Workplace insights that matter.

Login
QIAGEN GmbH Logo

QIAGEN 
GmbH
Bewertungen

177 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,3Weiterempfehlung: 51%
Score-Details

177 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,3 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

72 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 68 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von QIAGEN GmbH √ľber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Top Arbeitgeber 2021!?!

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei QIAGEN in Hilden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Kollegenzusammenhalt und vielfältige Aufgaben

Verbesserungsvorschläge

Bestehende Talente f√∂rdern, offener sein f√ľr Mitarbeitervorschl√§ge, aufh√∂ren Arbeitspl√§tze ins Billiglohn Ausland zu verschieben (Polen und Manila)

Arbeitsatmosphäre

Der Druck in der Covid Pandemie hat sich Start auf die Arbeitsatmosphäre ausgewirkt. Aber ist im Großen und Ganzen noch ok

Work-Life-Balance

Auf Normalniveau

Karriere/Weiterbildung

Karrierechancen gibt es nur mit Vitamin B! Intern wird kaum befördert

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist im Branchenvergleich und in anderen Industrien deutlich h√∂her. Qiagen zahlt definitiv zu wenig, f√ľr die Arbeit und die Verantwortung, die man tagt√§glich hat. Gehaltsanpassungen orientieren sich an der Inflationsrate +-1%

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen machen meiner Meinung nach den Unterschied.

Vorgesetztenverhalten

W√ľrde 2,5 Sterne geben. Zu bem√§ngeln ist, dass Druck ungefiltert weitergegeben wird

Kommunikation

Manchmal etwas d√ľrftig, insbesondere bei weitreichenden Entscheidungen


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Solider Arbeitgeber mit Möglichkeiten der Weiterentwicklung

3,8
Empfohlen
F√ľhrungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Marketing / Produktmanagement bei QIAGEN GmbH in Hilden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Open Office Arbeitsweise mit netten und motivierten Teammitgliedern

Work-Life-Balance

Home Office Regeln sind ausbaufähig aber ausreichend

Karriere/Weiterbildung

Gute interne Weiterbildungsmöglichkeiten

Gehalt/Sozialleistungen

Im industriellen Vergleich eher unterbezahlt

Kollegenzusammenhalt

Sehr gutes Betriebsklima zwischen den Teamkollegen

Vorgesetztenverhalten

Faire und kompetente F√ľhrung

Kommunikation

Größtenteils Digital durch MS Teams und Zoom


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

3 erfolgreiche Monate

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei QIAGEN in Hilden gearbeitet.

Karriere/Weiterbildung

Bereits in meinem ersten Monat bei der Qiagen GmbH wurden mit Weiterbildungen vorgeschlagen, die zu meiner Person und meinen Aufgaben passen, mich aber weiterbringen und formen könnten. Ich finde es sehr gut, hier direkt abgeholt und als vollwertiges Firmenmitglied gesehen zu werden, anstatt die Schiene zu fahren: "Gucken wir erstmal wie man sich in der Probezeit macht."

Vorgesetztenverhalten

Ich empfinde meine direkten Vorgesetzten, sowie andere Teamleader, denen ich nicht direkt unterstellt bin als angenehm und fair. Flache Hierarchien, ein freundlicher Umgang schaffen Vertrauen und Respekt.
Ich w√ľrde von Anfang an f√ľr voll genommen, mir wurden wichtige Aufgaben √ľbertragen.

Kommunikation

Trotz Covid - Situation schafft es Qiagen Nähe zu schaffen, via verschiedener digitaler Medien hat man selbst die Chance mit dem CEO in Kontakt zu treten. Auch HR und BR zeigen Präsenz.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Der Mensch als billiges Objekt - der wahre Stand der ‚ÄěCoronahelden‚Äú

2,4
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei QIAGEN in Hilden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

QIAGEN ist erstaunlicherweise ein Name, welcher sich gut in Lebensläufen macht und es gibt Mitarbeiterparkplätze.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass der Mitarbeiter nichts wert ist und als leicht auswechselbares Objekt betrachtet wird. Eine faire Entlohnung mit einem Tarifanschluss wird schon seit Jahren abgelehnt.

Verbesserungsvorschläge

Der Mitarbeiter sollte wieder mehr im Focus stehen. Hier sind die Mitarbeiter zu beliebig auswechselbaren Objekten degradiert worden! Es kann nicht immer nur um die Befriedigung der Stakeholder und um aggressives Wachstum gehen.

Arbeitsatmosphäre

Wird immer bescheidener! Es werden Keile zwischen die Mitarbeiter getrieben.

Image

Die Produkte sind sehr gut und haben eine sehr gute Reputation.

Work-Life-Balance

Ist normal

Karriere/Weiterbildung

Kommt auf die Abteilung an. Generell sind Karrierechancen sehr sehr selten.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist schlecht und liegt bei vielen Vergleichsportalen unterhalb des Minimum des Gehaltbandes bei Menschen mit gleicher Tätigkeit, in der gleichen Branche!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Man ist bem√ľht!

Kollegenzusammenhalt

Bei der Fluktuation schwierig. Ist vielleicht so gewollt

Vorgesetztenverhalten

Teils recht fragw√ľrdig. Es werden h√§ufig Dinge auf Biegen und Brechen durchgesetzt. Es wird darauf verwiesen, dass jeder Mitarbeiter ersetzbar ist.

Arbeitsbedingungen

Die Geb√§ude sehen nett aus und das Inventar ist auch ‚Äěnoch‚Äú modern. Es gibt viele Angebote, welche man im Schichtdienst allerdings nicht nutzen kann.

Kommunikation

Die tollk√ľhnsten Ideen werden am liebsten mit wenig Informationsgehalt kurz vor Umsetzung kommuniziert

Interessante Aufgaben

Durch häufiges Umstrukturieren findet eine Arbeitsverdichtung statt, interessanter werden die Aufgaben nicht, nur mehr.


Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Meine ersten Monate bei QIAGEN

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei QIAGEN in Hilden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosph√§re am Standort empfinde ich als ausgesprochen gut. Vom Empfang √ľber die Kaffee Bar und die Kantine bis in die Abteilungen und auf dem Weg zum Parkhaus wird man immer angel√§chelt und freundlich gegr√ľ√üt.
Auch innerhalb meiner Abteilung ist die Atmosphäre sehr freundlich und herzlich.

Image

Auf dem Markt ist das Image f√ľr die Produkte und QIAGEN sehr gut. Als Arbeitgeber ist das Image durch etliche Meckerbewertungen auf dieser Plattform nicht so gut, was meiner Meinung nach aber nicht gerechtfertigt ist.

Work-Life-Balance

Durch die Zeiterfassung kann man seine anfallenden Überstunden in Freizeitausgleich umwandeln lassen. Außerdem gibt es am Standort verschiedene Angebote wie ein Beachvolleyball und Fußballfeld (gerade wegen COVID aber nicht bespielt), Tischtennisplatten, ein Fitnessstudio (mit online Kursen!), Gesundheitsangebote, Massagen, eine Außenanlage zum spazieren und eine KiTa.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt klare Karrierepfade und regelmäßige Entwicklungsgespräche. In einer firmeninternen Academy kann man verschiedenste Kurse besuchen.

Gehalt/Sozialleistungen

Branchen√ľblich und fair

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wiederverwendbare Wasserflaschen, Stoffmasken f√ľr jede*n Mitarbeiter*in.
√úber die Produkte von QIAGEN und dem damit verbundenen Sozialbewusstsein und Mehrwert f√ľrs Unternehmen muss ich, meiner Meinung nach, nicht viel sagen.

Kollegenzusammenhalt

Ausgesprochen gut. Das Team ist sehr herzlich, freundlich und dennoch professionell miteinander. Ich wurde mit offenen Armen empfangen und f√ľhle mich schon gar nicht mehr als Neuling im Team.

Umgang mit älteren Kollegen

Von jung bis älter ist alles dabei. Alle sprechen auf Augenhöhe miteinander und man lernt voneinander. Auch neue Kollegen sind gerne Ü50.

Vorgesetztenverhalten

Es wird ein gro√üer Fokus auf Vorgesetztenverhalten gelegt. Es gibt regelm√§√üige Schulungen, 360¬į Feedback, Entwicklungsgespr√§che und viele weitere Angebote.
Meine pers√∂nliche Vorgesetzte ist sehr gut! Klar in ihrer Kommunikation, hat Vertrauen in ihr Team, √ľbertr√§gt Verantwortung, h√§lt einem immer den R√ľcken frei und bringt einen riesigen Erfahrungsschatz mit.

Arbeitsbedingungen

Gro√üe B√ľros, offene R√§ume. Laptop, Diensthandy, Headset, mehrere Bildschirme und teilweise h√∂henverstellbare Schreibtische. Ich empfinde die Ausstattung als sehr zeitgem√§√ü und positiv.

Kommunikation

Innerhalb der Abteilungen und Teams gibt es regelm√§√üige Meetings. Auch in Zeiten von COVID und vielen Kollegen im Home Office hat man immer das Gef√ľhl dennoch ein Team und vor allem auch umf√§nglich informiert zu sein.
Auch die Gesch√§ftsf√ľhrung wendet sich regelm√§√üig mit Updates und Informationen bei allen Mitarbeiter*innen.

Gleichberechtigung

QIAGEN ist divers, international und bunt. Es gibt einige Frauen in F√ľhrungspositionen und auch alle Altersklassen und Nationalit√§ten sind vertreten.

Interessante Aufgaben

Es gibt viel zu tun und viel zu gestalten! Ich habe in den letzten Monaten mehr gelernt und mich mehr gefordert gef√ľhlt als in den vorherigen Jahren bei meiner alten Anstellung. Ideen werden geh√∂rt und wertgesch√§tzt.

Insgesamt empfehlenswert

4,2
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei QIAGEN Lake Constance GmbH in Stockach gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Zu meinem Zeitpunkt gab es noch eine familiäre und offene Atmosphäre.
Zwei mal die Woche Obst.
Firmen-Events.
Man kann sich auch vor Ort gegen Grippe impfen lassen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Unternehmen wirkte auf mich durch die Zahlen-Fixiertheit zunehmend amerikanisiert. Es fehlte einfach die Vision und Ausrichtung. 20% mehr Umsatz und Gewinn sind einfach keine Visionen und keine Ausrichtung. - Das waren leider Vorgaben, die vom Konzern ganz oben kamen.

Verbesserungsvorschläge

Es fehlen langfristige Visionen. Die oberste F√ľhrung versteift sich zu sehr auf Zahlen und weniger auf langfristige Ausrichtungen.
Es braucht mehr Forschung und Innovationen.
Die vorhandene Kundenbindung ist ausbaufähig. Man hat es tatsächlich geschafft den am Besten zahlenden Kunden zu vergraulen, weil man halbherzig an der Produktweiterentwicklung herangegangen ist.
Weiter sollten Hardware-Fehler, die vom Kunden berichtet werden, offensiver herangegangen werden. Ein Kunde, der solche Erfahrungen macht, wird man schnell verlieren. Im schlimmsten Fall kann es zusätzlich zu Schadensersatzforderungen kommen. - Eine Produktweiterentwicklung wird es mit diesem Kunden garantiert nicht geben.

Arbeitsatmosphäre

In der Entwicklungsabteilung (Elektronik und Software) ist die Atmosphäre sehr gut. Man kann - auch zu Vorgesetzten - offen und direkt kommunizieren.
Es ist auch nicht un√ľblich, dass sich Leute zusammenfinden und sich auch privat treffen.
Dennoch kann es auch hier und da mal Reibereien geben, was aber nichts ungewöhnliches ist.

Image

Dazu kann ich ehrlich gesagt nicht viel sagen.

Work-Life-Balance

Home Office ist m√∂glich, wenn bspw. mal ein Handwerker vorbei kommt. Grunds√§tzlich kann man das auch √ľberdurchschnittlich oft machen, wenn man bspw. einen recht langen Pendelweg hat. Bspw. drei Tage vor Ort arbeiten und zwei Tage Home Office.
Überstunden können auch abgebaut werden und Gleitzeit ist ebenfalls möglich.

Karriere/Weiterbildung

Man kann man sich i. d. R. einmal im Jahr weiterbilden. Es wird auf Nachfrage auch das ein oder andere Fachbuch gekauft. Weiter kann man optional einmal die Woche in den Englischunterricht gehen.
Au√üergew√∂hnlich ist der Quality Lunch. Dort l√§dt etwa alle drei Monate die Qualit√§tsabteilung alle zu einer Pizza ein und referiert √ľber ein Thema der Qualit√§ts-Managements, das irgendwo auch alle betrifft.

Gehalt/Sozialleistungen

Kritikw√ľrdig finde ich, dass man im ersten Jahr nicht so viel verdient, was mit dem Bonussystem zusammenh√§ngt, das erst nach einem Jahr zu 100% greift. Und um auf ein durchschnittliches Gehalt zu kommen, braucht es den Bonus.
Der Bonus ist zu 2/3 von der eigenen Leistung abhängig und zu 1/3 von der Performance des Konzerns. Die eigene Leistung wird der Entwicklungsabteilung i. d. R. zu 100% anerkannt, es sei denn, man versteht wirklich gar nichts vom eigenen Fach.
Ich weiß, dass das in anderen Abteilung nicht so locker zugeht.
Ansonsten gibt es noch Vermögenswirksame Leistungen, Fitness-Zuschlag und Urlaubsgeld.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt zwei Ladestationen f√ľr Elektro-Autos. ;-)
Job-Rad wird auch gef√∂rdert. Toll w√§re auch, wenn sie die H√§lfte der √ĖPNV-Kosten √ľbernehmen w√ľrden. Das w√ľrde vll. einige animieren √∂fters die Bahn oder den Bus zu nehmen.

Kollegenzusammenhalt

Insgesamt ist der Kollegenzusammenhalt in der Forschung und Entwicklung gut, was aber nicht heißen soll, dass es hier und da nicht unschöne Patzer zwischen Kollegen gab. - Wie gesagt: Nichts ungewöhnliches.

Umgang mit älteren Kollegen

√Ąltere Kollegen √ľber 50 werden auch gerne eingestellt. Einer hat sogar bis 70 dort gearbeitet.

Vorgesetztenverhalten

In der Entwicklungsabteilung gibt es bzgl. Vorgesetztenverhalten nichts auszusetzen. Beide Seiten können offen und direkt miteinander kommunizieren. Der Austausch ist sehr respektvoll, aber auch gerne mal locker-witzig.

Arbeitsbedingungen

Man hat eine gute Notebook-Ausstattung. Allerdings ist das ein Gro√üraumb√ľro, womit ich nun keine Probleme habe. Es gibt kleinere R√§ume um jede Ecke, wo man sich bspw. zu zweit zur√ľckziehen kann, um etwas zu besprechen.
Im Winter habe ich den Gro√üraumb√ľro und die Kantine unten als tendenziell kalt erlebt. Ich wei√ü nicht, ob sie das schon behoben haben.
Es gibt zwei mal die Woche kostenloses Obst und Kaffee ist auch umsonst.

Kommunikation

Die Kommunikation ist sehr transparent. Bspw. gibt es einmal im Monat eine Info-Runde in dem der momentane Ist-Stand dargestellt werden.
Das betrifft Umsatz und Gewinn, aber auch bspw. organisatorische Dinge, welche Mitarbeiter hinzukommen (selbst Praktikanten werden aufgelistet), besondere Meilensteine, welche Herausforderungen man gemeistert hat etc.
Insgesamt alles sehr gut, aber mir fehlt dennoch auch ein wenig ein reflektierter, kritischer Blick, der √ľber "wir m√ľssen uns jetzt alle noch mehr anstrengen und Gas geben" hinaus geht, wenn es bspw. um Meilensteine geht.

Gleichberechtigung

Das Unternehmen hat zwar verschiedene Nationalitäten, dennoch wird man nicht drumherum kommen Deutsch zu lernen.
Auch ist der Frauenanteil meiner Ansicht nach höher als bei anderen kleinen Unternehmen.

Interessante Aufgaben

Grundsätzlich ist es so, dass man als Entwickler ein eher breiteres Feld abarbeitet. Das verlangt zum Einen etwas Flexibilität, zum Anderen wird einem so schnell nicht langweilig und man lernt Neues dazu.
Wer sich nur auf eine Sache spezialisieren will, sollte sich womöglich nach größeren Firmen Ausschau halten (der Standort in Stockach ist mit ca. 70 Mitarbeitern sehr klein).

Arbeitgeber-Kommentar

QIAGEN Recruiting Team

Liebe Ex-Kollegin, Lieber Ex-Kollege,

vielen Dank f√ľr Ihre Bewertung und Ihre ausf√ľhrlichen Antworten. Gerne geben wir das Feedback intern an die Standort-Leitung weiter, um auch Ihre Verbesserungsvorschl√§ge anzubringen.
Wir w√ľnschen Ihnen beruflich und privat alles Gute f√ľr Ihre Zukunft.
Gerne gehen wir auch erneut mit Ihnen in den Austausch ‚Äď melden Sie sich bei uns.

Herzliche Gr√ľ√üe
Ihr QIAGEN HR Team

Licht und Schatten

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei QIAGEN in Hilden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Interessante Aufgaben, nette Kollegen und tolle Produkte

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Arbeitsumfeld wie im Mittelalter, kaum digitalisiert

Verbesserungsvorschläge

Branchen√ľbliche Geh√§lter an der Basis zahlen und den F√ľhrungsbereich mit Top Managern besetzen. Im Gegenzug die Firma verschlanken.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Sehr flexible Arbeitszeiten

3,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei QIAGEN in Hilden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexible Arbeitszeiten. Interessante Aufgaben.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenig Feedback.
Wenig/keine Fortbildung.

Verbesserungsvorschläge

Das mittlere Management kontrollieren und evtl ausd√ľnnen.
Die Arbeit "ganz unten" sollte bis oben sichtbar und von Interesse sein.
Mehr Feedback.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Die Kollegen halten einen dort, ansonsten ist man nur eine Nummer von Vielen

3,6
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Forschung / Entwicklung bei QIAGEN in Hilden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Innerhalb der Abteilung ist es super. Im Unternehmen selber muss man ständig Angst haben seinen Arbeitsplatz zu verlieren.

Work-Life-Balance

In unserer Abteilung konnte man Urlaub nehmen, wann man wollte. Man konnte immer jemanden finden, der evtl. notwendige Arbeiten (z.B. Zellkultur) √ľbernimmt.
Arbeitszeiten konnte man sich um die Kernarbeitszeit selber einteilen, als Teilzeitkraft war man stets flexibel. Dies kann ich nur f√ľr meine Abteilung so best√§tigen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zum Beispiel: Coffee-to-Go Papp Becher wurden getauscht gegen Wiederverwertbare Cups...Regenwasser f√ľr die WC-Sp√ľlung, LED Lampen, man bem√ľht sich!

Karriere/Weiterbildung

Im Laborbereich gibt es nicht viele Karrieremöglichkeiten.

Kollegenzusammenhalt

Da muss man wohl auch Gl√ľck haben, es gibt solche und solche...mein Vorgesetzter hatte ein gutes H√§ndchen und alle haben gut zusammengearbeitet!

Umgang mit älteren Kollegen

Ich haben selten erlebt, das ältere Kollegen eingestellt werden. Zudem werden ältere Kollegen dem Unternehmen scheinbar zu teuer, dies kommt allerdings auch auf die Position bzw. die Abteilung an.

Arbeitsbedingungen

...man arbeitet dran, k√∂nnte man sagen. Die Umstellung von Desktops auf Laptops war schon ein gro√üer Schritt Richtung Moderne! Die ben√∂tigten Ger√§te f√ľr den Laborbereich werden jedoch angeschafft!

Kommunikation

Innerhalb der Abteilung kommt es auf den Vorgesetzten an, da flie√üen nat√ľrlich die Informationen, die man braucht. Die allgemeinen Informationen werden in regelm√§√üigen Quartalsmeetings vorgetragen. Aufgrund der B√∂rsennotierung m√ľssen viele Informationen erst den Aktion√§ren mitgeteilt werden und man bekommt Infos erst aus der Presse.

Gehalt/Sozialleistungen

P√ľnktliches Gehalt gibt es immer. Sozialleistungen VL, Weihnachts- und Urlaubsgeld sowie Leistungsbezogener Bonus werten das niedrige Grundgehalt auf. Dennoch ist bekannt das dieses vergleichsweise als niedrig eingestuft wird, zumindest auf Laborebene!

Gleichberechtigung

Männer werden bei gleicher Position definitiv besser bezahlt und haben scheinbar andere Aufstiegschancen...

Interessante Aufgaben

Je nach Abteilung...ich kann mich nicht beklagen in der Forschung & Entwicklung gab es immer neue Dinge zu lernen, es war nicht sehr lange langweilig!


Vorgesetztenverhalten

Interessante Arbeit, aber leider ein schlechtes Verg√ľtungssystem

3,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei QIAGEN GmbH in Hilden gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Durch viele Unstrukturierungen hat die Atmosphäre deutlich gelitten. Der Zusammenhalt unter Kollegen ist allerdings stark.

Work-Life-Balance

Home Office immer möglich, wenn Feierabend ist, ist Feierabend.

Gehalt/Sozialleistungen

Schlechtes Gehalt bei verantwortungsvoller Arbeit und großem erwarteten Engagement. Chance auf Gehaltserhöhungen kaum vorhanden, lediglich Inflation wird angeglichen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Viel unnötiger Abfall.

Umgang mit älteren Kollegen

Dank r√ľcksichtsloser Sozialabbauma√ünahmen kaum √§ltere Kollegen vorhanden.

Vorgesetztenverhalten

Die Kommunikation zu direkten Vorgesetzten ist i.O. dar√ľber hinaus nicht vorhanden.

Kommunikation

Klassische Top-Down Kommunikation.

Gleichberechtigung

Frauen werden schlechter bezahlt.

Interessante Aufgaben

Sehr abwechslungsreiche und interessante Arbeit mit direktem Bezug zu Unternehmenszielen.


Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

MEHR BEWERTUNGEN LESEN