Navigation überspringen?
  

Mercedes-AMG GmbHals Arbeitgeber

Deutschland Branche Automobil / Automobilzulieferer
Subnavigation überspringen?
Mercedes-AMG GmbHMercedes-AMG GmbHMercedes-AMG GmbHVideo anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 131 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (87)
    66.412213740458%
    Gut (24)
    18.320610687023%
    Befriedigend (18)
    13.740458015267%
    Genügend (2)
    1.5267175572519%
    4,03
  • 38 Bewerber sagen

    Sehr gut (25)
    65.789473684211%
    Gut (1)
    2.6315789473684%
    Befriedigend (4)
    10.526315789474%
    Genügend (8)
    21.052631578947%
    3,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Angetrieben von Performance, Technik und Motorsport:
die Mercedes-AMG GmbH.

Was macht das Unternehmen AMG aus? Wo liegen die Wurzeln des dynamischen OEMs, der heute im Segment der Performance-Automobile die technologische Speerspitze der Daimler AG bildet? Wer Antworten auf diese Fragen sucht, kommt an Hans Werner Aufrecht und Erhard Melcher nicht vorbei. Die beiden Technik-Enthusiasten haben das Unternehmen AMG 1967 gegründet. Nach ersten Erfolgen im Motorsport in den 1970er Jahren ist das Unternehmen rasant gewachsen und ist mittlerweile eine 100-prozentige Tochter des Daimler-Konzerns.

Driving Performance: das Selbstverständnis von AMG.
Die Sportwagen- und Performance-Marke von Mercedes-Benz: AMG vereint das Beste aus zwei Welten.
Mit rund 1.700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – darunter rund 800 im Entwicklungsbereich – ist die Mercedes-AMG GmbH ein mittelständisches Unternehmen. Und agiert auch so. Charakteristisch sind kurze Wege, schnelle Entscheidungen und ein familiäres Klima. Zugleich ist AMG Teil eines erfolgreichen Konzerns – der Daimler AG. Auch in dieser Richtung stehen AMG Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern alle Wege offen. Das schafft viele weitere Vorteile und zusätzliche Entwicklungsmöglichkeiten, gerade auch im Ausland. Denn kaum ein Konzern bietet so viele interessante internationale Möglichkeiten wie die Daimler AG.

Die AMG Mannschaft: der entscheidende Wettbewerbsfaktor.
Vom Zweimannbetrieb zu einem Tochterunternehmen der Daimler AG: der Aufstieg der Mercedes-AMG GmbH geht kontinuierlich weiter. Verantwortlich dafür sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Damit das so bleibt, legen Mitarbeiter, Führungskräfte und Geschäftsleitung höchsten Wert auf Fairness und ein gutes Arbeitsklima. Das bedeutet aber nicht, dass es gemütlich zugeht: AMG bietet spannende und interessante, aber immer auch anspruchsvolle Aufgaben. Wer sich mit der Siegermentalität identifiziert, wird es bei AMG weit bringen.

Unsere aktuellen Stellenausschreibungen findest du auf unserer Karriereseite unter
https://karriere.mercedes-amg.com/.

Du findest uns auch auf LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/mercedes-amg-GmbH.

Impressum:
Mercedes-AMG GmbH
Daimlerstraße 1
71563 Affalterbach
Rufnummer: +49 7144 302-0

Vertreten durch die Geschäftsführung:
Tobias Moers (Vorsitzender der Geschäftsführung),
Dr. Emmerich Schiller
Günter Ohler
Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart.
Nr.: HRB 310155

Umsatzsteueridentifikationsnummer:

DE 811 24 97 98

© Mercedes-AMG 2019 

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

> 1.700

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

AMG ist die Sportwagen- und Performance-Marke von Mercedes-Benz.

Perspektiven für die Zukunft

Driving Performance: das Selbstverständnis von AMG.   Mercedes-AMG verfolgt das ehrgeizige Ziel, als treibende Kraft die Zukunft im Sportwagen- und Performance-Segment zu gestalten. Das ist es auch, was das Markenversprechen „Driving Performance“ ausdrückt. Einerseits das einzigartige Fahrerlebnis: die Kraftentfaltung des Motors, das perfekte Handling, die faszinierende Ingenieurskunst, der unvergleichliche Sound und das wegweisende Design. Zum anderen versteht sich AMG als Innovationstreiber im Sportwagen- und Performance-Segment. Hier setzt das Unternehmen die entscheidenden Impulse und vertritt so den Führungsanspruch von Mercedes-Benz im Bereich Performance.  Diese Perspektiven bilden die Basis für tolle Entwicklungsmöglichkeiten, hohe Eigenverantwortung und breite Aufgabenfelder.

Benefits

Unsere Mitarbeiter sind uns besonders wichtig. Deswegen tun wir alles, um sicherzustellen, dass sich jeder bei AMG wohlfühlt. Denn nur dann sind wir auch in der Lage, über uns hinauszuwachsen. Wir bieten daher eine Vielfalt an Benefits wie beispielsweise betriebliche Altersvorsorge, Gleitzeit-Modell mit Arbeitszeitkonto, Vertrauensarbeitszeit für Führungskräfte, Mercedes-Benz Werkswagen-Programm, kostenlose Teamwear, Angebote zu Sport, Gesundheit und Kinderbetreuung, Eltern-Kind-Büro und umfangreiche Weiterbildungsprogramme.

Standort

Impressum
https://karriere.mercedes-amg.com/impressum-footer/

Für Bewerber

Videos

Wir sind Mercedes-AMG
Welcome to the Home of Driving Performance
Mercedes-AMG at Formula Student Germany 2016 (German)
Arbeiten in der Powertrainentwicklung bei AMG
AMG Driving Performance Days

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Mercedes-AMG umfasst alle relevanten Fachbereiche eines OEMs wie Strategie, Entwicklung Motor und Triebstrang, Entwicklung Baureihen, Entwicklung Gesamtfahrzeug, Qualität sowie Einkauf, Logistik, Produktion, Controlling, IT, Branding und Marketing, HR, Sales und Design.
Als hundertprozentige Tochter der Daimler AG haben unsere Mitarbeiter auch die besten Möglichkeiten, die bestehenden Verbindungen zu Daimler zu nutzen.

Gesuchte Qualifikationen

Was solltest du mitbringen? Wir legen besonderen Wert auf Teamspirit, Verantwortungsbewusstsein, Rennsportaffinität, Biss und Leidenschaft.

Gesuchte Studiengänge

Als Unternehmen mit großen Entwicklungsbereichen legen wir besonderes Augenmerk auf Studiengänge wie Fahrzeugtechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik und Mechatronik. Da wir als OEM alle relevanten Fachbereiche abbilden, sind aber auch Studierende des Wirtschaftsingenieurwesens, der BWL und vergleichbarer Studiengänge bei uns willkommen.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Was uns auszeichnet? Die Arbeit an faszinierenden Produkten in einem dynamischen Umfeld, in dem man selbst viel bewegen kann.

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Unsere Kultur lässt sich als offene Kultur mit viel Handlungsspielraum beschreiben. Charakteristisch sind ein stark ausgeprägter Teamspirit, unsere "Du"-Kultur, flache Hierarchien, kurze Wege, Siegermentalität sowie unser familiärer Zusammenhalt.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Wer auf der Suche nach einer herausfordernden Tätigkeit in einem sehr dynamischen Umfeld ist und mit uns die Zukunft der Performance gestalten möchte, ist bei uns genau richtig.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir erwarten eine aussagekräftige Bewerbung mit einem Motivationsschreiben und einem strukturierten Lebenslauf inkl. aller relevanten Zeugnisse.

Unser Rat an Bewerber

Wichtige Aspekte in deiner Bewerbung und während des gesamten Auswahlprozesses sind Authentizität, Mut und Motivation. Zeige uns mit deiner Bewerbung, inwiefern du in unser Team passt und warum du dich für Mercedes-AMG interessierst.

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bewerbt euch ausschließlich über unser Online-Bewerbungsformular: karriere.mercedes-amg.com.
Das Befüllen unseres Bewerberformulars nimmt dadurch, dass du die Möglichkeit hast, Daten aus dem eigenen Xing- oder LinkedIn-Profil zu übernehmen, nur etwa zehn Minuten deiner Zeit in Anspruch.  Die Bewerbung erfolgt in fünf Schritten – wichtig ist es, die Daten ohne größere zeitliche Unterbrechung einzugeben, da es sonst zu einem automatischen Logout kommen kann, wodurch eine erneute Eingabe der Informationen erforderlich wird.

Auswahlverfahren

Je nach Position und Fachbereich durchläufst du während des Auswahlprozesses Vorstellungsgespräche und/oder Auswahltage (Assessment Center), in denen du die Möglichkeit bekommst, uns von deiner Person und deinen Qualifikationen zu überzeugen.

Mercedes-AMG GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,03 Mitarbeiter
3,70 Bewerber
0,00 Azubis
  • 04.Jan. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Auf Arbeitsebene nette Kommunikation, das "DU" ist Betriebsvereinbarung. Hilfsbereitschaft in den meisten Bereichen wobei es natürlich auch negativ Beispiele gibt. Aus Erfahrung ist es aber wie überall, "so wie man in den Wald neischreit, kommts au wieder zruck"

Manch alteingesessener legt sich gerne zurück und lässt andere machen und versucht mit einem erhobenen Ton zu dirigieren.

Vorgesetztenverhalten

Mit den Vorgesetzten hat man sofort ein freundschaftliches Verhältnis, es wird einem geholfen, es wird gehört, es werden Gespräche geführt. Oft merkt man dass dies nur zur Befriedigung des MA getan wird und danach ist alles wieder vergessen aber in einer oberflächlichen Welt wie die in der wir mittlerweile Leben muss man damit rechnen und froh sein wenn man überhaupt gehört wird.

Mancher E2 und vor allem E1 jedoch schneidet hier schon eher negativ ab, man ist nur eine Nummer, man wird nicht gehört, recht abfällige Diskussionen geführt und so getan als wisse man alles besser.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt innerhalb der Teams ist herausragend, auch innerhalb der Abteilung wird das große ganze gesehen und darauf hingearbeitet. Nach oben hin wird es immer dünner und die Revierkämpfe werden ausgeprägter.

Interessante Aufgaben

Wer interessante Aufgaben sucht ist hier am richtigen Ort. Innovationen bleiben auf Grund hoher Arbeitsbelastung zwar aus jedoch auch wieder wie oben, wer sich meldet, wer möchte und etwas dafür tut bekommt auch interessante Aufgaben.

Kommunikation

In der Kommunikation wird i.d.R. die flache Hierarchie gelebt. Manchmal gibt es etwas Hemmungen zwischen den Bereichen die sind aber auf den zweiten Punkt meiner obigen Bewertung zurückzuführen.

Wer offen und ehrlich ist und auch mal die negativen Situationen offen legt wird wertgeschätzt und dem wird geholfen.

Gleichberechtigung

Nichts negatives hierzu aufgefallen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist sehr gut, andersrum wünscht man sich jedoch manchmal etwas mehr Verständnis für Neuerungen und Andersdenken.

Karriere / Weiterbildung

Wiedermal, wer etwas erreichen will, kann das schaffen, muss dafür aber auch etwas tun. Wer denkt dass man nach 5-15Jahren in seiner Wohlfühlzone automatisch nach oben gehievt wird wie das früher evtl. mal war liegt falsch. Wenn man das Gefühl hat nicht weiter zu kommen oder das nicht zu erreichen was man erreichen will kann durch Aufgabenwechsel, Jobwechsel, Abteilungswechsel auch weiterkommen. Man muss es aber auch wollen und sich aktiv dafür einsetzen.

Gehalt / Sozialleistungen

Für mich als einer der aus dem Handwerk über den Mittelstand in einen Konzern wie AMG gekommen ist weiß dass was es hier gibt zu schätzen. Ich habe vor meiner Zeit bei der AMG NIE Urlaubsgeld bekommen, Weihnachtsgeld oder eine jährliche Prämie. Zudem werden vom Praktikanten bis hin zum Teamleiter angemessene Gehälter bezahlt. Wem das zu wenig ist kann ja gerne mal wo anders Arbeiten gehen.

An die Praktikanten die sich hier beschweren: Wenn ihr mit eurem Gehalt nicht klar kommt solltet ihr evtl. euren Lebensstil anpassen. Nur weil ihr schon Bachelor seid und euch direkt in den Master stürzt habt ihr dennoch keine Berufserfahrung.

Arbeitsbedingungen

Auch hier wieder, wer sich drum kümmert, wer nachhakt, wer darauf besteht bekommt alles was zu seinen Aufgaben benötigt wird und darüber hinaus. Manchmal wird auch über die mühseligen Daimler Prozesse hinweggesehen und auf direktem Wege beschafft.

Mit etwaigen Verzögerungen bei der Beschaffung muss bei so einer Konzerngröße mit 100% der Daimler AG gerechnet werden.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird gespendet, es wird gesammelt, es wird geholfen.

Work-Life-Balance

Die allgemeine Meinung hierzu ist eher negativ, ich habe keine Kinder somit kann ich das nicht vollumfänglich einschätzen.
Ich komm damit klar, erledige meine Aufgaben auch ohne jeden Tag 10 Stunden arbeiten zu müssen. Siehe auch oben, wer offen Kommuniziert dem kann auch geholfen werden.

Image

Das Image ist groß, die Verkaufszahlen explodieren. Viele wollen hier arbeiten nur wenige haben das Zeug dazu.

Das Image stimmt absolut mit der Realität überein denn viele wissen dass bei der AMG nicht nur die Fahrzeuge voller Performance sind.

Verbesserungsvorschläge

  • Auch wenn meine Bewertung eher positiv ausfällt, Workload ist ein riesen Thema. Es sind zu wenige Mitarbeiter für dass was hier geschaffen wird. Die Vielfalt und Varianten der Produkte die mittlerweile aus Affalterbach kommen sind unter normale Voraussetzungen nicht zu schaffen, hierzu werden besondere Mitarbeiter benötigt welche größtenteils auch vorhanden sind. Es sollte aber jedoch die Ausnahme sein und nicht die Regel. Es ist im Management immer noch der Glaube vorhanden dass externe Dienstleister eine Erleichterung auf Arbeitsebene erzielen, der "interne" MA kann sich dann um Koordination und Innovation und die interessanten Themen konzentrieren. Das ist leider nicht der Fall, am Ende werden auch einfache Umfänge trotzdem selber gemacht weil es zu langsam geht oder die Koordination, Steuerung und Information des EDL ein zusätzlicher Aufwand für den SB sind. Viel Geld wird hierfür aus dem Fenster geworfen und eingelernte, eigenständige ANÜ's werden dann nicht weiter beauftragt oder übernommen obwohl diese Wirklich eine Hilfe sind.

Pro

Die Atmosphäre spricht für sich, auch wenn's manchmal kracht am Ende steht jeder MA hinter der Marke und den Produkten. Man ist stolz ein Teil des ganzen zu sein.

positive Schlagworte:
-ausreichend Teamwear
-Aktionen (Jacke, Fahrevents, Sommerfest, Weihnachtsfeier, ...)
-KNFE (Fahrzeuge können über mehrere Tage "ausgeliehen" werden um z.B. Urlaub zu machen jedoch muss eine gewisse Fahrleistung erbracht werden)
-Arbeitsplatz auf dem Ländle (kein Verkehr)
-Produkte auf die man Stolz sein kann
-u.v.m.

Contra

GF sollte mal einen Gang zurückschalten und Selbst Vermarktung und Oberflächlichkeit etwas überdenken, das zieht viele Schaumschläger und Selbstdarsteller an die hinterher nur Luft produzieren und die die wirklich etwas leisten an ihrer Arbeit hindern.

Für interne Probleme reichen Plakate und Aktionen wie "Unter Zehn" "Mache deine Kollegen stark" und "Akzeptiere keine Limits" leider nicht aus. Der Gipfel des ganzen war dann die Aktion "Wenn du sie nicht überzeugen kannst, verwirre sie!" das heißt für mich nämlich soviel wie "Wenn du sie fachlich und ehrlich nicht überzeugen kannst, schwafel solange um den Brei rum bis sie keine Lust mehr haben dein Geschwafel zu hören und ja sagen!" Oder wird der Schaumschlägerei und Oberflächlichkeit dann doch Glauben geschenkt?!?

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Mercedes-AMG GmbH
  • Stadt
    Affalterbach
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, wir danken dir für dein offenes und detailliertes Feedback. Da wir den Status Quo regelmäßig hinterfragen, um uns ständig zu verbessern, freuen wir uns über deine Hinweise und Handlungsvorschläge. „Der Kollegenzusammenhalt innerhalb der Teams ist herausragend“ – wir sind stolz, als AMG Team ein solches Zusammengehörigkeitsgefühl zu erleben, um gemeinsam Großes zu schaffen. Umso mehr freuen wir uns, dies auch von dir zurückgemeldet zu bekommen. „Wer interessante Aufgaben sucht ist hier am richtigen Ort. Workload ist ein riesen Thema.“ – uns freut zu hören, dass dir deine Themenbereiche bei AMG gefallen. Jeder Mitarbeiter hat einen großen Handlungsspielraum, wodurch spannende Verantwortlichkeiten entstehen. Dadurch, dass die Mitarbeiter bei AMG ein großes Aufgabenspektrum verantworten, entsteht tatsächlich ein hoher Workload, womit aber auch die Chance einhergeht, sich viel neues Know-how anzueignen und sich weiterzuentwickeln. „Wer offen und ehrlich ist und auch mal die negativen Situationen offen legt wird wertgeschätzt und dem wird geholfen.“ – Diese Anmerkung stellt einen wichtigen Aspekt dar: Wir leben bei AMG eine offene Kultur, in welcher wir Ehrlichkeit schätzen, um Lob, aber auch Kritik aussprechen zu können. Wer sein Aufgabenpensum zeitlich nicht mehr stemmen kann, den bitten wir, offen mit seiner Führungskraft darüber zu reden. Viele Grüße und ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2019! Dein HR Team

Mercedes-AMG GmbH

Mercedes-AMG GmbH

  • 29.Nov. 2018
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Klassische "Ellenbogen Raus - Kultur". Jeder sieht es als Sprungbrett und will nach oben. Gerade unter den Studenten ist es ein Dauerthema; ist ja auch verständlich, wenn durch intransparente Prozesse einige eingestellt werden und der Rest nicht. Das wirkt sich sehr negativ auf die Atmosphäre aus. Man steht ständig unter Strom. Auf der anderen Seite durchaus spannende Themen, die zwar meistens zu spät aber wenn dann mal sehr zielorientiert angegangen werden.

Vorgesetztenverhalten

Natürlich gibt es solche und solche. Ich habe da ja mit meinen direkten Vorgesetzten wirklich Glück; hier besteht noch so etwas wie "persönliches Interesse" an mir. Aber es gibt auch ganz andere Stellen im Unternehmen. Es gibt aber gerade im mittleren und oberen Management einige Kolleriker; hier herrscht bei den Mitarbeitern und anderen Führungskräften regelrechte Angst. Die Vorgesetzten sind selber so beschäftigt, dass wenig Zeit für Coaching und Feedback bleibt. Für Studenten werden beispielsweise auch keine Ziel- und Entwicklungspläne definiert; ich meine, wo gibt es denn sowas? Das hatte ich sogar in der Grundausbildung. Zudem wird den Studenten an sich wenig Austauschplattform geboten. Man muss sich - gerade am Anfang - irgendwie durchschlagen.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des Teams und der Abteilung echt super. Hier kann man sich nicht Beschwerden. Über andere Abteilungen wird aber des Öfteren hergezogen; da ist schon des Öfteren Mal "verbrannte Erde" entstanden, was nur mit Managementwechseln wieder glatt zu ziehen war.

Interessante Aufgaben

Die gibt es natürlich; auch in wirklich jedem Bereich. Leider werden Trends und Innovationen im Unternehmen immer erst sehr spät erkannt und aufgegriffen. Man ist immer Nachzykler und muss dann "schnell aufholen". Was wiederum auf Kosten der Work-Life Balance geht.

Kommunikation

Man muss es sagen: Stellenweise katastrophales Management. Der Großteil sind Hierarchen, die einen furchtbaren Umgangston mit den Angestellten pflegen. Auch hier wird "persönliches Profilieren" groß geschrieben. Entscheidungen werden intransparent getroffen und nicht früh / intensiv genug kommuniziert.

Gleichberechtigung

Habe hierzu einen recht positiven Eindruck gewonnen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden hin und wieder nicht mehr wirklich in Entscheidungen einbezogen. Keine Ahnung ob auf Wunsch oder nicht.

Karriere / Weiterbildung

Wie schon erwähnt; alle wollen Karriere machen, wenige schaffen es. Wer, wie und wieso ist intransparent und oft nicht nachvollziehbar. Allerdings gibt es ganz gute Trainings, Seminare und andere Möglichkeiten zur Weiterbildung. Die HR-Prozesse sind das Schlimmste; Einstellungen ziehen sich über Monate. Bis da was entscheiden wurde ist jeder Student, der was auf sich hält, zur Konkurrenz entschwunden.

Gehalt / Sozialleistungen

Für Studenten gibt es keine Sozialleistungen. Das Gehalt ist sehr dürftig. Gerade wenn man bedenkt, dass man auch noch an die Uni Kohle abdrücken muss. Im Endeffekt reicht es nicht; wenn man bedenkt, dass man 40h arbeitet und wirklich auch wie andere Mitarbeiter belastet wird, ist das eigentlich eine Frechheit; zum mindest Ausbeutung.

Arbeitsbedingungen

Viele Abteilungen sitzen in Containergebäuden; manchmal wird es darin auch schon ganz schön eng und laut; klassisches Großraumbüro. Was mich aber viel mehr stört: das passende IT-Equipment für seine Arbeit bekommt man nicht oder nur sehr schwer; Beschaffungsprozesse sind langsam und träge. Wenigstens gibt es als Handy ein iPhone.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ich meine es ist AMG. Da spielt die Umwelt keine große Rolle. Muss man ja nur die Produkte angucken.

Work-Life-Balance

Ganz einfach zusammengefasst: man wird dauerhaft unter Druck gesetzt. Es interessiert keinen wie viel und lange man Arbeitet; man muss einfach nur abliefern. Wenn man das nicht tut, kriegt man das auch zu spüren. "Unter 10" war der aller größte Witz, der je erfunden wurde. Vor allem die Studenten bekommen hier oft "Praktikantenarbeit" ab, obwohl sie ja schon alle mindestens eine Bachelorausbildung haben. Man wird als Ressource betrachtet, die man ausbrennen lassen kann. Keine Belohnungen, kein Lob, keine Zukunft; das gibt's im Gegenzug. Wirklich schade, Zeit für Uni bleibt da keine!

Image

Das Image der Firma nach außen ist gut. Lasst euch davon aber nicht täuschen. Für mich was das einer der Hauptgründe hier anzufangen. Sich davon blenden zu lassen war allerdings ein Fehler; der Arbeitsalltag ist und bleibt unzufriedenstellend.

Verbesserungsvorschläge

  • Wertschätzung wäre eine erste Maßnahme! Lob und Anerkennung eine zweite. Einbeziehung in die wirklich wichtigen Dinge und ein Hauch von Interesse an Übernahme nach dem Studium eine dritte!

Pro

Image, Produkte und der Spirit in der Company.

Contra

Das generelle Verhalten hinsichtlich Studenten. Wir geben viel und bekommen wenig; maximal ne' geile Station im Lebenslauf. Und bevor ich es vergesse: die Uni ist genauso schlimm. Das Niveau ist unterirdisch und die Dozenten inkompetent. Das schürt den Frust zusätzlich.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Mercedes-AMG
  • Stadt
    Affalterbach
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für dein offenes und ausführliches Feedback. Unser Anspruch ist es, uns ständig zu verbessern und dazu tragen eure ehrlichen Rückmeldungen und Optimierungsvorschläge bei. Es freut uns zu hören, dass dir deine Aufgaben bei AMG gefallen und du dich in deinem Team wohl fühlst. Steinbeis-Studenten nehmen einen wichtigen Stellenwert bei AMG ein, weshalb die Konditionen zum 1. Dezember 2018 grundlegend angepasst wurden. Wir schätzen eure Arbeit und die Tatsache, dass ihr die Doppelbelastung von Arbeit und Studium stemmt. Aus diesem Grund gibt es ab sofort deutlich mehr Gehalt, Urlaub, eine Gewinnbeteiligung sowie den internen Status mit Abschluss des Studiums, um euch den Einstieg bei AMG zu erleichtern. Im Hinblick auf die Konditionen befinden wir uns damit im Unternehmensvergleich unter den Spitzenreitern. Was das Studium generell angeht, haben wir uns bewusst für „Steinbeis“ entschieden, da bei diesem Programm ein starker Theorie-Praxis-Transfer stattfindet und großen Wert auf die persönliche Kompetenzentwicklung gelegt wird, d.h. die Business Mentoren führen regelmäßige Feedback- und Entwicklungsgespräche mit den Studenten, da diese ein elementarer Baustein des Studiums sind. Da wir den Status Quo ständig hinterfragen, nehmen wir deine Kritik sehr ernst. Gerne kannst du dich auch persönlich an uns wenden, um konkrete Verbesserungsvorschläge einzubringen und diese gemeinsam mit uns anzupacken. Viele Grüße, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Dein HR Team

Mercedes-AMG GmbH

Mercedes-AMG GmbH

  • 17.Okt. 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war super. Die Kollegen haben mich immer wie einen vollwertigen Mitarbeiter behandelt. Das Verhältnis unter den Kollegen war mehr freundschaftlich als kollegial. Ich hatte nie das Gefühl, auf der "Arbeit" zu sein, sondern eher an einem Ort, an dem ich etwas spannendes beitragen kann.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter war sehr kompetent, freundlich und hilfsbereit. Er hat mich bei allem unterstützt und mir alles ermöglicht, wofür ich mich interessiert habe. Insgesamt hatte ich das Gefühl, dass alle Vorgesetzten sehr nett und zuvorkommend waren.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen sind alle miteinander befreundet, unternehmen teilweise in ihrer Freizeit auch Dinge miteinander. Wie bereits erwähnt war das Verhältnis eher freundschaftlich als kollegial. Dadurch verlief die Teamarbeit auch immer super.

Interessante Aufgaben

Ich habe viel im operativen Tagesgeschäft mitgearbeitet. Darüber hinaus habe ich in zahlreichen Projekten mitgeholfen, die teilweise komplett unterschiedlich waren bzw. sich in ganz unterschiedlichen Phasen des Produktentstehungsprozess befanden. Dadurch habe ich einen sehr guten Überblick über den Entstehungsprozess eines Fahrzeugs gewonnen. Mein Aufgabengebiet war sehr umfangreich und gleichzeitig anspruchsvoll und sehr interessant. Mir war nie langweilig und ich habe sehr viel gelernt. Man hat sehr schnell die Möglichkeit sich mit den anderen Praktikanten zu befreunden, sich mit anderen Fachbereichen zu vernetzen und hatte schnell ein großes Netzwerk. Die Kirsche auf der Sahnetorte war, dass ich bereits von Beginn meines Praktikums alle AMG Fahrzeuge fahren durfte wie z.B. AMG GTR, X290, c63, E 63 und viele andere Modelle. Ein tolles Erlebnis!

Kommunikation

Die Kommunikation war sehr angenehm. Von Beginn an wurde mir das "Du" angeboten, wodurch gleich ein viel lockereres Arbeitsklima entstanden ist. Bei Fragen oder Problemen waren meine Kollegen sogar dankbar wenn ich auf sie zugegangen bin, da sie laut eigener Aussage mehr davon hatten, wenn ich meine Aufgaben gut verstanden habe. Ich habe viel und gerne nachgefragt und durfte mir alle Dinge, die mich am Unternehmen interessiert haben, anschauen.

Gleichberechtigung

Ich war erstaunt, wie flach die Hierarchie im Unternehmen ist. Alle Mitarbeiter wurden gleich behandelt, gleichgültig welchen Job man ausübt oder welche Position man inne hat. Ich glaube, das ist auch ein Grund für die große Zufriedenheit bei den Mitarbeitern. Ich persönlich hatte nie das Gefühl "nur" ein Praktikant zu sein, da mich alle ernst genommen haben und mich auch als kompetenten Ansprechpartner für meinen Aufgabenbereich gesehen haben.

Umgang mit älteren Kollegen

Geschätzt lag das Durchschnittsalter unter 45, daher kann ich zu diesem Punkt nicht viel sagen, wobei ich denke, dass der Umgang auch mit älteren Kollegen gut verlaufen wäre.

Arbeitsbedingungen

Ich hatte einen voll ausgestatteten Arbeitsplatz (alles auf dem neusten Stand der Technik), womit ich meine Aufgaben perfekt erledigen konnte. Die Büros sind sind sauber.

Work-Life-Balance

Offiziell darf man nicht mehr als 10 Std pro Tag haben, allerdings ist das mit dem Workload nicht möglich. Angestellte, wie auch Praktikanten, stempeln regelmäßig aus und arbeiten weiter, um die Stunden abzubauen.

Image

Das Image ist sehr gut und die Kollegen sind alle stolz, teil dieses Unternehmens zu sein. Ich war auch sehr stolz.

Verbesserungsvorschläge

  • Weitere Mitarbeiter einstellen um die Aufgaben auch in den vereinbarten Zeiten zu erledigen. Viele Mitarbeiter sind massiv überlastet. Die Kultur dahingehen entwickeln, dass die Leute weniger elitär denken.

Pro

Gemeinsame Mission und Vision.
Sehr hohe Affinität zum Produkt.

Contra

Man hält sich nicht an die eigenen Regeln (Arbeitszeiten).

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Mercedes-AMG
  • Stadt
    Affalterbach
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Forschung / Entwicklung

Bewertungsdurchschnitte

  • 131 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (87)
    66.412213740458%
    Gut (24)
    18.320610687023%
    Befriedigend (18)
    13.740458015267%
    Genügend (2)
    1.5267175572519%
    4,03
  • 38 Bewerber sagen

    Sehr gut (25)
    65.789473684211%
    Gut (1)
    2.6315789473684%
    Befriedigend (4)
    10.526315789474%
    Genügend (8)
    21.052631578947%
    3,70
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

Mercedes-AMG GmbH
3,96
169 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Automobil / Automobilzulieferer)
3,16
78.285 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.499.000 Bewertungen