Workplace insights that matter.

Login
Kein Logo hinterlegt

Minimax 
GmbH
als Arbeitgeber

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 3,0Gehalt/Sozialleistungen
    • 3,3Image
    • 2,9Karriere/Weiterbildung
    • 3,0Arbeitsatmosphäre
    • 2,6Kommunikation
    • 3,5Kollegenzusammenhalt
    • 2,9Work-Life-Balance
    • 2,8Vorgesetztenverhalten
    • 3,6Interessante Aufgaben
    • 3,1Arbeitsbedingungen
    • 2,9Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 3,2Gleichberechtigung
    • 3,5Umgang mit älteren Kollegen

Seit 2011 haben 325 Mitarbeiter und Bewerber diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,0 Punkten bewertet. Dieser Wert ist niedriger als der Durchschnitt der Branche Industrie (3,2 Punkte).

Alle 325 Bewertungen entdecken

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 295 Mitarbeitern bestätigt.

  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    54%54
  • ParkplatzParkplatz
    53%53
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    48%48
  • DiensthandyDiensthandy
    45%45
  • Mitarbeiter-RabattMitarbeiter-Rabatt
    44%44
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    37%37
  • KantineKantine
    33%33
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    33%33
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    32%32
  • FirmenwagenFirmenwagen
    29%29
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    24%24
  • InternetnutzungInternetnutzung
    20%20
  • EssenszulageEssenszulage
    19%19
  • BarrierefreiBarrierefrei
    13%13
  • HomeofficeHomeoffice
    13%13
  • CoachingCoaching
    12%12
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    9%9
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    6%6
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    1%1

Arbeitgeber stellen sich vor

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Dienstwagen mit Heimfahrtregelung wird für gewerbliche Mitarbeiter zur Verfügung gestellt.
Verlässliche Gehaltszahlung.
Abwechslungsreiches Berufsumfeld
Gute Ausstattung der Mitarbeiter. Ersatz bei defekt oder Verbrauch wird schnell bereitgestellt
Vorbildliches Engagement beim Bereitstellen jeglicher PSA
Bereitstellung und regelmäßige Durchführung von arbeitsmedizinischen Untersuchungen
(meist) hilfsbereite und kollegiale Mitarbeiter auf derselben Beschäftigungsebene
Urlaub oder Freizeitausgleich wird in kritischen Privatsituationen auch SEHR kurzfristig realisiert, wenn möglich
Bewertung lesen
Krisensicher selbst während der Wirtschaftskrise hat man sehr gute Modelle erstellt und durchgeführt damit man keinen Beschäftigten verloren hat. Wenn man den richtigen Vorgesetzten der sich auch für seine Leute interessiert dann ist es sehr gut. Aber die sind mehr als selten.
Bewertung lesen
Respektvoller Umgang und hohes Engagement (sollte auf Beidseitigkeit beruhen) , nette Kollegen und zum Teil lockerer Umgang miteinander.
Mittlerweile nicht mehr viel. Werde mir etwas anderes suchen. Hätte mehr erwart von so ein angeblichen Welt Unternehmen.
Dass sich in den Punkten bezüglich Work-Life-Balance in den letzten Jahren zumindest ein bisschen etwas verändert hat!
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 158 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Keine Perspektiven.
Viele ambitionierte verlassen das Unternehmen und es werden immer weniger Fachleute gefunden.
Merkt man in gefühlt fast jeder Abteilung.
Chaos in der Personal Abteilung, r&d immer wieder neue Führung die, vermeintlich, ohne Sinn und verstand Richtlinien vorgibt und die Mitarbeiter nicht aufklärt. Abteilung international mit immer mehr flüchtenden. Die die man halten will bleiben selbst bei Angeboten über doppeltes Gehalt nicht. Das sagt schon viel
Home Office soll es nach corona nicht mehr geben, obwohl es in so ...
Bewertung lesen
Zum Teil noch nicht im digitalen Zeitalter angekommen, Papier scheint in einigen Abteilungen noch Stand der Technik zu sein.
Eine Reiserichtline, die das günstigste Verkehrsmittel vorschreibt wird in der Regel nicht beachtet, insbesonder von Führungskräften. Konsequenzen gibt es hier keine. Wird allerdings bei einer dienstlichen Reise die 8h Arbeitszeit überschritten, werden überschrittene Zeiten konsequent gestrichen, als ob man aus Spaß für die Firma reisen würde.
Bewertung lesen
Firmenkultur: Fehlende Lernbereitschaft, fehlende oder negative Kommunikation, insbesondere bei Changeprozessen
utopische Zeitplanung z.T. ohne die Mitarbeiter zu fragen und daraus sich ergebender andauernder Zeitdruck
Unentschlossenheit der Führungsebene in der Zielsetzung/Entscheidungen bei neuartigen (längerfristigen) Projekten, resultierend in Projektverzug oder gar Projektstopp.
Leider fällt einem sogar die Gewerkschaft in den Rücken. Man sieht und hört nichts von denen, ausser bei ihren jährlichen Sitzungen.
Keine Beratung oder Hilfe bei Problemen. Es werden wenn dann sogar solche "unter Freunden" weitergeben und plötzliche Sanktionen folgen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 145 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Transparenz und Offenheit sind ein Fremdwort. Junge, fähige Kollegen werden entweder verheizt oder auf Kurzarbeit gesetzt. Es gibt kaum Perspektiven für Junge. Es müsste Kooperationen geben mit der Uni HH oder HL. Digitalisierung müsste konsequent voran gebracht werden. Es dürfen nicht drei gleiche Themen in drei verschiedenen Abteilungen bearbeitet werden, weil jedes Projekt von einem anderen Stakeholder kommt. Zwischen den einzelnen Teilen von MXVK muss es mehr Zusammenarbeit geben. Hier stinkt der Fisch vom Kopf. Es fehlt die Wertschätzung der ...
Ich habe das Gefühl hier werden viele Projekte aufgrund Personalmangel und Wettbewerb mit der heißen Nadel gestrickt. Die Verantwortlichen lassen sich dabei auch intern natürlich ungern in die Karten schauen. Angst um Arbeitsplatzverlust, Neid und Mißgunst verdrängen jeden Ansatz von Teamwork und Zusammemgehörigkeit.
Bewertung lesen
Neue Führungskräfte wurden vollständig mit Unternehmens- und Branchenfremden Personen besetzt. Man hat es intern niemanden zugetraut oder was auch immer, spricht aber gegen das Unternehmen an sich. Die Verantwortlichen sind offensichtlich nicht in der Lage ihre Führungskräfte von Morgen selbst zu entwickeln.
Bewertung lesen
Weniger Kontrolle und negative Erwartungshaltung, mehr Vertrauen in die MA.
Je freier und selbstbestimmter der MA, desto höher die Motivation
Weniger Fehler hervorheben, mehr Lob
Seminare von Wirtschaftspsychologen für die Führungskräfte wären wahrscheinlich richtig richtig gut und hilfreich.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 147 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Interessante Aufgaben

3,6

Der am besten bewertete Faktor von Minimax ist Interessante Aufgaben mit 3,6 Punkten (basierend auf 105 Bewertungen).


Man muss sich bewusst sein, dass es ein Konzern mit relativ starren Prozessen und Strukturen ist. Das wirkt sich auch auf die Aufgaben aus. Was mir gefehlt hat, ist der persönliche und direkte Kontakt zu den Mitarbeitern.
3
Bewertung lesen
Ich habe viele Aufgabengebiete betreut. Ich konnte meine Wünsche durchaus äußern, wenn man mit seinen Aufgabengebiet nicht klar kommt, könnte ich dies sicher äußern und es würde nach einer Alternative geschaut.
4
Bewertung lesen
Die Ausbildung zum technischen Produktdesigner passt nicht direkt zu Minimax. Die Inhalte von Schule und Unternehmen unterscheiden sich zum Teil.
Durch Abwechslung zwischen Montage, service und Wartungen wird viel Fachwissen vermittelt und auf das spezielle Aufgaben gebiet geschult
5
Bewertung lesen
Zum Teil interessant und abwechslungsreich aber häufig macht man auch immer das selbe.
Was Mitarbeiter noch über Interessante Aufgaben sagen? 105 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Kommunikation

2,6

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Minimax ist Kommunikation mit 2,6 Punkten (basierend auf 101 Bewertungen).


Verzeihung... Kommunikation? Ich kannte das Wort mal... damals irgendwann.
Im Ernst, Kommunikation findet hier nicht statt. Selbst bei relevanten Informationen zu Projekten, Kunden oder nun coronabedingte Anweisungen wird gar nicht oder viel zu spät informiert.
Plattformen oder Tools zum Informationsaustausch werden nicht genutzt (beispielsweise sind Datenbanken mit Rahmenverträgen nur für Regionalleitungen freigegeben. Die ausführenden Sachbearbeiter kommen an die für sie relevanten Infos damit nicht ran, ohne erstmal die Regionalleitung ansprechen zu müssen. Das ist weder effizient noch zeugt das von ...
1
Bewertung lesen
In meinem Team super
Firmenweit: Kommunikation wird durch Informationsentzug als Machtmittel genutzt, und das sehr ausgiebig. Auf Nachfrage kam auch schon die Begründung "Dafür haben wir keine Zeit.". Man kommt grundlegend in punkto Kommunikation aus dem entrüsteten Staunen nicht heraus. Das kann leider auch die interne Teamkommunikation nicht wieder wett machen.
Auch von der Geschäftsführung händisch geschriebene Weihnachtskarten an jeden Mitarbeiter können das nicht wieder gut machen. Dass man denkt, dass das helfen könnte, lässt ebenfalls nur Staunen übrig. Besser ...
Könnte nicht unterschiedlicher sein.
Niederlassungen untereinander scheinen sich nicht leiden zu können oder wollen (zumindest wirkt dies aus den Büros nach draußen).
Abteilungen untereinander schieben sich gerne den schwarzen Peter zu. Wenn es zu abteilungsübergreifende Einsätze kommt, möchte jeder mögliche Beteiligte im Büro ein Wörtchen mitzureden haben und draußen kommen oftmals nicht die kapitalen, ausschlaggebenden Informationen an.
Unter den Kollegen.......................... Mal so, mal so.
2
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Kommunikation sagen? 101 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

2,9

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 2,9 Punkten bewertet (basierend auf 95 Bewertungen).


Corona hat leider fast alles an Schulungen einschlafen lassen, obwohl man sagen muss dass das Unternehmen sich hier Mühe gibt. Karriere ist hier nur mit gehorsamen Nachsprechen der Vorgesetztenmeinung möglich.
3
Bewertung lesen
Keine Karieremöglichkeiten.
Interne Weiterbildung ohne Probleme. Diese sind in ihrer Qualität jedoch nur befriedigend.
Externe Weiterbildung und Rücksichtnahme auf meine Entwicklungswünsch nicht vorhanden.
1
Bewertung lesen
Leider schläft dieses Thema, öfters neu beschlossen und angestoßen, immer mal wieder ein.
1
Bewertung lesen
Weiterbildung wird versprochen aber dann bekommt man keine, denn es ist keine Zeit dazu.
1
Bewertung lesen
Es wird viele Lehrgänge im Konzern angeboten, welche durchaus sinnvoll sind.
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 95 Bewertungen lesen

Gehälter

40%bewerten ihr Gehalt als gut oder sehr gut (basierend auf 268 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Projektmanager:in24 Gehaltsangaben
Ø57.900 €
Service-Techniker:in23 Gehaltsangaben
Ø46.000 €
Teamleiter:in14 Gehaltsangaben
Ø74.900 €
Gehälter für 36 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Minimax
Branchendurchschnitt: Industrie

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Wenn nötig länger bleiben und Mitarbeiter über Richtung im Unklaren lassen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Minimax
Branchendurchschnitt: Industrie
Unternehmenskultur entdecken

Awards