Workplace insights that matter.

Login
Müller Holding GmbH & Co. KG Logo

Müller Holding GmbH & Co. 
KG
Bewertungen

515 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 53%
Score-Details

515 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

238 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 212 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Müller Holding GmbH & Co. KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Nicht mehr zu empfehlen.....

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Müller Holding GmbH in Ulm gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Es wird so gut wie nie gelobt. BZL spricht nur mit der FL. Ab und zu mal ein Lob ans Team ist nicht zu viel verlangt...

Image

Nimmt ab

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel Papier Verbrauch

Arbeitsbedingungen

Altes Kassensystem, MDE's stürzen ständig ab. Klima funktioniert nicht richtig.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalmarketing

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,
vielen Dank für Ihr ehrliches Feedback. Wir bedauern sehr, dass Sie in Ihren Augen schlechte Erfahrungen mit uns gemacht haben. Diese Kritik nehmen wir selbstverständlich zum Anlass, uns in den von Ihnen genannten Punkten zu verbessern. Für Ihren Einsatz bedanken wir uns herzlich. Wir wünschen Ihnen für Ihre private und berufliche Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Viele Grüße

Super Arbeitgeber

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Drogeriemarkt Müller in Schwabach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Wertschätzung und den Respekt den wir bekommen

Verbesserungsvorschläge

Es gibt nichts zu verbessern

Arbeitsatmosphäre

Wir sind Eine Familie

Image

Es wird sehr auf arbeitskleidung und Sauberkeit und Freundlichkeit geachte

Karriere/Weiterbildung

Schulungen gibt es regelmäßig, Aufstieg in verschiedene Posten werden gefördert

Gehalt/Sozialleistungen

Übertarifliche Zahlung, Weihnachtsgeld, Urlaubsgeld, Geschenke an Nikolaus und Weihnachten, sowie am 14.02., zwischen durch gibt's Eis und Pizza

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Engagiert sich viel im Umweltschutz

Kollegenzusammenhalt

Hand in Hand arbeiten wir zusammen

Umgang mit älteren Kollegen

Ohne Probleme. Es wird Rücksicht auf ältere Mitarbeiter genommen

Vorgesetztenverhalten

Super, die Chefin selbst arbeitet wie verrückt und hilft da wo es nötig ist, sie hat immer ein offenes Ohr für uns und ist immer freundlich und am lachen

Arbeitsbedingungen

Man fühlt sich wohl

Kommunikation

Abläufe werden in entspannter Atmosphäre besprochen

Gleichberechtigung

Jeder darf alles machen

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich


Work-Life-Balance

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalmarketing

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter,
vielen Dank für Ihr wertschätzendes Feedback. Es freut uns sehr, dass Sie unser Unternehmen in allen Rubriken weiterempfehlen. Wir arbeiten täglich daran, dass sich unsere Mitarbeiter bei Müller wohl fühlen und dies auch genauso bleibt. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Erfolg und Spaß an der Arbeit und freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit.

Beste Grüße

Neue Geschäftsführung baut Müller zu Aldi um!!!!

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Müller Ltd. & Co. KG in Ulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktlich Gehalt!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- seid Corona und der neuen Geschäftsführung geht es bergab
- keine gerechte Corona Prämie
- kein Personal
- stressbedingte hohe kranken quote
- früher Freundlichkeit und Service heute nur noch Sparen und Gewinnmaximierung

Verbesserungsvorschläge

Komplette Geschführung austauschen! Aufhören auf dem Rücken der Mitarbeiter die Kosten zu senken! Die Firma Müller ist ein Gewinner der Corona Krise also erzählt keine Lügen das Arbeitsplätze nur durch kurzarbeit oder personalabbau gesichert werden können! Kurzarbeit war für Firmen gedacht den es wirklich mies ging!!!

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist seid dem Wechsel der Geschäftsführung und Corona unerträglich geworden. Dauerstress und Personalmangel aufgrund von unverhältnismäßigen Einsparungen dadurch hoher Krankenstand in der Firma bzw. Filialen!!!

Image

Könnt ihr euch eine eigene Meinung anhand der Bewertungen hier bilden!

Work-Life-Balance

Seid den Sparmaßnahmen der neuen Geschäftsführung ist eine Work Life Balance nicht mehr vorhanden. Sogar am einzigsten freien Tag wird man gebeten auf Arbeit zu kommen weil sonst niemand mehr da ist. ALDI Verhältnisse sind das!!!!

Karriere/Weiterbildung

Nur wer sich anbiedert. Keine eigene Meinung hat und Charakter schwach ist wird bei Müller was!

Gehalt/Sozialleistungen

Tarif auf niedrigen Niveau!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Mülltrennung! Papier Verschwendung!

Kollegenzusammenhalt

Wenn Kollegen da sind und NICHT Krank, gekündigt oder raus gemobbt wurden war ein Zusammenhalt vorhanden!

Umgang mit älteren Kollegen

Miserabel. Dadurch hoher Krankenstand. Und das zurecht!

Vorgesetztenverhalten

Machen nur das was ihnen befohlen wird! Keine eigene Meinung! Die ist bei Müller eh nicht erwünscht!!!

Arbeitsbedingungen

Schlechte Luft. Dauerhaft defekte Klimaanlage. Viel Diebstahl. Seid corona Bedrohung der Mitarbeiter! Kein Sicherheitsdienst geschweige den Detektiv!

Kommunikation

Findet nicht mehr statt! Ist ja auch kein Personal mehr da mit dem Kommuniziert werden kann!!! Früher war bei Müller der Mitarbeiter was wert. Aber die Zeiten haben sich leider geändert!

Gleichberechtigung

Definitiv NEIN! Nur mit Beziehungen zur Führungsebene kann man bei Müller schnell Aufsteigen! Aber es geht auch sehr schnell bergab wenn man Befehle der Geschäftsführung nicht so ausführt wie es gewünscht ist!!!

Interessante Aufgaben

Jedes Jahr der gleiche Ablauf! Nur mit neuer Geschäftsführung ohne Personal! Und belohnt wird man bei Müller auch nicht!

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für Ihr Feedback. Wir bedauern sehr, dass Sie die geschilderten Umstände als negative Erfahrungen wahrgenommen haben. Ihre Kritik nehmen wir selbstverständlich zum Anlass, uns in den von Ihnen genannten Punkten zu verbessern. Darüber hinaus haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Verbesserungsvorschläge an Ihren Vorgesetzten oder über unser Verbesserungsvorschlagssystem einzubringen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und wünschen Ihnen alles Gute.

Viele Grüße

Nicht zu empfehlen

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Müller GmbH in Rheinfelden (Baden) gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es gab Urlaubs- und Weihnachtsgeld, sowie Prozente

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass das Wort einer einfachen Verkäuferin nichts zählt und der Filialleitung geglaubt wird, selbst wenn man es belegen kann.

Verbesserungsvorschläge

Nicht nur die Bedürfnisse und Belange der Filialleitung berücksichtigen und anhören, sondern auch die der "normalen" Verkäufer und Kassiererinnen.

Arbeitsatmosphäre

Jeder gegen jeden und alle schauen nur auf sich

Image

Als arbeitgeber nicht mehr angesehen

Work-Life-Balance

Wochenends gabs meistens spätschicht, hauptsache die erstkräfte und Filialleitung konnten nach hause zur familie

Karriere/Weiterbildung

Ich habe monatelang die Aufgaben der Abteilungsleitung erledigt, als diese gekündigt hat habe ich aber nicht die Möglichkeit bekommen den Posten zu überneheme, es wurde jemand anderes geholt.

Gehalt/Sozialleistungen

mehr als Tariflohn gibts nicht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Papierverschwendung

Kollegenzusammenhalt

Es gibt einige wenige die zusammen halten, leider arbeiten die meisten aber für sich und schauen auf den eigenen vorteil

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen mussten trotz schmerzen ohne Rücksicht normal arbeiten und ihre Leistung erfüllen

Vorgesetztenverhalten

ich wurde als ich krank war angerufeb und bedroht, es wurde unterstellt nicht krank zu sein.

Arbeitsbedingungen

Sauber und klimatisiert

Kommunikation

Auf dem Tagesplaner werden die Aufgaben gestellt, wenn man diese nicht schafft gibt es anschiss. Normales sachliches reden ist meist nicht möglich

Gleichberechtigung

Erstkräfte und Filialleitung wurden definitiv immer bevorzug und in schutz genommen


Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalmarketing

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemalige Mitarbeiter,
vielen Dank für Ihr Feedback und die Zeit, die Sie sich dafür genommen hast. Wir schätzen jede Bewertung, denn nur dadurch können wir als Team und Unternehmen wachsen. Es ist nicht zu überlesen, dass Sie mit einigen Aspekten nicht ganz zufrieden waren. Das ist natürlich sehr schade, da es sich um Themen handelt, die für Müller sehr wichtig sind. Diese Kritik nehmen wir selbstverständlich zum Anlass, uns in den von Ihnen genannten Punkten zu verbessern. Für Ihre private und berufliche Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
Viele Grüße

Katastrophe!

1,7
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei drogeriemarkt müller hamburg in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Zahlung von Urlaubs- und Weihnachtsgeld
- es wurde tatsächlich zumindest bei den Mitarbeitern selbst penibel darauf geachtet, dass man am Ende des Monats mit möglichst wenig Überstunden in den nächsten Monat startet

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- keine Gleichberechtigung bei den Mitarbeitern
- zu viel Druck
- immer wieder mehr als unangebrachtes Verhalten sämtlicher Führungskräfte ohne jegliche Konsequenzen für diese!!!
- ewig abstürzende MDE-Geräte (besonders während Inventuren!)
- sehr veraltete Kassensysteme
- leider sehr große Verschwendung von Papier, da täglich neue Preisschilder (teils immer wieder doppelt!)
- tägliche Taschenkontrollen zu Feierabend (bei konkretem Verdacht des Diebstahls sicherlich angebracht, aber nicht TÄGLICH!!! Dadurch schnüffelt man letztendlich wieder mal in der Privatsphäre der Mitarbeiter herum!)

Verbesserungsvorschläge

- bessere Führungskräfte mit FührungsQUALITÄTEN (sowohl arbeitstechnisch als vor allem aber auch zwischenmenschlich!!!!!!!!) einstellen, welche JEDEM Mitarbeiter gegenüber NEUTRAL stehen!!!!
- mehr Durchsetzungsvermögen seitens der Geschäftleitung z.B. bei Konflikten
- mehr auf die Mitarbeiter eingehen
- vielleicht ja auch mal verstärkt unangekündigte Taschenkontrollen bei sämtlichen Führungskräften durchführen (an dieser Stelle kein weiterer Kommentar...)

Arbeitsatmosphäre

Wurde zuletzt immer schlimmer!
Hab viele Kollegen auf und außerhalb der Verkaufsfläche weinen sehen, weil sie mit dem ewigen Druck, der auf uns alle immer wieder ausgeübt wurde, nicht mehr klar kamen!
Man wird wie Viech hin und her gescheucht und bekommt sofort einen auf den Deckel, wenn man nicht schnell und aber auch noch gleichzeitig akurat genug arbeitet!
Immer wieder gab es Krankmeldungen, weil man besonders psychisch einfach irgendwann am Ende seiner Kräfte war!

Work-Life-Balance

Urlaub für das nächste Jahr musste immer bereits vollständig zum Jahresende hin verplant werden, was besonders bei diversen Urlaubssperren sich doch oftmals als ziemlich schwierig gestaltet hat.

Dafür 2 Wunschfrei-Tage je Monat (welche zumindest in meinem Fall fast immer berücksichtigt werden konnten)

Kollegenzusammenhalt

Ganz ganz wenige waren unter einander wirklich "loyal" und haben sich gegenseitig wie ein TEAM unterstützt, so wie es eigentlich überall im Einzelhandel sein sollte!

Leider wurde nach und nach vereinzelt in den Abteilungen daraus eine Art "Machtkampf", da man sich immer wieder die Posten als Führungskraft streitig machen und sich von niemandem was sagen lassen wollte!

ODER man hat alle Mittel genutzt, um sich bei den jeweiligen Führungskräften zu profilieren und somit sich zu ihren "Lieblingen" zählen zu dürfen!

Immer wieder hat man Möglichkeiten gesucht, um sich gegenseitig bei der Geschäftsleitung schlecht zu reden und wortwörtlich in die Pfanne zu hauen, was ich sehr schade und einfach nur unfassbar traurig finde...

Vorgesetztenverhalten

Ohne Worte...

Es wurde
- ohne Ende hinterm Rücken gelästert,
- anonym in den Social Media-Kanälen der Mitarbeiter (und somit in deren PRIVATSPHÄRE!!!!!!!)
herum geschnüffelt,
- sämtliche Aufgaben (um die man sich als Führungskraft selbst kümmern sollte!) auf die Mitarbeiter abgewälzt (um stattdessen lieber draußen eine rauchen zu gehen oder sich im Büro mit nem Kaffee in der Hand und (natürlich) Lästereien die Zeit zu vertreiben),

- immer wieder (gerne in äußerst herablassendem Ton!!!) ordentlich Druck gegenüber den Mitarbeitern ausgeübt, um beim nächsten Besuch der BZL ja gut dar zu stehen (da Abteilungen picobello aufgeräumt etc.),
- die innere cholerische Ader sowohl an Mitarbeitern als auch sogar teils an Kunden heraus gelassen (!!!!!!!) und und und....

Die Liste an Fehlverhalten von sämtlichen Führungskräften im Haus ist endlos...
Alles in allem an Peinlichkeit und Fremdscham einfach nicht mehr zu übertreffen...

Arbeitsbedingungen

Druck, Druck und noch mehr Druck!
Irgendwann konnte man als Mitarbeiter den ganzen Anforderungen an einen nicht mehr gerecht werden und musste sich stattdessen anhören, dass man "nicht belastbar" genug sei!
Man geht wortwörtlich daran zugrunde!!!

Alle guten und vor allem sehr fleißigen Mitarbeiter werden nach und nach abgesäbelt oder raus geekelt und durch billigere Aushilfskräfte ersetzt!
Eine langfristige Zukunft hat man SO bei Müller definitiv NICHT!!!

Kommunikation

Kommunikation war sehr präsent... und zwar in Form von unfassbar viel Lästereien!
Das ging irgendwann so weit, dass man selbst eine Art "Paranoia" entwickelt hat, da man einfach NIEMANDEM trauen konnte!
Peinlich vor allem bei dem Fakt, dass einige treibende Kräfte bei all den Lästereien die ein oder andere Führungskraft war!!!
Bei keinem anderen meiner vorherigen Arbeitgeber war es so schlimm mit Lästereien unter einander wie hier bei Müller!!!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt war ok, hätte aber definitv höher ausfallen können.
Wurde allerdings stehts pünktlich überwiesen.

Gleichberechtigung

Gab es leider nicht.

Vereinzelte Mitarbeiter wurden in vielerlei Hinsicht von den Führungskräften bevorzugt und kamen ständig mit ihren "Eskapaden" davon, während alle anderen immer wieder das Nachsehen hatten und es so dadurch letztendlich auch immer wieder zu Streitereien unter einander gab, da man regelrecht ausgenutzt wurde...

Interessante Aufgaben

Kommt auf die einzelnen Tage man.
Mal hat man viele und auch spannende Aufgaben vor sich, mal kann es aber auch vorkommen, dass man den ganzen lieben langen Tag über nur Staub wischt und aufräumt, was sehr schnell monoton und langweilig werden kann.
Vor allem das ewige Stecken + Ziehen von Preisschildern war oftmals sehr nervenauftreibend!

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalmarketing

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,
wir danken Ihnen, dass Sie sich die Zeit für das ausführliche Feedback genommen haben. Es ist natürlich bedauerlich, dass dieses so negativ ausgefallen ist. Wir freuen uns dennoch über die konstruktive Kritik, welche wir an die zuständigen Kollegen weiterleiten werden. Für Ihre private und berufliche Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.
Viele Grüße

Neue Geschäftsführung zieht negative Veränderungen mit sich

2,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Drogeriemarkt Müller GmbH in Weißenhorn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leistungsgerechte Zahlung, Sonderzahlungen, Personalrabatt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Druck wird komplett an die MA in den Filialen abgegeben. Die MA werden verheizt, Prämien werden an Krankenquote und Personalkosten gebunden. Das Pensum und die Vorgaben sind nicht mehr zu schaffen, die MA gelangen körperlich und psychisch an ihre Grenzen

Verbesserungsvorschläge

Den überhand nehmenden Druck reduzieren. Wieder mehr Personal einsetzen, anstatt aufgrund der Wirtschaftlichkeit permanent zu reduzieren. Die MA fallen reihenweise krankheitsbedingt aus - psychosomatische, wie orthopädische Diagnosen aufgrund zu großen Arbeits-und Belastungsaufkommens.

Arbeitsatmosphäre

Stark abhängig vom Vorgesetzten. Habe sehr gute Erfahrungen gemacht und nach Wechsel jetzt sehr schlechte.

Work-Life-Balance

Viele Freizeitsperren für Führungskräfte, Urlaub wird für alle erst im November für das kommende Jahr genehmigt und kann nicht mehr verändert werden. Das hat zur Folge, dass attraktive Reiseangebote zumeist ausgebucht sind.

Kollegenzusammenhalt

In "meiner" Filiale kämpfen noch alle Seite an Seite.

Umgang mit älteren Kollegen

Z.B. Frage des Außendienstes über MA die das 60. Lebensjahr überschritten haben: und? Wie machen die sich noch so?

Vorgesetztenverhalten

Hier habe ich früher sehr gute Erfahrungen gemacht. Aktuell herrscht "Diktatur", keine Flexibilität, kein Mitspracherecht für MA, destruktive Stimmungsmache durch den Vorgesetzten

Kommunikation

Es wird sehr viel kommuniziert, aber das wichtigste nicht.

Interessante Aufgaben

Auch hier hat sich die Situation seit der neuen Geschäftsführung negativ verändert


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalmarketing

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit für ein Feedback genommen haben. Gerne nehmen wir ihre Verbesserungsvorschläge und Anregungen entgegen, um uns in diesen Punkten zu verbessern. Wir bedauern natürlich sehr, dass Sie in einigen Punkten negative Veränderungen erlebt haben. Wir nehmen Ihre Anmerkungen sehr ernst. Für Ihre Anliegen haben Ihr Vorgesetzter und auch die Personalabteilung ein offenes Ohr. Kommen Sie gerne auf uns zu.

Viele Grüße

Mitarbeiter werden verheizt

3,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Drogerie Müller in Ulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Leistungsgerechte Bezahlung, Urlaubs-und Weihnachtsgeld
Sehr breitgefächertes und interessantes Sortiment

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr viel Unruhe im Vertrieb, sehr häufiger Wechsel der Vorgesetzten im Außendienst, keine verlässlichen Struktur, hohe Entlassungsquote

Verbesserungsvorschläge

Um die frühere Arbeitsqualität der Mitarbeiter in diesem ursprünglich familiär geführten Unternehmen voller Wertschätzung gegenüber jedem Mitarbeiter zurückzuerlangen, muss das Personal wieder aufgestockt werden. Arbeitnehmer müssen mehr entlastet, anstatt verheizt werden. Vorgesetzte müssen deutliche Führungsstandarts aufgezeigt bekommen und in ihren arbeitsrechtlichen Kompetenzen mehr kontrolliert werden.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb des Filialteams

Work-Life-Balance

Starker Druck, hohe Einsschränkungen für die Freizeit, steigendes Aufgabenpensum mit gleichzeitiger Personalreduzierung, Androhungen durch den BZL von arbeitsrechtlichen Massnahmen bei Nichterreichen des ständig größerwerdenden Arbeitspensums

Vorgesetztenverhalten

Z. T. überhebliche und abschätzende Vorgesetzte im Außendienst


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalwesen

Liebe Mitarbeiterin, lieber Mitarbeiter, vielen Dank für Ihre kritischen und offenen Anmerkungen. Feedback von Mitarbeitern bildet eine gute Grundlage für Verbesserungen. Wir bedauern allerdings, dass Sie einige negativen Erfahrungen bei Müller gemacht haben. Die von Ihnen beschriebene Situation entspricht nicht unseren Werten und Vorstellungen von Zusammenarbeit. Gerne nehmen wir ihre Verbesserungsvorschläge und Anregungen entgegen, um uns in diesen Punkten zu verbessern.

Beste Grüße

Eher schlecht als Recht, aber dafür ein sicherer Arbeitsplatz

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Müller Ltd. & Co. KG in Ulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- sicherer Arbeitsplatz
- Betriebliche Altersvorsorge (auch wenn sie kaum der Rede Wert ist)
- Kantine in der Zentrale und günstige Preise für das Essen
- Mitarbeiterrabatt
- Ggf. Vergünstigungen bei Geschäften / Fitness

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Gehälter unterdurchschnittlich, lieber lässt man Mitarbeiter und Know-how gehen und stellt neue Mitarbeiter ein
- Zusagen im Bezug auf Arbeitsvertragsanpassungen werden zum Teil nicht eingehalten
- Keine Reaktion von Vorgesetzten auf Beschwerden. Keine Reaktion des Personalwesens auf Beschwerden über Vorgesetzte. Personalwesen und Vorgesetzte stehen somit nicht als Ansprechpartner zur Verfügung. Ein Vertrauensverhältnis besteht bei diesen Themen nicht.
- Technologie Entscheidungen werden durch rumprobieren getroffen
- Mitarbeiter werden zum Teil eingeschüchtert

Verbesserungsvorschläge

- Auf Feedback reagieren und auch Konsequenzen auf Führungsebene ziehen. Ggf. Beschwerdemanagement einführen und an die jeweiligen Stellen eskalieren.
- Personalwesen sollte auf Beschwerden reagieren und nicht sammeln und irgendwann einmal weiterleiten. Viele Punkte werden unter den Tisch fallen gelassen weil man keinen Ärger mit Führungspersonal haben möchte oder Kritik wird als unwahr abgetan. Man hört immer wieder es wird weitergegeben, passieren tut nichts.
- Gehälter sollten dem Markt angepasst werden, bisher wurde jeder Mitarbeiter der Aufgrund des Gehalts oder falscher Versprechungen gegangen ist teurer ersetzt. Fachwissen geht verloren, Firmeninterne Verbindungen gehen verloren und der nächste fängt dann auch nicht für ein niedriges Gehalt an.
- Vorgesetzten Bewertungen sollten eingeführt werden, ähnlich wie es auch Mitarbeiterbewertungen und Gespräche geben sollte. Diese waren schon vor Corona eher die Ausnahme. Probleme in Strukturen sollten angegangen und auch korrigiert werden.

Arbeitsatmosphäre

Das Arbeitsklima in der Firma Müller ist sehr durchwachsen. Es gibt Abteilungen in welchen alles wunderbar läuft und es gibt die vielen negativen Fälle, welche den Ruf der Firma und die Attraktivität als Arbeitgeber zerstört haben.

So gibt es Abteilungsleiter die oft Loben und Weiterbildungen anbieten genauso wie die die nur Geschichten erzählen ohne etwas zu tun oder auch jene welche eher mit Angst ihre Abteilungen führen.

Meist ist auf die direkten Kollegen verlass und hier bildet sich ein guter Zusammenhalt, im Idealfall sucht man sich eine Position in welcher man nicht mit anderen Abteilungen arbeiten muss, dann kommt man ganz gut zurecht. Mehr als 3 von 5 Sternen ist es aber nicht.

Image

Das Image der Firma ist bei den Kunden gut, als Arbeitgeber jedoch negativ. Ich kenne keinen der bisher gesagt hat, ich muss unbedingt bei Müller anfangen. Viel mehr nimmt man es als Zwischenstation bis etwas besseres gefunden wurde.

Work-Life-Balance

Die Work-Life Balance kommt an vielen Stellen zu kurz. Einige Abteilungen haben noch die guten alten Knebelverträge. Hier bleibt nur zu hoffen, dass dies weiter abgeschafft wird, hier ist man auch auf einem guten Weg.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsmöglichkeiten sind gegeben, hängen jedoch immer vom Vorgesetzten ab.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt kam bei mir immer pünktlich war jedoch sehr weit unter dem Durchschnitt in der jeweiligen Branche. Sozialleistungen sind vorhanden, jedoch sehr gering. Andere Firmen bieten hier deutlich bessere Leistungen. Pluspunkt zur Pünktlichkeit die Preise in der Kantine in der Zentrale, irrelevant für alle die in den Filialen arbeiten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hier gibt man sich Mühe für die Kunden als auch intern ein Umweltbewusstsein zu schaffen. Wie es in den Filialen aussieht kann ich leider nicht bewerten. Hier muss man vielleicht auf andere Bewertungen zurück greifen.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen halten gut zusammen, solange dies nicht auf die Führungsebene ausgedehnt wird kann man sich hier nicht beschweren. Reibereien gibt es hin und wieder, ist aber überall so. Am Ende des Tages geht man jedoch gerne einmal was zusammen trinken, damals gab es noch das Feierabendbier (tefkas) in der IT Kantine, wurde jedoch schon vor Corona verboten. Schade um diese Teambildende Maßnahme, da auch keine anderen angeboten werden und dies von den Kollegen intern organisiert wurde.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist zum Teil eine Frechheit. Mitarbeiter werden besonders seitens des Führungspersonals des Einkaufs sowie GL nahe Personen herabwürdigend behandelt. Dies gilt auch für Mitarbeiter in den Filialen die zum Teil weinend nach Hause geschickt wurden weil sie von Führungskräften aus der Zentrale in Ulm angepöbelt wurden. Zugesagte Gehaltsanpassungen werden über Jahre verzögert und inzwischen auf Corona geschoben damit diese weiterhin verzögert werden können. Mitarbeitern wird mit Einblick in ihre Personalakten und das Zeiterfassungssystem von unberechtigten Führungspersonal gedroht um sie gefügig zu machen.

Arbeitsbedingungen

Die Räumlichkeiten sind in den meisten Fällen sehr in Ordnung, inzwischen zum Großteil auch klimatisiert. Arbeitsmittel werden in einem guten Standard zur Verfügung gestellt. Technologische Entscheidungen sind jedoch manchmal fragwürdig und machen die Arbeit unnötig schwer. Best Practises werden zum Teil nur widerwillig angegangen, lieber erst Open Source Lösungen testen und damit 6 Monate Zeit verschwenden. Großraumbüros in der IT sollten abgeschafft werden.

Kommunikation

Kommunikation findet sehr bedingt statt, in vielen Fällen werden Meetings abgehalten nur um zu quatschen, dies passiert jedoch weniger im Entwicklungsbereich sondern mehr in den Führungsschichten und Projektmanagement Abteilungsübergreifend. Produktivität sieht anders aus.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung auf den jeweiligen Personalebenen ist gegeben.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabengebiete sind sehr vielfältig und man sieht eine Menge verschiedene Technologien, wenn auch nicht immer Best Practises oder mal irgendwelche zusammengewürfelten Open Source Geschichten. Im schlimmsten Fall kann man was für später mitnehmen.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalwesen

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, wir danken Ihnen, dass Sie sich die Zeit für das ausführliche Feedback genommen haben. Wir schätzen jede Bewertung, denn nur dadurch können wir als Team und Unternehmen wachsen. Es freut uns, dass Sie mit dem Kollegenzusammenhalt, der Gleichberechtigung und den Aufgaben zufrieden waren, da dies auch unsere Unternehmenswerte widerspiegelt. Andererseits bedauern wir sehr, dass Sie das Verhalten ihrer Vorgesetzten und die interne Kommunikation kritisieren. Für uns ist es wichtig, dass jeder Mitarbeiter/ jede Mitarbeiterin gerne bei uns arbeitet, wertschätzend behandelt wird und sich wohl fühlt. Wir hätten uns gerne mit Ihnen persönlich ausgetauscht, um im vertraulichen Gespräch über Ihr Anliegen zu sprechen. Für Ihre private und berufliche Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Viele Grüße

Der beste Arbeitsplatz den ich je hatte!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Müller Ltd. & Co. KG in Ulm gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Wertschätzend.

Verbesserungsvorschläge

Investitionen in die technischen Arbeitsgeräte (Mde,Pc) würden die Effektivität und das Arbeitstempo beschleunigen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalwesen

Liebe/r Kollege/in, so ein Feedback liest man gerne – das ist für uns die beste Motivation. Schön, dass es Ihnen in unserem Unternehmen so gut gefällt. Wir freuen uns auf eine weiterhin so tolle Zusammenarbeit mit Ihnen!

Viele Grüße

Außen Hui, Innen Pfui !

2,7
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Müller Holding GmbH in Ulm gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist stark oberflächlich und durch eine herabschauende Hierarchie (BZL auf FL) vorgelebt und soll als Führungskraft (Filialleitung) auch gelebt werden.

Work-Life-Balance

Im Vergleich zu anderen Mitbewerbern, sehr schlechte Work Life Balance. Extreme - unbezahlte! - Überstunden. Keine Flexibilität bei Erholungsurlaub etc.

Kollegenzusammenhalt

Machtkämpfe in den diversen Abteilungen oder kein Interesse am Teamgedanken. In mehreren Filialen bereits erkannt. Eher geprägtes Desinteresse bei Führungskräften dies zu beheben weil „das Geschäft ja läuft“ oder „wir ja gute Umsätze machen“...

Ansonsten sind die Kollegen durchweg nett. Im Team halt ne Katastrophe!

Vorgesetztenverhalten

Wie in der Überschrift erwähnt: Außen Hui, Innen Pfui.

Vertragliche Vereinbarungen wurden nicht eingehalten. Keine ruhigen - produktiven! - Gespräche möglich und auch die Erreichbarkeit ist eher schlecht!

Kommunikation

Auch in dieser Kategorie spielt das Thema Oberflächlichkeit eine große Rolle. Kommuniziert wird, über diverse Kanäle aber Vorgesetzte kommunizieren eher selten. Oft nicht erreichbar und/oder eher desinteressiert...

Interessante Aufgaben

In meiner Position (Filialleitung) war die Arbeit immer abwechslungsreich und interessant.

Arbeitgeber-Kommentar

Vanessa KießlingMitarbeiter Personalwesen

Liebe ehemalige Mitarbeiterin, lieber ehemalige Mitarbeiter, wir danken Ihnen, dass Sie sich die Zeit für das ausführliche Feedback genommen haben. Es ist natürlich sehr bedauerlich, dass dieses so negativ ausgefallen ist. Wir freuen uns dennoch über die konstruktive Kritik, welche wir an die zuständigen Kollegen weiterleiten werden. Für Ihren Einsatz bedanken wir uns herzlich. Wir wünschen Ihnen für Ihre private und berufliche Zukunft alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Viele Grüße

MEHR BEWERTUNGEN LESEN