Workplace insights that matter.

Login
JLL Germany Logo

JLL 
Germany
Bewertungen

289 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 59%
Score-Details

289 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

151 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 104 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von JLL Germany über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Unzufriedenstellendes Arbeitsklima

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Jones Lang LaSalle Deutschland GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Durch die Größe des Unternehmens sind die Arbeitsprozesse sehr einheitlich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Arbeitsklima und den Umgang der Mitarbeiter untereinander.

Verbesserungsvorschläge

Kündigungsgründe von Mitarbeitern hinterfragen und entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Arbeitsatmosphäre

Jeder kämpft für sich. Geringes teamorientiertes Verhalten innerhalb der Abteilungen.

Image

Gutes Image nach außen hin. Dies wurde unter den Mitarbeitern jedoch nicht immer so gesehen.

Work-Life-Balance

Die meisten Mitarbeiter sind durch Kernarbeitszeiten relativ flexibel.

Karriere/Weiterbildung

Zu wenig Karrieremöglichkeiten, insbesondere an kleinen Standorten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gab zwar entsprechende Projekte des Unternehmens, die einzelnen Mitarbeiter zeigten jedoch wenig Interesse daran.

Kollegenzusammenhalt

Starke Grüppchenbildung. Einzelne Kollegen und Abteilungen wurden ausgeschlossen.

Vorgesetztenverhalten

Vertrauensvolle Informationen waren nicht immer sicher.

Arbeitsbedingungen

Gute und moderne Büroausstattung im Großraumbüro.

Kommunikation

Zu wenig Kommunikation über die Teams, Abteilungen und Standorte hinweg.

Gleichberechtigung

Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen welche nicht der gewünschten Norm entsprachen hatten es schwer.

Interessante Aufgaben

Eigenständige Gestaltung und Einteilung der Aufgaben.


Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Innovativer, renommierter global Player mit familiärem Miteinander insbesondere in der Niederlassung Stuttgart

4,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Jones Lang LaSalle Deutschland GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Innovatives und modernes Unternehmen.

Verbesserungsvorschläge

Eigene Mitarbeiter fördern.

Arbeitsatmosphäre

Lockerer Umgang untereinander mit sehr großer Bereitschaft sich gegenseitig zu unterstützen, auch abteilungsübergreifend. Gemeinsame Feiern und gelegentliches Feierabendbier tragen zur sehr guten Stimmung und Arbeitsatmosphäre bei.

Image

JLL ist weltweit eine Marke und geniesst in der gesamten Branche ein top Ansehen, was im Arbeitsleben absolut von Vorteil ist.

Work-Life-Balance

Auf Grund der sehr guten IT-Ausstattung ist es jederzeit möglich remote bspw. aus dem Home Office zu arbeiten.

Karriere/Weiterbildung

Gute Entwicklungsmöglichkeiten, Beförderungen kommen teilweise etwas verzögert.

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittliches Fixgehalt mit attraktivem Provisionsmodell.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen engagiert sich global um die Klimaziele zu erreichen. Am Standort selber wurden ebenfalls sinnvolle Maßnahmen eingeführt.

Kollegenzusammenhalt

Die Zusammenarbeit in der gesamten Niederlassung erfolgte ohne Konkurrenzkampf, was in dieser Branche eher selten ist. Unabhängig von Position und Titel kann man auf jede Kollegin und jeden Kollegen zählen. Die Teamerfolge sind das Ergebnis dieser eingeschworenen Truppe.

Arbeitsbedingungen

Top modernes Büro im Herzen der Innenstadt, moderne IT-Ausstattung, attraktive Firmenwagenregelung, Möglichkeit für Job-Ticket und Job-Bike.

Kommunikation

Sehr gute Kommunikation am Standort, auf Unternehmensebene etwas ausbaufähig.

Gleichberechtigung

Es wurde kein Unterschied bspw. zwischen männlichen und weiblichen Mitarbeitern gemacht. Viele Schlüsselpositionen wurden durch Frauen besetzt, u.a. Deutschland CEO.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreiche und teilweise internationale Projekte mit neuen Herausforderungen.


Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Teilen

Nur die Männer haben was zu sagen (Stuttgart)

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Jones Lang LaSalle Deutschland GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Als Frau fühlt man sich unwohl. Die Kollegen (männlich) machen täglich perverse Andeutungen und frauenfeindliche Bemerkungen/Witze.

Work-Life-Balance

Arbeitszeit 9-18 Uhr
Home Office möglich (Nicht bei den Assistentinnen)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

keine Mülltrennung
Bahnkarten für Mitarbeiter gibt es

Kollegenzusammenhalt

Who ist the best? Wenn man hier keine Marken trägt wird man schief angeschaut. An sich sind die MitarbeiterInnen immer offen alkoholische Getränke zu trinken.

Umgang mit älteren Kollegen

... Hier ist Aussehen sehr wichtig. Da spielt das Alter keine Rolle

Vorgesetztenverhalten

Die Ausbilder kann man hier nicht Ernst nehmen.

Gleichberechtigung

...Sieht man ja alleine schon dass es nur Assistentinnen (weiblich) gibt.

Interessante Aufgaben

abwechslung ist gegeben.


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Wencke Leyens-Wiedau, Senior Talent Acquisition Partner, Head of TA Northern
Wencke Leyens-WiedauSenior Talent Acquisition Partner, Head of TA Northern

Liebe ehemalige Kollegin / lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für Deine Arbeitgeberbewertung. Auch wenn Du einzelne Aspekte wie Work-Life-Balance oder das interessante Aufgabengebiet positiv bewertet hast, fällt Dein Gesamturteil leider sehr negativ aus. Die von Dir beschriebenen Punkte nehmen wir ernst und möchten diesen in allen Aspekten nachgehen!

In Deiner Bewertung möchte ich einen Punkt herausgreifen: „Schlechtes Verhalten“ oder gar Mobbing wird bei JLL natürlich nicht geduldet. Wir haben einen Verhaltenskodex für alle Mitarbeiter erstellt und bieten regelmäßig verpflichtende Trainings dazu an, damit dieser auch im Arbeitsalltag gelebt wird. Des Weiteren ist eine sogenannte Ethic & Compliance-Hotline rund um die Uhr erreichbar, um anonym etwaige Verstöße gegen den Verhaltenskodex zu melden. Es ist uns sehr wichtig, Missstände zu klären, diesen aktiv nachgehen zu können und zu verbessern.

Wir bedauern, dass ein Austausch im Vorfeld nicht zustande gekommen war und bieten Dir an, dies nachzuholen. Gerne würden wir die genannten Punkte in einem persönlichen Gespräch gemeinsam aufarbeiten. Ich stehe Dir gerne vertraulich und persönlich dafür zur Verfügung.

Nicole Barral Kämmerer (HR Business Partner), Mobil +49 175 6182110.

Brutale Umstrukturierung ! Widerstand ist zwecklos !

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bis 2021 im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Jones Lang LaSalle GmbH in Frankfurt gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Kollegenzusammenhalt, Standort

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Unrealisitische Zielvereinbarungen, Hohe Personalfluktuation, Aktionismus.

Verbesserungsvorschläge

Den amerikanischen "hire and fire" Prinzip ablegen

Arbeitsatmosphäre

solala !

Image

Keiner kennt JLL. JLL What ? Die Konkurrenz macht das besser. Marketing in dieser Richtung eher flau !

Work-Life-Balance

ok

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nicht ! Bloße leere "Phrasen" in der Unternehmenskultur. Wurde die letzten 3 Jahren komplett gestrichen. Es gäbe kein Budget dafür !

Gehalt/Sozialleistungen

Überdurchschnittlich ! In dieser Hinsicht gabs nichts zu meckern. Seit der Restrukturierung Anfang 2020 des Personals sind die Einstiegsgehäter extrem nach unten korrigiert worden.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Paperless Office ! Wird teilweise gelebt !

Kollegenzusammenhalt

gut !

Umgang mit älteren Kollegen

Die JLL hat in diesem Zusammenhang ein verjüngungskur vollzogen. Ältere Kollegen wurden durch junge Akademiker ersetzt. Dieser Prozess zog sich durch alle Managementebenen.

Vorgesetztenverhalten

Teilweise unprofessional.

Arbeitsbedingungen

Im zuge der Restrukturierung, weg von Einzelbüros hin zu Großraumbüros.

Kommunikation

Verbesserungswürdig. Mangel an Wertschätzung der Mitarbeiter

Gleichberechtigung

ok

Interessante Aufgaben

Vielfältige Projekte

International und national top Immobilienberatungsunternehmen

5,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Jones Lang LaSalle SE in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Internationale Vernetzung; es gibt auf diesem Niveau nur ganz wenige Akteure; viele top Projekte, an welche kleinere Akteure im Markt gar nicht rankommen

Arbeitsatmosphäre

Top Atmosphäre mit und unter den Kollegen

Image

JLL als Marke ist eine Klasse für sich!

Karriere/Weiterbildung

JLL bietet vielfältige Chancen im Unternehmen, und investiert in
bestehende Geschäftsbereiche als auch viele neue Wachstumsfelder

Gehalt/Sozialleistungen

Absolut marktgerechte Vergütung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Unternehmen hat sich aggressive Ziele gesetzt in punkto "net zero carbon emissions", engagiert sich in sozialen Projekten, etc.

Kollegenzusammenhalt

Tolle Kollegen, immer viel Spaß bei der Arbeit und dieser Tage nach Covid19-Restriktionen einer DER persönlichen Gründe ins Büro zu gehen ;-)

Umgang mit älteren Kollegen

Alle Kollegen werden gleichermaßen geschätzt; gerade die Erfahrung der älteren Kollegen ist m.E. von großer Relevanz als Dienstleister

Vorgesetztenverhalten

Ehrlich, engagiert, motivierend

Arbeitsbedingungen

Die Firma begrüßt es wenn die Mitarbeiter "die extra Meile gehen", bietet jedoch im Gegenzug vieles an (flexibles Arbeiten; top IT Ausstattung, klares Bekenntnis zum hybriden Arbeiten (home+office); top!

Gleichberechtigung

JLL agiert sich beim Thema gender equality und es gibt nachweislich viele Frauen in Führungspositionen

Interessante Aufgaben

Infolge der globalen Aufstellung und breiten Verankerung in den Märkten bieten sich vielfältigste Möglichkeiten (alle Märkte, Asset Klassen, End-to-End Delivery, breite Wertschöpfung, etc.)


Work-Life-Balance

Kommunikation

Teilen

Katastrophale Stimmung und schlechte Integration neuer Kollegen

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei JLL Germany in Frankfurt am Main gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Katastrophale Stimmung und in einzelnen Bereichen schlechter Umgangston untereinander

Verbesserungsvorschläge

Unternehmenskultur und Werte sollten nicht nur Schlagworte an den Wänden sein, sondern auch tatsächlich gelebt werden

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im Team war unglaublich schlecht und es wurde mehr gemeckert als gearbeitet. Auf neue Kollegen wurde nur von wenigen geachtet, Einarbeitung fand kau statt und die schlechte Stimmung machte einen sehr abschreckenden Eindruck. Viele neue Kollegen gehen freiwillig wieder in der Probezeit.

Karriere/Weiterbildung

Gefördert wird wer intern die richtigen Kontakte hat

Arbeitsbedingungen

Arbeit im open space ohne festen Arbeitsplatz ist ja heute normal. Es war jedoch leider oft sehr laut, da manche Kollegen ihrem Ärger durch ständiges Gemeckere Luft gemacht haben und dass das Miteinander im open space Bereich sehr erschwerte


Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Ein guter Arbeitgeber.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei JLL in Berlin gearbeitet.

Image

Unbekannt. "Wo arbeitest du?"

Work-Life-Balance

Passt, selbst mit Work from Home.

Karriere/Weiterbildung

Liegt am jedem selber. Möglichkeiten gibt es en masse.

Gehalt/Sozialleistungen

Mega.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Auf dem Papier viel, in der Realität noch Verbesserungswürdig.

Umgang mit älteren Kollegen

Alter zählt hier nicht.

Vorgesetztenverhalten

Wie schon gesagt, Überkommunikation. Manchmal ist weniger mehr.

Arbeitsbedingungen

Es wird an vieles gedacht.

Kommunikation

Eher schon Überkommunikation.

Gleichberechtigung

Gleiche Chancen für alle. Herkunft und Geschlechts-unabhängig. Vielfalt ist gegeben.

Interessante Aufgaben

Projekte selbst ausdenken und ausarbeiten. Oftmals dann aber verworfen.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Teilen

Viele falsche Entscheidungen ...

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei JLL Germany in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Moderne Büros und Systeme. Modernes Unternehmen. jobticket.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kompetenzen mancher Vorgesetzten. Die Art des Umgangs mit Mitarbeitern von denen man sich trennen möchte.

Verbesserungsvorschläge

Bessere Auswahl an Mitarbeitern die eingestellt werden. Mehr Vertrauen in die eigenen Mitarbeiter. Bessere Kommunikation und Karrierechancen.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre unter den TeamKollegen war super - man hilft sich gegenseitig. Teamübergreifend jedoch nicht und es gab daher auch Grüppchen.

Die Stimmung ist meist gut aber es herrscht ständig ein Gefühl von Unzufriedenheit auf den Gängen und viel Missgunst. Neid ist unter den Mitarbeitern zu spüren und die Kluft zwischen manchen Mitarbeitergruppen ist in vielen Aspekten sehr groß.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeit konnte man meist selbst bestimmen (zwischen 7-19 Uhr). Man muss sich halt trauen... Überstunden werden nicht offiziell angeordnet, sind aber bei dem hohen arbeitsvolumen oftmals notwendig.
Homeoffice wurde in der Corona Zeit vermehrt angeboten davor Max 1-2 mal die Woche nach Absprache.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt eigentlich keine reellen Karrierechancen für HR Mitarbeiter. Externe oder größere Weiterbildungen gab es auch nicht wirklich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Projekte für charity Events und Nachhaltigkeitsthemen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Eigenen Teams gab es einen Zusammenhalt und mit manchen Kollegen außerhalb des eigenen Teams auch. Bei neueren Kollegen wurde es dann weniger.

Vorgesetztenverhalten

Teamleader, wenn man es sie überhaupt so bezeichnen kann, gibt es zwar sind aber oftmals maßlos überfordert und für eine Teamführung nicht qualifiziert genug.

Es gibt keine fachliche, persönliche oder sonstige Führung. Kritikgespräche sind destruktiv, nicht lösungsorientiert und unprofessionell.

Die mangelnde Führungskompetenz und fehlende Kommunikation hat im Team einiges kaputt gemacht und sorgt bei allen für Unzufriedenheit und mehr Stress als ohne *Führungkraft*

Arbeitsbedingungen

Das Büro in Frankfurt ist neu, lichtdurchflutet und modern. Die Arbeitsmittel sind modern, Systeme auch. Es gibt Obst, Kaffee und viele Veranstaltungen.

Kommunikation

Es wird immer versucht offen zu kommunizieren. Versucht !

Der Flurfunk ist meist schneller als die offizielle Kommunikation und negative Themen werden entweder gar nicht kommuniziert oder es wird gelogen oder etwas anders dargestellt um das eigene Gesicht zu wahren.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung gibt es für Männer und Frauen meiner Meinung nach schon. Es kommt halt auf Vitamin B an und wie gut man sich mit seiner Führungskraft versteht.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben waren meist interessant, vielseitig und man konnte teilweise mitbestimmen. Es gibt jedoch langsam weniger mitzubestimmen da viel von anderen Ländern bestimmt wird.

Projekte gibt es immer mal wieder, leider auch wenn man bereits in Arbeit ertrinkt... werden diese unter wenigen aufgeteilt und einfach festgelegt ohne Mitspracherecht.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Es war einmal, ein guter Arbeitgeber

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Jones Lang LaSalle SE in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die lockere Unternehmenskultur, der Austausch mit anderen Teams und anderen Standorten, flexible Arbeitszeiten, die Events (wenn mal welche stattgefunden haben)

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ständiges Einführen von irgendwelchen Veränderungen - sei es ein Programm, das Management Board oder das Karrieremodell. Change is good aber nur in Maßen.
Ebenso, dass Überstunden nicht bezahlt oder abgebaut werden können genauso wie die ständige Erreichbarkeit, die vorausgesetzt wird.
Man duldet die schlechte Grundstimmung - hier sollte man dringend etwas ändern!

Verbesserungsvorschläge

Man sollte die Stimmung im Unternehmen verbessern und für mehr Zufriedenheit sorgen. Es ist sehr schade, dass JLL eine so hohe Fluktuation hat. Durch das ständige Wechseln von Mitarbeitern ist es schwierig ein solides Grundgerüst aufzubauen. Ein ständig wechselndes Team führt ganz sicher nicht zum Erfolg.

Arbeitsatmosphäre

Angenehme Atmosphäre - das ist den tollen Kollegen geschuldet.
Im Großraumbüro war es aber häufig schon sehr laut.

Image

Leider wurde dies im Laufe der letzten Jahre immer schlechter.

Work-Life-Balance

Überstunden und ständige Erreichbarkeit sind leider eine Grundvoraussetzung. Viel Zeit für Freizeit bleibt häufig nicht übrig. Selbst im Urlaub und am Wochenende muss man bei besonderen Anlässen arbeiten. Diese Stunden bekommt man weder bezahlt noch kann man sie abfeiern

Karriere/Weiterbildung

Es gibt ständig die Möglichkeit sich weiterzubilden. Das Belegen von Seminaren ist ausdrücklich gewünscht.
Karrieremöglichkeiten sind begrenzt

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist im Verhältnis zu der Verantwortung die ich getragen habe deutlich zu niedrig. Schade, dass gefühlt jedes andere Unternehmen in der Branche (auch andere Maklerhäuser) ein deutlich höheres Gehalt zahlen.

Kollegenzusammenhalt

Wenn man im richtigen Team ist hat man einen guten Zusammenhalt aber auch Team übergreifend halten, besonders die jüngeren Kollegen, stark zusammen.

Umgang mit älteren Kollegen

Es sind nicht wirklich viele ältere Kollegen vorhanden aber der Umgang ist immer respektvoll

Vorgesetztenverhalten

Ehrliche Kommunikation und faires Verhalten

Kommunikation

Im Team gut, auch zwischen anderen Teams gut aber zwischen Führungsebene und den einzelnen Teams nicht so gut. Über den Flurfunk ist immer schon mal was durchgesickert und das hat viele Kollegen sehr verunsichert.

Interessante Aufgaben

Viel Eigenverantwortung und abwechslungsreiche Aufgaben


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

achieve your ambitions

3,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Jones Lang LaSalle GmbH in München absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

sehr viel! unfassbar professionell, tolles Standing, Anpassbarkeit an aktuelle Wirtschaftslagen, Streben nach Verbesserungen ....

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

nicht jeder will, nicht jeder kann

Verbesserungsvorschläge

einzelne Positionen mit richtigen Profis besetzen damit die Performance stimmt, leider nahmen sich einige Kollegen das laufende Jahr zum Anlass ausschließlich remote zu arbeiten Identifikation, Austausch, JLL DNA, „Wir Gefühl“ hat bei Vielen nicht (mehr) stattgefunden

Arbeitsatmosphäre

die Parameter Team (ausgenommen die 2,3 die aus der Reihe tanzen), Lage des Büros, Führungskräfte, Entwicklungsmöglichkeiten schaffen eine Top Atmosphäre in sehr profesionellem Umfeld

Karrierechancen

Jones Lang bemüht sich darum viele Auszubildende zu übernehmen, leiste überragende Arbeit und Dir stehen die Türen offen!

Arbeitszeiten

kommt auf Dich an, manche stellen sich den Wecker auf 8 Stunden, die Anderen übernachten im Büro

Ausbildungsvergütung

hier gab es in den vergangenen Jahren eine nötige aber auch bemerkenswerte Entwicklung

Die Ausbilder

sehr tolle Arbeit, die Ausbilder setzen sich für Dich ein, hören dir zu und versuchen Dir das Arbeitsumfeld zu geben das Du brauchst - super!

Spaßfaktor

Spaß und Erfolg, nicht in jeder Abteilung aber im Allgemeinen kommt der Spaß nicht zu kurz

Aufgaben/Tätigkeiten

tolles Auszubildendenprogramm mit der Absicht viele Abteilungen entlang des Lebenszyklusses einer Immobilie kennenlernen zu dürfen, allerdings liegt es an Dir wieweit dein Tätigkeitsfeld reicht, mit Eigeninitiative, Selbstbewusstsein und Leistungsstreben kannst Du Dein Tätigkeitsfeld und Deine Aufgaben stark ausbauen

Respekt

Im Gesamten sehr großer Respekt vor Allen Mitarbeitern, bedauerlicherweise tanzen 2,3 immer aus der Reihe


Variation

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN