Porsche Consulting Logo

Porsche 
Consulting
Bewertungen

162 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,8Weiterempfehlung: 77%
Score-Details

162 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

101 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 31 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Porsche Consulting über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Die bestimmt beste Op-Ex Beratung für das Mindset des 20. Jahrhunderts ... aber überfordert in der neuen Zeit.

2,6
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei Porsche Consulting GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Old-Economy durch und durch. Tiefgestaffelter Ansatz mit dem Wahrheitsmonopol auf dem höchsten Rang. Nichts geht ohne das Einvernehmen der Geschäftsführung. Das lähmt den Betrieb und erstickt in der Mannschaft jede Idee im Keim. Ziel ist es den Ranghöchsten zu gefallen und Stress zu vermeiden, sodass viel Innovation auf der Straße liegen bleibt. Von New Work, Handlungs- und Entscheidungsfreiheit kann man Ansätze erkennen, die aber eher halbherzig verfolgt werden. Lieber in den "guten alten Strukturen" bleiben. Lean ist immer Trumpf.

Image

Viele in meinem Umkreis nehmen die Firma als Op-Ex Beratung wahr. Das stimmt zwar noch in Teilen, aber das Streben nach einem höheren MB-Anteil ist bemerkbar.

Work-Life-Balance

Geht. Wobei viele Extra-Aufgaben neben dem Projektgeschäft immer wieder on-top kommen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden alle reisebedingten CO2-Emissionen kompensiert. Bei sozialen Projekten wird stark die geografische Herkunft fokussiert, sodass sich das soziale Engagement meist im Stuttgarter Raum findet.

Karriere/Weiterbildung

Sehr gutes Onboarding, 2 mal jährlich ein breites Schulungsangebot und auch außerhalb der Reihe Schulungsmöglichkeiten. Das ist echt top. Karriere und Beförderung ist etwas undurchsichtig, speziell wenn man gestartet ist. Der Exit scheint auch nicht einfach zu sein, da es keinen strukturierten Weg in den Konzern oder zu anderen Kunden gibt. Man ist hier auf sich und sein eigenes Netzwerk angewiesen.

Kollegenzusammenhalt

Schwankt zwischen Indifferenz und Herzlichkeit. Es gibt wenig Ellbogen-Mentalität und man hilft sich in vielen Punkten. Man spürt aber, dass man nur über Zugehörigkeit akzeptiert wird. Als Neuling führt das dazu, dass man trotz guter Projektlage nur zögerlich auf Projekte geschickt wird.

Vorgesetztenverhalten

Schwankt zwischen peinlich bis vorbildlich. Im Speziellen ist es befremdlich dem Darstellungsdrang der Partner auf internen und externen sozialen Medien zu folgen - mit den Content-Erstellungsfähigkeiten eines Silver Surfers. Hauptsache das eigene Gesicht wird als Business-Influencer auf Linked-In platziert und mit den aktuellen Geschäftsreisen / Kongressbesuchen angegeben. Wirkt etwas wirr und teilweise deplatziert, wenn man selbst bei der Projektarbeit remote arbeitet. Auf Projekt habe ich bisher kaum den Partner gesehen, da hier die Projektleiter präsenter sind. Ansonsten sieht man seinen eigenen Vorgesetzten ab und zu wenn man am gleichen Standort ist und spricht zweimal seine Jahresziele durch.

Arbeitsbedingungen

Die Projekte sind immer unterschiedlich, daher kann man schwer pauschal was dazu aussagen. Man ist aber immer fokussiert und bemüht für den Kunden das Beste rauszuholen und arbeitet als Team mit unterschiedlichen Hintergründen sehr gut zusammen. Alles was einen dabei von Firmenseite unterstützen sollte ist aber weit weg von gut. Das IT Equipment funktioniert teilweise nicht - selbst an Konzernstandorten. Support-Funktionen haben nicht die Kapazität, um einen einen echten Mehrwert auf dem Projekt zu bringen. Das bedeutet, dass man als Team auf Projekt 99% für das Ergebnis zu sorgen hat. Gleiches gilt für seine "Extra-Meile", die man meist zu 100% selbst zu erstellen hat ohne signifikanten Support. Das zieht viel Zeit und Kraft im Team und bei einem selbst.

Kommunikation

Ist freundlich und professionell. Es gibt eine zentrale Intranetseite, MS Teams und Co wo man sich recht gut selbst informieren kann. Monatlich gibt es Updates aus der Gesamtorganisation oder alternierend aus den Geschäftsbereich dem man zugeordnet ist. Von Porsche oder dem VW Konzern bekommt man fast nichts mit. Grundsätzlich sollte man aufpassen wie man Kritik oder Verbesserungsideen äußert, dann man schnell als Neuling in Schubladen gesteckt wird. Offene, direkte Kommunikation kommt nur gut an, wenn man Partner ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Viele die hier anfangen und bleiben sind nicht wegen dem Gehalt hier, sondern für die Brand, das Auto und den Berater-Lifestyle.

Gleichberechtigung

Viele Aktionen, umfangreiche Dokumente und Selbstdarstellung auf Social Media - fast schon zu viel. Schade ist nur, dass trotz viel tamm tamm das Thema nicht gelebt wird. Auf den Assistenten- und Beraterrängen sind Frauen scheinbar durchweg willkommen und werden bei der New Hires Vorstellung von der Geschäftsführung beklatscht. Ab Level Manager und Partner sieht man kaum bis keine externen Einstellungen und auch nur wenige interne Weiterentwicklungen. Mit dem kürzlichen Wechsel in der Geschäftsführung hat man es verpasst ein starkes Signal zu senden und einfach die bestehende Struktur des Gentlemens-Club 1:1 nachbesetzt und sich damit klar positioniert. So kann man die Lippenbekenntnisse der Führungsmannschaft zu diesem Thema nicht wirklich Ernst nehmen, wenn diese nicht in den eigenen Reihen gelebt werden.

Interessante Aufgaben

Hier wird man auf bestehende Projekte gesetzt die kaum bis wenig mit seinen Interessen und Neigungen übereinstimmen. Bedeutet man bekommt das was da ist. Eine Übersicht zu angehenden Projekten mit Staffing-Bedarfen gibt es wie in anderen Beratungen nicht, daher kann man sich auch nicht selbst auf ein interessantes Projekt bewerben. Also ist man abhängig von anderen, die entscheiden was für einen richtig ist. Kenne ich selbst aus meinen Praktika im Studium anders und finde ich hier sehr unbefriedigend.

Ist der Veränderungswille Ernst zu nehmen? "Oben" bewegt sich nichts.

3,9
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Porsche Consulting GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Teamgeist, Spirit, Bodenständigkeit, Porsche DNA

Verbesserungsvorschläge

Führungskultur: Von Konzern-Strukturen zu Beratungs-Strukturen
- Geschäftsführung sollte spätestens alle 5 Jahre rotieren (siehe Wettbewerb): So kommt neuer Wind rein
- Partner auf Lebenszeit abschaffen: Wer nicht performt sollte keine Vertragsverlängerung bekommen
- Walk the Talk: Wenn erst nach einem gewissen Zeitraum befördert werden darf, warum gibt es dann Ausnahmen? Das stößt die Belegschaft leider vor den Kopf
- Von funktionalen Silos stärker in KAM- und Matrix-Organisation denken. Das heißt auch, dass Partner Themen oder KAMs abgeben müssen. Bitte Kooperation stärker fördern
- Von Umsatz is King? Bodyleasing im Taskforce-Bereich ist zwar gut für eine Grundauslastung, bringt uns aber inhaltlich und von der Positionierung her nicht weiter. Performance Kriterien anpassen.

Equipment/Ausstattung/Support: Um mit der Konkurrenz mitspielen zu können benötigen wir:
- Über-Nacht Grafik-Support - ohne Anmeldung (das Projektgeschäft ist leider sehr dynamisch)
- Ein Research Team, das für Akquisen und Projekte schnell Support liefern kann
- Eine bessere IT-Ausstattung
- Slack Ressources, die zum Beispiel auch Positionspapiere verfassen können zu aktuellen Makroökonomischen Verwerfungen

Arbeitsatmosphäre

Sehr starker Team-Zusammenhalt, Wertschätzung und gute persönliche Beziehungen, aus denen teilweise Freundschaften werden

Work-Life-Balance

Für eine Beratung ok

Gehalt/Sozialleistungen

Unter Branchendurchschnitt, dafür aber abhängig von der individuellen Performance. +20% durch die Bank wären ein starkes Signal an die Mannschaft und notwendig um zur Konkurrenz aufzuschließen

Kollegenzusammenhalt

Auf Berater-Ebene und Projektteam-Ebene sehr gut, zwischen den Partnerbereichen Silodenke. Bitte nicht nur Cross-Funktionalität und E2E-Denken propagieren, sondern auch vorleben.

Umgang mit älteren Kollegen

fast zu gut. da es kein Up- or Out gibt haben es sich einige ältere Kollegen, insb. auf Partner-Ebene, sehr "kuschelig" eingerichtet und werden nie an ihrer Performance oder Führkungsstärke gemessen

Vorgesetztenverhalten

Fair, im Rahmen der Möglichkeiten der direkten Vorgesetzten

Arbeitsbedingungen

Ein stärkerer Backoffice Support ist notwendig, um mit der Konkurrenz mitzuhalten

Kommunikation

Innerhalb des Bereichs ok, Kommunikation der Geschäftsführung an die Mannschaft sehr top-down und "Einbahnstraße". Teilweise sehr intransparente Entscheidungen, insb. beim Thema Beförderungen

Interessante Aufgaben

Durchweg spannende Projekte und Themen


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für deine ehrliche Kritik und die genannten Punkte, die wir sehr ernst nehmen. Umso mehr freuen wir uns, dass du die Themen Interessante Projekte, Gleichberechtigung und Umgang mit älteren Kollegen mit vollen 5 Sternen bewertet hast. Schön ist auch, dass du unsere Kultur, die uns sehr wichtig ist, mit den Attributen Bodenständigkeit, Teamgeist und Spirit beschrieben hast.
Sehr gerne stehe ich dir im Nachgang für einen konstruktiven Austausch zur Verfügung, um noch besser zu verstehen, was wir aus Deiner Sicht besser machen können. Im Namen der Porsche Consulting wünschen wir dir für deine berufliche Zukunft alles Gute.

Top für Karrierenanfang! Sehr vielfältige Aufgaben, offene Feedbackkultur, angenehme Kollegen.

4,7
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Porsche Consulting GmbH in Bietigheim-Bissingen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Offenheit, flache Hierarchien, viel Handlungsraum

Verbesserungsvorschläge

Praktikantengehalt


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe ehemalige Praktikantin, lieber ehemaliger Praktikant,

vielen Dank, dass du deine positiven Erfahrungen als Student*in bei uns teilst. Es ist schön, dass dir vor allem die flachen Hierarchien, die Offenheit untereinander und das vielfältigen Handlungsspielraum so gut gefallen haben. Eine positive und inkludierende Arbeitsweise ist uns sehr wichtig. Deinen Kritikpunkt bezügliches des Studierendengehalts nehmen wir gerne auf. Uns ist es wichtig marktgerecht zu sein und wir passen in regelmäßigen Schritten die Gehälter an.
Ich wünsche dir alles Gute für dein weiteres Studium und würde mich über eine spätere Bewerbung freuen.

Das Image wird dem tatsächlichen Arbeitsumfeld nicht gerecht.

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Führungskraft / ManagementHat bei Porsche Consulting GmbH in Bietigheim-Bissingen gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Fokussierung auf die Stärken. Das Streben nach einer Strategie Beratung ist unverhältnismäßig.

Arbeitsatmosphäre

Starker Leistungsdruck ohne individuelle Bewertung der Leistung.

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten von täglich >14 Stunden wird vorausgesetzt.

Karriere/Weiterbildung

Karriere wird eher intransparent gehandhabt.

Gehalt/Sozialleistungen

Unterdurchschnittliche Gahaltszahlungen

Kollegenzusammenhalt

Unter den Beratern ist der Zusammenhalt top, leider herrscht zwischen den Bereichen oft stark ausgeprägtes Silo-Denken

Vorgesetztenverhalten

Keinerlei Wertschätzung für tatsächliche Projektarbeiten gegeben. Intransparente MA Bewertungen und Beförderungen.

Kommunikation

Kompletter top down Ansatz ohne Kommunikation der GF an dir Mannschaft. Auch in den jeweiligen Teams wird weniger auf Kommunikation gesetzt. Die Führung und die Berater sind oftmals entkoppelt.

Interessante Aufgaben

Durch das starke Silo Denken wird repetitive Arbeit gefördert.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für deine ehrliche Kritik und die genannten Punkte, die wir sehr ernst nehmen. Umso mehr freuen wir uns, dass du die Themen Image, Gleichberechtigung und Arbeitsbedingungen mit vollen 5 Sternen bewertet hast.
Sehr gerne stehe ich dir im Nachgang für einen konstruktiven Austausch zur Verfügung, um noch besser zu verstehen, was wir aus Deiner Sicht besser machen können. Im Namen der Porsche Consulting wünschen wir dir für deine berufliche Zukunft alles Gute.

Vielseitiges Praktikum in angenehmer Teamatmosphäre und mit starker persönlicher Weiterentwicklung

4,3
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Porsche Consulting GmbH in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Der Porsche-Spirit und die familiäre Unternehmenskultur
Angenehmes Arbeitsumfeld durch tolle Bürostandorte und vielseitige Kollegen
Abwechslungsreiche Aufgaben und offene Feedbackkultur
Vollständige Integration in das Projekt auch als Praktikant
Gute Work-Life-Balance und Zusammenhalt
Eigenständige Spielräume und persönliche Weiterentwicklung

Verbesserungsvorschläge

Prozesse und interne Strukturen etwas modernisieren und transparenter gestalten
Partner- und Managerebene mehr eigenständige Handlungsspielräume einräumen
Ausbau von Initiativen hinsichtlich Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Arbeitsatmosphäre

Vielfältiges Team und stets offene Ohren der Kollegen im Partnerbereich tragen zu positiver Arbeitsatmosphäre und gemeinschaftlicher Motivation bei. Durchgängig faires und konstruktives Feedback sowie stetige positive Anerkennung der geleisteten Arbeit. Etwas Konservativität in den Strukturen durch Geschäftsführung und Konzernzugehörigkeit, Veränderungen diesbezüglich aber teilweise in Umsetzung.

Image

Starker Porsche-Brand-Faktor überzeugt. Positive Anerkennung im Konzern und Automotive-Bereich.

Work-Life-Balance

Natürlich projektabhängig und einer Beratung entsprechend. Jedoch stets
in einem gesunden Maße. Auf private Termine inmitten der Arbeitszeit wird recht angenehm Rücksicht genommen. Im Endeffekt gilt: Bei spannenden Projekten und bereichernden Kollegen geht man gerne die Meile mehr. Das Wochenende bleibt generell unberührt von Arbeitszeit.

Karriere/Weiterbildung

Persönliche Weiterentwicklungsmöglichkeiten transparent und verfügbar. Es gilt vor allem das Leistungsprinzip. Kein Up or Out.

Gehalt/Sozialleistungen

Praktikantengehalt ist absolut angemessen, über die restlichen Gehälter fehlen mir die Informationen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wird seitens der Geschäftsführung angesprochen und thematisiert, jedoch fehlen mir hier leider etwas konkretere Informationen über laufende Aktivitäten.

Kollegenzusammenhalt

Schnelle und angenehme Integration ins Team. Es wird zusammen gearbeitet und niemand bleibt alleine auf zu viel Arbeit sitzen. Über persönlichen Kontakt hat man die Chance die Kollegen auch in wenig verfügbarer Zeit im Praktikum sehr gut kennenzulernen, was sich selbstverständlich sehr positiv auf die Arbeitsatmosphäre auswirkt.

Vorgesetztenverhalten

Mit Sicherheit abhängig von der Persönlichkeit, in meinem Partnerbereich jedoch sehr positiv. Feedback, Erreichbarkeit, persönliche Interaktion und genügend Freiräume werden definitiv gelebt. Klare Kommunikation von Zielen ebenso.

Arbeitsbedingungen

Tolle moderne Bürostandorte mit guter Lage. Angenehme Großraumbüros mit ausreichend ausgestatteten Konferenzräumen. Keine wirklichen Probleme mit dem Equipment. Corona-verschuldetes Home Office natürlich etwas schade aber unvermeidbar und funktionsfähig.

Kommunikation

Sowohl im Office als auch vom Home Office aus funktionierende und angenehme Kommunikation. Kollegen und Partner waren stets hilfsbereit und erreichbar. Im Endeffekt gilt: Kommunizierst du angenehm, wird definitiv auch mit dir unabhängig von der Hierarchieebene angenehm kommuniziert. Teilweise werden interne Strukturen und Themen für Praktikanten zwar etwas bedeckt gehalten oder weniger transparent kommuniziert, was aber nicht sonderlich Einfluss auf eine positive Arbeitsweise hat.

Gleichberechtigung

Ich habe keine Probleme damit erlebt. In meinem Partnerbereich ca. 1/3 Frauenanteil. Keine Benachteiligung. Leistung zählt.

Interessante Aufgaben

Teils strategisch und konzeptionell, teils operativ. Teils interne, teils externe Tasks. Verwendung unterschiedlicher Softwaretools. Abwechslungsreich und durchgängig interessant. Möglichkeit der Mitarbeit in mehreren Projekten auch bei geringer Praktikumslaufzeit und dadurch steile Lernkurve. Konzernseitig teilweise etwas wenig strategische Tasks.


Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe ehemalige Praktikantin, lieber ehemaliger Praktikant,

vielen Dank, dass du deine positiven Erfahrungen als Student*in bei uns teilst. Es ist schön, dass du so viele Facetten des Berater*innen Alltags erleben dürftest. Eine positive und inkludierende Arbeitsweise ist uns sehr wichtig. Ich wünsche dir alles Gute für dein weiteres Studium und würde mich über eine spätere Bewerbung nach Abschluss deines Studiums freuen.

Eine Zwischenstation: Für echte Berater um Konzern- und für funktionale Spezialisten um Beratungs-Erfahrung zu sammeln

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Porsche Consulting GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Porsche Leasing

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die gelebte Konzernkultur, die kaum was mit einer Beratung zu tun hat.

Verbesserungsvorschläge

Die Mitarbeiterumfragen ernst nehmen und Punkte wie Gehalt und Benefits nicht immer als mittelfristiges Ziel ausgeben, welches dann nicht umgesetzt wird.

Arbeitsatmosphäre

Ist ähnlich dem Konzern. Ober sticht Unter Politik, intrasparente Absprachen und Deals sowie Delegation aller Aufgaben und Verantwortlichen bis zum letzten Glied in der Kette. Insgesamt ist alles wie bei einer Konzerntochter aufgestellt, hat also nichts mit einer Unternehmensberatung zu tun - das fängt schon bei der Geschäftsführung an, die seit Jahrzehnten quasi unverändert patriarchisch geführt wird.

Image

Die Kunden sind meist begeistert und es macht Spaß am Feedback zu partizipieren.

Work-Life-Balance

Ist okay, jedoch ca. 50% mehr Work als im Tarif. Wochenendarbeit kommt auch mal vor wie auch eine 80 Std. Woche - aber eher selten

Karriere/Weiterbildung

Hier gilt der Nasenfaktor und der Regelprozess. Schnell befördert werden Lieblinge der Partner, für alle anderen gilt die Standardverweildauer. Vorherige Expertise und Zertifikate sowie Promotion und MBA werden bei der Einstellung nicht honoriert ... daher aufpassen, wie man eingruppiert wird.

Gehalt/Sozialleistungen

Also auf den Ebenen Consultant und Manager ca. 25% mehr als im Konzern an ähnlicher Stelle (All-in mit Zulagen und Beteiligungen). Im Vergleich zu Beratungs-Boutiquen mittlerweile ca. 20% geringer und fast auf bzw. unter BigFour Niveau bei senioreren Stellen. Gehaltssteigerungen sind im Branchenvergleich unterdurchschnittlich. Inflation wird ebenso unterdurchschnittlich ausgeglichen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man sagt, dass man viel macht wie z.B. CO2 Neutralität.

Kollegenzusammenhalt

Da gibt es eine Blockblidung: Berater, Manager, Partner und Geschäftsführung. Innerhalb der Blöcke herrscht eine sehr gute Zusammenarbeit. Zwischen den Blöcken verursacht das Ober sticht Unter Prinzip und das Delegieren von eigenen Aufgaben auf die unteren Ränge zu einem "Wir gegen Die".

Umgang mit älteren Kollegen

Sobald diese es in den Partner-Track geschafft haben, braucht man sich keine Sorgen mehr zu machen. Als Experten, Manager oder Berater werden selten Leute über 40 eingestellt.

Vorgesetztenverhalten

Da es mit der Zeit nur nach oben geht, gibt es viele Partner die sich über ihre Position und Privilegien definieren. Dabei werden elementare Aufgaben dieser Position entweder ignoriert oder direkt in die Mannschaft weitergeleitet. Feedback ist meist, konzerntypisch, destruktiv und versucht die Arbeit und beteiligten Personen klein zu halten. Erfolge werden jedoch gerne auf die eigene Fahne geschrieben und stolz bei Vorständen oder bei LinkedIn zu Schau gestellt.

Arbeitsbedingungen

Man arbeitet mit Konzernequipment und Konzernsoftwarelösungen. Mit der dritten Welle konnte man sich Homeoffice equipment bestellen, welches man natürlich vorher schon privat beschafft hatte (und dafür keine Ausgleichszahlung bekommen hat). Man unterliegt den Konzernreiserichtlinien für Sachbearbeiter, sodass die Hotelraten aktuell für Pensionen und 3 Sterne Hotels reichen (Ausnahme an den Konzernstandorten).

Kommunikation

Also es gilt das Wort der Geschäftsführung welche sich über wenige Kanäle recht klar mitteilt ... jedoch gelten immer intransparente Deals und Ausnahmen, wovon nur wenige wissen und profitieren. In der eigenen Gruppe ist es dann wie im Konzern: "Man hat gehört, dass ggf. irgendwann mal was entschieden werden soll, aber es ist noch unklar was".

Gleichberechtigung

Ist seit 2019 Teil der Organisation - also ein "Late Follower". Man verliert sich stark in Sexismus und Gender Debatten, statt alle Facetten von Diversität zu beleuchten und zu fördern. Durch die Gründung eines exklusiven Frauennetzwerkes entsteht auch hier eine Blockbildung und eine "Wir gegen Die" Denke.

Interessante Aufgaben

Als Konzerntochter arbeitet man, auch wenn man in einem anderen Industriezweig zugeordnet ist, oft in Konzernprojekten. Meist als eine Art Management-Kindergärtner, der über Ampel PMOs verantwortlich ist Probleme zu lösen, die man selbst nicht lösen kann und auf die Konzernorganisation angewiesen ist. Das ist die ersten Monate spannend, wird aber schnell eintönig. Ein Wechsel in interessante oder gar Auslandsprojekte ist sehr schwierig, da hier die Vergabe unter der Hand an Begünstigte erfolgt und weniger nach Kompetenzen und Interessen.

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Kritik. Wir nehmen das Feedback aus persönlichen Gesprächen, Umfragen und aus unseren Stimmungsbarometern, die wir zweimal jährlich durchführen, sehr ernst. Uns ist eine offene Arbeitsatmosphäre wichtig, in der Chancengleichheit und Diversität gelebt werden. In diesem Jahr stehen viele Verbesserungen der Arbeitgeberattraktivität an, die schon länger in Vorbereitung sind. Insofern glaube ich, dass wir damit einige deiner Kritikpunkte bereits lösen.

Zum Thema Diversität sei noch gesagt: Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt und keine demografische Diversitätsdimension. Wir haben einen ganzheitlichen Ansatz, aber natürlich haben wir Angebote, die sich auf einzelne Gruppen beziehen, die gefördert werden müssen, um ihre gesellschaftliche Bedeutung auch im Unternehmen abzubilden. Das tun wir mit unserem Frauennetzwerk Women@CO und mit weiteren Initiativen (z.B. in den Bereichen LGBTQ+, Internationalität). Gerne stehe ich dir für einen konstruktiven Austausch zur Verfügung.

Unvergesslich tolle Zeit mit viel Wertschätzung als Management Consulting Intern im Team Sales!!!

5,0
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat bei Porsche Consulting GmbH in Bietigheim-Bissingen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

//Die Atmosphäre im - Team Sales - war unglaublich gut. Sie ist respektvoll, motivierend, kollegial und voller Teamgeist.

//Als Praktikant erfährt man viel Anerkennung für die geleistete Arbeit. Außerdem herrscht eine tolle Feedbackkultur, die dem Praktikanten hilft sich immer weiter zu verbessern. Und das gesamte Team (inkl. Partner) wird nicht müde den Praktikanten für gute Leistungen zu loben.

//Zu den Praktikantenbetreuern/innen und Teamkollegen baut man schnell ein tolles Verhältnis auf und merkt dass man ihnen vertrauen kann.

Image

//TOP Image!

Work-Life-Balance

//Arbeitszeiten sind – wie in der Beratung üblich – länger als bei einem normalen 9-5 Job, aber die Praktikantenbetreuer/innen achten sehr stark auf die Arbeitszeiten und den Workload der Praktikanten.

//Wochenende waren immer frei.

Karriere/Weiterbildung

//Gute Praktikanten haben definitiv Karrierechancen bei der Porsche Consulting.

//Viele der Mitarbeiter haben mit einem Praktikum begonnen und anschließend dort ihren Weg gemacht.

Kollegenzusammenhalt

//Unter Kollegen herrscht ein sehr starker Zusammenhalt. Das Team wird wirklich großgeschrieben und gelebt.

//Auch in Zeiten von Corona gibt es virtuelle Teamdinner/Treffen, die die Gemeinschaft fördern.

//Als Praktikant wird man von Tag 1 an super herzlich aufgenommen und sofort ins Team integriert.

Vorgesetztenverhalten

//So wie man es sich wünscht! Der Umgang mit Praktikanten ist niemals von oben herab, sondern immer fair und wertschätzend.

//Vorgesetzte haben einen starken Teamspirit und achten auf ihr Teammitglieder. Außerdem schenken sie ihren Teammitgliedern (inkl. Praktikanten) volles Vertrauen.

//Auch der Partner arbeitete direkt mit mir als Praktikant zusammen und war für mich da.

Arbeitsbedingungen

//Das Berliner Büro ist super ausgestattet und hat ein tolles, modernes Design.

//Ob gemeinsame Mittagspausen an einem langen Tisch, die Küchen mit allem was das Herz begehrt (Obst, Müsli, Getränke, ...), separate Rückzugsmöglichkeiten oder die tolle Location direkt an der Spree. Einfach ein schöner und angenehmer Arbeitsplatz mit vielen netten Kollegen.

Kommunikation

//Trotz Home Office war die Kommunikation im Team und zu allen anderen Abteilungen hervorragend. Schnell, unkompliziert, offen und hilfsbereit.

//Als Praktikant braucht man keine Scheu zu haben die Kollegen oder Vorgesetzten jederzeit per Mail, Chat oder Videocall zu kontaktieren.

//Regelmäßige Meetings sind ein fester Kontaktpunkt durch den man auch als Praktikant schnell ins Projekt eintaucht und mitgenommen wird.

Gleichberechtigung

//Meine Projektteams waren immer geschlechterneutral aufgestellt und Frau/Mann hat nie eine Rolle gespielt.

//Mein Eindruck ist, dass Frauen genau die gleichen Chancen haben wie Männer.

Interessante Aufgaben

//Als Praktikant nimmt man voll am Projektalltag teil und bekommt zugleich eigene Projekte, welche man selbst ausarbeiten und vorantreiben darf.

//Die Aufgaben sind spannend, abwechslungsreich und passen sich an den Lernfortschritt des einzelnen Praktikanten an.


Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe ehemalige Praktikantin, lieber ehemaliger Praktikant,

vielen Dank für dein positives Feedback über dein Praktikum im Bereich Sales. Gegenseitiger Respekt, Wertschätzung, Fairness und Teamgeist machen unsere Porsche Consulting Kultur aus.
Ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg bei deinem Studium und freue mich auf deine nächste Bewerbung.

Toller Arbeitgeber

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Porsche Consulting GmbH in Hamburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Gute Stimmung

Karriere/Weiterbildung

Regelmäßige Weiterbildungsangebote

Kollegenzusammenhalt

Toller Zusammenhalt, gutes Team

Arbeitsbedingungen

Schöne Büros, gute HO Ausstattung

Kommunikation

Regelmäßige Kommunikation über verschiedenste Medien, vor allem in der virtuellen Corona-Zeit

Interessante Aufgaben

Immer wieder Neues


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für deine positive Bewertung. Schön, dass du dich bei Porsche Consulting wohl fühlst. Es freut mich besonders, dass du die Weiterbildungsangebote positiv bewertest. Wir passen jedes Jahr unser Trainingsangebot an. Ich hoffe dich bei dem ein oder anderen Training begrüßen zu können.

Positive Veränderung liegt in der Luft

4,0
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Porsche Consulting GmbH in Bietigheim-Bissingen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ja, es liegt Veränderung in der Luft und zwar eine positive! Porsche Consulting ist an sich, ein sehr guter Arbeitgeber - nur hat man die, in den letzten Monaten, kritischen Stimmen nicht wahrgenommen. Das ändert sich nun. Ein positiver Wind weht.

Work-Life-Balance

Man arbeitet schon viel, aber es macht auch Spaß. Vor allem, wenn man sieht, dass seine geleistete Arbeit einen Impact hat.

Karriere/Weiterbildung

Also in Punkto Weiterbildung und Trainingsangeboten, macht die Porsche Consulting sehr viel. Das Onboardingprogramm geht allein 3 Wochen lang (aktuell nur digital). Weiterhin gibt es 2 Trainingswochen im Jahr mit ca. 60 Trainings. PHD/MBA wird gefördert, sowie individuelle Trainings, die relevant für deinen Job sind. Desweiteren kann man auch Coachingangebote wahrnehmen - hier gibt es wirklich nichts, was man sich mehr wünschen könnte.

Gehalt/Sozialleistungen

Subventionen beim Porsche-Leasing, Avis-Leasing, Kantine, Diverse Mitarbeiter-Rabatte, Frei-Getränke usw. Zahlreiche Mitarbeiterevents (digital, wie auch physisch).

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind teilweise auch Freunde.

Umgang mit älteren Kollegen

...auch der Umgang zu jüngeren Kollegen*innen ist sehr gut. Man lernt voneinander. Das schätze ich sehr.

Vorgesetztenverhalten

Die Vorgesetzen, mit denen ich zu tun habe, sind respektvoll, sowohl im Umgang, als auch in der Kommunikation. Ausreißer gibt es immer mal, aber auch in anderen Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

In allen Büros, in denen ich bisher war, sind die Arbeitsbedingungen super. Für die technische Ausstattung im Home Office wurde gesorgt. Ich bin flexibel in allen Richtungen.

Kommunikation

Ich fühle mich gut informiert.

Gleichberechtigung

Porsche Consulting macht aktuell einen sehr großen Sprung nach vorne. Es gibt verschiedene Trainingsangebote, ein eigenes internes Frauennetzwerk, Vertrauenspersonen, an die man sich im Ernstfall wenden kann und es wird immer mehr auf gendersensible Sprache geachtet. Klar, es ist noch Luft nach oben, aber die wichtigsten Schritte in die richtige Richtung sind getan.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für deine ausführliche und klare Bewertung. Ich nehme deine Kritikpunkte gerne auf, insbesondere beim Thema Work-Life-Balance und Gehalt. Und ich freue mich, dass du Porsche Consulting auf einem positiven Entwicklungspfad siehst und das Klima im Unternehmen so gut bewertest. Dass du unser internes Frauennetzwerk Women@CO erwähnst, freut mich dabei besonders, denn es ist mir eine echte Herzensangelegenheit.

Schlecht geführter konservativer Laden mit wenig guten Partnern

1,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Porsche Consulting GmbH in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Betriebsrente

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viele Partner sind Partner geworden, weil sie mit der Orga gewachsen sind und nicht gekündigt haben; bringen demnach auch zu wenig Wissen und Performance auf den Projekten;

Verbesserungsvorschläge

Leistungsgerechtere Entlohnung, Führung Wechseln; weniger Sexismus!
Bessere Hotelraten und Benefits für die Berater und Manager, ansonsten sinkt die Motivation noch mehr

Image

Lebt noch von guten alten Zeiten

Karriere/Weiterbildung

Kaum gegeben

Gehalt/Sozialleistungen

Auf Berater und Manager Level nicht konkurrenzfähig, Manger 7200€/Monat

Vorgesetztenverhalten

Bringen sich zu wenig ein, fordern aber viel (Automotive Sales Bereich)

Interessante Aufgaben

Viele Prozessthemen


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Claudia Kaiser, Leading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting
Claudia KaiserLeading Diversity & Female Empowerment at Porsche Consulting

Liebe Kollegin, lieber Kollege,
vielen Dank für deine ehrliche Kritik. Jede Bewertung nehmen wir sehr ernst. Gerne biete ich dir an, dass du dich direkt mit mir in Verbindung setzt. Falls du anonym bleiben möchtest, nutze gerne unser Meldesystem über das Intranet, so dass wir auf konkrete Vorwürfe reagieren können.

MEHR BEWERTUNGEN LESEN