Workplace insights that matter.

Login
Senacor Technologies AG Logo

Senacor Technologies 
AG
Bewertungen

143 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,9Weiterempfehlung: 75%
Score-Details

143 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,9 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

83 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 28 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von Senacor Technologies AG ├╝ber den Umgang mit Corona sagen.

BEWERTUNGEN ANZEIGEN

War mal top - wandert leider Richtung Flop, da nur wenig f├╝r Mitarbeiter getan wird

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies AG in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Freundliche und kompetente Mitarbeiter, viel Eigeninitiative m├Âglich, moderne B├╝ror├Ąume, doppelte Reisespesen, HomeOffice (projektabh├Ąngig) m├Âglich

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ausbeutung der Mitarbeiter, nur wenig Wertsch├Ątzung, Kommunikation bei K├╝ndigungen (siehe andere Bewertungen), kaum Sozialleistungen, nicht nachhaltig

Verbesserungsvorschl├Ąge

Interne Kommunikation ausbauen (sehr Partner-abh├Ąngig), Geh├Ąlter an die Inflation anpassen, Freizeitausgleich f├╝r ├ťberstunden, mehr Flexibilit├Ąt bei Teilzeit, konkurrierendes Bonusmodell ├╝berarbeiten

Arbeitsatmosph├Ąre

Kommt immer aufÔÇśs Team an. Man h├Ârt sowohl top als auch flop. F├╝r mich istÔÇśs bislang meist okay, aber nicht top. Von Kollegen mit anderen Vorgesetzten h├Ârt man manchmal deutlich schlechtere Aussagen, die dann auch mit Beispielen unterlegt werden.

Image

Image war vor einigen Jahren mal top. Seitdem wurde jedoch wenig bis nichts f├╝r die Mitarbeiter getan. Corona hat die Lage versch├Ąrft, da sich durch Remote Pitches das ÔÇťPremiumprodukt SenacorÔÇŁ schlechter verkaufen l├Ąsst.

Work-Life-Balance

Eine Balance existiert nicht. Ohne Corona meist Mo-Do beim Kunden. Bei Teilzeit (80%) darf nur der Freitag freigekommen werden, kein anderer Tag. Bei Kundenprojekten meist massive Kapazit├Ątsengp├Ąsse, viel zu viel zu tun in den eng bemessenen Zeiten. Zeiterfassung gibt es nicht, Zeitkonten entsprechend auch nicht. Freizeitausgleich f├╝r ├ťberstunden demnach nur im Einzelfall und in Absprache mit einer gut gewillten F├╝hrungskraft auf dem richtigen Projekt m├Âglich. Auf anderen Projekten mit den falschen F├╝hrungskr├Ąften wird man gnadenlos verheizt. Burnout l├Ąsst gr├╝├čen.

Karriere/Weiterbildung

Wer viel leistet und arbeitet, hat gute Chancen, aufzusteigen, jedoch auch abh├Ąngig von der F├╝hrungskraft. Weiterentwicklung ist seit kurzer Zeit Sache der Projekte, d.h. es gibt kein zentrales Budget mehr, somit auch abh├Ąngig vom Vorgesetzten und der eigenen Initiative.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt kommt p├╝nktlich, h├Ąngt jedoch fest an der jeweiligen Stufe. Ausnahmen gibt es offiziell nicht. D.h. keine Gehaltserh├Âhung ohne Bef├Ârderung. Inflationsbereinigung der Geh├Ąlter hat seit Jahren nicht stattgefunden.
Hoher Anteil des Gehalts ist Bonus und somit projektabh├Ąngig und auf die Bonush├Âhe hat man als Einzelner kaum Einfluss.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Im Kommen, aber nur auf Initiative einzelner Mitarbeiter. Ehrliches Commitment und Budget seitens Gesch├Ąftsf├╝hrung f├╝hlt. Schade!

Kollegenzusammenhalt

Es ist mehr mit- als Gegeneinander. Das h├Ąngt jedoch auch vom Projekt und Vorgesetzten ab, da jeder Vorgesetzte anders mit den Bewertungen, die zum individuellen Quartalsbonus f├╝hren, umgeht und so hin und wieder doch das Gef├╝hl eines konkurrierenden Gegeneinanders geschaffen wird.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gibt es fast nicht.

Vorgesetztenverhalten

Gespaltene Meinung. Habe von 2-4 Sterne alles erlebt. Mitarbeitergespr├Ąchen und Beurteilungen muss man hinterherlaufen, zudem oftmals keine offene Feedback-Kuktur.

Arbeitsbedingungen

Top Hardware, gut ausgestattete B├╝ros: Flex Office f├╝r Professionals bzw. feste Pl├Ątze f├╝r Corporate Mitarbeiter.

Kommunikation

Interne Kommunikation ist eine gro├če Baustelle dieser Firma, die seit Jahren angegangen werden soll, jedoch passiert nichts und Mitarbeiter werden vor vollendete Tatsachen gestellt, anstatt (w├Ąhrend der Arbeitszeit) mit einbezogen zu werden.

Gleichberechtigung

Es sind einzelne F├Ąlle bekannt, in denen Frauen M├Ąnnern gegen├╝ber benachteiligt wurden, abh├Ąngig vom Vorgesetzten. Diversit├Ąt wird gesch├Ątzt.

Interessante Aufgaben

Aufgaben sind sehr projektabh├Ąngig. Man kann Gl├╝ck oder Pech haben. Einflussnahme auf die Projekte nur bedingt stark zeitverz├Âgert m├Âglich.

Gute Beratung mit Verbesserugnspotential

3,9
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bei Senacor FSG GmbH in Eschborn gearbeitet.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Gehaltssystem ├╝berarbeiten
Zertifizierungen f├Ârdern
Gesundsheits-Ma├čnahmen einf├╝hren

Work-Life-Balance

sehr individuell. Man kann nicht pauschal sagen, dass >60h von allen und immer verlangt werden.

Karriere/Weiterbildung

Zertifizierungen f├╝r eine verschwindend kleine Anzahl

Umwelt-/Sozialbewusstsein

leider kein CO2 Ausgleich

Kommunikation

dieser Bereich wird gerade optimiert


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

dynamisches, junges Unternehmen und abwechslungsreiche Aufgaben

4,4
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Finanzen / Controlling bei Senacor Technologies in Hamburg gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Der Stundenlohn als Werkstudent ist vergleichsweise eher niedrig, ber├╝cksichtigt man aber die ganzen weiteren Leistungen des Arbeitgebers (freie Getr├Ąnke, Obst, Fr├╝hst├╝ck, etc) kann man sich nicht beklagen!


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Unethische und unmenschliche IT Arbeitgeber

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Eschborn gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man bekommt moderne Arbeitsmittel zur Verf├╝gung gestellt, die Bewerbungsgespr├Ąch-Phasen sind angenehm und unkompliziert. Projektbasiertes Arbeiten ist vorteilhaft f├╝r die Weiterentwicklung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Das Management ist sehr inkompetent und feindselig, wodurch die Mitarbeiter sehr frustriert sind und den Neueinsteigern das Leben schwer machen um damit selber bessere Aufstiegsm├Âglichkeiten zu bekommen. Die Firma hat sich im Zeitraum von Dezember bis J├Ąnner 2020 sehr bem├╝ht mich anzustellen, nur um mich, nach dem Ausbruch von Covid-19, im M├Ąrz drei Wochen nach Arbeitsbeginn wieder fallen zu lassen. Die Art wie sie mich und andere Mitarbeiter gek├╝ndigt haben war extrem unethisch und unmenschlich.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Lieber nicht

1,3
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies in N├╝rnberg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Dass Chefs f├╝r alle gefragt sind, und dass die Chefs immer besser alles wissen. Auch dass obwohl guten Zahlen einige Menschen in Kurzarbeit gehen m├╝ssten. ├ältere Kollegen gibt's wenig, Management definitiv nicht professionell aber sie sind die Eigent├╝mer der Firma (AG ist ein Witz) und das kann mann nicht ├Ąndern

Verbesserungsvorschl├Ąge

Nicht bei erste m├Âglichkeit der Krise die Probezeit K├╝ndigungen zu verteilen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M├╝lltrennung habe ich nicht gesehen, und nat├╝rlich Diesels sind gefahren

Karriere/Weiterbildung

Wegen Corona gibt's nicht obwohl die Firma ganz gut verdient

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gibt's Keine

Arbeitsbedingungen

Arbeitstische zu Klein,Bildschirme auch, Docking Stationen haben meist nicht funktioniert. Kamera ins B├╝ro war an, weil Chef wollte dass wir f├╝r Fragen eines anderen Teams immer verf├╝gbar sind

Gehalt/Sozialleistungen

Durchschnittlich


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Kollegenzusammenhalt

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Interessante Aufgaben

Guter Arbeitgeber, aber auch einige Baustellen

3,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Senacor Technologies AG in N├╝rnberg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Tolle Kollegen, gute Bezahlung und gute Stimmung beim Sommer- und Weihnachtsfest.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Kein Betriebsrat. Kein soziales und ├Âkologisches Gewissen.

Verbesserungsvorschl├Ąge

Kritik und W├╝nsche der Belegschaft umsetzen. Firmenpolitische Entscheidungen transparent kommunizieren.

Arbeitsatmosph├Ąre

Vertrauensvoller Umgang miteinander. Die Vorgesetzten lassen einen frei arbeiten und betreiben kein Micromanagement. Auch wird keine Konkurrenz innerhalb der Belegschaft gesch├╝rt - auch weil es kein "Up or out Prinzip" gibt.

Work-Life-Balance

Wie in der Beratung ├╝blich wird eher mehr gearbeitet. Die Arbeitslast schwankt auch je nach Projektsituation. Allerdings bewegt sich das erfahrungsgem├Ą├č alles in einem ertr├Ąglichen Rahmen. Sollte es doch zu ├╝berm├Ą├čigen ├ťberstunden kommen, tut sich die Firma aber schwer damit, das angemessen zu kompensieren. F├╝r Eltern gibt es, soweit ich das beurteilen kann, keine besonderen Angebote oder R├╝cksichtnahme. Elternzeit und Teilzeit sind bei den Kolleg*innen aber ├╝blich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Defacto nicht vorhanden. Die Firma hatte hochfliegende Pl├Ąne f├╝r eine App, die den CO2 Fu├čabdruck der Mitarbeiter berechnet. F├╝r die geplante CO2-Kompensation wurde dann allerdings das Geld gestrichen. Auf Eins├Ątze nahe dem Wohnort wird wenig geachtet. Auch auf Kurzstreckenfl├╝ge wird nicht verzichtet.
F├╝r die Soziale Umgebung wird nichts getan: Die Firma spendet nichts und es gibt keine Aktionstage f├╝r soziales Engagement oder sowas.
W├Ąhrend Corona wurden einzelne Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt, obwohl die Firma weiterhin Gewinne macht.

Karriere/Weiterbildung

Bei guter Arbeitsleistung sind schnelle Bef├Ârderungen und Aufstiege m├Âglich. F├╝r Weiterbildung stehen pro Jahr zu wenig Tage zur Verf├╝gung. Die sind allerdings frei gestaltbar.

Kollegenzusammenhalt

Unter den Kollegen herrscht ein guter Zusammenhalt und eben keine Ellenbogen-Mentalit├Ąt. Man hilft sich gegenseitig. Generell wird in der Mitarbeiterbewertung nicht mit spezifischen Zielen, sondern mit allgemeinen Verhaltenskategorien gearbeitet. Und diese werden auch nicht sonderlich strikt, sondern mit gro├čz├╝gigem Spielraum gemessen. Das ist aber insofern positiv, als das es verhindert, dass sich die Mitarbeiter nur auf sich und ihre eigenen Ziele konzentrieren.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Ältere Kollegen gibt's insgesamt wenige. Man wird anscheinend entweder Partner und bleibt oder man geht irgendwann.

Vorgesetztenverhalten

Die F├╝hrungsqualit├Ąten der Manager und Partner schwanken stark. Viele sind gut, aber manche sind gerade zwischenmenschlich echte Ausf├Ąlle. Manche Partnerbef├Ârderungen sind f├╝r Au├čenstehende nicht nachvollziehbar, bei anderen Kollegen gef├╝hlt jedoch ├╝berf├Ąllig. Leider ist Senacor keine echte Partnerschaft, sondern auch die Partner sind nur bessere Angestellte. Erschreckend oft lassen die dann durchblicken, dass sie in wichtige, firmenpolitische Entscheidungen nicht einbezogen wurden.
Ich habe es bisher auch nicht erlebt, dass ein Manager oder Partner Feedback eingeholt hat. Stattdessen gibt's Feedback eigentlich nur Top-Down. Zwar wird jeder sagen: "Meine T├╝r steht immer offen!", aber das stimmt so nicht. Das Management ist nicht gewillt, Verbesserungsvorschl├Ąge oder Kritik der Mitarbeiter umzusetzen, und entsprechend wird kein Feedback eingeholt.

Kommunikation

Erschreckend st├╝mperhaft. Erfolge werden gerne angek├╝ndigt. Man erf├Ąhrt jedoch wenig bis nichts ├╝ber Misserfolge und durchaus wichtige ├änderungen, z. B. warum frisch eingestiegene Partner die Firma wieder verlassen oder das (wegen Corona?) Schulungstage gestrichen wurden. Auch dass unser Firmenlogo dem Rebranding zum Opfer gefallen ist, kriegt man eher nebenbei mit. Die Videobotschaft des Managements zur weltweiten Corona-Lage und pers├Ânlicher Einsch├Ątzung zur Unsinnigkeit der Corona-Ma├čnahmen fand ich unangemessen.

Gehalt/Sozialleistungen

Bereits als Berufseinsteiger war das Gehalt gut und es waren dann auch schnelle Gehaltserh├Âhungen m├Âglich! Die Firma ist allerdings erstaunlich unkreativ, wenn es um "steuerbeg├╝nstigte Gehaltsbestandteile" geht. Sowas wie Essensgutscheine gibt's nicht. Bei der betriebliche Altersvorsorge wird nur die gesetzlich vorgeschriebene Entgeltumwandlung angeboten. Anstatt einem Zuschuss wird der eingesparte Arbeitgeberanteil f├╝r Sozialleistungen dann allerdings dreist f├╝r sich behalten.

Gleichberechtigung

Wie in der IT ├╝blich sind Frauen unterrepr├Ąsentiert. Aber es gibt trotzdem viele Kolleginnen bei den Professionals.

Im t├Ąglichen Arbeiten gibt's kein Machogehabe, sondern die Kolleginnen sind gleichberechtigt integriert, soweit ich das als Mann beurteilen kann. Auff├Ąllig ist jedoch, dass noch wenig Frauen auf Partnerebene sind.

Interessante Aufgaben

Die Firma hat viele spannende Projekte zu bieten, aber auch genauso viele langweilige. Mitarbeiter k├Ânnen zu einem guten Teil mitsprechen, wohin sie m├Âchten, oder wechseln, wenn es ihnen nicht gef├Ąllt. Das ist nicht selbstverst├Ąndlich.

Es war eine gut Zeit in der ich viel gelernt habe

4,0
Empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2019 im Bereich Forschung / Entwicklung bei Senacor Technologies AG in M├╝nchen gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

man kommt viel rum

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- man kommt viel rum ;)
- zu wenig Austausch unter Entwicklern
- mehr fokus auf Qualit├Ąt / Clean Code w├Ąre w├╝nschenswert

Verbesserungsvorschl├Ąge

mehr feste interne austausch Veranstaltungen (z. B. Coding Dojos / Katas)

Gehalt/Sozialleistungen

Es sollte regelm├Ą├čiger inflationsbedingte Anpassungen der Geh├Ąlter geben.


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Top Unternehmen f├╝r IT Beratung

4,8
Empfohlen
Ex-Praktikant/inHat im Bereich IT bei Senacor Technologies AG in Berlin gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Du-Kultur, Unternehmensidentifikation, Kollegen, Organisationsstruktur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

-

Verbesserungsvorschl├Ąge

Etwas regelm├Ą├čigere strategische Kommunikation

Arbeitsatmosph├Ąre

Tolle Arbeitsatmosph├Ąre, trotz der Herausforderung des Homeoffice wird hier ein Wir-Gef├╝hl vermittelt

Work-Life-Balance

Es ist viel los in den Projekten, aber die Auslastung des einzelnen wird regelm├Ą├čig gepr├╝ft und ggf. angepasst

Karriere/Weiterbildung

Es gibt viele verschiedene Weiterbildungsm├Âglichkeiten, die im Zuge von Corona nun auch digital angeboten werden.

Kollegenzusammenhalt

Top Kollegen, die Arbeit macht dadurch viel Spa├č. Man unterst├╝tzt sich gegenseitig und lernt voneinander.

Vorgesetztenverhalten

Mein Vorgesetzter war sehr entgegenkommend und hat sich f├╝r mi

Arbeitsbedingungen

Trotz Corona wurden die Veranstaltungen schnell virtuell angeboten und man wurde f├╝r das Homeoffice ausgestattet.

Kommunikation

Es gibt Communities in denen man Beitr├Ąge zu bestimmten Themen verfolgen kann. Etwas mehr Kommunikation von der F├╝hrungsebene w├Ąre w├╝nschenswert.

Interessante Aufgaben

Ich konnte sehr viel neues in meinem Praktikum lernen. Mir wurde auch schnell Verantwortung ├╝bertragen und hatte das Gef├╝hl meine eigenen Ideen mit einbringen zu k├Ânnen.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Gleichberechtigung

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r Kollege/-in,
danke f├╝r deine Bewertung, ├╝ber die wir uns sehr gefreut haben!
Viele Gr├╝├če
Lena

Nach au├čen wird ein innovatives, hippes, f├Ârderndes Umfeld vermittelt, aber die Erfahrung war eine 180┬░Grad-Wende

3,8
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat bei Senacor Technologies in Hamburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- die Lage
- Mitarbeiterorientierung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- keine ├ľPNV-Bezuschussung, was hinsichtlich des Nachhaltigstrends ein guter Ansatz w├Ąre :)
- teilweise unkritikf├Ąhige F├╝hrungskr├Ąfte
- nicht gen├╝gende Wertsch├Ątzung durch manifestiertes hierarchisches Denken

Verbesserungsvorschl├Ąge

Ihr macht vieles gut, aber F├╝hrungskr├Ąfte sollten auf menschlicher Ebene deutlich geschult werden, allgemein im Office sollte mehr Dankbarkeit gelebt werden, da l├Ąsst sich in Bezug auf personalpolitische Ma├čnahmen noch einiges optimieren. Aber bei so einem "innovativen" Unternehmen ist das unterschwellig hierarchische Denken zu sehr vertreten.

Arbeitsatmosph├Ąre

oberfl├Ąchlich betrachtet ein wundersch├Ânes Office, jedoch wurde mir das Gef├╝hl vermittelt, in der Hierarchie ganz unten zu stehen. Hat rund 4 Monate gedauert, bis ich zum ersten Mal ein "Danke" f├╝r irgendetwas geh├Ârt habe.

Image

Man merkt deutlich, dass der Fokus auf Innovationsf├╝hrerschaft liegt. Dahingehend kann einiges auf den Personaleinsatz, die Personalentwicklung, Entgeltgestaltung sowie Personalbindung ├╝bertragen werden. Es werden viele Anreize geboten, aber es wird sich deutlich attraktiv positioniert, als es der Realit├Ąt entspricht.

Work-Life-Balance

kann ich als nicht Vollzeit-Angestellte ohne Urlaubsanspruch nicht beurteilen.

Karriere/Weiterbildung

Schon, aber sobald sie ihren Vorteil nicht drin erblicken wird alles getan, um selbst einen Anreiz zur Eigenk├╝ndig umzusetzen.

Gehalt/Sozialleistungen

positive Diskrepranz (in Anbetracht der Aufwand-Gehalt-Relation)

Umwelt-/Sozialbewusstsein

M├╝lltrennung ist auch nur ein gescheiteter Versuch.

Kollegenzusammenhalt

Hatte kaum tiefergehenden Kontakt zu Kollegen.

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Der Umgang war unter den Kollegen immer respektvoll, aber kann ich nicht objektiv beurteilen.

Vorgesetztenverhalten

Es kommt nat├╝rlich auf jeden Einzelnen an, jedoch habe ich meinen Vorgesetzen als ├Ąu├čerst kritikunf├Ąhig und provaktiv auf non-verbaler Ebene verletzend empfunden. Sein Vorgesetzter hingegen war von der zwischenmenschlichen Ebene her leider auch nicht sympathischer.

Arbeitsbedingungen

wird sich sehr M├╝he gegeben.

Kommunikation

ist in Ordnung, aber Verbesserungspotenzial.

Gleichberechtigung

Kann ich nicht beurteilen, aber wirkt fair.

Interessante Aufgaben

Zu Anfang enorm divers, jedoch schnell ├Ąu├čerst monotone, unterfordernde und teilweise freche/ l├Ącherliche Aufgaben ├╝bertragen bekommen. Es wurde nat├╝rlich versucht, dies nicht so aussehen zu lassen, aber da ich mir meiner Kompetenzen mehr als bewusst bin, bin ich mir langfristig einfach zu schade. Da ist auch Corona keine Ausrede, welche hier referiert werden kann.

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r ehemalige/r Kollege/-in,
danke f├╝r dein Feedback. Da wir einige deiner Anmerkungen nicht einordnen k├Ânnen, w├╝rde ich mich sehr freuen, wenn du unter lena.rokahr@senacor.com Kontakt zu mir aufnimmst und wir uns hierzu austauschen k├Ânnten.
Viele Gr├╝├če
Lena

Die Zusammenarbeit im Team war super, aber die Hierarchie im Unternehmen ist zu pr├Ąsent

3,5
Nicht empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich Administration / Verwaltung bei Senacor Technologies in N├╝rnberg gearbeitet.

Gehalt/Sozialleistungen

Stundenlohn eher niedrig angesetzt, Arbeitgeber bezahlt keine Urlaubstage f├╝r Werkstudenten, sondern nur 500ÔéČ pauschale Urlaubsabgeltung!
In meinem Fall entstand mir dadurch ein Defizit von mehreren hundert Euro.
Thema wurde mehrfach angesprochen, hat sich aber nichts ge├Ąndert.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Keine Ahnung

Kollegenzusammenhalt

Team war toll.

Vorgesetztenverhalten

Meine Vorgesetzte im Team war super, aber umso weiter es hoch geht umso schlimmer wird's. Manager haben teilweise keine Ahnung und verhalten sich nicht wertsch├Ątzend.

Arbeitsbedingungen

Flexible Arbeitszeiten und Freitags Fr├╝hst├╝ck sind echt cool

Kommunikation

Unternehmenskommunikation k├Ânnte ausgepr├Ągter sein

Gleichberechtigung

Es gibt eine klare Hierarchie, sowie eine regelrechte Zweiklassengesellschaft zwischen Professional und Corporates.
Werkstudenten sind in der Verwaltung sowieso kaum was wert und werden im Endeffekt als "billige Arbeitskraft" benutzt.

Interessante Aufgaben

Werkstudenten kriegen im Coporate Bereich kaum Verantwortung oder neue Aufgaben


Arbeitsatmosph├Ąre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Umgang mit ├Ąlteren Kollegen

Arbeitgeber-Kommentar

Lena RokahrManager Human Resources

Liebe/r ehemalige/r Kollege/-in,
danke f├╝r dein Feedback. Wir finden es schade, dass du das Gef├╝hl bekommen hast, als Werkstudent/-in bei uns nichts wert zu sein - das ist definitiv nicht der Fall. All unsere studentischen Mitarbeiter/-innen werden komplett in unsere Teams eingebunden, arbeiten eigenverantwortlich an eigenen Projekten und leisten somit einen wichtigen Beitrag zu unseren Zielen. Falls du Interesse an einem pers├Ânlichen Austausch hast, freue ich mich ├╝ber deine Kontaktaufnahmen unter lena.rokahr@senacor.com.
Viele Gr├╝├če
Lena

MEHR BEWERTUNGEN LESEN