MACH AG als Arbeitgeber

  • Lübeck, Deutschland
  • BrancheIT
MACH AG

28 Bewertungen von Bewerbern


kununu Score: 4,4
Score-Details

28 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Niedriges IT-Einsteigergehalt


4,0
Bewerber/inHat sich 2017 bei Mach AG in Lübeck als Software-Entwickler beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Ich hatte einen gute Eindruck von der Mach AG. Sie ist sehr wertschätzend mit mir umgegangen und versucht professionell aufzutreten. Im zweiten Gespräch gab es eine Programmieraufgabe, die im Beisein eines Mitarbeiters durchgeführt wurde. Ich hatte das Gefühl, dass die Aufgabe nicht wirklich durchdacht war. Vielleicht hätte da ein passenderes Thema zu der Firma besser gepasst, oder der Rahmen mehr eingeschränkt.

Leider hat sich im Vertrag gezeigt, dass die Bezahlung bei Weiten nicht dem Entsprach, was mir ähnliche Arbeitgeber angeboten haben, weshalb ich die Position abgesagt habe. Die Zusage hat aber sehr schnell geklappt seitens der Mach AG.

Bewerbungsfragen

  • Studienwahl und warum jetzt bei der MACH AG angefangen werden soll
  • Fragen zur Softwareentwicklung (Muster, Architektur)

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte


Empfehlenswerter Bewerbungsprozess


5,0
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 bei Mach AG in Lübeck als ERP-Berater beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Es gab zwei Vorstellungsgespräche in Lübeck. Beide Termine waren äußerst freundlich und sympathisch. Der erste Termin war ein normales Kennenlerngespräch. Daran teilgenommen haben eine Person aus dem Personalbereich sowie eine Führungskraft aus dem Fachbereich. Das Gespräch verlief sehr professionell und war gut strukturiert. Als Bewerber hatte ich stets die Möglichkeit einzelne Positionen im Lebenslauf zu schildern und meine Entscheidungen zu begründen. Hier wurde auch die Stelle sehr genau erläutert. Im Anschluss fand ein ca. 90 min Intelligenztest statt.
Einige Tage im Anschluss an das erste Gespräch erhielt ich eine Einladung zum Zweitgespräch. Daran teilgenommen haben der zuständige Vorstand für den Fachbereich sowie der Personal-Bereichsleiter. Zum zweiten Gespräch wurde man gebeten eine kurze Präsentation zu einem vorgegebenen Thema vorzubereiten. Diese wurde in dem Gesprächsverlauf integriert, sodass es zu keinerlei Verkrampfung kam.
Die Fahrtkosten zu den Gesprächen wurden jeweils übernommen.

Mein Eindruck von beiden Gesprächen war sehr positiv. Man unterhält sich auf Augenhöhe, und als Bewerber hat man immer das Gefühl geschätzt zu werden.

Alles in allem hat mich dieser Bewerbungsprozess sehr überzeugt, dieses Feedback gebe ich gern an zukünftige Bewerber weiter.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Arbeitgeber-Kommentar

Lina LohausPersonalmanagement

Liebe/r Kollege/in,

wenngleich Ihre Bewertung schon ein paar Monate alt ist, möchten wir die Gelegenheit nutzen, uns dafür zu bedanken. Wir freuen uns, dass Sie den Bewerbungsprozess als so angenehm empfunden haben, und sich letztendlich für die MACH AG als Arbeitgeber entschieden haben. Hoffentlich nehmen Sie die weitere Zusammenarbeit ebenso positiv wahr. Kommen Sie gerne auf uns zu, wenn Sie einmal Gesprächsbedarf sehen.

Beste Grüße

Bewerbung nach Absolventenkongress


4,5
Absage
Bewerber/inHat sich 2015 bei Mach AG in Lübeck als Vertriebsberater beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Besonders wichtig sind der MACH AG die Fragen nach der IT-Affinität, Vertriebserfahrung und die Gehaltsvorstellung. Die IT-Affinität sollte gut begründet und dargelegt werden. Hier werden umfangreiche Kompetenzen erwartet. Wahrscheinlich sind auch Erfahrungen im Verkauf wichtig, die bei mir jedoch nicht weiter hinterfragt wurden. Was tatsächlich aber wohl eine noch größere Rolle spielt ist die Gehaltsvorstellung. Mehr als 40.000€ bei einer Reisetätigkeit an drei von fünf Arbeitstagen sollte man nicht erwarten, was m. E. nicht mit dem Anforderungsprofil korrespondiert. Sowohl für Absolventen des Faches Wirtschaftswissenschaften sowie der IT liegen die Einstiegsgehälter darüber. Das ist sehr schade, macht das Unternehmen doch einen äußerst interessanten Eindruck! Die Tätigkeitsbeschreibungen klingen außerordentlich interessant und vielversprechend. Sehr schade! Ich hätte mich bei der MACH AG sehr wohl gefühlt.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Arbeitgeber-Kommentar

Lina LohausPersonalmanagement

Liebe/r Bewerber/in,

auch Ihnen vielen Dank für Ihr abgegebenes Feedback.

Wir freuen uns, dass MACH bei Ihnen einen äußerst interessanten Eindruck hinterlassen hat. Uns ist bewusst, dass wir nicht die Gehälter eines internationalen Großkonzerns zahlen (können). Wir bieten als mittelständisches Unternehmen aber viele andere Vorteile wie kurze Entscheidungswege, vielseitige Aufgaben und eine zügige Übernahme von Verantwortung, mit der sich auch das Gehalt entwickeln wird. Genauso sollte auch das „Drumherum“ stimmen. So haben wir viele weitere Vorzüge anzubieten, u. a. individuelle Teilzeitvarianten, Sabbatical, Mitarbeitercoaching, Gesundheitsticket für die reisenden Mitarbeiter und ein ausgesprochen gutes Arbeits- und Unternehmensklima.

Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche und private Zukunft alles Gute.

Beste Grüße

Zu lange Wartezeit


3,4
Bewerber/inHat sich 2014 bei Mach AG in Lübeck als Softwaretest beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Nach dem Gespräch (Herbst 2014) mehrfach nachgefragt. Keine Antwort mehr. Meine Bewerbung feiert Geburtstag - ad acta.

Bewerbungsfragen

u.a. worauf sind sie besonders stolz, Wechsel erklären, insgesamt aber ein ganz normales angenehmes Gespräch


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Arbeitgeber-Kommentar

Lina LohausPersonalmanagement

Liebe/r Bewerber/in,

wir möchten uns bei Ihnen für Ihr abgegebenes Feedback bedanken.

Ihr Kommentar, dass Sie nach Ihrem Gespräch keine Rückmeldung von uns erhalten haben, macht uns betroffen. Das sollte nicht vorkommen und wir bedauern es sehr. Wir möchten uns daher ausdrücklich bei Ihnen entschuldigen. Gerne möchten wir Ihnen die noch ausstehende Rückmeldung zu Ihrem Gespräch geben. Eine Kontaktaufnahme von unserer Seite ist aufgrund des anonymen Feedbacks nicht möglich, so dass wir uns freuen, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen würden.

Unsere Kontaktdaten lauten:
0451 – 70 64 70 oder bewerbung@mach.de

Wir wünschen Ihnen für Ihre berufliche und private Zukunft alles Gute.

Beste Grüße

Faires und angenehmes Bewerbungsverfahren


4,6
Bewerber/inHat sich 2015 bei Mach AG in Lübeck als Junior Berater beworben.

Verbesserungsvorschläge

Das erste Bewerbungsgespräch fand auf dem Absolventenkongress in Köln statt und wurde relativ ausführlich gehalten - das fiel mir direkt positiv auf, weil auf der Messe i.d.R. alles "schnell schnell" gehen muss. Nach dem Gespräch habe ich meine vollständigen Bewerbungsunterlagen eingereicht und wurde dann nach Lübeck in die Zentrale eingeladen. Zwischen dem Besuch auf der Messe und der Einladung nach Lübeck dauerte es etwas, allerdings lagen ja auch diverse Festtage dazwischen. Die Kosten für Hotel und Anreise wurden von der MACH AG übernommen, sodass ich ausgeruht und vorbereitet in das Gespräch gehen konnte. Grundsätzlich lief das Treffen dann konzentriert aber nicht verkrampft ab. Meinen Gesprächspartnern war es wichtig zu betonen, dass es um das gegenseitige Kennenlernen geht und das beide Seiten nach dem Gespräch in der Lage sein sollten, eine gute Entscheidung treffen.

Bewerbungsfragen

  • Zu meinen Arbeitszeugnissen: wie kamen Bewertungen wie "zur vollsten Zufriedenheit" konkret durch Arbeitsleistungen zustande?
  • Woher kommt Ihre IT-Affinität?
  • Wieso haben Sie sich für dieses Studium entschieden?
  • Wieso haben Sie Ihr Studium gewechselt?
  • Warum haben Sie das Praktikum / den Studienjob gemacht? Was waren Ihre Aufgaben?
  • Wie ist die Reisetätigkeit als Berater mit Ihrem Lebensentwurf zu vereinbaren?

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte


MACH mit alten Prinzipien


4,2
Bewerber/inHat sich 2014 bei Mach AG in Lübeck als Entwickler / QSler beworben.

Verbesserungsvorschläge

Die Bewerbung verlief stressfrei und beinhaltete keine unerwarteten Fragen. Es wurde auf den gesamten Lebenslauf inklusive aller Schulereignisse eingegangen, was etwas merkwürdig erschien: So sollten bei der Bewerbung neben Arbeits- und Hochschulzeugnissen auch noch (Ur-)alte Schulzeugnisse vorgelegt werden. Was noch etwas verwirred war, dass direkt nach dem Vorstellungsgespräch darauf hingewiesen wurde, das bei der MACH AG Krawattenpflicht für männliche Arbeitnehmer herrsche. Bei einer Anstellung als Entwickler bzw. Tester ist dies schon merkwürdig, aber wohl alte Tradition. Zumindest solte ein wenn folgendes Zweitgespräch in entsprechendem Outfit durchgeführt werden.

Bewerbungsfragen

  • Gründe für MACH
  • Gründe für Studienwahl
  • Vor allem für Entwickler: Welche Entwurfsmuster kennen Sie?

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Sehr überzeugender und menschlicher Bewerbungsprozess


5,0
Bewerber/inHat sich 2014 bei Mach AG in Lübeck als Berater beworben und wurde für eine spätere Berücksichtigung vorgemerkt.

Verbesserungsvorschläge

Die Intention der Bewerbung kam durch einen Mitarbeiter der MACH AG als Reaktion auf ein persönliches XING-Inserat zustande. Nach 3 Wochen erfolgte die erste Einladung zu einem Gespräch. Daran teilgenommen haben eine Person aus dem Personalbereich sowie eine Führungskraft aus dem Fachbereich. Das Gespräch verlief sehr professionell und war gut strukturiert. Als Bewerber hatte ich stets die Möglichkeit einzelne Positionen im Lebenslauf zu schildern und meine Entscheidungen zu begründen. Außerdem kann ich meinem Vorredner nur zustimmen, dass die Wertschätzung der Person hier sehr hoch angesehen wird.
Direkt im Anschluss an das erste Gespräch erhielt ich eine mündliche Einladung zum Zweitgespräch, welche am nächsten Tag per E-Mail/ Telefon auch bestätigt wurde. Außerdem wurde ein PC-gestützter Intelligenztest durchgeführt. Die Fragen waren gut ausgewählt, man konnte sich dort sehr gut hineinarbeiten.
Im zweiten Gespräch durfte ich eine Präsentation zu einer von mir selbständig entwickelten Vertriebsstrategie halten. Die Aufgabenstellung sowie benötigte Materialien wurden vorab zur Verfügung gestellt. Auch hatte ich nochmals die Möglichkeit, offengebliebene Fragen an die Fachperson bzw. den Personalleiter zu stellen. Abschließend fand noch ein kurzes Gespräch mit einem der Vorstandsmitglieder statt.
Alles in allem hat mich dieser Bewerbungsprozess sehr überzeugt, dieses Feedback gebe ich gern an zukünftige Bewerber weiter.

Bewerbungsfragen

  • Wie steht es um Ihre IT-Affinität?
  • Welche Erfahrungen haben Sie mit IT-Systemen gemacht?
  • Wo sehen Sie Ihre persönlichen Kompetenzen?
  • Warum haben Sie sich für ein anschließendes Masterstudium entschieden?
  • Wie stellen Sie sich den Arbeitsalltag als Berater vor?

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Hervorragender Bewerbungsprozess


5,0
Bewerber/inHat sich 2014 bei Mach AG in Lübeck als Consultant beworben.

Verbesserungsvorschläge

Die Bewerbung kam über eine Personalvermittlung zustande. Es gab zwei Vorstellungsgespräche in Lübeck. Beide Termine waren sehr gut strukturiert. Der erste Termin war ein normales Kennenlerngespräch, hier wurde auch die Stelle sehr genau erläutert. Im Anschluss fand ein ca. 90min Intelligenztest hat.
Zum zweiten Gespräch darf man eine kurze Präsentation zu einem vorgegebenem Thema halten. Die Themenstellung war recht allgemein zu Vorteilen von BI Software, die ganzen technischen Feinheiten sind hier noch nicht so wichtig. Im Anschluss fand noch ein kurzes Gespräch mit einem der Geschäftsführer statt.

Mein Eindruck von allen Gesprächen war sehr positiv. Man unterhält sich auf Augenhöhe, und als Bewerber hat man immer das Gefühl geschätzt zu werden. MACH sieht in den Gesprächen die Bewerber nicht nur als reine Bittsteller, sondern will sich auch selbst möglichst positiv darstellen und das gelingt sehr gut.
Die Fahrtkosten zu den Gesprächen wurden jeweils übernommen, sogar eine Übernachtung in einem Hotel wurde übernommen, da dass zweite Gesrpäch vormittags war und meine Anreise doch recht lang war.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Ein transparenter, zügiger Bewerbungsprozess


4,8
Zusage
Bewerber/inHat sich 2013 bei Mach AG in Lübeck als Berater/in beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Nach der Einladung zum ersten Bewerbungsgespräch ging alles sehr flott (Einladung zum Zweitgespräch in weniger als einer Woche). In den Einladungen wurden die Gesprächspartner genannt, auf den PC-gestützten Test hingewiesen bwz. die Aufgabe für die Präsentation in der zweiten Runde genannt. Die Gesprächsatmosphäre war sehr gut: offen und wertschätzend, locker aber dennoch sehr sachlich.

Bewerbungsfragen

  • Zum Abschluss kam die Frage nach der Freizeitgestaltung, um mich als Person näher kennenzulernen.
  • Fragen zum Lebenslauf. Z. B. "Wie haben Sie sich für Ihr Studium entschieden? Mit wem gesprochen?"
  • Kurze Fragerunde, um im Lebenslauf genannte Kenntnisse abzuprüfen

Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Wo bleibt das Feedback?


3,0
Bewerber/inHat sich 2012 bei Mach AG in Lübeck beworben und wurde für eine spätere Berücksichtigung vorgemerkt.

Verbesserungsvorschläge

Ich bin mit den Bewerbungsschritten bis zu den Gesprächen zufrieden. Anschließend jedoch bekam ich bis dato (fast 3 Wochen ūber Termin) kein Feedback. Anfragen per Telefon und Mail verlaufen sich an der Zentrale, da keine Durchwählen rausgegeben werden und Mails nur im Verteiler landen.

Notwendige Entscheidungshilfen (Produkt kennenlernen, Probetage) werden nicht gegeben. Zumindest wenn man aus der selben Branche kommt.


Zufriedenstellende Reaktion

Schnelle Antwort

Erwartbarkeit des Prozesses

Professionalität des Gesprächs

Vollständigkeit der Infos

Angenehme Atmosphäre

Wertschätzende Behandlung

Zufriedenstellende Antworten

Erklärung der weiteren Schritte

Zeitgerechte Zu- oder Absage


Mehr Bewertungen lesen