Navigation überspringen?
  

Pro Senioreals Arbeitgeber

Deutschland Branche Gesundheit/Soziales/Pflege
Subnavigation überspringen?
Pro SeniorePro SeniorePro Seniore
Diese Firma hat leider noch keine Informationen hinterlegt.
Ihr Unternehmen? Jetzt Informationen hinzufügen

Bewertungsdurchschnitte

  • 160 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (47)
    29.375%
    Gut (39)
    24.375%
    Befriedigend (28)
    17.5%
    Genügend (46)
    28.75%
    3,03
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    55.555555555556%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    22.222222222222%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,44
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    16.666666666667%
    Genügend (2)
    33.333333333333%
    3,15

Arbeitgeber stellen sich vor

Pro Seniore Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,03 Mitarbeiter
3,44 Bewerber
3,15 Azubis
  • 24.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Kollegen lästern untereinander über andere Kollegen. Jeder ist gestresst auf Grund des Personalmangels. Dienstzeiten sind furchtbar, es gibt zu viele unterschiedliche Früh- und Spätdienste. Viele Krankheitsausfälle.
System sehr veraltet, man muss alles mit Hand schreiben, 1000 Protokolle zum Dokumentieren, kein PC im Wohnbereich außer für die Leitungen.

Vorgesetztenverhalten

PDL war an sich recht freundlich, Residenzleitung unverschämt bis zum geht nicht mehr. Kein Verständnis für krankes Kind, Kollegin wurde tatsächlich gefragt warum der Vater nicht zuhause bleibt obwohl beiden die Tage für ein krankes Kind zustehen!! Dienstplan wurde häufig erst 2,3 Tage vor Monatswechsel veröffentlicht! Es gibt keinen Betriebsrat. Beschwerden interessieren niemanden.

Kommunikation

Schlechte Dienstübergaben. Unfreundliche Vorgesetzte (man wird im Urlaub angerufen, ob man einspringen kann, man wird im krank angerufen wann man endlich wieder kommt).

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt ist okay, die Pflege ist ja generell unterbezahlt. Kein Urlaubsgeld, kein Weihnachtsgeld. Es werden Tankgutscheine versprochen (für Vollzeit Mitarbeiter monatlich, für Teilzeit Mitarbeiter alle 2 Monate), die man aber komischerweise nie bekommt.

Arbeitsbedingungen

Miserabel! Dienstkleidung Ist nur begrenzt vorhanden, viele Mitarbeiter arbeiten in ihrer Tageskleidung oder kaufen sich eigene Dienstkleidung. Und viele nehmen die Kleidung mit nach Hause und waschen sie dort.
Es gibt zu wenig Pflegeutensilien, teilweise fehlen 2 Tage vor der Lieferung schon Bettlaken, Bezüge und auch Inkontinenzeinlagen!! Schubladen sind so gut wie leer, es gibt einfach kein Material!

Work-Life-Balance

Nachtdienstler in Vollzeit hatten teilweise 8-10 Nächte am Stück und dann nur 5 freie Tage und dann wieder einen ewig langen Block. Dienstplan im gesamten die reinste Katastrophe, geteilter Dienst mit Pause zwischen 12 und 17 Uhr, und das am Samstag und Sonntag.

Image

Habe kaum mit einem Kollegen gesprochen, der positiv über Pro Seniore gesprochen hat, die Residenzleitung ist sehr unbeliebt bei den Mitarbeitern. Viele sind froh wenn sie in Rente geht. Jeder kotzt sich über die Arbeit aus, weshalb auch permanent Mitarbeiter kündigen.

Verbesserungsvorschläge

  • Bessere Arbeitsbedingungen, mehr Wertschätzung den Mitarbeitern gegenüber.

Pro

Nichts.

Contra

Siehe oben.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Kommunikation
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    Pro Seniore Residenz Ellental
  • Stadt
    Bietigheim-Bissingen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 22.Okt. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

die meisten Kollegen sind echt toll und zuverlässig und über die paar, die sich nicht benehmen können, kann man hinwegsehen. Lob wird auch ausgesprochen, besonderer Einsatz gewürdigt. Gelegentlich wird es ein Frühstück/ Kuchen/ Pizza von der Firma spendiert. Betriebsausflug wird ebenfalls jedes Jahr gemacht (echt ne super Sache)

Vorgesetztenverhalten

habe bislang nichts Negatives erleben müssen (und ich bin inzwischen 9 Jahre hier), welches mich zu einem Verlassen der Firma bewegt hätte, meine Vorgesetzten haben sich mir gegenüber stets einwandfrei verhalten.

Kollegenzusammenhalt

leider gibt es auch hier diese Kollegen, die nicht wirklich krank sind und auf Kosten ihrer Kollegen ein paar zusätzliche freie Tage haben - aber die gibt es überall - das Stammteam, welches seit Jahren das Gleiche ist, hält zusammen und ist füreinander da.

Interessante Aufgaben

ich liebe meinen Job und finde ihn jeden Tag aufs Neue interessant - es wird nie langweilig, im Team wird besprochen, was jeder einzelne zu tun hat, Ideen können jederzeit besprochen werden, jeder Tag ist eine neue Herausforderung.
hm gerechte Arbeitsaufteilung? nun es gibt Kollegen, die sich eindeutig vor ihrer Arbeit drücken und sie anderen aufhalsen - aber ich glaube, die gibt es überall, doch auch das wird von der Geschäftsleitung bemerkt (und jeder bekommt letztendlich das, was er verdient)

Kommunikation

Teammeetings finden regelmäßig statt und die meisten davon sind auch sehr effektiv, Gewinne sind in einem gemeinnützigen Unternehmen eher uninteressant (interessiert nur die Geschäftsleitung) - die Arbeit muss effektiv erledigt werden und um das zu verbessern, sollte man das wie bei uns regelmäßig tun.

Gleichberechtigung

jede/r hat jede Chance - er/ sie muss sie nur wirklich wollen - Unterstützung bekommt jeder, der auch selbst mitarbeitet, Teilzeit ebenfalls kein Problem - wir hatten sogar an Weihnachten mal einen Babysitter von der Firma (in diesen Jahren hatten wir sehr viele Mitarbeiterkinder) - alle Mütter konnten kostenlos ihre Kids egal welchen Alters mit auf die Arbeit bringen, Mitarbeiter aus allen Herren Länder arbeiten bei uns und wer seinen Job macht, darf auch gerne bleiben. MA welche kein deutsch können, wohnen in der MA-Etage, besuchen den Deutschkurs und nach bestandener Prüfung können sie eine Ausbildung beginnen. Die Firma ist wirklich extrem engagiert.

Umgang mit älteren Kollegen

Alter ist überhaupt kein Hindernis - MA jeden alters sind vertreten und unterstützen sich gegenseitig, der BR berücksichtigt das Alter und die Gesundheit des MA bei der Planung des Dienstplanes.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungen werden ständig angeboten, wer die Karriereleiter erklimmen will, bekommt hier auch die entsprechende Unterstützung

Gehalt / Sozialleistungen

ok - das Grundgehalt könnte mehr sein - vor allem fehlt es an Weihnachtsgeld/Urlaubsgeld - aber wir arbeiten mit dem BR daran

Arbeitsbedingungen

absolut - schöne und große Räume - begrünter Innenhof mit Teich und Springbrunnen für die Pause... Raucherpavillion vorhanden (ok die Raucher müssen vor die Tür - aber sie müssen nicht im Regen stehen)

Umwelt- / Sozialbewusstsein

wir sind eine soziale Einrichtung. Jeder Mensch in dieser Firma (Kunde, Mitarbeiter, Kollege) ist gleich, hat die gleichen Chancen. Die Firma engagiert sich sehr, um Menschen die Mitarbeit in diesem Unternehmen zu ermöglichen (bietet Obdach, Sprachkurs + Ausbildung). Die Firma tut vielleicht nicht viel für die Umwelt - dafür aber sehr viel für ihre Kunden (Bewohner) und MA´s.

Work-Life-Balance

Wunschfrei wird im Dienstplan nach Möglichkeit berücksichtigt. Urlaubsanträge bis auf wenige Ausnahmen genehmigt, der BR berücksichtigt beim Dienstplan das Alter der Angestellten, damit ältere MA nicht zu viele Tage hintereinander haben, diese echt tolle Planung wird dann torpediert von den angeblich "kranken" MA´s (von den wirklich kranken redet keiner, jeder kann wirklich krank werden, ich rede von denen die ja so fürchterlich krank sind und dann bei facebook posten, wie sie auf dem ... Fest feiern waren), mit den richtigen MA´s wäre das Arbeiten PERFEKT!

Image

also ich für meinen Teil kann bis auf wenige Ausnahmen nur gutes über die Firma sagen.

Verbesserungsvorschläge

  • Weihnachtsgeld/ Urlaubsgeld
Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    pro seniore residenz brühl
  • Stadt
    Brühl
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige
  • 02.Aug. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die Athmosphäre ist schon gut jedoch wird dies durch den Personalmangel etwas ruiniert. An sich hat es Spaß gemacht da zu arbeiten.

Vorgesetztenverhalten

Die Residenzleitung sucht nach einer Lösung und bleibt stets ruhig und sachlich. PDL, etwas übereifrig. Setzt die Messlatte sehr hoch aber das Personal braucht Zeit um sich daran zu gewöhnen. Also lieber etwas kleiner anfangen. Bitte, die Leitung solle doch auch Kritik annehmen und darüber nachdenken. Die Chefs haben nicht immer Recht.

Kollegenzusammenhalt

Doch, eigentlich gut. Funktioniert. Nur sollten die Kollegen sich öfters ins Gesicht sagen was nicht gefällt. Und Schwarze Schafe gibt es überall.

Interessante Aufgaben

Die Arbeitsbelastungen sind schon ungerecht aufgeteilt, siehe Anzahl Bew.und Anzahl MA in der jeweiligen Schicht und WB.
Die Ausgestaltung des eigenen Aufgabengebietes ist schwierig, da es von der Zeit nicht funktioniert. Ausser der SKD / Ergo. Da ist genug Zeit vorhanden, diese schaffen es. Bitte für mehr Gerechtigkeit sorgen.

Kommunikation

Die Kommunikation unter dem Pflegekräften ist ausbaufähiger besonders da viele ausländ. MA tätig sind. Die Kommunikation zu der oberen Leitungsebene ist auch gut jedoch werden die Probleme nicht realistisch seitens der Leitung gesehen. Der Kommunikationsfluss ist eher stockend.

Gleichberechtigung

Doch, das ist Top !!!

Umgang mit älteren Kollegen

Geschätzt, denk ja. Gefördert, jein.

Karriere / Weiterbildung

Karriere, ja geht gut. Jedoch an Weiterbildungen wird wenig professionelles angeboten. Die MA mehr auf externe Schulungen schicken.

Gehalt / Sozialleistungen

Das Gehalt könnte angehoben werden. Auch Weihnachtsgeld wäre eine Überlegung wert. Für diese Tätigkeit wird sehr wenig gezahlt. Das Gehalt wird stets pünktlich gezahlt.

Arbeitsbedingungen

Da muss absolut etwas getan werden. Bitte neue Abwurfwagen anschaffen. Alles mit mehr Stil. Dann macht es mehr Spaß! Alles etwas veraltet und abgearbeitet.

Work-Life-Balance

Dies funktioniert eher nicht so gut. Man springt ein und bekommt oft keinen Ausgleich. Daran sollte dringend etwas geändert werden. Die MA sind ausgepowert.

Image

Wenn man draußen herumfragt, so ist das Image eher schlecht. Die Mitarbeiter schimpfen oft über die Arbeitsbedingungen und das die Residenzleitung die Probleme nicht real sieht.

Verbesserungsvorschläge

  • Die Realität mehr vor Augen halten. Die MA arbeiten sehr hart und verzichten auf die Pause nur das die Bew. versorgt sind. Bitte handeln!!!

Pro

Ich fand gut, dass die Bindung zu der oberen Leitungsebene so familiär war. Es war wie eine große Familie. Mit Problemen konnte man immer herantreten.

Contra

Manche MA im Haus denken sie seien etwas besseres ( Verwaltungsebene/Sozialdienst ). Auf das Pflegepersonal wird alles abgewälzt.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Hunde geduldet wird geboten
  • Firma
    pro seniore Kästnerpassage
  • Stadt
    Dresden
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Andere Besucher haben sich auch angesehen

Bewertungsdurchschnitte

  • 160 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (47)
    29.375%
    Gut (39)
    24.375%
    Befriedigend (28)
    17.5%
    Genügend (46)
    28.75%
    3,03
  • 9 Bewerber sagen

    Sehr gut (5)
    55.555555555556%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (2)
    22.222222222222%
    Genügend (2)
    22.222222222222%
    3,44
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (3)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (1)
    16.666666666667%
    Genügend (2)
    33.333333333333%
    3,15

kununu Scores im Vergleich

Pro Seniore
3,06
175 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Gesundheit/Soziales/Pflege)
3,42
182.369 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.861.000 Bewertungen