Navigation überspringen?
  

NORTON ROSE FULBRIGHTals Arbeitgeber

Deutschland Branche Recht
Subnavigation überspringen?

NORTON ROSE FULBRIGHT Erfahrungsberichte

Bewertungsfaktoren

Wohlfühlfaktor

Arbeitsatmosphäre
3,63
Vorgesetztenverhalten
3,40
Kollegenzusammenhalt
3,75
Interessante Aufgaben
3,75
Kommunikation
3,15
Arbeitsbedingungen
3,85
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,50

Karrierefaktor

Gleichberechtigung
3,75
Umgang mit älteren Kollegen
3,63
Karriere / Weiterbildung
3,60
Gehalt / Sozialleistungen
3,45
Image
3,55
Benefits

Folgende Benefits werden geboten

flex. Arbeitszeit bei 5 von 20 Bewertern Homeoffice bei 3 von 20 Bewertern Kantine bei 4 von 20 Bewertern Essenszulagen bei 3 von 20 Bewertern keine Kinderbetreuung Betr. Altersvorsorge bei 2 von 20 Bewertern Barrierefreiheit bei 4 von 20 Bewertern Gesundheitsmaßnahmen bei 5 von 20 Bewertern Betriebsarzt bei 1 von 20 Bewertern Coaching bei 2 von 20 Bewertern Parkplatz bei 1 von 20 Bewertern gute Verkehrsanbindung bei 13 von 20 Bewertern keine Mitarbeiterrabatte Firmenwagen bei 4 von 20 Bewertern Mitarbeiterhandy bei 6 von 20 Bewertern keine Mitarbeiterbeteiligung Mitarbeiterevents bei 9 von 20 Bewertern Internetnutzung bei 12 von 20 Bewertern Hunde geduldet bei 3 von 20 Bewertern
Bewertungen filtern

Filter

Bewertungen

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Sehr viele Papiertücher, daher nicht sehr umweltfreundlich.

Pro

Durch Sozialbereich, Küche und Tischkickerraum ist die Atmosphäre sehr gut und man hat Gelegenheit eine entspannende Pause einzulegen.
Durch Bereitstellen von Getränken verschiedener Art und frischem Obst wird ein angenehmes Umfeld geschaffen.
Der Umgang ist sehr freundlich und offen, man wir direkt gut integriert.

Contra

Die Einführung insbesondere im IT-Bereich könnte besser sein.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Norton Rose Fulbright LLP
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
Wie ist die Unternehmenskultur von NORTON ROSE FULBRIGHT? Mit deinen Einblicken in das Unternehmen hilfst du anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
  • 04.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Pro

Ich bin bei Norton Rose Fulbright LLP in München als Referendarin in der Anwaltsstation und kann die Kanzlei nur empfehlen. Hier nimmt sich jeder Zeit für Gespräche und Erläuterungen. Ich fühle mich sehr wohl dort, kann viel lernen und mich einbringen. Besonders fällt mir auch der respektvolle und kollegiale Umgang auf.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Norton Rose Fulbright LLP
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 12.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Stimmung ist sehr schlecht. Viel Geläster, Neid und Missgunst.

Vorgesetztenverhalten

Kleinkrieg zwischen Partnern, Egoprobleme werden an Mitarbeitern ausgelassen, Beförderungen ohne Qualifikation aufgrund persönlicher Interessen.

Kollegenzusammenhalt

Grüppchenbildung

Interessante Aufgaben

Insgesamt wenig Geschäft.

Kommunikation

Jeder kocht sein eigenes Süppchen. Informationen werden bewusst unter Verschluss gehalten mit der Hoffnung sich einen Vorteil zu verschaffen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden bis zur Kündigung gemobbt

Arbeitsbedingungen

Schöne Aussicht, gute Lage.

Work-Life-Balance

Im Vergleich zu anderen Großkanzleien in Ordnung.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NORTON ROSE Fulbright LLP
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 04.Juni 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr kollegiales Miteinander.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreiche Tätigkeiten, spannende Projekte.

Gleichberechtigung

Gleiche Chancen für alle und das Thema Diversity sind der Kanzlei extrem wichtig.

Karriere / Weiterbildung

Kanzlei unterstützt Fortbildung durch viele verschiedene Angebote.

Work-Life-Balance

Für eine Großkanzlei gibt es absolut nichts zu meckern.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    Norton Rose Fulbright LLP
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 22.Mai 2018
  • Mitarbeiter

Contra

Die Arbeitsatmosphäre, keine Teamarbeit, keine Förderung

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00
  • Firma
    NORTON ROSE Fulbright LLP
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Administration / Verwaltung
  • 26.Jan. 2018 (Geändert am 08.Feb. 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

A Standort München ist die Arbeitsatmosphäre sehr kollegial und - auch bedingt durch das im Durchschnitt junge Team - sehr entspannt. Auffallend ist das schnelle "Du" auch in "vertikaler Hinsicht".

Vorgesetztenverhalten

Soweit ich das beurteilen kann, war das Vorgesetztenverhalten super! Die Anwälte setzen realisitische Fristen, diskutieren oftmals noch das gefundene Ergebnis und haben Verständnis, wenn man mal den ein oder anderen Auftrag aus Kapazitätsgründen ablehnt.
Auch wird versucht, die Referendare - soweit es realistisch geht - in Telefonkonferenzen und Korrespondenzen einzubinden.
Es wird auch Wert auf die Ausbildung der Referendare gelegt (in der täglichen Arbeit als auch durch Bemühungen in Bezug auf die Organisation von Trainings).

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen (sowohl Mitreferendare als auch Associates) habe ich als sehr hilfsbereit erlebt. Wenn man eine Frage hatte, konnte man in der Regel auch mit dem gewünschten Ansprechpartner ins Gespräch kommen und nach Rat fragen. Zumindest gefühlt war es so, dass Ratschläge und Hilfestellungen sehr gern und schnell erteilt wurden.

Interessante Aufgaben

Als Referendar ist man regelmäßig nicht nur einem Team zugeteilt, sondern übernimmt Aufgaben für mehr oder minder alle Rechtsbereiche gleichermaßen.
Der Vorteil der Kanzleigröße kommt hier am meisten zur Geltung, weil die Projekte groß und damit international sind und daher hochspannende Rechtsfragen beinhalten.
Meine Tätigkeit umfasste Recherchen zu einzelnen Rechtsfragen, sowie die Mitarbeit an Reports und Legal Opinions. Es war auch viel Reviewarbeit dabei.
Alles in allem entsprachen die Aufgaben in etwa dem, was einen dann später als Associate auch erwartet, sodass man einen guten Einblick bekommt.
Direkten Mandantenkontakt hat man - anders als etwa in kleinen Kanzleien - nicht. Das ist aber - soweit ich gehört habe - üblich.
Berücksichtigen sollte man noch, dass der Anteil der englischen Sprache doch sehr hoch ist. Man kommt zwar einigermaßen schnell rein, aber insbesondere anfangs hatte ich ein wenig zu kämpfen.

Kommunikation

Als Referendar ist die Unternehmenskommunikation insgesamt natürlich systembedingt etwas eingeschränkt, aber man nimmt an regelmäßigen Teammeetings teil und bekommt - auf Anfrage - sämtliche Infos, die einen interessieren.

Gleichberechtigung

Viele weibliche Anwältinnen in Partnerebene und auch tatsächlich gelebte Teilzeitmodelle, soweit ich das mitbekommen habe.

Karriere / Weiterbildung

Als Referendar hat man - nicht nur auf dem Papier - die Chance seine Wahlstation in einem der ausländischen Büros zu absolvieren (vorrangig im HQ in London), wenn man die Anwaltsstation bereits bei Norton Rose Fulbright absolviert hat.
Auch die Übernahmechancen als Associate nach dem 2. Examen sind hoch. tatsächlich haben viele Anwälte bereiets als wissenschaftliche Mitarbeiter oder Referendare in der Kanzlei angefangen. Auch bei meinen Mitreferendaren war es so, dass zwei von insgesamt drei Referendaren nach dem Examen als Associates im Münchner Büro angefangen haben.

Gehalt / Sozialleistungen

Als Referendar wird man mit 2500 Euro im Monat vergütet. Da man etwa zwei bis viermal AG pro Woche hat und auch mal zwei Wochen Blockseminare in die Arbeitszeit fallen, für die man (ohne Nachholpflicht) freigestellt wird, verteilt sich das Gehalt auf etwa 3,5 Arbeitstage und entspricht damit einem Gehalt von ca. 700 Euro pro Wochenarbeitstag. Damit liegt es - nach meinen Informationen - im Mittelfeld der Großkanzleien.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind gut. Die Computer sind schnell (ja, das ist tatsächlich ein Punkt, den ich als sehr wichtig empfinde, weil das den Arbeitskomfort ungemein steigert) und bereits ab Start mit allen notwendigen Programmen und Einstellungen versehen (bei weitem nicht Standard nach meiner Erfahrung).
Die Büroräume in den Fünf Höfen sind natürlich super gelegen. Die Innenausstattung ist gut, aber nicht überragend stylisch. Allerdings wird das Münchner Büro gerade renoviert und rundum erneuert.
Kostenlos in der Kanzlei gibt es allerdings eine große Espressomaschine, meist frisches Obst und Geränke (Wasser und Softdrinks).

Work-Life-Balance

Norton Rose Fulbright erwartet in der Regel - mit Ausnahme der Zeiten, während derer AGs stattfinden - von den Referendaren eine Vollzeitbeschäftigung (aber natürlich nicht bis kurz vor dem Examen ;D). Dessen muss man sich bewusst sein.
Entsprechend war die Zeit neben AGs und auch dem Start der Examensvorbereitung intensiv. Die Arbeitszeiten sind hingegen adäquat, wenn man berücksichtigt, dass es eine internationale GK ist.
Von Referendaren wird nicht erwartet, dass sie lange bleiben. Sollte man etwas Freiraum haben, sagt auch niemand etwas, wenn man mal um 18:30 - 19:30 Uhr nach Hause geht.
Natürlich sind auch Tage dabei, an denen man länger bleibt, aber man wird auch des Öfteren ermahnt, dass man bitte mal heim gehen möge, wenn solche Tage überhandnehmen.

Image

Im Moment ist die Kanzlei noch nicht jedem Referendar bekannt (anders als etwa linklaters oder Freshfield). Präsenz bei Referendarsveranstaltungen wäre mE ausbaufähig.

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Engagement bei Referendarsevents um Bekanntheit zu steigern. Regelmäßige Events für Referendare (intern und extern) könnten ausgebaut werden.

Pro

Teamgefüge und bearbeitete Projekte.

Contra

Nichts, was spezifisch anzuführen wäre.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
4,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Norton Rose Fulbright LLP
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2017
  • Position/Hierarchie
    Werkstudent

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre sowie das Klima zwischen den Kollegen ist sehr gut. Alle sind freundlich zueinander und machen auch gerne mal Späße übereinander.

Vorgesetztenverhalten

Auch bei viel Stress und hoher Verantwortung haben auch die Vorgesetzten immer ein offenes Ohr und vor allem eine offene Tür für Fragen und Probleme

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben in meinem Praktikum waren sehr abwechslungsreich und ich habe viel kennenlernen dürfen und in Bereichen arbeiten, die ich aus der Uni noch gar nicht kannte. Spannender und abwechslungsreicher hätte ein Praktikum nicht sein können!

Kommunikation

Kurz zusammengefasst: Das vermutlich beste Team, in das man kommen kann

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen sind sehr gut. Das Büro befindet sich super angebunden in der Innenstadt und verfügt über großzügige Räumlichkeiten, sodass sich niemand bedrängt fühlen kann. Die Aufenthaltsräume sind gemütlich eingerichtet. In dem Büro kann sich jeder nur wohlfühlen!

Verbesserungsvorschläge

  • Aus meiner Sicht kann nichts besser gemacht werden.
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00
  • Firma
    Norton Rose Fulbright LLP
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 10.Nov. 2016
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre ist nicht gerade positiv. Viele sind mit ihrer Arbeit unzufrieden.

Vorgesetztenverhalten

Sehr mangelhaftes Vorgesetzenverhalten. Feedback ist schlicht nicht vorhanden.

Kollegenzusammenhalt

Nicht vorhanden, jeder gegen jeden.

Kommunikation

Es besteht kein Interesse an Transparenz, bzw. interner Kommunikation.

Gleichberechtigung

Nicht vorhanden.

Karriere / Weiterbildung

Für Nicht-Juristen gibt es keinen Karriere Pfad.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt steht in keinem Verhältnis zur erbrachten Arbeitsleistung.

Arbeitsbedingungen

Frei nach dem Motto, jeder ist ersetzbar und wenn du es nicht machst, dann kommt ein(e) Andere(r).

Work-Life-Balance

Sicherlich positiv im Vergleich zu anderen Kanzleien.

Verbesserungsvorschläge

  • Es sollte beachtet werden, dass auch die Nicht-Juristen zum maßgeblichen Erfolg der Kanzlei beitragen. Ihnen sollte daher mehr Wertschätzung entgegen gebracht werden.

Pro

n/a

Contra

n/a

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten
  • Firma
    NORTON ROSE Fulbright LLP
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Vorgesetztenverhalten

Unprofessionell und ausbeuterisch

Verbesserungsvorschläge

  • Austausch der Führungsriege und der Mehrzahl der Partner

Pro

Zentrale Lage

Contra

Führungsriege

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    NORTON ROSE Fulbright LLP
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job seit 2012
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern
  • 29.Jan. 2016
  • Mitarbeiter

Verbesserungsvorschläge

  • Man könnte den Mitarbeitern in der Verwaltung verdeutlichen, dass sie einen wichtigen Anteil am Erfolg der Kanzlei haben ABER, dass die Anwälte, egal auf welcher Karrierestufe das Geld verdienen, mit dem die Gehälter gezahlt werden. Eine größere Flexibilität bzgl. Abreitszeiten und auch Arbeitsort wäre wünschenswert und auch zeitgemäß. Konstruktive Kritik, Ideen und Anregungen sollten positiv aufgefasst und zumindest der Versuch unternommern werden, diese auch umzusetzen oder zumindest die Machbarkeit ernsthaft zu prüfen.

Pro

Der Umgang unter den Kollegen ist sehr nett. Fortbildungsveranstaltungen in London für alle Associates entsprechend ihrer Karrierestufe. Schöne Location und auch ganz schöne Büroräume. Professionelle Kaffeeautomaten.

Contra

Im Grunde werden die unternehmerischen Entscheidungen am Hauptstandort London getroffen und so vorgegeben. Die Partner sind daher eher gut bezahlte Angestellte als Partner, wie man es nach dem Berufsbild eines Rechtsanwalts eigentlich verstehen würde. Die System, wie Umsätze den einzelnen Partner zugerechet werden führt dazu, dass jeder nur für sich arbeitet und somit nur wenig cross-selling passiert. Das ist oft frustrierend. Eltern- und Teilzeit oder auch Home Office werden nicht gerne gesehen, was shclicht nicht mehr zeutgemäß ist. Der Umgang mit den Mitarbeitern läßt auch etwas zu wünschen übrig, genauso wie die Informationspolitik.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
3,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

gute Verkehrsanbindung wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Norton Rose Fulbright LLP
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    k.A.
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Recht / Steuern