Navigation überspringen?
  

Minimax GmbH & Co. KGals Arbeitgeber

Deutschland Branche Industrie
Subnavigation überspringen?
Minimax GmbH & Co. KGMinimax GmbH & Co. KGMinimax GmbH & Co. KG
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 193 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (54)
    27.979274611399%
    Gut (55)
    28.497409326425%
    Befriedigend (50)
    25.906735751295%
    Genügend (34)
    17.616580310881%
    3,14
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    22.727272727273%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (6)
    27.272727272727%
    Genügend (11)
    50%
    2,36
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (11)
    68.75%
    Gut (3)
    18.75%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (0)
    0%
    4,01

Arbeitgeber stellen sich vor

Minimax GmbH & Co. KG Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,14 Mitarbeiter
2,36 Bewerber
4,05 Azubis
  • 07.Okt. 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Bis April 2017 4 Sterne. Mit dem Wechsel der Region, zum 01.April 2017 (Zusammenschluß mit dem Büro Nürnberg zur Region Süd-Ost) kontinuierliche Verschlechterung. Es herrscht ein Denunziantentum.

Vorgesetztenverhalten

Führungskräfte führen nicht. Dieses Faktum wurde selbst von einem GF in einer internen E-Mail festgestellt. Wer gegen die Feudalherrschaft aufbegehrt, darf gehen bzw. wird gegangen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt ist, auf Grund von einer langen Betriebszugehörigkeit vieler Kollegen, gut. Die bekannten Denunzianten stören aber aktiv diesen Zusammenhalt.

Interessante Aufgaben

Ja, die Aufgaben sind interessant. Nur die von den Führungskräften (technische Leiter) vorgegebenen Lösungsansätze lassen zu Wünschen übrig.

Kommunikation

Von Oben nach Unten wird diktiert, nicht kommuniziert.

Gleichberechtigung

Frauen werden nach den äußerlichen Erscheinungsbild eingestellt. Ich habe selbst live erlebt, dass ein Bewerbungsschreiben einer Frau mit der mündlichen Aussage "Die ist zu hässlich!" abgelehnt wurde.

Umgang mit älteren Kollegen

Unter den Kollegen ist der Umgang gut.

Karriere / Weiterbildung

Wenn man sich selber aktiv kümmert, kann man sich weiterbilden.
Karriere ist mit tätowierten respektive bunt angemalten Füßen und einer Tube Gleitgel möglich. Fachkompetenz ist bei dieser Ausstattung nicht erforderlich.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt/Lohn gemäß Haustarifvertrag in Anlehung an den Tarifvertrag IG Bau. Leider wird immer noch in Ost und West unterschieden.

Arbeitsbedingungen

Aufteilung des Personals in den Büros passt, keine Großraumbüros. Kostenloser Kaffee und Tee.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wurden Abmahnungen erteilt, weil Kollegen am letzten Arbeitstag vor Weinachten einen Kaffee getrunken sowie einen Kuchen gegessen haben und dieses außerhalb der festgelegten Pausenzeiten. Muss ich mehr sagen?

Work-Life-Balance

Kein Home Office möglich.

Image

Die Minimax lebt von ihrem guten Image und guten Produkten. Aber man ruht sich zu lange darauf aus und merkt nicht, dass die Welt sich weiter dreht.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Unternehmenshierachie ist zu komplex. Mehr Kontakt der Geschäftsführung zur Basis wäre wünschenswert.

Pro

Prinzipell kann ich die Arbeit bei der Minimax empfehlen, jedoch nicht in der Region Süd-Ost.

Contra

Man ruht sich auf seiner Marktführungsposition zu sehr aus. Die Minimax bedient Geschäftsfelder, welche für die Firma unlukrativ sind. Sie sollte sich auf ihre Stärken konzentrieren und diese fördern.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Minimax GmbH & Co.KG Büro Hermsdorf
  • Stadt
    07629 Hermsdorf
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Minimax-Kollege/in, vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Zunächst einmal freuen wir uns, dass Sie Minimax als Arbeitgeber weiterempfehlen und auch von ihrem Job selbst sowie vom Miteinander mit den Kollegen positiv berichten. Wir möchten aber auch auf einige andere Punkte eingehen, die Sie hervorheben. Selbstverständlich hat das äußere Erscheinungsbild keinen Einfluss auf die Personalentscheidungen, die bei Minimax getroffen werden. Nicht umsonst ist der Anhang von Bewerbungsfotos bei uns nicht verpflichtend. Auch andere Kategorien, die unter das AGG fallen, wie das Geschlecht, das Alter, die Religionszugehörigkeit usw., haben keinerlei Relevanz für die Einstellung unserer Mitarbeiter. Das Gleiche gilt auch für die Weiterbildungsmöglichkeiten bei uns. Das Thema hat bei Minimax einen sehr hohen Stellenwert. Aus diesem Grund bieten wir unseren Kolleginnen und Kollegen aktuell z. B. über 75 Fortbildungs- und Entwicklungsangebote an. Welches Angebot für die aktuelle oder angestrebte Position zielführend ist, wird zusammen mit der jeweiligen Führungskraft abgestimmt. Zu den Pausenzeiten: Durch den Abschluss neuer Betriebsvereinbarungen zur Flexibilisierung der Arbeitszeit ist es seit dem 01.10.2019 möglich, Pausen ganz individuell zu nehmen. Darüber hinaus fördert Minimax Teamevents und Betriebsfeiern. Aus diesem Grund findet z. B. jedes Jahr der deutschlandweite sportliche Familientag statt. Auch vor Weihnachten werden für unsere Kollegen in den Regionen regelmäßig Weihnachtsfeste organisiert. Sollte der Termin nicht passen, ist es kein Problem, sich mal mit seinen Kollegen auf einen Kaffee zusammenzusetzen. Betrifft das eine komplette Abteilung, sollte die Führungskraft aber vorher einbezogen werden. Das gilt gerade dann, wenn die Abteilung zu der Zeit für unsere Kunden und Kollegen erreichbar sein sollte. Viele Grüße

Ihre Personalentwicklung
Employer Branding & Personalmarketing

  • 29.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Jeder kämpft um seine Daseinsberechtigung.
Sehr informell und undokumentiert. Ich habe nichtmal ein aktuelles Organigramm erhalten.

Vorgesetztenverhalten

"Wer anfängt zu schreien, hört auf zu denken"

Interessante Aufgaben

Viel Arbeit vorhanden, viele interessante Themen.
Die Überlastung durch zu viele parallele Projekte mit unrealisitschen Zielterminen führt dazu, dass ein Provisorium, das nächste ersetzt. Dies führt zu viel Support, der wiederum die Entwicklungsressourcen bindet.

Kommunikation

MA werden werden vor vollendete Entscheidungen gestellt, unidirektional top->down.
Anweisungen und Absprachen sind nicht belastbar und ändern sich häufig.

Gleichberechtigung

Nasenfaktor und Kadavergehorsam sind unerlässlich

Karriere / Weiterbildung

Nasenfaktor

Gehalt / Sozialleistungen

Sehr gutes Gehalt bekommen.
In der ersten Woche erfahren, dass vor mir mehrere MA gekündigt haben. Ein paar Wochen später selbst um Kündigung in der Probezeit gebeten......

Arbeitsbedingungen

Im Neubau die Klimaanlage gespart, sonst keine Beanstandungen

Work-Life-Balance

Vertrauensarbeitszeit ohne Stempeln. Kollegen, die um Sichtbarkeit bemüht sind, sitzen die Zeit bis spät abends im Büro ab, der Rest geht pünktlich oder macht direkt home office

Image

Es wird von der Substanz gelebt, die zusehens verfällt.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Minimax GmbH & Co. KG
  • Stadt
    Reinfeld (Holstein)
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r ehemalige/r Kollege/in, vielen Dank für Ihre ausführliche Rückmeldung. Schade, dass Sie Minimax nicht weiterempfehlen, obwohl Sie auch einige Punkte, wie die Work-Life-Balance, das Entgelt und die Aufgaben sehr positiv bewerten. Es ist sicherlich noch besser, direkt in der Probezeit einen regelmäßigen Austausch mit der Führungskraft zu führen, um gegenseitige Erwartungshaltungen klar zu kommunizieren. Wir möchten an der Stelle dennoch auf ein paar Punkte eingehen: Unsere Weiterbildungen, ob im kaufmännischen oder technischen Bereich, intern oder in Kooperation mit externen Dienstleistern, stehen grundsätzlich allen Mitarbeitern zur Verfügung. Für die Teilnahme ist es aber wichtig, dass die Fort- und Ausbildungen zum Aufgabengebiet passen bzw. in Verbindung zu der zukünftigen Position stehen. Sie schreiben außerdem, dass jeder um seine Daseinsberechtigung kämpfe. Gerade das Thema Arbeitsplatzsicherheit ist für Minimax von besonderer Bedeutung. Eine lange Betriebszugehörigkeit ist bei uns gern gesehen und auch überdurchschnittlich hoch. Wir haben vor Kurzen deutschlandweit eine Gleitzeitregelung für Angestellte eingeführt. Diese erlaubt es unseren Mitarbeitern ihre Wochenarbeitszeit flexibel einzuteilen und an ihre jeweilige Lebenssituation anzupassen. Zudem haben wir ein Projektteam aus verschiedenen Abteilungen zusammengestellt, um die Einarbeitung unserer neuen Kollegen auch zentral noch mehr zu unterstützen. Schade, dass wir Sie in der Probezeit nicht überzeugen konnten. Für Ihre berufliche Zukunft wünschen wir Ihnen weiterhin alles Gute.

Ihre Personalentwicklung
Employer Branding & Personalmarketing

  • 27.Jan. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist stark von der Abteilung abhängig. Leider gibt es zu viele Vorgesetzte die fehlende fachliche Kompetenz mit übertrieben autoritärem Auftreten zu kompensieren versuchen. Das drückt dort dann auf die Stimmung.

Vorgesetztenverhalten

Das ist davon Abhängig in welchem Bereich man tätig ist.

Kollegenzusammenhalt

Ein großes Plus. Der Kollegenzusammenhalt ist Bestens.

Kommunikation

Daran wird gearbeitet. Leider wird immer nur dann wirklich sicher gestellt, dass alle Mitarbeiter erreicht werden wenn die Geschäftsführung Kritik los lassen möchte. Das geschieht dann in einem undifferenzierten verbalem Rundumschlag per Rundmail.

Gleichberechtigung

Hier gibt es eigentlich nichts zu beklagen.

Umgang mit älteren Kollegen

Da es immer mehr an Fachkräften mangelt versucht man auch ältere Arbeitnehmer - auch über das Rentenalter hinaus - an das Unternehmen zu binden.

Karriere / Weiterbildung

Dazu gibt es umfangreiche Angebote.

Gehalt / Sozialleistungen

Wer ausgelernt hat (Anlagenmechaniker) steigt nach dem aktuell geltenden Haustarifvertrag mit knapp 14,-- € pro Stunde ein. Natürlich gibt es auch keine 30 Tage Urlaub. Wie will man da an Fachkräfte kommen oder halten? Um Gehaltserhöhungen muss man betteln. Tipp: Kündigen und nach einem Jahren wieder bewerben. Normalerweise gibt es dann ein bis zwei Lohngruppen auf einen Schlag mehr.
Bei der betrieblichen Altersvorsorge handelt es sich um die Bruttogeldumwandlung die von der Firma in der Form bezuschusst wird, als dass sie die Sozialbeiträge die sich nicht zahlen muss fast komplett zuschießt (eine kleine Verwaltungsgebühr wird einbehalten). Also im Prinzip kam mehr als das Minimum was sowieso vorgeschrieben ist. Reicht aber für den zweiten Stern.

Arbeitsbedingungen

In die IT wird derzeit viel investiert. Leider ist die Infrastruktur insgesamt doch etwas veraltet.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Zertifiziert nach einschlägigen Normen.

Work-Life-Balance

Es wird schon darauf geachtet, dass einem nicht langweilig wird.

Image

Davon leben wir (noch)

Verbesserungsvorschläge

  • Ganz vorne an steht sicherlich die Einführung eines Haustarifvertrages der eine faire Bezahlung der Mitarbeiter sicherstellt, dazu findet man entsprechende EINGRUPPIERUNGEN im Bautarifvertrag an die man sich leider nicht hält. Notwendig ist vor allem ein Wertewandel im Umgang mit den Mitarbeitern.

Pro

Die Arbeit macht Spaß und ist abwechslungsreich. Der Zusammenhalt unter den Kollegen einmalig. Flurfunk funktioniert.

Contra

Es wird einem von den Vorgesetzten und der Geschäftsführung wenig Weretschätzung entgegen gebracht. Gemeint sind hier nicht nur monetäre Aspekte sondern vor allem der menschliche Faktor. Intern wird abfällig über Mitarbeiter gesprochen und meist kommuniziert die Geschäftsführung nur mit den Mitarbeitern um Drohungen auszusprechen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Minimax
  • Stadt
    Bad Oldesloe
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 193 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (54)
    27.979274611399%
    Gut (55)
    28.497409326425%
    Befriedigend (50)
    25.906735751295%
    Genügend (34)
    17.616580310881%
    3,14
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    22.727272727273%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (6)
    27.272727272727%
    Genügend (11)
    50%
    2,36
  • 16 Azubis sagen

    Sehr gut (11)
    68.75%
    Gut (3)
    18.75%
    Befriedigend (2)
    12.5%
    Genügend (0)
    0%
    4,01

kununu Scores im Vergleich

Minimax GmbH & Co. KG
3,13
231 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Industrie)
3,10
148.386 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.923.000 Bewertungen