Navigation überspringen?
  

NÜRNBERGER Versicherungals Arbeitgeber

Deutschland Branche Versicherung
Subnavigation überspringen?
NÜRNBERGER VersicherungNÜRNBERGER VersicherungNÜRNBERGER Versicherung

Bewertungsdurchschnitte

  • 237 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (98)
    41.350210970464%
    Gut (63)
    26.582278481013%
    Befriedigend (57)
    24.050632911392%
    Genügend (19)
    8.0168776371308%
    3,52
  • 47 Bewerber sagen

    Sehr gut (32)
    68.085106382979%
    Gut (1)
    2.1276595744681%
    Befriedigend (5)
    10.63829787234%
    Genügend (9)
    19.148936170213%
    3,74
  • 26 Azubis sagen

    Sehr gut (24)
    92.307692307692%
    Gut (2)
    7.6923076923077%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,45

Firmenübersicht

NÜRNBERGER Versicherung

Schutz und Sicherheit. Seit 1884.

Die NÜRNBERGER Versicherung gehört mit über 4  Mrd. EUR Umsatz und bundesweit rund 4.300 angestellten Mitarbeitern zur Spitzengruppe der deutschen Versicherer. Als unabhängiges Unternehmen mit Hauptsitz in Nürnberg und Niederlassungen in ganz Deutschland bieten wir Privat- und Geschäftskunden seit 134 Jahren den passenden Schutz.

Detailinformationen zu unserem Stellenangebot finden Sie unter www.nuernberger.de/karriere.

 

 

 

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

über 4 Mrd. EUR

Mitarbeiter

rund 4.300

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Die NÜRNBERGER Versicherung ist großer Personen- und Sachversicherer sowie Partner mittelständischer Betriebe und berufsständischer Versorgungseinrichtungen. Das Tochterunternehmen FÜRST FUGGER Privatbank KG erschließt für die NÜRNBERGER das Geschäftsfeld der privaten Vermögensverwaltung.

Mit innovativen Entwicklungen hat sich die NÜRNBERGER einen ausgezeichneten Ruf im deutschen Versicherungsmarkt erworben. Immer wieder besetzten wir erfolgreich neue vielversprechende Geschäftsfelder.

Als einer der Vorreiter auf dem deutschen Markt bieten wir unseren Kunden über den Versicherungsschutz hinaus die Kostenübernahme für vielfältige Sach- und Dienstleistungen an.

Anerkannte Ratingagenturen bescheinigen der NÜRNBERGER und ihren Produkten seit Jahren Erstklassigkeit.

Perspektiven für die Zukunft

Werden Sie NÜRNBERGER
 
Ob als Auszubildende, Studierende, Absolventen oder Berufserfahrene – bei uns finden Sie vielfältige Einstiegsmöglichkeiten im Innen- und Außendienst. Wir freuen uns, Sie vom ersten Tag in der NÜRNBERGER in Ihrem beruflichen Werdegang zu unterstützen
 
Detailinformationen zu unserem Stellenangebot finden Sie unter www.nuernberger.de/karriere.
 
Folgen Sie uns außerdem auf Facebook: 

1c947d0443cc092168b2.jpg  7620f5c13ee41cd3a6fb.jpg

Benefits

Wir bieten folgende Sozialleistungen und Benefits (variiert je nach Einsatzgebiet):

 

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Kasino (eigene Kantine)
  • Essenszulagen
  • Kinderbetreuung: Wir bieten Belegplätze in Einrichtungen rund um den Standort Nürnberg an.
  • Betr. Altersvorsorge
  • Barrierefreiheit
  • Gesundheitsmaßnahmen: NÜRNBERGER betriebliche Gesundheitsvorsorge mit großem Angebot
  • Betriebsarzt
  • Home Office
  • Coaching
  • Parkplatz
  • gute Verkehrsanbindung:  Die Generaldirektion ist für alle Mitarbeiter sowohl mit PKW als auch öffentlichen Verkehrsmitteln sehr gut erreichbar.
  • Mitarbeiterrabatte
  • Mitarbeiterhandys (je nach Funktion)
  • Mitarbeiterbeteiligung
  • Mitarbeiter Events
  • Internetnutzung

Standort

Impressum

https://www.nuernberger.de/impressum/

Personen- und Funktionsbezeichnungen stehen für alle Geschlechter gleichermaßen.

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Werden Sie NÜRNBERGER: Ob im Innen- oder Außendienst, mit Berufserfahrung, als Auszubildender oder direkt von der Hochschule – wir überzeugen Sie mit spannenden Aufgaben, interessanten Weiterbildungsmöglichkeiten und attraktiven Karriereperspektiven. Und das in den unterschiedlichsten Berufsbildern.

Innendienst

In unserem „Haus der 100 Berufe“ findet jeder seinen Platz, nicht nur Versicherungsfachleute sondern auch IT-Experten, Architekten, Steuerexperten, Juristen, Grafiker oder Veranstaltungskaufleute tragen zu unserem Gesamterfolg bei.

12cffb882a663f50b120.jpg  e9d447e9b75f9a57cbcb.jpg

Außendienst

Werden Sie zum ersten Ansprechpartner der NÜRNBERGER vor Ort:

  • Steigen Sie bundesweit als selbstständiger General- oder Hauptagent (m/w) in ein bestehendes Team ein oder gründen Sie Ihre eigene Agentur
  • Als General- oder Hauptagent (m/w) im Automobil Gewerbe beraten Sie Kunden direkt im Autohaus zu unseren Produkten für alle Lebenslagen
  • Als Versicherungsangestellter (m/w) haben Sie ebenso die Möglichkeit der direkte Ansprechpartner in den Autohäusern vor Ort zu sein 

8f0048e95b048c1c35e4.jpg  d31acc93d6d0f965cdf8.jpg

Gesuchte Qualifikationen


2ece846710301778e5f8.jpgInnendienst

Für unseren Innendienst suchen wir eine Vielzahl an Spezialisten mit Berufserfahrung. In vielen Positionen ist z.B. ein Studium der Versicherungswirtschaft, ein ähnlicher wirtschaftlicher Studiengang oder eine vergleichbare Ausbildung von Vorteil. Die genauen fachspezifischen Anforderungen finden Sie in unseren Stellenanzeigen. Bei jeder Stellenbesetzung steht bei uns der Mensch im Mittelpunkt. Dabei legen wir besonderen Wert auf Verantwortungsbewusstsein, Flexibilität, Engagement und Vertrauenswürdigkeit.

Sie haben die Schule erst kürzlich abgeschlossen? Dann können Sie bei uns über eine Ausbildung oder im Rahmen des Dualen Studiums einsteigen.


Außendienst

507c197b43f57f727096.jpg

Für unseren Vertrieb suchen wir festangestellte Mitarbeiter (m/w) sowie selbstständige General- und Hauptagenten (m/w).

Sie haben eine abgeschlossene Berufsausbildung (idealerweise im Versicherungsumfeld) oder ein abgeschlossenes Studium und bringen zudem eine hohe Vertriebs- und Kundenorientierung mit? Dann freuen wir uns über Ihre Bewerbung als unser Repräsentant vor Ort. 

Wir bieten nicht nur Branchenkennern attraktive Entwicklungsmöglichkeiten, sondern bilden in der NÜRNBERGER Akademie auch Quereinsteiger zu Versicherungsfachleuten (IHK) aus.


Unsere Stellenangebote

Hier finden Sie unsere Stellenangebote: https://www.nuernberger.de/ueber-uns/karriere/wir-als-arbeitgeber/stellenangebote/

Gesuchte Studiengänge

Für das NÜRNBERGER Studentenprogramm suchen wir Studierende der Fachrichtungen Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, (Versicherungs-)Mathematik, (Wirtschafts-)Informatik sowie Finanzen/Kapitalanlagen. Auch Studenten anderer Bereiche sind herzlich willkommen. Wir bieten Ihnen individuelle Einstiegsmöglichkeiten wie Praktika oder Werksstudententätigkeiten. Auch die Möglichkeit zum Verfassen einer praxisorientierten Abschlussarbeit besteht. 

Aktuelle Stellenangebote und weitere Hintergrundinformationen zu den einzelnen Einstiegswegen finden Sie unter www.nuernberger.de/karriere.

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

c17308c8b18201bb64d0.jpg

Die NÜRNBERGER bietet Ihnen attraktive Arbeitsbedingungen in einem modernen Umfeld. Wir setzen uns für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie ein und wurden dafür mit dem audit berufundfamilie bereits mehrfach ausgezeichnet. Hinzu kommen die NÜRNBERGER betriebliche Gesundheitsvorsorge, umfassende Sozialleistungen, flexible Arbeitszeiten sowie attraktive Aus-, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Wir freuen uns, Sie vom ersten Tag in der NÜRNBERGER in Ihrem beruflichen Werdegang zu unterstützen.


Das bieten wir Mitarbeitern unserer Generaldirektion:

  • Einen sicheren Arbeitsplatz mit interessanten Aufgaben
  • Eine auf Sie ausgerichtete Aus- und Weiterbildung
  • Eine praxisorientierte Einarbeitung und vielseitige Karrierewege
  • Umfassende Sozialleistungen
  • NÜRNBERGER betriebliche Gesundheitsvorsorge
  • Familienbewusste Personalpolitik

 

Das bieten wir Mitarbeitern an den Vertriebsstandorten:

 Im angestellten Außendienst profitieren Sie von:

  • Hohen Verkaufschancen durch Kundenfrequenz vor Ort
  • Attraktiven Vergütungen und Sozialleistungen
  • Einer auf Sie ausgerichteten Aus- und Weiterbildung
  • Vielseitigen Karrierewegen
  • Kontinuierlicher Begleitung durch die NÜRNBERGER

  

Unsere Generalagenturen vor Ort profitieren von:

  • Attraktiven Vergütungen und Karrierewege
  • Fachlicher Betreuung und kontinuierlicher Begleitung durch die NÜRNBERGER
  • Einer individuell auf Sie zugeschnittene Aus- und Weiterbildung
  • Unterstützenden Werbemaßnahmen
  • Einem umfangreichen Startpaket


Setzen Sie bei Ihrer Zukunft auf Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg. Alles Wissenswerte zur NÜRNBERGER als Arbeitgeber finden Sie hier:

www.nuernberger.de/karriere

Folgen Sie uns außerdem auf Facebook: 


Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Unsere Kunden schenken uns Ihr Vertrauen. Deshalb sucht die NÜRNBERGER Mitarbeiter, die sich der damit verbundenen Verantwortung stets bewusst sind und Kunden wie Kollegen Wertschätzung entgegenbringen. Teamfähigkeit, Motivation, Lernbereitschaft und Eigeninitiative sind wichtige Eigenschaften für eine Position in der NÜRNBERGER Versicherungsgruppe.

Unser Rat an Bewerber

  • Nutzen Sie die Möglichkeiten, sich vorab zu informieren. Unter www.nuernberger.de/karriere erhalten Sie zahlreiche Einblicke über das Arbeiten bei der NÜRNBERGER.
  • Richten Sie Ihr Anschreiben individuell auf die ausgeschriebenen Stellenanforderungen aus. Lassen Sie uns gerne wissen, warum Sie bei uns arbeiten möchten.
  • Bleiben Sie Sie selbst. Wenn es z. B. Lücken im Lebenslauf gibt, dann kommunizieren Sie diese offen anstatt etwas zu erfinden. Achten Sie auf möglichst vollständige Unterlagen.

Bevorzugte Bewerbungsform

Auf www.nuernberger.de/karriere finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.

Bitte bewerben Sie sich gerne direkt online über das verknüpfte Formular. Natürlich können Sie uns auch per E-Mail erreichen oder uns Ihre Bewerbung per Post zukommen lassen. Der zuständige Ansprechpartner und seine Kontaktdaten sind direkt in der Stellenanzeige hinterlegt. Haben Sie vorab Fragen zur Position, scheuen Sie sich nicht uns anzurufen. 

Auswahlverfahren

Unser Auswahlverfahren besteht aus Telefoninterviews, Vorstellungsgesprächen und auch Assessment-Centern – es kommt ganz darauf an, in welchem Bereich Sie sich bewerben und für welche Stelle. Wir informieren Sie natürlich bei der Einladung zu einem Gespräch gerne genauer über das geplante Vorgehen. 

NÜRNBERGER Versicherung Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,52 Mitarbeiter
3,74 Bewerber
4,45 Azubis
  • 26.März 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Bossing und Mobbing an der Tagesordnung. Geschäftsleitung schaut zu. Noch immer männerlastig. Defizit der Führungskräfte ist sehr hoch. Angst geht um

Vorgesetztenverhalten

Keine Kompetenz, kein Fürhungsverhalten. Fehlende Führungskompetenz. Nicht fähig Mitarbeiter zu motivieren. Vorschläge werden abgelehnt um dann als eigene Vorschläge zu verkaufen.

Kollegenzusammenhalt

In 25 Jahren 15 Jahre guter Zusammenhalt. Chef‘s sorgten für super schlechte Stimmung

Interessante Aufgaben

Arbeit mit Kunden machte Spaß. Wurde jedoch immer mehr Selbstverwaltung.

Kommunikation

Als AN erfährst du Alles als Letzter. Dafür viel zu viele Besprechungen ohne Ergebnisse.

Gleichberechtigung

Fremdwort. Frauen ziehen den Kürzeren. Sind nur zum Arbeiten da.

Umgang mit älteren Kollegen

Kranke und Schwerbehinderte Kollegen haben’s nicht einfach.

Karriere / Weiterbildung

Bis 2010 war Weiterbildung gut. Die Karriere als Frau ist sehr steinig in der Männerdomäne

Gehalt / Sozialleistungen

Sozialleistungen durchschnittlich. Gehalt könnte besser sein für Frauen.

Arbeitsbedingungen

Der Schein trügt. Unhygienisch Verhältnisse der WC Anlagen. Arbeitsstättenrichtlinien werden nicht eingehalten. Zu viele Kollegen in einem Zimmer. Zu viele andauernde Umzüge.
In 25 Jahren 16 x umgezogen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein wird versucht, Thema oft verfehlt. Sozialbewusstein nach außen gut vorgetragen. Gegenüber Müttern, Kranken und Schwerbhinderten sehr großer Nachholbedarf.

Work-Life-Balance

Fremdwort für die Vorgesetzten in meiner bereits geschlossenen Abteilung

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr Einbindung der MA. Vorgesetzte bewerten. Offen über Diskriminierung reden und vor allem abstellen. Männerdomäne abstellen.

Pro

Bis 2006 relativ gute Zusammenarbeit mit den Kollegen. Maigrati.

Contra

Wenn Sie jemand los haben wollen, gehen sie über Leichen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
4,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Nürnberger Versicherung
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege, Ihre Bewertung trifft uns wirklich sehr, das müssen wir an dieser Stelle zugeben. Es ist schade zu hören, wie Sie uns als ehemaligen Arbeitgeber bewerten. Besonders betroffen macht es uns, wie Sie über den Umgang mit Kranken und Schwerbehinderten sprechen, denn dies können wir in keinster Weise unkommentiert stehen lassen. Wir nehmen unsere soziale Verantwortung sehr ernst und würden es niemals tolerieren, wenn an irgendeiner Stelle oder in irgendeiner Form im Unternehmen kranke oder schwerbehinderte Mitarbeiter benachteiligt werden würden. Durch unsere Schwerbehindertenvertretung den Betriebsrat oder die Betriebsärztin sowie unser Team für das Betriebliche Eingliederungsmanagement bieten wir vielfältige Ansprechpartner an die Sie sich vertrauensvoll wenden können. „Bossing“ oder „Mobbing“ sind Begriffe, die wir nicht mit unserer Kultur vereinen, sondern von denen wir uns entschieden distanzieren. Sollten Sie das Gefühl haben, von Kollegen, Vorgesetzten oder anderen Mitarbeitern benachteiligt zu werden, wenden Sie sich bitte umgehend an Ihren Servicepartner der HR Abteilung oder gerne auch direkt an mich. Dass die Frauenquote sowie die Frauenförderung für uns keine Fremdworte sind belegen gleich mehrere Faktoren. Bereits seit 2014 und dem Start des Projektes „Frauen in Führung- und Wissenslaufbahn“ setzen wir uns aktiv dafür ein, noch mehr Frauen im Unternehmen beim Start in ihre persönliche Karriere zu unterstützen. Verschieden Veranstaltungen und organisierte Netzwerk-Treffen geben u.a. die Möglichkeit sich auch über die Unternehmen der Region hinweg über dieses Thema auszutauschen und Kontakte zu knüpfen. Ihrer Einschätzung zu den „schlechten Arbeitsbedingungen“ können wir ebenfalls nicht zustimmen. Unser geschultes Reinigungspersonal reinigt täglich Büro-, Sozial- und Toilettenräume. Sollten hier Missstände auftreten, sollte dies auf direktem Weg gemeldet und so schnellstmöglich eine Besserung herbeigeführt werden. Eine Arbeitgeberbewertungsplattform zur Platzierung solcher Inhalte ist eher der umständliche Weg. Kommen Sie auch bei diesem Anliegen jederzeit auf uns zu. Um es noch einmal direkt anzusprechen: Im gesamten Unternehmen haben wir keine dreckigen Toiletten. Unser Beauftragter für Arbeits-, Gesundheits- und Brandschutz kümmert sich um die Einhaltung dieser Richtlinien. Abschließend möchten wir Ihnen mit auf den Weg geben, dass wir uns darüber bewusst sind, dass es auch im Jahr 2019 noch offene Punkte gibt, an denen wir als Unternehmen arbeiten müssen und dass wir ein Feedback wie Ihres nicht ungeachtet an uns vorbei gehen lassen. Jedoch möchten wir auch im Rahmen unserer offenen und ehrlichen Kultur nochmals darauf hinweisen, dass wir uns alle nur gemeinsam verbessern können, wenn Sie Ihre Anliegen intern ansprechen. Zudem entsprechen einige der Vorwürfe einfach auch nicht der Wahrheit. Beste Grüße,

Scarlett Wilhelm
Personalreferentin HR Marketing
NÜRNBERGER Versicherung

  • 06.Feb. 2019 (Geändert am 10.Feb. 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

In meinen elf Jahren in der NÜRNBERGER habe ich schon viele Ups and Downs erlebt. Zu Beginn war alles konservativ und steif, was man nun mit aller Gewalt aufzuweichen versucht. In Teilen gelingt das super und macht auch absolut Sinn (z.B. Thema Kleidung, Marketingstrategie usw.), in anderen wirkt es einfach nur gekünstelt oder fällt zumindest schwer, wenn man mit 16 zu einem solchen Berufsleben erzogen wurde... Meine erste Abteilung nach der Ausbildung war atmosphärisch eine reine Katastrophe (ich war dort bis ca. 2013), die es auch trotz des Wandels niemals aus ihrer Situation schaffen wird, da hier jahrelange Fronten und Misstrauen aufgebaut wurden. Meine jetzige Abteilung pflegt schon immer ein anständiges, freundliches Miteinander, was auch von den Führungskräften glaubhaft gewollt ist. Trotzdem bei uns der Frauenanteil sehr hoch ist, läuft alles in einem freundschaftlichen Rahmen ab. Was das Verhalten der Abteilungen untereinander angeht (leidiges Thema innerhalb der NÜRNBERGER) konnte ich mich noch nie beschweren. Ich habe es nie so empfunden, dass sich eine Abteilung über die andere stellt und finde auch die meisten Kollegen anderer Bereiche sehr freundlich und hilfsbereit.

Vorgesetztenverhalten

Konträr. Der Pfeil zeigt zwar noch oben, aber es ist durchaus noch Luft. Ich kannte Vorgesetzte, die wurden von den Mitarbeitern "weggelobt", damit nicht noch mehr Schaden durch deren Mobbing entsteht. Meine jetzige Führungskraft ist leider etwas launisch, hat aber i. d. R. ein offenes Ohr, meistens eine Portion Verständnis und stellt sich auch vor uns wie eine Löwenmutter vor ihr Junges. Auch wenn man privat ein Problem hat, wird einem meist freundlich und offen begegnet. Man könnte zudem wegkommen von der ewigen Männerherrschaft in der NÜRNBERGER (gerade in Richtung Vertrieb, wo eine Frau immer weniger wert ist als ein Mann) und auch mal überdenken, dass Führung durchaus auch in Teilzeit möglich ist. Zudem sollte die eigene Leistung wieder mehr wert sein als der ewige theoretische Fach- bzw. Betriebswirt.

Kollegenzusammenhalt

Ich finde durch den Wandel ist noch mehr Wir-Gefühl entstanden. Früher war das auch schon vorhanden, allerdings in anderer Form. Die Mitarbeiter waren "ihrer Nürnberger" schon immer irgendwie verbunden (sieht man auch an der durchschn. Betriebszugehörigkeit in Jahren), allerdings nicht unbedingt den Kollegen. Das wird nach und nach besser.

Interessante Aufgaben

Als Sachbearbeiter hat man nun einmal seinen Bereich, der immer in etwa ähnlich ist. Mir macht meine Arbeit nach wie vor Spaß. Veränderungen sind durch interne Stellenausschreibungen auch immer drin und seit dem Wandel auch gewollt. Aufgrund des Wandels, vor allem in der IT, werden an normale Sachbearbeiter aktuell aber Anforderungen gestellt, die kaum machbar sind - ohne dass man sich entsprechend fortbilden darf. Man kommt tw. in Projekte, zu denen man nichts beizutragen hat - Hauptsache jemand macht das was. Theoretisch wollte man auch davon weg...

Kommunikation

Kommunikation fand viele Jahre praktisch nicht statt. Das führte zu vielen Gerüchten und dem üblichen Flurfunk, teils auch verständlicher Demotivation. In meinem Bereich lief das schon immer etwas besser, zumindest Notwendiges wurde immer zeitnah besprochen. Auch meine Führungskaft hatte schon immer weitestgehend ein offenes Ohr. Mittlerweile ist es m. E. konzernweit so, dass die Kommunikation schon zu viel ist. Gefühlt hat man glaube ich Angst, die Mitarbeiter könnten diesen jahrelang schlecht eingefahrenen Punkt weiter kritisieren und bietet nun eine Veranstaltung nach der anderen, teils vollkommen unnötig/leer. Andere Dinge erfährt man weiterhin nur über den Flur. Noch etwas ausbaufähig.

Gleichberechtigung

Wie in meinem Punkt "Vorgesetztenverhalten" beschrieben. Ansonsten wirklich absolut herausragend toller Umgang mit behinderten oder erkrankten Kollegen!

Umgang mit älteren Kollegen

Man erwartet, dass die älteren Kollegen sich nicht auf ihrem Alter ausruhen - genauso wenig wie die jungen.. Das sollte aber normal sein und ist auch vollkommen in Ordnung.

Karriere / Weiterbildung

Hier kommt zum Schluss leider mein größter Kritikpunkt. Die NÜRNBERGER rühmt sich gerne mit den vielfältigen Weiterbildunsgmöglichkeiten, aber das System dahinter ist einfach schlecht, insofern man nicht die xste Standartweiterbildung (Fach-/Betriebswirt -- hier wird man einigermaßen unterstützt) oder eines der internen Seminare (überwiegend Softskills) machen möchte. Ich habe vor ein paar Jahren innerhalb des Bereichs von heute auf morgen eine zusätzliche, komplexe Tätigkeit erhalten. Bis heute frage ich nach einer theoretischen, externen Fortbildung dazu (ein Woche oder zwei Wochen würden reichen!). Die Ausbildungsabteilung schiebt die Entscheidung meiner Abteilung zu, meine Abteilung der Ausbildungsabteilung. Ich hatte seit 2012 (!) keinen einzigen Tag Fortbildung mehr, die für meine Tätigkeit relevant gewesen wäre. Neben dem Gehalt, das am Zenit angekommen ist, ist das vollkommen demotivierend. Gerade in meiner Abteilung fragt man sich dann auch noch, weshalb man keine jüngeren Mitarbeiter mehr gewinnt, obwohl die Arbeit an für sich ganz gut ist...

Gehalt / Sozialleistungen

Der Tarif an für sich ist natürlich sehr gut und das Jammern generell in der Versicherungswirtschaft auf hohem Niveau! Allerdings ist das interne Gehaltsmodell nicht wirklich durchschaubar. Mit knapp unter 30 und der zweitniedrigsten Gehaltsstufe (bei 3 hintereinander absolvierten Ausbildungen und relativ viel Verantwortung im Alltag), bekommt man zu hören, man wäre an seinem "Gehaltszenit" angekommen. Das frustet während man gleichzeitig immer mehr, gerne auch in (bezahlter!) Samstagsarbeit, leisten soll. Wo ist da der Anreiz? Ansonsten bin ich zudem auch der Meinung, dass Männer i. d. R. gehaltstechnisch mal wieder die Nase vorn haben, was sich jedoch auf kurz oder lang wohl ändern wird.

Arbeitsbedingungen

Der Turm und das Nebengebäude sind nach wie vor hübsch anzusehen. In das Open Space wurde viel Geld und Muse investiert. Ansonsten könnte das vorhandene Material mal etwas aufgebessert werden. Allerdings bekommen wir bald neue PCs.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Wie beschrieben: toller Umgang mit behinderten/erkrankten Kollegen, verantwortungsbewusst in der Region und den Mitarbeitern gegenüber; Umweltpapier wäre noch super;

Work-Life-Balance

Gleitzeit ist natürlich toll und kann i. d. R. auch genutzt werden. Allerdings werden manche Vorschriften, gerade was den Urlaub betrifft, sehr streng und teilweise auch noch unsinnig ausgelegt (man darf nicht freinehmen, obwohl man mit der Arbeit fertig ist, weil theoretisch zu wenig Leute anwesend sind usw.). Brückentage sollen gleich verteilt werden, obwohl ein Kollege vielleicht gar keinen Brückentag will, aber der andere alle usw. Als Vollzeitkraft ist man oft der Abgehängte, weil Teilzeittage anderer in die eigene Urlaubsplanung mitreinspielen. Das finde ich besonders schlimm. Man ist immer da, trägt an den Teilzeittagen anderer Verantwortung u. Arbeit mit und muss dann auch noch seinen Jahresurlaub danach richten (gerade Weihnachten u. Silvester ein riesiges Problem!). Zudem wird Servicebereitschaft und Urlaubsplanung in den Bereichen vollkommen unterschiedlich gehandhabt, es fehlen einheitliche Lösungswege. Ansonsten tolle Sportangebote, Vergünstigungen für die Freizeit usw.

Image

Für eine Versicherung, die natürlich von Haus aus schon schief angesehen wird, hat die Nürnberger doch ein sehr gutes Image, vor allem regional. Und das nicht unrecht. Es werden viele tolle Einrichtungen, Veranstaltungen und Sportarten unterstützt. Sehr gut!

Verbesserungsvorschläge

  • wesentlich mehr Transparenz beim Gehalt
  • einheitliche Regeln für den Urlaubsplan (ggf. separate Pläne für VZ- u. TZ-Kräfte)
  • ausreichende Kommunikation wenn sie nötig ist
  • mehr individuelle statt standartisierte Weiterbilung
  • Homeoffice flexibler für alle gestalten (vor allem auch für Ausstattung sorgen und im Jahr 2019 ankommen!)

Pro

- Die NÜRNBERGER ist grundsolide!
- VGN-Ticket und generelle Sozialleistungen
- Tolle Erstausbildung
- Toll, dass die Kantinenmitarbeiter genauso dazugehören wie alle anderen und nicht durch ein billiges Catering ersetzt werden!
- Umgang mit behinderten und kranken Kollegen hervorragend
- Gutes Sponsoring die letzten Jahre (Club!)

Contra

Richtig schlecht finde ich nichts, sonst wäre ich längst weg. :)

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
4,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    NÜRNBERGER VERSICHERUNG
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Kollegin, lieber Kollege, vielen Dank für die Mühe, die Sie sich mit dieser ausführlichen Bewertung gemacht haben. Ihre kritischen und offenen Anmerkungen helfen uns sehr, die Sicht der Mitarbeiter/innen auf die NÜRNBERGER zu verstehen. Wir freuen uns, dass Sie sich in Ihrer Abteilung wohl fühlen und dass eine verständnisvolle und freundliche Arbeitsatmosphäre herrscht. Wir denken auch, dass der Wandel noch in vollen Zügen steckt und noch lange nicht abgeschlossen ist. Wir können aber bereits viele positive Veränderungen feststellen, zum Beispiel das Wir-Gefühl, das viele Mitarbeiter/innen miteinander verbindet. Haben Sie Ihre Anliegen bereits mit Ihrer Führungskraft besprochen? Sie ist die erste Ansprechpartnerin in Bezug auf Ihr Gehalt und Ihre Urlaubsplanung und kann auch Anregungen zur Büroausstattung weiterleiten. Auch Ihre Weiterbildung liegt uns sehr am Herzen. Unser Bildungsangebot ist breit aufgestellt, kann aber natürlich individuell erweitert werden. Wenn es wie in Ihrem Fall zu einem Stillstand in der Kommunikation gekommen ist, können Sie sich gerne mit Ihrem Anliegen an mich wenden, und wir arbeiten gemeinsam an einer Lösung. In vielen Bereichen der NÜRNBERGER wird stetig an Verbesserungen gearbeitet. Im Bereich Führungskultur unterstützen wir ein Führungsmodell in Teilzeit, wenn es in der Organisationseinheit umsetzbar ist. Ihre Kritikpunkte zur unternehmensinternen Kommunikation helfen uns außerdem, Probleme zu erkennen und entsprechend zu handeln. Wenn Sie Ideen haben, wie wir hier besser werden können, kommen Sie gerne auf mich zu. In dieser Zeit der Veränderung freuen wir uns über Ihre Hinweise und den Wunsch, die NÜRNBERGER positiv mitzugestalten. Beste Grüße

Scarlett Wilhelm
Personalreferentin HR Marketing
NÜRNBERGER Versicherung

  • 12.Nov. 2018 (Geändert am 12.Mai 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist ok

Vorgesetztenverhalten

Von Bereich zu Bereich sehr unterschiedlich. Es gibt Bereiche, da findet ein echt guter Austausch statt... auch mit den Führungskräften zusammen. Dann gibt es Bereiche, vor allem die, die sich mit People beschäftigen... da redet eher der Vorstand, ohne daß ein anderer zu Wort kommt. Das ist befremdlich!

Gleichberechtigung

Frauen werden erkennbar stark gefördert. Es muss schnell gehen... die letzten Jahre gab es zu wenig Förderung... alles richtig. Aber schaut bitte genau hin, Kompetenz und Atmosphäre werden es euch danken!

Umgang mit älteren Kollegen

Dazu kann man nur sagen: In den letzten Monaten sind ganz sicher zu viele Erfahrungsträger gegangen, echte Profis eben. Damit meine ich nicht unbedingt nur „ältere“ Kollegen. Klar, es sind viele neu dazu gekommen, man spricht von „frischem Wind“ und „neuen Ideen“. Aber ganz im ernst: Was kann ein Mensch, der selbst gerade die Ausbildung beendet hat, einem gestandenen Profi im Vertrieb denn vermitteln? Schulwissen? Theorie aus dem Lehrbuch der Akademie? Das ist wirklich ein ernst zu nehmendes Problem, da dieser radikale Altersschnitt den Marktwert gefährdet, das Unternehmen ist kein Startup und sollte auch nicht nur solche Leute rekrutieren! Holt euch mal ein paar echte Profis oder fragt die die gegangen sind.

Karriere / Weiterbildung

Wie oben schon gesagt, es fehlen Profis, die einen weiterbringen. Das war mal echt besser. Bestimmt können sich die Leute einarbeiten, die andere weiterbilden. Es fehlt an Zuverlässigjkeit bei den Trainern, es fehlt jemand der sagt, wie man ein Seminar hält oder organisiert. Ich habe einige Veranstaltungen besucht und oft war es ähnlich.. unerfahren, wenn Gegenwind kommt sofort ratlos und einfach zu wenig selbst erlebt. Vor allem für die Leute die ihre Arbeitszeit in Seminare rein geben, weil man sich weiterbilden muss oder will, ist das nicht gut. Junge Trainer ja, aber bitte mit mehr Erfahrung, bitte mit mehr Elan und Power, das hab ich hier schon anders erlebt. Das war einmal echt top! Solange warten wir einfach ab, bis wir zum Seminar gehen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Es wird weniger gedruckt.

Verbesserungsvorschläge

  • Sich zu erfahrenen Leuten bekennen, nicht jeden Hype mit machen, Profis einstellen

Pro

Dass es schon besser wird in Sachen Kommunikation

Contra

Unklare Strukturen, völlig überforderte Ansprechpartner in der Ausbildung für den Verkauf, Antworten entsprechen nicht dem Stand, den erfahrene und erfolgreiche Vertriebler brauchen.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    NÜRNBERGER VERSICHERUNG
  • Stadt
    Nürnberg
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo Kollegin, hallo Kollege, vielen Dank für Ihre Bewertung auf kununu. Sie haben ein Entwicklungsfeld angesprochen. Auch wir sind aktuell nicht zu 100 % zufrieden, wie es hier läuft. Wir stellen uns neu auf und haben auch neue Trainer eingestellt. Jedoch ist unser Altersdurchschnitt hier aktuell bei ca. 45 Jahren. Durch den Neuaufbau haben wir aktuell ein heterogenes Team, da haben Sie Recht. Es ist dennoch wichtig, auch jüngeren Trainern eine Chance zu geben. Als Konsequenz daraus keine Seminare mehr zu besuchen, kann keine Lösung sein. Jeder stand mal am Anfang seines Berufslebens und was den- oder diejenige weitergebracht hat, war Feedback, also eine konstruktive Rückmeldung in der jeweiligen Situation. Geben Sie in den Seminaren über unsere Feedbackbögen oder online anschließend Ihre Verbesserungen weiter, damit helfen Sie uns allen. Gerne stehe ich Ihnen auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Yvonne Raschke
Human Resources


Bewertungsdurchschnitte

  • 237 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (98)
    41.350210970464%
    Gut (63)
    26.582278481013%
    Befriedigend (57)
    24.050632911392%
    Genügend (19)
    8.0168776371308%
    3,52
  • 47 Bewerber sagen

    Sehr gut (32)
    68.085106382979%
    Gut (1)
    2.1276595744681%
    Befriedigend (5)
    10.63829787234%
    Genügend (9)
    19.148936170213%
    3,74
  • 26 Azubis sagen

    Sehr gut (24)
    92.307692307692%
    Gut (2)
    7.6923076923077%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,45

kununu Scores im Vergleich

NÜRNBERGER Versicherung
3,63
310 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Versicherung)
3,45
51.636 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.435.000 Bewertungen