Navigation überspringen?
  

SBK - Siemens-Betriebskrankenkasseals Arbeitgeber

Deutschland Branche Versicherung
Subnavigation überspringen?
SBK - Siemens-BetriebskrankenkasseSBK - Siemens-BetriebskrankenkasseSBK - Siemens-Betriebskrankenkasse

Bewertungsdurchschnitte

  • 162 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (123)
    75.925925925926%
    Gut (21)
    12.962962962963%
    Befriedigend (14)
    8.641975308642%
    Genügend (4)
    2.4691358024691%
    4,26
  • 124 Bewerber sagen

    Sehr gut (112)
    90.322580645161%
    Gut (5)
    4.0322580645161%
    Befriedigend (2)
    1.6129032258065%
    Genügend (5)
    4.0322580645161%
    4,58
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,57

Firmenübersicht

Die SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse) sichert als starke Solidargemeinschaft Menschen finanziell ab – und das seit über 100 Jahren. Mit mehr als 1 Million Kunden sind wir eine der größten Betriebskrankenkassen und eine der 20 größten gesetzlichen Krankenkassen Deutschlands. Wir engagieren uns mit 1.800 Mitarbeitern und in über 100 Geschäftsstellen deutschlandweit für unsere Kunden und sind stark regional verwurzelt. Das Besondere an der SBK: Jeder Versicherte hat einen persönlichen Kundenberater, der ihn in allen Belangen rund um die Krankenversicherung unterstützt, sich für ihn einsetzt und das Beste für ihn herausholt. Getreu dem Motto: Wir sind auf deiner Seite.

Unsere Kundenorientierung und unsere Leistungen als Arbeitgeber werden regelmäßig ausgezeichnet. Mit persönlicher Beratung sind wir für unsere Kunden da, damit sie das gute Gefühl und die Sicherheit haben, bestens aufgehoben zu sein. Starke Kundenbeziehungen sind unser Schlüssel zum Erfolg, hochmotivierte Mitarbeiter die Grundlage dafür. Deshalb ist die SBK das ideale Sprungbrett für Menschen mit Mut zu Entscheidungen, mit Lust auf Verantwortung und mit der Bereitschaft zu unternehmerischem Handeln. Menschen wie Sie?

Erfahren Sie mehr darüber, warum die SBK eine ausgezeichnete Krankenkasse ist,
unter sbk.org/karriere/sbk-als-arbeitgeber.

Sie möchten wirklich was bewegen? Im Hinblick auf Ihre persönliche Karriere, Ihre Kunden und Kollegen sowie das Unternehmen? Dann kommen Sie auf unsere Seite. Denn wir brauchen besondere Menschen mit Mut zu Entscheidungen, Lust auf Verantwortung und der Bereitschaft zu unternehmerischem Handeln.

NEUES FEATURE!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Mitarbeiter

1.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bundesweit

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

„Wir sind auf deiner Seite.“ Dieses starke Versprechen geben wir jedem einzelnen Kunden. Mehr als 1 Million Menschen vertrauen daher heute auf die Siemens-Betriebskrankenkasse. Sie alle genießen das gute Gefühl, als Mensch im Mittelpunkt des Handelns zu stehen und finanziell abgesichert zu sein. Unsere Mitglieder profitieren von unserer starken Solidargemeinschaft und einem persönlichen Kundenberater, der ihnen in allen Fragen der Gesundheit zur Seite steht. Er findet aus dem großen Portfolio an Leistungen stets die individuell passende Lösung.

Werden Sie Teil unserer Erfolgsgeschichte

Wir suchen Kollegen, die sich als Botschafter unserer Marke verstehen und fachlich und menschlich einbringen. Mit ihren Talenten, Fähigkeiten, Ideen und ihrer Persönlichkeit. Menschen, die Lust am Gestalten haben, spannende und sinnstiftende Aufgaben schätzen und gerne Verantwortung übernehmen.

SBK-Mitarbeiter gehören zu den zufriedensten Arbeitnehmern im Land – das bestätigt das Great Place to Work®-Institut immer wieder und zeichnet die SBK regelmäßig als einen der besten Arbeitgeber Deutschlands aus. Laut dem Wirtschaftsmagazin Capital gehört die SBK außerdem zu Deutschlands besten Ausbildern.*

* Mehr dazu unter www.greatplacetowork.de und www.capital.de/das-sind-deutschlands-beste-ausbilder.

Ihre Karriere bei der SBK

„Wir sind auf deiner Seite.“ Das starke Versprechen, das wir unseren Kunden geben, geben wir selbstverständlich auch unseren Mitarbeitern: mit vielfältigen Entwicklungs- und Weiterbildungschancen sowie Angeboten für eine gelungene Work-Life-Balance. Freuen Sie sich auf eine angenehme, freundliche Atmosphäre. Unter Kollegen, die Freude an der Arbeit haben, teamfähig sind und unternehmerisch handeln. Auch als Schulabgänger können Sie Ihre Karriere bei uns starten, denn die SBK bildet aus: wahlweise mit der klassischen Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten, mit einem dualen Studium oder auch mit einer Ausbildung zur Kauffrau / zum Kaufmann für Dialogmarketing oder zur/zum Fachinformatikerin/-informatiker.

Standort


  • Heimeranstraße 31
    80339 München
    Deutschland
Impressum

Herausgeber:
SBK Siemens-Betriebskrankenkasse
Heimeranstraße 31
80339 München

Tel.: 0800 0 725 725 725 0 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)
Fax: 0800 0 725 725 725 1 (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)

Aus dem Ausland erreichen Sie uns telefonisch unter +49 1802 725 725 zu den üblichen Gebühren.

E-Mail: info@sbk.org
Internet: www.sbk.org

Wir weisen Sie darauf hin, dass die Übertragung von Nachrichten über das Internet unverschlüsselt erfolgt. Es ist daher nicht ausgeschlossen, dass übermittelte Informationen von unbefugten Dritten gelesen, verändert oder gelöscht werden.

Die SBK (Siemens-Betriebskrankenkasse) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung.

Vorstand:
Dr. Hans Unterhuber (Vorsitzender), Dr. Gertrud Demmler

Zuständige Aufsichtsbehörde:
Bundesversicherungsamt
Friedrich-Ebert-Allee 38
53113 Bonn

Inhaltlich verantwortlich i. S. d. § 5 TMG, § 55 RStV:
Katrin Gast, Leiterin Unternehmenskommunikation

Projektleitung kununu
Reiner Kastizen

Haftungshinweis:
Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung jeglicher Art für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Bildnachweis:
Die SBK verwendet vorwiegend lizenzfreies Bildmaterial.

Liste der Fotografen/Bildagenturen: Corbis, Klaus Eppele/Fotolia.com, Joshua Hodge Photography/iStockphoto, Mikel Wohlschlegel/Fotolia.com, Monkey Business/Fotolia.com, Andres Rodriguez/Fotolia.com, Juice Images/Fotolia.com, Lario Tus/Fotolia.com, plainpicture/beyond, m.schmuckart/Fotolia, SG-Design/Fotolia, Erhan Ergin/Fotolia.com, Gina Sanders/Fotolia.com, Procy_ab/iStockphoto, Fotowerk/Fotolia.com, Henry Schmitt/Fotolia.com, Lauri-Patterson/iStockphoto

Für Bewerber

Videos

Auszubildender bei der SBK
Duale Studenten bei der SBK
Mit Berufserfahrung zur SBK
Führungskräfte bei der SBK
IT-Experte bei der SBK

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Sie verfügen bereits über erste Berufserfahrung in der Gesundheitsbranche und möchten eine neue Herausforderung annehmen? 

Sie haben gerade Ihre Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten mit Schwerpunkt Krankenversicherung in der Tasche und möchten von Anfang an durchstarten?

Sie bringen bereits Erfahrung im dienstleistungsorientierten Vertriebsaußendienst mit und möchten Menschen für die Vorzüge der SBK begeistern? Sie freuen sich darauf, als persönliche/persönlicher Kundenberaterin/-berater Menschen tatkräftig zu unterstützen? Sie möchten die Erfolgsgeschichte der SBK weiterführen?

Dann sind Sie bei uns richtig.
Wen wir aktuell suchen, finden Sie auf unserem Stellenmarkt.

Gesuchte Qualifikationen

Ihre Chancen für eine Ausbildung bei der SBK:

  • Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d) mit der Fachrichtung Allgemeine Krankenversicherung. Starten Sie die klassische, staatlich anerkannte Ausbildung im Gesundheitswesen, Ihre vielseitige Basis für die Zukunft.
  • Ausbildung zum Kaufmann für Dialogmarketing (m/w/d)
    Bewegen Sie die SBK von München aus als Auszubildende/Auszubildender zur/zum Kauffrau/Kaufmann für Dialogmarketing.
  • Ausbildung zum Fachinformatiker (m/w/d)
    Entwickeln Sie die digitale Welt der SBK weiter – und sichern Sie damit unseren hohen Qualitätsanspruch.

Gesuchte Studiengänge

Ihre Chancen für ein duales Studium bei der SBK:

  • Studium Gesundheitsökonomie mit Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d)
  • Studium Betriebswirtschaftslehre mit Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten (m/w/d)

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die SBK ist eine besondere Krankenkasse. Und ein ausgezeichneter Arbeitgeber.
Ihre Karriere ist Ihnen wichtig, gleichzeitig möchten Sie aber auch wirklich etwas bewegen, Ihre Talente und Ideen einbringen? Sie leben im täglichen Umgang mit unseren Kunden unser Versprechen „Wir sind auf deiner Seite.“? Sie haben außerdem Lust auf eine interessante, abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer zukunftssicheren Branche? Dann starten Sie bei uns durch.

Einer der besten Arbeitgeber Deutschlands

SBK-Mitarbeiter gehören zu den zufriedensten Arbeitnehmern im Land – das bestätigt das Great Place to Work®-Institut immer wieder und zeichnet die SBK regelmäßig als einen der besten Arbeitgeber Deutschlands aus. Laut dem Wirtschaftsmagazin Capital gehört die SBK außerdem zu Deutschlands besten Ausbildern.*

* Mehr dazu unter www.greatplacetowork.de und www.capital.de/das-sind-deutschlands-beste-ausbilder.

Unsere Mitarbeiter genießen viel Flexibilität. SBK-Chef Unterhuber: „Egal ob Teilzeit, Auszeit oder Elternzeit – damit unsere Mitarbeiter für die SBK-Kunden jeden Tag ihr Bestes geben können, muss der Ausgleich zwischen Beruf und Privatleben stimmen. Hier sind gute Organisation und kreative Lösungen gefragt.“ Über 30 Prozent der Mitarbeiter der SBK arbeiten in Teilzeit, viele nutzen darüber hinaus die Möglichkeiten von Gleitzeit oder Home-Office.

SBK-Mitarbeiter sind mit Gehalt und Sozialleistungen besonders zufrieden!

In Zusammenarbeit mit Kununu hat DAS INVESTMENT.com danach gefragt, bei welchen deutschen Versicherern die Mitarbeiter mit Gehalt und Sozialleistungen besonders zufrieden sind. Auf Platz 1: die SBK. Vorstandsvorsitzender Dr. Hans Unterhuber erläutert, was das Unternehmen aus seiner Sicht auszeichnet.

Interview mit Dr. Unterhuber auf DAS INVESTMENT.com
Mehr zum Thema: www.greatplacetowork.de

Das bieten wir Ihnen

  • Eine Arbeitsplatzkultur, die in hohem Maße von Vertrauen, Stolz und Teamgeist geprägt ist
  • Eine sinnstiftende Tätigkeit mit echtem Mehrwert für die Gesellschaft

  • Flexible Arbeitszeitmodelle (Gleitzeit, Sabbaticals, Job-Sharing)

  • Bezahlung nach Tarif, inklusive Urlaubs- und Weihnachtsgeld

  • 30 Urlaubstage pro Jahr

Umfangreiche Zusatz- und Sozialleistungen (zum Beispiel betriebliche Altersvorsorge, vermögenswirksame Leistungen)

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wenn in unseren Stellenausschreibungen explizit nur die Ausbildung zur/zum Sozialversicherungsfachangestellten genannt ist, muss diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen worden sein. Ausnahme: Quereinsteiger mit langjähriger Berufserfahrung in einer gesetzlichen Krankenversicherung. Für viele Experten- bzw. Referententätigkeiten ist diese Ausbildung nicht zwingend erforderlich.

Unser Rat an Bewerber

Eine Bewerbung ist immer mit Aufwand und Hoffnungen verbunden. Um Ihnen die Arbeit zu erleichtern und um Ihnen die Sicherheit zu geben, dass die ausgeschriebene Stelle zu Ihrem Profil passt, nehmen Sie bitte im Vorfeld aktiv Kontakt mit dem jeweiligen Ansprechpartner aus dem Bereich Personal auf.

Gerne können Sie sich bei uns auch initiativ bewerben. Der erste Weg sollte jedoch immer über unsere aktuellen Stellenangebote sein. Unser Stellenmarkt ändert sich natürlich ständig, deshalb immer wieder reinschauen oder – noch besser – legen Sie sich eine Jobmail an. Diese informiert Sie per E-Mail, wenn neue Stellenausschreibungen online sind. Die Jobmail finden Sie bei unseren Stellenangeboten. Bei Initiativbewerbungen geben Sie bitte immer Ihr gewünschtes Tätigkeitsfeld und den bzw. die möglichen Einsatzorte an. Sie können sich auch gerne für einen bundesweiten Einsatz bewerben. Unser Online-Formular für eine Initiativbewerbung finden Sie bei unseren Stellenangeboten.

Bevorzugte Bewerbungsform

Wir freuen uns auf Ihre vollständigen und aussagekräftigen Online-Bewerbungsunterlagen. Diese sollten immer ein Anschreiben, einen ausführlichen Lebenslauf sowie aktuelle Zeugnisse (Arbeitszeugnisse, Abschlusszeugnisse, Zertifikate, Erfolgsnachweise etc.) enthalten.

Die Anlagendokumente dürfen insgesamt nicht mehr als 8 MB umfassen und müssen virengeprüft sein. Wir bevorzugen dabei die Dateiformate PDF oder Word. Vermeiden Sie dabei bitte unnötig viele einzelne Dateianhänge.

Für einen Ausbildungsplatz bewerben Sie sich bitte mit Ihrem Anschreiben und Lebenslauf, den letzten beiden Schulzeugnissen sowie ggf. Praktikumsnachweisen und einem Passfoto. In Ihrer Bewerbung für einen Ausbildungsplatz nutzen Sie bitte die Standortauswahl im Online-Bewerbungsformular.

Auswahlverfahren

Wie ist das Auswahlverfahren für einen Ausbildungsplatz aufgebaut?
Bei der SBK durchlaufen Sie ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Die erste Hürde nehmen Sie bei einem schriftlichen Einstelltest. Bestehen Sie diesen Einstelltest, werden Sie zu einem Gruppenauswahlgespräch eingeladen.

Wie ist das Auswahlverfahren für einen Direkteinstieg (Berufserfahrene) aufgebaut?
Nach Sichtung Ihrer Bewerbungsunterlagen laden wir Sie zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch ein – in einigen Fällen stellen wir Ihnen hierzu eine Vorbereitungsaufgabe. Danach erhalten Sie von uns Feedback oder werden zu einem weiteren Gespräch eingeladen.

Berufsbilder

Auszubildende
Dualer Student
IT-Experte
Berufserfahrene
Führungskraft

Mara Klaessen, Auszubildende

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Nach meiner Bewerbung bekam ich zunächst die Mitteilung, dass die SBK schon im Auswahlverfahren ist und sich bei mir meldet, falls noch ein Platz frei werden sollte. Ich hatte Glück und es wurde noch ein Platz frei. Also durfte ich nach Mülheim zum Einstellungstest, den Frau Konrad betreut hatte. Da habe ich mich schon total wohl gefühlt, weil sie sich sehr sympathisch vorgestellt hatte. Nach einer Woche wurde ich zum Assessment-Center eingeladen. Dort bekamen wir drei Aufgaben als Gruppe gestellt: Sich vorstellen, eine Gruppendiskussion halten und ein Kundengespräch führen. Danach wurde für uns Pizza bestellt, während sich die AC-Leiter beraten haben, wer zum persönlichen Vorstellungsgespräch bleiben darf. Zwei Tage später hat mich Frau Konrad angerufen und mir zum Ausbildungsplatz bei der SBK in Bocholt gratuliert. J
Ich werde nie vergessen, wie glücklich ich aus meinem SoWi-Unterricht (SoWi=Sozial-Wissenschaften) gerannt bin, um an mein Handy zu gehen!

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Ich habe mich für diesen Job entschieden, weil ich mich gerne organisiere und nach Listen arbeite, aber vor allem mit Menschen in Kontakt treten will. Dabei war die persönliche Kundenberatung bei der SBK sehr entscheidend für mich.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Morgens starte ich meine Programme und verschaffe mir einen Überblick über die Aufgaben für den Tag. Dann unterstütze ich die Kundenberater in ihrer täglichen Arbeit, indem ich Post und Anträge für sie bearbeite und die Kollegen bei der telefonischen Kundenberatung begleite. An manchen Tagen betreue ich auch am Empfangscounter. Am Nachmittag mache ich zum Beispiel Kundenbindungsanrufe, bearbeite neue Eingangspost, kümmere mich um die Auszahlung von Krankengeld oder übernehme eine Arbeitsplatzvertretung.


Was ist das Tolle an Deinem Job?

Das Tolle an meinem Job ist, dass jeder Tag anders ist. Man bearbeitet zwar schon die gleichen Anträge von anderen Versicherten, aber die telefonischen und persönlichen Beratungen sind immer unterschiedlich. Das Zwischenmenschliche ist von Kunde zu Kunde immer anders und neu.


Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Natürlich sind nicht immer alle Gespräche angenehm oder einfach. Wenn zum Beispiel Kunden am Telefon anfangen zu weinen, weil ihre aktuelle Lebenslage sie so belastet und fertig macht. Dann ist das schon eine Herausforderung, ganz nah beim Kunden zu sein und ihm bei seinem Anliegen zu helfen.


Was macht Dein Team aus?

Mein Team ist vom Alter ganz gut gemischt, und alle sind hilfsbereit. Ich habe nicht nur einen Azubipaten, vielmehr sind alle im Team als Ansprechpartner für mich da, wenn ich Fragen habe. Wir feiern Geburtstage zusammen mit leckerem Frühstück in der Geschäftsstelle oder machen Ausflüge zusammen (Escape-Room, Bocholter Kirmes, Weihnachtsfeiern...).


Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Weil hier alles möglich ist für den, der „will“. Ich bekomme schon jetzt in meiner Ausbildung so viele Möglichkeiten und Wege aufgezeigt, die ich mal gehen kann, wenn ich möchte. So kann ich mich immer weiterentwickeln und werde dabei von der SBK wunderbar unterstützt.


Michael Wölfl, Dualer Student

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Der Bewerbungsprozess war super organisiert und herausfordernd. Verglichen mit anderen Unternehmen war er aber echt fair und spannend. Und: Man konnte sich zeigen und präsentieren.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Das duale Studium bietet mir die Möglichkeit, gleich neben dem Studium auch praktische Erfahrungen und erste Skills im Arbeitsalltag zu sammeln. Zusätzlich verdient man nebenbei gleich schönes Geld. Da mir nach dem Abitur klar war, irgendwann ins strategische Tagesgeschäft einzusteigen, z.B. in den Bereichen Personal oder Vertrieb & Marketing, blieb nur noch ein Studiengang übrig und das war BWL. Mit der Kombination Studium und Ausbildung zum Sozialversicherungsangestellten, habe ich bei der SBK die für mich richtige Mischung gefunden.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich fahr jeden Morgen mit dem Zug von Landsberg nach München in die Geschäftsstelle. Morgens geht’s los mit Mails checken, anstehende Aufgaben organisieren und dann geht's zum kurzen Austausch mit meinen Kollegen: Was steht an? Gibt es Vertretungssituationen? Welche Aufgaben sind zu priorisieren? Dann geht’s auch schon los mit der telefonischen und persönlichen Kundenberatung und der Bearbeitung von Anträgen.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Bezogen auf das duale Studium: Gleich zwei Abschlüsse innerhalb von 4 Jahren in der Tasche zu haben. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass ich mit nur drei Bürotagen eine kurze Arbeitswoche habe. Bezogen auf den Job: Die Kundenberatung  und die Beantwortung von sozialversicherungsrechtlichen Fragen. Die Möglichkeit, sich in Sachen Kommunikation durch telefonische und persönliche Kundenkontakte persönlich weiterzuentwickeln, ist auch eine tolle Eigenschaft des Jobs.


Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Die größte Herausforderung ist eine stets qualitative Bearbeitung aller Anliegen, trotz zeitgleichen Eingangs vieler Anfragen. Bei jedem Kunden jedes Mal aufs Neue „topmotiviert“ anzukommen und jedes Anliegen mit den maximalen Möglichkeiten zu bedienen, ist wirklich herausfordernd, aber möglich. 







Was macht Dein Team aus?

Mein aktuelles Team hier in der Münchner Innenstadt hat eine gesunde Mischung. Wir haben langjährige und erfahrene Kolleginnen einerseits und junge Kolleginnen andererseits, die gerne mal Input geben und so auch frischen Wind ins Tagesgeschäft bringen. Uns macht aus, zusammen an einem Strang zu ziehen und Entscheidungen zusammen zu diskutieren und durchzusetzen.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Bei der SBK lässt sich der Arbeitsalltag bzw. die Arbeitswoche sehr flexibel gestalten. Die Gleitzeitregelung ermöglicht eine freie Arbeitszeiteinteilung, die sich jeder Lebenssituation anpassen lässt.


Fabian Sotzny, IT-Experte

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich war damals bei einem externen IT-Dienstleister beschäftigt und für einige Monate zur SBK abgeordnet. Eines Tages kam dann die Frage ,ob ich nicht fest bei der SBK beginnen möchte. Ich habe zugesagt. Das war vor knapp 10 Jahren. :-)

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Mir hat von Anfang an das Team und die Führungskultur gefallen. Mitentscheidend war die Aussicht auf meine persönliche Weiterentwicklung, Aufstiegsmöglichkeiten und Arbeitsplatzsicherheit.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Bei uns im IT-Projektmanagement ist das sehr flexibel. Es gibt zwar viele Meetings und Abstimmungen, im Großen und Ganzen kann ich mir meinen Tagesablauf aber selbst einteilen und gestalten.


Was ist das Tolle an Deinem Job?

Die Vielfältigkeit meiner Aufgaben und die immer neuen und spannenden Themen, die wir mit IT-und Prozessunterstützung weiterentwickeln können.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Man muss auch mal „um die Ecke denken“ und sich kreative Lösungen einfallen lassen.

Was macht Dein Team aus?

Hier zitiere ich gerne unseren Marken-Claim „Wir sind auf deiner Seite.“ Das gilt nicht nur für unsere Versicherten, sondern auch im Kollegium.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Die SBK ist modern und offen für Neues, verliert dabei aber nicht das Wesentliche aus den Augen.

Anne-Kathrin Beuth, Berufserfahrene

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Der Bewerbungsprozess ging recht schnell. Nachdem ich meine Bewerbung abgeschickt habe, wurde ich zeitnah von meinem damaligen Vertriebsleiter telefonisch kontaktiert. Nach dem ersten Vorstellungsgespräch ging es nach München in die SBK-Zentrale, wo das zweite Vorstellungsgespräch mit unserer Bereichsleitung stattfand. Kurze Zeit später habe ich die Zusage erhalten und bin seit 2016 an Bord der SBK.

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Gerade in schwerwiegenden Momenten kommt es darauf an, echte Hilfe zu erhalten. Der persönliche Kundenberater, den es so in seiner Form nur bei der SBK gibt, empfinde ich als Privileg, wovon jeder profitieren sollte. Allein das war bereits ein überzeugender Punkt. Hinzu kommt, dass ich große Freude daran habe, wirksame gesundheitsfördernde Maßnahmen in Unternehmen zu implementieren, weil dies immer wichtiger wird. So kann ich beide Seiten zufrieden stellen.

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Mein typischer Arbeitstag ist von Abwechslung geprägt. Kein Tag ist wie der andere, dennoch ist er planbar. Ob ich nun im Büro starte oder bereits von zuhause aus zu meinem ersten Termin fahre - meine Planung hat einen roten Faden. Sei es Menschen für die SBK zu begeistern, maßgeschneiderte Gesundheitslösungen für Unternehmen zu integrieren und umzusetzen oder neue Potenziale am Markt zu identifizieren. Es bleibt immer spannend.

Was ist das Tolle an Deinem Job?

Das Thema Gesundheit begleitet mich schon immer und so habe ich die Möglichkeit, Menschen und/oder das jeweilige Unternehmen mit seinen Bedürfnissen in den Mittelpunkt zu stellen, um für beide Seiten die bestmögliche Lösung zu erzielen.

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Man muss alle Teller gleichzeitig am drehen halten! Dazu gehört eine selbstständige Arbeitsweise, Organisationsgeschick und eine hohe Eigenmotivation.

Was macht Dein Team aus?

Ein gut funktionierendes Team ist mit einer der größten Erfolgsfaktoren. Wir rufen das Zugehörigkeitsgefühl nicht nur aus, sondern leben es tatsächlich. Es herrscht ein freundschaftliches Verhältnis zueinander und jeder hält auch die Augen für die Themen der anderen Kollegen auf. Ganz nach dem Motto: Einer für alle, alle für einen.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Weil wir zwei ein großartiges Team ergeben. Die SBK ist eine starke Arbeitgebermarke und hier zählt der Mensch: Neben dem Mehrwert, den ich für die Gesellschaft leiste, erhalten wir tolle Mitarbeiter-Benefits und hier gelingt tatsächlich die Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Christine Ott, Führungskraft

Wie war Dein Bewerbungsprozess?

Ich kannte aus verschiedenen Arbeitsgruppen bei Bundes- und Landesverbänden SBK-Kollegen und wurde öfters angesprochen, doch zur SBK zu wechseln. Irgendwann war auch ich überzeugt und habe „Nägel mit Köpfen“ gemacht. :-)

Warum hast Du Dich für diesen Job entschieden?

Mich interessieren Aufgabengebiete, bei denen ich in der gesetzlichen Krankenversicherung mitgestalten kann. Und genau das kann ich bei der SBK: Mitgestalten!

Wie sieht Dein typischer Arbeitstag aus?

Ich beobachte die aktuellen gesetzlichen Entwicklungen, beurteile die aktuellen Datenaustausch-Prozesse auf die Veränderungen und initiiere die notwendigen Software- und Prozessanpassungen im Hinblick auf alle Datenträgeraustauschprozesse mit den Leistungserbringern (u.a. Morbi-RSA). Ich konzipiere Entscheidungsvorlagen und finde Lösungen für akute Handlungsfelder. Außerdem bin ich Ansprechpartnerin für meine Mitarbeiter!



Was ist das Tolle an Deinem Job?

Dass ich Lösungen für die digitalen Herausforderungen in den Datenträgeraustauschprozessen mit allen Leistungserbringern kreieren und sie gemeinsam mit meinem Team und den Kollegen in anderen Fachbereichen in die Umsetzung bringen kann!

Welche Herausforderungen bringt Dein Job mit sich?

Es ist immer wieder spannend, das Tagesgeschäft und neue Entwicklungen „unter einen Hut zu bringen“ und auch die persönlichen Herausforderungen zu meistern.

Was macht Dein Team aus?

Das Interesse an neuen Aufgaben und Themenfeldern, der Teamgeist und die Bereitschaft, jeden Tag etwas Neues zu lernen und die eigene Komfortzone regelmäßig zu verlassen.

Warum passt Dein Arbeitgeber zu Dir?

Weil ich gerne ergebnisorientiert arbeite und ich regelmäßig eigene Ideen zur Erreichung der Ergebnisse einbringen kann.


SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,26 Mitarbeiter
4,58 Bewerber
4,57 Azubis
  • 18.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Ich habe Einblick in verschiedenen Organisationseinheiten. Bei allen, mit denen ich zu tun habe sehr gut. Auch wenn in einer Organisationseinheit bekannt aktuell ein hohes Arbeitspensum zu leisten ist.

Vorgesetztenverhalten

Auch Vorgesetzte sind Menschen mit ihrer ganzen Individualität. Sie sind neu in Ihrer Rolle und lernen noch oder haben jahrelange Erfahrungen und machen auch mal Fehler. Aber ein Beispiel: Ich habe im Zusammenhang mit einer schwierigen privaten Situation , welche sich natürlich auch wesentlich auf mein Arbeitsleben ausgewirkt hat, sehr gute Erfahrungen gemacht. Ich habe große Unterstützung von direkten und indirekten Vorgesetzten erfahren und dies hatte entscheidenden Einfluss darauf, dass ich mich wieder "gefangen" habe.

Kollegenzusammenhalt

Nach meinem Empfinden sehr gut, auch und insbesondere Organisationseinheiten übergreifend. Ich setze mich immer mit der Kollegin/Kollegen mit den vorhandenen Mitteln (Telefon, Mail, Ticketsystem usw.) situationsbedingt in Verbindung, die/der mir m. E. bei einem Problem (für mein Themengebiet oder für die gesamte Kasse) am Besten helfen kann - ohne "Dienstwege" o. ä. Da ist es mir egal, ob Auszubildende oder Vorstand. Ich habe immer das Gefühl, dass alle an einem Strang ziehen.

Interessante Aufgaben

Sicherlich hängt das von der jeweiligen Stelle ab. Meine Aufgabe empfinde ich als sehr interessant und abwechslungsreich.

Kommunikation

Die Kommunikation kann aus Sicht des Einzelnen ggf. immer besser sein. Es hängt aber auch von der Erwartungshaltung ab, ob ich neugierig bin, ob ich die -vorhandenen - sehr guten Kommunikationsmittel tatsächlich nutze oder Informationen immer als Bringschuld ansehe usw.
Für mich ist die Kommunikation nahezu ideal.

Gleichberechtigung

Es ist nicht von Bedeutung, ob der Mitarbeiter Mann, Frau oder Divers ist.

Karriere / Weiterbildung

Nach meinen Erfahrungen bestehen alle Möglichkeiten.
Voraussetzung ist, dass beim Mitarbeiter Potenzial besteht und Vorgesetzte dies auch im Verhalten des Mitarbeiters erkennen können. Der Mitarbeiter muss auch dazu beisteuern und es gibt viele Möglichkeiten, sich auszuprobieren (z. B. in Projekten, bei der Bearbeitung von besonderen Themen, Präsentationen usw.) Für einen dauerhaften Karrieresprung hilft ungemein, wenn man örtlich flexibel ist. Da hat man dann wieder an größeren Standorten mit verschiedenen vorhandenen Stellen Vorteile. Wenn es dagegen an einem Standort einfach keine höhere freie Stelle gibt und zudem der Mitarbeiter örtlich nicht flexibel ist, was soll man denn machen...?
Sofern es die Stelle ermöglicht, ist es mittlerweile sogar nicht mehr so entscheidend, wo man sitzt. In der direkten vor Ort Kundenberatung ist das aber schwer umzusetzen.

Gehalt / Sozialleistungen

Im Vergleich zu anderen Krankenkassen sehr gut. Bei manchen Positionen ist in der Wirtschaft vielleicht mehr Geld zu verdienen, aber auch schwerer...

Arbeitsbedingungen

Ich habe alle technischen und räumlichen Voraussetzungen, um mich wohl zu fühlen.

Work-Life-Balance

Wenn ich das Gefühl habe, etwas tun zu müssen, bestehen alle Möglichkeiten.

Image

Für das gute Image bei Kunden sprechen die Auszeichnungen Bände...
Bei anderen Krankenkassen oder Verbänden besitzen wir bzw. unsere Ansichten einen hohen Stellenwert.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Siemens-Betriebskrankenkasse
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerterin, lieber Bewerter, herzlichen Dank für Ihr ausführliches Feedback. Das freut mich, dass Sie so positive Erfahrungen bei der SBK machen. Besonders wertvoll finde ich Ihre Erlebnisse in der Zusammenarbeit mit Führungskräften und mit Kolleginnen und Kollegen. Außerdem danke ich Ihnen für Ihre Rückmeldung zur Kommunikation und zu den Entwicklungsmöglichkeiten. Beides gelingt aus Ihrer Sicht besser, wenn das Engagement und der Wille zur Veränderung vor allem auch beim Mitarbeitenden selbst zu spüren ist. Kommunikation und Weiterentwicklung gelingen aus meiner Sicht auch am besten, wenn jeder Verantwortung übernimmt und sich einbringt. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen weiterhin alles Gute! Herzliche Grüße

Ulrich Winkler
Fachexperte Personal
SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse

  • 29.Apr. 2019 (Geändert am 07.Mai 2019)
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Blödsinn sollte nicht auch noch kommentiert werden. Nachdem es unser Vorgesetzter nicht machen möchte, haben wir uns als eine handvoll Mitarbeiter dennoch dazu genötigt gefühlt eine Bewertung abzugeben. Anlaß war eine unsoziale und nicht wahrheitsgemäße Kommentierung sowohl unseres Bereiches als auch speziell unseres Vorgesetzten. Eine Frechheit, ein Wunder wie er da persönlich so souverän damit umgehen kann.

Wir haben eine ausgesprochen gutes Arbeitsklima, haben ehrgeizige Ziele die uns sicher fordern, dafür haben wir aber auch innerhalb von 2 Jahren einen kräftigen Fußabdruck im Unternehmen hinterlassen können. Das macht uns stolz und bringt alle weiter. Wir haben auch Spaß und lachen gerne und feiern inzwischen auch außerhalb der normalen Arbeitszeit. Wer hier meckert hat Probleme mit der Wahrnehmung.

Vorgesetztenverhalten

Wir sind mit unseren Vorgesetzten beim Daten - und Digitalisierungsmanagement allesamt sehr zufrieden (jetzt komplett - eine Vorgesetzte hat man nach überfälliger Zeit nicht mehr schalten und walten lassen). Die Kritik an unserem Bereichsleiter ist nicht nur unwahr sondern zeigt den Charakter des Bewerters mehr als den den er vermeintlich beurteilt. Wir erleben ein offenes und vor allem ehrliches Miteinander in dem Leistung schon gefordert aber auch anerkannt wird. Auch wenn man sich inhaltlich aneinander reiben kann ist dies immer konstruktiv, ansonsten würden wir nicht gerne auch mit ihm am Abend kickern. Es werden dann Argumente ausgetauscht und die beste Lösung gefunden. Wir konnten nie erleben das nach Fehlern (die einfach passieren wenn man auch was tut) irgendein Mitarbeiter ein Problem bekam. Vielmehr übernahm unser Vorgesetzter sehr schnell die Information und Deeskalierende Rolle. Man hat das Gefühl das unser Bereich sehr genau weiß wo wir uns hinentwickeln und welche Rolle wir im gesamten Unternehmen jetzt bereits einnehmen können. Als Mitarbeiter sind wir dabei nicht nur Exekutive sondern sogar in Geschäftsplanung massgeblich involviert.

Kollegenzusammenhalt

Wir sind ein Team und helfen einander wenn es brennt. Man kann sich auf seine Kollegen und Vorgesetzten verlassen. Besonders deutlich wird dies in Phasen in denen durch Krankheit mal Kollegen ausfallen. Da arbeitet auch unsere Führungskraft selbst mit. Wenn ein Bereichsleiter sich nicht zu schön ist Fälle mitzuerfassen sagt dies mehr als irgendwelche Slogans.

Interessante Aufgaben

ist sicher je nach Aufgabenbereich unterschiedlich. Wir haben operative wie konzeptionelle Teams. Während die operativen den Schwerpunkt auf einem guten Regelbetrieb haben sind die konzeptionellen sehr stark in der Entwicklung neuer Projekte und Produkten involviert. Im Bereich der Entwicklung haben wir sicher sehr viel Abwechslung.

Kommunikation

Die Besprechungen sind gut strukturiert, sehr offen und ehrlich und könnten lediglich zeitlich begrenzter sein, weil wir uns (alle) manchmal nicht ans Zeitlimit halten

Gleichberechtigung

keine Unterschiede zwischen Mann und Frau; von 8 Führungskräften sind 5 Frauen und 3 Männer.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird niemand ausgegrenzt sondern auf deren Erfahrung aufgebaut; aber: älter werden heißt nicht mehr Geld zu erhalten und weniger dafür zu arbeiten. So sollte es aber auch sein. Was erfahrene Kollegen durch ihre Routine schneller sind, machen die Youngsters durch Einsatz wett. Passt

wenn jemand nicht für sein Gehalt nicht arbeiten will ist dies altersunabhängig

Karriere / Weiterbildung

bekommen was wir brauchen

Gehalt / Sozialleistungen

branchenüberdurchschnittliches Gehalt selbst an Standorten an denen wesentlich niedriger Lebenskosten vorhanden sind; letztes Jahr gut 6% Gehaltssteigerung !

Arbeitsbedingungen

deutschlandweite Auszeichnungen unter den TOP-Platzierten sagt alles; speziell bei uns: wir haben richtige gute Arbeitsplatzausstattung; Lifttische, Arbeitsplatzvideokonferenz, geile Hardware ...

Work-Life-Balance

ist ausreichend vorhanden, im Grunde genommen zählt die Erreichung der Ziele und nicht wie viele Stunden wir da sind. Ist sicher auch die sinnvollere Forderung.

Image

können wir als Firma noch besser werden

Verbesserungsvorschläge

  • die Personalabteilung sollte sich gegen "Fake-News" aktiv wehren

Pro

alle vorgenannten Kommentarpunkte

Contra

das er sich nicht gegen anonyme Hetzer auf einer solchen Plattform wehrt sondern dies den Mitarbeitern überläßt

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterbeteiligung wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Siemens Betriebskrankenkasse
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    IT

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe Bewerter, herzlichen Dank für Ihr offenes Feedback. Schön, dass Sie sich als gesamte Gruppe einbringen und Ihre positiven Erfahrungen so detailliert teilen. Herzliche Grüße

Ulrich Winkler
Fachexperte Personal
SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse

  • 29.Apr. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Ich habe kann zwar nur über die Bereiche eine Meinung / Erfahrung äußern, die sich mit digitalen Produkten und deren Entwicklung beschäftigt (DDM/PMO/ITS), aber die ist sehr gut. Gerade wer auch Erfahrungen mit aus anderen Branchen und Arbeitgebern hat weiß die SBK zu schätzen. Leider können die Vorgesetzten nicht jeden Mitarbeiter gleichermaßen erreichen. Dies liegt aber nicht an deren Engagement, sondern am Einzelverhalten weniger die "in alten Zeiten schwelgen" und vermutlich auch Poststempel noch cool finden. Was in der einen oder anderen auch bei kununu hinterlegten Bewertung sicher falsch rüberkommt ist die Relation der Bewertungen. Bei gut 1.800 Mitarbeitern und durchweg Auszeichnungen und Preisen bei großangelegten Umfragen wie "Great Place to Work" ist das eine bessere Aussagekraft als Frustkommentare Marke "Troll". Mein Team baut digitale Lösungen im Back-End und kann sich nur positiv über das Miteinander (sowohl im Team als unserem Vorgesetzten) äußern. Mehr feiern könnten wir vielleicht mal ;)

Vorgesetztenverhalten

Da kann ich nicht für die ganze Firma sprechen, weil ich nicht alle kenne. Im digitalen Umfeld arbeite ich mit zwei Vorgesetzten. Das klappt hervorragend und ich finde es faszinierend wie diese mich immer mal wieder mit einer offenen Flanke erwischen, wenn ich eine Perspektive übersehen habe. Trotz der vielen parallel laufenden Themen und der Größe unseres Bereiches ist unser Vorgesetzter trotzdem in nahezu allen Themen inhaltlich drin und kann Impulse geben - ohne mich aber einzuschränken. Finde ich super. Ich habe von Anfang an Vertrauen gemerkt und kann auch gern zu ihm kommen wenn ich einen Fehler gemacht habe. Er nimmt sich immer Zeit - kenne ich persönlich ganz anders. Was er nicht mag ist, wenn man nur mit Problemen kommt ohne selbst über eine Lösung nachgedacht zu haben und wenn lockere Ziele und Termine gesetzt werden. Das ist aber Ok. Pauschalkritik geht ins Leere, konkretes wird immer aufgegriffen. Betont wird immer das "wir uns gerne auf Augenhöhe, jenseits der Hierarchie austauschen". Das hat mich zunächst etwas gefordert, weil ich das so nicht kannte. Ich muß mich deshalb intensiver vorbereiten, möchte das aber nicht mehr missen. Kann gefühlt jetzt gestalten.

Kollegenzusammenhalt

Wir haben ein super Team. Legendär sind unsere Kicker-Events die seit kurzem stattfinden. Richtig lustig. Aber auch über die verschiedenen Standort läuft dies sehr gut.

Interessante Aufgaben

Puh, ja. das kann man durchaus sagen. Wenn es um die Vielzahl interessanter Aufgaben geht, müßten es 5 Sterne sein. Ich finde die 2 Sterne Abzug verdient die Tatsache, dass wir hier noch keinen perfekten Modus gefunden haben konsequent Themen auszugrenzen oder zumindest nach hinten zu schieben. Es ist wesentlich mehr vor als hinter uns. Und hinter uns liegt schon viel.

Kommunikation

Kommunikation ist klar, transparent, sehr zeitnah und überraschend offen - vor allem auch was unternehmenspolitische Entscheidungen betrifft. Kenne ich so nicht. Wir sowohl vom Bereichsleiter, als vor allem vom Vorstand persönlich gut vorgelebt und gefördert. Die Besprechungskultur ist sehr ausgeprägt. Hier finde ich ist manchmal weniger mehr. Geschmackssache.

Gleichberechtigung

Da gibt es sicherlich nichts zu meckern. Frauenförderung wird nicht nur gesprochen sondern umgesetzt. Aber auch als Mann fühle ich mich gut aufgehoben.

Umgang mit älteren Kollegen

Es wird in den beiden Fällen die ich mitbekommen habe wirklich viel getan um auch Mitarbeitern denen langsam die digitale Welt zuviel abverlangt, dorthin mitzunehmen. Was dort an Zeit und Schulungsaufwand investiert wird ist vorbildlich. Ob dies immer wirtschaftlich sinnvoll ist, mag ich nicht beurteilen. Am Ende wurde sogar eine organisatorische Regelung gefunden. Das kenne ich von anderen Firmen leider ganz anders.

Karriere / Weiterbildung

Das was ich an Weiterbildung benötige erhalte ich auch. Wir unterhalten uns im Vorfeld und auch jedes Jahr darüber was für unsere Vorhaben sinnvoll wäre.

Gehalt / Sozialleistungen

Darf immer etwas mehr sein. Aber bundesweit gültiger IGM-Tarif Bayern - da können andere nur davon träumen. Ansonsten wird viel rund um den Arbeitsplatz getan. Leider sind nicht alle Angebote (z.B. Mobile Massage) an jedem Standort verfügbar.

Arbeitsbedingungen

Ich bekomme alles was ich an Arbeitsmitteln brauche. Ist nicht im ganzen Unternehmen so ausgeprägt wie bei uns. Da hat der Bereichsleiter selbst nochmal nachgehalten, dass wir wirklich performantes Equipment erhalten. Super Sache. Macht die Arbeit doppelt soviel Spaß.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein ist schwer zu beurteilen in der Branche aber sicher gegeben. Sozialbewußtsein ist sehr ausgeprägt. Meiner Meinung nach sogar zuviel. Wenn Kollegen offensichtlich immer quer stehen weil man die Zeichen der Zeit nicht erkennt und mangels Engagement auch nicht erkennen will, sollte man sich vielleicht nach was anderem umsehen. Hier sieht die Firma sicher länger zu als anderswo. In den Einzelfällen in denen man sich von Mitarbeitern getrennt hat war dies über die Maßen notwendig. Da hat zum Teil das ganze Team aufgeatmet.

Work-Life-Balance

Darf immer mehr sein ;) - aber ohne Komik, ist es so, dass hier schon sportliche Ziele gesetzt werden. Passt zur Unternehmensausrichtung und ich persönlich kann mich gut damit identifizieren und habe Spaß bei meiner Arbeit. Bekomme aber auch entsprechende Wertschätzung durch meine Führungskraft.

Image

Hmm, im Umfeld der Krankenkassen sicher eine renommierte Marke und bei Veranstaltungen wir man schon anerkennend behandelt. Im privaten Umfeld entdecke ich immer wieder das viele die SBK nicht kennen. Mag auch daran liegen, dass das Geld lieber in die Versorgung der Versicherten als in Radio und Fernsehwerbung gesteckt wird. Vielleicht wäre etwas mehr Radio/TV nicht schlecht (AOK und TK leuchten bei jedem Sky Interview bei Bundesligavereinen von der Tafel).

Verbesserungsvorschläge

  • sich trauen, sich früher von Querulanten zu trennen
  • Standortabhängige Mitarbeiterangebote noch ausbauen

Pro

- die digitale Strategie und deren Umsetzung in unserer Firma
- unseren Bereich der dies massgeblich mitgestaltet
- meine Kollegen und unseren Vorgesetzten

Contra

eigentlich mit Ausnahme der Verbesserungsvorschläge nichts mehr

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
4,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Siemens Betriebskrankenkasse
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    IT

Bewertungsdurchschnitte

  • 162 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (123)
    75.925925925926%
    Gut (21)
    12.962962962963%
    Befriedigend (14)
    8.641975308642%
    Genügend (4)
    2.4691358024691%
    4,26
  • 124 Bewerber sagen

    Sehr gut (112)
    90.322580645161%
    Gut (5)
    4.0322580645161%
    Befriedigend (2)
    1.6129032258065%
    Genügend (5)
    4.0322580645161%
    4,58
  • 6 Azubis sagen

    Sehr gut (6)
    100%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,57

kununu Scores im Vergleich

SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse
4,40
292 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Versicherung)
3,45
55.306 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,38
3.572.000 Bewertungen