Welches Unternehmen suchst du?

Let's make work better.

jobvalley Logo

jobvalley
Bewertungen

599 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 59%
Score-Details

599 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

334 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 234 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Gute Möglichkeit als Student zeitlich flexible Stellenangebote zu erhalten und sich in Schichten einzutragen.

4,3
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Kommunikation

Einfache und vertrauensvolle Kommunikation hauptsächlich per Mail und Telefon.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wer Lust auf Vollgas hat

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

coole mission - wir sind mittendrin und bewegen echt was. Toller team zusammenhalt. ehrliche und transparente Kommunikation. flexible arbeitszeiten. Die benefits sind (immer noch) gut (genug).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

die team mittagessen wurden als benefit leider abgeschafft. Kann die Kostengründe verstehen, aber hat man mal über alternativen nachgedacht?

Verbesserungsvorschläge

Noch besser darlegen was mein individueller impact auf den unternehmenserfolg ist.
Zusammenarbeit zwischen den teams verbessern - ich weiß nicht immer wirklich was die so machen.

Arbeitsatmosphäre

tolle kolleg*innen von ich viel lerne kann. arbeiten viel, aber so einen Zusammenhalt habe ich in meinen alten jobs noch nie gesehen.

Image

Besser als sein Ruf. Einige alte kolleg*innen kommen mit der veränderungsgeschwindigkeit nicht klar, das merkt man.

Work-Life-Balance

viel los, aber dafür lerne ich mehr als meine freunde im gleichen alter. habe auch noch keine Kinder, daher ok.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

ich weiss nicht was die firma für die Umwelt macht. Der Impact aber für studierende ist super positiv

Vorgesetztenverhalten

das management team hier gibt sichtbar gas um jobvalley rum zu drehen - vorbildlich.

Kommunikation

offene, direkte und ehrliche Kommunikation - mag aber nicht jeder.

Gleichberechtigung

ich glaube ich habe mehr kolleginnen als kollegen.

Interessante Aufgaben

die mission zündet echt an. wir sind mittendrin im leben von studis und halten unsere kunden am laufen.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hartmann

Liebe Kollegin,
lieber Kollege,

herzlichen Dank für Deine Bewertung, über diese haben wir uns sehr gefreut.

Liebe Grüße,
Alex Hartmann

Flexibler unkomplizierter Studentenjob

3,9
Empfohlen
Zeitarbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibel. Man kann Schichten per App bis zu einen Tag zusagen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Jeder arbeitet für sich, es gibt quasi kein Team

Verbesserungsvorschläge

Wenn viele Leute zu einem Job geschickt werden einen Ansprechpartner vor Ort haben. Bei meinem ersten Job wurde ich quasi einfach abgestellt und wurde nicht eingearbeitet sondern musste mir alles selbst erfragen und beibringen. Hätte mir jemand die Dinge erklärt hätte ich viel Zeit und Energie sparen können

Arbeitsatmosphäre

Gut, nette Kollegen

Image

Gutes Image als Zeitarbeitsfirma

Work-Life-Balance

Sehr gut, man kann per App selbst entscheiden wie viel man arbeiten will deswegen kann man seine Work-Life-Balance selbst festlegen

Karriere/Weiterbildung

Ich denke es gibt keine Weiterbildungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Etwas mehr als Mindestlohn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich nicht beurteilen. Sie halten scheinbar 7€/Monat vom Gehalt ein, ich weiß nicht wie sozial das ist

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind nett aber jeder arbeitet eher für sich selbst

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt kaum ältere Kollegen, da es für Studenten ist und wenig ältere Menschen studieren

Vorgesetztenverhalten

Bisher kein Kontakt zu den Vorgesetzten

Arbeitsbedingungen

Gut, kommt immer darauf an wo man eingesetzt wird und kann immer unterschiedlich sein. Bisher sehr gut

Kommunikation

Sehr gut, Teamleiter ist gut zu erreichen per Telefon, Email

Gleichberechtigung

Ich denke schon, bisher ist mir nichts aufgefallen

Interessante Aufgaben

Immer unterschiedlicher Einsatzort, also ja interessante Jobs

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Gutes Konzept für Studierende, maximale Flexibilität bei einem Personalvermittler

3,0
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bei STUDITEMPS GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Zeiteinteilung und Einbuchung auf Jobs, hervorragend kombinierbar mit Univeranstaltungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bürokratie mit 14-tägigen Verträgen

Verbesserungsvorschläge

Gerne ein größeres und vielfältigeres Jobangebot


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hartmann

Hi,

herzlichen Dank für Deine Bewertung.
Gerade zu dem Punkt Karriere & Weiterbildung würde ich mich sehr über detaillierteres Feedback freuen. Melde Dich gerne bei mir (alexander.hartmann@jobvalley.com)

Herzliche Grüße,
Alex

Jobvalley Toller Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles einfach
Pünktliche bezahlung
Freundliche Kollegen
Bei Problemen immer eine Lösung
Tolles Arbeitsklima
Viele Zuschläge

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Nichts


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hartmann

Liebe ehemalige Kollegin,
lieber ehemaliger Kollege,

herzlichen Dank für Deine Bewertung, darüber haben wir uns sehr gefreut.

Herzliche Grüße,
Alex

Für Studenten sehr gut, aber noch ausbaufähig

4,3
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man kann sich seine Schichten in verschiedenen Arbeitsbereichen aussuchen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Bus-Ticket wird nicht erstattet. Die Hinfahrt mit der Bahn ist kein Problem, da ich spät arbeite (wegen der Uni habe ich wenig Zeit) ist die Rückfahrt oft umständlich und ich muss im Zweifelsfall auf den „Bahnhof-Bus“ umsteigen. Bei dem muss man einen Zusatz bezahlen

Verbesserungsvorschläge

Bessere Kommunikation.

Kommunikation

Manchmal gibt es Kommunikationsprobleme

Gehalt/Sozialleistungen

Gut für Studenten mit wenig Zeit

Interessante Aufgaben

Leider teilweise zu wenig passende Schichten


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hartmann

Hi,

herzlichen Dank, dass Du Jobvalley bewertet hast.
Wir freuen uns sehr über Deinen Eindruck und das Du Dich bei uns wohlfühlst.

Herzliche Grüße,
Alex

Als Werkstudent fühle ich mich sehr aufgehoben!

4,8
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird sehr viel Raum zum Mitgestalten geboten und gleichzeitige Flexibilität. Dass man im HO arbeiten kann, wenn man möchte ist hier selbstverständlich aber man kommt dennoch gerne ins Büro, einfach weil das Team super nett ist und die Atmosphäre stimmt.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hartmann

Hi,

herzlichen Dank für Deine Bewertung, darüber haben wir uns sehr gefreut.

Herzliche Grüße,
Alex

Als Mitarbeiter erhält man keine Wertschätzung in dieser Firma. So eine chaotische Firma habe ich selten erlebt

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei STUDITEMPS GmbG in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Geschäftsführung und Management. Es wird hier überdurchschnittlich viel Leistung erwartet. Mann muss 24 Stunden für die Firma erreichbar sein

Verbesserungsvorschläge

Manager auf Positionen setzen die auch Mitarbeiter führen können. Eine sehr chaotische Firma mit wenig Struktur.

Arbeitsatmosphäre

Eine sehr angespannte Arbeitsatmosphäre im Head Quarter. Sehr unzufriedene Mitarbeiter

Image

Nach Aussen ist man für ein besseres Image bemüht aber die vielen negativen Bewertungen sprechen für sich.

Work-Life-Balance

Die flexiblen Arbeitszeiten waren das einzig Gute in diesem Laden

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt durchschnittlich, habe besseres verdient

Kollegenzusammenhalt

Kein Kollegenzusammenhalt in meiner Abteilung

Umgang mit älteren Kollegen

Sehr respektlos gegenüber ältere Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kein professionelles Verhalten. Typisch Zeitarbeitsfirma! Man wurde weder bei der Einstellung vom Vorgesetzten in der Firma vorgestellt noch gab es ein richtiges On Boarding. Ich wurde die ganze Zeit gemobbt und bloß gestellt. Es gab kein ehrliches Miteinander

Arbeitsbedingungen

Sehr schlechte Arbeitsbedingungen und permanenter Druck und Kontrolle

Kommunikation

Es wird sehr viel getratscht und über andere Mitarbeiter gelästert. Kein loyaler Arbeitgeber und Team

Gleichberechtigung

Keine Gleichberechtigung vorhanden

Interessante Aufgaben

Ich wurde täglich in meiner Arbeit als Managerin kontrolliert.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hartmann

Liebe:r ehemalige:r Kollege:in,

vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, hier eine Bewertung zu schreiben.
Es ist sehr schade, dass das Dein Eindruck von der Arbeit bei Jobvalley ist. Umso wichtiger ist für mich, dass wir aus Deinem Feedback lernen können.

Was wir schon besser machen: bei jeder Einstellung werden im Vorhinein Ziele definiert, die sich auf den ersten, den dritten und den sechsten Monat beziehen. Diese Ziele werden auch transparent mit den Mitarbeitenden geteilt. Die People Businesspartner stellen sicher, dass es ein Onboarding- und Einarbeitungsplan gibt, der entsprechend auf die Ziele abgestimmt ist. Das ist sicherlich noch nicht perfekt, da haben wir noch einiges vor, sollte aber für eine deutlich bessere Erfahrung sorgen, als Du sie machen musstest.

Was für mich nicht akzeptabel ist ist, dass Du den Eindruck hattest gemobbt worden zu sein. Hier würde ich mich sehr über weitere Informationen freuen, das müssten wir intern aufbereiten. Soetwas darf nicht passieren. Für bestehende Mitarbeitende haben , auch für solche Fälle, den Vertrauensrat. Hier kann man sich auch anonym Rat holen und bekommt entsprechende Unterstützung. In Deinem Fall hätte ich mir gewünscht, dass wir darüber gesprochen hätten. Der VR, das Management und auch das P&C Team stehen für solche Themen immer zur Verfügung.

Melde Dich gerne bei mir: alexander.hartmann@jobvalley.com

Herzliche Grüße,
Alexander Hartmann

Turbulente Entwicklung in die falsche Richtung

2,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt kam pünktlich und war gut.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation, die Planlosigkeit, das fehlende Vertrauen in die MA, die schlechte Besetzung von Führungspositionen, die fehlende Strategie, das schlechte Betriebsklima, dass so viele MA in den letzten 12 Monaten zur Flucht bewogen hat.

Arbeitsatmosphäre

Im meinem Team war die Atmosphäre untereinander zwar nett, aber geprägt von Galgenhumor, Resignation ggü. jobvalley und der offenen Frage, wer denn noch nicht auf der Suche nach einem anderen Job ist. Die längste vorhandene meiner 4 Abteilungsleitungen in unter einem Jahr sorgte zudem durch permanente Planlosigkeit, Weitergabe von Druck nach unten und Wutanfälle für eine wahnsinnig schlechte Atmosphäre, die mich und viele Kolleg:innen in diesem Jahr (neben weiteren Problemen der Firma) zum Abschied bewogen haben. Diese Person ist allerdings auch zum Glück gegangen worden und nicht mehr Teil des Unternehmens.

Image

Nach innen katastrophal die MAs reden offen über die Aussichtslosigkeit bei jobvalley, und dass man am besten schaut, wie man wegkommt. Das wurde auch vom internen Zufriedenheitsmesswert wiedergegeben, der mit einem Tool erhoben wurde. Dort war unter anderem zu sehen, dass jobvalley zwischenzeitlich in den Bottom-10% verglichen mit allen Unternehmen lag. Die Kundenzufriedenheit war nach meinem Eindruck aber recht hoch, das öffentliche Bild ist daher denke ich besser, als es intern der Fall ist.

Work-Life-Balance

In meinem Fall sehr gut, da durch das gekappte Budget, die ständigen Führungswechsel und die Planlosigkeit eher Stillstand während meiner Zeit bei jobvalley herrschte. Und das, obwohl ich durch die Planlosigkeit viele unnötige Meetings oder Aufgaben hatte, die dann doch versandet sind. Aber da es an so vielen Ecken und Enden hate und nicht weiterging, gab es so wenig sinnvolle Möglichkeiten, dass ich insgesamt nie Überstunden machen musste.

Karriere/Weiterbildung

Habe ich in meiner Zeit nicht erfahren, es gab aber schon die Grundsätzliche Möglichkeit, Weiterbildung bewilligt zu bekommen. Allerdings war es für mich befremdlich, dass die Abteilungsleitung 3 Tage auf der OMR war und es sich dort gut gehen ließ, ohne auch nur einen anderem MA mitzunehmen oder irgendeinen Input von der Veranstaltung mit dem Team zu teilen oder daraus neue Projekte zu erschließen. Das wirkte leider, als wäre der Sinn der Aktion nur gewesen, dort zu netzwerken und zu feiern, während die Fachkräfte zuhause bleiben mussten.

Gehalt/Sozialleistungen

Mein Gehalt war gemessen an meiner Tätigkeit und dem Unternehmen recht gut und fast das einzige, was ich positiv über meine Zeit bei jobvalley sagen kann.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kein Fokus, aber auch nicht schlechter als bei anderen Firmen. Ich hätte mir gewünscht, dass man ggf. mal über die Kundenunternehmen nachdenkt und dort ggf. Standards einführt, für wen man Mitarbeitende sucht. Mülltrennung gab es.

Kollegenzusammenhalt

Weitestgehend wirklich gut, sowohl im Marketing-Team selbst, als auch in meinem Fall zu anderen Abteilungen. Allerdings stellte sich durch den offenen Galgenhumor, die Wechselabsichten der halben Abteilung etc. eher eine "schaut, dass wir alle wegkommen" denn eine "wir packen das zusammen" Atmosphäre ein.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier kann ich nichts bemängeln, bei uns gab es kaum ältere Kolleg:innen, mir wäre hier aber nie etwas negatives aufgefallen.

Vorgesetztenverhalten

Unterirdisch. Zunächst einmal hatte ich in weniger als 9 Monaten 4 Abteilungsleitungen, bzw. die erste hat mich noch eingestellt, wurde aber vor meinem Einstieg schon gekündigt. Danach wurde eine FK nach wenigen Wochen ohne Grund doch degradiert und verließ das Unternehmen. Danach einige Monate die oben angesprochene absolut toxische und Überforderte Abteilungsleitung, die diverse Personen und auch mich endgültig zur Entscheidung Kündigung gebracht hat. Danach kam eine Interimslösung, die ich nicht mehr bewerten kann.
Zwischen Abteilungsleitung und mir waren zwei absolut tolle Teamleads, die sich für ihre Mitarbeiter:innen eingesetzt, viel von oben abgefangen und mit uns kommuniziert haben. Leider sind auch diese beiden nicht mehr bei jobvalley, denn beide sind (einmal selbst-bestimmt, einmal erzwungen) in meiner Zeit aus dem Unternehmen ausgeschieden und einfach gar nicht ersetzt worden - sodass wir alleine mit der problematischen Abteilungsleitung dastanden.

Arbeitsbedingungen

Leider waren auch die Arbeitsbedingungen sehr negativ.
- Im (jetzt ehemaligen) Marketingbüro war wochenlang im Winter ein Fenster nicht richtig schießbar und die Heizungen gingen auch nach diversen Handwerkerbesuchen nicht. Es war so kalt, dass einige Male Kolleginnen mit Winterjacke an den Schreibtischen saßen. Unzählige Interventionsversuche durch die Teamleads verpufften leider im Unternehmen.
- Es gibt in Köln eine einzige Putzfrau, was unmöglich zu schaffen ist, und die sich leider als Königin des Büros fühlt. Einigen Teams bringt sie Kuchen mit und putzt, das Marketing mochte sie offenbar nicht. Jedenfalls wurde unser Büro wirklich monatelang nicht geputzt, was wir unter anderem an einigen Tannennadeln mitten auf dem Boden im Büro nachprüften, die von der Weihnachtsfeier immer noch im März dort lagen.
- Die Toiletten stinken sobald es geregnet hat so stark nach Kloake, dass man sie praktisch nicht betreten kann.

Deshalb war die propagierte Back to Office Kampagne der Unternehmensführung leider für unser Team blanker Hohn; denn unter diesen Umständen kommt niemand freiwillig ins Büro. Allerdings hat das Marketing nun zumindest ein anderes, moderneres Büro bezogen.

Kommunikation

Schrecklich, seit der Entlassungswelle vor einem Jahr gab es nur Durchhalteparolen. Der Flurfunk glühte heiß in den 6 Krisenmonaten, die ich seit der Entlassungswelle bis zu meinem Abgang mitbekommen habe. Dabei gingen Leute in anderen Abteilungen, auf die man in Projekten angewiesen war, und man bekam keinerlei Info außer Flurfunk. Die schlechten Zahlen wurden Monat für Monat schöngeredet, auf die Kommunikation der Führungsetage hat niemand mehr vertraut.

Gleichberechtigung

Zwar einige weibliche Teamleads, ganz oben aber nur Männer. Viel Umstruckturierung während meiner Zeit, aber nach meiner Wahrnehmung wurde hier eher danach Titel und Positionen vergeben, wer lange dabei ist/sich am lautesten in den Vordergrund drängt/über Kontakte zu den Investoren verfügt. So kam dann auch unsere absolut ungeeignete Abteilungsführung zustande.

Interessante Aufgaben

Aufgrund der Situation des Unternehmens wurde dem Marketing massiv Budget gekappt (grundsätzlich nachvollziehbar bei schlechten Zahlen). Dadurch konnten aber diverse Projekte nicht verfolgt werden, sodass wir nur noch absolutes Basic-Marketing laufen lassen konnten. Ich habe in meiner Zeit so kaum spannende Aufgaben gehabt und viel weniger Projekte umsetzen können, als bei meinem Start besprochen und mir versprochen worden waren.

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Alexander Hartmann

Liebe:r ehemalige:r Kollege:in,

vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, eine solch ausführliche Bewertung zu schreiben. Wir nehmen uns das Feedback sehr zu Herzen und wollen jeden Tag mindestens 1% besser werden, als wir gestern waren. Deswegen erlaube ich mir, hier eine Einordnung vorzunehmen.

Arbeitsatmosphäre: die ANÜ Branche befindet sich in konjukturbedingt unruhigen Phase. Arbeitnehmerüberlassung ist auch immer an den Erfolg anderer Unternehmen gekoppelt. Durch unser diversifiziertes Produkt und unsere Plattform sind wir aber deutlich weniger betroffen, als es andere Unternehmen sind. Sollte sich die Aussage auf die Umstrukturierung aus 10/22 beziehen, hoffe ich, dass wir viel getan haben, um allen Mitarbeitenden Stabilität zu zeigen und auch zu beweisen.

Kommunikation: hier haben wir schon viel gemacht um besser zu werden. Wir arbeiten in unterschiedlichen unterschiedlichen Gremien, um die Kommunikation bestmöglich zu gestalten. Sicherlich können wir da noch besser werden, das Feedback aus der Organisation zeigt aber, dass wir einen Zufriedenheitswert >7,5/10 haben, was schon wirklich gut ist.

Arbeitsbedingungen: eine Reinigungsfirma reinigt die Büroflächen jeden Tag, Heizungen und Klimaanlagen funktionieren auch (wenn hier ein technischer Defekt vorlag, dann tut uns das leid, das darf nicht passieren/ dann müssen alternative Flächen zur Verfügung gestellt werden). Das Geruchsthema ist leider immer noch nicht in Gänze gelöst, hierbei handelt es sich leider um einen Konstruktionsfehler. Dieser wird aber, durch tiefgreifendere Maßnahmen, sehr zeitnah abgestellt.

Solltest Du mir noch individuelles Feedback zu den einzelnen Punkten geben wollen, melde Dich gerne bei mir alexander.hartmann@jobvalley.com

Herzliche Grüße,
Alex

Potenzial muss genutzt werden

3,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Möglichkeit sich einzubringen (Vertrauensrat etc.)
Guter Spirit
Potenzial ist da, muss aber genutzt werden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viele unbedachte Veränderungen und Wechsel in der Führungsebene

Verbesserungsvorschläge

Klare Linie und Kommunikation der Führung und bitte nicht noch viele weitere Veränderungen, die nicht auf die lange Bank durchdacht werden

Arbeitsatmosphäre

Grundlegend ist die Atmosphäre unter den Kolleg*innen gut, es gibt viele Veränderungen auf die reagiert werden muss. Ich würde mir hier mehr Bedachtheit und Langfristigkeit wünschen.

Image

Unbekannt und durch viele Veränderungen teils negativ behaftet
Innen aber gut

Work-Life-Balance

Wer was erreichen und bewegen will, muss Commitment mitbringen. Das erfordert auch die ein oder andere Überstunde / Extrameile. Wer aber will kann auch nur Dienst nach Vorschrift machen und die Stunden flexibel legen. Die Officepflicht 2 Mal die Woche ist in Ordnung.

Karriere/Weiterbildung

Keine klaren Karrierepfade, Beförderungen teilweise wahllos

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist verhandelbar aber unter dem, was man bei anderen verdienen könnte

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mir ist kein Beitrag zur Umwelt bekannt

Kollegenzusammenhalt

Die Kolleg*innen sind für einander da und es ist abteilungsübeegreifend eine gute Connection. Jedoch muss man dafür etwas tun und sich selber einbringen und vernetzen. Neue Kolleg*innen werden gut aufgenommen, jedoch lassen manchmal die älteren Mitarbeitenden die neueren spüren, dass sie neu sind. Das gibt es aber wohl überall

Umgang mit älteren Kollegen

Die meisten sind jung und es ist auch eher auf junge Menschen ausgerichtet.

Vorgesetztenverhalten

Stets bemüht aber wenig informiert. Teilweise wurde wahllos befördert und das spürt man nach einer Zeit

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros mit großer Lautstärke. Es gibt Meetingräume / Telefonboxen jedoch sind diese meist gebucht

Kommunikation

Viele Veränderungen werden gar nicht / zu spät kommuniziert. Selbst die Führungskräfte wissen häufig nicht Bescheid.

Gleichberechtigung

Es wird vom Wunsch nach Diversität gesprochen, jedoch sind die Hires relativ homogen.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind nach einiger Zeit monoton und wiederholend. Wenn man möchte und Glück mit einer guten Führungskraft hat, kann man sich weiter einbringen.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 725 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird jobvalley durchschnittlich mit 3,3 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche Personalwesen & -beschaffung (3,8 Punkte). 73% der Bewertenden würden jobvalley als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 725 Bewertungen gefallen die Faktoren Kollegenzusammenhalt, Gleichberechtigung und Umgang mit älteren Kollegen den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 725 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich jobvalley als Arbeitgeber vor allem im Bereich Karriere/Weiterbildung noch verbessern kann.
Anmelden