbewusst agieren "will", aber Tun ist etwas anderes. Wieso gibt es z. B. in der Abteilung nur Behälter für Restmüll, Bioabfall und Papier? Alles Plastik landet folglich im Restmüll, super. Aber, wie gesagt, man will ja ...

Image

Die Werbung macht's und wohl auch die Produkte.

Pro

Das Gehalt. Leider nur das. Ok, die Kantine. Geht auch, manchmal echt super. Aber ist das mein Arbeitsinhalt in dieser Firma?

Contra

Geht es der Firma schlecht, fliegen zuerst die Leiharbeiter! Unfassbar, welches Wissen da so einfach verschleudert wird. Keinerlei Weitsicht. Warum stelle ich Leiharbeiter frei, weil es grade nicht so läuft, ziehe aber gleichzeitig hunderte an Aufträgen an Land und erstelle 500 neue Angebote? Wenn die alle in Arbeit kommen, wer macht die? Wahrscheinlich wieder Leiharbeiter einstellen. Blöderweise die ohne Firmenfachwissen. Weil die mit dem super Wissen wurden ja schon vorher ausgestellt... Also alle neu einlernen usw. usw. Was für ein Schwachsinn. Leider ist das so, nicht nur in der Montage, sondern auch in der Dokumentation, SAP-Spezialisten, Konstruktion. Unglaublich. Die, die übrig bleiben, haben die doppelte und dreifache Arbeit und werden dafür auch noch angeblafft.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    GROB
  • Stadt
    Mindelheim
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Marketing / Produktmanagement

Arbeitsatmosphäre

klinisch steril hat jeder seinen kleinen abgegrenzten Arbeitsbereich,
Anwesenheit und Verfügbarkeit geht vor Leistung, Überstunden sind die Extra-Meile für die Firma

Vorgesetztenverhalten

Null Sterne kann man hier leider nicht vergeben!
Meiner Meinung nach total unverschämt und überhaupt nicht tragbar. Licht und Schatten wie überall. Jedoch gibt es in Mindelheim viele Verflechtungen und scheinbaren Filz in der zweitklassigen Macherbesetzung. Viel Schleimerei und Dauerlächeln hilft mehr als Leistung. Niemals Kritik üben. Eigene Ideen sind anstrengend. Vorgesetzte geben mehrmals täglich beleidigende Kommentare ab!

Kollegenzusammenhalt

Jeder muß seinen Job machen, aber abteilungsübergreifend finden sich Wege des Austausches und Zusammenarbeit. Die Abteilungsleiter lieben es, wenn sich die Mitarbeiter aneinander abarbeiten und sie als kluge Schlichter in der Klärung den Chef machen können. Absolut peinlich und unheimlich viel Show + passende Talente dazu.

Interessante Aufgaben

Leider verläuft vieles im Sand und vor allem extrem unkoordiniert. Keine Priorisierung seitens Direktion. Alles ist Prio 1. Vieles wird begonnen, aber nie zu Ende geführt. Wer in der richtigen Abteilung landet, hat sehr interessante Aufgaben, ansonsten ist die Fluchtgeschwindigkeit sehr hoch bis unendlich.

Kommunikation

Zuviel des Guten wird zum Wortgemenge ohne klare Linien. Die vielen Besprechungen sind immer ein Indikator der vorherrschenden Schwarmintelligenz und künstlichen Eskalationsstufe sowie persönlicher Statuspflege.

Gleichberechtigung

schleimerei und kriechen

Umgang mit älteren Kollegen

Durch die junge Mannschaft fallen ältere Kollegen etwas aus dem Raster. Im Büro herrscht die Screen-Ager-Mentalität. Schnelles Wissen reicht, fundamentales Wissen ist schwere Kost und im Zweifel auf irgendwelchen Normblättern der Firma wortreich niedergeschrieben. Hauptsache ein "Dummer" hat den Zettel, das wäscht in rein.

Karriere / Weiterbildung

Leguanverhalten und Netzwerken, immer Verfügbar sein und stets freundlich lächeln, mit Vorgesetzten geschäftstüchtige Freundschaften schließen. Konzern eben – Beziehungen sind das halbe Leben. Und meistens sind Weiterbildungen weitestgehend gestrichen.
Viele Mitarbeiter bezahlen ihre Weiterbildungen privat und machen dies in ihrer Freizeit. Vorgesetzte können nicht mit ihren Mitarbeitern welche Weiterbildungen sie besuchen dürfen. Genehmigung nur durch HR Direktion. Was nützen dann Mitarbeiter-Ziel-Gespräche .....Unschöne Situation sowohl für den Mitarbeiter als auch dessen Führungskraft.

Gehalt / Sozialleistungen

IG-Metall. Für Standard-Arbeitnehmer ein Sozialbiotop. Sonst nichts besonderes, im tariflichen Rahmen.

Arbeitsbedingungen

Sehr gute Infrastruktur. An Technik fehlt es an fast nichts.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Alles gut.

Work-Life-Balance

Die Tarifbindung IG Metall hilft etwas den ungeschriebenen Tenor der freiwilligen Überstunden . Bin noch nie in einem Unternehmen gewesen, wo Vorgesetzte seine Mitarbeiter derart anmaulen darf.

Image

In Mindelheim ein begehrter Arbeitgeber. Es gibt wenig Wettbewerb.

Verbesserungsvorschläge

  • Führungskräfteentwicklung vor Opportunimus der Eigeninteressen Tauscht bitte gewisse Vorgesetzte aus, glaubt mit, ihr tut euch damit einen sehr großen gefallen! Räumt die ganzen Anpasser und Schwätzer aus dem Weg ! Frauen können Führungskraft werden. Aber der Anteil ist verschwindend gering. Sich an Absprachen halten und der Realität ins Auge schauen und hört auf die Persönlichkeiten der Menschen durch team buildings Gerhirnwäsche zu ändern. Betriebsrat sollte nicht wegschauen.

Pro

Sehr gute Technik und Produkte

Contra

Spießrutenlauf und das unverschämte schlechte Verhalten der Vorgesetzten!
Aber wirkliche gute Führungskräfte gibt es nicht. Mit Problemen und schwierigen Situationen kann keiner umgehen.
Es gibt keine Karriereplanung, denn wer schleimt kommt weiter, gute Mitarbeiter mit nachgewiesener Erfahrung und frischen Ideen werden aus Angst um die eigene Position durch die Vorgesetzten gezielt ausgebremst.
Kumpanei ist sehr ausgeprägt, gute Nachwuchskräfte werden zu Gunsten eigener Freunde leider ausgebr

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    GROB
  • Stadt
    Mindelheim
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Produktion

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist feindlich und unangenehm, da Effizienz und Profit an erster Stelle stehen. Fehler werden nicht toleriert, was jeglichen Innovationstrieb verhindert. Fehlende HR Prozesse und fehlende Feedback-Kultur führen zu einer absoluten Abhängigkeit von der Führungskraft. Leidenschaftlichkeit findet man selten unter den Groblern, da eine "Save-your-Ass-Kultur" vorgelebt und notwendig ist. Die schlechte Arbeitsatmosphäre führt zu hohen Fluktuationen.

Vorgesetztenverhalten

Dies lässt sich nicht pauschalisieren, da es von Fall zu Fall unterschiedlich sein kann. Aufgrund der hohen Abhängigkeit zum Vorgesetzten wird hier jedoch nur ein Stern gesetzt. Mitarbeiter sind dem Vorgesetzten ausgeliefert, wenn dieser keine Führungsqualitäten besitzt. Die HR Funktion wird in diesem Punkt nicht erfüllt, so dass Führungskräfte die Möglichkeit haben Mitarbeiter über z.B. einen autoritären Maßnahmen zu führen. Hierarchie geht vor Talent oder guten Argumenten. Rationale Entscheidungen werden durch Hierarchiestufen überschrieben. Junge Menschen sollten sich gut überlegen, ob sie in einem sehr hierarchischen Unternehmen wie GROB arbeiten möchten und auf Montage wollen.

Kollegenzusammenhalt

Kollegenzusammenhalt ist nur bedingt möglich, da die Effizienzkultur und fehlende Unternehmenskultur kein Teambuilding zulässt. Dies kann jedoch von Abteilung zu Abteilung variieren.

Interessante Aufgaben

Aufgrund der Struktur und der Internationalität von GROB sind die Aufgaben meistens interessant und vielseitig.

Kommunikation

Mitarbeiter werden manchmal über Entwicklungen, Trends, Ergebnisse und Erfolge informiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Kollegen 45+ haben eine schwierige Position bei GROB. Es wird keine Rücksicht genommen auf ältere Semester, sondern allein der Effizienzgedanke zählt. Tatsächlich ist GROB kein Unternehmen für ein langfristiges Engagement.

Karriere / Weiterbildung

Karriere und Weiterbildung ist von dem direkten Vorgesetzten abhängig. Ist dieser dem Mitarbeiter gut gesonnen, ist Karriere möglich.

Work-Life-Balance

Hohes Arbeitspensum aufgrund des Effizienzgedankens. Tatsächlich arbeitet man so viel wie in der Beratung. Es herrscht Gruppenzwang bezüglich der Arbeitszeiten. Druck wird von Führungskräften ausgeübt und ein sehr hohes Arbeitspensum befürwortet. Es ist keine Ausnahme, wenn das sehr hohe Führungskräfte Freitags Abends durch die Büros gehen, um zu prüfen wer noch arbeitet und wer nicht.

Image

Die Mehrheit der Grobler spricht eher negativ über die Entwicklungen der letzten Jahre. Viele fühlen keine Leidenschaft mehr und haben dementsprechend kein intrinsisch motiviertes Engagement. Antrieb für Hochleistung ist häufig der autoritäre Führungsstil der oberen Manager Etagen und/oder die guten Gehälter/Sozialleistungen. Viele Mitarbeiter spielen mit dem Gedanken das Unternehmen zu verlassen (besonders junge und flexible Menschen). Die älteren Semester lassen die schlechte Firmenkultur über sich ergehen, zeigen aber keine Leidenschaft für das Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

  • HR Funktion neu definieren, Bottom-Up Feedback Prozesse etablieren, Effizienzgedanken eindämmen und jungen Menschen eine Plattform zum Meinungsaustausch bieten, autoritären Führungsstil durch HR oder andere Mechanismen unterbinden, Innovationskultur als Fokus setzen

Pro

Gute Sozialleistungen, angemessenes bis hohes Gehalt, interessante Aufgaben und Möglichkeit aufgrund der Firmengröße und internationalen Ausrichtung

Contra

Schlechtes Ambiente, fehlende Firmenkultur, Umgang mit Mitarbeitern und Führungskräften, hierarchischer Fokus, fehlende Innovationskultur, autoritärer Führungsstil wird von den höchsten Management-Ebenen vorgelebt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten
  • Firma
    GROB
  • Stadt
    Mindelheim
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe

Bewertungsdurchschnitte

  • 155 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (63)
    40.645161290323%
    Gut (20)
    12.903225806452%
    Befriedigend (31)
    20%
    Genügend (41)
    26.451612903226%
    3,17
  • 21 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    61.904761904762%
    Gut (4)
    19.047619047619%
    Befriedigend (1)
    4.7619047619048%
    Genügend (3)
    14.285714285714%
    3,96
  • 4 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    25%
    Gut (1)
    25%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (2)
    50%
    2,72

kununu Scores im Vergleich

GROB-WERKE GmbH & Co. KG
3,25
180 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,02
96.474 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,31
2.773.000 Bewertungen