Workplace insights that matter.

Login
Lowell Logo

Lowell
Bewertungen

287 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 52%
Score-Details

287 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

129 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 119 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Lowell über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Wohlfühlfaktor sehr abhängig vom Vorgesetzten

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Geschäftsführung bei Lowell Financial Services in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Privat- & Berufsleben super vereinbar, tolles Miteinander der Kollegen, gute Weiterbildungs- & Aufstiegschancen, sympatische / nahbare Führungsebene

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt liegt unter dem marktüblichen Durchschnitt.

Verbesserungsvorschläge

Interne Kommunikation könnte deutlich besser laufen & Gehalt ist nicht fair an den Markt angepasst.

Arbeitsatmosphäre

Jeder darf seine Meinung frei äußern und Vorschläge aus der Belegschaft werden vom Management aufgenommen.

Image

Das Image ist sowohl in- als auch extern sicher noch ausbaufähig.

Work-Life-Balance

Super flexible Arbeitszeiten, Beruf & Privatleben sind sehr gut vereinbar.

Karriere/Weiterbildung

Ich habe hier gute Weiterbildungs- & Karrierechancen bekommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt wäre bei gleicher Stellung in einem anderen Unternehmen auf jeden Fall höher. Insgesamt gibt es hier aber einige sehr gute Benefits.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilnahme an verschiedenen Aktionen für zB den guten Zweck etc...

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt unter den Mitarbeitern ist super, hier macht Arbeit im Team wirklich Spaß!

Vorgesetztenverhalten

Meine persönliche Erfahrung ist hier durchweg positiv, aber natürlich abhängig vom Vorgesetzten.

Arbeitsbedingungen

Schöne Büros mit guter Ausstattung. Auch gute Ausstattung für's Homeoffice.

Kommunikation

Hier ist sicher noch Luft nach oben, allerdings wird an diesem Thema aktuell verstärkt gearbeitet.

Gleichberechtigung

Einige Frauen in Führungspositionen, auch auf höchster Führungsebene.

Interessante Aufgaben

Unterschiedliche Aufgaben aus verschiedensten Bereichen. Immer mal was Neues.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Viele schlechte Bewertungen und ich schließe mich da leider mittlerweile an.

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Lowell Group Communication Center in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Im Augenblick fällt es schwer was dazu zu sagen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Jede Menge.

Arbeitsatmosphäre

Homeoffice ist die einzige Alternative

Image

Wir arbeiten immer noch dran.

Work-Life-Balance

Im Büro!

Gehalt/Sozialleistungen

Neu eingestellte Kollegen werden besser bezahlt, als die, die diese Leute einarbeiten! Finde den Fehler.

Umgang mit älteren Kollegen

Da kann ich nichts finden, was besonders lobenswert sein soll.

Vorgesetztenverhalten

Das Vertrauen schwindet. Viel heiße Luft, wenig Hilfreiches durch die Vorgesetzten, die eh selten zu sehen sind und wenn, um Druck auszuüben.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Es war am Anfang noch sehr schön, aber mittlerweile merkt man nur noch wie der Standort platt gemacht wird

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Tesch Inkasso Forderungsmanagement GmbH in Gummersbach gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Im Homeoffice optimal

Work-Life-Balance

Durch Gleitzeit perfekt und im Homeoffice noch besser

Karriere/Weiterbildung

Nicht gegeben

Gehalt/Sozialleistungen

Hungerlohn

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel zu viel Papierverbrauch

Kollegenzusammenhalt

Gleich Null, jeder ist ein Einzelkämpfer

Umgang mit älteren Kollegen

Unfair behandelt in Bezug auf Gehalt

Vorgesetztenverhalten

Nee, geht gar nicht

Arbeitsbedingungen

Unfair

Kommunikation

Es wird sehr viel gelästert

Gleichberechtigung

Es gibt immer TLOs Liebling


Image

Interessante Aufgaben

Teilen

Leider ändern sich die Zeiten und damit wohl auch das Arbeitsklima.

1,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei lowell group in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Da kann ich spontan nichts zu sagen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Viel Tadel, wenig Lob, schlechte Umgangssprache, wenig Respekt vor der individuellen Persönlichkeit der Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

Die Kommunikation sollte verbessert werden. Die Sprache auf ein verständliches Niveau zurück gebracht werden. Entweder sprechen wir deutsch (diese Sprache hat viele Worte) oder englisch (das passt in manchen Punkten dann besser). Das Kauderwelsch was hier gesprochen wird, ist einfach teilweise völlig unverständlich.

Arbeitsatmosphäre

Sehr unpersönlich

Umgang mit älteren Kollegen

Hat wohl mit der sehr jungen Belegschaft zu tun. Der Respekt fehlt zunehmend.

Kommunikation

Ist kaum vorhanden und wenn dann nur um zu tadeln.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Rette sich wer kann

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Lowell Financial Services in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Home Office

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Rest

Verbesserungsvorschläge

Management komplett austauschen und die Engländer vom Hof jagen

Image

Inkasso halt. Aus jedem Mist versucht man Gebühren zu generieren. Man schämt sich fast.

Karriere/Weiterbildung

Nur die Lieblinge haben überhaupt eine Chance

Arbeitsbedingungen

Ohne Home Office wäre es nicht auszuhalten

Gleichberechtigung

Alle sind gleich, aber einige sind gleicher…


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Teilen

gute Weiterentwicklungs- und Aufstiegsmöglichkeiten

4,3
Empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei lowell group in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Chancen, Entwicklungs- und Mitgestaltungsmöglichkeiten. Gleitzeit.

Verbesserungsvorschläge

Ich denke, das Prinzip "Großraumbüro" bietet Chancen in der Zusammenarbeit, bietet aber auch sehr Stöhr-Potential.
Konzernbedingt fehlt manchmal die Möglichkeit des "kurzen Dienstweges".

Arbeitsatmosphäre

Die Mehrheit der Mitarbeiter:Innen arbeitet in Großraumbüros. An einen gewissen Geräuschpegel muss man sich also gewöhnen. Die Büros sind hell, modern und schlicht eingerichtet. Hier und da ein paar Pflanzen. Die Arbeit erfolgt häufig an Tischgruppen (bis zu 6 Tische/Personen). Die jeweiligen Arbeitsplätze sind groß und verfügen i.d.R. über zwei Bildschirme und einen abschließbaren Schrank.

Pandemiebedingt arbeitet ein Großteil der Kolleg:Innen von zu Hause aus.

Es herrscht Duz-Kultur. Die Zusammenarbeit innerhalb der Teams, mit Vorgesetzten und mit andere Abteilungen klappt meiner Erfahrung nach sehr gut. An einem Ort wo derart viele Menschen in verschiedensten Rollen zusammenarbeiten, mag es aber auch andere Erfahrungen geben.

Image

Die gesamte Inkasso-Branche hat leider nicht das beste Image. Es wird aber viel getan, z.B. durch die Kolleg:Innen vom Marketing, um das Image zu verbessern.

Work-Life-Balance

Mehr kann ein Arbeitgeber m.M.n. nicht bieten. Es gibt ein Gleitzeit-Modell, die Möglichkeit Überstunden auf- und abzubauen und seit Beginn der Pandemie auch die Möglichkeit, von zu Hause aus zu arbeiten. Es gibt Kolleg:Innen die (freiwillig) um 06:00 Uhr starten und ihren Arbeitstag entsprechend früh beenden und es gibt andere, die evtl. gerne länger schlafen oder sich in der Frühe um ihre Kinder kümmern. Wiederum andere starten früh und legen dafür eine längere Mittagspause ein. Sehr beliebt ist es auch, in der Woche das Zeitkonto etwas aufzustocken, um dann am Freitag früher in das Wochenende zu starten. Abhängig von der tatsächlichen Tätigkeit und Abteilung kann es natürlich Einschränkungen geben.

Karriere/Weiterbildung

Die Karriere-Möglichkeiten sind hervorragend. Ich kenne etliche Kolleg:Innen, die sich durch horizontale oder vertikale Stellenwechsel weiterentwickelt haben. Ich selbst konnte von diesen Möglichkeiten profitieren. Natürlich muss man sich aber auch intern auf Stellen bewerben und das jeweilige weitestgehend Anforderungsprofil erfüllen.

Kollegenzusammenhalt

Meine persönlichen Erfahrungen sind sehr gut. Es lässt sich aber schwer für > 1.000 Mitarbeiter sagen.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter der Mitarbeiter:Innen ist insgesamt sehr heterogen. Sicherlich gibt es unterschiede in den verschiedenen Abteilungen. Ich habe den Eindruck, dass man viel Wert auf die Meinung und Expertise der erfahrenen Mitarbeiter:Innen legt.

Vorgesetztenverhalten

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit meinen direkten Vorgesetzten gemacht. Es gibt regelmäßig Feedback. Ich bin gefördert worden und habe Unterstützung erhalten, wenn ich sie benötigt habe.

Arbeitsbedingungen

Die Mehrheit der Mitarbeiter:Innen arbeitet in Großraumbüros. An einen gewissen Geräuschpegel muss man sich also gewöhnen. Die Büros sind hell, modern und schlicht eingerichtet. Hier und da ein paar Pflanzen. Die Arbeit erfolgt häufig an Tischgruppen (bis zu 6 Tische/Personen). Die jeweiligen Arbeitsplätze sind groß und verfügen i.d.R. über zwei Bildschirme und einen abschließbaren Schrank.

Pandemiebedingt arbeitet ein Großteil der Kolleg:Innen von zu Hause aus.

Kommunikation

Auf die Kommunikation legt man viel Wert. Es gibt regelm. Update-Calls zu denen sich alle Konzern-Mitarbeiter einwählen können. Es finden regelm. anonyme Umfragen statt. Im Intranet werden täglich Artikel zu aktuellen betriebsinternen Themen veröffentlicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Höhe des Gehalts ist zufriedenstellend und entspricht m.M.n. den Branchenstandard. Die Zahlung des Gehalts erfolgt immer pünktlich. Wenn der Tag der Auszahlung auf einen Feiertag oder ein Wochenende fällt, erfolgt die Zahlung früher.

Gleichberechtigung

Ich konnte keine Ungleichbehandlung feststellen. Subjektiv würde ich schätzen, dass der Frauenanteil in den Führungspositionen höher ist als der Anteil der Männer. Die Wiedereinstieg nach erfolgter Elternzeit ist problemlos möglich.

Interessante Aufgaben

Die Art der Aufgaben ist natürlich abhängig vom aktuellen Tätigkeitsprofil. Grds. halte ich die Inkasso-Branche für ein spannendes und nicht alltägliches Berufsfeld. Meiner Erfahrung nach gibt es immer die Möglichkeit, Aufgaben und Verantwortung zu übernehmen und sich so weiterzuentwickeln. Ich konnte bei einigen Kolleg:Innen beobachten, dass sich dieses Engagement ausgezahlt hat.

No Go !!!! Nach außen Hui, ansonsten Pfui. Habe noch niemals einen Arbeitgeber gehabt der derart ungerecht ist. NEVER!!

1,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Lowell Financial Services in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gab es früher mal

Image

Eh bereits miserabel

Work-Life-Balance

Immer brav alles mitmachen

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nicht wirklich

Gehalt/Sozialleistungen

Völlig unterbezahlt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Tun immer nur so um sich gut darzustellen

Kollegenzusammenhalt

Jeder denkt an sich selbst

Umgang mit älteren Kollegen

Meistens Mies

Vorgesetztenverhalten

Sag ja und Amen

Arbeitsbedingungen

Gibt es nicht

Kommunikation

Nicht vorhanden

Gleichberechtigung

Halbwegs vorhanden

Interessante Aufgaben

Keinerlei Förderung

Das schlimmste, was mir je passiert ist...

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei lowell group in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mmh... nix.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das man Leute einstellt, weil man sie dringend braucht, um sie 3 Monate später wieder auf die Straße zu setzen, weil man in der IT zu viele Leute hat...

Verbesserungsvorschläge

Sozialkompetenz mal mit auf die Agenda nehmen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

guter Arbeitgeber

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Lowell Group Communication Center in Essen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es herrscht eine angenehme Arbeitsatmosphäre, Mitarbeiter werden fair behandelt. Die Firma ist immer bemüht aus jeder Situation das beste zu machen.
Darüber hinaus gibt es vielseitige Angebote für Mitarbeiter:
Kaffee/ Wasser kostenlos
kostenloses Obst
div. Angebote bei Gesundheitstagen
Weiterentwicklungsmöglichkeiten
Es besteht die Möglichkeit Überstunden aufzubauen, die nach belieben wieder abgebaut werden können.

Work-Life-Balance

Durch das Homeoffice derzeit wunderbar.
Vorher war auch ok, aber es ist schon toll, keine Fahrtzeiten zum Arbeitsplatz zu haben, wodurch nicht nur Zeit sondern auch Geld gespart wird. Ich persönlich schätze am Homeoffice auch, die "Ruhe", da es geräuschkulissentechnisch einen großen Unterschied macht, ob man von zu Hause arbeitet oder in einem Großraumbüro.

Karriere/Weiterbildung

Die Firma fördert Mitarbeiter und jeder hat die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln.

Kollegenzusammenhalt

Natürlich gibt es wie in jeder anderen Lebenssituation auch, Menschen mit denen man sich besser versteht als mit anderen.
In meinem Team bin ich mit dem Zusammenhalt sehr zufrieden, man hilft und unterstützt sich gegenseitig und tauscht sich miteinander aus.

Umgang mit älteren Kollegen

hier werden keine Unterschiede gemacht

Vorgesetztenverhalten

Es gibt klar definierte Ziele und 2x jährlich ein Gespräch hierzu, um zu wissen wo man steht.
Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit sich einzubringen und kann auch Verbesserungsvorschläge einreichen. In der Vergangenheit wurden diese zu den unterschiedlichsten Themen schon oft in die Tat umgesetzt.

Arbeitsbedingungen

Im Büro ist der Lärmpegel schon relativ hoch, aber Belüftung, Beleuchtung, Equipment etc. ist gut.

Kommunikation

Guter Informationsfluss, sei es durch Teammeetings, 4-Augen Gespräche, Calls von der Geschäftsführung an die jeder Mitarbeiter teilnehmen kann.
Divsere Informationen erfolgen auch einfach per Mail, was ich persönl. gut finde, dann hat man was schriftliches, was auch immer wieder nochmal nachgelesen werden kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Jeder möchte immer mehr verdienen, egal wieviel man bekommt.
Ich bin zufrieden, zusätzlich zum Gehalt werden Boni gezahlt.

Gleichberechtigung

hier werden keine Unterschiede gemacht

Interessante Aufgaben

Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit zusätzliche Aufgaben zu übernehmen.


Image

Teilen

Sehr unmenschliches, hinterhältiges und inkompetentes Unternehmen!

1,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Lowell Group Communication Center in Essen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Zusatzleistungen wie zb VWL die angeboten werden oder das Firmenticket.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das die Mitarbeiter einfach nichts Wert sind. Und die Arbeitsanforderungen unmöglich und unmenschlich sind.

Verbesserungsvorschläge

Den Umgang mit den Mitarbeitern mit mehr Menschlichkeit, Ehrlichkeit und Fairness behandeln sowie den enormen Druck den die Mitarbeiter haben etwas zu minimieren und die Mitarbeiter mit etwas mehr Belohnung wie zb Prämien zu motivieren.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man sich mit Kollegen gut verstanden hat, wird man von den Vorgesetzten angepöbelt warum man nicht arbeitet und man bleibt deshalb lieber distanziert. Unmenschliche Anforderungen erzeugen eine hohe Arbeitsbelastung. Man ist eben nie gut genug und wird ständig für mehr Arbeitsleistung gedrängt sodass man schon blöd angeguckt wird oder sofort eine Email bekommt wenn man auch nur auf die Toilette möchte.

Image

Das Image leidet sehr, da gewisse Kompetenzen fehlen und die Mitarbeiter kommen und gehen schnell.

Work-Life-Balance

Hier konnte man spontan einen Tag frei nehmen, wenn man natürlich genug Überstunden hatte.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele interne Weiterbildungsmöglichkeit die den Einstieg in etliche Themengebiete ermöglichen. Wird es jedoch ernst und man möchte sich weiterbilden oder die Abteilung wechseln wird das einem ganz schnell schlecht geredet und die Frage gestellt warum man eigentlich wechseln möchte und ob man in der momentanen Abteilung nicht zufrieden wäre. Wird also leider überhaupt nicht gerne gesehen. Schade!

Gehalt/Sozialleistungen

Ist unter dem Durchschnitt! Es gibt auch Bonuszahlungen für die man besondere Leistungen erbringen muss die eher unmöglich zu leisten sind.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenn ich den Fortschritt der Digitalität jahrelang verweigere, muss ich mich nicht wundern, wenn ich gute Kunden an den Wettbewerb verliere! So viel Papier wie hier täglich vernichtet wird ist unfassbar! Man kann froh sein, dass man nicht mit Trommeln kommuniziert. Es wäre allerdings umweltfreundlicher!

Kollegenzusammenhalt

Man hat ein paar Kollegen mit denen man sich gut versteht aber alle anderen sind da eher hinterhältig und petzen gerne sinnlos.

Umgang mit älteren Kollegen

Es sind sehr viele gegangen und die hatten natürlich ihre Gründe dafür.

Vorgesetztenverhalten

Unmenschlich, hinterhältig und Inkompetentes Verhalten der Vorgesetzten. Es wird einfach über jeden gelästert wie schlecht andere sind und bei den anderen Kollegen wird dann über einen selbst gelästert. Das ist wirklich unglaublich.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro, eine gute Arbeitsatmosphäre ist hier durch die Lautstärke und der Geläster der Vorgesetzten nicht möglich. Das war mir wirklich sehr peinlich am Telefon das mein Kunde im Hintergrund hört wie meine Vorgesetzte gerade ausrastet.

Kommunikation

Nur über Email. Es sei denn man verlässt seinen Arbeitsplatz und schon steht die Vorgesetzte da und fragt nach wo man war und warum man nicht seiner Arbeit nachgeht. Unmenschliche und respektlose Kommunikation.

Gleichberechtigung

Frauen und Männer werden gleich behandelt zumindest habe ich es so empfunden.

Interessante Aufgaben

Vorgeschriebene Arbeitsanweisungen erleichtern nicht die Arbeit, im Gegenteil.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN