Navigation überspringen?
  

KfWals Arbeitgeber

Deutschland,  4 Standorte Branche Banken
Subnavigation überspringen?

KfW Erfahrungsberichte mit Antworten

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,75
Vorgesetztenverhalten
3,48
Kollegenzusammenhalt
4,02
Interessante Aufgaben
3,67
Kommunikation
3,35
Arbeitsbedingungen
3,99
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,15
Work-Life-Balance
3,97

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
4,03
Umgang mit älteren Kollegen
4,04
Karriere / Weiterbildung
3,37
Gehalt / Sozialleistungen
3,94
Image
3,93
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 283 von 323 Bewertern Homeoffice bei 203 von 323 Bewertern Kantine bei 273 von 323 Bewertern Essenszulagen bei 192 von 323 Bewertern Kinderbetreuung bei 168 von 323 Bewertern Betr. Altersvorsorge bei 255 von 323 Bewertern Barrierefreiheit bei 199 von 323 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 197 von 323 Bewertern Betriebsarzt bei 242 von 323 Bewertern Coaching bei 120 von 323 Bewertern Parkplatz bei 216 von 323 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 224 von 323 Bewertern Mitarbeiterrabatte bei 179 von 323 Bewertern Firmenwagen bei 35 von 323 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 82 von 323 Bewertern Mitarbeiterbeteiligung bei 73 von 323 Bewertern Mitarbeiterevents bei 224 von 323 Bewertern Internetnutzung bei 217 von 323 Bewertern Hunde geduldet bei 5 von 323 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Mit Arbeitgeber-Kommentar Mit Arbeitgeber-Kommentar entfernen

Bewertungen

  • 19.März 2014
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Wird durch super Kollegen vor dem 1 Stern gerettet.

Kommunikation

Informationsinflation ohne Wert

Karriere / Weiterbildung

Viele Weiterbildungs-, aber kaum Karrieremöglichkeiten

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen fast alle (weg-) gekürzt worden.

Arbeitsbedingungen

Noch nicht Großraumbüro für alle (nur für manche)

Image

Das Image ist besser als die (neue) Realität

Verbesserungsvorschläge

  • -neue Prozesse erst durchdenken und auf Tauglichkeit überprüfen, dann einführen -öfter mal auf die internen Mitarbeiter statt die Berater hören -neue Prozesse sollten unter Einbeziehung der Personen, die sie tatsächlich leben sollen, entwickelt werden

Pro

-super Kollegen
-flexible Arbeitszeiten
-recht gute Kantine
-recht viele Weiterbildungsmöglichkeiten

Contra

-neuerdings starke Fokussierung auf Image nach außen/Vergleiche mit 'dem Markt'
-nicht durchdachte, ständige Umorganisationen
-früher effizientes Arbeiten möglich, jetzt durch aufgeblähte Prozesse/vervielfachte Schnittstellen nahezu unmöglich
-spannende Generalisten-Stellen werden durch niedriger bewertete, eingeschränkte Spezialisten-Stellen ersetzt
-Zwangsversetzung von Mitarbeitern an andere Standorte
-gute Arbeit wird seltenst gewürdigt, schlechte oft ignoriert
-kaum Kinderbetreuung
-Home Office wird nur in Einzelfällen gewährt
-keine beruflichen Perspektiven (Karriere, wenn überhaupt, nur im Management möglich)
-trotz regelmäßiger hoher Gewinne (die als nicht gewinnorientiertes Unternehmen gar nicht nötig wären) liegt der Fokus in den letzten Jahren immer mehr auf Kosteneinsparungen statt Qualität

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    KfW
  • Stadt
    Frankfurt
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte/r Bewerter/in, vielen Dank für Ihre Bewertung und Ihre Meinung. Seit 2010 werden Aufbauorganisation und Prozesse der IT grundlegend modernisiert und an die neue Größenordnung der Bank angepasst. Dass diese für die Mitarbeiter mit unterschiedlich großen Auswirkungen - auch unangenehmen - verbunden sind und ggf. auch nicht alles sofort wie gewünscht funktioniert, liegt in der Natur der Sache. Daher kann nicht jeder einzelne Punkt aus dieser Bewertung kommentiert werden. Zu ein paar Punkten möchten wir dennoch explizit Stellung beziehen: - Auch die KfW hat als Unternehmen die Verpflichtung, auf die Kostenstruktur zu achten - trotz hoher Gewinne. - Die Sozialleistungen für die bestehenden Mitarbeiter/innen sind nicht gekürzt worden, Neueinstellungen erhalten immer noch ein Leistungsniveau, dass sich deutlich vom Markt abhebt. Eine Aufzählung der aktuellen Benefits finden Sie in unserem Arbeitgeberprofil auf Kununu. - Kinderbetreuung wird an allen drei Standorten unterstützt; am Standort Frankfurt hat die KfW sogar einen eigenen Kindergarten, eine Kita und ist an einer zweiten Kita beteiligt. Auch dies ist weit über dem Branchendurchschnitt. - Derzeit arbeiten 75 Personen an einem oder mehreren Tagen in einem Teleheim-Arbeitsplatz. Eine weitaus größere Anzahl MitarbeiterInnen arbeitet flexibel nach Verständigung mit ihrer Führungskraft tageweise im Home-Office. Ihr Personalbereich



KfW

Wie ist die Unternehmenskultur von KfW? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 04.Jan. 2014
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Kommunikation

Es gibt zu viele von oben angeordnete Besprechungen, wo es nicht darum geht, dass die Mitarbeiter mit ihren Ideen das Unternehmen nach vorne bringen, sondern nicht nachvollziehbare Entscheidungen aufgezwungen werden.

Karriere / Weiterbildung

wer nicht in der Zentrale arbeitet, kann sich auch nicht weiterentwickeln.

Pro

gute Bezahlung, meist planbare Arbeitszeiten.

Contra

Oft wird nur Staub aufgewirbelt, ohne wirklich was zum Positiven zu verändern. Vor zwei Jahren wurde z.B. der IT-Standort Bonn dicht gemacht mit u.a. der Begründung, dass die IT verkleinert werden müsse. Außerdem wäre die Arbeitskraft in Berlin ja so viel billiger. Damals waren es in der gesamten IT ca. 500 MAs.
Mittlerweile arbeiten dort ca. 1000 MAs, davon die weitaus meisten in Frankfurt. Soviel zum Weitblick der IT-Bereichsleitung und ihrer "Visio 2020" ...

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    KFW Bankengruppe
  • Stadt
    Bonn
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2014
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Sehr geehrte/r Bewerter/in, Im Rahmen des Programms IT2020 wurde neben der technologischen Modernisierung insbesondere auch die Umsetzung einer Organisationsstruktur nach dem Plan-Build-Run Modell sowie ein neues Standortmodell mit Konzentration auf die IT Standorte Frankfurt und Berlin eingeleitet. Im Ergebnis ist die IT damit heute bedeutend skalierbarer. Das Projektportfolio hat sich gegenüber 2010 mehr als verdoppelt, wobei sich neben der quanitativen auch die qualitative Leistungserbringung gesteigert hat. Die IT der KFW beschäftigt heute etwa 500 interne Mitarbeiter. Mit freundlichen Grüßen, Ihre KfW



KfW