Porsche AG als Arbeitgeber

Porsche AG

1.008 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 84%
Score-Details

1.008 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

757 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 145 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Porsche AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Seit jeher mein Traum!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Porsche AG in Stuttgart - Zuffenhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Kultur, Kaizen-Gedanken im Alltag, agiles Portfolio-Setup in der digitalen Produktentwicklung. Sensationelle Produkte :-)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Gutes Gehalt und Sozialleistungen - Organisation und Führungskultur aus der Steinzeit

3,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei Porsche AG in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Sozialleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kultur, Organisationsstruktur, Informationsfluss im Unternehmen, Silodenken und Ellenbogengesellschaft

Verbesserungsvorschläge

Führungskultur aufs 21. Jahrhundert heben. Bereichsziele transparent machen und auf Teams herunterbrechen. Teams so schneiden, dass Führungskräfte führen können und nicht in Alttagsgeschäft absaufen. Bereichsübergreifende Zusammenarbeit fördern. Projektleiter auf Projektmanagement schulen ( meist learning by doing)

Arbeitsatmosphäre

Silodenken sehr weit verbreitet. Jeder Fachbereich arbeitet gefühlt nur für eigene Ziele. Selbst innerhalb einzelner Abteilungen stark verbreitete Ellenbogengesellschaft. Führung aus dem letzten Jahrhundert ändert nichts daran.

Image

Angesehener Arbeitgeber. Dieselskandal wirkt negativ.

Work-Life-Balance

Es wird stark auf Einhaltung der Arbeitszeit geachtet. Überstunden können konsequent abgebaut werden. ( Danke an den starken Betriebsrat an der Stelle)

Karriere/Weiterbildung

Zu wenig Programme zur gezielten Förderung der Mitarbeiter. Meist nur einzelne generische Tagesschulungen zu softskills. Fachliche Weiterbildung gleich null. Sobald man aus der Uni raus ist lernt man nur noch aus der Praxis.

Gehalt/Sozialleistungen

Top

Kollegenzusammenhalt

Meiste Kollegen in Teams kollegial. Team-übergreifend sehr individuell. Teils wird gegeneinander gearbeitet (Silodenken, Scheuklappen)

Umgang mit älteren Kollegen

Meist respektvoll und die Erfahrung honorierend.

Vorgesetztenverhalten

Sehr individuell - nicht pauschal zu bewerten. Viele Führungskräfte haben jedoch keine Ahnung von Führung sondern sind eher Fachexperten.

Arbeitsbedingungen

Arbeitsplatzausstattung in Ordnung. Viel zu wenig Besprechungsräume und Möglichkeiten als Team zu arbeiten. Druck in kritischen Projekten teils enorm. Viele politische Spielchen - meist zählt nicht die Sache sondern Macht und Einfluss.

Kommunikation

Wenige Informationen sickern bis auf die Arbeitsebene durch. Dadurch ist jeder Angestellte kaum im Bild was der Gesamtbereich macht und was die Ziele sind. Geschweige denn Unternehmensebene. Überbordende Gremienstrukturen in Projekten, kaum Entscheidungsgewalt auf unterer Managementebene. Teils zu große Teams führen zu mangelnder Abstimmung und Austausch.

Gleichberechtigung

Keine Fälle von aktiver Diskriminierung bekannt.

Interessante Aufgaben

Sehr individuell - nicht pauschal zu beantworten. In meinem Fall ja.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Top-Arbeitgeber mit schwächen in der Personalabteilung.

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Porsche in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Alles außer den HR-Bereich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Den HR-Bereich

Verbesserungsvorschläge

Eigentlich gibt es wenig zu verbessern. Die Betonung liegt auf "eigentlich".

Die Personalmenschen könnten auch mal den betreffenden Mitarbeiter bei Entscheidungen mit einbeziehen. Das Gespräch suchen.

Außerdem wäre es von Vorteil, wenn man wenigstens früh genug von einer Entscheidung erfährt, und nicht auf den aller letzten Drücker.

Wenn man dann eine sehr konsequente Entscheidung für den Mitarbeiter trifft, wäre es schön, wenn man wenigstens ein gutes Argument dafür liefern könnte.

Vorgesetztenverhalten

Wenn mit Vorgestzeter der Meister einer Meisterei gemeint ist, dann ist das Verhalten sehr gut. Allerdings ist das Verhalten einiger Personalmitarbeiter nicht korrekt und absolut nicht Porsche-Typisch Sportlich.
Die Entscheidungen, die getroffen werden sind für niemanden, ausser der Personalabteilung, nachvollziehbar.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Leider ein sehr enttäuschendes und wenig lehrreiches Praktikum

2,8
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Produktion bei Porsche AG in Stuttgart - Zuffenhausen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Keine angenehme Arbeitsatmosphäre vorhanden. Spürbarer Druck, unter dem die meisten Mitarbeiter standen und unfreundliche Arbeitsumgebung. Wenn man den ganzen Tag nichts anderes außer einen grauen, dunklen Flur sieht und keine hellen, freundlichen Aufenthalts-/Pausenräume o.ä. vorhanden sind + eine alte, schimmlige Küche vorfindet, ist das auch kein Wunder.

Image

-Porsche Code wird nicht gelebt
-Teils freundliche, teils arrogante Mitarbeiter (gibt es aber in jedem Unternehmen)
-Außerhalb der Arbeit habe ich von vielen Menschen, welche ich kennengelernt habe, jedoch mitbekommen das Porsche Angestellte einen "schlechten Ruf" haben.

Work-Life-Balance

Homeoffice auch für Praktis flexibel möglich. Aufgrund einer 35h/Woche + Gleitzeit, kann sich hier wirklich niemand beschweren.

Karriere/Weiterbildung

Viele Angestellte haben als Prakti angefangen. Wenn man Glück mit der Abteilung und dem Vorgesetzten hat, kann man vsl. vieles erreichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Faire Praktikantenvergütung.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird umweltbewusst gehandelt.

Kollegenzusammenhalt

Ellenbogengesellschaft und Lästerkultur.

Umgang mit älteren Kollegen

/

Vorgesetztenverhalten

Leider keine ausreichende Betreuung vorhanden. Ich fühlte mich seit Tag 1 an meinem Arbeitsplatz "abgestellt" und wurde - auch nach Rückfragen - m.E. zu wenig in Aufgaben integriert. An den meisten Tagen hatte ich keine einzige E-Mail, keinen Termin o.ä., sodass ich nach 7 Std. Wand anstarren, nach Hause gehen konnte.

Arbeitsbedingungen

Wie oben bereits beschrieben keine schöne Arbeitsumgebung. Büros sind okay eingerichtet (Höhenverstellbarer Tisch etc. vorhanden), wobei Headsets bspw. kaum (gar nicht) gestellt werden und es als selbstverständlich gesehen wird, dass man seine eigenen Kopfhörer verwendet.

Kommunikation

In meinen Augen war der Umgangston oftmals zu "rau". Porsche Code soll zwar zwanghaft vermehrt im Unternehmen etabliert werden, leben tut ihn gefühlt jedoch keiner.

Gleichberechtigung

Auffällig fand ich das ich nur Männer in leitenden Positionen vorfand und deren Assistenz hauptsächlich Frauen waren, welche noch sehr altertümlich als "Sekretärin" bezeichnet werden. Generell ist die Unternehmensstruktur noch sehr traditionell.

Interessante Aufgaben

Eine Aufgabe war interessant ansonsten hatte ich nur seeehr wenig (bezogen auf den Zeitraum eigentlich gar nichts) zutun. Lehrauftrag nicht erfüllt - ich gehe aufgabenbezogen nicht schlauer aus dem Praktikum raus.

Projektleiter

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Dr. h.c. F. Porsche AG in Zuffenhausen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsumfeld und Ausrichtung, derzeit sehr innovativ

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

z. Teil noch sehr viele Regelungen und Genehmigungen

Verbesserungsvorschläge

Förderung von Erfahrungen und Leistungsträgern


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Nicht gerade das lehrreichste Praktikum

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Marketing / Produktmanagement bei Porsche AG in Ludwigsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- HO während Corona für Praktis

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Wahrnehmung, dass Praktis vorübergehende billige Arbeitskräfte sind.

Verbesserungsvorschläge

- Lehrauftrag gegenüber Praktis ernster nehmen
- viel mehr konstruktive Kritik/Feedbacks —> wichtig um auch Praktis zu motivieren
-Regelmäßige Rücksprachen mit Praktis


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Super Arbeitsplatz, katastrophale Atmosphäre.

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Weissach in Weissach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Produkte.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Erprobungen außerhalb der Arbeitszeiten für Festangestellte Ingenieure.

Verbesserungsvorschläge

Die Werksatmosphäre dringend verbessern und veraltete Methoden ablegen. Insbesondere den jüngeren Generationen die Möglichkeit geben sich zu integrieren.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Firma wurden externe Ingenieure enorm schlecht behandelt.

Work-Life-Balance

Mit einer 40 h Woche kommt man bei Porsche nicht weit. Die üblichen 10h am Tag mussten eingehalten werden, sonst fing das erste Geflüstere an.

Gehalt/Sozialleistungen

Vergütung war fair.

Arbeitsbedingungen

Insbesondere die Parkplatzsituation ist super. 8 km entfernt von der Arbeit kann man super parken und anschließend mit einem Shuttle zum Arbeitsplatz fahren.

Kommunikation

Bei dem Aufsetzen von Projekten wurden ständig Fehler gemacht sodass ein sauber Prozess nicht entwickelt wurden konnte.

Gleichberechtigung

Das mit der Gleichberechtigung hat man im Unternehmen etwas falsch verstanden.


Image

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Sehe interessantes Praktikum im Bereich After Sales Business Development

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Porsche AG in Stuttgart-Zuffenhausen gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre war immer sehr angenehm und man hatte immer Spaß mit den Kollegen.

Work-Life-Balance

35h Woche als Praktikant, Gleitzeit

Karriere/Weiterbildung

Anschließende Beschäftigung als Werkstudentin

Gehalt/Sozialleistungen

Bei einem freiwilligen Praktikum erhält man den Mindestlohn

Kollegenzusammenhalt

Hilfsbereitschaft und Unterstützung der Betreuer sowie anderer Kollegen immer gegeben

Vorgesetztenverhalten

Sehr angenehm, Duz-Kultur

Kommunikation

Respektvoll
Humorvoll
Informativ

Interessante Aufgaben

- Mitwirkung bei der Erstellung eines internationalen KPI Reporting Tools
- Wettbewerbsanalysen
- Austausch mit den Märkten


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Sicherer, gutbezahlter Job ohne Chance auf Weiterentwicklung, ein traumhaftes Industriebeamtentum!

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart in Stuttgart gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt, Sicherheit, Ausstattung

Verbesserungsvorschläge

Personalentwicklungsprozesse sollten nicht nur verbessert werden, sondern müssen erstmal installiert werden. Einzelne Schulungen, ohne Zusammenhang und Konzept bringen nichts.
Personalressort muss besser aufgestellt werden. Als Angestellter hat man keinerlei Kontakt zum Personal. Wie kann das sein?
Ressortübergreifende Denkweise zum Wohle des Unternehmens und der Kunden sollte nicht nur auf dem Papier bestehen.

Arbeitsatmosphäre

Abhängig von der Abteilung. Bei mir ziemlich gut. Ansonsten gibt es viele politische Spielchen und es wird gegenseitig blockiert.

Work-Life-Balance

Kommt auf die Führungskraft an

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mehr Schein als sein. Es wird viel erzählt und berichtet, aber gelebt wird es nicht.

Karriere/Weiterbildung

Meiner Meinung nach eine der größten Baustellen, um die sich im Personalbereich aber keiner kümmer. So ein Unternehmen wie Porsche hat keinen Prozess und kein Programm, um mögliche/zukünftige Führungskräfte zu finden, zu entwickeln und nachvollziehbar zu bewerten. Ich kenne kein anderes Unternehmen dieser Größenordnung, bei dem das Weiterkommen, komplett subjektiv von der Einschätzung des Chefs ankommt. Gefällt man dem, und schleimt sich ordentlich ein, kommt man weiter. Hat man einen eigenen Weg, gibt es keine Chance.
Wenn jetzt jemand mit dem Porsche-Entwicklungs-Programm argumentiert kann ich nur lachen. Es wird jedes Jahr überarbeitet, von verschiedenen Parteien blockiert und hat intern kein Gewicht.
Außerdem herrscht das totale Silodenken. Auch hier wird erzählt, dass man die Ressorts wechseln soll, um andere Blickwinkel etc. kennenzulernen. Bewirbt man sich aber auf eine Stelle in einem anderen Bereich, funktioniert das aber nie, da man keine Erfahrung vorweisen kann.

Kollegenzusammenhalt

Abteilungsabhängig und pauschal nicht zu bewerten

Arbeitsbedingungen

Sehr komfortabel, alles neue und von bester Qualität. Bei modernen Arbeitszeitmodellen tut sich Porsche schwer. Selbst wenn es Homeoffice offiziell gibt, wird es von den Vorgesetzten nicht gern gesehen. In solchen Dingen lebt Porsche in der Steinzeit.

Gehalt/Sozialleistungen

Definitiv obere Liga.


Image

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr gut!

4,7
Empfohlen
Auszubildende/rHat eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei Porsche AG in Stuttgart gemacht.

Gut am Arbeitgeber finde ich

schnelle Antworten, Informationen, super Kontakt


Arbeitsatmosphäre

Karrierechancen

Arbeitszeiten

Ausbildungsvergütung

Die Ausbilder

Spaßfaktor

Aufgaben/Tätigkeiten

Variation

Respekt

Mehr Bewertungen lesen