Hochschule Rhein-Waal Logo

Hochschule 
Rhein-Waal
Bewertungen

19 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 83%
Score-Details

19 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

15 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Hochschule Rhein-Waal über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Ich bin zufrieden

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Mitarbeiter unbefristet beschäftigen…viele gute aber befristete KollegInnen gehen wechseln zu anderen Stellen.

Den Aufsprung zur Digitalisierung nicht verpassen.

Arbeitsatmosphäre

Tolles Team, tolle Vorgesetzte.

Sehr offenes Miteinander, persönlich und auf Augenhöhe.

Image

Bisher nur Gutes mitbekommen.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, Homeoffice und mobiles Arbeiten bis zu 60% der Arbeitszeit möglich, Urlaub wird immer genehmigt.

Vertretung bei Abwesenheit immer gewährleistet, zur Not packt der Vorgesetzte mit an.

Familienfreundlich mit Eltern-Kind-Büro, viele Möglichkeiten zur Gesundheitserhaltung.

Karriere/Weiterbildung

Leider oft nur befristete Einstellungen.

Ansonsten wird man gerne Fortgebildet und kann entsprechend Seminare besuchen.

Gute Unterstützung bei Weiterbildungsvorhaben.

Gehalt/Sozialleistungen

Lohn nach Tarifvertrag, jährliche Sonderzahlung. Immer pünktlich.

Zusatzversorgung beim LBV.

Möglichkeit die Mensa zu nutzen, kostenloses Trinkwasser an modernen Wasserspendern.

Leider viele befristete Verträge.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird viel wert auf Nachhaltigkeit gelegt.

Leider ist das Thema E-Akte nicht flächendeckend. Digitalisierung schon sehr gut, vergleichbar zu anderen Verwaltungen, dennoch gibt es noch Luft nach oben.

Kollegenzusammenhalt

Als Team arbeiten wir eng zusammen.

Rückstände gibt es selten und wenn, dann werden diese als Team abgearbeitet.

Bei Konflikten tauscht man sich direkt aus und findet schnell einen Kompromiss.

Umgang mit älteren Kollegen

Langjährige Mitarbeiter werden geschätzt.

Ältere Kollegen sind im Team mit allen anderen Gleichgestellt.

Vorgesetztenverhalten

Regelmäßige Mitarbeitergespräche, stets auf Augenhöhe.

Immer ein offenes Ohr.

Arbeitsbedingungen

Moderne Ausstattung, fast ausschließlich ergonomische Arbeitsplätze, freies WLAN, Parkplätze und super Büroausstattung.

Kommunikation

Regelmäßiger Austausch im Team und im Dezernat.

Monatlicher Newsletter über alles in der Hochschule.

Alle erdenklichen Infos griffbereit im Intranet.

Gleichberechtigung

Es wird viel wert auf Gleichstellung gelegt.

Engagierte Personalvertretung.

Auch Wiedereinsteiger werden gut behandelt.

Interessante Aufgaben

Super Aufgabengebiete, abwechslungsreich.

Aufgaben kann man sich frei einteilen.

Unbedingt zu empfehlen

4,4
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve abgeschlossen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Möglichkeiten zur Übernahme, mehr unbefristete Stellen, eine Vollzeit Ausbildungsverantwortliche Person

Arbeitsatmosphäre

Es gibt mehrere Azubis in verschiedenen Berufen.

Es gibt eine Onboarding-Veranstaltungen wo sich alle Azubis kennenlernen und auch extra Seminare und Kurse für Azubis.

Man kann Hochschulsport und Hochschulmusik besuchen und auch die Bibliothek benutzen.

Mehrmals im Jahr gibt es Betriebsfeste, Karneval, Sommerfest, Weihnachtsfeier und es macht jedes Mal viel Spaß. Die Mitarbeiter kommen zusammen, tauschen sich aus und auch Azubis werden da wie ganz normale Mitarbeiter gesehen und sind eingeladen.

Als Azubi kann man in der Mensa essen gehen und

Karrierechancen

Man kann befristet übernommen werden, wenn die Möglichkeit besteht.

Danach muss man aber Glück haben eine Stelle zu bekommen. Man wird viel befristet.

Aber es wird immer mal was frei.

Arbeitszeiten

Auch als Azubi hat man Gleitzeit.

Ausbildungsvergütung

Nach TV-L BBiG und es steigert sich.

Dazu Fahrtkosten zur Berufsschule und die Übernahme von Kursen.

Man bekommt immer Ausbildungsmaterial, egal wonach man fragt.

Zusätzlich gibt es eine Zusatzversorgung.

Die Ausbilder

Die Ausbilder haben alle ein offenes Ohr. Bei Problemen in der Berufsschule wird man immer unterstützt.

Ich wurde meistens fair behandelt, die meisten Kollegen sind sehr nett und offen.

Die Ausbildungsleitung ist nur schwer zu kontaktieren, weil sie nicht oft erreichbar ist.

Spaßfaktor

Hatte sehr viel Spaß, es gibt tolle Firmenfeiern, Azubi-Events und die Teams in den einzelnen Abteilungen haben oft Spaß bei der Arbeit.

Aufgaben/Tätigkeiten

Ich habe immer Zeit zum lernen bekommen und auch Hilfe von Mitarbeitern.

Die Büros sind sehr modern und man bekommt einen Laptop den man auch für die Berufsschule benutzen darf.

Manchmal macht man auch typische Azubi-Aufgaben, z.B. Post holen, aber die Mitarbeiter machen das auch.

Variation

Ich habe jede Abteilung durchlaufen und auch zwei Fakultäten und jedes Ausbildungsfeld kennengelernt.

Respekt

Die meisten Mitarbeiter behandeln einen gleichwertig. Es gibt wenige Ausnahmen.

Wohlfühl-Campus in KaLi

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, Freiheit in Forschung und Lehre wird gelebt

Verbesserungsvorschläge

Dekan könnte transparenter agieren


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

nicht schlecht, aber auch nicht herausragend.

3,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Sehr abhängig von Fakultät und Orga-Einheit.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Sehr zufrieden

4,8
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Hochschule Rhein-Waal in Kamp-Lintfort gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Guter Zusammenhalt unter Mitarbeitenden


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Auch als Studentische Hilfskraft fühlt man sich als Teil des Teams und von den Vorgesetzten ernst genommen.

4,8
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gutes Verhältnis mit den Kollegen. Job und Studium lassen sich gut vereinbaren.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten werden an den Stundenplan angepasst. Nach Absprache können Urlaubstage flexibel genommen werden. Die Vorgesetzten zeigen sich kooperativ hinsichtlich der Arbeitszeit in Klausurenphasen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird sehr viel gedruckt.

Vorgesetztenverhalten

Bei Entscheidungen, die mich direkt oder indirekt betrafen, wurde ich nach meiner Einschätzung gefragt.

Interessante Aufgaben

Einige Aufgaben wiederholen sich sehr häufig. Allerdings ist das typisch für Assistenz-Jobs. Es gab hin und wieder es auch neue Projekte, in die man eigene Ideen einbringen kann.


Arbeitsatmosphäre

Image

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Teilen

Hochschule Rhein-Waal, ein komplexer Arbeitgeber mit den Vorteilen des öffentlichen Dienstes

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich PR / Kommunikation bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familienfreundliche Arbeitszeiten, Möglichkeit zum Homeoffice oder Tele-Arbeitsplatz

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Überwiegend befristete Arbeitsverträge

Arbeitsatmosphäre

Hängt sehr von den Kollegen und Abteilung ab

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird bezahlt. Aufstiegsmöglichkeiten gibt es keine.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte besser sein

Kollegenzusammenhalt

Wenn dann nur innerhalb einer Statusgruppe innerhalb einer Abteilung

Vorgesetztenverhalten

Hängt stark von der jeweiligen Person ab. Ich komme bis jetzt mit meinen Vorgesetzten klar

Arbeitsbedingungen

Technisch gesehen gut

Kommunikation

Oft ist Kommunikation auf Grund der unterschiedlichen Statusgruppen schwierig. Stark hierarchisch geprägt -> Dienstweg

Interessante Aufgaben

Durch das komplexe System Hochschule entstehen immer wieder neue interessante Aufgaben


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Viel versprochen, wenig gehalten.

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Junge Kolleginnenund Kollegen , gutes miteinander

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

intransperenz, Zusagen werden nicht gehalten,

Verbesserungsvorschläge

mehr Transparenz , schnellere Umsetzen von Entscheidungen, konsequentes Handeln
Regel gelten auch für das Präsidium.

Arbeitsatmosphäre

guter Kollegialer Umgang, man arbeitet miteinander, auch über Wissenschaft und Verwaltung hinaus. Teilweise werde aber dei Grenzen zwischen Wissenschaft und Verwaltung künstlich verstärkt z.B. durch unterschiedliche Freiräume.

Work-Life-Balance

Die Arbeitsbelastung ist ungleich verteilt. Es gibt einige, die sehr viel arbeiten und viele Überstunden (200+) haben und viele die sich im normalen Bereich bewegen. Es gibt nur wenige, die Freiräume Ausnutzen.

Auf Familie wird in der Regel Rücksicht genommen.

Urlaub muss abgesprochen werden, für WiMis gibt es besondere Regeln für die Vorlesungszeit (max. eine Woche in dieser Zeit)

Viele Gremien (Senat, Kommissionen, etc. ) Tagen nachmittags bis in den Abend hinein, 20 Uhr und auch mal länger.

Wochenendarbeit kommt in der Regel nicht vor.

Karriere/Weiterbildung

Die Aufstiegschancen sind sehr gering, wenn höher dotierte Stellen geschaffen werden, werden diese meistens direkt für einzelne Personen geschaffen und nicht ausgeschrieben.
Um Vorbildungen muss man sich aktive kümmern, das Budget ist dafür recht klein. Nur wenige Mitarbeiter aus der Wissenschaft nehmen diese in Anspruch. Unterstützung findet man hier an der HS nur wenig.

Gehalt/Sozialleistungen

HS zahlen in der Regeln deutlich weniger als Universitäten (zwei Gehaltsklassen unterschied im TV-L). Variable, leistungsbezogene Anteile am Gehalt werden nicht angeboten. Es wird nur das gezahlt, was das Tarifrecht zwingend vorsieht.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt vereinzelte Ansätze. Eine Strategie läßt sich nicht erkennen.

Kollegenzusammenhalt

In der Regel ist die Zusammenarbeit gut

Vorgesetztenverhalten

intransparentes und inkonsequentes Handeln, Entscheidungen dauern sehr lange, Umsetzung der Entscheidungen noch länger, Zusagen werden nicht eingehalten, Hohe Arbeitsbelastung

Arbeitsbedingungen

Dadurch, dass die HS neugegründet wurde, ist die Ausstattung auf den neuesen Stand.

Kommunikation

Wenn man nicht zum "ausgewählen Kreis" gehört, bekommt man nur wenig mitgeteilt.


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Grundsätzlich ein guter Arbeitergeber

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistungen, Vorgesetztenverhalten, Arbeitsumgebung und -ausstattung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhaltens- und Kommunikationsverhalten einiger Wissenschaftler, Zwei-Klassensystem zwischen Wissenschaftlern und Verwaltungsmitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Es wäre wünschenswert, dass die Führungsebene Wissenschaftler nicht länger bevorzugen und einigen Wissenschaftlern Grenzen aufzeigen würde.

Arbeitsatmosphäre

Grundsätzlich ist die Arbeitsatmosphäre innerhalb der Abteilung und auch das Verhältnis zu den direkten Vorgesetzten sehr gut. Allerdings ist das Verhalten von Wissenschaftlern gegenüber Verwaltungsmitarbeitern nicht immer angemessen und es wurde von der Führungsebene bisher nichts dafür getan dies zu ändern. Es hat auch den Anschein, dass es zurzeit ein Zwei-Klassensystem zwischen Wissenschaftlern und Verwaltungsmitarbeitern gibt.

Image

Meiner Meinung nach sind die meisten Mitarbeiter mit der Hochschule zufrieden.

Work-Life-Balance

Grundsätzlich kann der Urlaub nach Rücksprache mit dem Vorgesetzten und der direkten Vertretung jederzeit genutzt werden. Die Arbeitszeit für Verwaltungskräfte ist grundsätzlich flexibel, muss allerdings zwischen 07:00 und 20:00 Uhr geleistet werden. Die Arbeitszeit wird elektronisch erfasst. Einzelne Überstunden können jederzeit ohne Rücksprache abgebaut werden. So ist es z. B. möglich Mo - Do mehr zu arbeiten und freitags früher zu gehen. Möchte man einen oder mehrere Tage zu Hause bleiben um Überstunden abzubauen, muss dies wie Urlaub beantragt werden. In unserer Abteilung geht die Familie immer vor und notfalls können flexible Lösungen für Probleme geschaffen werden. Homeoffice ist zurzeit nicht möglich, wird aber voraussichtlich bald eingeführt.

Karriere/Weiterbildung

Man kann sich jederzeit auf offene Stellen innerhalb der Hochschule bewerben. Es werden Ausbildungsplätze angeboten und einige Teilzeitkräfte studieren nebenbei. Des Weiteren besteht die Möglichkeit nach Rücksprache mit dem Vorgesetzten Seminare zu Fortbildungszwecken zu besuchen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sicherlich können wissenschaftliche Mitarbeiter in der freien Wirtschaft mehr verdienen als an einer Hochschule aber die Gehälter im Verwaltungsbereich sind fair (Tarif für Mitarbeiter des öffentl. Dienstes). Die Zahlung der Gehälter erfolgt immer pünktlich, es gibt ein ordentliches Weihnachtsgeld und 30 Tage Urlaub im Jahr + drei zusätzlich freie Tage an Rosenmontag, Heiligabend und Silvester. Ein Teil des Gehaltes fließt in eine Art Zusatzrente, zu der auch der Arbeitgeber seinen Beitrag leistet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Da wir als öffentliche Hochschule dem Vergaberecht des Landes NRW's unterliegen, werden bei Anschaffungen Umwelt und Sozialkriterien berücksichtigt.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit von Kollegen innerhalb der Abteilung ist sehr gut. Wenn die Arbeitsbelastung in einem Bereich zu hoch ist, springen die Kollegen, die gerade weniger zu tun haben ein. Die Zusammenarbeit zwischen Kollegen anderer Abteilungen und Fakultäten läuft, vermutlich aufgrund von unterschiedlichen Interessen und Prioritäten, nicht immer reibungslos. Die Verhaltens- und Ausdrucksweise von vorrangig Wissenschaftlern ist auch nicht immer angemessen.

Umgang mit älteren Kollegen

Grundsätzlich sind wir eine Hochschule mit sehr vielen jungen Mitarbeiter. Da die Hochschule erst 2009 gegründet wurde, gibt es noch keine langdienenden Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der direkten Vorgesetzten ist in unserer Abteilung sehr gut. Man kann jederzeit Probleme ansprechen und es finden jährliche Mitarbeitergespräche statt, in denen über Ziele, Leistungen, Probleme , Verbesserungsmöglichkeiten etc. gesprochen wird.

Arbeitsbedingungen

Die Hochschule wurde 2009 gegründet und ist deshalb sehr modern und gut ausgestattet.

Kommunikation

Es finden regelmäßig Meetings innerhalb der Abteilung statt, in denen man über alles Wichtige von den Vorgesetzten aber auch von den Kollegen erfährt. Des Weiteren werden z. B. durch die Führungsebene und den Personalrat regelmäßig Newsletter versendet.

Gleichberechtigung

Es gibt an der Hochschule ein Gleichstellungsteam und mehrere Gleichstellungsbeauftragte um die Gleichberechtigung sicherzustellen.

Interessante Aufgaben

Natürlich kann man mit dem Vorgesetzten über die Ausgestaltung des Aufgabengebietes reden. Ob das zu Veränderungen führt ist fallabhängig. Zeitweise ist die Arbeitsbelastung bei einzelnen Mitarbeiter sehr hoch, so dass Kollegen aushelfen müssen. Die Aufgaben im Verwaltungsbereich sind sicherlich nicht immer spannend aber das bringt der Beruf mit sich.

Hier arbeite ich gerne

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Hochschule Rhein-Waal in Kleve gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- angenehmes arbeiten in einem netten Kollegenkreis
- Vorgesetzte, die diese Bezeichnung auch verdienen
- guter Umgang miteinander
- insgesamt ein fairer Arbeitgeber

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist eben eine Verwaltung im öffentlichen Dienst, mit vorgegebenen Hierarchien und Strukturen, die manchmal etwas schwerfällig arbeiten und in der Abstimmung der verschiedenen Arbeitsgebiete nicht immer perfekt sind. Aber das ist halt so.

Work-Life-Balance

Job und Familie sind hier sehr gut zu kombinieren

Karriere/Weiterbildung

Sprachkurse für Mitarbeiter, Semimare, Fortbildungen können besucht werden

Gehalt/Sozialleistungen

öffentlicher Arbeitgeber, Gehalt kommt pünktlich mit den entsprechenden Zusatzleistungen, in der Wirtschaft gibts sicherlich höhere Gehälter zu erzielen

Kollegenzusammenhalt

Manchmal hakt es bei der Frage von Zuständigkeiten

Umgang mit älteren Kollegen

Schwer zu sagen, da viele der Kollegen recht jung sind


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN