Welches Unternehmen suchst du?

Workplace insights that matter.

Login
Senacor Technologies AG Logo

Senacor Technologies 
AG
Bewertungen

163 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 73%
Score-Details

163 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

96 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 35 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Senacor Technologies AG über den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

Halt ne Beratung und kein Technologieunternehmen

3,4
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut für den Berufseinstieg, danach sollte man wechseln.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Gehälter für ne "Premium"-Beratung. Unternehmen hat kein Interesse daran Mitarbeiter zu halten, sondern ist auf Gewinnmaximierung in den Projekten interessiert.

Verbesserungsvorschläge

Gehaltsbänder anpassen und eine Möglichkeit schaffen offen das Management kritisieren zu können.

Image

Senacor ist teuer hört man immer nur. Sonst ist das Image Top.

Work-Life-Balance

Sehr projektabhängig, als Entwickler sehr entspannt.

Karriere/Weiterbildung

Muss man sich selbst drum kümmern, ist aber machbar.

Gehalt/Sozialleistungen

Obwohl durch Corona sehr viel Reisekosten ausfallen und somit die heilige "Marge" noch höher ausfällt werden die Gehaltsbänder nicht angepasst.

Kollegenzusammenhalt

Super, zu den Kollegen gibts es nichts zu bemängeln.

Arbeitsbedingungen

Pro Aktives Homeoffice budget wäre bei den Tagessätzen auch angebracht. Es ist möglich equipment einzureichen aber das sollte schon bei den Mitarbeitern auch ermutigt werden.

Kommunikation

Top Down, 80% der Mitarbeiter haben keine Möglichkeit Verbesserungsvorschläge zu machen. Man wird ja auch nur als günstiges Arbeitsmittel gesehen (siehe Diskrepanz zwischen fette Tagessätze und Gehälter).

Interessante Aufgaben

Extrem projektabhängig. Weil Beratung ist das wirklich sehr vom Kunden abhängig.


Arbeitsatmosphäre

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Teilen

Gute Kollegen und spannende Projekte, aber sehr niedrige Gehälter im Verhältnis zu den Tagessätzen

3,6
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies AG in Schwaig b.Nürnberg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Schlechte Personalentwicklung und im Verhältnis zu den Tagessätzen niedrige Gehälter; Es gibt zwar kein "up or out", aber auch keinerlei Gehaltsentwicklung ohne Beförderungen

Verbesserungsvorschläge

Gehälter an Inflation anpassen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Angesehene Beratung mit guten Karrierechancen

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies AG in Schwaig b.Nürnberg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Unternehmensanteile für Mitarbeiter! Wir sind so erfolgreich, da wäre das doch ganz fair, oder? Würde auch die Mitarbeiterbindung noch mehr erhöhen.

Es gibt paar wenige Partner, die nicht ganz nach der typischen Senacor-Kultur handeln, was sich auf die dortige Mitarbeiterzufriedenheit auswirkt. Da solltet ihr noch mehr ein Auge drauf haben. Sind aber zum Glück nur Ausnahmen.

Arbeitsatmosphäre

Spannende Projekte, motivierende Atmosphäre

Image

Bei Bewerbern häufig noch unbekannt aber vor allem in der Finanzbranche hoch angesehen.

Work-Life-Balance

Kann durchaus unterschiedlich sein, je nach Projekt/Aufgabe/Kunde. In meinem Fall super. Hab im Home Office ziemlich viele Freiheiten, was Zeiteinteilung angeht. Auch Abwesenheit beim Kunden kann mit diesem abgestimmt werden.

Karriere/Weiterbildung

Das meiste steht oben schon. Man muss natürlich schon Leistung zeigen, um weiterzukommen. Mittlerweile sind übrigens bei Kunden viele Ex-Senacors in hohen Positionen.

Schulungsangebot hat sich in den letzten Jahren zwar gebessert, aber da ist immer noch Luft nach oben. Vor allem für Fortgeschrittene. Für Juniors gibt's mittlerweile ne recht gute Bandbreite.

Gehalt/Sozialleistungen

Karriereentwicklung ist Klasse, man hat als Junior und Senior einen Mentor an der Seite, der schon da ist wo man hin will und einen bei der Entwicklung unterstützt. Auch Vorgesetzte sind hier fair.

Gehalt ist zwar gut, aber so langsam könnte eine Anpassung der Gehaltsbänder nach oben erfolgen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vor Corona wurde noch sehr viel geflogen. Hat sich aber auch verbessert.

Kollegenzusammenhalt

Man arbeitet immer gemeinsam daran, die Kunden voran zu bringen. Keine Ellenbogengesellschaft wie in anderen Beratungen. Erfahrene Kollegen nehmen sich immer gerne Zeit für einen. Das ist ziemlich gut in der Kultur verankert

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum ältere Kollegen. Kann ich nichts zu sagen.

Vorgesetztenverhalten

Auch das kann variieren. Meine bisherigen Vorgesetzten unterstützten mich immer sehr gut, auch bei der Karriereentwicklung. Man genießt einen Vertrauensvorschuss und kann eigenverantwortlich handeln und sich auch in Themen "außerhalb" seines Verantwortungsbereichs einbringen, wenn man Bock hat.

Arbeitsbedingungen

Sehr gut. Flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle, Sabbaticals sind einfach zu beantragen. Es gibt die Möglichkeit, einen Teil des Gehalts in Urlaubstage umzuwandeln. Dadurch bis zu 52 Urlaubstage im Jahr (Standard sind 30). Anpassungen an den Arbeitszeitmodellen leicht durchsetzbar und kann quartalsweise angepasst werden.

Kommunikation

Es wird sich Mühe gegeben, wird transparent an alle zu kommunizieren. Hier hat sich in letzter Zeit viel getan.

Gleichberechtigung

Es werden alle gleichberechtigt behandelt. Gehalt hat nichts mit Geschlecht, Herkunft oder Alter zu tun. Frauenquote ist in diesem Sektor noch nicht besonders hoch, aber es hat sich in den letzten Jahren einiges getan und Senacor hat einige coole Initiativen gestartet.

Interessante Aufgaben

Auf jeden Fall. Wir arbeiten an wichtigen Themen, direkt am Kerngeschäft des Kunden. Senacor hat vor allem in der Finanzwelt einen hervorragenden Ruf und wird daher auch mit geschäftskritischen und innovativen Themen betraut. In meiner Zeit konnte ich enorm viele Erfahrungen sammeln.

elitäre Boutiqueberatung mit Potenzial ein besserer Arbeitgeber zu sein

3,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies AG in Eschborn gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Zusatzleistungen, keine Überstundenregelung

Verbesserungsvorschläge

Mehr auf die Mitarbeiter hören, einbeziehen, aktiver fortbilden und unbedingt Gehaltsbänder anpassen.

Arbeitsatmosphäre

Gute und professionelle Arbeitsatmosphäre.

Einmal im Jahr Feedback ist zu wenig. Ansonsten auf Anfrage zwar möglich, fordert aber niemand ein

Image

Boutiqueberatung mit elitärem Anspruch, wird dem auch größtenteils gerecht

Work-Life-Balance

Überstunden werden nicht bezahlt - größtes Manko. Stunden werden nicht gezählt. Wer über das Maß viel arbeitet ist selbst schuld. Fortbildung in angemessenem Umfang für ein Knowledge-Worker Job ist viel zu knapp bemessen und umständlich zu beantragen, insbesondere im Vergleich zu anderen Firmen wie zB Codecentric mit 1 Tag/Woche für Fortbildung & Publicityarbeit abseits des Projekts.

Karriere/Weiterbildung

basiert auf Eigeninitiative, Zeit muss man sich dafür allerdings selbst schaffen. Zu wenige Schulungstage für Wissensarbeiter - wer sich nicht privat fortbildet gerät früher oder später unter die Räder. Andere Firmen haben bessere Fortbildungskonzepte und legen mehr Wert darauf (auch zu Lasten des Umsatzes).

Der Firma fehlt es am „Mittelbau“ in der Zusammensetzungsstruktur, aber die geeigneten Maßnahmen fehlen bisher das auszugleichen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt ist zu viel sich ggü. anderen Berufsgruppen zu beschweren, gefühlt aber zu wenig für den täglichen Schmerz auf dem Projekt. Der Bonus macht den entscheidenden Unterschied aus.

Gehaltsbänder sind nicht mehr kompetitiv insbesondere auf Junior und Senior Level.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird ein bisschen CO2 kompensiert fürs gute Gewissen.

Größere Hebel wäre mehr auf kurze Wege oder lokale Projekte zu achten. Letztlich ein schwieriges Verteilungsproblem. Inlandsflüge von Frankfurt nach zB Berlin müssten aber nicht sein oder könnte durch mehr Homeoffice nach Corona aktiv eingeschränkt werden.

Kollegenzusammenhalt

Gott sei Dank keine Ellenbogenkultur und kaum Kollegen mit denen man kein Bier trinken würde.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibt wenige, werden denke ich nicht anders behandelt

Vorgesetztenverhalten

Mit direkten Vorgesetzten bisher fair.

Management macht was es will, bezieht nicht ein.

Arbeitsbedingungen

Büros sind gut ausgestattet, insgesamt aber nichts besonderes.

Wahl zw. 2 Rechnervarianten. Tausch alle 3 Jahre auf Anfrage. Smartphone auch zur Privatnutzung.

Ausstattung im Homeoffice interessiert das Management überhaupt nicht. Weder vor noch während Corona. Arbeitsschutzgesetze, die im Büro gelten, gelten wohl nicht im Zuhause - schwache Leistung, bisher kein Angebot/Nachfrage zu Heimausstattung… nach 2 Jahren. Der Rücken dankt.

Coronabonus, den man dafür auch steuerlich vorteilhaft hätte nutzen können ging an den Mitarbeitern vorbei.

Betriebsrat gibt es keinen, Thema wird totgeschwiegen, wie Gehaltsanpassung.

Kommunikation

Management und Partner bereden, was sie wollen. Juniors, Seniors und MCs/Leads werden nicht einbezogen. Beispiel wäre das Finden eines Arbeitsmodus nach oder mit Corona, wenn man sein Leben zwei Jahre auf sein örtliches Umfeld eingestellt hat statt 80% auf Achse zu sein. Kommunikation erfolgt in der Regel nur Top-Down - leider.

Gleichberechtigung

Ist denke ich fair organisiert. Dennoch MINT-bedingt relativ niedrigerer weiblicher Anteil, empfinde ich aber nicht als negativ.

Interessante Aufgaben

Viel altmodisches Zeug, branchenbedingt. Leider auch wenig Wille erkennbar Technologieführer zu sein. Man macht halt, was alle machen und was früher oder später aufschlägt. War bei absehbarem „Trend“ Cloud so und setzt sich mit neueren Trends (AI, DevOps, Data Analytics, Blockchain,…) fort.

Für Berufseinsteiger gut, danach besser wechseln.

2,1
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies in Bonn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Mitarbeitern wird früh viel Eigenverantwortung gegeben.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Wert auf Mitarbeiterentwicklung legen. Mitarbeiter in die Projektwahl einbeziehen. Projekte auch hinsichtlich Technologien/Zukunftsfähigkeit wählen.

Work-Life-Balance

Wer, neben der Arbeit beim Kunden, auch in die Firma hinen wirken möchte, darf das gerne Abends oder am Wochenende tun. Theoretisch gibt's zwar Staffing, doch das ist so bürokratisch, unflexibel, und gering dass es faktisch nie genutzt wird.

Karriere/Weiterbildung

Man kann Kurse/Bücher über die Firma abrechnen. (Die Zeit dafür schnitzt man sich dann selber.)

Umgang mit älteren Kollegen

Kaum vorhanden, daher schwer zu beurteilen.

Vorgesetztenverhalten

Vorgesetzte erscheinen häufig unnahbar.

Arbeitsbedingungen

Seit Corona quasi 100% HomeOffice. Wer aber da auf Unterstützung (Tisch, Monitor, etc) hofft, darf sich selbst drum kümmern.
Auch sonst tut sich das Unternehmen schwer, die Mitarbeiter zu erreichen.

Kommunikation

Klassische Top-Down Kommunikation. Management entscheidet, und der Mitarbeiter darf sich damit arrangieren.

Gleichberechtigung

Da die Quote selbst für den Branchenschnitt schlecht ist, schwer zu beurteilen. Aber das ist vielleicht auch Urteil genug...

Interessante Aufgaben

Klar dass das Bankenumfeld nicht die neuesten Sachen bietet. Aber trotzdem hat man hier viel zu oft das Gefühl, die schlechten Prozesse und Technologien einfach auszubaden, statt beim Kunden Veränderungen aufzuzeigen (oder einen nicht-änderungsbereiten Kunden auch mal fallen zu lassen).


Arbeitsatmosphäre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Teilen

Studenten wurden schlecht behandelt

2,3
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Durfte auch als Student zu Konferenzen usw. mitfahren

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Keine Krankentage
- Urlaub wird mit Geld pauschal ausgezahlt
- Schlechte Kommunikation
- Unprofessionelle und unmenschliche Entlassung

Verbesserungsvorschläge

Mehr Transparenz

Arbeitsatmosphäre

Hängt sehr stark vom Team ab

Work-Life-Balance

Als Werkstudent ist alles normal

Kollegenzusammenhalt

Auch sehr abhängig vom Team

Vorgesetztenverhalten

Sagt kein einiges Wort bei der Kündigung und verabschiedet sich nichtmal, sehr unprofessionell

Arbeitsbedingungen

Gehalt ist ok, Rest schlecht

Kommunikation

Betreuer oft sehr gestresst. Entscheidungen werden hinter dem Rücken gemacht. Man wird nicht gewarnt und auf einmal wird man in einem "Feedbackgespräch" entlassen


Image

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Reden viel, machen aber nichts für die Mitarbeiter

3,2
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Berlin gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Insbesondere den Umgang mit Nachhaltigkeit. Die starren Prozesse, die immer alles blockieren, wenn es nicht ums Geld machen geht.

Arbeitsatmosphäre

Ist auf den Porjekten meistens sehr gut.

Work-Life-Balance

Alles, was man neben der Projektarbeit macht, muss man irgendwie in Abende und Wochenenden quetschen. Ja, es gibt theoretisch staffing, de facto aber nicht.

Karriere/Weiterbildung

Karriere kann man machen. Weiterbildung eher weniger.

Gehalt/Sozialleistungen

Fragen nach Anpassung der Gehaltbänder werden mit merkwürdigen Erklärungen wegdiskutiert. Im untersten Gehaltband gibt es schon keine Mitarbeiter mehr, weil für das Gehalt keiner anfangen will.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Die Firma zeigt keinerlei soziale oder ökologische Werte. Eine große CSR Maßnahme mündete in der Minimaldosis Greenwashing, die für Projektakquise benötigt wird.

Umgang mit älteren Kollegen

Gibts kaum.

Arbeitsbedingungen

Verbesserungsvorschläge für Offices oder Mitarbeiter Retention werden immer nur mit Vertröstungen auf in 2 Jahren weggebügelt.

Kommunikation

Keine ehrliche und transparente Kommunikation.

Gleichberechtigung

Eine gewisse 2-Klassen-Gesellschaft. HR fährt zweite Klasse, rest erste.


Image

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

Teilen

Eine der besten Arbeitserfahrungen aller Zeiten!

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Nürnberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Wirklich sehr freundliche Arbeitsatmosphäre

Karriere/Weiterbildung

Es gibt einen klaren Weg für einen Junior, ein Senior zu werden. Weiterbildung wird von allen Unternehmensebenen empfohlen

Vorgesetztenverhalten

Einfach super!

Kommunikation

Die Kommunikation zwischen uns Entwicklern war am Anfang nicht so toll, aber wir haben unsere Schwachstellen erkannt und immens verbessert

Interessante Aufgaben

Das Team verwendet die neueste Technologie


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
vielen Dank für deine Bewertung, über die wir uns sehr gefreut haben!
Viele Grüße
Lena

Es gibt zwei Projektarten in dieser Firma: Vollgas- oder Chillprojekte

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Frankfurt am Main gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Wenn man auf eine Vollgas Projekt landet arbeitet man gleich viel wie bei MBB, aber mit miesererabler Bezahlung und ohne die coolen Perks die MBB hergeben, um den Einsatz zusätzlich zu belohnen

Kollegenzusammenhalt

Großteils sehr gut. Es gibt ein paar schwarze Schafe.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
vielen Dank für das Feedback. Ich würde mich freuen, wenn wir uns zu den von dir genannten Punkten genauer austauschen könnten, damit wir deine Kritikpunkte besser verstehen. Komm hierzu gerne auf mich zu!
Viele Grüße
Lena

Klasse Team mit inhaltlichem Fokus

3,8
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies in Nürnberg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Insgesamt sehr gute und kollegiale Atmosphäre ohne Ellenbogenmentalität.

Kollegenzusammenhalt

Kollegen sind immer hilfsbereit und freundlich

Umgang mit älteren Kollegen

Nicht wirklich sinnvoll zu beurteilen, da die Belegschaft recht jung ist.

Arbeitsbedingungen

Gute Laptops und Smartphones

Kommunikation

Top-Down Kommunikation über aktuelle Initiativen nicht optimal.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Vorgesetztenverhalten

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Teilen

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
danke für deine Bewertung. Schön, dass du dich in unseren Teams wohlfühlst.
Im Bereich "Kommunikation" haben wir ja einige neue Formate in's Leben gerufen. Wenn es hierzu deinerseits noch konkrete Verbesserungsvorschläge oder weitere Ideen gibt, würde ich mich sehr freuen, wenn du dich bei mir/ uns meldest.
Viele Grüße
Lena

MEHR BEWERTUNGEN LESEN