Workplace insights that matter.

Login
MADSACK Mediengruppe Logo

MADSACK 
Mediengruppe
Bewertungen

277 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 45%
Score-Details

277 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

94 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 115 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von MADSACK Mediengruppe über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Ein umfassender Einblick in ein vielseitiges Medienhaus.

4,6
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei MADSACK Medien Hannover GmbH & Co.KG in Hannover abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Zusammenhalt während der gesamten Ausbildung unter den Azubis. Mit dem MADSACK Medien Campus hat man einen dauerhaften Ansprechpartner, welcher einem hinsichtlich verschiedenster Belange zur Seite steht. Während des dualen Studiums habe ich spannende Einblicke in unterschiedliche Projekte und Abteilungen erhalten, die mich persönlich aber auch fachlich weitergebracht haben.

Verbesserungsvorschläge

Interne Kommunikation


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Luisa Frischemeier, Referentin Personalmarketing & Recruiting
Luisa FrischemeierReferentin Personalmarketing & Recruiting

Liebe Kollegin, lieber Kollege, 

vielen Dank für Dein Feedback! Wir gratulieren Dir zu Deiner abgeschlossenen Ausbildung und freuen uns, dass Du mit Deinem dualen Studium zufrieden warst.

Die Verbesserungsvorschläge nehmen wir ernst und möchten uns hier zukünftig gern verbessern.

Wir wünschen Dir weiterhin alles Gute! 

Viele Grüße,

Luisa Frischemeier
Referentin Personalmarketing & -recruiting

Meine Bewertung der aktuellen Ausbildung

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr schöne Arbeitsatmosphäre, offene Kollegen, viele gute Aufgaben, deutlicher Bezug zwischen teorie und Praxis

Verbesserungsvorschläge

Es gibt zwischendruch interne Kmmunikationsschwierigkeiten, welche in manchen abteilungen zu langen Wartezeiten führen.


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Luisa Frischemeier, Referentin Personalmarketing & Recruiting
Luisa FrischemeierReferentin Personalmarketing & Recruiting

Liebe Kollegin, lieber Kollege, 

Danke für Deine Rückmeldung an uns! Wir schätzen Dein positives Feedback sehr und freuen uns darüber, dass Du so zufrieden mit der Ausbildung bist! Wir nehmen Deine Verbesserungsvorschläge gern mit, um uns noch weiter zu verbessern. 
Solltest Du erneut Feedback oder auch Verbesserungsvorschläge für uns haben, kanst Du Dich auch jederzeit gern an Deine Ausbildungsleitung wenden.

Wir wünschen Dir alles Gute für die weitere Ausbildung! 

Viele Grüße,

Luisa Frischemeier
Referentin Personalmarketing & -recruiting

Entwickler*innen haben keine Mitrede über eingesetzten Software oder Tools.

2,5
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in Hannover gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzen ohne digitale Berstand entscheiden welches Software/ Tool eingesetzt werden soll seitdem der Digital Transformation Officer gekündigt haben. 3/4 der Entwickler*innen der Technical Hub haben seitdem gekündigt.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Luisa Frischemeier, Referentin Personalmarketing & Recruiting
Luisa FrischemeierReferentin Personalmarketing & Recruiting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für das Feedback! Wir nehmen Ihre Rückmeldung sehr ernst und möchten uns verbessern!

Es tut uns leid, dass Sie mit dem Vorgesetztenverhalten nicht zufrieden sind. Wir legen grundsätzlich großen Wert darauf, unsere Führungskräfte dabei zu begleiten, ihre Kompetenzen weiter auszubauen.

Bei Anmerkungen oder Verbesserungsvorschlägen können Sie sich auch jederzeit gern an Ihre Personalreferentin oder Ihren Personalreferenten wenden.

Viele Grüße,
Luisa Frischemeier
Referentin Personalmarketing & -recruiting

Fehlende Kommunikation und Transparenz von der Geschäftsführung

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in Hannover gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Geschäftsführung sollte etwas von Kommunikation lernen und nicht nur darüber reden

Arbeitsatmosphäre

Im Team eine super Arbeitsatmosphäre. Darüber hinaus ist sie nicht schön.

Kommunikation

Geschäftsführung erzählt viel von Kommunikation und wie wichtig sie sei.
Aber erzählt erst externen Firmen etwas und die Angestellten hören dann von neuen Kollegen oder neuen Führungskräften von der externen Firma.

Weiter entscheiden Personen, welche keine Ahnung haben von IT, wie es weiter geht und wann die IT es fertig haben soll.
IT weiß auch vorher von nichts und bekommen es dann auf den "Tisch" und soll als Beispiel in 2 Wochen fertig sein.
Dabei viele offene Fragen die nicht beantwortet werden können.
Weiterhin würde dann mehr als 2 Wochen dauern.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadja Stark, Referentin Personalmarketing & Recruiting
Nadja StarkReferentin Personalmarketing & Recruiting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihr Feedback! Es tut uns leid, dass Sie das Gefühl hatten, dass die Transparenz und die Kommunikation nicht in dem Umfang vorhanden waren, wie Sie es erwartet hatten. Wir werden Ihrer Kritik nachgehen und unsere Kommunikations- und Transparenzprozesse überprüfen.

Viele Grüße,
Nadja Stark
Referentin Personalmarketing & -recruiting

Nettes Team, schlechte Bezahlung

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Laporte·Kartenshop GmbH in Hannover gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Schon eine lockere Atmosphäre, kann sich aber sehr schnell ändern, wenn Stress aufkommt

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sehr arbeitgeberfreundlich, kaum Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Kollegenzusammenhalt

Gut


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Luisa Frischemeier, Referentin Personalmarketing & Recruiting
Luisa FrischemeierReferentin Personalmarketing & Recruiting

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemalige Kollege,

vielen Dank für Ihr Feedback! Ein gutes, kollegiales Miteinander im Unternehmen ist uns wichtig und wir freuen uns, dass Sie dieses auch größtenteils so erlebt haben. Ihre Kritikpunkte nehmen wir sehr ernst, um uns weiter zu verbessern.

Wenn Sie noch konkrete Anmerkungen oder Verbesserungsvorschläge haben, können Sie diese jederzeit gern im Personalbereich ansprechen.

Viele Grüße,
Luisa Frischemeier
Referentin Personalmarketing & -recruiting

Grausamer Arbeitsplatz

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Havelcom Telemarketing Services GmbH in Potsdam gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Bevorzugung der jahrelangen Mitarbeiter. Viel mobbing, Spott und Sticheleien.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Nadja Stark, Referentin Personalmarketing & Recruiting
Nadja StarkReferentin Personalmarketing & Recruiting

Liebe ehemalige Kollegin,  lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank, dass Sie sich Zeit genommen haben, um uns ein Feedback zu geben. Es tut uns leid, dass Sie sehr negative Erfahrungen gemacht haben. Wir nehmen Ihre Anmerkungen sehr ernst und möchten uns natürlich verbessern und eine positive Arbeitsatmosphäre schaffen. Gerne können Sie Ihre persönlichen Erfahrungen hierfür auch noch einmal im Personalbereich ansprechen oder uns anonym per Post mitteilen.
Viele Grüße

Nadja Stark
Referentin Personalmarketing & -recruiting

Framet und diskriminiert Impfverweigerer

2,8
Nicht empfohlen
Ex-FreelancerHat bis 2017 im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es war gut vor der C-Krise. Dann kam das böse Erwachen, dass der Arbeitgeber die Wahrheitsbewegung framet. Wie alle Zeitungen weltweit.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zeitungen werden jedes Jahr 4% weniger gelesen

Verbesserungsvorschläge

Orientiert Euch halt an Reitschuster und KEN FM.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Wenig Geld für viel Arbeit

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Havelcom Telemarketing Services GmbH in Potsdam gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Qualität kostet


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Keine Wertschätzung den MItarbeitern gegenüber

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kantine macht einen richtig guten Job zu einem fairen Preis.

Verbesserungsvorschläge

Führungskräfte bis in die Spitze in Mitarbeiterwertschätzung schulen/sensibilisieren.
Fortbildungen aktiv ansprechen, gerade in den Entwicklungsgesprächen.
Seine bezahlten Fachkräfte (Mitarbeiter) ernst nehmen und auch deren Expertise einfordern, dafür sind sie da.

Arbeitsatmosphäre

Im Team (und den dazugehörigen Führungskräften) alles prima. Von oben her: Katastrophe. Eine Kommunikation findet nicht statt. Auch kein Interesse an einem als Mitarbeiter. Missstände werden nur reflektiert an der man als Mitarbeiter Schuld ist, niemals die Führung. Man ist halt Ressource und kein Mensch.

Image

Von innen fühlt man sich schon als guter Konzern. Der Weggang einiger Kollegen löst unbehagen aus, was das mit dem Image der Firma machen könnte. Wenn es einen wirklich kümmern würde, würde man sich mMn. von vorn herein anders verhalten und gerade seine Mitarbeiter wertschätzen und sich bewusst sein, was man an ihnen hat.

Von außen äußern sich viele Bekannte nicht so positiv.

Work-Life-Balance

Es gibt eine gewisse Kernarbeitszeit im Team. Das ist für mich vollkommen OK. Ansonsten kann man vieles sehr frei gestalten, sollte nur Bescheid geben. Gerade bei Terminen mit Kindern wird sehr viel Rücksicht genommen. Daher sind auch Termine innerhalb der Kernarbeitszeiten fast immer kein Problem.

Karriere/Weiterbildung

Bisher konnte man gut auf Konferenzen gehen. Weiterbildungen wären auch drin gewesen. Dies muss man jedoch alles aktiv ansprechen, es wird damit nicht aktiv auf einen Zugegangen. Wie das unter den neuen Strukturen gehandhabt wird: ungewiss.

Vorgesetztenverhalten

Im Team (und den dazugehörigen Führungskräften) alles prima.

Von ganz oben werden Fehler nie zugestanden, sondern reflektiert, dass man selber Schuld sei. Entscheidungen werden nie/selten unter Berücksichtigung der Technik gefällt, ob, wie und wie gut Sachen hergestellt werden können. Die "eingekauften" Fachkräfte (Entwickler) werden vollkommen ignoriert. Aussagen zur Machbarkeit gekonnt in das eine Ohr eingeführt und direkt aus dem anderen Ohr wieder rausgelassen.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüro. Wie immer: Manche mögen es, manche mögen es nicht und ein Großteil hasst es einfach. Aber die Führung findest es ganz toll.

Entwicklungstechnisch ist es gut. Hier kommen gute und aktuelle Geräte zum Einsatz.

Kommunikation

Im Team (und den dazugehörigen Führungskräften) alles prima.

Von "Außen" wird über informelle Veranstaltungen aktuelle Situationen regelmäßig mitgeteilt. Geht es jedoch um die direkte Kommunikation mit den Mitarbeitern, wird das hinter einer Pseudo-Phrase "Meine Tür steht euch immer offen" abgelegt und Fragen dann zum Teil nicht beantwortet oder oberflächen abgewiegelt. Notwendige Dinge erfährt man oft sehr spät. Entwicklung wird meist schon gestartet obwohl noch gar nichts klar ist. "Fangt schon mal an" ohne Sinn und Verstand.

Gehalt/Sozialleistungen

Mittelfeld

Gleichberechtigung

Es gibt zwar weibliche Führungskräfte, aber vom Gefühl her, werden männliche Kräfte, gerade für die oberen Aufgaben, bevorzugt (das ist jedoch nur ein Eindruck).

Interessante Aufgaben

Bisher öfters recht interessant. Gerade ein Projekt hatte viel Spaß gemacht und war eine super Herausforderung. Dieses wurde ohne vorherige Kommunikation von ganz oben abgebrochen und zu einer anderen Software transferiert an der nun gar keine(r) mehr Gefallen findet.


Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Fachkräfte werden nicht gewertschätzt. Politik "von oben" macht sinnvolles Arbeiten unmöglich. Bloß nicht dort anfangen!

1,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Madsack Medienagentur GmbH & Co.KG in Hannover gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Einzig und allein den (noch!) guten Namen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Menschen werden als Arbeitstiere gesehen. Es gibt keinen Anreiz, im Unternehmen zu bleiben.

Verbesserungsvorschläge

Mitarbeiter, speziell Fachkräfte wertschätzen!

Arbeitsatmosphäre

Undurchschaubare Strukturen. Politik von oben bestimmt den Alltag. Niemand kümmert sich um die Mitarbeiter. Über die Vorgesetzten kann man nur entsetzt den Kopf schütteln.

Image

Madsack ist erst einmal ein guter Name, meint man. Es spricht sich jetzt aber langsam herum, dass es sich nicht mehr um einen guten Arbeitgeber handelt.

Work-Life-Balance

Die Mitarbeiter sind nur zum Arbeiten da. Dass es einem dabei gut geht, ist den Vorgesetzten egal.

Karriere/Weiterbildung

Keine Weiterbildung möglich. Musste ich in meiner Freizeit erledigen. Gerade in meinem Fachbereich ist das unverantwortlich.

Gehalt/Sozialleistungen

Die Gehälter von mir und meinen Kollegen lagen WEIT unter dem, was statista.de für unseren Fachbereich und mit unserer Berufserfahrung als Durchschnitt angibt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Jeden Tag Fleisch in der Kantine. Keinerlei Unterstützung für soziale Projekte. Kaum Mülltrennung (außer Zeitungspapier). Home Office (außerhalb von Corona) unerwünscht, daher jeden Tag mit dem Auto fahren müssen.

Kollegenzusammenhalt

Nur mit meinem unmittelbaren Team war alles in Ordnung.

Vorgesetztenverhalten

Mir gegenüber wurden stets Versprechungen gemacht. Hinterher erfuhr ich dann immer gegenteiliges. Das Vertrauen zu meinen Vorgesetzten hat sich schnell in Luft aufgelöst.

Arbeitsbedingungen

Meinem Team wurde über Monate nicht einmal eine Kaffeemaschine zur Verfügung gestellt. Wir mussten auch mehrfach die Plätze wechseln. Wenn man chronische Rückenschmerzen hat, schaffen sie es nicht einmal, dass man den Stuhl wechseln darf.

Kommunikation

Als Mitarbeiter erfährt man alles zuletzt (z.B. Wechsel der Vorgesetzten) und auch dann nur von Kollegen.

Gleichberechtigung

Von einem der höheren Tiere kamen Kommentare wie "Wenn die Damen mehr Ausschnitt zeigen, verkaufen sie auch mehr Abos".

Interessante Aufgaben

"Interessant" war es vor allem, Aufgaben übernehmen zu müssen, für die man nicht eingestellt wurde. Ich als Fachkraft hätte meine Zeit sicher besser fürs Unternehmen nutzen können, als mit Rechnungen erstellen, Angebote formulieren u.ä.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN