Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse Logo

SBK - 
Siemens-Betriebskrankenkasse
Bewertungen

283 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,2Weiterempfehlung: 81%
Score-Details

283 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,2 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

215 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 50 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Hier zählen Persönlichkeit, Einstellung und Erfahrung mehr als Titel und schöne Worte!

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei SBK - Siemens Betriebskrankenkasse in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kunde steht im Fokus und der Mitarbeiter ist nicht nur eine Zahl, sondern Mitglied eines Teams, was alles daran setzt die Kunden der SBK mit den bestem Service zu versorgen. Denn nur der, der bereits mal in einer schweren Zeit war, weiß was es bedeutet guten Service, welcher Hilft zu bekommen.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Absolut nix!

Verbesserungsvorschläge

Das Unternehmen hat den Kunden im Fokus und sollte dies auch in Zukunft genau so beibehalten! Man könnte hier und da noch ein paar Experten mit Erfahrung für bestimmte Aufgaben einstellen.

Arbeitsatmosphäre

Die Unternehmenskultur ist erste Klasse! Ich fühle mich als Mitarbeiter zu jeder Zeit wertgeschätzt und Entscheidungen sind nicht nur für alle Teammitglieder transparent, sondern können aktiv mitgestaltet werden.

Entscheidungen werden nicht von Positionen getroffen, sondern von Argumenten. Hatte ich bis dato noch in keiner vorherigen Firma so erlebt.

Image

In älteren Firmen konnte ich meinen Arbeitgeber nicht weiterempfehlen. Bei der SBK kann man gar nicht anders. Selbst die Führungskräfte fragen bei Umsetzungen nicht zuerst, was die SBK dadurch spart, sondern möchte viel eher wissen, was die Kunden der SBK davon haben!
Diese Einstellung wird von oben nach unten gelebt und motiviert einen noch zusätzlich.

Work-Life-Balance

Es gibt zwar immer sehr viel zu tun. Da man sich allerdings den besten Lösungsweg für den Kunden erarbeitet und frei gestaltet, empfinde ich dies noch nicht mal als Arbeit, sondern man hat Spaß sich frei gestalten zu dürfen.

Karriere/Weiterbildung

In einigen Bereichen werden Weiterbildungen angeboten und auch angestrebt. Falls allerdings keine Weiterbildungen vorgesehen sind, können diese mit guten Begründungen dennoch organisiert werden. Hier ist allerdings Eigeninitiative gefragt.

Gehalt/Sozialleistungen

Der Gehalt befindet sich über dem Marktdurchschnitt. Allerdings muss hierzu gesagt werden, dass auch mehr als am Markt ggf. für die selbe Stelle gefordert wird. Passt für mich allerdings prima zusammen. Man fordert mehr und dafür ist die Bezahlung besser.

Kollegenzusammenhalt

Sehr motivierte Mitarbeiter, die einen mitziehen, auch wenn man mal keinen guten Tag hat. Werden Aufgaben verteilt, reißen sich die Kollegen bereits darum.
Gerne wird nach der Arbeit viel miteinander unternommen. Top!

Umgang mit älteren Kollegen

Meiner Erfahrung nach, sehr verständnisvoll. Allerdings muss man hier unterschieden, ob ein älterer Kollege nicht kann, oder nicht mehr will! Wenn man nicht mehr so gut kann wie man möchte, dann wird einem immer geholfen. Sofern man allerdings nicht möchte - wird es etwas schwieriger...

Vorgesetztenverhalten

Das Vorgesetztenverhalten ist vorbildlich! Durch die offene und transparente Kommunikation, kann zu jeder Zeit alles angesprochen werden und es werden dann auch Lösungen gefunden.

Arbeitsbedingungen

Lichtdurchflutete Räumlichkeiten mit Pflanzen, höhenverstellbare Schreibtische, zwei Monitore für die tägliche Arbeit und Arbeitsgeräte welche es einem ermöglichen Höchstleistungen zu vollbringen.

Kommunikation

Sofern man eine Frage hat, hilft jeder im Team immer sofort weiter.
In kurzen regelmäßigen Abständen wird über die Firma/Team und auch Unternehmensstrategien informiert.
Auch außerhalb von Terminen wird eine offene Kommunikation geführt. Jedes Thema kann bei der Führungskraft oder einem anderen Teammitglied besprochen werden.

Gleichberechtigung

Hatte bisher noch nie das Gefühl, dass es keine Gleichberechtigung in der SBK geben würde. Sofern man möchte, kann man soweit im Unternehmen kommen, wie man sich auch engagiert.

Interessante Aufgaben

Man hat in seinem Arbeitsbereich volle Entscheidungsgewalt. Dies führt dazu, dass man mit seinen Aufgaben gar nicht unzufrieden sein kann! Denn wenn man es wäre, dann müsste man dies selbst ändern! Sollte man dies alleine jedoch nicht schaffen, hilft die Führungskraft als eine Art Coach immer weiter.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Absolut nicht als Arbeitgeber zu empfehlen..

2,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SBK in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt/ Sozialleistungen

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich habe das Gefühl, die SBK hat vergessen, dass sie eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und kein amerikanisches Börsenunternehmen ist, dementsprechend sollte sie auch intern nicht wie eins strukturiert sein.

Verbesserungsvorschläge

Die SBK sollte lernen, ihre Mitarbeiter ähnlich zu schätzen wie die Versicherten.

Arbeitsatmosphäre

Das Potential wäre da. Die Filialen sind oft schöner und moderner gestaltet als die anderer Kassen. Jedoch spürt man, unabhängig vom Standort, den extremen Arbeitsdruck ganz klar, worunter die Atmosphäre in der Filiale unweigerlich leidet.

Image

Für Versicherte ohne Frage eine Top Kasse. Von Mitarbeiter anderer Kassen bekommt man dann aber häufig fast schon mitleidige Reaktionen sobald man sagt, dass man bei der SBK arbeitet. Wie es in vielen der SBK Standorten zugeht. hat sich also bei anderen Kassen schon rumgesprochen.

Work-Life-Balance

Einer der mit Abstand größten Minuspunkte an der SBK. Theoretisch ist Gleitzeit möglich , da aber, wenn es nach der SBK geht, jeder Kundenberater am besten 24 Stunden lang 7 Tage die Woche für seine Versicherten erreichbar sein soll, ist das Gleitzeit Modell fast vollkommen hinfällig. Vor 17 Uhr zu gehen ist sehr ungern gesehen. Die Anzahlt der bezahlten Urlaubstage liegt mit 30 auch eher im Durchschnitt, die hat man heutzutage fast überall.

Karriere/Weiterbildung

Wird wenig bis gar nicht gefördert.

Gehalt/Sozialleistungen

Das ist der einzige und größte Pluspunkt an der SBK als Aebeitgeber. Das Gehalt selbst liegt schon weit über dem Branchendurchschnitt, Sonderzahlungen gibt es obendrein auch noch.
Jedoch wird der große Druck, der auf den Kundenberatern lastet, häufig durch ebendieses gute Gehalt begründet.

Kollegenzusammenhalt

Vergleichsweise durchschnittlich. Der Zusammenhalt im Team ist keineswegs überragend, allerdings kommt es auch nicht allzu oft zu „hitzigen“ Situationen unter den Kollegen.

Vorgesetztenverhalten

Wer hier auf einen verständnisvollen Ansprechpartner in der Rolle als Vorgesetzten hofft, sollte diese Hoffnung lieber schnell ablegen. Zwar habe ich selbst die Erfahrung gemacht, dass man auch Glück mit seinem vorgesetzten haben kann, dies ist jedoch selten dee Fall. Ein Vorgesetzter sollte sich seiner Verantwortung dem Personal gegenüber bewusst sein, subtiles Feedback weitergeben und als Ansprechpartner für die Mitarbeiter zur Verfügung stehen. Dass das bei der SBK nicht der Fall ist, ist kein Wunder. viel eher wird man kontrolliert und dirigiert als alles andere. Wer nicht genug leistet oder etwas kritisiert, der wird rausgeekelt.

Arbeitsbedingungen

Es besteht Potential. Das grausig hohe Arbeistpensum sowie die unfassbar hohen Ansprüche seitens des Arbeitgebers machen jedoch das meiste wieder zunichte. Neue Mitarbeiter von Extern kündigen nicht selten direkt während der Probezeit schon wieder.

Kommunikation

Als Kundenberater hat man das Gefühl, nicht gehört zu werden. Konstruktive Kritik wird durchweg abgeblockt und als „schlechte Arbeitsmoral“ desjenigen, der etwas an der SBK kritisiert, abgetan. Wenn es jedoch darum geht, dass einer Führungskraft irgendetwas an einem der Kundenberater nicht passt, wird einem dies auch unnötig deutlich gezeigt.
Als Fazit kann man also sagen, die Kommunikation findet statt, allerdings ausschließlich von oben nach unten.

Gleichberechtigung

Hier haben sich mir bisher nie größere Probleme aufgezeigt, es könnte allerdings etwas mehr gefördert werden.

Interessante Aufgaben

Als Kundenberater ist der Arbeitsalltag in fast allen Fällen abwechlsungsreich.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Es stimmt mich nachdenklich, wenn ich lese, wie Sie persönlich Ihren Job und Ihr Arbeitsumfeld erlebt haben. Gerade die Punkte Wertschätzung, sowie offene und lösungsorientierte Kommunikation auf Augenhöhe sind Themen, die uns bei der SBK besonders wichtig sind. Schade, dass Sie das anders erlebt haben.

Wir sind zwar kein Börsenunternehmen, aber doch sehr ambitioniert in unseren Zielen und Ansprüchen, immer mit einem klaren Fokus auf die Kundenorientierung. Dazu gehört eben auch die ständige Weiterentwicklung nah an den Bedürfnissen unserer Kund*innen. Das wird natürlich in der Kundenberatung besonders deutlich. Es ist für uns alle immer eine Herausforderung, hier in der Balance zu bleiben. Wir beschäftigen uns deshalb sehr intensiv damit, welche Organisationsstrukturen uns in Zukunft dabei helfen, vor allem in unserer "ausgezeichneten" persönlichen Kundenberatung weiterhin so erfolgreich zu sein und für unsere Versicherten die "Top Kasse" zu bleiben, wie Sie sie in Ihrer Bewertung beschreiben.

Schön, dass Sie uns zu Gehalt und Sozialleistungen ein sehr gutes Zeugnis ausstellen und toll, dass Sie Ihre Aufgabe als abwechslungsreich erlebt haben.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mit mir Kontakt aufnehmen würden, damit ich weitere Impulse von Ihnen aufnehmen kann. Wir haben ein sehr großes Interesse daran, uns ständig zu verbessern.

Für Ihre Zukunft wünsche ich Ihnen alles Gute!

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

Nicht zu empfehlen

1,7
Nicht empfohlen
Hat bei Siemens Betriebskrankenkasse (Standort Leipzig) in Leipzig gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Work Life Balance, Dutzende Argumente warum Home Office unterdrückt wird, viele Menschen sind hier leider nur eine Nummer

Work-Life-Balance

Nicht mehr vorhanden. Wer um 16 Uhr gehen will wird schnell merken, dass das nicht in diesem Unternehmen funktioniert. Egal wann man begonnen hat. Private Termine sollte man besser keine haben.

Vorgesetztenverhalten

Viele Führungskräfte kennen keine Welt außerhalb der SBK. Daher wird oft geglaubt, dass der eine Weg der einzig richtige ist.

Kommunikation

Traurig wie über und miteinander gesprochen wird. Noch nie so erlebt.


Arbeitsatmosphäre

Kollegenzusammenhalt

Arbeitsbedingungen

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Die Inhalte Ihrer Rückmeldung machen mich betroffen. Insbesondere Ihre persönlichen Eindrücke, die Sie im Umgang miteinander benennen. Ich finde es schade, dass es offensichtlich nicht gelungen ist, die aufgeführten Themen lösungsorientiert miteinander anzugehen. Das kenne ich anders.

Wenn Sie möchten, nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf. Ich möchte Ihre Kritikpunkte ernst nehmen. Für Ihren weiteren Lebensweg wünsche ich Ihnen alles Gute und Gesundheit!

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

SBK Arroganz, mehr Schein als Sein...

2,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SBK - Siemens Betriebskrankenkasse in München gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

unangenehme Arbeitsatmosphäre, es herrscht weder die hochgelobte Fairness noch Transparenz. Jeder redet über jeden, kein Teamzusammenhalt, Führungskraft völlig unfähig, unloyal, keine Empathie, null Wertschätzung. Auch darüber stehende Gebietsleitung sieht nur zu, realisiert nicht den Handlungsbedarf oder hat dazu nicht die Befugnisse. Keiner traut sich offen heraus Dinge anzusprechen, es gibt eine hohe AU-Quote der Mitarbeiter, dadurch nicht zu bewältigende Arbeitsmenge. Mitarbeiter Befragungen werden im Voraus durch entsprechendes Briefing versucht zu verschönern, dies ist nur ein Beispiel für die Vorgehensweise in diesem Unternehmen.
Gerade junge Leute bleiben hier nicht lange, sondern ziehen weiter. Viele langjährige Mitarbeiter kündigen.

Image

SBK Arroganz heißt, zu denken man gehört zu den Besten - in der Realität ist dies jedoch nicht der Fall.

Work-Life-Balance

Leider völlig überzogenes Selbstbild aufgrund von Vertrauensarbeitszeit/Gleitzeit. In Wahrheit muss der Kunde natürlich täglich von 8-17Uhr seine persönlichen Kundenberater erreichen und besuchen können, somit ist die flexible Arbeitszeit wieder aufgehoben. Dadurch entstehen viele Dienste, vor 16Uhr die Arbeit zu beenden ist gar nicht möglich. Auch die Möglichkeit von Homeoffice (mobiles Arbeiten genannt) ist kaum gegeben bzw. erwünscht. In "normalen" Zeiten sowieso nicht und auch pandemiebedingt kaum umgesetzt. Wer mal die Möglichkeit bekommt, 1 Tag in der Woche aus dem Homeoffice zu arbeiten der muss sich sein Equipment vollständig selber anschaffen. Hierzu gehört Laptop, Bildschirme, Headset, Maus usw. Das wird nicht vom Arbeitgeber gestellt.
Auch bzgl. Teilzeitmodellen ist die SBK absolut unflexibel. Unter 19h/Woche ist dies überhaupt nicht möglich, wenn man einmal eine gewissen Stundenzahl hat ist es schwierig diese überhaupt wieder ändern zu können, weder nach oben noch nach unten. Insgesamt ist Teilzeit dort nicht gerne gesehen und man bekommt es auch zu spüren, dass man dann kein vollwertiger Mitarbeiter ist.

Karriere/Weiterbildung

Im Hinblick darauf, dass solche Stellen monatelang nicht besetzt werden können, sieht man dass die Bedingungen nicht entsprechend sind. Auf gut deutsch, keiner hat Lust Führungsaufgaben mit enormen Druck und Stress zu übernehmen, ohne dass er dafür angemessen bezahlt wird. Zudem hat man als Führungskraft kaum persönlichen Handlungsspielraum sondern ist sehr fremdgesteuert.

Kollegenzusammenhalt

Zusammenhalt ist kaum noch gegeben, da durch die hohe Mitarbeiterfluktuation so etwas kaum entstehen kann. Viele neue Mitarbeiter, die schlecht integriert werden.
Zudem ist die Arbeitsbelastung derart hoch und nicht zu bewältigen, dass keiner Zeit und Lust hat Zeit in das Ganze zusätzlich Muße zu investieren.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte völlig fehl am Platz, nicht in der Lage Mitarbeiter zu führen, zu motivieren, Verantwortung zu übernehmen. Keine Loyalität, nur Druck und Erwartungen ausüben aber im Gegenzug nie Wertschätzung oder Lob. Leider hat mittlerweile kaum noch jemand Lust Führungspositionen zu übernehmen, diese Jobs sind ebenfalls oft lange unbesetzt, so dass am Ende völlig unqualifizierte Bewerber genommen werden (müssen).

Arbeitsbedingungen

Trotz jahrelanger Beanstandungen in Befragungen wird bzgl. dem Lärmpegel Thema kaum etwas getan. Es wird in Großraumbüros gearbeitet, in denen es mit Kundenverkehr und Telefon sehr laut werden kann.

Kommunikation

Jeder redet über jeden, es werden ständig Informationen an jemanden vertraulich weitergegeben und trotzdem weiß es am Ende jeder. Diese Vorkommnisse kommen hauptsächlich hierarchiebedingt von oben nach unten vor, sehr unprofessionell.

Gehalt/Sozialleistungen

Bei dem Thema lobt sich die SBK ja immer ganz hoch und verweist auf den IG Metall Tarifvertrag. Das Gehalt ist nicht schlecht aber eben auch nicht besonders gut. Es ist im guten Mittelfeld aber hat viel Spielraum nach oben. Leistungszulagen werden nicht gegeben, trotz herausragender Leistungen und Zielerreichung jenseits von 100% wird eine Leistungszulage 20Jahre lang nicht erhöht.
Es wird nicht nach Berufserfahrung bezahlt, ein 2Jahre ausgelernter Mitarbeiter verdient genauso viel wie der Mitarbeiter, der 20 Jahre im Unternehmen tätig ist. Auch wenn man Führungspositionen annimmt dauert es jahrelang bis man das entsprechende Gehalt bekommt, denn in Augen der SBK muss man sich erstmal beweisen.

Gleichberechtigung

Es wird viel Wert auf die Frauenquote gelegt, auch wenn männliche Bewerber in dem Moment vielleicht besser geeignet sind.
Auch Teilzeit Mitarbeiter werden bei der Besetzung von Führungspositionen so gut wie nicht berücksichtigt.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabenvielfalt ist sehr groß das man bei der SBK im Leistungsbereich tatsächlich zu allen Themen berät und sie bearbeitet. Nachteil des ganzen ist dafür aber, dass man detaillierte Informationen immer erst Nachlesen muss, da man dies nicht mehr alles im Stegreif wissen kann. Es sind zuviele Themen um wirklich spezifisch beraten zu können.
Ein besonders negativer Punkt ist die Vertriebsarbeit, die man als normaler Kundenberater zu leisten hat. Diese steht bei allen Tätigkeiten absolut im Vordergrund. Aus jedem Gespräch sollte eine Empfehlungsadresse generiert werden, das Ziel Neukunden zu gewinnen hat oberste Priorität, alle anderen Aufgabenbereiche fallen dabei hinten runter...


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Ein Schauspieler hat mir einmal gesagt: "Feedback ist das Frühstück für Champions". Wenn ich Ihre Rückmeldung lese, vergeht mir ehrlich gesagt etwas der Appetit. Schade, dass Sie persönlich die Situation vor Ort so erleben oder erlebt haben. Wir wissen, dass die Herausforderungen für und die Anforderungen an unsere Kundenberater*innen anspruchsvoll sind. Das sollte aber nicht dazu führen, dass Sie persönlich aus der Balance geraten. Das Arbeitsumfeld so zu organisieren, dass Sie gemeinsam mit Ihrem Team und Ihrer Führungskraft Ihren Job trotz ambitionierter Ziele auch mit Freude ausfüllen können, bleibt unser Ziel und wird uns in diesem Jahr besonders beschäftigen. Bitte sprechen Sie mich gerne persönlich an, damit wir gemeinsam Lösungswege beschreiten können. Alles Gute für Sie.

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

Attraktiver Arbeitgeber mit attraktiven Sozialleistungen

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Regensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Ich finde es gut, dass hier jeder für jeden da ist und man immer ein offenes Ohr findet, sowohl im Kollegenkreis als auch mit den Führungskräften. Private Themen als auch Herausforderungen im beruflichen Kontext werden ernst genommen und man bekommt immer Unterstützung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

keine nennenswerten Unterschiede zu anderen Arbeitgebern

Verbesserungsvorschläge

Lasst uns weiterhin so unterstützend für einander Dasein und den Spaß an der Arbeit niemals verlieren

Arbeitsatmosphäre

Nach zwei Jahren in der Geschäftsstelle Regensburg kann ich sagen, dass ich mich hier sehr gut aufgehoben fühle und ich von einer super guten Arbeitsatmosphäre sprechen kann. Meinungsverschiedenheiten können offen angesprochen werden.

Image

Unser Markenversprechen lautet aktuell: Wir sind auf deiner Seite. - Das trifft nicht nur in Bezug auf unsere Kunden absolut zu - sondern auch in der Zusammenarbeit im Unternehmen (MitarbeiterInnen - Führungskräfte - FachexpertInnen - Vorstand)

Work-Life-Balance

Es ist leicht aufgrund der Gleitzeitregelung einen Ausgleich zwischen Beruf und Freizeit / Freunde / Familie zu finden. Sollte aufgrund eines höheren Arbeitsaufkommens Mehrarbeit nötig werden, macht man dies in der Regel gemeinschaftlich. Einmal wöchentlich hat man sogar die Möglichkeit am frühen Nachmittag Feierabend zu machen.

Karriere/Weiterbildung

Wenn man möchte, stehen einem alle Türen offen für die berufliche Weiterentwicklung. Es ist möglich bei einer Fortbildung oder auch einem Studium finanziell und zeitlich unterstützt zu werden

Gehalt/Sozialleistungen

überdurchschnittliches Gehalt mit leistungsbezogenen Zulagen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt regelmäßig Projekte um die Umwelt zu schonen

Kollegenzusammenhalt

wie bereits erwähnt, herrscht ein sehr guter Teamzusammenhalt während und auch außerhalb der Arbeitszeiten ;-)

Umgang mit älteren Kollegen

ältere Kollegen erfahren absolute Wertschätzung - man hilft sich gegenseitig und greift auf die Erfahrung und das Wissen der Kollegen zurück

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungen und auch die Hintergründe, die zu diesen geführt haben, werden offen kommuniziert. Zuvor wird auch aktiv die Meinung des einzelnen Mitarbeiters eingefordert. Zielvereinbarungen sind realistisch erreichbar und die Führungskraft steht immer unterstützend mit Rat und Tat zur Seite.

Arbeitsbedingungen

Technisch ist die SBK absolut fortschrittlich - neue Kollegen sind oft fasziniert mit welchen Möglichkeiten wir arbeiten dürfen

Kommunikation

offen, ehrlich, transparent und auf Augenhöhe, sowohl in der Geschäftsstelle als auch bundesweit (durch Intranet etc.)

Gleichberechtigung

Frauen sind hier definitiv in der Mehrzahl

Interessante Aufgaben

Die Arbeit hier ist absolut abwechslungsreich, fordert und fördert einen. Vertrieb gehört natürlich auch zu dem Job bei der SBK - kann, wenn alle im Team mitziehen, verdammt viel Spaß machen.

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

vielen Dank für diese tolle Rückmeldung aus Regensburg. Klasse, dass Sie die Atmosphäre, den Zusammenhalt und den offenen Umgang miteinander so positiv erleben. Beeindruckend finde ich auch, dass sie wohl Herausforderungen als Team gemeinsam stemmen und damit als echte Gemeinschaft am Start sind. Alles Gute weiterhin!

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

SBK Kundenberatung - fordernd & förderlich -

4,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei SBK in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die SBK ist dabei sich weiter zu modernisieren und geht auf jede Umweltveränderung ein. Ich finde die SBK ist in vielen Themen flexibel.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dazu habe ich ja schon etwas geschrieben.

Verbesserungsvorschläge

Alles in Allem ein guter Arbeitgeber - aber dieser Vertriebsdruck in der Kundenberatung, der ist keine gute Werbung im Markt.

Arbeitsatmosphäre

Die Arbeitsatmosphäre bei uns ist grundsätzlich sehr gut. Leider kommt es regelmäßig dazu dass Plätze vertreten werden müssen. Dies ist schon alleine durch Urlaube bedingt. Da besonders in Städten die Arbeit als KB sehr herausfordernd ist kommt es in stressigen Situationen leider dazu dass ein Austausch untereinander aufgrund der Arbeitslast nicht mehr möglich ist. Grundsätzlich versuchen wir das durch Teamevents immer wieder aufzufangen. Leider müssen Teamevents immer von den Mitarbeitern selbst bezahlt werden. (Weihnachtsfeiern, Teamunternehmungen nach der Arbeit - da würde ich mir mehr Unterstützung wünschen). Es kann wohl nicht gezahlt werden weil das durch das BVA untersagt ist. Frage mich wie die anderen Kassen das immer hinbekommen. Das Unternehmen legt einen sehr großen Wert auf Vertrieb. Hier werben die Kundenberater bei den Kunden für die SBK und versuchen mit aller Überzeugungskunst Namen von den Kunden zu bekommen um diese fremdversicherten bekannten dann anzurufen und als Mitglieder zu gewinnen. Hier kommt es unter den Kollegen immer wieder zu streit darum wer hat jetzt welchen Interessenten bekommen und die meiste Arbeit geleistet. Das gibt einen Stern Punktabzug.

Image

Bei den Kunden sehr gut. Die SBK stellt den Kunden in das Zentrum ihres Handelns das machen wir großartig. Leider ist unser ruf bei den Kollegen der anderen Kassen nicht besonders gut. Das liegt wohl daran dass wir in der Kundenberatung einen extrem hohen Leistungsanspruch haben und sehr viel Wert auf Vertrieb legen.

Work-Life-Balance

Hier gibt es leider deutliche Punktabzüge. Besonders als Teilzeitkraft ist die Arbeit kaum zu schaffen. Es liegt sicher auch etwas an mir aber ich kann es nicht verhindern dass mich die Arbeit auch in den Feierabend verfolgt. Das belastet sowohl das eigenen Befinden als auch die Familie.
Allerdings ist es möglich jetzt auch ab und zu von daheim zu arbeiten. Das ist eine positive Entwicklung. Bin gespannt ob das auch über Corona hinaus möglich ist. (Dafür gibts einen Punkt extra) Die SBK gibt grundsätzlich die Möglichkeit seine Arbeit im Rahmen von Gleitzeit zu erbringen. Das funktioniert in der Kundenberatung aber nur bedingt. Öffnungszeiten von 09-17 oder in großen Einheite von 08-18 Uhr machen echte Gleitzeit nicht möglich. Aber sie tun ihr bestes. Ist ja gut für die Kunden wenn sie 10 Stunden am Tag einen KB erreichen können. Hier sollen 95% der Kunden die uns Anrufen auch jemanden von uns erreichen. Das ist echt ein super Kundenservice.

Karriere/Weiterbildung

Hier gibt es besonders in München gute Möglichkeiten aufgrund der Nähe zur Zentrale. Aber der Vertrieb muss halt passen dann hat man gute Chancen. Wenn der Vertrieb nicht passt wird es schwer.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist sehr gut. Besonders der Sprung vom Azubigehalt zum VollzeitKB ist riesig. Danach passiert dann aber wohl erstmal nichts. Wenn man seine Vertriebsziele erreicht gibt es mal ein paar Euro mehr über die Zielerreichungsgespräche. Aber da muss der Vertrieb passen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Ja ich denke da läuft halt das übliche. Energie sparen, Papier sparen und das alles. Die SBK trägt ihren Teil bei.

Kollegenzusammenhalt

Der Kollegenzusammhalt ist sehr gut. Manchmal wünsche ich mir etwas weniger das Gefühl zu bekommen dass jeder nur auf sich schaut. Aber das ist bei der Arbeitsbelastung wohl normal.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen haben es schwer in der Kundenberatung mitzuhalten. Hier gibt es leider keine nennenswerte Unterstützung. Man schaut halt zu ob sie es schaffen oder halt nicht. Schonende Arbeitsplätze außerhalb der Kundenberatung wären gut. Aber aufgrund der sehr hohen Leistungsanspruchs sucht sich jede FK immer nur die Leistungsfähigsten Kollegen aus.

Vorgesetztenverhalten

Das Verhalten der Vorgesetzten ist sehr gut. Leider können sie halt auch oft nicht so richtig raus aus ihrer Haut. Besonders wenn mal wieder die Vertriebszahlen nicht stimmen. Da gibts dann immer gleich sehr viele Maßnamen.

Arbeitsbedingungen

Das passt total. Aktuell wird sogar das Arbeiten von daheim ermöglicht. Die Technik muss allerdings selbst angeschafft werden. Hierzu gehört Laptop, 2 Bildschirme, Headset, Kamera - dann kann es losgehen. Die Technik kann wohl nicht bereit gestellt werden da wieder das BVA nicht mitspielt. Andere Kassen haben da einen Weg gefunden.

Kommunikation

Die Kommunikation ist grundsätzlich sehr wertschätzend. Sowohl untereinander (von Ausnahmen mal abgesehen) als auch durch die Führungskräfte. Es sein denn im Vertrieb bei uns läufts nicht dann wird der Ton schonmal etwas rauer. Das liegt aber einfach daran dass in der Kundenberatung sehr viel Wert auf Vertrieb gelegt wird. Hier gibts ,wie bei vielen anderen Themen auch, nie eine Verschnaufpause. Grundsätzlich wird Vertrieb in wöchentlichen Rücksprachen mit der FK eng begleitet. Hier werden Vereinbarungen getroffen und schriftlich festgehalten. Es gibt aber auch Tipps und Unterstützung, wie zumBeispiel wöchtliche Arbeitsplatzbegleitungen.

Gleichberechtigung

Ja hier wird immer wieder dafür geworben dass Frauen in Führungspositionen kommen. Es gibt Fördermaßnahmen nur für Frauen. Da gibt sich die SBK große Mühe.

Interessante Aufgaben

Das passt aus meiner Sicht. Besonders in der Zentrale gibt es viele spannende Aufgaben.

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

herzlichen Dank für Ihr ausführliches Feedback und vielen Dank für Ihre Empfehlung. Ich wünsche Ihnen alles Gute und jetzt schon ein frohe Weihnachtszeit.

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

Durchwachsener Arbeitgeber

2,8
Nicht empfohlen
Hat bei Siemens Betriebskrankenkasse in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gehalt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Teilweise erschreckend wie über Mitarbeiter hintenrum auch seitens von Führungskräften gesprochen wurde.

Arbeitsatmosphäre

Ich denke das es stark darauf ankommt in welchem Bereich und Ort man arbeitet. Es scheinen verschiedene Welten zu sein ob man in der Strategie oder in der Kundenberatung arbeitet. Trotz vieler Kündigungen reagiert niemand oder es wird gesagt, dass man sich vertraulich an jemanden wenden soll. Wenn man das macht passiert trotzdem nichts.

Work-Life-Balance

Leider eine sehr schlechte WBL. Es wird oft argumentiert, dass für den hohen Lohn auch mehr erwartet wird. Man wird schief angeguckt wenn man vor 16 oder 17 Uhr geht, egal wann man da war. Private Termine oder mobiles Arbeiten sind nicht gerne gesehen. Es wird in den Bereichen vor Ort alles getan um mobiles Arbeiten zu verhindern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vieles ist bereits digitalisiert. Hier sehr vorbildlich.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen auf gleicher Ebene helfen sich oft.

Vorgesetztenverhalten

Die Ergebnisse von jährlichen Befragungen werden offiziell besprochen. Intern ändert sich jedoch in der Kundenberatung trotzdem nichts.

Arbeitsbedingungen

Insgesamt die schlechtesten Bedingungen in der bisherigen beruflichen Laufbahn.

Kommunikation

Die Kommunikation über das Intranet ist schnell und transparent.
Die Art wie hintenrum über Mitarbeiter geredet wurde war teilweise erschreckend. Dort schaut man aber nur weg.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist überdurchschnittlich hoch. Entschädigt jedoch meiner Meinung nach nicht für ein nicht mehr vorhandenes Privatleben.

Gleichberechtigung

So wie ich das beurteilen kann wurden Frauen gleichermaßen gefördert


Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

danke für Ihre Rückmeldung. Schade, dass Ihre persönlichen Erfahrungen bei der SBK nicht so positiv waren. Ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

Mit Vorsicht zu genießen

3,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Regensburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Arbeit an und für sich und die Sozialleistungen (Gehalt.) Die Ausbildung ist sehr abwechslungsreich.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Vertriebsdruck. (möchte man Vertrieb machen, kann man gerne in den Vertrieb gehen.)

Verbesserungsvorschläge

Bitte die Auswahl der Führungskräfte überdenken und eine Kündigungswelle mal ernst nehmen. Es liegt nicht immer nur am Sachbearbeiter.

Arbeitsatmosphäre

Man wird ständig überwacht. Kollegen spielen sich untereinander aus, es wird viel hinten rum geredet. Man fühlt sich dort einfach nicht wohl.

Image

Gut - liegt aber auch am Namen Siemens.

Work-Life-Balance

Man hat definitiv keine Gleitzeit. Es gibt feste Dienste an die man sich richten muss. Eine Anwesenheit bis 16 Uhr ist auch vorgeschrieben. Mittagszeiten werden ebenfalls vorgegeben.

Karriere/Weiterbildung

Dazu kann ich nichts sagen. Habe jedoch schon von damaligen Kollegen gehört, dass ein Studium oder Weiterbildung unterstützt wurden.

Gehalt/Sozialleistungen

Über das Gehalt braucht man nicht reden. Stimmt auf jeden Fall! Jedoch für die geleistete Arbeit und das Umfeld eher als Schmerzensgeld teilweise zu betrachten.

Kollegenzusammenhalt

Wie bereits schon erwähnt. Kein Zusammenhalt. Wurde jedoch auch nicht von der Führung positiv gefördert oder versucht zu verbessern.

Vorgesetztenverhalten

Schwierig dies in Worte zu fassen. Man wird nicht gefördert, sondern regelrecht unter Druck gesetzt, sodass die Arbeit keinen Spaß mehr macht. Regelmäßige Einzelgespräche mit der direkten Führungskraft bis hin zu Terminen, wo man regelrecht abgefragt wird. Des weiteren hat man ein Vertriebsziel. Stimmen die Zahlen nicht, muss man wie o.g. Leitfäden auswendig lernen und wird abgefragt. Es finden dann auch wöchentlich sogenannte "Zielverfehlungsgespräche" statt und wird noch mehr überwacht.

Arbeitsbedingungen

Sehr unterschiedlich. Während der Ausbildung konnte man verschiedene Abteilungen sehen und kennen lernen und es ist ein Unterschied erkennbar. Angefangen von den Büroräumen bis hin zur Ausstattung. Im Gesamtbild mittelmäßig.

Kommunikation

Intranet ist sehr gut aufgebaut. Man steht im regelmäßigen Austausch (fast schon ein wenig zu oft) mit seinem direkten Vorgesetzten. Einmal wöchentlich sind Teambesprechungen, wo über wichtige Themen und Neuerungen aufgeklärt wird.

Interessante Aufgaben

Die Arbeit im Leistungsbereich ist sehr vielfältig. Man hat verschiedene Themengebiete und der direkte Kundenkontakt macht auch Spaß. (nicht jedoch, wenn die direkte Führungskraft neben einen sitzt und alles überwacht.)


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

vielen Dank für Ihr Feedback. Schade, dass es für Sie persönlich nicht gepasst hat. Ich persönlich nehme gerade in Regensburg die Atmosphäre, den Zusammenhalt und die Stimmung sehr positiv wahr. Ich wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

Starker Arbeitgeber

4,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Siemens Betriebskrankenkasse in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Austausch mit Führungskraft ist absolut hervorzuheben.

Image

Recht unbekannt insgesamt, aber wenn bekannt ist, sehr guter Ruf.

Karriere/Weiterbildung

Alle Möglichkeiten offen.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr stark.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

noch viel Papier statt (ausschließlich) digital

Vorgesetztenverhalten

Exzellent! Jede gewünschte und benötigte Unterstützung wird an die Hand gegeben.

Kommunikation

Regelmäßiger Austausch mit Führungskraft ist normal.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

vielen Dank für Ihre Rückmeldung. Schön, dass Sie die SBK als starken Arbeitgeber erlebt haben und so in Erinnerung behalten. Alles Gute für Sie!

Herzliche Grüße,
Ulrich Winkler

Auf die SBK kann man zählen!

4,8
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r bei SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse in Heidenheim an der Brenz absolviert.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die offene Art wie hier miteinander umgegangen wird ist sehr angenehm. Ein ganz großes Plus, bekommt die SBK von mir für das Management wehrend der Corona Zeit. Wir Azubis durften ohne wenn und aber ins Homeoffice gehen. Auch die nun verordneten Schnelltest für außerhalb der GST- z.B überbetrieblicher Aufenthalt in Rotenburg, werden ganz selbstverständlich von der SBK erstattet. Vielen Dank hierfür!

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ich finde hier nichts schlecht. Es gibt immer Möglichkeiten sich zu verbessern, aber die SBK ist hier stets auf einem guten Kurs!

Verbesserungsvorschläge

Es wäre schön, wenn auch nach der Ausbildung darauf geachtet werden würde, dass man sich an dem Platz an welchem man arbeitet, wohl fühlt. Leider kann man nicht immer am gewünschten Standort übernommen werden, hier wäre es schön, wenn man verbindlichere Aussagen treffen würde, was danach passiert.

Arbeitsatmosphäre

Wie oben schon angemerkt, befinde ich mich in einem Tollen Team! Ich fühle mich sehr wohl und jederzeit ernst genommen.

Karrierechancen

Je nach Angebot wird versucht jedem Mitarbeiter es Möglich zu machen, sich Fortzubilden. - Es kann nicht jeder zur gleichen Zeit an einer Teilnehmen. Allerdings wird auch hier immer nach alternativen gesucht!

Arbeitszeiten

Auch als Azubi haben wir Gleitzeit die wir auch sehr großzügig nutzen dürfen!

Ausbildungsvergütung

Auszubildende werden immer bei Sonderzahlungen berücksichtigt. - Gleichbehandlung wird hier groß geschrieben!

Die Ausbilder

Ich konnte bisher egal mit welchem Anliegen zu meinen Vorgesetzten gehen. Ich wurde nie von oben herab behandelt oder nicht ernst genommen!

Spaßfaktor

Ich fühlte mich noch in keinem Unternehmen so wohl wie bei der SBK.

Aufgaben/Tätigkeiten

Uns wird eine so genannte Lernzeit zur Verfügung gestellt. Hier können wir einmal wöchentlich separat uns um die Aufarbeitung der Lerninhalte kümmern. Sollte dies nicht ausreichen, wird immer nach einer Lösung gesucht!

Variation

Uns wird sehr viel Vertrauen geschenkt. Wir dürfen schon von Anfang an Entscheidungen selbst fällen und uns mit einbringen. Die Aufgaben variieren sehr stark, dabei wird einem nie langweilig!

Respekt

Mein Team ist auf Augenhöhe. Man versteht sich sehr gut und respektiert sich untereinander. Ganz egal auf welchem Standpunkt man ist.

Arbeitgeber-Kommentar

Personal, Experte Personalmarketing
PersonalExperte Personalmarketing

Liebe*r Bewerter*in,

vielen Dank für Ihr ausführliches Feedback. Toll, dass Sie sich bei uns richtig aufgehoben fühlen und Sie bestätigen, dass auf die SBK Verlass ist. Danke auch für den Hinweis zur Planungssicherheit nach der Ausbildung. Es ist uns bewusst, dass wir hier sehr viel Flexibilität von Ihnen abfordern. Ich werde das Thema direkt an meine Kolleg*innen aus dem Bereich Ausbildung weitergeben.

Herzliche Grüße nach Heidenheim,
Ulrich Winkler

MEHR BEWERTUNGEN LESEN