Senacor Technologies AG als Arbeitgeber

  • Nürnberg, Deutschland
  • BrancheIT
Senacor Technologies AG

134 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

134 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

77 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 25 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Senacor Technologies AG über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Top Unternehmen für IT Beratung

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Du-Kultur, Unternehmensidentifikation, Kollegen, Organisationsstruktur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschläge

Etwas regelmäßigere strategische Kommunikation

Arbeitsatmosphäre

Tolle Arbeitsatmosphäre, trotz der Herausforderung des Homeoffice wird hier ein Wir-Gefühl vermittelt

Work-Life-Balance

Es ist viel los in den Projekten, aber die Auslastung des einzelnen wird regelmäßig geprüft und ggf. angepasst

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten, die im Zuge von Corona nun auch digital angeboten werden.

Kollegenzusammenhalt

Top Kollegen, die Arbeit macht dadurch viel Spaß. Man unterstützt sich gegenseitig und lernt voneinander.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter war sehr entgegenkommend und hat sich für mi

Arbeitsbedingungen

Trotz Corona wurden die Veranstaltungen schnell virtuell angeboten und man wurde für das Homeoffice ausgestattet.

Kommunikation

Es gibt Communities in denen man Beiträge zu bestimmten Themen verfolgen kann. Etwas mehr Kommunikation von der Führungsebene wäre wünschenswert.

Interessante Aufgaben

Ich konnte sehr viel neues in meinem Praktikum lernen. Mir wurde auch schnell Verantwortung übertragen und hatte das Gefühl meine eigenen Ideen mit einbringen zu können.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Nach außen wird ein innovatives, hippes, förderndes Umfeld vermittelt, aber die Erfahrung war eine 180°Grad-Wende

3,8
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bei Senacor Technologies in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- die Lage
- Mitarbeiterorientierung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- keine ÖPNV-Bezuschussung, was hinsichtlich des Nachhaltigstrends ein guter Ansatz wäre :)
- teilweise unkritikfähige Führungskräfte
- nicht genügende Wertschätzung durch manifestiertes hierarchisches Denken

Verbesserungsvorschläge

Ihr macht vieles gut, aber Führungskräfte sollten auf menschlicher Ebene deutlich geschult werden, allgemein im Office sollte mehr Dankbarkeit gelebt werden, da lässt sich in Bezug auf personalpolitische Maßnahmen noch einiges optimieren. Aber bei so einem "innovativen" Unternehmen ist das unterschwellig hierarchische Denken zu sehr vertreten.

Arbeitsatmosphäre

oberflächlich betrachtet ein wunderschönes Office, jedoch wurde mir das Gefühl vermittelt, in der Hierarchie ganz unten zu stehen. Hat rund 4 Monate gedauert, bis ich zum ersten Mal ein "Danke" für irgendetwas gehört habe.

Image

Man merkt deutlich, dass der Fokus auf Innovationsführerschaft liegt. Dahingehend kann einiges auf den Personaleinsatz, die Personalentwicklung, Entgeltgestaltung sowie Personalbindung übertragen werden. Es werden viele Anreize geboten, aber es wird sich deutlich attraktiv positioniert, als es der Realität entspricht.

Work-Life-Balance

kann ich als nicht Vollzeit-Angestellte ohne Urlaubsanspruch nicht beurteilen.

Karriere/Weiterbildung

Schon, aber sobald sie ihren Vorteil nicht drin erblicken wird alles getan, um selbst einen Anreiz zur Eigenkündig umzusetzen.

Gehalt/Sozialleistungen

positive Diskrepranz (in Anbetracht der Aufwand-Gehalt-Relation)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung ist auch nur ein gescheiteter Versuch.

Kollegenzusammenhalt

Hatte kaum tiefergehenden Kontakt zu Kollegen.

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang war unter den Kollegen immer respektvoll, aber kann ich nicht objektiv beurteilen.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt natürlich auf jeden Einzelnen an, jedoch habe ich meinen Vorgesetzen als äußerst kritikunfähig und provaktiv auf non-verbaler Ebene verletzend empfunden. Sein Vorgesetzter hingegen war von der zwischenmenschlichen Ebene her leider auch nicht sympathischer.

Arbeitsbedingungen

wird sich sehr Mühe gegeben.

Kommunikation

ist in Ordnung, aber Verbesserungspotenzial.

Gleichberechtigung

Kann ich nicht beurteilen, aber wirkt fair.

Interessante Aufgaben

Zu Anfang enorm divers, jedoch schnell äußerst monotone, unterfordernde und teilweise freche/ lächerliche Aufgaben übertragen bekommen. Es wurde natürlich versucht, dies nicht so aussehen zu lassen, aber da ich mir meiner Kompetenzen mehr als bewusst bin, bin ich mir langfristig einfach zu schade. Da ist auch Corona keine Ausrede, welche hier referiert werden kann.

Die Zusammenarbeit im Team war super, aber die Hierarchie im Unternehmen ist zu präsent

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Senacor Technologies in Nürnberg gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Stundenlohn eher niedrig angesetzt, Arbeitgeber bezahlt keine Urlaubstage für Werkstudenten, sondern nur 500€ pauschale Urlaubsabgeltung!
In meinem Fall entstand mir dadurch ein Defizit von mehreren hundert Euro.
Thema wurde mehrfach angesprochen, hat sich aber nichts geändert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Ahnung

Kollegenzusammenhalt

Team war toll.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzte im Team war super, aber umso weiter es hoch geht umso schlimmer wird's. Manager haben teilweise keine Ahnung und verhalten sich nicht wertschätzend.

Arbeitsbedingungen

Flexible Arbeitszeiten und Freitags Frühstück sind echt cool

Kommunikation

Unternehmenskommunikation könnte ausgeprägter sein

Gleichberechtigung

Es gibt eine klare Hierarchie, sowie eine regelrechte Zweiklassengesellschaft zwischen Professional und Corporates.
Werkstudenten sind in der Verwaltung sowieso kaum was wert und werden im Endeffekt als "billige Arbeitskraft" benutzt.

Interessante Aufgaben

Werkstudenten kriegen im Coporate Bereich kaum Verantwortung oder neue Aufgaben


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit älteren Kollegen

Moderner Arbeitgeber mit nicht immer modernen Kunden

4,7
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Senacor Technologies in Bonn gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Schnelle und einfache Lösungen/Möglichkeiten um von Zuhause arbeiten zu können

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

-

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Nichts. An Verbesserungen wird kontinuierlich gearbeitet.

Work-Life-Balance

Urlaub kann (fast) immer (auch kurzfristig) ohne Einschränkungen genommen werden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt: eigenes Portal wurde für das freiwillige Aufzeichnen der durch Dienstreisen erzeugten Emissionen entwickelt. Bis jetzt werden diese Emissionen nur leider nicht auch automatisch kompensiert.

Arbeitsbedingungen

Jeder wird ausgestattet mit der neusten Technik


Arbeitsatmosphäre

Image

Karriere/Weiterbildung

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Gleichberechtigung

Luft nach oben

2,3
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies in Hamburg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Dass ich bisher nicht gekündigt wurde

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

Trotz guter Zahlen etliche vorsorgliche Probezeit-Kündigungen, Homeoffice wird gewährt, aber kein Vertrauen in die Mitarbeiter, Unsicherheit bzgl. Jobsituation wird von Vorgesetzten geschürt

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Weniger Situation bagatellisieren, weniger Druck bzgl. überstürzter Rückkehr in die sog. „Normalität“

Karriere/Weiterbildung

Im Corporate Bereich kaum Angebot


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
danke für dein Feedback. Gerne würde ich mich zu deinen Verbesserungsvorschlägen mit dir austauschen. Ich würde mich freuen, wenn du auf mich zukommst.
Viele Grüße
Lena

Katastrophe

1,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies in Nürnberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Wenn ich null geben könnte...

Image

Ich habe wenig zu sagen hier

Work-Life-Balance

12 Stunden Arbeitszeit ganz normal, aber nicht für Teamleads und Management

Karriere/Weiterbildung

Ein technischer Mentor gibt es nicht!! Mindestens bei mir und noch paar Kollegen gab es nicht.

Gehalt/Sozialleistungen

Nur mit Bonus marktübliche Gehalt. Kein Betriebsrat

Kollegenzusammenhalt

CYA

Umgang mit älteren Kollegen

Wenige überleben mehr als 3 Jahren. Normalerweise nicht in IT-Aufgabengebiet

Vorgesetztenverhalten

Katastrophal. Mein Teamlead war sehr inkompetent trotz vielen Jahren Erfahrung. Aber hat darum sehr viel gesprochen und seine Meinung täglich geändert. Ein Beispiel von Missmanagement

Arbeitsbedingungen

Büros zu Klein, Parkplätze zu wenig.

Kommunikation

Häufig widersprüchlich

Gleichberechtigung

In vergleich mit Firmen wo ich damals war (auch IT) gab es deutlich mehr Frauen. Natürlich in HR und Finanz gibt es Frauen, aber ich habe in IT nur wenig kennengelernt

Interessante Aufgaben

Dienst nach Vorschrift. Monoton


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
danke für dein Feedback. Gerne würden wir verstehen, was zu deiner negativen Bewertung geführt hat, da wir deine Anmerkungen so nicht teilen. Ich würde mich sehr freuen, wenn du dich bei mir meldest (lena.rokahr@senacor.com) und wir uns hierzu austauschen können.
Viele Grüße
Lena

Mittelständler mit Großkonzern-Mentalität

2,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Professionalität.
Weiterbildungsbudget.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Von Gleichberechtigung wird in dem Unternehmen viel gesprochen, aber in der Realität sind die Projektteams meistens geprägt von (arroganten) jungen Kollegen, die häufig auf chauvinistische Stereotypen zurückfallen.
Außerdem hatte ich das meistens das Gefühl, ich wurde bloß als Ressource betrachtet. HR wies mir einem Projekt zu, ohne mir vorher etwas über das Projekt mitgeteilt zu haben, und schlimmer noch, sogar ohne es dem Team mitgeteilt zu haben.
Ehrliches Feedback gab es nicht. Entscheidungen wurden hinterhältig getroffen. Kollegen kümmern sich nur noch um ihre Bonuszahlungen.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
danke für deine Bewertung.
Wir würden gerne besser verstehen, was bei dir den Eindruck einer "Großkonzern Mentalität" erzeugt hat. Daher würde ich mich sehr freuen, wenn du dich bei mir meldest (lena.rokahr@senacor.com) und Interesse daran hast, dich mit mir hierzu auszutauschen.
Viele Grüße
Lena

Dieser Kommentar bezieht sich auf eine frühere Version der Bewertung.

Toller Arbeitgeber mit etwas Luft nach oben

4,5
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Es wird sehr viel Wert auf ein positives Arbeitsklima gelegt. Dafür wird auch regelmäßig Geld und Zeit investiert.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dadurch, dass Senacor in den letzten Jahren sehr stark gewachsen ist, gibt es in einigen Punkten noch Aufholbedarf. Das beinhaltet die firmeninterne Kommunikation, die Einarbeitung neuer Kollegen und die Zuordnung von Mitarbeitern zu Projekten.

Verbesserungsvorschläge

Es gibt bereits Ansätze dazu aber es könnte noch mehr dafür getan werden, die Diversität zu erhöhen; d.h. mehr KollegInnen aus weniger traditionellen Studienrichtungen, mehr KollegInnen mit Migrationshintergrund und generell mehr Frauen als Entwickler und Berater.

Arbeitsatmosphäre

In allen Kundenprojekten in denen ich bisher im Einsatz war wurde darauf geachtet, dass es sowohl zwischen Senacor-Kollegen als auch zu Kollegen vom Kunden und von Kollegen anderer Dienstleister ein möglichst gutes Verhältnis gibt (z.B. durch Team-Events und generell durch den respektvollen Umgang miteinander). Innerhalb von Senacor funktioniert das vermutlich u.a. deshalb so gut, weil die Kollegen unter einander nicht konkurrieren müssen wenn es beispielsweise um Beförderungen geht.

Image

Senacor genießt bei den Kunden i.d.R. ein exzellentes Image; wir sind für unsere Zuverlässigkeit und die Qualität unserer Arbeit bekannt. Dieses Image durch durchgehend hochwertige Arbeit aufrecht zu erhalten ist uns natürlich wichtig. Und das geht nur dadurch, dass es ein gegenseitiges Vertrauen zwischen den Kollegen gibt.

Work-Life-Balance

Generell kann man seine Arbeitszeiten meist ziemlich flexibel gestalten und Urlaub zu nehmen ist i.d.R. unproblematisch. Wochenendarbeit o.ä. gibt es nur in seltenen Ausnahmefällen und auch hier gibt es eine gewisse Flexibilität. Einzig die Reisen schränken die Work-Life-Balance ein - das liegt aber in der Natur des Jobs.

Karriere/Weiterbildung

Das Schulungsmodell ist insgesamt gut; viele der Schulungen werden von Kollegen gegeben, manche aber auch von externen Trainern. Konferenzbesuche sind möglich, Onlinekurse werden übernommen.
Verbesserungswürdig ist, dass die Schulungen i.d.R. am Anfang des Jahres für das gesamte Jahr gewählt werden und situationsbedingte Anpassungen dann nur in begrenztem Rahmen möglich sind.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt sind immer pünktlich zum Monatsanfang da; meist sogar ein paar Tage früher. Reisekosten werden zeitnah erstattet.
Einziges Manko: Es gab seit mindestens 5 Jahren keine inflationsbedingte Anpassung der Gehälter.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es gibt Bewegungen in diese Richtung; in der Vergangenheit war das kein Fokus aber das scheint sich aktuell zu etablieren.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt zwischen Kollegen ist in sehr vielen Fällen exzellent; der Fokus ist meist weniger auf der persönlichen Leistung und mehr auf der Leistung des Teams. Dadurch wird die gegenseitige Unterstützung in den Vordergrund gezogen.

Umgang mit älteren Kollegen

Wenige Kollegen sind älter als 45; generell ist der Umgang untereinander aber sehr respektvoll und Erfahrung wird sehr geschätzt und gewürdigt.

Vorgesetztenverhalten

Hängt natürlich vom Vorgesetzten ab, dieser wechselt mit dem Projekt. Ich habe aber noch keinen gehabt, der nicht gut gewesen wäre.

Arbeitsbedingungen

Die Arbeitsbedingungen hängen in den meisten Fällen sehr vom Kunden ab, für den man im Einsatz ist.

Kommunikation

Es ist teilweise schwierig mitzubekommen, was an anderen Standorten bzw. bei anderen Kundenprojekten und firmenübergreifend passiert. Außerdem werden manche Informationen ein mal kommuniziert und dann als bekannt vorausgesetzt; bei Kollegen, die erst später dazu kommen ist das problematisch.
ABER: Sehr viel klappt auch wirklich gut.

Gleichberechtigung

Soweit ich es als Mann beurteilen kann gibt es bzgl der Aufstiegschancen keine geschlechtsspezifischen Unterschiede. Elternzeit ist für Männer und Frauen möglich und wird auch genutzt; der Wiedereinstieg danach ist unproblematisch.

Interessante Aufgaben

Die konkreten Aufgaben hängen natürlich vom spezifischen Projekt ab und können auch hierin wechseln. Es wird aber darauf geachtet, dass wir zumindest meistens interessante Aufgaben haben.

Nach über 2 Jahren immer noch sehr zufrieden

4,7
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Produktion bei Senacor Technologies in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man arbeitet mit netten Kollegen an spannenden Projekten und wird insgesamt respektiert und wertgeschätzt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die genutzten Technologien sind z.T. schon überholt; das liegt zum Teil an den Kundenwünschen und zum Teil am bisherigen Fokus von Senacor. Hier findet aber aktuell ein Umdenken statt.

Verbesserungsvorschläge

Ein stärkerer Fokus auf moderne Technologien wäre wünschenswert.

Image

Senacor hat in der Branche, von dem was ich mitbekomme, einen sehr guten Ruf.

Karriere/Weiterbildung

Es gibt bei Senacor regelmäßige Performance Reviews bei denen besprochen wird, was für einen Aufstieg notwendig wäre. Diese Einschätzung ist allerdings teilweise sehr subjektiv.
Generell gibt es, anders als bei vielen anderen Unternehmen, keine Beschränkung davon, wie viele Leute auf welcher Stufe stehen können. Dadurch ist der persönliche Aufstieg allein von einem selbst und den bewertenden Kollegen abhängig.

Umgang mit älteren Kollegen

Das Alter spielt bei uns keine wirkliche Rolle; da die IT-Branche noch relativ neu ist gibt es aber nicht so viele Experten in dem Feld die 45+ Jahre alt sind.

Vorgesetztenverhalten

Bei Senacor gibt es sehr flache Hierarchien, dadurch ist der Überblick recht einfach zu halten.

Arbeitsbedingungen

Man wird von Senacor immer mit Kollegen zusammen in Projekte gesteckt. Dadurch hat man sofort Ansprechpartner vor Ort.

Gleichberechtigung

Wie in der IT-Branche üblich ist der Frauenanteil leider sehr gering. Die weiblichen Mitarbeiter die wir haben werden in meiner Erfahrung aber mit dem gleichen Respekt behandelt wie ihre männlichen Kollegen. Ähnliches gilt für andere Hautfarben, Glaubensrichtungen, etc.


Arbeitsatmosphäre

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Kommunikation

Gehalt/Sozialleistungen

Interessante Aufgaben

Senacor rules

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Senacor Technologies in Nürnberg gearbeitet.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

Wo soll ich anfangen :)

Wo siehst du Chancen für deinen Arbeitgeber mit der Corona-Situation besser umzugehen?

/

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

Senacors Führung betreibt bereits ein Maximum.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
danke für deine Bewertung, über die wir uns sehr gefreut haben!
Viele Grüße
Lena

Mehr Bewertungen lesen