Welches Unternehmen suchst du?
jobvalley Logo

jobvalley
Bewertungen

566 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 58%
Score-Details

566 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

306 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 225 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Ein Unternehmen, das sein volles Potential zu entfalten beginnt...

4,2
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

1. Benefits: Workation bis 30 Tage im EU-Ausland, Mental Health Plattform, Gutscheinplattform, Jobrad etc.

2. Vertrauen, das MA entgegengebracht wird. Kein Micromanagement

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mehr Diversität in der Führungseben wäre super.

Verbesserungsvorschläge

Dran bleiben! Ich habe das Gefühl, dass sich im Moment sehr viel in die richtige Richtung entwickelt.

Work-Life-Balance

Ich kann mir meine Arbeitszeiten flexibel einteilen. Es wird der Remote first Ansatz verfolgt, sprich ich kann frei entscheiden, ob ich von zu Hause arbeite oder ins Büro gehe. Verpflichtende Präsenztermine gibt es kaum.

Karriere/Weiterbildung

Da passiert im Moment sehr viel. Regelmäßig kommen neue Weiterbildungsmöglichkeiten dazu.

Kollegenzusammenhalt

Einfach einzigartig.

Vorgesetztenverhalten

So offen und ehrlich wie jetzt konnte ich bisher mit keinem meiner Vorgesetzten sprechen. Ich bekomme die Unterstützung, die ich brauche, um den bestmöglichen Job zu machen.

Kommunikation

Hauptkommunikationskanal ist Slack. Es gibt regelmäßige All-Hands Meetings in denen alle über wichtige Änderungen informiert wird. Die Kommunikation ist ehrlich und offen. Man wird regelmäßig angeregt Feedback zu geben. Dafür gibt es mehrere Kanäle.

Gleichberechtigung

Noch zu wenig Diversität in der Führungsebene.


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Datateam - als Werkstudent vollwertiges Teammitglied

4,7
Empfohlen
Werkstudent/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Studitemps in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- komplett remote und hohe Flexibilität fürs Studium
- alle 3 Monate offsites bei denen wir uns für 3 Tage irgendwo in Deutschland treffen, was mit dem Team sehr viel Spass macht
- es wird bei den Aufgaben nicht nach Festangestellter und Werkstudent unterschieden
- guter data Techstack mit snowflake, dbt und gitlab

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

manchmal wird es zum Projektende ein bisschen stressig

Umgang mit älteren Kollegen

ich denke gut, gibt im Team allerdings keine älteren Kollegen bisher

Arbeitsbedingungen

komplett remote mit Möglichkeit ins nächstgelegene HUB zu gehen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Unseriös, inkompetent, Kommunikationsdefizite von A-Z - Finger weg!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bei Studitemps in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele Jobs auf einem Haufen, jedoch zu welchem Preis? Teilweise geht es auf xing und co einfacher und schneller - Zudem hat man dort direkt einen Vertrag bei der Beschäftigenden Firma. Diese sind in jedem Fall menschlicher!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Um es kurz zu fassen: Fehlende Sozialleistungen, schwacher Arbeitsvertrag, Extrem umständlich - Zeitintensiv (vor allem in Bezug auf die Planung und das Eintragen der Arbeitszeiten in die App und den wöchentlichen Versand des zweifach ausgedruckten Vertrages), Kommunikationsdefizite, schwache Informationspolitik, fehlende Sozialleistungen

Verbesserungsvorschläge

Meines Erachtens nach müsste das Unternehmen deren Mitarbeiter besser schulen, denen alles klar und deutlich erklären und diese nicht wild den Angestellten irgendwelche Informationen weitergeben, um diesen am Telefon oder per Mail schnell abzuwickeln.
Sozialleistungen sind einfach in der heutigen Zeit ein MUSS! Dass diese nur in einem Fall im Vertrag vorhanden sind, ist eine Katastrophe. Zwei Tage ist man mal krankgeschrieben und verliert den Lohn von 8 Stunden. Sowas geht gar nicht.

Arbeitsatmosphäre

Ich war nicht direkt bei denen tätig, sondern lediglich über diese angestellt.

Image

Leihfirma mit Nachteilen!

Work-Life-Balance

Dadurch, dass man sich tausend Mal darum kümmern muss WÖCHENTLICH einen Vertrag hinzuschicken (Postalisch) fällt diese in gewissen Teilen ins Wasser. Es macht mehr Aufwand, als entschädigt wird.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird wöchentlich ein Vertrag in zweifacher Ausführung verpflichtend zur HR geschickt - postalisch. Dann wieder als Kopie zurückgesandt - So viel zum Thema Nachhaltigkeit. 0 Sterne treffen es eher.

Karriere/Weiterbildung

Kommt auf die beschäftigende Firma an. Wenn man direkt angestellt sein möchte in einer Firma, fordert jobvalley von dieser eine Ablösesumme, welche teilweise enorm über den gewöhnlichen Ablösesummen ist.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt in der Firma, bei welcher ich via. Jobvalley angestellt war, war super. Zu der betriebsinternen Situation bei studitemps habe ich keinerlei Bezug, werde mich daher nicht zu äußern.

Vorgesetztenverhalten

Kein Bezug zu diesen

Arbeitsbedingungen

Katastrophal! Wenn man über jobvalley angestellt ist, ist man gebunden an einen (am Rande erwähnt: WÖCHENTLICH BEFRISTETEN) Vertrag, der schlechter und juristisch unsauberer nicht sein kann. Es wird weder Krankheitsfall noch wirklich irgendetwas explizit beschrieben und abgesichert. Nach Rücksprache mit einem Arbeitsrechtler ist der Arbeitsvertrag zwar juristisch wirksam, jedoch unter aller Würde. Keine Sozialleistungen - vor allem keine finanzielle Absicherung im Krankheitsfall, was bei Studenten teils zu massiven Schwierigkeiten führen kann. Lediglich einen Unfall bei Verschulden eines anderen deckt der Vertrag ab. Einer der Mitarbeiter, welche einen angeblich beraten und zur Seite stehen sollen geben Falschauskunft darüber, dass Lohnfortzahlung besteht, welche 4 Monate später dann jedoch auf frechste Weise zurückverlangt wird.
Finger weg! Eine Direktanstellung bei einer Firma mit einem ausführlichen Vertrag ist mehr als besser!

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen Firma und Arbeitnehmer ist eine reine Katastrophe - Die Mitarbeiter teils selbst ahnungslos. Ich möchte keine Inkompetenz vorwerfen, denn diese folgt oft, wenn die Firma selber diese nicht schult. Jedoch muss man teilweise selber 100 Mal nachfragen, kriegt dann jedoch 20 verschiedene Wischi-Waschi Antworten ohne daraus schlauer zu werden.
Zumal kommt es oft dazu, dass die Mitarbeiter selber absolut keine Ahnung haben, dennoch aber statt mal nachzufragen einfach antworten und man jedoch später die Konsequenzen selbst ausbaden muss.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt den Jobs teils angemessen - jedoch ist zu beachten, dass für die Firma, welche den Werkstudenten via. jobvalley beschäftigt enorme Mehrkosten entstehen. Kein Wunder, dass da teilweise vor allem junge kleinere Unternehmen oft einen nicht angemessen hohen Stundenlohn anbieten können.
Sozialleistungen sind keine vorhanden, um nochmal auf die Lohnfortzahlung zu sprechen zu kommen. Sowas geht gar nicht, erst recht nicht bei Studierenden, denn diese sind oft auf alles angewiesen.

Wer das ''Abenteuer'' ohne Sicherheit sucht. Nur zu empfehlen, wer jung ist und die einzige Prio der Verdienst ist.

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei STUDITEMPS GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt, jedoch gibt es aktuell kaum Studenten die wir einstellen könnten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr amerikanisch geführt.
Gute Bezahlung wenn man auf seine Ziele kommt, der Rest ist unangenehm

Arbeitsatmosphäre

Es zieht sich eine ewige Umstrukturierung

Image

Schwankt sehr stark, jedoch ist eigentlich niemand mit dem ich sprach begeistert

Work-Life-Balance

Relative flexibel, jedoch man keine Zeit hat da man ständig unter Druck gesetzt wird

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist gut.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

War nie ein Thema?

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetzte wurden teilweise von heute auf morgen gekündigt, andere nehmen einen Tag später den Platz ein

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt kaum welche

Vorgesetztenverhalten

Teilweise fielen Aussagen die aus den 70/80 hätten sein können, über Mitarbeiter

Arbeitsbedingungen

Schöne Büros mitten in der Innenstadt, Spielekonsole, Billardtisch usw

Kommunikation

Fast keine Infos - Unternehmensführung regiert nur wenn sie müssen

Gleichberechtigung

Fast nur Männer als Vorgesetze

Interessante Aufgaben

Mitarbeiter einstellen und die Kundenbetreuung machen mir Freude


Karriere/Weiterbildung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für deine ehrliche Bewertung. Es ist natürlich sehr schade, dass du einige Punkte nicht als zufriedenstellend erlebst. Schicke uns doch gerne ein genaueres Feedback zu deinen Verbesserungsvorschlägen und Eindrücken an kununu@jobvalley.com. Damit hilfst du uns, die Hintergründe besser nachvollziehen zu können und unsere Prozesse weiter zu optimieren.

Viele Grüße
Dein jobvalley Team

Führungskräfte naja, HR super

3,3
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Studitemps in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität, Fokus auf den Mitarbeiter ist spürbar gestiegen, Work Life Balance, Peakon, Open-Up, Benefitsy

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Veraltete Denkmuster, Fairness nicht immer gegeben, teilweise falscher Fokus, Studenten sind auch Kunden!

Verbesserungsvorschläge

Ehrliche Transparenz, Schulung der Führungskräfte, konsistenter roter Faden, manche VP‘s sind absolut fehl am Platz

Arbeitsatmosphäre

In meinem Team mittlerweile sehr wertschätzend und fair, war auch schon mal anders

Image

Da könnte mehr passieren! Studierende wissen nicht mal wer wir sind teilweise und werden nicht als Kunden angesehen. Hier muss viel mehr Marketing und Wertschätzung erfolgen

Work-Life-Balance

Sehr gut mittlerweile, leider noch nicht überall gleich weil wie oben erwähnt es einigen Führungskräften immer noch an flexiblem Denken fehlt. Wir haben zusätzlich Benefits wie Open Up, Benefitsy etc erhalten welches für mich persönlich eine große Bereicherung darstellt - ja vor allem Hinsicht work-life-balance

Gehalt/Sozialleistungen

Nicht marktgerecht in manchen Bereichen

Kollegenzusammenhalt

Wäre dieser nicht da, wäre ich vor Jahren schon weg, genauso wie viele andere.

Umgang mit älteren Kollegen

Ein Senior Team fehlt

Vorgesetztenverhalten

Direkte Führungskraft super, kommt jedoch h nicht gegen die Stufe drüber nicht an, ich habe mittlerweile das Gefühl dass er nix zu entscheiden hat, wenn der VP das nicht will und das fängt schon bei den kleinsten Entscheidungen an.

Kommunikation

Früher ein Witz! Veränderungen wurden per Email mitgeteilt. Es gab keine richtigen Einstellungsprozesse. Leute kamen und gingen dann auch wieder, mal ganz zu schweigen von irgendeiner wertschätzenden Begleitung, während der Einstellung und auch des Austritts. Mittlerweile merkt man vor allem den Change durch unsere HR Abteilung, vor allem bei Talent Attraction und People & Culture hat sich viel getan. Einen offeneren und transparenteren und vor allem
ehrlicheren Austausch habe ich in diesem Unternehmen, seit dem Abgang der Gründer nicht mehr erlebt und dies ist den zwei Damen und ihren Teams zu verdanken. Mein großer Kritikpunkt ist jedoch immer noch die Kommunikationsfähigkeit einiger VP‘s und Führungskräfte, diese benötigen dringend ein Coaching, ebenfalls fehlt hier und da das flexible und kreative Denken hinsichtlich New Work Generation. Ich frage mich bei manchen warum sie noch hier sind, wenn sie sich nicht mal mit dem Gedanken Remote Arbeit anfreunden können.

Gleichberechtigung

Zu wenige weibliche Führungskräfte! Was für positive Veränderungen diese bewirken, haben wir spätestens mit der Neubesetzung bei People &Culture und Talent Attraction gesehen. Mehr davon!

Interessante Aufgaben

Unser Produkt und unsere Arbeit ist meiner Meinung nach wegweisend.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lieber/r Ex-Kollege/in,

vielen Dank für dein ehrliches und ausführliches Feedback. Wir arbeiten bereits mit Hochdruck daran, uns in gewissen Bereichen weiter zu verbessern und Prozesse zu optimieren. Wir alle lernen stetig Neues dazu und das Wohl des gesamten Unternehmens sowie unserer Mitarbeiter*innen ist uns am Wichtigsten. Wir nehmen Deine Bewertung sehr ernst und geben deine Punkt entsprechend weiter.

Weiterhin wünschen wir dir alles Gute und vielen Dank für deinen Einsatz bei jobvalley!

Viele Grüße
Dein jobvalley Team

The Department of "Data & Analytics" is very recommended for analytics and data-engineers with exciting projects.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

great teamwork and open to new ideas. very close relationship and regular contact with management.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Dear colleague,

Thank you very much for your positive review. We are glad that you feel comfortable and satisfied at jobvalley and in your team.

Many greetings
Your jobvalley team

Starkes Konzept - leider hat man auf dem Weg die Mitarbeiter*innen verloren.

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Studitemps GmbH in Leipzig gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Leider wurde vergessen, wen man den Erfolg der letzten Jahre zu verdanken hat.
Ohne die unzähligen top motivierten Kolleg*innen hätte man die Pandemie niemals überstanden.

Mein klarer Tipp: 90% der Führungskräfte müssen dringend geschult werden.. Stichwort modern Leadership.

Arbeitsatmosphäre

So lange es den Standort gab, war die Atmosphäre unglaublich gut. Zentral und auch an vielen anderen Standorten teilweise schwierig, geprägt von Missgunst und Unsicherheit.

Oftmals hatte man das Gefühl, dass jede Abteilung für sich alleine "ums Überleben kämpft."

All das war leider nicht hilfreich um eine gute Atmosphäre auf die Beine zu stellen.

Zu Beginn der Pandemie ging ein positiver Ruck durch das Unternehmen.
Alle standen füreinander ein.
Mit der Zeit merkte man aber, dass über allem das nächste Wachstumsziel stand. Völlig egal wie erfolgreich man durch die Pandemie gegangen ist.

Image

Zu meiner Anfangszeit sehr sehr gut.
Man konnte einer eher angestaubten Branche etwas frisches Vermitteln.
Das kam auf Unternehmensseite super gut an und wurde von Student*innen sehr wertgeschätzt.

Mit der Zeit entwickelte sich aber auf der Ebene der Geschäftsleitung eine Art von Größenwahn wie ich es vorher noch nicht erlebt habe.
Völlig unrealistische Wachstumsprognosen und Umsatzerwartungen, welche mit einem normalen Marktwachstum mal so gar nix mehr zu tun hatten.

Das führte unweigerlich dazu, dass viele Kolleginnen und Kollegen anfingen eher auf Masse zu gehen und dadurch unsauber wurden.

Im Ergebnis wurden Kunden schlecht bis gar nicht mehr bedient und Student*innen konnte kaum noch ein qualitativ ansprechender Job angeboten werden.

Work-Life-Balance

Hier standen zumindest mir alle Möglichkeiten offen und ich konnte private Termine immer problemlos wahrnehmen.

Leider war die Realität in anderen Abteilungen aber so, dass teilweise auch an Wochenenden durchgearbeitet werden musste.

Karriere/Weiterbildung

Wie bereits beschrieben.
Kenne die richtigen Leute und rede immer fleißig nach dem Mund oder leb mit der Tatsache, dass deine Entwicklungsmöglichkeiten mit dem Tag der Einstellung ein rapides Ende finden.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Verhältnis zur erbrachten Leistung eher Durchschnitt.
Wer lange genug dabei war und (natürlich) wieder die richtigen Leute kannte, hat teilweise unverschämt viel verdient.

Als "normaler" Angestellter, vor allem wenn man neu in die Branche kommt, wird viel mit eher unrealistischen Zielen geworben.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Faktisch nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Grundsätzlich in der Operative sehr gut und man hat oftmals gemeinsam versucht, im Interesse der Kunden und Student*innen zu agieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Waren so gut wie nicht zu finden.
Mein Gefühl war oftmals, dass es auch gar nicht gewünscht war Erfahrung ins Unternehmen zu holen.

Erfahrene Leute hinterfragen gerne kritisch und konstruktiv... das war so aber leider nicht gewollt.

Vorgesetztenverhalten

Mein direkte Führungskraft war 1A mit Sternchen. Wirklich sehr sehr gut.
Allerdings waren alle Ebenen darüber eine Katastrophe.
Sehr von oben herab. Keine wertschätzende Kommunikation.
Jede Menge Lippenbekenntnisse ohne zählbares Ergebnis.
Oftmals war das im Call versprochene direkt im Anschluss wieder vergessen.

Was ich besonders kritisiere ist, dass sich speziell die Geschäftsführung nach dem Ausscheiden der eigentlichen Gründer mehr und mehr von der Basis entfernt hat.

Entscheidungen entbehrten jeder logischen Grundlage und waren anhand der Entwicklung des Unternehmens einfach nicht nachvollziehbar.

Wer jetzt die Hoffnung hatte, dass man fragwürdige Entscheidungen wenigstens plausibel erläutert bekommt, wurde leider enttäuscht.

Arbeitsbedingungen

Man bewegt sich in der Welt von Google. Das war okay und die Ausstattung für beispielsweise Homeoffice hat auch gepasst.

Kommunikation

Auch hier:
Teamintern war es extrem gut und wertschätzend. Darüber hinaus ist man immer wieder vor vollendete Tatsachen gestellt worden. Company Updates waren einmal im Monat gesetzt, hatten den Namen aber nicht verdient.

Vereinzelt wurde sehr herablassend kommuniziert.
Versuche sich transparent und sachlich kritisch zu verschiedenen Themen auszutauschen scheiterten oftmals schon am Versuch.

Darüber hinaus wurden diverse Themen von einzelnen Personen im Unternehmen bereits im Keim erstickt.

Gleichberechtigung

"Karriere" war nur dann möglich, wenn man den richtigen Leuten auf dem Schoß gesessen hat.
Individuelle Förderung anhand der eigenen Leistung gab es nicht.

Interessante Aufgaben

Als ehemaliger AccountManager kann ich sagen, dass der Job sehr abwechslungsreich war und (sofern man den Anspruch an sich hatte) auch gefordert hat.

Mit der Umstellung der Jobprofile hat sich das aus meiner Sicht leider gänzlich verändert.

Auf der einen Seite gibt es Sales Manager die letztlich einen netten Titel haben, aber ausschließlich für die Akquise da sind.
Und auf der anderen Seite bewegen sich Customer Success Manager, welche derart viel zu tun haben, dass es für eine einzelne Person gar nicht zu schaffen ist.

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Ex-Kollege/in,

vielen Dank für deine ausführliche und ehrliche Bewertung. Es ist sehr schade, dass du nicht gänzlich zufrieden warst und die Entwicklung, die das Unternehmen durchgemacht hat bzw. immer noch durchmacht, als nicht positiv empfunden hast. Wir versuchen stetig auf das Wohl und die Zufriedenheit der Mitarbeiter*innen einzugehen, wissen aber auch, dass wir in einigen Punkten Verbesserungspotential haben. Es ist unser Anspruch, uns als Arbeitgeber kontinuierlich weiterzuentwickeln und unsere Prozesse und Ziele dementsprechend zu optimieren.

Viele Grüße
Dein jobvalley Team

Ich liebe meine Arbeit bei jobvalley

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Studitemps in Köln gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Die besten Vorgesetzten, die ich je hatte. Transparenz und ein immer offenes Ohr bekommt jeder!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für dein positives Feedback. Schön, dass du dich so wohl fühlst und auch mit deinen Vorgesetzten durchweg zufrieden bist.

Viele Grüße
Dein jobvalley Team

Guter Arbeitgeber mit vielen Möglichkeiten

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei jobvalley in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Atmosphäre im Team und der Zusammenhalt sind wirklich was besonderes.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für dein ehrliches und positives Feedback. Wir freuen uns, dass du dich bei jobvalley so wohl fühlst und zufrieden bist.

Viele Grüße
Dein jobvalley Team

Spannendes Produkt mit Zukunft und Vision // VIELE Freiheiten // gelebte Vielfalt //

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei STUDITEMPS GmbH in Köln gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Remote first / flexible Arbeitszeiten, keine Zeiterfassung / Flexibilität und Freiheiten, Selbstbestimmtheit /sehr wertschätzender Umgang / tolles Produkt / gelebte Vielfalt / alle sind motiviert und arbeiten gemeinsam am großen Ganzen!

Karriere/Weiterbildung

Das Unternehmen wächst stark und expandiert, was große Chancen für Mitarbeiter*innen mit sich bringt. Vom Weki zum VP, bei jobvalley geht das!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Liebe/r Kollege/in,

vielen Dank für dein positives Feedback. Wir freuen uns, dass du glücklich jobvalley bist und dich wohl fühlst.

Viele Grüße
Dein jobvalley Team

MEHR BEWERTUNGEN LESEN