Workplace insights that matter.

Login
PD - Berater der öffentlichen Hand GmbH Logo

PD - Berater der öffentlichen Hand 
GmbH
Vorstellungsgespräche

18 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 3,1
Score-Details

18 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Viele Stellen ausgeschrieben - mir bleibt nach der Absage unklar, was sie eigentlich suchen.

3,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2021 bei PD - Berater der √∂ffentlichen Hand GmbH in D√ľsseldorf als Initiativbewerbung beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Keine Verbesserungsvorschläge, die PD hat durchweg einen guten Eindruck auf mich gemacht.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Degradierung um zwei Positionen zur Kostenersparnis, Einstiegsgehalt f√ľr Professional unter dem im √Ėffentlichen Dienst

3,0
Bewerber/inHat sich 2021 bei pd-berater der öffentlichen hand gmbh in Berlin als Manager beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Der Bewerbungsprozess war organisatorisch gut strukturiert und der Kontakt zu HR auf Augenhöhe.

Das Bewerbungsgespr√§ch per WebEx nahmen zwei Mitarbeiter der Fachabteilung wahr. Wirkte ein bisschen wie eine Good Cop / Bad Cop Situation, anfangs noch sehr angenehm. Im Verlauf wurde klar, dass der Entscheidungstr√§ger sich weniger gut mit dem Lebenslauf auseinandergesetzt hat als der potentielle k√ľnftige Vorgesetzte. Der Entscheidungstr√§ger dr√§ngte darauf, Berufserfahrung und akademische Leistung nichtig zu reden, so dass er letztendlich eine Degradierung von einer Manager-Position auf eine Consultant-Stelle vornahm.

Jedenfalls bekam ich trotz einschl√§giger langj√§hriger Berufserfahrung und Referenzen von einem PD-Auftraggeber ein Angebot unterhalb des Einstiegsgehalts eines Studienabg√§ngers im √∂ffentlichen Dienst. Ob das Kostendruck oder interne Zielvorgaben waren wei√ü ich nicht. Die HR-Mitarbeiterin am Telefon hat sich offensichtlich gesch√§mt das Angebot zu unterbreiten und hatte auch keine Argumente mehr f√ľr das Unternehmen. Das war f√ľr mich pers√∂nlich ein deutliches Zeichen gegen das Unternehmen, denn wenn HR nicht hinter den F√ľhrungskr√§ften steht ist offensichtlich etwas faul.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Stephanie F√ľrsattelSenior Recruiter/Personalreferentin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihren Bewerbungsprozess mit uns zu reflektieren. Sehr gerne möchten wir auf Ihr Erleben der Dinge eingehen.

Zunächst bedauern wir, dass sich Ihre Wahrnehmung, bzw. Einschätzung der Passung Ihres Profils auf die Position nicht mit der unseren deckt.

Ihre bisherige Berufserfahrung und auch akademischer Hintergrund wurde von uns jedoch, anders als von Ihnen erlebt, sehr wohl geschätzt. Aus keinem anderen Grund kam es zu einer Einladung unsererseits.
Ihren Hinweis zum Erleben des Gesprächsverlaufes nehmen wir sehr gerne auf, um weiter unseren Prozess zu verbessern.

Die Einstufung der Grades bei der PD (Consultant bis Senior Manager) orientieren sich an einigen Parametern, vornehmlich an der relevanten Vorerfahrung, z.B. an der bisherigen einschlägigen Beratungserfahrung im Umfeld der öffentlichen Hand. An dieser Stelle lagen die Einschätzungen unserer Hiring Manager und Ihnen nach einem ersten Austausch wohl auseinander und somit auch die damit verbundenen Gehaltsstufen.

Die PD hat Gehaltsbänder definiert, die sich am Markt orientieren. Ihre Anmerkung und Vergleich zu Einstiegsgehältern im öffentlichen Dienst können wir daher leider nicht nachvollziehen.

Auch die Einsch√§tzung unserer (HR)-Haltung k√∂nnen wir an der Stelle nicht teilen. Sicherlich gibt es wie sooft in unseren Prozessen und Abl√§ufen "Luft nach oben" und auch wir machen sicherlich nicht alles richtig, jedoch stehen wir in engen Austausch mit unseren Hiring Managern und "challengen" die Begr√ľndungen und Einsch√§tzungen eben dieser regelm√§√üig. Daher k√∂nnen wir Ihnen versichern, dass wir hinter den Entscheidungen unserer F√ľhrungskr√§fte stehen.

Nichtsdestotrotz nehmen Ihre Kritik als Anlass weiterhin an uns zu arbeiten.

Vielen Dank, alles Gute f√ľr Sie und Ihren weiteren Weg,

Stephanie F√ľrsattel
Personalabteilung

Hierarchie geht √ľber Expertise

3,5
Bewerber/inHat sich 2020 bei Partnerschaft Deutschland - Berater der öffentlichen Hand GmbH in Berlin als Berater beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Die Personalabteilung war ausgesprochen schnell, freundlich und hat mich √ľber alle Prozesse laufend informiert. Als Bewerber kann ich hier kaum zufriedener sein.
Im ersten Gespräch habe ich die perspektivisch neuen Kollegen kennengelernt. Wir haben uns gut verstanden und pflegten einen offenen sowie wertschätzenden Austausch.
Im zweiten Gespr√§ch lernte ich die F√ľhrungsebene kennen und wurde entt√§uscht. Das Gespr√§ch war nicht vorbereitet. Die Gespr√§chspartner kannten mich nur aus dem w√§hrend des Gespr√§chs gelesenen Lebenslauf und wussten auch nicht, ob es das erste oder zweite Gespr√§ch war. Ich sollte meine Fachexpertise in ein Team einbringen ‚Äď signalisiert wurde allerdings, dass die F√ľhrungsebene in allen Belangen besser ist. Das m√ľndete in absurden Fachgespr√§chen ohne Tiefe, jedoch mit zahlreichen peinlichen Momenten. Die Negierung aller nach au√üen kommunizierten Argumenten f√ľr dieses Unternehmen ‚Äď Work-Life-Balance, familienfreundliche Arbeitszeiten, Weiterbildung, Innovationsmanagement sowie spezifische Arbeitsinhalte ‚Äď rundeten den Gesamteindruck ab.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Stephanie F√ľrsattelSenior Recruiter/Personalreferentin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

zun√§chst einmal vielen Dank f√ľr Ihr positives Feedback an uns als Personalabteilung (Ihr Kompliment gebe ich sehr gerne weiter)!

Dennoch haben Sie den Ablauf und Ihre Gesprächspartner aus der zweiten Runde weit weniger angenehm empfunden, was wir sehr bedauern!
Auch wir m√∂chten uns weiterentwickeln, daher w√ľrde ich mich sehr freuen, wenn Sie mir in einer pers√∂nlichen Email (stephanie.fuersattel@pd-g.de) oder Telefonat dahingehend erweitertes Feedback geben k√∂nnten.

Wir nehmen Ihre Kritik als Anlass weiterhin an uns zu arbeiten.

Vielen Dank, alles Gute f√ľr Sie und Ihren weiteren Weg,

Stephanie F√ľrsattel
Personalabteilung

Sehr fairer, schneller und unkomplizierter Bewerbungsprozess

4,9
Zusage
Bewerber/inHat sich 2020 bei Partnerschaft Deutschland - Berater der öffentlichen Hand GmbH in Berlin als Consultant beworben und eine Zusage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • Motivation, Interessen, Ziele
  • Studienwahl, praktische Erfahrungen
  • Fragen zu den Herausforderungen des √∂ffentlichen Sektors in Deutschland

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Absolut respektlose und unverschämte Absage.

1,0
Bewerber/inHat sich 2020 bei Partnerschaft Deutschland PD ‚Äď Berater der √∂ffentlichen Hand GmbH in Frankfurt am Main als Senior Consultant Strategie beworben und sich schlie√ülich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Man wird als Bewerber noch verh√∂hnt, darf sich dann aber als Kr√∂nung noch folgenden Satz anh√∂ren: "Wir w√ľrden uns freuen, wenn Sie unserem Unternehmen dennoch positiv verbunden blieben und unsere Entwicklung weiterhin verfolgen - wer wei√ü, m√∂glicherweise ergibt sich ja zu einem etwas sp√§teren Zeitpunkt erneut die Gelegenheit, sich kennen zu lernen." Das ist einfach an Hohn und Spott nicht mehr zu √ľberbieten.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Stephanie F√ľrsattelSenior Recruiter/Personalreferentin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

danke f√ľr Ihren Nachtrag!
Jedoch fällt es uns noch immer schwer nachzuvollziehen was schief gelaufen sein könnte. Die Tatsache, dass Sie eine Absage erhalten haben kann es sicherlich nicht sein.
Bewerber wie Arbeitgeber sind in Gespr√§chen um festzustellen, ob sich gegenseitige Erwartungen und/oder W√ľnsche sich zu diesem Zeitpunkt decken k√∂nnten. Dazu sind Gespr√§che dieser Art gedacht. Kommt man nicht zusammen, so finden wir, kann man dennoch wertsch√§tzend und wohlwollend auseinander gehen und die M√∂glichkeit aufzeigen zu einem sp√§teren Zeitpunkt, zu einem anderen Thema wieder zu sprechen. Es tut uns leid, dass Sie dies als Hohn empfunden haben. Zu keinem Zeitpunkt ist das von uns beabsichtigt gewesen.

Weiterhin alles Gute f√ľr Sie und
mit besten Gr√ľ√üen,

Stephanie F√ľrsattel
Personalabteilung

Arrogant, desinteressiert - sehr unangenehm.

2,8
Absage
Bewerber/inHat sich 2020 bei pd-berater der öffentlichen hand gmbh in Berlin als Manager beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Sich auf den Bewerber vorbereiten. CV durchlesen. Interesse zeigen, zumindest tun als ob man halbwegs Interesse an einer Mitarbeit hätte!

Bewerbungsfragen

  • Im ersten Gespr√§ch (Mit der Fachabteilung) habe ich meinen Werdegang erl√§utert und die Highlights erw√§hnt. Es entwickelte sich eine interessante Diskussion rund um meine F√§higkeiten und Erfahrungen. Ganz normal f√ľr ein Interview. Nicht mehr, nicht weniger.
  • Ich wurde am n√§chsten Tag zum zweiten Gespr√§ch eingeladen.
  • 2 Wochen sp√§ter fand dann das Gespr√§ch statt. Ich bin p√ľnktlich in den WebEx rein gekommen. Die Gespr√§chspartner fanden sich bereits in der Konferenz und haben f√ľr 2 Minuten weiter ihre private Diskussion weiter gef√ľhrt, ohne mich zu begr√ľ√üen, obwohl ich in der Kamera sichtbar war. Nach meinem dritten "Guten Tag" wurde ich endlich begr√ľ√üt. Hier hatte ich das Gef√ľhl, dass ich eine private Party unterbrochen habe. Nach der Vorstellungsrunde, in dem einer der beiden Herren seine gro√üartige Karriere grenzwertig arrogant angesprochen hat, durfte ich anfangen.
  • Hier konnte ich aber sofort erkennen, dass Sie sich nicht auf mich vorbereitet hatten. Ich habe keine Erfahrung in der √∂ffentlichen Hand. Im ersten Interview wurde das als "kein Thema" best√§tigt. Ich w√ľrde genug Erfahrung und Skills mitbringen hie√ü es. Im zweiten Interview wurde gebeten ausf√ľhrlich NUR meine Erfahrung in public sector zu schildern! Als ich gesagt habe, dass ich Quereinsteiger bin kam die Antwort "Bei dem Gehaltswunsch? Da erwarten wir schon Jahrelange Erfahrung in der √∂ffentlichen Hand".
  • Daraufhin wurden komische Politik Fragen gestellt. Ich habe geantwortet mit "Wenn Sie jemanden suchen, der alle politische Abl√§ufe und Prozesse kennt, dann bin ich der falsche Bewerber". Danach ging das schnell in die falsche Richtung. Desinteresse. Auf die Uhr schauen... Man kann den Bewerber testen, aber die Art und Weise und unvorbereitet zu sein war meiner Meinung nach respektlos.
  • Ich hatte am Ende keine Lust mehr auf die Beiden Herren und PD. Ich habe 2-3 allgemeine Fragen gestellt und war froh dann das Gespr√§ch zu beenden.
  • Vielleicht waren die Beiden Herren m√ľde nach der langen, hei√üen Woche?
  • Der Bewerber steht im Mittelpunkt und muss respektiert werden. Die Aussagen und unfreundliche Art und Weise war hier fehl am Platz.
  • Man darf aber nicht vergessen - ein Interview geht in beiden Richtungen! PD klang auf Papier sehr vielversprechend. In der Realit√§t steif, arrogant... die Chemie passte nicht und ich bin froh, dass im Interview festgestellt zu haben!
  • Nur die HR Dame war sehr freundlich und die Kommunikation war vorbildlich.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Stephanie F√ľrsattelSenior Recruiter/Personalreferentin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

auch wenn Sie die Kommunikation mit HR als angenehm empfanden (Ihr Kompliment habe ich weitergegeben!), so m√ľssen wir hier eine herbe Kritik einstecken, die wir uns gerne zu Herzen nehmen.

Zunächst einmal tut uns es sehr leid, dass Sie einen derartigen Unterschied zwischen den beiden Gesprächen erlebt und die Gesprächspartner im letzten Zusammenkommen sogar als arrogant und desinteressiert empfunden haben.
Tatsächlich ist uns vor allem ein wertschätzender Umgang mit unseren Bewerbern sehr wichtig und hier möchten wir uns kontinuierlich verbessern.

Wir nehmen Ihre Kritik als Anlass weiterhin an uns zu arbeiten.
Wir hoffen, dass Sie dem Unternehmen in Zukunft dennoch positiv verbunden bleiben.

Vielen Dank, alles Gute f√ľr Sie und Ihren Weg,

Stephanie F√ľrsattel
Personalabteilung

Wolf im Schafspelz

2,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei PD - Partnerschaften Deuschland in Berlin als Online-Redakteurin beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Vorweg möchte ist betonen, dass ich als Bewerberin prinzipiell auch mit einer Absage rechnen muss. Völlig in Ordnung - doch bitte nicht auf diese Art und Weise, liebe PD!

1. Einladung und erstes Gespr√§ch plus Arbeitsprobe: Bis dato machte die PD einen sehr netten Eindruck. Der Bewerbungsprozess und das erste Gespr√§ch muteten professionell und sympathisch an. Wenn auch eine Investition von 4 Stunden f√ľr das erste Gespr√§ch mit anschlie√üender Arbeitsprobe m.E. ziemlich viel verlangt f√ľr Berufst√§tige ist.

2. Gespr√§ch: Guter Eindruck pass√© - und zwar mit Schmackes! Auf sachlicher Ebene finde ich kaum passende Attribute, die einen derartig unprofessionellen und arroganten Umgang mit dem Bewerber beschreiben ‚Äď vielleicht hat die PD eine Idee? Was sagt man dazu, wenn man zum zweiten Gespr√§ch mit der Gesch√§ftsf√ľhrung eingeladen wird und sich dies als Kreuzverh√∂r entpuppt; wenn dennoch ein m√ľndliches Angebot ausgesprochen wird, welches am darauffolgenden Tag telefonisch wieder zur√ľckgezogen wird? Man h√§tte es sich doch anders √ľberlegt. Wie w√§re es mit ‚ÄěDer Wolf im Schafspelz‚Äú?


Erklärung der weiteren Schritte

Zufriedenstellende Reaktion

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Linda Schumann

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

vielen Dank f√ľr Ihr Feedback.

Wir bedauern, dass Sie die Kommunikation als unzureichend und arrogant wahrgenommen haben, insbesondere, da uns der regelm√§√üige Austausch und die R√ľckmeldungen unserer BewerberInnen sehr wichtig sind. Da uns hier der Eindruck vermittelt wurde, dass es in Ihrem pers√∂nlichen Fall schief gelaufen zu sein scheint, m√∂chten wir uns entschuldigen. Wir hoffen, dass Sie unserem Unternehmen in Zukunft dennoch positiv verbunden bleiben und w√ľnschen Ihnen beruflich und pers√∂nlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Mit besten Gr√ľ√üen,

Linda Schumann
Personalabteilung

Grundloser Abbruch des Bewerbungsgesprächs

2,3
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei pd-berater der √∂ffentlichen hand gmbh in Berlin als Mitarbeiter √Ėffentlichkeitsarbeit beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

- Personalabteilung sollte unbedingt bei Erstgespr√§ch dabei sein, um Bewerber*in zu sch√ľtzen und das Gespr√§ch zu regulieren
- Vereinbarungen bitte einhalten. Gespr√§chspartner*innen kamen zu sp√§t. Angek√ľndigte 3-4 h Gespr√§chszeit plus Aufgabe sind f√ľr Bewerber*innen in bestehenden Arbeitsverh√§ltnis eine Zumutung, da daf√ľr Urlaub genommen werden muss. Insbesondere ist dies bei einem Abbruch nach ca. 1 h √§u√üerst bitter.
- Methoden, wie ‚Äěchemistry check‚Äú haben im Personalwesen nichts zu suchen. Ob jemand innerhalb der ersten 5sek sympathisch ist, hat nichts mit der fachlichen Qualifikation zu tun und sollte nicht alleiniger Grund f√ľr ein Gespr√§chsabbruch sein. Auch nicht, wenn man sich diese wundersame Beurteilungsf√§higkeit aufgrund von jahrzehntelanger Berufserfahrung selbst zuspricht. Das ist nichts anderes als verkl√§rte Diskriminierung.
- Bewerbungsverfahren erwartbar machen. Das reicht von zu ungenauer Ausschreibung, sodass die potentiellen Aufgaben zu keiner Zeit klar sind, bis hin zum Gespräch selbst, dessen Struktur ebenfalls im Vorfeld nicht erläutert wird

Bewerbungsfragen

  • Gar keine. Gespr√§ch folgt lose einem umfangreichen Fragebogen, wobei einige Fragen spontan √ľbersprungen werden, und bezieht sich ausschlie√ülich auf den Werdegang.
  • Umfangreiche Fragen zu bisheriger Berufserfahrung
  • Welche Erwartungen hat man an den Arbeitgeber?
  • Man soll erkl√§ren, was PD macht.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Linda Schumann

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

vielen Dank f√ľr Ihr Feedback zu Ihrem Vorstellungsgespr√§ch.

Gern nehmen wir Ihre R√ľckmeldung auf, da uns ein wertsch√§tzender und effektiver Umgang mit Bewerbern wichtig ist und wir uns kontinuierlich verbessern wollen.

Wir bedauern, dass es in Ihrem Fall zu einer abschl√§gigen Entscheidung f√ľhrte und w√ľnschen Ihnen beruflich und pers√∂nlich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.

Mit besten Gr√ľ√üen,

Linda Schumann
Personalabteilung

Chaos im Bewerbungsprozess widerspiegelt die Firma

1,2
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei Partnerschaft Deutschland - Berater der √∂ffentlichen Hand GmbH in Berlin als Senior Manager f√ľr IT-Beratung im Kommunalbereich beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Der Bewerbungsprozess ist laienhaft organisiert. Man fragt sich nat√ľrlich, wenn:
- von dem Bewerber verlangt wird, dass er ein Skype-Account anlegen m√ľsste, um sein Telefoninterview zu bek√§men, - die Firma eine Anwendung einsetzt und nicht wiess, wie das funktioniert, - eine Firma nicht in der Lage ist, eine korrekte Uhrzeit f√ľr ein Vorstellungsgespr√§ch zu vereinbaren, - nicht wei√ü, wer an dem Gespr√§ch teilnehmen w√ľrde, - die Etage der Bewerber vorort suchen muss, da in der Einladung nicht erw√§hnt wurde, - die Haust√ľr abgeschlossen ist und der Bewerber zuerst von der Stra√üe die Firma anrufen muss, dass jemand die T√ľr aufmacht,- der Raum des Vorstellungsgespr√§chs belegt ist und der Bewerber im Flur warten muss,- keine(r) in der Firma wei√ü wohin und wann, ...
- und die Teilnehmer seitens der Firma zu sp√§t kommen, .... -die Fragen im Gespr√§ch fachlich falsch sind, - im Gespr√§ch f√ľr Feedback einen festen Termin versprochen wird und nicht eingehalten wird, weil das System umgestellt worden sei!!
Wie will so eine Firma später ihre Mitarbeiter behandeln und wie will so eine Firma die Kunden in der Optimierung der Prozesse helfen, wenn sie selbst hierzu viel Hilfe braucht.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Stephanie F√ľrsattelSenior Recruiter/Personalreferentin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

vielen Dank f√ľr Ihr Feedback. Zun√§chst bedauern wir sehr, dass Sie mit dem Bewerbungsprozess nicht zufrieden sind und ihn als "katastrophal" bezeichnen, zumal wir uns immer um einen wertsch√§tzenden und effizienten Prozess bei jedem Bewerber bem√ľhen. Das es in Ihrem pers√∂nlichen Fall nun anders gekommen zu sein scheint, tut uns leid.

Mit besten Gr√ľ√üen,

Stephanie F√ľrsattel
Personalabteilung

Organisation im Umbruch, muss zukunftsfähiger werden

2,9
Absage
Bewerber/inHat sich 2019 bei PD - Partnerschaften Deuschland in Berlin als Consultant beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

F√ľhrungskr√§fte besch√§ftigen, die grunds√§tzlich erst einmal neugierig und wertsch√§tzend eingestellt sind (interne Transformation).
Gesamten Außendarstellung kritisch reflektieren und auf Zukunftfsfähigkeit ausrichten (externe Transformation).

Bewerbungsfragen

  • Fast keine Fragen gestellt, es wurde nur wenig erkennbar, dass Interesse an der Person/Pers√∂nlichkeit besteht
  • Das √úbliche, dabei wurde im zweiten Gespr√§ch teilweise sehr provokant gefragt. Mitunter so provokant, dass der Bewerber kurz davor war, das Gespr√§ch beenden zu wollen.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Stephanie F√ľrsattelSenior Recruiter/Personalreferentin

Lieber Bewerber, liebe Bewerberin,

vielen Dank f√ľr Ihre Bewertung, auch wenn diese nicht sehr positiv f√ľr uns ausf√§llt. Es ist uns wichtig, dass sich unsere Bewerber/innen, ungeachtet des Ausgangs der Bewerbung, wertgesch√§tzt und "gesehen f√ľhlen" ! Es tut uns leid, dass Sie das anders erlebt haben und lade Sie ein den Kontakt zu uns zu suchen, um uns weiteres Feedback zu geben.

Herzliche Gr√ľ√üe,
Stephanie F√ľrsattel
Team Recruiting

MEHR BEWERTUNGEN LESEN