Workplace insights that matter.

Login
SanData IT-Gruppe Logo

SanData 
IT-Gruppe
Bewertungen

240 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,1Weiterempfehlung: 52%
Score-Details

240 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

115 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 106 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SanData IT-Gruppe über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Sandata - mittlerweile keine Empfehlung mehr

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gesundheits-Maßnahmen während der Corona-Pandemie. Wirklich TOP!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

...Nun ja, siehe oben...

Verbesserungsvorschläge

Das obere und mittlere Management sollte etwas näher an die Arbeiter und an die Basis rücken. Dadurch würde die Kommunikation verbessert und viele Vorschläge würde dann vielleicht in den Augen der Vorgesetzten nicht als "Nonsens" abgetan werden.

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre innerhalb des Teams ist zwar gut, aber es gibt dennoch viel Luft nach oben sobald man mehr als nur seine direkten Kollegen betrachtet.

Image

Die Firma leistet hervorragende Arbeit um Ihr Image nach außen gut darzustellen.
Wenn doch nur die hälfte dieses Aufwands der dafür betrieben wird, in andere Bahnen (siehe Negativ-Punkte oben / Vorredner) gelenkt werden würde...

Work-Life-Balance

Ist ausgewogen - weder besonders gut, noch besonders schlecht.
Allerdings muss man meistens für seine private WL kämpfen.

Karriere/Weiterbildung

Ich glaube, dass das Wort Weiterbildung nicht wirklich im Wortschatz der oberen Führungsetage zu finden ist. Karriere nur wenn man einer der "lieblinge" (siehe oben) ist.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher schlecht als Recht. Vergleichbare Stellen mit selbigem Aufgabenspektrum werden wo anders teilweise um bis zu 20% mehr vergütet.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein ja! Habe diesbezüglich einen doch recht Positiven Eindruck von der Firma.
Sozialbewusstsein?! Ja ne is klar!

Kollegenzusammenhalt

Dass ist das einzige was in meinen Augen die Firma aktuell am leben hält. Unter den Kollegen, welche ja alle in einem Bot sitzen hilft man sich.
Die Kommunikation im Team (Wissensaustausch) ist super!

Umgang mit älteren Kollegen

Durchschnitt

Vorgesetztenverhalten

Ich würde mir für die Zukunft wünschen, dass mehr Kommunikation und eine bessere Kommunikation stattfindet. Weniger "Flüsterpost".
Ebenso kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen mit den "Endlos-Nieder-Reden" wenn man mal anderer Meinung ist.
Dadurch bringt es selten etwas mit Argumenten zu seinem Vorgesetzten, oder dessen Vorgesetzen zu gehen und versuchen auf einer sachlich-argumentativen Ebene etwas zu besprechen.

Arbeitsbedingungen

Tja, was soll ich noch erzählen, was nicht vorher schon von anderen genannt wurde. Motto ist "Buckeln-Buckeln-Buckeln" und im nachhinein gibt's vielleicht sogar noch eine auf den Deckel...Sehr motivierend...

Kommunikation

Die Geheimhaltungspolitik der Geschäftsleitung ist eine Katastrophe.
Oftmals wird der Arbeiter nur über das was er wissen MUSS unterrichtet und bei weiterem Nachfragen wird einfach abgeblockt oder es beginnt das "Endlos-Nieder-Reden".
Etwas mehr Transparenz bzgl. der Entscheidungen würden mehr Motivation bringen. Weiter ist die Kommunikation im Unternehmen eine "Flüsterpost" mit einer lange Kette von Vorgesetzten. Bei 4-6 Vorgesetzten kann sich jeder selbst darauf eine Meinung bilden.

Gleichberechtigung

Frau-Mann -> ausgewogen - konnte da bis jetzt nichts negatives feststellen.
Kollege-Kollege -> Da klaffen teilweise große Lücken - je nach dem ob der Kollegen ein "liebling" des Vorgesetzten ist oder eben nicht.

Interessante Aufgaben

Mal so, mal anders - wie es in der IT eben so ist.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank dass Du Dir Zeit für eine Bewertung genommen hast.

Auch wir sind keine Fans von Flüsterpost und haben in den letzten Jahren intensiv an unserer internen Kommunikation und dem Intranet gearbeitet: es ist uns wichtig Entscheidungen, Entwicklungen und aktuelle Themen transparent an alle zu kommunizieren. Zum Beispiel wird unsere Geschäftsführung zukünftig regelmäßig Informationen in Form von Videos direkt an alle Mitarbeitenden veröffentlichen.

Zum Punkt Karriere/Weiterbildung möchte ich erwähnen, dass jede:r von uns mindestens im jährlich stattfindenden PEG gemeinsam mit der Führungskraft konkrete Maßnahmen für seine Weiterbildung definieren kann.

Danke, dass du unsere Gesundheitsmaßnahmen während der Pandemie und unsere Bemühungen zum Umweltschutz zu schätzen weißt!

Du scheinst jedoch mit deinen eigenen Arbeitsbedingungen ziemlich unzufrieden zu sein. Komm gerne jederzeit auf uns als Personalabteilung zu. Vielleicht finden wir gemeinsam eine Lösung für dich.

Viele Grüße

Michaela Musial

SanData - interessant, spannend, abwechslungsreich, familiär - einfach Top

4,1
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SanData Solutions GmbH in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Seit Tag 1 bin ich vollumfänglich integriert, das typische fremdeln, was ich bisher bei anderen Arbeitgebern erleben musste fand hier gar nicht erst statt. Egal ob im Office in München oder an anderen Standorten der IT Gruppe; die Arbeit macht einfach Spaß!

Work-Life-Balance

Durch die Auswahl im HO oder am Standort meine Arbeit zu verrichten, meinen Tagesablauf weitestgehend selbst zu gestalten und die Tatsache das SanData hier ein Gleitzeitmodell anbietet == Kurzum: TOP! WL BALANCE!

Karriere/Weiterbildung

Ich habe bisher meiner Aufgabe entsprechend genügend und vor allem wichtige Weiterbildungsmöglichkeiten erhalten! Für Zertifizierungen und Schulungsbesuche werden gesorgt!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Voll elektrifizierte Autos sollten langsam in den Fuhrpark mitaufgenommen werden. :)

Kollegenzusammenhalt

Es ist ein typisches Geben und Nehmen, jedoch ohne die Neigung mehr vom anderen zu Nehmen! Sowohl Abteilungsintern als auch Abteilungsübergreifend empfinde ich starken Zusammenhalt zwischen den Kollegen. Das macht es auch sehr einfach, durch schwierige Projektphasen heraus zu kommen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich habe einen sehr alten Kollegen im Team, er wird geschätzt und von allen respektiert! Toller Typ.

Vorgesetztenverhalten

Respektvoll, empathisch, ironisch sind nur ein paar Eigenschaften die ihn ausmachen, welche ich aber hervorheben möchte. Er versucht in seinen Entscheidungen stets die Balance zu halten und hat ein Gespür dafür, was im Augenblick wichtig ist, oder gerade nur unnötigen Stress verursacht. 4 Sterne, weil man sich immer verbessern kann.

Kommunikation

Innerhalb der Abteilung finden regelmäßige Meetings zusammen mit dem Vorgesetzten statt, welche über die Alltagsthemen in der Arbeit hinaus gehen, was ich unglaublich schätze! Das Intranet dient hier als allgemeine Informationsplattform für Veränderungen im Unternehmen. Die vier Sterne begründe ich damit, dass da noch sehr viel Luft nach oben geht, wenn es um das Thema Transparenz geht. Zusätzlich ist zu erwähnen, dass das Unternehmen sich dessen bewusst ist und sehr stark daran arbeitet, Informationen gehaltvoll und transparent an die Mitarbeiter weiterzugeben.

Gleichberechtigung

Kann ich schwierig beurteilen, daher keine 5 Sterne. Ich denke Mittelmaß ist hier völlig in Ordnung. Wobei ich mir sehr gut vorstellen kann, dass hier beiden Geschlechtern bspw. die selben Aufstiegsmöglichkeiten angeboten werden.

Interessante Aufgaben

Die Themen in den Projekten sind meist sehr interessant, nicht alles macht aber unbedingt immer Spaß. Das kann man aber auch über das Leben sagen, also alles völlig in Ordnung! ;) Bei der SanData erhält man zu den eigentlichen Projektaufgaben auch die Möglichkeit eigene Themen, welche interessant sind, voranzubringen.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Arbeitsbedingungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine ausführliche Bewertung und dass Du Dir Zeit dafür genommen hast.

Wir freuen uns, dass es dir bei SanData gefällt und dass du dich mit deinem Vorgesetzten und deinen Teamkolleg:innen wohl fühlst.

Teile diesen Spirit und #wearesandata gerne weiter.

Viele Grüße

Michaela Musial

Absolut nicht empfehlenswert!!!!!!

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

pünktliches Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

mittlerweile leider fast alles :-( aber das spiegelt sich hier in den Bewertungen genauso wieder

Verbesserungsvorschläge

Schauen Sie sich Ihre Führungskäfte genauer an!!!! Diese machen viel kaputt, bekommen Sie nur leider nicht mit. Habe auch von einigen gehört, das z.B. das Führungskräftefeedback absolut nicht richtig ausgefüllt worden ist, aus Angst

Arbeitsatmosphäre

Ich sag nur soviel, ist man einmal unten durch, hat man verloren. Man bekommt ständig nur druck, Lob ist ein Fremdwort. Hier gibt es mittlerweile nur noch ein Gegeneinander als ein Miteinander.
Das einzigste Lob muss ich hier an die Geschäftführung aussprechen, versuchen weiterhin (augeschlossen Gehalt) einiges für die Mitarbeiter zu tun und behandeln einen wie einen MEnschen.

Image

war auch schonmal besser

Work-Life-Balance

Seit Corona besser, man muss nur noch 2 mal die Woche rein und kommt dadurch auch mal mit dem Haushalt hinterher.

Karriere/Weiterbildung

seit über 2 Jahren im Unternehmen, aber wirklich Möglichkeiten hat man hierzu nicht

Kollegenzusammenhalt

Was ist das?

Umgang mit älteren Kollegen

Hier kann ich nichts negatives sagen, werden nicht anders behandelt als dir jungen

Vorgesetztenverhalten

Ich finde mal abgesehen von der Geschäftsführung werden diese soganannten Führungskräfte nur ausgelost. Jeder zieht über den anderen her, die Aufgaben werden fleißig weitergeleitet und dafür stecken die dann das meiste Geld ein.

Kommunikation

Es heißt zwar immer, im Intranet findet man alle Infos, aber meistens wird man hier nur über Firmenevents, Kaffeetratsch ... Informiert, das wirklich wichtige bekommt man mit Glück irgendwie am Rande mit

Gehalt/Sozialleistungen

Könnte auch weit höher sein, für die Arbeit / ÜBerstunden die man leisten muss, aber kommt zumindest immer pünktlich an

Gleichberechtigung

die Lieblinge werden bevorzugt, der rest darf schuften bis zum umfallen

Interessante Aufgaben

Durch den ganzen Druck und die Masse an Aufgaben relativ "Interessant", zumindest wirds einem nicht langweilig

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung. Schade, dass du momentan offensichtlich sehr unzufrieden mit deiner Situation bist. Wir würden sehr gerne mit Dir in den Dialog treten und besprechen was wir tun können, damit Du Dich bei uns wieder wohl fühlst.

Zu deiner Aussage über die Führungskräfte kann ich nur sagen, um bei Sandata Führungskraft zu werden, muss ein Assessment Center durchlaufen werden und nach dessen Bestehen wird noch eine Reihe von Schulungen gemacht. Mit Auslosen hat das nichts zu tun.

Man findet in unserem Intranet wirklich so gut wie alle Infos. Aber wir stimmen dir zu, es gibt da so viel zu lesen, dass man den Überblick verlieren kann, wenn man nicht regelmäßig reinschaut. Unter anderem deshalb haben wird das Format GL Talk(ed) eingeführt. So werden die wichtigsten Informationen durch die Vorgesetzten in die Teams getragen. Das wird zukünftig auch aufgezeichnet und kann dann jederzeit in unserem Stream angesehen werden.

Deine Aussage zu unserem Weiterbildungsangebot ist überraschend. Schulungen können bei uns von jedem selbst über das JobRouter Tool beantragt werden.

Bitte komm für ein vertrauliches Gespräch auf deine Personalreferentin zu. Wir freuen uns, wenn du dieses ehrliche Angebot annimmst.

Viele Grüße

Michaela Musial

Achtlose Zusammenarbeit

1,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Blickverlust, Wertschätzung zum Mitarbeiter, zum Kunden und die altmodische Denkweise. Nur weil etwas vor 20 Jahren funktionierte, bedeutet das nicht zwangsweise das es jetzt noch so funktioniert. 1 Computer vor 20 Jahren hatte auch nachweislich weniger Ram als die jetzigen.

Verbesserungsvorschläge

Wie schon ziemlich oft hier zu Lesen, müssten Vorgesetzte besser auf Alltagstauglichkeit getestet werden und müssen eine gewisse Art der Wirtschaftlichkeit aufweisen können. Ziele erreicht man nur durch überdachtes Handeln und nicht durch in die Tasche wirtschaften.

Arbeitsatmosphäre

Leider stören viele Faktoren die saubere Abarbeitung der eigentlichen Aufgaben und das führt zu Fehlern und Frust im Alltag! Jeder denkt, er hätte irgendwas zu sagen und kann seine Arbeit auf andere abwälzen. Verstecken ist hier groß geschrieben. Störfaktor NR. 1 sind die nach Würfelprinzip gefundenen "Lückenfüller" Vorgesetzten.

Image

Leider habe ich vor 3 Jahren als ich begann viele Faktoren nicht gesehen welche mir die Wahl erleichtert hätten.

Work-Life-Balance

Durch Corona und der aktuellen Arbeitslage hat man recht viel Freiraum

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungsangebote stehen nur im "Wahlfangprogramm". In der Realität erhält man einfach keine

Umgang mit älteren Kollegen

es wurden in letzter Zeit ziemlich viele Vorzeitig beurlaubt

Vorgesetztenverhalten

- ohne Kommentar
würde es nur die Hälfte geben, wäre das sicher einheitlicher und Wirtschaftlicher

Arbeitsbedingungen

Die Frustration ist schon nicht unerheblich und selbst mit hartem Fell durchschaut man schnell die aktuelle Situation und wird alsbald unzufrieden sein.

Kommunikation

Es wird versucht über Vorgesetzte aktuelle Themen zu besprechen. Das alles bringt jedoch wenig, da diese nicht ankommen. Es gibt zwar auch das Intranet aber da begrenzt man sich auf Feiern und ausgelassene Stimmung in Nürnberg und wenig über andere Standorte


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

vielen Dank für deine kritischen und offenen Anmerkungen!

Wir finden es sehr schade, dass du so einen negativen Eindruck von unseren Führungskräften im Allgemeinen hast. Probleme mit einzelnen Personen trüben manchmal unseren Blick in Bezug auf andere. Führungskräfte werden bei SanData nicht durch Würfelprinzip ermittelt, sondern müssen ein Assessment Center durchlaufen und erhalten nach dessen Bestehen eine Reihe von Schulungen.

Was Deine eigene Weiterbildung betrifft, werde aktiv! Du kannst jederzeit eine Schulung über unser JobRouter Tool beantragen. Falls Sie abgelehnt werden sollte, muss das zumindest schriftlich begründet werden.

Die Kommunikation wichtiger Themen erfolgt übrigens nicht nur durch direkte Vorgesetzte, sondern neuerdings auch direkt durch die Geschäftsleitung, welche in regelmäßigen Abstände Videos aufzeichnet, die im Intranet angesehen werden können.

Es gibt natürlich immer etwas zu verbessern und zu modernisieren, da stimmen wir dir zu und bieten dir gerne an, in einem vertraulichen Gespräch (z.B. innerhalb unserer HR-Sprechstunde) Verbesserungen für deine Situation zu erarbeiten.

Viele Grüße

Michaela Musial

Allgemeine Bewertung

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Wenn man in der Coronazeit dauernd zu verstehen bekommt, dass ein Techniker nicht von Zuhause aus arbeiten kann. Dann hockt man in der Filiale Rum und bildet sich weiter.

Arbeitsatmosphäre

Ist eine ruhige Arbeitsatmosphäre. Manchmal fühlt man sich wirklich komplett alleine im Büro

Work-Life-Balance

Hier hängt es ab wo man eingesetzt wird

Kommunikation

Wichtiges wird einen normalen Mitarbeiter sehr spät mitgeteilt wenn man im Dauereinsatz beim Kunden ist. Ab und an ist es ruppig auch aber man kommt wieder auf einen nenner


Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Lieber ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für deine Bewertung. Wir haben versucht, das beste aus der Pandemie zu machen und alle Mitarbeiter:innen ins homeoffice geschickt, soweit es irgendwie möglich war. Es ist bedauerlich, dass du die Zeit in der Filiale die zur Fortbildung genutzt wurde, als Zeitverschwendung erachtest.

In den letzten Jahren wurde bei SanData intensiv an unserer internen Kommunikation und dem Intranet gearbeitet. Inzwischen haben wir das ganz gut hinbekommen. Schade, dass dein Eindruck ein anderer war.

Wir wünschen dir viel Erfolg auf deinem weiteren Berufsweg.

Viele Grüße
Michaela Musial

Hochmut kommt vor ...

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Logistik / Materialwirtschaft bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- die extern eingestellten wenig Firma orientierten Vorgesetzten
- fatale Fehlverhalten / Falscheinschätzungen
- Frustration ist sehr hoch
- man hält an der 40h fest und möchte keinen Betriebsrat (ein Schelm....)
- es fehlt an der Struktur, Feinfühligkeit und somit an der Umsetzung
- leere Versprechen von Vorgesetzen
- geringe Wertschätzung

Arbeitsatmosphäre

Die Loyalität übergreifend zu helfen wird massiv durch andere (meist Vorgesetzte) gestört und verhindert gezieltes und Unternehmensgerechtes Arbeiten!

Image

die Jahre der guten Aufträge sind vorbei und ob das jemals wieder einholen kann, das mag ich zu bezweifeln

Work-Life-Balance

Ich habe von dieser Kategorie nichts und mir wird diese Möglichkeit auch nicht auferlegt

Kollegenzusammenhalt

Man spürt die Angst und Verunsicherung der Belegschaft aber das liegt viel an der internen Kommunikation welche einfach unpassend ist

Umgang mit älteren Kollegen

der Krise im voraus wurden einige Vorzeitig in Ruhestand geschickt. Das wenige KnowHow ist nun noch weniger geworden

Vorgesetztenverhalten

mit der Umstrukturierung und dem hereinkaufen von externen Logistikern hat sich das Arbeitsklima nachhaltig verändert und zum negativen entwickelt. Diese sogenannten Führungskräfte sind in meinen Augen einfach nur Blender und total falsch am Platz

Arbeitsbedingungen

siehe Punkt "Vorgesetztenverhalten"
hier muss dringend nachgebessert werden da der Unmut intern irgendwann größer sein wird, als diese Person es sich wünschen werden und dadurch das Image enorm schaden nehmen wird.


Karriere/Weiterbildung

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe*r Mitarbeiter*in,

vielen Dank für Deine Bewertung. Schade, dass du einen negativen Eindruck von deiner Führungskraft und von uns als Arbeitgeber hast.

Wir würden gerne mit dir über konkrete Erfahrungen sprechen und gemeinsam an der Verbesserung deiner Situation arbeiten.

Bitte komm auf deine Personalreferentin zu!
Wir freuen uns, wenn du dieses ehrliche Angebot annimmst.

Viele Grüße
Michaela Musial

SanData no Solution GmbH

1,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SanData IT-Gruppe in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Den Zusammenhalt mit den Kollegen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Im Endeffekt alle Ursachen der oben beschriebenen Verbesserungsvorschläge.
Die Liste würde für solch eine Bewertung zu lange werden.

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die ursprünglichen Werte der SanData setzen, es war nicht immer so schlecht.
Kommunikation verbessern und vereinfachen.
Klare Zielsetzungen für entsprechende Abteilungen.
Deutlich mehr Gehalt zahlen v.a. für qualifiziertes Personal.
Keine leeren Versprechungen machen, die nicht eingehalten werden können.
Führungskräfte neu bewerten und ggf. ersetzen.
Übersicht verschaffen, in welchen Abteilungen wirklich Not am Mann ist.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre hat innerhalb des letzten Jahres immer mehr abgebaut. Das Wort Lob spielt mittlerweile keine Rolle mehr. Solange Alles funktioniert beschwert sich zumindest niemand.

Image

Nach außen noch einigermaßen okay, wird aber immer schlechter.

Work-Life-Balance

Es gibt zwar die Möglichkeit innerhalb bestimmter Zeiten zu „gleiten“, allerdings sieht es in der Praxis ganz anders aus. Aufgrund der viel zu geringen Besetzung in manchen Abteilungen ist man eher darauf angewiesen regelmäßig Überstunden zu machen. Diese können bei Gelegenheit zumindest abgebaut werden.
Mobiles Arbeiten ist für einen ausgewählten Kreis eine Möglichkeit.

Karriere/Weiterbildung

Weiterbildungen werden oft besprochen und nur selten umgesetzt. Für die Arbeit relevante Zertifizierungen werden gebucht, solang es einen direkten Nutzen für die Firma hat.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist in den meisten Bereichen weit unter dem Durchschnitt. Man arbeitet zum wohnen - allerdings nicht in München.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Gelegentliche Spendenaktionen für das öffentliche Image - allerdings ganz nach dem Motto „Keine Kamera - keine Spenden“

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammenhalt ist noch so ziemlich das Einzige positive. Hier habe ich nur selten schlechte Erfahrungen gemacht.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren Kollegen ist kein Problem, nur was sich im Hintergrund abspielt ist nicht richtig. Oft wird über Kollegen hergezogen, statt es Ihnen persönlich zu sagen. Zum Glück müssen diese Kollegen nicht erfahren, was manch andere Kollegen über sie denken bzw. noch schlimmer -sagen-.

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist sehr unterschiedlich. Der Großteil der Vorgesetzten ist allerdings komplett Fehl am Platz. Es wird nicht von selbst agiert. Reaktion bei schlechter Umsetzung fokussiert sich auf das Fertigmachen der Mitarbeiter, statt an der Lösung der Problematik zu arbeiten.

Arbeitsbedingungen

Für Arbeitsutensilien wird i.d.R gesorgt. Hier spiegelt sich aber auch eine Rangordnung wider. Während ab Consulting Level ein eigener Arbeitsplatz mit höhenverstellbaren Tischen längst selbstverständlich ist, muss man als „Untergeordneter“ jede noch so kleine Anschaffung begründen können.

Kommunikation

Wenn überhaupt wird nur innerhalb der eigenen Abteilung kommuniziert. Allerdings kommt es selbst da vor, dass man zu manchen Aufgaben gar keine Information bekommt. Im Nachhinein trägt niemand die Schuld an der schlechten Kommunikation und es wird auch an keiner Verbesserung gearbeitet. Oft bekommt man Kritik für Themen, bei denen man noch nicht mal wusste, dass sie existieren.
Ticketsystem ist außerdem eine Vollkatastrophe.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung richtet sich meist mehr nach der Stelle im Unternehmen, als nach dem Geschlecht. Nach außen wird zumindest ein Bild der Toleranz vermittelt.

Interessante Aufgaben

Es gibt interessante Aufgaben, allerdings sind Diese eher die Ausnahme. Im Regelfall übernimmt man sogar ein viel größeres Spektrum an Aufgaben, die nicht einmal ansatzweise der Berufsbezeichnung entsprechen. Andere Firmen würden Solche als „Aufgaben für Auszubildende“ deklarieren.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,


vielen Dank für deine kritischen und offenen Anmerkungen!
Schade, dass du so einen negativen Eindruck von uns als Arbeitgeber hast. Besonders die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter ist uns als familiengeführtes Unternehmen extrem wichtig.

Wir wollen sehr gern auf die einzelnen Punkte deiner Bewertung in einem persönlichen Gespräch eingehen. Bitte komme auf deine Personalreferentin zu.

Deine Erfahrungen in unserem Unternehmen helfen uns als Arbeitgeber, uns für bestehende und zukünftige Mitarbeiter besser aufzustellen.

Bitte lass uns gemeinsam an Verbesserungen arbeiten!

Viele Grüße
Michaela Musial

Auweia

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sandata EDV-Systemhaus GmbH in Dresden gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Pünktliche Gehaltszahlung, Urlaub

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

alles andere

Verbesserungsvorschläge

Kommen Sie im 21 Jahrhundert an, zeitgerechte Kommunikationswege sowie auch die Vermittlung der Informationen seien hier nur beispielhaft genannt!

Arbeitsatmosphäre

Ist OK, da diese 1 zu 1 vom Kunden angenommen wurde

Image

Nach außen glaube ich ganz gut.

Work-Life-Balance

Durch den Einsatz beim Kunden passt sie.

Karriere/Weiterbildung

Quasi nicht vorhanden, vollmundige Versprechen beim Einstellungsgespräch wurden nicht gehalten bzw. existieren nur auf dem Papier, auch nach mehrmaliger Nachfrage über Jahre hinweg!

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt in meinem Bereich liegt sehr weit unter dem sachsenweiten Durchschnitt! Als Referenz kann SanData hier gerne mal die Stepstone-Gehaltsvergleiche der letzten Jahre heranziehen!

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zum Umweltbewusstsein kann ich nichts sagen, von Sozialbewusstsein gibt es merklich keine Spur.

Kollegenzusammenhalt

passt, zwangsläufig

Umgang mit älteren Kollegen

Ist OK, werden mit eingebunden und durch Scherze aufgemuntert.

Vorgesetztenverhalten

Auweia... beim direkten im persönlichen OK, alles andere fachlich und disziplinarisch unterirdisch, man fühlt sich in der Zeit um 20 Jahre zurückversetzt!

Arbeitsbedingungen

Da Homeoffice = OK, aber keine Benefits oder sonstiges, keine Fortbildung, auch nicht nach mehrfacher Nachfrage.

Kommunikation

Unterirdisch

Gleichberechtigung

Soll woll gelebt werden, bekomme ich am Standort bzw. Einsatzort aber nicht wirklich präsentiert.

Interessante Aufgaben

Da projektbezogen, nach Einarbeitung und etwas Routine, nur noch Standard.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe Kollegin, lieber Kollege,

danke für dein Feedback. Wir finden es sehr schade, dass du einen negativen Eindruck von deiner Führungskraft hast. Wir arbeiten mit laufenden Schulungsangeboten und Trainings daran, unsere Führungskräfte fortwährend zu schulen, um unsere offene Feedback-Kultur und die Kommunikation weiter zu verbessern. Wenn du konkrete Unterstützung brauchst, wende dich gern an deine Personalreferentin.

Zum Thema Fortbildung schlage ich vor: stelle doch einfach einen Schulungsantrag über unser internes Workflow-System JobRouter, das kann jede:r machen.

Schön, dass du mit der Arbeitsatmosphäre zufrieden bist und dich über die pünktliche Gehaltszahlung freust.

Zu Themen wie Umwelt- und Sozialbewusstsein kannst du gern mal auf unserer Homepage recherchieren: https://www.sandata.net/main.asp?VID=1&lng=1&kat1=107&kat2=896&T__=Nachhaltigkeit

Oder du liest vielleicht ab und zu im Intranet nach, an welchen tollen sozialen Projekten wir uns beteiligen. Häufig geschieht das auf Initiative von Mitarbeiter:innen. Z.B. haben wir während der Pandemie Notbooks an ein Altersheim in München und an eine Kinderkrippe in Sachsen gespendet.

Falls du auch Ideen hast, was wir verbessern können, komm gern auf uns zu!

Viele Grüße
Michaela Musial

Wo eine Firma überleben kann

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nix

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Alles

Verbesserungsvorschläge

Die ganzen Manager degradiert arbeiten lassen.

Arbeitsatmosphäre

Arbeit soweit vorhanden war OK.

Work-Life-Balance

Da es keinen wirklich interessiert, ist das eine Freizügigkeit.

Karriere/Weiterbildung

Hatte gute Weiterbildung das war echt top.

Kollegenzusammenhalt

Es gibt gute und weniger gute. Hatte beides.

Umgang mit älteren Kollegen

Passt

Vorgesetztenverhalten

Arroganz in Reinform. Dazu unehrlich und Narzis wuerde sich wieder erkennen.

Kommunikation

Die Firma kennt so Vorgang nicht. Es ist wie im alltäglichen Leben. 3 Klassen. Arbeiter-Teamleiter--Manager. Kommunikation findet nur In der Ebene der Arbeiter und Teamleiter statt. Was darüber kommt, interessiert sich nur für sich selbst.

Interessante Aufgaben

In einer Einrichtung herumlaufen , Tinten Patronen austragen. Wow.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitsbedingungen

Gehalt/Sozialleistungen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Lieber ehemalige Kollegin, lieber ehemaliger Kollege,

vielen Dank für deine kritischen und offenen Anmerkungen! Es klingt so, dass du dich wenig informiert gefühlt hast und mit deinen Vorgesetzten nicht zufrieden warst – schade, dass wir anhand deines Feedbacks nicht ableiten können, welche konkreten Erfahrungen zu deiner Bewertung geführt haben. Immerhin konnten wir dir eine gute Weiterbildung bieten und mit der Arbeitsatmosphäre punkten.

Viel Erfolg auf deinem weiteren Weg.

Viele Grüße
Michaela Musial

❤ SanData wird immer besser ❤

4,2
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SanData EDV-Systemhaus GmbH in Nürnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Viele coole Dinge, die weit über den normalen Arbeitsplatz hinausgehen: Online-Gaming Night, Teamevents, Jubiläumsgeld, Weihnachts-/Urlaubsgeld, Kindergartenzuschuss, Bikeleasing....
Umgang mit Corona: Es gab noch weit vor der Testpflicht für jeden von uns ausreichend Tests. Auch Masken sind jederzeit genug da.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das unterschiedliche Niveau der Mitarbeiter und Vorgesetzten.

Verbesserungsvorschläge

Die unzufriedenen Mitarbeiter, die die Luft verpesten, finden und wieder begeistern oder gehen lassen. Damit diese nicht die Stimmung runterziehen und die zufriedenen Mitarbeiter nerven.

Arbeitsatmosphäre

Teamevents gibt es schon seit vielen Jahren. Hier kann das Team mit einem Budget von 50 Euro pro Kopf ein tollen Ausflug machen.
Es gab schon viele coole Events, Beispiele sind hier Kanufahren, Escape-Room, Geocaching, Hochseilgarten und anschließenden Grillen oder Biergarten.
Hier hat man auch mal die Gelegenheiten seine Kollegen und Vorgesetzten privat kennenzulernen.

Image

Hier kann ich die Negativbewertungen von einigen (Ex-) Mitarbeitern echt nicht nachvollziehen! Anscheinend nimmt nie jemand die angebotene Hilfe der Personalabteilung an, sonst würden nicht manche Leute sowas schreiben. Wenn ich ein Problem habe, nützt es mir nichts in schlechtem Deutsch blöde Kommentare abzugeben.

Es gibt neuerdings auch eine Employer Branding Gruppe, die den "Wohlfühlfaktor" und das Image stärken soll.

Work-Life-Balance

Seit ein paar Jahren gibt es die Gleitzeitregelung. Für alle Vollzeitkräfte gibt es Kernzeiten von 9.30-15.30 von Montag bis Donnerstag. Freitags sogar nur bis 13 Uhr. Zu diesen Zeiten müssen alle am Arbeiten sein. Ansonsten kann man gleiten. Die wöchentliche Arbeitszeit kann man von 7-19 Uhr einbringen. Dies gibt einem genügend Spielraum um Familie und Freizeit unter einen Hut zu bringen!

Karriere/Weiterbildung

Es gibt jährliche Mitarbeitergespräche, hier kann jeder seine Wünsche angeben. Für die Nachhaltigkeit bin ich auch zum Teil selbst dafür verantwortlich wenn ich eine Schulung möchte. Durch das eigene IT-Trainingszentrum werden auch kurzfristig Schulungen ermöglicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kann natürlich immer mehr sein :). Es ist aber das Gesamtpaket. Die Benefits die es noch zusätzlich gibt, sind für ein mittelständisches Unternehmen sehr gut. Von Kindergartenzuschuss bis Direktversicherung, Unfallversicherung, Bikeleasing, Mitarbeiterrabatte über "corporate-benefits" uvm.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Neuerdings gibt es eine extra Nachhaltigkeitsseite auf der Homepage. Von Bikeleasing bishin zur Jobticket-Zuzahlung gibt es einiges.

Auch beeindruckt mich immer wieder das soziale Engagement der Firma. Jeder Mitarbeiter kann sich einbringen. Es gibt diverse Aktionen dazu. Bald radeln wir wieder für den guten Zweck. Für jeden erradelten Kilometer spendet die Firma einen Euro. Das ist standortübergreifend und jede kann mitmachen!

Kollegenzusammenhalt

Kommt sicherlich immer auf die jeweilige Abteilung an. Ich kann mich hier nicht beschweren. Auch unsere Nachbarabteilungen haben einen guten Kollegenzusammenhalt.

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt einen guten Mix aus jung und alt. Die älteren Kollegen geben ihr Wissen an die Jungen weiter.
Einige Kollegen wurden schon in die Rente verabschiedet. Jeden Monat werden Jubilaen bekannt gegeben, so sieht man auch wieviele Kollegen schon Jahre oder Jahrzehnte da sind.

Vorgesetztenverhalten

Auch dieser Punkt ist von Abteilung zu Abteilung natürlich unterschiedlich. Mittlerweile gibt es Führungskräfte Assessment-Center. Hier werden die potenziellen Mitarbeiter auf Herz und Nieren geprüft, ob diese für das neue Amt passen.
Es gab eine große Vorgesetzten-Schulung über monate hinweg. Leider hat es nicht bei allen gefruchtet!
Führungsleitlinien wurden entwickelt. Dies ist nicht immer leicht, dass diese alle einhalten.
Die Open-Door-Policy wird auch gelebt. Wenn es von Nöten ist, sind auch die Prokuristen oder Geschäftsführer für jeden Mitarbeiter ansprechbar. Die "Oberen" sind auf jeden Fall sehr nahbar. Einfach mal ausprobieren :).

Arbeitsbedingungen

Es gibt Laptops und gute und solide IT Ausstattung. Eine extra Homeoffice Ausstattung gab es nicht, aber es gab Mitarbeiterangebote für vergünstigte Monitore & Drucker. Das die Firma nicht alle 460 Mitarbeiter im Homeoffice ausstatten kann, versteh ich auch und erwarte ich auch nicht.

Kommunikation

Hier arbeitet SanData ständig daran, dies zu verbessern! Seit Januar 2020 gibt es einen monatlichen Report der Geschäftsleitung an alle Manager im Unternehmen. Hier werden Zahlen, Fakten und Neuigkeiten aus den Bereichen Vertrieb, Personal, Dienstleistungsbereich (Technik und Consulting) usw. berichtet. Die Führungskräfte haben dann die Aufgabe die Neuigkeiten in ihre Teams zu bringen.
Zusätzlich gibt es nun eine Videobotschaft der vier Geschäftsführer an alle Mitarbeiter.
Desweiteren ist unser Intranet sehr gut mit allen News gefüllt!

Gleichberechtigung

Es wird kein Unterschied gemacht egal welche Religion, Geschlecht, Alter. Auch Mobbing habe ich noch nie mitbekommen!

Interessante Aufgaben

Das kommt auf die Position an. Es kamen viele Aufgaben dazu und zu dem Job, wo ich eingestellt wurde, hat sich sehr viel interessantes ergeben.

Die Kundenvielfalt ist auf jeden Fall da. Von kleinen Kunden bis hin zu großen Konzernen ist alles dabei.

Arbeitgeber-Kommentar

Michaela  Musial, Assistentin der Geschäftsleitung / HR
Michaela MusialAssistentin der Geschäftsleitung / HR

Liebe*r Mitarbeiter*in,

vielen Dank für Deine Bewertung. Wir freuen uns, dass es Dir bei uns so gut gefällt.

Wir werden den Prozess der Weiterentwicklung vorantreiben und Verbesserungsvorschläge konstruktiv umsetzen und laden Dich dazu ein, Dich aktiv miteinzubringen!

Viele Grüße
Michaela Musial

MEHR BEWERTUNGEN LESEN