PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG als Arbeitgeber

PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG

50 von 480 Bewertungen von Mitarbeitern (gefiltert)

Auszubildende/r
kununu Score: 4,5Weiterempfehlung: 91%
Score-Details

50 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

43 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 4 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Das Unternehmen ist sehr Familienfreundlich und sehr gut aufgestellt.

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei Phoenix Contact in Blomberg absolviert.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Das die Mitarbeiter geschützt sind und die Möglichkeit haben von zuhause zu arbeiten.

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Gibt es nicht.

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Geht nicht besser!


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Weiter zu Empfehlen

4,6
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei Phoenix Contact in Blomberg absolviert.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Dass die Sicherheitsvorkehrungen eingehalten werden auch wenn sich manche Leute darüber lustig machen


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Sehr guter Ausbildungsplatz

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Forschung / Entwicklung bei Phoenix Contact in Paderborn absolviert.

Arbeitsatmosphäre

Sehr nette Kollegen

Arbeitszeiten

Gleitzeit, sehr flexibel

Die Ausbilder

Fachlich kompetent

Spaßfaktor

Eigene Projekte mit sehr vielen Freiheiten

Aufgaben/Tätigkeiten

Aufgaben, die mich fordern


Karrierechancen

Ausbildungsvergütung

Variation

Respekt

Von Außen hui - von Innen z.T. pfui

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat 2019 eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Administration / Verwaltung bei Phoenix Contact in Blomberg abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

-viele Möglichkeiten der Weiterentwicklung / Schulung auch während des Studiums
-gute Vorbereitung in der Ausbildungswerkstatt auf Ausbildungsinhalte
-vielfältige Einsatzmöglichkeiten vorhanden

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-viele Benefits wurden versprochen, aber nicht eingehalten (Englischzertifikat, Auslandseinsatz)
-Studenten haben kaum einen Einfluss auf die Versetzung nach der Ausbildung und spätere Übernahmeabteilung
-Initivativen zur Erweiterung des Wissenstandes werden im Keim erstickt und es ist besser nichts zu tun. Dieses trat häufig ein, wenn alle Arbeitsplätze in der Werkstatt belegt waren.

Verbesserungsvorschläge

-mehr Rücksprache mit den dualen Studenten halten, in welchen Bereichen sie nach der Ausbildung eingesetzt werden wollen
- Ausbildungsplan / -möglichkeiten verbessern, sodass weniger Leerlauf entsteht
-weniger Versprechen und am Ende mehr halten
-duale Studenten vermehrt in Abteilungen einsetzen als in der Ausbildungswerkstatt

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre der Büros ist gut. Atmosphäre zwischen den Kollegen ist z.T. schlecht und hier wird keinem etwas gegönnt. Lästern gehört zur Tagesordnung und es gilt das Prinzip des Stärkeren. Wer seine Ellenbogen nicht ausfährt, hat verloren.

Karrierechancen

Wenn man Ausbildung und Studium überstanden hat sind die Karriechancen gut. Es fehlt teilweise ein klarer Plan, wie der Lehrling danach eingesetzt werden soll und man muss hoffen, eine entsprechende Stelle zu finden.

Arbeitszeiten

Nach der Ausbildung gilt Gleitzeit ohne Kernarbeitszeit. Man ist flexibel seine Arbeit an seinen Alltag anzupassen.

Ausbildungsvergütung

Da Phoenix Contact IG Metall Tarif bezahlt, ist die Vergütung sehr gut.

Die Ausbilder

Ausbilder sehr unterschiedlich. Ein Ausbilder hat seine schlechte Laune an den Azubis ausgelassen und dann auf nichtsachtlicher Ebene Kritik an den Azubis / Studenten geübt und vor versammelter Mannschaft angeschrien, aber auch andere Ausbilder wurden zum Opfer. Ansonsten waren die Ausbilder stehts bemüht weiterzuhelfen. Weiterbildungsinitivativen außerhalb des Plans wurden nicht zugelassen und man sollte lieber nichts tun.
Nach der Ausbildung hing der Umgang der Ausbilder mit den Studenten stark von der Abteilung ab, pendelte von freundlichen und sachlichen Umgang bis hin zur unsachlicher Kritik.

Spaßfaktor

Es war eine gute Dynamik im Kollegium vorhanden, jedoch wurden die Tätigkeiten schnell monoton.

Aufgaben/Tätigkeiten

Auch Tätigkeiten außerhalb des Ausbildungsplan (z.B. Material von A nach B verräumen) wurde gefordert. Hier grenzt sich Phoenix Contact nich von anderen Ausbildungsbetrieben ab. Duale Studenten sind fast aussschließlich in der Ausbildungswerkstatt und werden nicht vor Ende der Ausbildungen in anderen Abteilungen eingesetzt. Wenn sie doch mal außerhalb eingesetzt werden, sind die Tätigkeiten großteils spannend und fordernd.
Nach der Ausbildung hängen die Tätigkeiten von der Abteilung ab. Hier reicht der Einsatz von Aufbauen von Tischen bis hin zu komplexen Tätigkeiten und erarbeiten von Konzepten. Meistens sind es jedoch reine Tätigkeiten, welche kaum einen Lerneffekt bieten. Das Prinzip "Fördern und Fordern" gilt hier selten.

Variation

Variation ist kaum vorhanden. Das Feld "Aufgaben / Tätigkeiten" beschreibt diese Monotie.

Respekt

Auch bei Phoenix Contact gilt: Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Der Auszubildene ist der letzte in der Nahrungskette und wenn Fehler unterlaufen, werden diese häufig unsachlich und auf persönlicher Ebene dem Auszubildenen / Studenten aufgezeigt. Häufig darf man die Tätigkeiten machen, worauf die Angestellten keine Lust haben. Wenn man als dualer Student mit Facharbeitern in Kontakt kommt heißt es häufig nur: Als dualer Student kannst du praktisch nichts. Man wird in vielen Bereichen vorab in eine Schublade gesteckt.

Arbeitgeber-Kommentar

Ines Ludwig, Leiterin Corporate Human Resources Solutions
Ines LudwigLeiterin Corporate Human Resources Solutions

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für Ihre ausführliche Bewertung der Ausbildung bei Phoenix Contact. Einige Situationen, die sie beschreiben, sollten so definitiv nicht ablaufen. Dass Ausbilder Auszubildende oder andere Kollegen geringschätzig behandeln und unsachliche Kritik äußern, ist selbstverständlich nicht gewünscht. Solche Fälle sollten unbedingt mit dem zuständigen Personalreferenten oder Ausbildungsleiter besprochen werden. In unseren Unternehmensprinzipien sind ein partnerschaftlich vertrauensvoller Umgang sowie Freundlichkeit und Aufrichtigkeit miteinander klar verankert, und dies ist uns sehr wichtig.
Ihr Feedback bezüglich Rücksprachen und Ausbildungsplan nehmen wir dankend entgegen und werden es hier im Haus an der entsprechenden Stelle platzieren. Gerne können Sie mich auch unter der Nummer 05235 3-42032 für ein vertrauliches Gespräch über Ihre Erfahrungen im Detail kontaktieren. Dann kann ich gerne auch noch einmal prüfen, warum es in Ihrem Fall mit dem Englischzertifikat oder dem Auslandsaufenthalt nicht geklappt hat.

Ich bin sehr zufrieden , weil wir es bei Phoenix Contact Ordentlich haben und unser Ausbilder sehr freundlich ist.

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG in Blomberg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ordnung und Sauberkeit, Sehr Freundschaftlicher umgang


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Nur zu Empehlen!

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei Phoenix Contact in Schieder-Schwalenberg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Respektvolle und verständliche Erklärungen


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Abwechslungsreiche und qualitativ-hochwertige Ausbildung!

4,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT bei Phoenix Contact in Blomberg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ausbildungszentrum


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Super Arbeitgeber, tolle Ausbildung!! Immer Spaß auf der Arbeit gehabt!

4,9
Empfohlen
Ex-Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Forschung / Entwicklung bei Phoenix Contact Electronics GmbH in Bad Pyrmont abgeschlossen.

Gut am Arbeitgeber finde ich

die Ausbildung, duales System,

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

hohe Preise in der Kantine

Arbeitsatmosphäre

viel Kontakt zu anderen Studierenden und Azubis, ansehnliche neue Gebäude

Arbeitszeiten

Gleitzeit

Die Ausbilder

bei Fragen sind die Ausbilder immer ansprechbar und beantworten die Fragen gut

Spaßfaktor

viele Aktionen auch außerhalb des Alltags wie z.B. Teamtraining

Aufgaben/Tätigkeiten

sehr moderne Ausstattung der Werkstatt, viele selbstständige Phasen

Variation

vielseitige Aufgaben, (fast) jede Woche neues Themenfeld


Karrierechancen

Ausbildungsvergütung

Respekt

Alles super bei Phoenix

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Personal / Aus- und Weiterbildung bei Phoenix Contact in Blomberg absolviert.

Karrierechancen

Ausgezeichnete Übernahmechancen

Arbeitszeiten

Gleitzeit und 35 Woche schon in der Ausbildung. Allgemein sind viele Überstunden während der Ausbildung nicht die Regel.

Ausbildungsvergütung

Vergütung nach Tarif plus Urlaubs- und Weihnachtsgeld und T-Zug

Die Ausbilder

Bei allen Sorgen und Nöten kann man sich an seine Ausbilder wenden

Aufgaben/Tätigkeiten

Jeder Azubi hat einen eigenen Laptop

Variation

Ausbildung entlang der Werkschöpfungskette

Respekt

Die Vorgesetzten nehmen sich i.d.R. viel Zeit und sind sehr bemüht


Arbeitsatmosphäre

Spaßfaktor

Ausbildung die sich lohnt.

3,9
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich Produktion bei PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG in Blomberg absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Möglichkeit, Thematiken die nicht verstanden sind, wiederholen/aufarbeiten. Flexible Arbeitszeiten.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den Konkurrenzdruck.

Verbesserungsvorschläge

etwas weniger freies Lernen

Arbeitsatmosphäre

Meine Mitauszubildenden sind freundlich und man lernt diese zu schätzen.

Karrierechancen

Es gibt unbefirstete Verträge sofern die vom Arbeitgeber gestellten Anforderungen gegeben sind und freie Stellen vorhanden. Dies ist meistens der Fall.

Arbeitszeiten

Arbeit und Freizeit ist gut einteilbar und Überstunden können gut abgebaut werden. Wochenenden sind beruflich bedingt in der Ausbildung frei.

Ausbildungsvergütung

Die Ausbildungsvergütung wird immer pünktlich ausbezahlt und ist Tariflich festgelegt und damit fair.

Die Ausbilder

Fachlich kompetente Ausbilder mit Geduld.

Spaßfaktor

Das breite Spektrum an Thematiken und das ständige lernen neuer Problemlösungen macht Spaß, auch wenn es nicht immer leicht fällt.

Aufgaben/Tätigkeiten

Gute Arbeitszeiten sind gegeben, Hilfestellung auch im Betrieb ist nützlich.

Variation

Es gibt einige sehr interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten, bei denen man ein breites Spektrum der im Beruf Mechatroniker/in vorkommenden Thematiken wiederfindet.

Respekt

Ich wurde bisher immer freundlich und hilfsbereit behandelt.

Mehr Bewertungen lesen