Let's make work better.

Johannes-Diakonie Logo

Johannes-Diakonie
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

3,8
kununu Score87 Bewertungen
55%55
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiter:innen-Zufriedenheit

    • 3,9Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,4Image
    • 3,8Karriere/Weiterbildung
    • 3,6Arbeitsatmosphäre
    • 3,4Kommunikation
    • 3,7Kollegenzusammenhalt
    • 3,5Work-Life-Balance
    • 3,3Vorgesetztenverhalten
    • 3,9Interessante Aufgaben
    • 3,7Arbeitsbedingungen
    • 3,5Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,9Gleichberechtigung
    • 4,1Umgang mit älteren Kollegen

Awards

Gehälter


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Rehabilitationslehrer:in20 Gehaltsangaben
Ø46.000 €
Pflegeassistent:in7 Gehaltsangaben
Ø36.300 €
Stellvertretende Leiterin / Stellvertretender Leiter5 Gehaltsangaben
Ø77.100 €
Gehälter für 13 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Johannes-Diakonie
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Kollegen helfen und Mitarbeitern vertrauen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Johannes-Diakonie
Branchendurchschnitt: Gesundheit/Soziales/Pflege
Unternehmenskultur entdecken

Stark für Menschen!

Wer wir sind

Die Johannes-Diakonie als modernes soziales Dienstleistungsunternehmen mit über 3.200 Mitarbeitenden bietet dir als Arbeitgeberin Sicherheit, Stabilität und Verlässlichkeit. Auf Grundlage diakonischer Werte bieten wir dir eine sinnstiftende Tätigkeit. Wir machen uns gemeinsam stark für Menschen - egal, ob in der Behindertenhilfe, in Gesundheit & Medizin, in der Altenhilfe, in Bildung & Erziehung, in Verwaltung & Management oder in Handwerk & Hauswirtschaft.

Toleranz, Wertschätzung, Vielfalt und Nachhaltigkeit sind für uns nicht nur Schlagworte. Es sind Werte, die uns bewegen und beschäftigen, die uns ausmachen, an deren Umsetzung wir täglich gemeinsam weiterarbeiten und die in unserem Leitbild nachzulesen sind.

Die Johannes-Diakonie wurde im Jahr 1880 gegründet und ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Wir leisten an über 30 Standorten in Baden-Württemberg Assistenz für mehrere tausend Menschen, die Unterstützung benötigen. Wir halten ein umfassendes und passgenaues Angebot an pädagogischen, pflegerischen, therapeutischen, medizinischen, berufsbildenden, psychologischen und am Bedarf orientierten Hilfen bereit.

Kennzahlen

Mitarbeiter3200
Umsatz235 Mio. Euro

Social Media

Was wir bieten

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 72 Mitarbeitern bestätigt.

  • BetriebsarztBetriebsarzt
    81%81
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    79%79
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    67%67
  • ParkplatzParkplatz
    60%60
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    53%53
  • KantineKantine
    49%49
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    47%47
  • BarrierefreiBarrierefrei
    46%46
  • InternetnutzungInternetnutzung
    42%42
  • CoachingCoaching
    33%33
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    31%31
  • RabatteRabatte
    28%28
  • DiensthandyDiensthandy
    28%28
  • HomeofficeHomeoffice
    26%26
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    26%26
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    19%19
  • EssenszulageEssenszulage
    11%11
  • FirmenwagenFirmenwagen
    7%7
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    6%6

Was Johannes-Diakonie über Benefits sagt

Wir halten für unsere starken Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter viele Angebote bereit, die sie beruflich und privat unterstützen. Hier findest du stichpunktartig die Vorteile deines Jobs bei der Johannes-Diakonie.

  • Attraktives Gehalt und transparente Gehaltsstruktur
  • Jahressonderzahlung
  • Kinderzuschlag
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Entgeltumwandlung
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Unfallversicherung
  • Freistellung für besondere familiäre Angelegenheiten
  • Dienstbefreiungen
  • Urlaub und Arbeitszeitkonto
  • Mobiles Arbeiten
  • Flexibles Arbeitszeitmodell
  • Heiligabend, Silvester arbeitsfrei/Freizeitausgleich
  • Mitarbeitendenvertretung
  • Seelsorge für Mitarbeitende
  • Einführungsveranstaltung
  • Gemeinsame Feste
  • Digital gestütztes Einarbeitungsprogramm
  • Vergünstigtes Mittagessen
  • Besondere Anerkennung
  • Grippeschutzimpfung
  • Betriebliche Sozialberatung
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement
  • Gesundheitstage
  • Betriebliche Vorsorgeuntersuchung
  • Attraktive Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Attraktive Vorteilsangebote (WGKD und Corporate Benefits)
  • Kooperation mit Fitnessstudios
  • Fahrgeldzuschuss ÖPNV
  • Zuschuss Arbeitsplatz- oder Bildschirmbrille
  • JobRad-Leasing

Ausführliche Infos zu unseren Stärken findest du hier.

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Bei uns finden Menschen der verschiedensten Berufsgruppen ihre berufliche Heimat und Zukunft. Wir bieten eine bunte Palette an Berufen an und haben damit eine Menge verschiedener Aufgabengebiete im Angebot! Unsere 6 Arbeitswelten beschreiben das ganz gut: Wir sind in der Behindertenhilfe, der Altenhilfe, im Bildungs- und Erziehungsbereich, in der Gesundheit und Medizin, der Verwaltung und im Management sowie im Handwerk und der Hauswirtschaft stark für Menschen.

Gesuchte Qualifikationen

Wie soll man das denn, bei so vielen Arbeitswelten, auf den Punkt bringen? Schwierig! Deshalb folgt nun eine bunte Auflistung:

Heilerziehungspfleger*in, Heilerziehungsassistent 2 –jährige Ausbildung, Altenpfleger*in 3-jährige Ausbildung, Altenpflegehelfer*in 1-jährige Ausbildung, Pflegefachkraft, Gesundheits- und Krankenpfleger*in, Ergotherapeut*in, Kunsttherapeut*in, Logopäd*in, Arbeitserzieher*in, Jugend- und Heimerzieher*in, Heilpädagogen, Kindheitspädagogen, Sonderpädagogen, Sozialpädagog*in, Sozialarbeiter*in, Haus- und Familienhelfer*in, Erzieher*in, Physiotherapeut*in, Musiktherapeut*in, Sonderschul- oder Fachlehrer*in, Arzt/Ärztin, Assistenzarzt/Assistenzärztin, Facharzt/Fachärztin Psychiatrie/Psychotherapie, Psycholog*in, Verwaltungsmitarbeiter*in (IT, Personal, Einkauf, Sozialdienst, Rechnungswesen, Fundraising, Unternehmenskommunikation, Unternehmensentwicklung), Mechaniker*in, Gärtner*in, Facility Manager*in, Installateur*in, Elektriker*in, ...

Übrigens: Quereinsteiger sind auch immer willkommen :-)

Für Bewerber

Hilfreiche Informationen zum Bewerbungsprozess bei Johannes-Diakonie.

  • Bewerbungsteam der Johannes-Diakonie

    E-Mail: bewerbungshotline@johannes-diakonie.de

    Telefon: 06261 88-1717

  • In unserer täglichen Arbeit steht der Mensch im Mittelpunkt. Deshalb solltest du gerne mit Menschen zusammenarbeiten – dazu gehören deine Kolleg*innen im Team oder bereichsübergreifend, das Leitungsteam, Eltern, Angehörige, gesetzliche Vertreter, Leistungsträger und natürlich an erster Stelle: unsere Menschen mit Assistenzbedarf. Du solltest offen und mit Leidenschaft bei der Sache sein, in deinem Arbeitsalltag kommunikationsstark und lösungsorientiert vorangehen und natürlich auch eine gewisse Fachkompetenz aufweisen. Bei uns hast du die Möglichkeit, ganz du selbst zu sein. Du kannst also deine persönlichen Stärken individuell und kreativ verwirklichen und schenkst damit anderen viel Freude.

  • Der Klassiker: Sei ganz du selbst! Auf diesen Klassiker möchten auch wir hier nicht verzichten. Denn für uns zählst alleine du als Individuum, mit genau dem, was dich eben ausmacht. Wichtig ist, dass wir bereits im Erstgespräch gegenseitig herausfinden, was unsere Stärken, Erwartungen und Ansprüche sind. Denn nur so können beide Seiten erkennen, ob es beruflich passt. Die Voraussetzung für einen Job, in dem du dich dauerhaft pudelwohl fühlen kannst.

  • Am besten und schnellsten gelangt deine Bewerbung zu unseren Bereichen, wenn du dich direkt über die jeweilige Ausschreibung online bewirbst. Pro Ausschreibung kannst du dich mittels Online-Formular oder per WhatsApp bewerben. Beides mega unkompliziert!

  • Sobald deine Bewerbungsunterlagen in unserem Bewerbungsmanagementsystem eingegangen sind, sind sie für den jeweiligen Bereich und die zuständige Personalbetreuung ersichtlich. Diese prüfen deine Unterlagen und melden sich zeitnah bei dir, um die weiteren Schritte zu besprechen. Passt dein Profil zu unseren Vorstellungen wird ein Erstgespräch geführt. In vielen Bereichen besteht im Anschluss die Möglichkeit einer Hospitation, damit du hineinschnuppern und dir ein konkretes Bild machen kannst. Weitere Folgegespräche kann es auch geben, bis das letzte Detail geklärt ist. Sind beide Parteien überzeugt, steht der Einstellung nichts mehr im Wege.

Standorte

Von Wertheim bis Lahr: Stark für Menschen

Die Johannes-Diakonie findest du an mehr als 30 Standorten in Baden-Württemberg. Wir bieten spezialisierte Angebote aus den Bereichen Wohnen und Beschäftigung, Medizin, Bildung sowie Jugend- und Altenhilfe und bringen unsere Assistenzangebote nahe zu den Menschen, die sie benötigen.

Genaue Informationen zu unseren einzelnen Standorten, wie Kliniken, Wohnangebote, Schulen, Werkstätten und vielem mehr findest du auf unseren Standortseiten.

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Die große Vielfalt an Möglichkeiten sich zu entfalten und zu verwirklichen.
Bewertung lesen
Neue Gebäude
Bewertung lesen
Es kommt sehr auf die eigenen Kolleginnen und Kollegen und Vorgesetzte an. Das ist bei jedem AG so. Gut ist, dass Mitarbeitende eine Sicherheit haben, Kündigungen gibt es äußerst selten.
Bewertung lesen
Versucht wird den Bedürfnissen der Angestellten gerecht zu werden, freundlich ist, bereit ist mitzuarbeiten
Bewertung lesen
Dass immer noch gute Mitarbeiter an der Basis sind, die trotzdem immer noch bleiben und stark für Menschen sind
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden?

Was Mitarbeiter schlecht finden

Frauenfeindliche Grundhaltung, Fehlerkultur, Inkompetenz im Topmanagement, Scheinheiligkeit fehlende Barrierefreiheit
Bewertung lesen
Verkrustete Strukturen. Sieht mittlerweile Interessenten als Kunden. Vermittelt mit der Zeit das Gefühl, dass die "Zahlen stimmen müssen", was nicht heißt, dass die Mitarbeitenden vor Ort schlechte arbeit leisten und mit Herzblut dabei sind, aber es ist leicht über nackte Zahlen zu reden wenn man nicht an der Basis arbeitet.
Bewertung lesen
Werkstattleitung
Bewertung lesen
Zu häufige Fehlentscheidungen, das grundsätzlich wohl Betroffene nicht befragt werden, Mitarbeiter wie Heimbewohner
Bewertung lesen
Kommunikation, Umgang, keine Benefits in Lahr (z.B. Sportstudio), schlechte Ausstattung mit Dienstwagen, ...
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden?

Verbesserungsvorschläge

Weniger Kontrolle der Mitarbeitende, Mehr Vertrauen. Auch weibliche Mitglieder im Vorstand / obere Verwaltungsebene. Jährliche Umfragen zu Verbesserungsvorschlägen / Evaluationen von Maßnahmen. Mit dem zunehmenden Verwaltungsapparat und Bürokratie / Controlling wird man Mitarbeitende verlieren. Auch die Option der Remotearbeit / Homeoffice sollte ausgebaut (sofern möglich) werden um Mitarbeitende zu halten und neue anzuwerben.
Bewertung lesen
Wie schon genannt: mal auf Mitarbeiter hören, nicht nur reden, sich von schlechte Vorgesetzten trennen und nicht von den wenigen guten. Es kommt ganz auf die Gruppe und den Vorgesetzten an. Ich bin froh, dass ich weg bin, wo anders ist es wirklich menschlicher
Bewertung lesen
Kommunikation sollte stattfinden, den Mitarbeitern endlich zuhören. Endlich von der ständigen Kontrolle zu Vertrauen übergehen.
Bewertung lesen
Wertschätzung, flexible Arbeitszeiten, Home Office, keine Unterschiede machen, besser Führungskompetenzen
Bessere Kommunikation, Wertschätzung, Gleichberechtigung und vieles mehr
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen?

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umgang mit älteren Kollegen

4,1

Der am besten bewertete Faktor von Johannes-Diakonie ist Umgang mit älteren Kollegen mit 4,1 Punkten (basierend auf 7 Bewertungen).


Sehr zu begrüßen
5
Bewertung lesen
Auch hier nichts negatives
Gerade die älteren Kollegen sorgen dafür das alles so sehr gut läuft und arbeiten die neuen sorgsam ein.
5
Bewertung lesen
Respekt scheint mittlerweile ein Fremdwort zu sein.
3
Bewertung lesen
Langjährigkeit und Erfahrung, bei gleichzeitiger fachlicher und persönlicher Eignung werden geschätzt.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umgang mit älteren Kollegen sagen?

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

3,3

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Johannes-Diakonie ist Vorgesetztenverhalten mit 3,3 Punkten (basierend auf 18 Bewertungen).


Gilt eher dem vorher schonmal genanntem "Top-Management", weiter unten in der Leitung gibt es auch wirklich sehr gute und engagierte Vorgesetzte
1
Bewertung lesen
Nur die haben Recht
1
Bewertung lesen
Sehr schlecht
1
Bewertung lesen
Rücksichtlos
Man darf nur so arbeiten wie es vorgegeben wurde kein Spielraum für eigene Initiativen
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen?

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

3,8

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 3,8 Punkten bewertet (basierend auf 11 Bewertungen).


Hier kann man sich immer weiterbilden
5
Bewertung lesen
Gut, wenn man in den Pflegebereich möchte
2
Bewertung lesen
Bieten viele Fortbildung/Weiterbildungen an
3
Bewertung lesen
Es gibt viele angebote
Regelmäßige Fortbildungen werden angeboten.
5
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen?

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Johannes-Diakonie wird als Arbeitgeber von Mitarbeitenden mit durchschnittlich 3,8 von 5 Punkten bewertet. In der Branche Gesundheit/Soziales/Pflege schneidet Johannes-Diakonie besser ab als der Durchschnitt (3,5 Punkte). Basierend auf den Bewertungen der letzten 2 Jahre würden 55% der Mitarbeitenden Johannes-Diakonie als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Anhand von insgesamt 87 Bewertungen schätzen 75% ihr Gehalt und die Sozialleistungen als gut oder sehr gut ein.
  • Basierend auf Daten aus 33 Kultur-Bewertungen betrachten die Mitarbeitenden die Unternehmenskultur bei Johannes-Diakonie als eher modern.
Anmelden