Workplace insights that matter.

Login
Peek & Cloppenburg KG Logo

Peek & Cloppenburg 
KG
Bewertungen

651 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 47%
Score-Details

651 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

248 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 276 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Peek & Cloppenburg KG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Im Kleinen gut, im großen Ganzen katastrophal und peinlich

3,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Fashion Digital GmbH & Co. KG in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die netten Kollegen und mein wirklich tolles Team. Aber das könnte ich auch bei jedem anderen Arbeitgeber haben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich wiederhole mich: Mangelnde Kommunikation, keine Einbindung der "Basis" in Entscheidungen mit unternehmensweiter Tragweite, mehr Transparenz.

Verbesserungsvorschläge

Viel mehr, viel schneller und viel direkter kommunizieren. In alle Richtungen, auf allen Ebenen, insbesondere zwischen den Fachbereichen und den "zuliefernden" Abteilungen. Man sollte sich als attraktiver Arbeitgeber positionieren, und das nicht nur in den Marketingunterlagen für Bewerber, sondern es auch tatsächlich machen und umsetzen. Niemand will heutzutage noch in einem Unternehmen anfangen für ne Kaffee- und Kraneberger-Wasser-Flat oder die Möglichkeit, sich einen grünen Sessel auf einer Etage mit Fototapete zu reservieren.

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite sehr gerne mit meinen Kollegen zusammen und verstehe mich mit ihnen sehr gut, auch auf privater Ebene. Das gemeinsame Arbeiten macht grundsätzlich Spaß und der Umgang unter den enger zusammenarbeitenden Kollegen ist recht locker.

Image

Modeunternehmen, aber trotz des Versuchs der Modernisierung weiterhin eher "angestaubtes" Image nach außen. Man versucht die Fashion Digital als cooles junges Startup zu positionieren, aber wenn man es einmal von innen gesehen hat, ist eher das gegenteil der Fall.

Work-Life-Balance

Rufbereitschaft, dadurch oftmals an Abenden und Wochenenden eingeschränkt wegen der Notwendigkeit zur Dauer-Erreichbarkeit. Zeiterfassung und transparente Zeitkonten und 30 Tage Urlaub sind hingegen sehr gut, und weitestegehend auch gut umgesetzt. Böse könnte man sagen: Man kann jederzeit den Stift fallen lassen und Feierabend machen, wo andere Unternehmen einen gewissen Mehrarbeitseinsatz erwarten würden.

Karriere/Weiterbildung

Hatte in über 3 Jahren keine einzige Weiterbildung, weil entweder kein Budget da war oder unklar war, wie sie zu beantragen ist. Bei für das ganze Team sinnvollen Weiterbildungen wird nur ein Kollege geschickt und muss dann innerhalb eines kurzen Workshops die Inhalte einer mehrtägigen Konferenz an die Kollegen vermitteln.
Karrieremöglichkeiten bestehen durch die zahlreichen hierarchischen Ebenen sicherlich, aber hier ist eher "Vitamin B" vonnöten als Kompetenz.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt branchenüblich, etwas über dem Durchschnitt. Der variable Gehaltsanteil wurde größtenteils abgeschafft und ist jetzt fester Bestandteil des Monatsgehalts. Sozialleistungen kann ich nicht wirklich bewerten.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kann ich nur bedingt bewerten - bei uns in der Abteilung gibt's z.B. keinen Drucker und auch sonst nicht viel "Wegwerfmaterial", aber das sieht in anderen Abteilungen auch wieder ganz anders aus.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen der Teams halten zusammen. Das führt dann aber zu Fingerpointing (hauptsache, man findet jemand anderes, der Schuld ist) und zu Pingpong auf Management-Ebene mit Flüsterpost-Potenzial (siehe auch "Kommunikation").

Umgang mit älteren Kollegen

Viele ältere Kollegen, welche "mitgeschleift" werden, bis sie das Unternehmen durch Ruhestand verlassen. Leider werden aber genau diese scheinbar bei Innovationsfragen ins Boot geholt und die "jungen Wilden" bleiben außen vor.

Vorgesetztenverhalten

Meine direkten Vorgesetzten sind alle schwer in Ordnung und man kann mit ihnen auch über alles reden. Man wird jedoch nicht wirklich bei Fortbildungen unterstützt und fühlt sich oftmals alleine, wenn wieder im Flüsterpostprinzip kommuniziert wird und man keine Möglichkeit hat, Kommunikationswege zu verkürzen.

Arbeitsbedingungen

Halbwegs aktuelles Macbook, dafür aber behördengleiche Büroräume, größtenteils unklimatisiert (im Sommer sehr heiß). Chefbüros sind natürlich immer klimatisiert. ;-)
Teilweise muss in einer sehr langsamen VM gearbeitet werden, Microsoft-Tools sind allgegenwärtig (obwohl es bessere Alternativen anderer Anbieter gibt) und einige Kollegen arbeiten noch mit alten Windows-Laptops. Möglichkeit zur Arbeit im "Flex-Office" ( = zu Hause), gerade in Coronazeiten, hingegen recht gut.

Kommunikation

Die Geschäftsführung versucht alles, um transparenter zu kommunizieren, aber scheitert daran. Es werden sinnlose Informationen in Townhalls und Newslettern kommuniziert, aber wichtige Dinge werden intransparent im Elfenbeinturm entschieden und in die Wege geleitet, und erst sehr spät an die Mitarbeiter kommuniziert. Man fragt nicht die Mitarbeiter nach Input vorab, sondern erst, wenn das Kind schon in den Brunnen gefallen ist. (Und dann wird das Feedback einfach nicht berücksichtigt)
Viele Dinge erfährt man nur über den "Flurfunk". Man muss bei der Geschäftsführung Informationen erfragen, aber ohne die richtige Frage zu kennen, bekommt man keine Antwort.
Die Kommunikation zwischen den Teams ist schwierig und wird offenbar von den meisten Abteilungen nur über Manager, Projektleiter oder Ressortleiter gewünscht, was ein unnötiges Flüsterpostprinzip provoziert.

Gleichberechtigung

Männer, Frauen und Nicht-Binäre arbeiten hier ohne Berührungsängste und auf Augenhöhe zusammen, als weißer Cis-Mann kann ich aber nicht einschätzen, ob das auf der anderen Seite auch von den anderen Kollegen so empfunden wird.

Interessante Aufgaben

Die Aufgaben sind weitestgehend interessant. Man hat viel mit alten Legacy-Systemen zu tun, welche aber noch immer produktiv im Einsatz sind und deren Ersatz auch nicht in Planung ist. Andererseits gibt es aber auch spannende Greenfield-Projekte, bei denen man sich durchaus auch mit eigenen Ideen einbringen kann, sofern diese denn zum allgemeinen Plan des Unternehmens passen. (Der ist nämlich immer "perfekt" und darf nicht in Frage gestellt werden)

Junge & ehrgeizige Führungskraft

2,6
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei Peek & Cloppenburg Kommanditgesellschaft in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gute Aus- und Weiterbildung
Schnelle Führungsverantwortung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Technik, Gehälter, konservativ

Verbesserungsvorschläge

Bessere Work-life-Balance
Modernere Technik
Weniger Bürokratie
Gehälter Tariflich


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Mein Arbeitsleben bei Mode Service

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Mode Service B.V. & Co. KG in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Herzlich, freundlich und mit spaß an der Arbeit


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

P&C raubt den letzten Nerv.

2,2
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peek & Cloppenburg KG in Düsseldorf gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre ist abhängig von der Filiale. In manchen stärkt man sich den Rücken und in den Meisten wird einem das Messer in den Rücken gerammt.
Die Ausstattung der Arbeitsplätze ist veraltet und keinen Meter zeitgemäß.

Image

Auf das Image wird wert gelegt. Aber wer einmal im Hamsterrad ist, der weiß wie grauenvoll es ist.

Work-Life-Balance

173 Stunden. Seit der Pandemie haben wir noch größere Personal Probleme als sowieso schon.
Somit entlasten meine Aushilfen nicht mich als AL, sondern ich entlaste meine Aushilfen.
Kenne aktuell kaum einen, der nicht 200 Stunden im Monat arbeitet.
W-L-B? In der Zentrale, ja! Da gibt’s nen Salat Automaten & für die Verkaufshäuser einen online Gesundheitscheck, der einem Tipps gibt, wie man am besten arbeitet. Komplett desillusioniert.

Karriere/Weiterbildung

Man kann durchaus zügig aufsteigen. Aber das Unternehmen kann kaum noch rekrutieren. Man möchte Premium & Qualität, zahlt aber für Low Cost und Quantität. Da kann mir auch kein Titel helfen.
Wenn ihr an dem Punkt seid, dass ihr in die Zentrale möchtet und werdet immer vertröstet und übergangen. Kind - dann Renn! Da spreche ich nicht mal von mir, sondern von den anderen zisch Dutzend Menschen, bei denen ich das mitbekommen habe.

Gehalt/Sozialleistungen

Es gibt Mitarbeitende, die seit 8
Jahren im Unternehmen sind und noch nie eine Gehaltserhöhung bekommen haben. Ich sage es mal so: Der Hartz 4 Satz wird mehr angehoben als das Gehalt in diesem Unternehmen.
Wobei… Aktuell gibt es eine „Gehaltsanpassung“ - das immer zuvor gezahlte Weihnachtsgeld und Urlaubsgeld wird jetzt auf den Monat umgelegt und damit gestrichen.
Hier haben wir die Gehaltserhöhung… Und für diese Farce wird sich unwahrscheinlich gefeiert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ich glaube das ich in einem Jahr so viel
Ware zur „Verschrottung“ - also
Verbrennung aufgegeben habe, dass der Wert 6-Stellig ist.

Kollegenzusammenhalt

Die Kolleg*innen sind das Einzige (wenn man gute im Haus hat), dass einen durch den Tag bringt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird tatsächlich darauf geachtet, dass man als Führungskraft Älteren Mitarbeitenden viel an die Hand geben kann.

Vorgesetztenverhalten

GSM‘s sind vordergründlich ganz nett. Aber im Nachgang kommt oft raus, wie wirklich über Einen in der Zentrale gesprochen wird.

Kommunikation

Egal wie gut man sich mit dem eigenen GSM versteht, die Zentrale meint es nie gut mit einem.
Problem ist, dass die Unternehmensstatuten komplett veraltet sind. Daraus resultiert, dass alle sehr eingeschränkt in ihrer Entscheidungsfreiheit sind.
Hat man als Hafi oder Dualer Student zwei Jahre den Substituten-Job erledigt, so bekommt man am Ende 14,50-15,50€ Brutto angeboten.
Externe Bewerber direkt 20€ Aufwärts. Das bedeutet, dass die Leute die vom Unternehmen ausgebildet wurden und den Job sehr gut können mies bezahlt werden.
Während Leute, die von außerhalb kommen und keine Erfahrung haben, direkt 5€ die Stunde mehr bekommen.
Kommunikation diesbezüglich? Das machen wir schon immer so…
—> P&C denkt es sei unfehlbar.

Gleichberechtigung

Kompliment - Es wird tatsächlich nicht zwischen Geschlechtern & anderen Merkmalen unterschieden. Alle sind gleich. Das finde ich wirklich gut!

Interessante Aufgaben

Den A L - Posten kann ein Schimpanse übernehmen. Dafür würde dann auch die Bezahlung in Relation zum Arbeitsspektrum passen.
P&C sagt immer, ach es ist so toll A L zu werden, aber am Ende räumst du Ware aus Kabinen und bist ein menschlicher Fußabtreter.


Arbeitsbedingungen

Teilen

Unprofessionell und Primitiv

1,9
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peek & Cloppenburg Kommanditgesellschaft in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nichts!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Die jetztige Führung sofort kündigen

Arbeitsatmosphäre

Der Verkauf mit Kunden hat Spaß gemacht

Gehalt/Sozialleistungen

Ist ein Witz...

Kollegenzusammenhalt

Super Team gewesen

Vorgesetztenverhalten

Unprofessionell... Haben Kindergartenverhalten Aufmerksamkeit gegeben

Kommunikation

Man wurde in Gesprächen nicht ernst genommen durch die Führung


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Alles in allem ein guter Arbeitgeber im Modehandel.

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Peek & Cloppenburg Kommanditgesellschaft in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Arbeitsklima ist insgesamt wirklich gut. Ich mag das Team & den Umgang den man firmenintern miteinander pflegt. Das ist sehr viel Wert beim Arbeiten & ich finde, das mach P&C gut!

Verbesserungsvorschläge

Eine etwas bessere Bezahlung fände ich angemessen. Die Arbeit mit Kunden ist schon sehr anstrengend & ich habe manchmal das Gefühl, dass das Gehalt nicht dem Arbeitsaufwand entspricht. Jedoch ist da ein besserer Kollektivvertrag sicher auch wichtig & es liegt demnach nicht nur am Unternehmen, wenn es sich bei der Bezahlung nach diesem richtet.

Arbeitsatmosphäre

Ich habe das Gefühl, dass meine Arbeit durchaus wertgeschätzt wird. Auch wenn mal ein Fehler passiert, ist es nie eine Tragödie, sondern das Problem wird einfach gelöst.

Image

Das Image der Firma ist nobler als ich es als Mitarbeiter empfinde. Das ein oder andere Wehwehchen hat wohl jeder, wenn er an seine Arbeit denkt. Aber insgesamt habe ich den Eindruck, dass die meisten von uns ihren Job dort schon mögen & es reden nur wenige schlecht über das Unternehmen so weit ich das beurteilen kann.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten sind immer unterschiedlich, was ich persönlich lästig finde, aber typisch für den Verkauf allgemein ist. Jedoch wird zumindest versucht so gut wie möglich auf die Mitarbeiter einzugehen.

Karriere/Weiterbildung

Also mir persönlich kommt schon vor, dass jeder der nur will, bei P&C eine Chance hat aufzusteigen. Wenn man Engagement zeigt & den Wunsch äußert aufsteigen zu wollen, dem steht nichts im Wege. Es gibt für jede Position & zusätzliche Aufgabe, die man übernehmen möchte Schulungen oder sogar Kurse über einen längeren Zeitraum. Sogar duales Studieren ist im Unternehmen möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Wie fast überall im Handel zahlt auch P&C nach Kollektivvertrag. Leider sind die Gehälter im Kollektivvertrag echt nieder & daher zahlt auch P&C meiner Meinung nach zu wenig. Man hat aber die Chance sein Gehalt durch die Verkaufsprovision ein bisschen aufzubessern. Diese ist aber auch eher nieder & es fällt am Ende des Monats nicht so sehr ins Gewicht. Trotzdem gibt es unter bestimmten Voraussetzungen die ein oder andere kleine Prämie. Immerhin. Die Gehälter werden immer pünktlich gezahlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Hierzu ist mir nur sehr wenig bekannt, daher habe ich eher das Gefühl, dass das Unternehmen da nicht allzu viel macht. Aber was nicht ist kann ja noch werden.

Kollegenzusammenhalt

Ich persönlich habe bei P&C sehr gute Erfahrungen mit dem Team gemacht & fühle mich sehr angenommen & respektiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Jeder der will, wird gefördert. Es gibt auch einige Mitarbeiter, die schon viele Jahre oder sogar seit der Eröffnung der Filiale dabei sind & immer noch gerne hier arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Insgesamt herrscht ein freundlicher & respektvoller Umgang von den Vorgesetzen den Mitarbeitern gegenüber.

Arbeitsbedingungen

Das Verkaufshaus ist nagelneu renoviert & hat viele große Fenster, obwohl das Geschäft in einem Kaufhaus ist. Es ist hell & die Musik im Geschäft nicht übertrieben laut.

Kommunikation

Alles wichtige, das ich für das Arbeiten brauche, wurde mir bisher immer abteilungsintern mitgeteilt. 1 Stern Abzug, weil ich finde, dass die Abteilungen untereinander zu wenig kommunizieren.

Gleichberechtigung

Mir ist noch nie aufgefallen, dass hier Männer eher Chancen zum Aufstieg hätten als Frauen.

Interessante Aufgaben

Wer möchte kann immer besondere Aufgaben übernehmen oder mit etwas Geduld auch in eine andere Abteilung wechseln. Es hängt hier eher von einem selber ab, zu sagen was man möchte & wie viel Verantwortung zu übernehmen man bereit ist.

Super Image in der Öffentlichkeit, schlechte Umstände intern.

2,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Mode Service B.V. & Co. KG in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man lernt teilweise sehr tolle Kollegen kennen!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhalten der Vorgesetzten, die Erwartungen die gestellt werden aber mit schlechten Gehalt entlohnt werden, eintönige Arbeit in großen Häusern, altmodische Ware, schlechte Bezahlung

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen sollte am kompletten Image arbeiten, sowohl intern als auch nach außen! Außerdem scheinen viele Arbeitsabläufe, sowie auch die angebotene Ware überhaupt nicht mehr unserer Zeit zu entsprechen!

Work-Life-Balance

Bei 173 Stunden + Plusstunden dann doch etwas schwierig

Karriere/Weiterbildung

Wenn du in das Bild passt, bekommst du Möglichkeiten. Allerdings werden diese schlecht vergütet.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist gemessen an dem Image des Unternehmens lächerlich, Mütter können kaum ihre Miete und restlichen Kosten tragen!


Arbeitsatmosphäre

Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Merve YildizPraktikantin

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemalige Kollege,
wir bedanken uns für Ihr Feedback. Uns ist bewusst, dass eine ausgewogene Work-Life-Balance die Zufriedenheit, Gesundheit und Leistungsfähigkeit unserer Mitarbeiter fördert. Derzeit setzten wir uns intensiv mit dem Thema auseinander, um diese in allen Bereichen unseres Unternehmens zu verbessern. Daher erarbeiten wir stets neue Konzepte, die es unseren Mitarbeitern leichter machen, Arbeit und Freizeit miteinander zu verbinden. Daher tut es uns sehr leid, dass Sie in dem Punkt negative Erfahrungen gemacht haben.
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute für die Zukunft.

Freundliche Grüße
Ihr P&C-Team

Peek & Beklopptenburg

1,5
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Peek & Cloppenburg KG in Reinbek gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Sauberen Toiletten

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Gehalt & Arbeitsweiße so wie kleine Kantine oder Spinnt Räume furz eng da passt nicht mal Mutti rein

Verbesserungsvorschläge

Zahlt den Mitarbeiter mehr Lohn !

Arbeitsatmosphäre

Einige nervige Mitarbeiter die ein Beleidigen & frech sind

Image

In Marketing investieren die viel fernseh Werbung alles auf Kosten der Mitarbeiter

Karriere/Weiterbildung

Kann man vergessen

Gehalt/Sozialleistungen

Ein Witz von Gehalt geiziges Unternehmen man bekommt zwar Gutscheine für jeden Samstag 30€ wow Super andere bekommen Doppeltes Gehalt was sind 30€ für mehr Arbeiten da bringen die Gratis Brötchen auch nix oder 50% Gutscheine 50% bekommt man schon Online auf viele Firmen Seiten das alles nur Show die Mitarbeiter sind wie da für die paar würde ich nicht mal aufstehen

Vorgesetztenverhalten

Schmieren ein Honig auf erzählen ein nur Mist versprechen vieles wenn der Tag lang ist

Arbeitsbedingungen

Sehr schlecht


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Merve YildizPraktikantin

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemalige Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben und, dass Sie Ihren Weg zu uns und mit uns so transparent darstellen.
Peek & Cloppenburg legt großen Wert auf eine positive Arbeitsatmosphäre, dazu gehört auch, dass Sie sich während Ihres Arbeitstages in Ihrer jeweiligen Aufgabe stets gefordert und wohl fühlen. Wer bei P&C arbeitet, erkennt diesen Mix aus kollegialem Miteinander sehr schnell. Wir bedauern daher sehr, dass Sie im kollegialen Miteinander schlechte Erfahrungen gemacht haben. Gerne können Sie sich unter karriere@peek-cloppenburg.de an uns wenden.

Für die Zukunft wünschen wir Ihnen alles Gute.

Freundliche Grüße
Ihr P&C-Team

Starke Einschränkung durch fehleranfällige IT

3,3
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Peek & Cloppenburg Kommanditgesellschaft in Düsseldorf gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kollegenzusammenhalt im engen Team

Verbesserungsvorschläge

Fehleranfälligkeit IT: Mitarbeiter verlieren viel Zeit und es kommt zu psychischen Belastungen. Hier kann man den wirtschaftlichen Schaden deutlich reduzieren.
Verkrustete Strukturen auflösen auch mal vorangehen: Eine Idee ist oft da, aber dann liest man, dass andere Firmen es umgesetzt haben.

Arbeitsatmosphäre

Im der Abteilung gut, man versucht sich unter Kollegen zu unterstützen. Da aber Strukturen nicht zu stimmen scheinen, kommt es zu angespannten Atmosphären in diversen Bereichen, die sich auch belastend auf die eigene Abteilung auswirkt.

Work-Life-Balance

In der Abteilung versucht der Vorgesetzte die privaten Interessen zu berücksichtigen. Man kann alles offen ansprechen und es werden faire Lösungen gesucht

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Der Unternehmer reagiert auf den Markt wie andere vergleichbare auch.

Karriere/Weiterbildung

Es gab in der Vergangenheit gute Weiterbildungsmöglichkeiten.

Kollegenzusammenhalt

In der Abteilung gut, das wird hier bewertet.
Im Konzern verfolgt jeder Bereich eher sein eigenes Ziel.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen im Unternehmen werden geschätzt.
Mir scheint, als werden ältere Mitarbeiter nur eingestellt, wenn es keine Alternative gibt.

Vorgesetztenverhalten

Wertschätzend, Entscheidungen sind nachvollziehbar, Konflikte werden sachlich und lösungsorientiert bearbeitet, Mitarbeiter werden einbezogen.

Arbeitsbedingungen

Büroräume sind praktisch, warm, belüftet und ausgeleuchtet und ruhig genug, Platz ist da.
Temperaturregelung im Sommer ist immer wieder mal wieder eine Einschränkung.
Eine erhebliche Einschränkung ist die Computertechnik, Systeme funktionieren wiederholt nicht oder mit Einschränkung, so dass es zu spürbarem Leistungsabfall kommt. Es gibt ein Helpdesk, das ist schwer zu erreichen, kann aber oft keine zeitnahe Lösung herbeiführen, Lösungen brauchen auch Wochen oder werden gar nicht gelöst. Wiederholte Meldung von Fehlern ist nötig. Fehler werden nur oberflächlich gelöst, weil der Mitarbeiter dann schon den nächsten Hilfesuchenden bedienen muss.
Das schnelle Umschalten auf Homeoffice wurde zwar seit März 2020 gewünscht, aber für eine moderne IT Hardware bereitzustellen, das möchte der Mitarbeiter bitte übernehmen. Dafür prüft der AG aber sehr genau, ob der Mitarbeiter auch alles richtig gemacht hat.

Kommunikation

Der Unternehmer ist traditionell sehr sparsam mit Infos. In einigen Fällen ist die Fachzeitschrift TW genauso schnell und oft sind die Infos über Flurfunk schon angekommen, bevor offiziell informiert wird. Das birgt die Gefahr von falschen Infos.
Schnell ist der Unternehmer, wenn er ein Eigeninteresse hat.
In der Abteilung ist der Umgang fair, der begrenzende Faktor ist die Order von oben.
Es hat seit der Corona-Krise immer wieder Briefe der Unternehmensleitung gegeben an die Mitarbeiter, das ist positiv aufgenommen worden.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind überpünktlich und da gab es nie eine Ausnahme.
Gehälter liegen, weil nach Lösung von Tarifbindung keine Entwicklung stattgefunden hat, unter Tarif.
Strukturen sind unmodern.

Sozialleistungen werden angeboten, manchmal aber nicht ganz zu Ende gedacht.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreich und Einfluss auf die Ausgestaltung ist möglich.
Begrenzender Faktor kommt in der Regel aus anderen Bereichen im Konzern


Image

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Merve YildizPraktikantin

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich Zeit für eine Bewertung genommen haben. Wir freuen uns, dass Sie uns in vielen Punkten positiv bewertet haben. Wir sind bemüht all unsere Bereiche auf den selben technischen Stand zu bringen. Durch die Anzahl unserer Verkaufshäuser und die individuellen Voraussetzungen, die jeder Bereich mit sich bringt, nimmt dieser Prozess etwas Zeit in Anspruch. Wir stehen in ständigem Kontakt mit der zuständigen Abteilung und streben eine schnellstmögliche Abwicklung aller Optimierungsprozesse an!

Wir wünschen weiterhin eine schöne Zusammenarbeit.

Freundliche Grüße
Ihr P&C-Team

Der Mitarbeiter steht hier NICHT an oberster stelle.

1,8
Nicht empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Peek & Cloppenburg Kommanditgesellschaft in Düsseldorf gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Hier wird der Profit groß geschrieben und das auf Kosten der Mitarbeiter.

Verbesserungsvorschläge

Den Mitarbeitern mehr Wertschätzung entgegen bringen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen
MEHR BEWERTUNGEN LESEN