Workplace insights that matter.

Login
mellowmessage GmbH Logo

mellowmessage 
GmbH
Bewertungen

55 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 92%
Score-Details

55 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

34 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 3 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von mellowmessage GmbH √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Top Arbeitgeber - auch in Krisenzeiten.

4,5
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Wof√ľr m√∂chtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Volle Transparenz in der Kommunikation der aktuellen Situation.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeiten im Team: respektvoll und offen, F√ľhren hei√üt hier begleiten und Orientierung geben

4,6
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Know how, Unabh√§ngigkeit, Historie, Unternehmensentwicklung, Unternehmenstrategie, Coaching f√ľr alle, das Team/die Kollegen

Verbesserungsvorschläge

Gehalt/Sozialleistungen mit modernen Angeboten weiterentwickeln

Arbeitsatmosphäre

offen und eherlich mit Menschlichkeit und Wertschätzung

Image

der Big Fish in der Stadt

Work-Life-Balance

Flexzeit, Homeoffice, √úberstundenregelung, Sabbatical, flexible Arbeitszeitmodelle

Karriere/Weiterbildung

Coaching f√ľr alle, einige Karrierepfade, Eigeninitiative ist hier gefragt

Gehalt/Sozialleistungen

Ausbaufähig, hier können moderne Angebot weiterhelfen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

viele Initiativen durch ein eigenes CSR Team, von Nachhaltigen Lieferketten f√ľr den t√§glichen Agenturbedarf bis hin zur Durchleuchtung potentieller Kunden auf CSR relevante Punkte

Kollegenzusammenhalt

Kollegenfreunde die hilfsbereit und aufmerksam auf sich acht geben

Umgang mit älteren Kollegen

die Agentur wird langsam älter

Vorgesetztenverhalten

F√ľhren hei√üt hier begleiten und Orientierung geben, F√ľhrungskr√§fte gehen im Team auf und das Team √ľbernimmt st√§rker die Verantwortung, verteilte F√ľhung

Arbeitsbedingungen

moderne Arbeitsmittel, tolle B√ľros und eine gro√üartige Lage

Kommunikation

Transparent, offene und respektvolle Feedbackkultur

Interessante Aufgaben

spannende und vielseitige Aufgaben, sehr schöner Mix und tolle Abwechslung


Gleichberechtigung

Viel Umbruch, viel Entwicklung, viel persönlicher Gestaltungsspielraum

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Transparenz wird gro√ü geschrieben. Gehaltsranges pro Stelle sind f√ľr jeden einsehbar. mellowmessage will sich weiterentwickeln und bezieht dabei alle Mitarbeiter mit ein. Jeder kann sich beteiligen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Strikte Buchung, Flexzeitregelung

Verbesserungsvorschläge

Viel wird schon richtig gemacht und man kann sich wohlf√ľhlen und gern zur Arbeit gehen. Was aber gar nicht geht, ist die zur Verf√ľgung stehende Anzahl von Flexzeit-Stunden, wenn man diese dauernd f√ľr interne Pflichttermine nutzen muss, gleichzeitig aber auch dar√ľber seine eigene Weiterbildung bestreiten muss. Wenn man 8h Rollenworkshop macht, kann man den ganzen Monat keine Weiterbildung mehr machen. Und dazu z√§hlt auch, sich mal 10min zu informieren, wenn es ein relevantes EuGH-Urteil gibt. Das ist nicht gut durchdacht im Gesamten (auch hinsichtlich Kundenbuchungsanteil). Es ist zudem extrem frustrierend, jede 5min im System zu verbuchen. Das Projekt-Controlling nicht ohne Buchungen geht, ist klar, aber zumindest bei den internen T√§tigkeiten muss das doch anders gehen.

Arbeitsatmosphäre

Kommt sicher auf das Team an, aber wenn da das Gef√ľge passt, macht es wirklich Spa√ü.

Work-Life-Balance

Wenn man hier Prioritäten setzt und diese auch einhält, ist eine gute Work-Life-Balance möglich. Dazu muss man sich aber selbst disziplinieren. Überstunden werden nicht vorausgesetzt, man muss aber auch selbstständig den Mund aufmachen, wenn es zuviel wird.

Karriere/Weiterbildung

Um seine eigene Weiterbildung muss man sich selbst k√ľmmern. Man muss Bedarfe mitteilen. Weiterbildungen werden zum Gro√üteil intern angeboten.
Aufstieg ist nur möglich, wenn eine entsprechende Stelle zu besetzen ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Es wird auch hier dran gearbeitet, aber das ist tatsächlich der größte Schwachpunkt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein CSR Team, welches viel organisiert, z.B. Kaffeekr√§nzchen oder Reiseberichte im Altersheim. Der M√ľll wird getrennt, es wird darauf geachtet, dass nicht 5 Milchpackungen gleichzeitig ge√∂ffnet sind, Kaffee ist bio usw. Auch hier ist nat√ľrlich wieder jeder einzelne gefragt, sich aktiv zu beteiligen.

Kollegenzusammenhalt

Das ist auch sehr stark teamabhängig. In guten Teams trifft man sich auch gern mal in der Freizeit.

Umgang mit älteren Kollegen

Die ersten werden langsam etwas √§lter, sind aber in den meisten F√§llen auch schon sehr lange dabei, sodass es da keine Diskrepanzen gibt zum Umgang mit j√ľngeren Kollegen. Ich sch√§tze es so ein, dass das auch grunds√§tzlich kein Problem ist, allerdings habe ich es noch nicht erlebt, dass √§ltere Menschen frisch eingestellt werden (ich kenne aber auch das Alter der Bewerber nicht).

Vorgesetztenverhalten

Auf Augenh√∂he und bem√ľht, zu helfen. Unterst√ľtzung bekommt man gern, aktive Nachfrage vorausgesetzt.

Arbeitsbedingungen

Hier wird stetig dran gearbeitet. Gute technische Ausstattung, jeder kann zu einem festgelegten Budget z.B. ein Headset bestellen, es wird mit Macs gearbeitet. Es gibt ein Budget um die Raumausstattung zu verbessern (Pflanzen, Tische, St√ľhle, Schr√§nke,... was halt ben√∂tigt wird), man muss sich nur auch hier aktiv k√ľmmern.

Kommunikation

Auf Augenh√∂he und fair, aber manchmal kommt gef√ľhlt nicht alles an.

Gleichberechtigung

Ist besser geworden (m vs. w).

Interessante Aufgaben

Kommt auf die/den Kunden an. Proaktive Ideen werden von vielen Kunden gew√ľnscht, sodass man sich da einbringen kann. Allerdings wird nicht jede Idee umgesetzt. Die T√§tigkeiten im Arbeitsalltag wiederholen sich nach gewisser Zeit.


Image

Super-Job unterdurchschnittlich bezahlt

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Super Arbeitsumfeld, klasse Kollegen, viele Benefits: Smoothie-Friday, kostenlose Leihfahrrad-Nutzung, Gym-Angebote, Gesundheitstage, Agenturentwicklung (Evolution hin zu integral-evolution√§rer Agentur), CSR-Team, viele Expertenteams zu Themen rund ums Digitale Marketing, freie Atmosph√§re, Teamdays, Teamevents, Schokolade & Obst & Bier for free, Open Spaces f√ľr interdisziplin√§ren Austausch, Inhouse-Coaching (Achtsamkeit, Pers√∂nlichkeitsentwicklung, etc.), Home Office zu jederzeit, kein Dresscode, 100% √úberstundenausgleich sichergestellt, viele B√ľrohunde

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich verdiene als JDMM soviel wie eine √§hnlich qualifizierte Bekannte (2 J. Berufserfahrung, Master, Auslandserfahrung) in einem neu gegr√ľndeten 4-Mann-Startup in Leipzig.

Verbesserungsvorschläge

Um Abwanderung zu verhindern/minimieren, unbedingt Gehalt ans/√ľbers Marktniveau anheben. Kinderbetreuung w√§r ideal!


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Flexibler Arbeitgeber mit internationalen Kunden, tollem Team und ein paar Schwächen

3,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gearbeitet wird in Gro√üraumb√ľros - Die meisten sind hell und modern eingerichtet. Unter den Mitarbeitern herrscht idR ein wertsch√§tzendes und kollegiales Miteinander. Im Kundengesch√§ft sind Zeit- und Kostendruck wesentliche Faktoren der t√§glichen Arbeit. Die Fluktuation an Mitarbeitern erleichtert die Arbeit nicht unbedingt. Strukturell √§ndert sich permanent etwas - Ver√§nderung ist die Regel. Wertsch√§tzung erf√§hrt man wenn dann durch den Kunden. Von mellow selbst kommt eher wenig.

Image

Mellowmessage gilt als eine m√∂gliche Adresse f√ľr den Berufseinstieg nach dem Studium - mit niedrigem Gehalt, herausfordernden Aufgaben und recht gutem Weiterbildungsangebot.

Work-Life-Balance

Durch 100% √úberstundenausgleich kann Mehrarbeit sp√§ter abgefeiert werden. Das ist innovativ, war aber nicht immer so. Bei Projektspitzen wird Mehrarbeit erwartet aber leider selten gew√ľrdig. Home Office ist meist ohne Probleme m√∂glich. Arbeitszeitmodelle sind sehr flexibel. Insgesamt f√ľr Agenturverh√§ltnisse ziemlich gut.

Karriere/Weiterbildung

√úber ein academy-System sind viele Weiterbildungen zug√§nglich. Die Bandbreite erstreckt sich von fachlichen √ľber pers√∂nlich/soziale Weiterbildungsangebote. Die Weiterbildungen sind insgesamt qualitativ, jedoch beschweren sich viele Kollegen aufgrund von Arbeitsdruck ihre geplanten Weiterbildungen nicht in Anspruch nehmen zu k√∂nnen.
Ferner besteht die M√∂glichkeit externe Weiterbildungen in Anspruch zu nehmen, die man f√ľr die eigene Entwicklung als wichtig erachtet.

Kollegenzusammenhalt

Größtenteils nette Kollegen, die immer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Vorgesetztenverhalten

IdR: offen, transparent, einbeziehend, unterst√ľtzend
Vorgesetzte geben viel Feedback und sind oft ansprechbar. Wöchentliche Statusmeetings geben dem Mitarbeiter Orientierung. Auf Mitarbeiterfeedback wird meist eingegangen.
Nur von Wertsch√§tzung ist nicht viel zu sp√ľren. Gro√üe Teile der Arbeit (Bspw. Service, kleinere Projekte oder ad-hoc Anfragen) werden als gegeben vorausgesetzt.

Arbeitsbedingungen

Plus:
Hilfsbereite Kollegen und Vorgesetzte
Moderne Technik (insb. Lampen)
Individuelles Arbeitsmaterial kann jederzeit beantragt werden

Minus:
Als Dienstleister herrscht gegen√ľber dem Kunden Zeit- und Kostendruck. Stressresilienz ist definitiv gefragt
Häufigere Ressourcenkonflikte
Kaum Stehtische
Jede Tätigkeit muss zeitlich erfasst werden

Kommunikation

Kommunikationskanäle sind E-Mail, Telefon, face2face und Slack.
Einerseits wird hierdurch ein guter Informationsfluss gew√§hrleistet. Man ist stets gut √ľber die Geschehnisse im Unternehmen informiert und findet zu jedem Thema schnell einen Ansprechpartner. Andererseits ist die eigene Arbeit sehr fragmentiert - man wird oft unterbrochen.
Weiterhin herrscht eine hohe Meetingdichte.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittliche Entlohnung:
Ohne Zahlen zu nennen - Als Studienabsolvent (Einstieg als DMA/JDMM) verdiente man Anfang 2019 durchschnittlich weniger als ein Friseur im Leipziger Salon Uta Gramer.
Mit dem KVP zum Entgeltmanagement wurden die Gehaltsranges marginal angehoben. Gehaltserhöhungen sind meist gering und gleichen Inflation und Mietsteigerung aus. Die Gehaltsperspektiven durch Anpassung der Stelle sind nicht enorm.
Weiterhin gibt es bei entsprechendem Umsatz einen gehaltsabhängigen Jahresbonus von XX Prozent - Wer viel verdient bekommt einen hohen Bonus, wer wenig verdient bekommt einen kleinen Bonus.
Das Gehalt wird stets p√ľnktlich ausgezahlt und den Mitarbeitern werden einige Benefits angeboten.

Gleichberechtigung

Bunt gemischte Teams. Im Bereich der Gesch√§ftsf√ľhrung und Stabstellen kaum/keine Frauen. Menschen mit Behinderung gibt es mWn nicht.

Interessante Aufgaben

Das Management im Service- und Projektgeschäft kann herausfordernd und spannend sein. Die Websitepflege ist eher monoton und wenig spektakulär. Aufgaben und Rollen können jederzeit im Gespräch mit dem Vorgesetzten besprochen und mittelfristig angepasst werden. Weiterhin kann jeder Mitarbeiter an internen Themen mitarbeiten oder sich in Expertenteams organisieren.
Zusätzlich gibt es FlexZeit die frei genutzt werden kann. Schade nur, dass die Inanspruchnahme aufgrund von Überlastung mehr oder weniger erfolgt.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr gute Unternehmenskultur, viele Entwicklungsmöglichkeiten, wenig Gehalt.

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Kommt nat√ľrlich auch auf das Team an. Die meisten Kollegen wirken auf mich aber meistens gut gelaunt, positiv und es herrscht kein √ľberm√§√üiger Druck. Scheitern erlaubt.

Work-Life-Balance

Voller √úberstundenausgleich, flexible Arbeitszeiten mit Kernarbeitszeit (9-16 Uhr).

Karriere/Weiterbildung

Viele M√∂glichkeiten, sich intern oder extern weiterzubilden und in "seinem" Interessensgebiet Experte zu werden. 10% Flexzeit pro Woche - in dieser Zeit kann sich jeder in den f√ľr ihn interessanten Themengebieten weiterbilden (wird nicht kontrolliert, ist also sehr frei). Leider steht daf√ľr in einigen Teams zu wenig Zeit zur Verf√ľgung und die Flexzeit kann oft nicht genutzt werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist unterirdisch, aber es gibt einen jährlichen Bonus.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt ein CSR-Team, allerdings wird z.B. noch viel M√ľll produziert und wenig auf Bio-Lebensmittek o.√§. geachtet. Allerdings wird durch o.g. Team daran gearbeitet.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt nicht viele. :-)

Kommunikation

Transparenz in vielen Dingen (Gehaltsspannen, Unternehmensentwicklung, Erfolge, Misserfolge) und gute Kommunikation zwischen den Abteilungen.

Interessante Aufgaben

Auch von Team zu Team unterschiedlich. Im PM-Bereich ist es häufig dasselbe. Hängt aber viel auch von einem selbst ab - wer sich in ein Thema, das ihn interessiert, einarbeitet und sich einbringt, der kann sicher auch vielfältigere Aufgaben bekommen.


Image

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Communication is the key. MM verpackt gekonnt dynamisches Agenturleben mit work-life-balance. (08/2018)

4,2
Empfohlen
Ex-F√ľhrungskraft / ManagementHat bis 2018 im Bereich Produktion gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der wahre Wert von MM wird erst ersichtlich, wenn weitere Arbeitgeber (ob vorangegangene oder folgende) zum Vergleich hinzugezogen werden. Wer Missst√§nde sucht, der wird diese auch bei MM finden. Es ist jedoch nicht von der Hand zu weisen, dass MM in Sachen fortschrittliche UN-F√ľhrung sehr weit vorn mitspielt. Kooperativer F√ľhrungsstil verbunden mit sehr hoher Fachkompetenz auf der Leitungsebene, habe ich in der Form nur bei MM kennen und sch√§tzen gelernt.

Verbesserungsvorschläge

H√∂heres Einstiegsgehalt f√ľr Berufseinsteiger. Klimaanlage

Arbeitsatmosphäre

Keine Schuhe, kein Problem.

Unkompliziert, direkt und angemessenes Maß an Eigenverantwortung.

Work-Life-Balance

Regelmäßige Team Events und kostenfreie Teilnahme an Freizeitmöglichkeiten (Beachvolleyball, Teambike ...)

Karriere/Weiterbildung

Absolut vorbildliche Eingliederung neuer Mitarbeiter. Keine Einschränkungen an Weiterbildungsmöglichkeiten ersichtlich. Wenn Arbeitspensum und persönlichen Prioritäten harmonieren, +++

Gehalt/Sozialleistungen

Aufstiegsmöglichkeiten vorhanden, transparentes jedoch ausbaufähiges Einstiegsgehalt, unbefristete Arbeitsverträge.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M√ľlltrennung vorhanden, unbefristete Arbeitsvertr√§ge die Regel.

Kollegenzusammenhalt

Absolut uneingeschränkt. Jemand hängt im Seil - Hilfe wird nicht verwehrt sonder proaktiv angeboten.

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht gegeben, nicht √ľblich, daher nicht negativ zu bewerten.

Vorgesetztenverhalten

Kooperativ, konstruktiv, auf Augenhöhe.

Arbeitsbedingungen

Kein Gro√üraumb√ľro-Feeling, drei Balkons, Technik auf den neuesten Stand, Home-Office m√∂glich. Abzug f√ľr fehlende Klimaanlage

Kommunikation

Abzug lediglich f√ľr evtl. zu viele Feedbackgespr√§che. Fehler werden offen angesprochen und versucht konstruktiv zu mindern.

Gleichberechtigung

Executives damals zum Großteil männlich. Gesamtverhältnis jedoch ausgeglichen. Kein Mangel wahrnehmbar.

Interessante Aufgaben

Kundenabhängig. Wer sucht, der findet.


Image

Gewisse Flexibilität der Arbeitszeit erfreulich

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Evolutionsgedanken

Arbeitsatmosphäre

Relativ entspannte Stimmung.

Work-Life-Balance

Hoher Arbeitsdichte und Gedanken, die man schon mal mit in die Freizeit nimmt.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsplan in Abstimmung mit Teamleietern, Teilnahme an Seminaren und Konferenzen möglich

Gehalt/Sozialleistungen

Getr√§nke (Kaffee, Saft, Wasser), Obst und Gem√ľse, Karenztag, Homeoffice, Betriebsvorsorge, Gesundheitstage, Firmenfeiern... Gehalt nicht zufriedenstellend.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden Projekte angestoßen wie Tauschschrank oder Spendenaktionen, vieles mehr. Hier kann man immer Ideen anbringen und fördern.

Kollegenzusammenhalt

Im Team sehr guter Zusammenhalt, recht wenig Austausch mit anderen Kundenteams.

Umgang mit älteren Kollegen

Leider kaum "ältere" Kollegen, ab 50 zB.

Vorgesetztenverhalten

Fairer Umgang, Teamleiter mit Kindern sorgen f√ľr Akzeptanz, wenn man mal eher gehen muss, weil Termine anstehen.

Arbeitsbedingungen

Raumsituation wird stetig optimiert, moderne Schreibtische, Steharbeitsplätze

Kommunikation

Verschiedene Kommunikationskan√§le, √ľber die man sich selbst informieren kann. Karenztag oder Freizeitausgleich kann unkompliziert kommuniziert oder abgestimmt werden.


Image

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Angenehme Arbeitsatmosphäre, super Kollegen und herausfordernde Projekte

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unternehmen hat keine Angst vor Ver√§nderungen und ist neuen Arbeitsformen gegen√ľber offen, Mitarbeiter k√∂nnen aktiv mitgestalten (wenn sie Zeit daf√ľr haben)
Auch wenn es immer noch besser geht, kann man auch die guten Sachen sehen: Urlaubstage wurden erh√∂ht, Gehaltsstruktur wird regelm√§√üig gepr√ľft und (zumindest minimal) angepasst, Karenztag wurde eingef√ľhrt, Homeoffice geht immer, Obst und Getr√§nke werden bereitgestellt, Weiterbildungen werden angeboten und k√∂nnen auf Anfrage auch selbstst√§ndig organisiert werden, (relativ) flexible Arbeitszeitmodelle k√∂nnen umgesetzt werden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viel Fokus auf interne Prozesse und Abläufe - Verbesserungen erleichtern selten das Tagesgeschäft bzw. das Arbeiten mit dem Kunden, sondern eher interne Prozesse, die nur ein Teil der Mitarbeiter nutzt

Verbesserungsvorschläge

Weniger Prozesse - mehr machen
Langfristig sollte nach neuen B√ľros gesucht werden - es wird eng

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosph√§re im Team ist sehr gut, ich komme gern auf Arbeit. Wir unterst√ľtzen uns gegenseitig und nehmen uns Zeit f√ľr die Probleme der anderen auch wenn viel zu tun ist.

Work-Life-Balance

Passt f√ľr mich, ich wurde noch nie au√üerhalb meiner Arbeitszeit kontaktiert oder musste am Wochenende arbeiten - wenn ich frei hab, hab ich frei und die Anzahl der √úberstunden h√§lt sich in Grenzen (aber: Auslastung teilweise sehr hoch!)

Karriere/Weiterbildung

Aus meiner pers√∂nlichen Sicht wurde gehalten, was versprochen wurde - hier muss allerdings aufgepasst werden, dass sich Mitarbeiter, die lange dabei sind, nicht benachteiligt f√ľhlen wenn neue Mitarbeiter in h√∂heren Positionen (und h√∂heren Gehaltsstufen) eingestellt werden (Zugang von au√üen erscheint teilweise einfacher als von "innen")

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Teams super, innerhalb der gesamten Firma durch die Teilung in Units und die wachsende Mitarbeiteranzahl immer weniger vorhanden

Vorgesetztenverhalten

Mir gegen√ľber immer fair und offen

Arbeitsbedingungen

Teilweise zu viele Leute in den B√ľros
B√ľros liegen teilweise an der Hauptstra√üe - ist ziemlich laut und ungem√ľtlich

Kommunikation

Kann nur aus meiner Perspektive sprechen, aber ich konnte bisher immer mit Problemen auf Kollegen und Vorgesetzte zugehen und diese dort besprechen.

Gleichberechtigung

Mehr Frauen in der Unit- und Gesch√§ftsleitung w√ľrden sicher nicht schaden
Teamleiterstellen sind einigermaßen gleich verteilt besetzt

Interessante Aufgaben

Je nach Tagesgeschäft und Kunden kann dies sehr variieren


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Innovativer Arbeitgeber mit Teilschwäche

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alle geben sich M√ľhe und wollen gemeinsam etwas erreichen. Es gibt keine/kaum Ellenbogen-Politik. Die Teamevents sind top und mit Liebe vorbereitet. Das Office-Team/HR Team ist erstklassig.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einige Teams sind sehr √ľberlastet, Agilit√§t geht etwas schleppend voran aber die Ideen sind da und m√ľssen nur noch umgesetzt werden.

Arbeitsatmosphäre

Regelmäßige, offene & faire Kritik (positiv/negativ).
Lockerer Umgang aller Kollegen f√ľhrt zu sehr guter Atmosph√§re.

Image

Unternehmen hat einen sehr guten Ruf nach aussen, als innovatives und modernes Unternehmen. Momentan werden sie diesem zu 80% auch gerecht. An den 20% wird gerade gearbeitet.

Work-Life-Balance

Relativ flexibler Umgang mit Arbeitsort und -zeit. Homeoffice (wenn Aufgaben es zulassen), flexible Arbeitszeiten, wenn Kunde es zul√§sst. Je nach Vorgesetztem und je nach aktueller Situation auch kurzfristig mal m√∂glich, frei zu bekommen. (Wenn Aufgaben es zulassen). Einige Teams sind sehr √ľberlastet, Agilit√§t geht etwas schleppend voran aber die Ideen sind da und m√ľssen nur noch umgesetzt werden.

Karriere/Weiterbildung

Das System ist super durchdacht, sehr umfangreich und transparent, allerdings fehlt vielen der Mut, die Weiterbildungen auch in Anspruch zu nehmen.

Gehalt/Sozialleistungen

F√ľr Leipzig i.O. allerdings sind keine gro√üen Spr√ľnge m√∂glich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird von den Mitarbeitern viel unternommen. Blumenk√§sten auf dem Balkon etc., Unternehmen ist offen f√ľr neue Ideen und versucht tatkr√§ftig zu unterst√ľzten.

Kollegenzusammenhalt

Unser gesamtes Team unterst√ľtzt sich gegenseitig. Und das mit Freude und liebend gern. Man wird sehr schnell aufgenommen, auch wenn mittlerweile √ľber 100 Mitarbeiter im Unternehmen sind und man nicht jeden kennt, sind alle √ľberaus freundlich.

Vorgesetztenverhalten

Sehr angenehme Vorgesetze, freundlicher und wertschätzender Umgangston, konstruktive Kritik und immer mit dem Ziel, das Beste aus den Mitarbeitern herauszuholen.

Arbeitsbedingungen

Technik ist soweit super, R√§ume k√∂nnten etwas anders strukturiert sein. Toller Altbau. Gerade wird sich um ein neues Raumkonzept bem√ľht. Weiter so.

Kommunikation

Der Versuch zu komplett transparenter Kommunikation √ľber das gesamte Unternehmen ist auf jeden Fall vorhanden, allerdings schwer in der Umsetzung.

Interessante Aufgaben

Aufgabenvielfalt und tolle Einblicke auch in andere Arbeitsbereiche, wenn man sich darum bem√ľht.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

MEHR BEWERTUNGEN LESEN