ifm-Unternehmensgruppe als Arbeitgeber

ifm-Unternehmensgruppe

462 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 88%
Score-Details

462 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

362 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 50 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von ifm-Unternehmensgruppe über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Alles Top!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei ifm syntron in Tettnang gearbeitet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein geht besser


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Lieber Kollege, liebe Kollegin,

vielen Dank für den tollen Kommentar. Uns ist natürlich bewusst, dass es immer noch ein wenig besser geht - hier arbeiten wir intensiv daran.

Wir freuen uns auf noch viele gemeinsame Jahre mit Ihnen.
Bleiben Sie gesund!

Gehaltspolitik & Entwicklungsmöglichkeiten - Pfui

3,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei ifm ecomatic in Kressbronn am Bodensee gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Work-Life Balance

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehaltspolitik
Management

Verbesserungsvorschläge

Bessere und gerechtere Gehaltsmodelle
Leistung entsprechend bezahlen
Qualitativ bessere Bildungsangbote


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
es ist sehr schade zu hören, dass Sie nicht mit allen Aspekten bei ifm so zufrieden sind, wie mit Arbeitsbedingungen, Kollegenzusammenhalt, Umwelt- & Sozialbewusstsein und den anderen Punkten. Dennoch möchte ich mich hier zunächst für die gute Bewertung in den allermeisten Feldern bedanken.

Mit unserem Nexx Gehaltssystem haben wir ein attraktives und leistungsgerechtes Modell geschaffen, in dem nicht nur der monatliche Leistungszuschlag sondern auch die höhe der jährlichen Lohnsteigerung von Ihrer persönlichen Leistung beeinflusst wird. So steigt das gehalt bei sehr guter Leistung und/oder geringem Gehalt stärker an als bei Kolleg*innen, die bereits ein sehr hohes Gehalt haben oder eben weniger Leistung zeigten.

Manchmal mehr Schein als sein

3,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei ifm-Unternehmensgruppe in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es ist ein sicherer Hafen, in welchem man klar Dinge zum bemängeln hat, aber auch einige gute Seiten erkennen kann. Es lässt sick guten Gewissens hier arbeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das „Eingestaubte“! Bitte mal im 21ten Jahrhundert ankommen.

Verbesserungsvorschläge

Mal den Staub abschütteln uns das moderne Arbeiten einziehen lassen. Alte starre Strukturen lösen und Innovation, sowie Moderne einziehen lassen. Typisch eingestaubt und typisch deutsch konservativ. Macht euch mal locker und lernt aus USA etc. wie Arbeit heute neu definiert wird.

Kollegenzusammenhalt

Wie immer macht es ein guter Kollegenzusammenhalt aus. Dieser ist vorhanden!

Umgang mit älteren Kollegen

Ich drehe es mal um. Viele „alte“ Vorgesetzte und Weisungsbefugte. Auf die Meinung und die Anregung junger Leute wird kaum eingegangen. Sehr schade. Macht das Unternehmen für junge Menschen nicht gerade sexy.

Vorgesetztenverhalten

Bekommen meistens selbst die Informationen zu spät oder gar nicht. Zu viele Hierarchiestufen. Diese starre Form ist übrigens nicht mehr modern und nachgewiesen auch nicht gerade die effizienteste.

Kommunikation

Die starke Verschachtelung durch bilden viele einzelner Tochterunternehmen sorgt nicht gerade für einen guten Informationsfluss und gestaltet die Kommunikation extrem schwierig. Dieses Bein hat man sich selbst gestellt!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Lieber Ex-Kollege, liebe Ex-Kollegin,

schade, dass Sie bei ifm nicht nur positiven Erfahrungen gemacht haben. Umso mehr freue ich mich zu sehen, dass Sie uns dennoch als Arbeitgeber weiterempfehlen!
Was Ihre Kritik an Strukturen und Informationen angeht, so wissen wir natürlich um die Schwierigkeiten. Dennoch ist natürlich auch nicht alles besser, nur weil es neu ist. Wir gehen hier offen auf Neuerungen zu - sei es in Führung, Kommunikation oder Struktur - ohne bewährte Strukturen zu zerstören, wo sie ihre Berechtigung haben und bedacht darauf, auch alle Mitarbeiter bei Veränderungen mitzunehmen. Hier folgen wir auch unserem Motto "In Sicherheit erfolgreich groß werden".

Für Ihre weiteren Arbeitsstationen wünsche ich Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

Solide, Zukunftsorientiert, menschlich.

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei ifm-Unternehmensgruppe in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offener Umgang, in vielen Bereichen Du-Kultur. Der Mensch ist das wichtigste Gut, darauf wird geachtet. Man fühlt sich wohl.

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen ist, besonders die vergangenen Jahre, sehr schnell gewachsen. Hier merkt man bei einigen Prozessen und Strukturen, dass diese (noch) nicht mitgewachsen sind. Aber daran wird gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die meisten Kollegen, wie auch Vorgesetzten, sind sehr angenehm.

Work-Life-Balance

Gleitzeit, je nach Vorgesetzten wird einem eine sehr lange Leine gegeben. Motivierend und wichtig!

Gehalt/Sozialleistungen

Aufpassen! Das Unternehmen muss aufpassen, dass es sich bei den Gehältern nicht zu sehr von der Branche entfernt - von der IG Metall ist man nämlich schon weit entfernt. Ja, ein sicherer Arbeitsplatz in einem soliden Unternehmen ist unterm Strich wichtig, aber man sollte es mit den geringen Prämien, bzw. gar Nullrunden nicht übertreiben. Gute Mitarbeiter sehen sich schließlich auch um auf dem Arbeitsmarkt.

Arbeitsbedingungen

Teils nicht klimatisierte Büros, ansonsten gute Ausstattung.

Gleichberechtigung

Männer dominieren in einzelnen Bereichen schon noch, aber man hat schon das Gefühl, dass zumindest versucht wird hier einen Wandel zu starten.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Vielen Dank für Ihren positiven Kommentar. Es ist immer schön zu hören, dass unser Anspruch, den Mitarbeiter als wichtigstes Gut zu sehen, auch tatsächlich gelebt wird.

Wir freuen uns auf viele weitere Jahre mit Ihnen und bleiben Sie gesund!

Vieles Gut, manches Schlecht. Nur mit Beziehungen Karriere möglich!

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei IFM electronic tettnang in Tettnang gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Corona Management ist sehr gut, mehr geht nicht. Die Arbeitsplätze sind auch unter den Bemängelten Punkten so Sicher wie diese nur sein können.
Es wird soweit Möglich auf die Sozialen Bedürfnisse der Mitarbeiter Rücksicht genommen.
Der Lohn wird immer Pünktlich gezahlt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass Mobiles Arbeiten nach der Corona Pandemie wieder fast bis auf Null zurückgefahren werden soll.
Dass das Gehalt nicht dem Bildungsstand der Arbeitsleistung und schon gar nicht dem Arbeitsmarkt hier am Bodensee entspricht.
Die Frage ob ich das Unternehmen einem Freund weiter Empfehlen würde ist schwierig zu beantworten, ich würde sagen wenn Beziehungen zu Vorgesetzten vorhanden sind ja, wenn nicht dann besser Finger weg. Deshalb werde ich die folgende Frage mit Daumen runter bewerten.

Verbesserungsvorschläge

Es wäre super wenn bei uns als "Undercover Boss" sich unter die Arbeiter Mischen würde und dann Hoffentlich erkennen würde, wie es wirklich in der Arbeitenden Klasse der Firma aussieht. Ich bin davon Überzeugt, dass der Geschäftsführung nur das Zugetragen wird was den Vorgesetzten weiterhilft, aber wie die Erfolge in der Realität Zustande kommen, erfahren die Geschäftsführer mit großer Wahrscheinlichkeit nicht.

Arbeitsatmosphäre

Vorgesetzte entwickeln sich immer mehr zu Kontrollfreaks. Egal was, wie erledigt wird, es wird immer öfter so hingedreht, dass es zum Schluss Negativ für den betreffenden Arbeiter/Angestellten je nach Bedarf ausgelegt werden kann.

Image

Ist in der Öffentlichkeit mehr Schein als sein, es muss an dieser Stelle aber auch erwähnt werden, dass es bei der ifm sehr viel direkt von den Vorgesetzten abhängt wie das Image der ifm von den Mitarbeiter gesehen wird. In vielen Bereichen ist die Firma ifm wirklich Klasse, aber genauso schlecht in anderen Bereichen. Mit Bereichen sind Abteilungen gemeint.

Work-Life-Balance

Kann man nicht klagen, da gibt es noch so etwas ähnliches wie geben und nehmen, zumindest das hat noch Bestand. Das ist einer der wenigen Lichtblicke die viele weniger schöne Dinge ansatzweise ausgleichen.

Karriere/Weiterbildung

Karriere gibt es nur wenn genügend Vitamin B oder Familiäre Verbindungen zu den Vorgesetzten vorhanden sind, es ist auch Möglich wenn der Vorgesetzte für sich persönliche Vorteile sieht, die Belange der Firma sind hinten angestellt. Können, Wissen und Engagement spielt da nicht wirklich die Entscheidende Rolle.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Problem liegt in der Nexx Lohntabelle, da sind Arbeitsplätze zu Beginn dieses Lohnsystems in Lohngruppen eingeteilt worden, die Arbeitsplatzbeschreibungen die der Eingruppierung zu Grunde liegen, entsprechen heute längst nicht mehr der Realität, weil viele Aufgaben und Anforderungen hinzugekommen sind, die Eingruppierung bleibt aber beim alten.
Das ist bei der ifm ein Widerspruch, die Firma ist Modern und Entspricht Überwiegend dem Fortschritt, aber beim Nexx bleibt alles beim alten und wird nicht den Gegebenheiten und Anforderungen der jeweiligen Arbeitsplätze angepasst. Das ist nach Aussage vom Vorgesetzten so nicht vorgesehen. Die Leistungen der einzelnen Mitarbeiter wird viel zu wenig berücksichtigt beim Lohn.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein sehr gut, Sozialbewusstsein gut.

Kollegenzusammenhalt

Zumindest bei uns im Bereich ist das so eine Sache, wem kann man trauen und wer Bespitzelt die Kollegen, daher besser keinem Vertrauen und als Einzelkämpfer durch den Tag, da kann dann auch nicht das "falsche" Berichtet werden. Das war vor ein paar Jahren noch ganz anders. Da gab es noch echte Kollegen mit denen dann auch über Geschehen in der Firma gesprochen werden konnte, ohne Angst haben zu müssen hinterher von den Vorgesetzten mit Repressalien abgestraft zu werden.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Leistung von älteren Mitarbeitern wird nicht wirklich berücksichtigt und die Erfahrung dieser Kollegen werden selten genutzt weil nicht Modern genug, da werden bei Problemen manchmal auch Nachteile in Kauf genommen, aber Probleme Modern gelöst kostet es was es wolle.
Beförderungen, der einzige Weg das Gehalt etwas auszubauen, sind ganz und gar Ausgeschlossen, das fängt schon ab dem 50. Lebensjahr an.

Vorgesetztenverhalten

Leider nicht gut, da wird vieles Unternommen um den Mitarbeiter ganz Besonders beim Gehalt klein zu halten, Hauptsache auf Kosten der Mitarbeiter die eigene Karriere befeuern. Karriere der Untergebenen wird nur bei genügend Vitamin B, oder wenn die persönlichen Interessen der Vorgesetzten bedient werden zugelassen.

Arbeitsbedingungen

Sehr gut, mit ganz geringen Mängeln beim Werkzeug.

Kommunikation

Die Kommunikation ist soweit ganz gut, es werden die Entwicklungen an uns weitergegeben die uns Betreffen, allerdings sind diese Informationen, wie es sich im Nachhinein oftmals herausstellt leider veraltet oder unvollständig. Ein auf solche Informationen zu Reagieren ist dann meistens nicht mehr Möglich. Vollendete Tatsachen eben.

Gleichberechtigung

Sehe ich sehr Ausgewogen, kann keine Unterschiede feststellen, wenn ich das bewerten müsste würde ich eher sagen die Männer werden eher, aber nur gering benachteiligt.

Interessante Aufgaben

Die Übertragenen Aufgaben sind sehr Abwechslungsreich, wenn man denn ohne, dass der Vorgesetzte dazwischen grätscht die Aufgabe abarbeiten darf, aber auch da wird es immer schlimmer. Die von der Firmenleitung hochgelobte Entscheidungswilligkeit der Mitarbeiter, die bei uns im Bereich über Jahre zum Erfolg beigetragen haben, darf immer weniger selber getroffen werden, selbst Kleinigkeiten müssen zur Entscheidung weiter geleitet werden. Das Schmälert nicht nur die Effizienz, weil viel Zeit vergeht bis dann Entscheidungen die auch oftmals mehr als Fragwürdig und mit Inkompetenz getroffen worden sind, getroffen werden. Das nagt Natürlich Zusätzlich und reichlich an der Motivation.

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung! Nur dank ehrlichem Feedback wie Ihrem können wir uns immer weiter verbessern.

Ihre Ihre Idee mit einem "Undercover Boss" ist wirklich sympathisch - aber bei ifm kennen doch alle Mitarbeiter die Eigentümer aus der Kantine oder von Festen - ich fürchte, hier würde es nicht lange "undercover" bleiben :)
Aber nutzen Sie doch gerne die "Fragen an die Geschäftsführung" - hier haben Sie ganz direkt die Möglichkeit, Ihre Anliegen loszuwerden.

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir Sie zur Mitarbeit an der Weiterentwicklung von ifm gewinnen könnten. Daher würde ich mich über eine erste Kontaktaufnahme mit mir oder einer Vertrauensperson innerhalb der Personalabteilung sehr freuen.

Bleiben Sie gesund!

Produktionsmitarbeiterin, 10 Jahre im Unternehmen

2,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei ifm efector in Tettnang gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Schichtarbeit muss besser bezahlt werden.
Schichten sind zu lange, 9h.
Untertariflicher Lohn, Ausbeutung.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Liebe Kollegin,

zunächst freut es mich zu hören, dass Sie bereits seit 10 Jahren bei uns tätig sind uns auch weiterhin als Arbeitgeber empfehlen würden. Eine lange Betriebszugehörigkeit wie Ihre ist für uns ein Zeichen unserer sehr guten Arbeitsbedingungen und der Mitarbeiterbindung.
Zu Ihrer Kritik an der Länge der Schichten möchte ich noch anmerken: Si arbeiten tatsächlich nicht 9 Stunden sondern nur 8,5 Stunden - die Pause von 30 Minuten muss hier entsprechend abgezogen werden. Der Grund die zusätzliche halbe Stunde jeden Tag (bei 40 Wochenstunden wären ja 8 Stunden pro Tag normal) liegt darin, dass Sie unter der Woche vorarbeiten, um dann am Freitag früher nach Hause gehen zu können. Dieses Modell wird von vielen Mitarbeitern geschätzt, da sie so mehr Zeit mit der Familie verbringen können - und die zusätzliche halbe Stunde täglich weniger ins Gewicht fällt.

Etwas erschrocken bin ich jedoch über Ihre Aussage, es würde sich bei uns um Ausbeutung handeln - hiervon kann in keiner Weise die Rede sein. Wir bieten ein attraktives Lohnmodell, zahlen selbstverständlich tarifübliche Zuschläge für Spät- oder Nachtschichten und gewähren viele Zusatzleistungen wie eine betriebliche Altersvorsorge, Urlaubs- und Weihnachtsgeld, Erfolgsprämie und vieles Weitere. Daher möchte ich Ihren Vorwurf entschieden zurückweisen - und wenn es so schlimm wäre, wären Sie ja sicherlich nicht wie viele weitere Mitarbeiter über so lange Zeit in unserem Unternehmen geblieben, oder?

Gerne möchte ich Ihnen natürlich anbieten das persönliche und vertrauliche Gespräch zu suchen - entweder mit mir oder einem Vertreter der Personalabteilung. Sicherlich lassen sich viele Missverständnisse oder auch der normale Frust des Alltags in einem solchen Gespräch einfacher klären als hier online. Ich würde mich jedenfalls sehr freuen!

ifm passt

4,5
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei ifm electronic in Tettnang gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unternehmskultur

Verbesserungsvorschläge

Kommunikation verbessern - das sind gerade Externe unterwegs, die behaupten, es ginge besser - Vorsicht vor Bauernfängern, die keine Verantwortung tragen.

Arbeitsatmosphäre

international - innovativ - familenorientiert


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Hervorragender Arbeitgeber, familiäre Atmosphäre

4,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei ifm syntron in Tettnang gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Innovatives Unternehmen mit einer sehr breiten Produktpalette. Hervorragendes Krisenmanagement während COVID19. Gute Kommunikation der Geschäftsführung an Ihre Mitarbeiter.

Karriere/Weiterbildung

Eigene Lernfabrik mit Schulungsangeboten.

Gehalt/Sozialleistungen

ifm liegt meiner Einschätzung nach im oberen Viertel der Region was das Gehalt angeht.
Nur die Tarifgehälter der großen Player in der Region werden bei vergleichbarer Wochenarbeitszeit nicht erreicht. Das Gesamtpaket stimmt bei ifm auf jeden Fall.

Arbeitsbedingungen

Sehr beengte Platzverhältnisse aber Abhilfe in Sicht: aktuell wird ein neues Gebäude gebaut.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Vielen Dank für tolle Bewertung.
Insbesondere eine schnelle und einfache Kommunikation zu allen Beschäftigten war uns in den letzten Monaten sehr wichtig und dies hat - wie Ihre Bewertung zeigt - scheinbar sehr gut geklappt. Vielen Dank dafür :)

Bleiben Sie gesund!

Top Arbeitgeber!

4,3
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei ifm electronic gmbh Vertrieb Deutschland in Essen absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

respektvoller Umgang. Selbständigkeit wird durch die Durchführung eigener Projekte gefördert und Azubis lernen früh die Verantwortung zu übernehmen

Arbeitsatmosphäre

sehr angenehme Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

i.d.R. wird man übernommen

Arbeitszeiten

Gleitzeit

Ausbildungsvergütung

pünktlich, etwas höher als der Durchschnitt, plus Weihnachts-/ Urlaubsgeld

Die Ausbilder

kompetent, hilfsbereit, nach kurzer Zeit bekommt man das Du angeboten

Aufgaben/Tätigkeiten

1x im Jahr gibt es eine Azubifahrt für das 1. und 2. Lehrjahr nach Tettnang

Variation

regelmäßige Durchläufe in unterschiedlichen Abteilungen (abhängig vom Ausbildungsberuf)

Respekt

respektvoller Umgang untereinander, auch als Azubi wird man ernst genommen


Spaßfaktor

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Vielen Dank für die tolle Bewertung! Wir freuen uns sehr, dass es Dir bei uns gefällt.
Viel Erfolg noch in der weiteren Ausbildung!

Okay aber mit Potenzial nach oben

3,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Beschaffung / Einkauf bei ifm-Unternehmensgruppe in Tettnang gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sozialleistungen, Home Office wird immer mehr ermöglicht, Geburtstagsgeschenke, Teamzusammenhalt, Unternehmensphilosophie (z.B. Keine Abhängigkeit von Großkunden, keine Kunden im Militärbereich)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Bezahlung, mangelndes Fingerspitzengefühl bei einigen Führungskräfte (Abteilungsübergreifend), schlechte bzw. allgemein späte Kommunikation zu den ANs

Verbesserungsvorschläge

- Endlich wieder eine gerechte Bezahlung für die geleistete Arbeitszeit (Entweder Anpassung der Wochenarbeitszeit auf 35h ohne Gehaltsverlust oder Anpassung des Gehalts auf die geleistete Arbeitszeit von 40h)
- bei der Auswahl von Vorgesetzten sollte in manchen Bereichen mehr auf die Fachliche- und Sozialkompetenz geachtet werden Bzw. durch Schulungen gefordert werden
- Information und Kommunikation Seiten AG in Richtung AN könnte verbessert werden (Buschfunk unter den Mitarbeitern ist hier effektiver)

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildung wird gefordert; Aufstiegschancen sind jedoch eher gering

Gehalt/Sozialleistungen

Negativ:
Untertarifliche Bezahlung (großer Abstand zu den Vergleichstarifen nach ERA);
Bezahlung auf 35h/Woche jedoch ist die Wochenarbeitszeit auf 40h festgelegt;
Positiv:
Altersvorsorge über Gehaltsumwandlung möglich

Vorgesetztenverhalten

Jeder ist seines nächsten

Arbeitsbedingungen

Positiv:
Klimaanlage, gute Büroausstattung, auf dem Stand der aktuellen Technik
Negativ:
Büros sind überbelegt, dadurch sehr beengt und mit einem hohen Lärmpegel

Kommunikation

Informationsfluss durch die Führungsebene, sowohl nach unten als auch nach oben ist als sehr mäßig anzusehen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Volker Bessel, Referent Personalmarketing
Volker BesselReferent Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

zunächst vielen Dank, dass Sie sich die Mühe gemacht haben haben und hier eine Bewertung abgegeben haben. Ihr Feedback ist uns wichtig, auch um unsere Schwächen besser erkennen zu können.
Das Thema Gehalt und Arbeitszeit ist natürlich ein sehr wichtiges, aber auch komplexes Thema. So haben wir eine Gehaltsstruktur, die es uns ermöglicht auch weiterhin neue Mitarbeiter für ifm zu begeistern, andererseits uns aber auch alle gemeinsam durch Kriesen zu bringen. Ein Teil der mehr geleisteten Stunden werden dann ja (bei entsprechenden Betriebsergebnissen) auch über die Erfolgsprämie letztlich wieder ausgezahlt - es ist also quasi ein Invest der Mitarbeiter in die Sicherheit der Arbeitsplätze.
Bei der Kommunikation gebe ich Ihnen recht, dass dies teilweise nicht ideal war. Hier haben wir (nicht erst in der Corona-Zeit) viel gelernt und etliche neue Formate ins Leben gerufen. Hier möchte ich z.B. auf die Kamingespräche mit der Geschäftsführung ebenso verweisen, wie auf die vielen Interviews und Podcasts oder die Corona-Infoseite, die auch ohne ifm-Hardware zugänglich ist.
Auch wenn sicherlich nicht alles perfekt ist, so arbeiten wir an stetigen Verbesserungen. Dafür sind wir auf engagierte Mitarbeiter wie Sie angewiesen. ich würde mich daher freuen, wenn Sie mit mir oder Ihrer Personalabteilung Kontakt aufnehmen würden, um insbesondere Ihre Ideen für eine bessere Kommunikation zu besprechen.

Mehr Bewertungen lesen