Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

Sparda-Bank 
München
Bewertungen

180 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,0Weiterempfehlung: 73%
Score-Details

180 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,0 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

105 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 39 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Es macht wieder Spaß!!!

4,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Management und Führungskräfte haben die Kurve dank klarer Ansagen hinbekommen!

Arbeitsatmosphäre

Wir haben einige neue Kolleginnen und Kollegen. Dieser frische Wind tut gut.

Image

Mit TEO und dem alten Banksystemen hat der Ruf intern und extern gelitten. Aber durch die geplante EDV-Umstellung wird es nach der Aussage von neuen Kollegen wieder besser!

Work-Life-Balance

Hat jeder selber in der Hand.

Gehalt/Sozialleistungen

Dank des neuen Tarifvertrags ist die Sparda in der Region wieder ganz vorne dabei!

Kollegenzusammenhalt

Nach wie vor top in unserem Team! War Mitte letzten Jahres wesentlich schlechter!

Arbeitsbedingungen

Mit der Nutzung der neuen „alten“ Räume wird es wieder wesentlich besser.


Karriere/Weiterbildung

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung und Ihr Feedback.

Es bleibt kritisch...

1,5
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei Sparda-Bank München eingetragene Genossenschaft in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das Gehalt wird pünktlich bezahlt (noch...).

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Es ist nicht schöner/ besser, wie bei anderen Bank-Instituten. All die Faktoren, die mal eine Sparda Bank München ausgemacht haben sind unwiederbringlich verloren. Viele tolle Kollegen haben die Reißleine gezogen und sind gegangen, was traurig macht...
Übrigens : diese/r Bewerter/in hat keine Angabe zu Abteilung oder Position gemacht. Falls bei Veröffentlichung hier eine Benennung erfolgt, ist eben nicht durch den/ die Ersteller/in des Posts angegeben worden!

Verbesserungsvorschläge

Es fehlt noch immer an Transparenz. Über die Zukunft dieser Bank (inkl. möglichen Übernahmen) wird kein Wort verloren. Man 'wurschtelt' weiter vor sich hin.

Arbeitsatmosphäre

Auch unter dem neuen Vorstand bleibt die Arbeitsatmosphäre angespannt. Es wird durch Führungskräfte deutlich 'mitgeteilt', dass Kritik nicht gewünscht ist. Heute Hü - morgen Hott... Zuerst konnte man die Mitarbeiter nicht schnell genug ins Homeoffice schicken, umfangreiche Umbaumaßnahmen folgten, freie Büroflächen wollte man vermieten. Dafür konnten die Kollegen aus vorwiegend internen Stellen ins Homeoffice wechseln - wobei es (aus rechtlicher Sicht) mobiles Arbeiten besser trifft. Denn für den Arbeitsplatz zu Hause war der Mitarbeiter selbst zuständig, die Bank stellte zunächst nur einen USB Stick zur Verfügung, später kam aufgrund der telefonischen Erreichbarkeit ein ipad Air hinzu. Mit dem kann man aber nicht wirklich arbeiten, es bedarf also zu Hause einer persönlich angeschafften Hardware. Und bis zum Erhalt des ipads (rd. zwei Jahre nach Umstellung mobiles Arbeiten) musste ich mein privates Mobiltelefon zur Verfügung stellen, ohne finanzielle Unterstützung der Bank. Erst seit Januar 2024 gibt es einen Zuschuß von € 20 p.M. , die Internetpauschale.

Image

Das ist anständig angeschlagen und demoliert. Und hierzulande merken sich das Menschen recht gut. Sind Kunden verloren, kommen diese auch nicht wieder. Dank TEO (was mit Migration 03/20205 auch wieder abgschafft wird) hat man sein Image selber anständig beschädigt.

Work-Life-Balance

Auch da kommt nicht wirklich was rüber. Zunächst (unter dem altem Vorstand) war vereinbart, einen Tag p. Woche im Büro zu sein. Nun möchte man wieder deutlich mehr Präsenztage pro Mitarbeiter pro Woche. Interessanterweise starten nun auch wieder Rückbauprogramme der Räumlichkeiten.

Karriere/Weiterbildung

Man wird das Gefühl nicht los, dass sich gewissen Posten zugeschoben werden. Nach wie vor bleiben Stellen am Markt unbesetzt, da allein vom Gehalt wenig attraktiv angeboten. Wirkliche, solide Fortbildungsmaßnahmen - Fehlanzeige!

Gehalt/Sozialleistungen

Auch die Sparda Bank München kam nicht umhin, die Tariflöhne deutlich anzuheben, nach Jahren der kontinuierlichen Seitwärtsbewegung, bzw. Nichterhöhung. Wäre man hier nicht mitgegangen, wäre eine Kündigungsflut die Folge gewesen. Eine Internetpauschele von € 20 p.M. gibt es erst ab 01/2024; davor mussten alle Kosten für den Homeoffice-Platz aus eigener Tasche gezahlt werden. Von der Inflationsprämie hat jeder Mitarbeiter bis heute nur max. € 1.200 gesehen - angeblich soll der Rest in 04/2024 dann doch noch fließen. Und - ja - es gab in 2023 (nach Ausfall in 2022) Weihnachtsgeld. Allerdings wurde schriftlich hinterhergeschoben, dass seitens der Bank das Recht besteht, es zurück zufordern, sollte das Zahlenwerk (Bilanz) 2023 desaströs ausfallen. Positiv wird es nicht! Und es gibt gibt keine Reserven mehr, die versilbert werden könnten, um das Ergebnis aufzuhübschen...

Kollegenzusammenhalt

Hat deutlich abgenommen und war vor einiger Zeit noch besser.

Umgang mit älteren Kollegen

Man bekommt selbst mit Mitte 50 schon den Seitenhieb, wie es denn mit Altersteilzeit aussieht....

Vorgesetztenverhalten

Jeder ist sich selbst der nächste. Es ist nur noch wenig Empathie zu spüren.

Arbeitsbedingungen

Systemausfälle nehmen zu. Man merkt deutlich, dass der Wechsel zum neuen IT-Anbieter seine Schatten vorauswirft: zwar wird nolens volens noch ein Mindestservice des alten Anbieters aufrechterhalten, aber letztlich holpert es schon arg und so mancher stellt sich kritisch die Frage, 'hält' die EDV noch bis zur Migration in 03/2025.

Kommunikation

Das Fußvolk erfährt Änderungen immer erst 5 vor 12 oder nach 12... In Sachen offene, ehrliche Kommunikation ist man kräftig auf die Bremse getreten. Hatte man früher noch deutlich mehr Kontakt zum Vorstand, ist dieser heute 'unsichtbar' geworden. Einmal im Jahr haben die Mitarbeiter die Möglichkeit zu einem sog. Vorstandsdialog - deutlich zu wenig!

Gleichberechtigung

Die Nummer ist auch durch... Sowohl im Vorstand, als auch auf Führungskräfte-Ebene dominieren die Männer.

Interessante Aufgaben

Nicht wirklich. Man wurschtel sich so durch. Es fehlt an klaren Vorgaben, Rahmenbedingungen, Schnittstellen.


Umwelt-/Sozialbewusstsein

1Hilfreichfindet das hilfreich1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Danke für Ihre Meinung. Ich verstehe, dass es manchmal Auslöser für Unzufriedenheit in der täglichen Zusammenarbeit geben kann. Daher ist eine direkte Kommunikation eine gute Basis zur Besserung. Sie schreiben, dass es Ihnen an einer klaren Vorgabe mangelt. Bitte wenden Sie sich hierzu bitte zeitnah an Ihre direkte Führungskraft, sollte dieses Gespräch nicht zum erhofften Ziel führen, melden Sie sich bitte bei mir.
Aufgrund Ihrer kritischen Äußerung zur Rückzahlungsklausel der Sonderzahlung kann ich Sie beruhigen, dieser Hinweis ergibt sich aus einer gesetzlichen Regelung des KWG. Dieser Hinweis findet sich im Übrigen auch in den Vereinbarungen aus früheren Jahren und ist keine exklusive Spezialität des Jahres 2023. Im Rahmen des aktuellen Tarifabschlusses haben wir bereits am 02.02. eine Mitarbeiterinformation veröffentlicht. Die Inflationsausgleichsprämie wird im März mit dem Gehalt ausbezahlt und mein Team arbeitet bereits an der Umsetzung.
Gerne können wir uns persönlich zu Ihren Kritikpunkten austauschen, bei Bedarf können Sie auch direkt auf unsere Vorstände zugehen, um in den persönlichen Dialog zu kommen.

Für mich: TOP Arbeitgeber

3,8
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Unterstützung im sozialen Bereich. Möglichkeit zur Fortbildung.

Arbeitsatmosphäre

Ich arbeite einfach wirklich gerne hier

Work-Life-Balance

Da muss jeder selber wissen wie er dazu steht. Die Möglichkeiten sind da.

Karriere/Weiterbildung

Alles Möglich, wenn man sich rein hängt!

Gehalt/Sozialleistungen

Gehalt und Sozialleistungen top.

Vorgesetztenverhalten

Immer Top.

Kommunikation

Man kann untereinander und auch mit Vorgesetzten unkompliziert reden. Probleme lassen sich eigentlich immer aus dem Weg schaffen.


Image

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung.

Super Arbeitgeber

4,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Man wird hier Wertgeschätzt und auch weiter gebracht, es werden auch Private umstände berücksichtigt.

Arbeitsatmosphäre

Tolles Arbeits Klima Prima Kollegen

Work-Life-Balance

Die arbeits Einteilung ist jedem selbst überlassen

Karriere/Weiterbildung

wird optimal gefördert mit Schulungen

Kollegenzusammenhalt

Ist 1a

Umgang mit älteren Kollegen

sehr respektvoll

Vorgesetztenverhalten

Das passt ohn Worte

Arbeitsbedingungen

Optimal

Kommunikation

Man darf und KANN sagen was man denkt und fühlt

Gehalt/Sozialleistungen

14.6 Monatsgehälter was will man mehr

Gleichberechtigung

sehr groß geschrieben

Interessante Aufgaben

Jeder wird sofern er es selbst will gefördert und nach vorne gebracht


Image

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung.

Absoluter Glücksgriff

5,0
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Tolle Kollegen, Hilfsbereitschaft, Zusammenhalt
- Strategischer Chef, der seinen Mitarbeitern vertraut und Freiraum gibt
- Spannende Themen und Aufgaben
- Hard- und Software, so wie man sie für die Arbeit braucht

Verbesserungsvorschläge

Die selbe Entwicklung machen wie in den letzten Monaten.

Arbeitsatmosphäre

Komme gerne ins Büro

Work-Life-Balance

Man hat die Freiräume, die man sich verdient

Karriere/Weiterbildung

Man bekommt die Unterstützung, die man sich wünscht

Gehalt/Sozialleistungen

Bin absolut zufrieden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wie es sich für eine Gemeinwohl-Bank gehört

Kollegenzusammenhalt

Jeder unterstützt jeden

Vorgesetztenverhalten

Toller, strategischer und verständnisvoller Chef


Image

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung.

Daumen hoch !

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Familie und Beruf, gut im Einklang
Gleitzeit
geregelte Arbeitszeiten
Möglichkeit von HomeOffice, Sabbatical, Elternzeit
gute Entwicklungsmöglichkeiten

Arbeitsatmosphäre

Neuer Vorstand, Gute Stimmung, klarer Fahrplan erkennbar
Kollegialer Umgang
Zonen in der Zentrale zum Kollegen treffen
Veranstaltungen, z.B. After Work, Weihnachsfeier, Mitarbeitertreffen

Work-Life-Balance

Familie und Beruf, gut im Einklang

Karriere/Weiterbildung

Fachgerechte Weiterbildungen werden jederzeit angeboten,
befürwortet und vorgenommen.

Vorgesetztenverhalten

Klare Erwartungshaltung und Zielsetzung, breites Wissen und gute Wissensvermittlung, Hilfsbereit, Motivator, Entschlussfreudig

Arbeitsbedingungen

Home Office
Standort Zentrale gut erreichbar
zukünftige IT-Systeme (mit Wechsel Rechenzentrum)

Gehalt/Sozialleistungen

Anlehnung an tarifliche Regelung,
freiwillige Zahlungen und zusätzliche div. Sozialleistungen


Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung.

Toxisches Arbeitsklima durch den Vorgesetzten

2,4
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Flexibilität wenn man darf

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Verhalten der Vorgesetzten

Arbeitsatmosphäre

Mobbing von oben um Leute los zu werden

Karriere/Weiterbildung

Es wird versprochen aber nix wird eingehalten

Vorgesetztenverhalten

Narzisstische Führung

Kommunikation

Es gibt nur eine Meinung die von oben

Interessante Aufgaben

Alles wird ausgelagert


Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Danke für Ihre Meinung. Ich bedauere es, dass Sie diesen Eindruck von unserem Haus haben. Bitte kommen Sie zum weiteren Dialog direkt auf mich zu, damit wir gemeinsam an Lösungen arbeiten können.

Es ist viel im Umbruch

4,3
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Fairness und Menschlichkeit. Die Flexibilität in der Arbeitszeitgestaltung inkl. Homeoffice.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Einiges wird noch sehr "oldschool" gemacht, wenn man es mit anderen Firmen vergleicht. Beispiel Technik und Tools.

Verbesserungsvorschläge

Die Abteilungen sollten wieder mehr zusammenwachsen. Wahrscheinlich würde es für neue Mitarbeiter auch Sinn machen, im Rahmen eines Onboarding-Prozess mal alle Abteilungen und deren grobe Aufgaben kennenzulernen.

Arbeitsatmosphäre

Aktuell gibt es einige Unsicherheiten durch interne Entwicklungen. Man weiß noch nicht genau, wo die Reise hingeht. Trotzdem würde ich due Stimmung als relativ gut bezeichnen, aber das kommt wahrscheinlich stark auf die Abteilung an.

Image

War schon mal besser.

Arbeitsbedingungen

Die IT-Ausstattung könnte besser sein.

Kommunikation

Das Vernetzen von einzelnen Abteilungen funktioniert oft eher schleppend. Informationen gehen unter oder es werden Themen parallel angegangen.

Gleichberechtigung

Alle werden gleich behandelt.


Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Gerne möchte ich mit Ihnen über Ihre konkreten Gedanken zum Onboarding für neue Kolleginnen und Kollegen sprechen. Ich freue mich, wenn Sie sich bei mir melden.

Werde Teil des Veränderunsprozesses. Mitten drin, statt nur dabei

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die regionale Ausrichtung, kurze Entscheidungswege nach Vorstandswechsel, höflicher Umgang miteinander, es bewegt sich endlich etwad

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Zu viele Menschen werden zu viel befragt. Vielleicht, weil man ungern Entscheidungen trifft und Verantwortung übernehmen möchte?
Prozesse werden zu schnell, halb-fertig oder nach langen Entscheidungswegen eingetippt.

Verbesserungsvorschläge

Den aktuellen Umbruch nutzen, um auch den letzten Zweifler an der neuen Prozess- und Beratungswelt mitzunehmen.
Gehaltsstruktur überdenken, Tarifgruppe nach Input und Know-How ausrichten
Vorgesetzte extern führungsfit machen
Führungsnachwuchs aufbauen
Nicht nur Vertrieb fordern, sondern dafür qualifizieren.

Arbeitsatmosphäre

In der aktuellen Umbruchstimmung beeinflussen sehr viele Themen gleichzeitig die Arbeitsatmosphäre eher negativ. Und Neues verunsichert generell erst einmal. Umso wichtiger ist es, im Team, egal ob Filial- oder Zentrale-Mitarbeiter, offen zu sein, was neue Technik und Vertriebsprozesse angeht.
Am Ende sitzen wir alle im gleichen Kahn, im Idealfall mit gleichem Ziel.
Und das Ziel lautet strukturierter und effizienter zu werden und Vertrieb für Kunde und Bank sinnvoll zu gestalten.

Image

Der regional orientierte Mensch kennt das positive Image des Traditionshauses.

Work-Life-Balance

In der Umbruchstimmung mehr work als balance, unterschiedliche Belastungen in gleichen Bereichen sorgen für manche negativen Stimmungen.
Aber wie schon gesagt, sind wir im Umbruch und viele Menschen mit neuen Themen und Aufgaben unterwegs. Das braucht Zeit und Geduld.

Karriere/Weiterbildung

Siehe u.a. Vielfalt

Gehalt/Sozialleistungen

Tarifgehalt und viele kleinere Benefits, u.a. Fahrtkostenzuschuss bis zu 500 EUR+, sodexho Karte mtl. 50 EUR, Startgeld 150 EUR für viele gesundheitsfördernde Maßnahmen, Kurse und Sportangebote, Urlaubsgeld, ggf. 14. Gehalt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Insgesamt sehr gut.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der verbundenen Abteilungen sehr gut, leider gibt es aus verschiedensten Gründen eine Schneise zwischen Markt- und internen Mitarbeiter.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird jeder mitgenommen.

Vorgesetztenverhalten

Zu viele Themen geben aktuell wenig Raum für Führungsaufgaben, die für eine persönliche Entwicklung wichtig wären. Führung sollte nicht nur Fachverantwortung bedeuten.
Aktuell wird m.E. zu wenig für eine bessere Führungsqualität getan.

Arbeitsbedingungen

Der Wille ist da, die Technik begrenzt. Mobile work, web-Konferenzen, digitale Telefonie. Man hat das Gefühl, dass die Bank mitmischen will, für eine funktionierende Technik und Ausstattung über ein IPad hinaus und für mobilework muss der Mitarbeiter selbst in die Tasche greifen. Um digital mithalten zu können, führt man web-Konferenzen mit drei Endgeräten durch: TV mit Kamera, Ton via eigenem Mobiltelefon, Teilen einer Bildschirmpräsentation via stat. PC, mit dem Ipad nicht praktikabel.
Büro- und Sozialräume sind modern und zweckmäßig eingerichtet, zwei Bildschirme und eine clean-desk Kultur.

Kommunikation

Insgesamt deutlicher, ehrlicher und fordernder allen Mitarbeitern, egal ob intern oder Markt, gegenüber. Immerhin gibt es eine Richtung mit klarem Ziel.
Wenn sich Abteilungen, Bereiche und Markt noch effizienter und ergebnisbringender austauschen, klappt es noch besser.

Gleichberechtigung

Gleichberechtigung bedeutet nicht nur Frauenquote auf zB Führungsebenen. Sondern ehrliche Chancen für mind. gleichqualifizierte Mitarbeiter, neue Positionen zu besetzen. Das passiert m.E. nicht neutral.

Interessante Aufgaben

Viele neue Themen und Bereiche sorgen für viele interessante Aufgaben in der Zentrale. Hie werden Mitarbeiter aus dem Markt mit eingebunden. Der Ausblick für Filialmitarbeiter fehlt mE. dennoch, zB. Vertriebliche Qualifizierung und Standards, Führungskräftenachwuchs, Produktspezialisten.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung. Zwischenzeitlich sind viele der von Ihnen aufgeführten Themen in der Umsetzung, wenn Sie darüber hinaus noch Gesprächsbedarf haben, kommen Sie gerne auf mich zu. Ich freue mich auf unseren Austausch.

Positiver Neustart mit neuem Vorstand und ein super Marktbereich Burghausen-Mühldorf-Wasserburg

4,5
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Vertrieb / Verkauf bei Sparda-Bank München EG in München gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Gut finde ich die offene und ehrliche Art des neuen Vorstands.

Arbeitsatmosphäre

In unserem Marktbereich Burghausen-Mühldorf-Wasserburg haben wir eine super Arbeitsatmosphäre. Das Team hält zusammen und zieht am gleichen Strang.

Image

Unser Image hat in den letzten Jahren etwas gelitten. Ich habe jedoch das Gefühl, dass der neue Vorstand einen positiven Einfluss auf unser Image haben wird.

Work-Life-Balance

Im Vertrieb kann man sich die Zeit selbstverständlich nicht komplett frei einteilen, wenn wichtige Termine anstehen, werden diese in der Regel jedoch berücksichtigt und es wird ermöglicht flexibel zu arbeiten.

Kollegenzusammenhalt

Wir halten als Team zusammen und auch privat unternehmen wir regelmäßig etwas, ohne dass dies ein Zwang für Einzelne ist. Jeder der will darf sich jederzeit beteiligen.

Vorgesetztenverhalten

Besser geht es nicht. Mein direkter Vorgesetzter unterstützt uns so gut es nur geht.

Arbeitsbedingungen

Die IT ist veraltet, jedoch erhalten wir bald eine modernere Lösung. Ansonsten sind die Arbeitsbedingungen sehr gut.

Interessante Aufgaben

Viel Abwechslung und auch der anstehende Wechsel des Rechenzentrums bringt spannende Aufgaben mit sich.


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Kommunikation

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Arbeitgeber-Kommentar

Daniel Zeder, Leiter Personalmanagement
Daniel ZederLeiter Personalmanagement

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung.

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 210 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird Sparda-Bank München durchschnittlich mit 4,1 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Banken (3,7 Punkte). 57% der Bewertenden würden Sparda-Bank München als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden