Let's make work better.

STEMMER IMAGING AG Logo

STEMMER 
IMAGING 
AG
Bewertungen

63 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 3,4Weiterempfehlung: 60%
Score-Details

63 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,4 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

36 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 24 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Guter Arbeitgeber mit viel Potential noch besser zu werden

3,9
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei Stemmer Imaging gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das familiäre Umfeld und die netten Kollegen
Die sehr gute Verkehrsanbindung und ausreichend Parkplätze

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Die Kommunikation vom Vorstand an die Mitarbeiter
Homeoffice wird nicht gerne gesehen

Verbesserungsvorschläge

bessere Benefits wie zum Beispiel ein JobTicket, betriebliche Altersvorsorge, flexiblere Homeofficemöglichkeiten, Essenszulage

Arbeitsatmosphäre

Hängt vom Team ab - bei mir gut

Image

Das Image von STEMMER war schon einmal besser - die Firma lebt zum Teil von den Erfolgen der Vergangenheit

Work-Life-Balance

Homeoffice ist möglich, aber nicht gerne gesehen. Es wäre leichter für mich Arbeit und Familie unter einen Hut zu bringen, wenn man hier flexibler wäre und ich auch das kranke Kind im Homeoffice betreuen könnte

Karriere/Weiterbildung

Karrieremöglichkeiten sind begrenzt, weil es eine eher kleinere Firma ist.
Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind leider nicht sehr gut - der Wunsch nach Weiterbildung wird oft nicht gehört und bei mir sogar ignoriert

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist sehr gut. Die Sozialleistungen lassen zu Wünschen über. Es gibt keine betriebliche Altersvorsorge oder Ähnliches

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird viel getan und man gibt sich Mühe umweltbewusster zu handeln

Kollegenzusammenhalt

Hängt von Team ab aber bei mir sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

Der Umgang mit älteren und jüngeren Kollegen ist immer höflich und respektvoll

Vorgesetztenverhalten

Es geht immer besser. Ich komme mit meinen Vorgesetzten gut aus aber leider müssen Forderungen wiederholt gestellt werden, bis sie umgesetzt werden (zum Beispiel ein Englischkurs)

Arbeitsbedingungen

Die Ausstattung ist o.k. allerdings haben nicht alle höhenverstellbare Tische - das könnte man nachrüsten

Kommunikation

als normaler Angestellter ohne Führungsverantwortung bekomme ich nicht viele Informationen mit

Gleichberechtigung

Alle haben die gleichen Chancen

Interessante Aufgaben

Ich habe spannende und abwechslungsreiche Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Traditionsunternehmen mit sehr viel Luft nach oben!

1,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Parkplatz, Kantine sowie das kostenlose Obst.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Mobbing und Bossing wird nicht unterbunden, gehört schon zur Firmenkultur. Einige Mikromanager, (Teamleiter, Gruppenleiter, Abteilungsleiter) am Start, denen wohl nicht einmal bewusst ist, dass ihr "Kontrollwahn und Führungsstil" zu ernsthaften Problemen in der Belegschaft führt. Besonders negativ herbvorheben möchte ich dabei die Führung vom Support, Systemintegration, Lager.

Verbesserungsvorschläge

Bitte einfach die Stunden zahlen, die man arbeitet ohne Ausbeutung via Vertrauensarbeitszeit. Das Familiäre was die Firma einst hatte, gibts nicht mehr.
An der Kommunikation und dem Führungsstil arbeiten.

- Bessere Ressourcen/Personal Planung erwünscht
- Angemessene Gehälter, dem Marktwert angepasst auszahlen
- Fortbildungen anbieten

- Kein Urlaubsgeld
- Kein 13. Monatsgehalt
- Kein Weihnachtsgeld
- Keine Fahrtkostenzuschüsse
- keine Betriebliche Altersvorsorge
- keine Aktien für Mitarbeiter

Die hohe Fluktuation kommt nicht ohne Grund. Da helfen auch nicht die Fake-Bewertungen seitens einiger Führungskräfte.

Arbeitsatmosphäre

Etwas "kaltes" Arbeitsklima, manchmal etwas schwer verständliche Strukturen, "Teamleiter", die meistens motiviert sind, aber manchmal zu wenig auf Details achten und gerne die Arbeit auf MA abschieben.

Image

Mal gut, jetzt eher bedenklich. Kunden kaufen aufgrund mangels Service und Kommunikation bei der Konkurrenz.

Karriere/Weiterbildung

Ohne enorme Eigeninitiative kaum Weiterbildung möglich.

Gehalt/Sozialleistungen

Gleich am Anfang muss gut verhandelt werden, da es kaum bis keine Entwicklung gibt. Es gibt kein Urlaubs, Weihnachtsgeld. Das Gehalt ist definitiv unterdurchschnittlich in diesem Marktumfeld.

Kollegenzusammenhalt

Viele Kollegen spielen nur den großen Zampano und schieben Arbeit nur weiter.

Umgang mit älteren Kollegen

In vielen Abteilungen/Bereichen wir hier kaum Rücksicht genommen! Man setzt eher auf jüngere, ausländische MA, die viel kostengünstiger sind.

Vorgesetztenverhalten

In meinem Bereich das Allerletzte !! Mobbing und Bossing bis in höhere Ebenen hinauf !! Mikromanager sehr verbreitet im Unternehmen.

Arbeitsbedingungen

Spätestens seit der Wende zur AG stehen nur noch Zahlen im Vordergrund. Druck auf Arbeitnehmer wird stetig erhöht.

Kommunikation

Informationen werden nur spärlich oder nur nach mehrmaligem penetranten Nachhaken weiter gegeben. Und dann auch nicht alle benötigten Infos. Es passiert sehr viel hinter verschlossener Tür.

Gleichberechtigung

In einigen Abteilungen herrscht keine Gleichberechtigung. Einige arbeiten sich komplett auf und andere deligieren nur !!

Interessante Aufgaben

Würde es schon geben, jedoch werden einem ständig Steine in den Weg gelegt und Knüppel zwischen die Beine geworfen!


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

Guter Arbeitgeber mit großem Potential am Markt

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Änderungsvorschläge werden gehört und berücksichtigt

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Entscheidungen sind nicht immer nachvollziehbar

Verbesserungsvorschläge

Mehr Mitarbeiterbenefits wären ein günstiger Weg zur Motivation, z.B. per Sachbezugs-Kreditkarte oder Qualitrain etc.

Arbeitsatmosphäre

Mittelständisch gute Atmosphäre. Ein großer Teil der Kollegen treibt Änderungen voran. Verbesserungsinitiativen werden unterstützt. Ein paar Kollegen fanden früher alles besser, also nix außergewöhnliches

Image

In der Branche bekannt und Erfolgreich

Work-Life-Balance

Mit Spannung erwarten wir eine Homeoffice Regelung. Obwohl während Corona Homeoffice in meinem Team sehr gut funktioniert hat, ist die Firmenleitung bisher sehr konservativ.

Karriere/Weiterbildung

Man muss sich bisher selbst um die Weiterbildung kümmern. Karriere ist möglich - in der eigenen oder auch in fremden Abteilungen.

Gehalt/Sozialleistungen

In Puchheim, Großraum München, zu Wohnen ist teuer. Dies spiegelt sich nicht unbedingt im Gehalt wieder

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Initiativen wurden hier gestartet um Papier und Strom zu sparen.

Kollegenzusammenhalt

Der Zusammenhalt im Team und mit anderen Abteilungen ist sehr gut. Die Kollegen helfen einander so gut es geht.

Vorgesetztenverhalten

Keine Beschwerden, ich hatte keine Probleme bisher

Arbeitsbedingungen

Homeoffice wo es geht wäre schon besser.

Kommunikation

Zuviel Kommunikation gibt es nicht. Es gibt jedoch regelmäßige Updates Aus dem Management und der Personalabteilung. Team intern läuft es besonders gut.

Gleichberechtigung

Die Chancen sind zwar gleich verteilt, dennoch gibt es keine Frau im Top Management. Das ist nicht mehr Zeitgemäß.

Interessante Aufgaben

Die Lösungen unserer Kunden werden immer spannender. Bildverarbeitung ist eine absolute Zukunftsbranche


Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Erfolgreich unter neuem Management

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Verbesserungsvorschläge werden gehört.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Der Anspruch ist, zu wachsen und mehr Umsatz zu generieren. Trotzdem ist alles noch sehr "Inhaberlastig" aufgebaut. Man hat den Eindruck, der Vorstand entscheidet sehr kleinteilig.

Verbesserungsvorschläge

Die Bürogebäude sind sehr verteilt, darunter leidet die Zusammenarbeit. Homeoffice hat in vielen Bereichen in der Pandemie funktioniert, es sollte Abhängig von der Tätigkeit auch 100% Remote-Arbeit möglich sein.

Arbeitsatmosphäre

Wer leistet wird belohnt.

Image

In der Branche ist STEMMER IMAGING bekannt.

Work-Life-Balance

39 Std. Woche ist super. Die Homeoffice Regelung ist fair, aber manchmal hat man den Eindruck, Homeoffice wird nicht gern gesehen.

Karriere/Weiterbildung

Ich konnte mir Fortbildungen aussuchen, jedes Jahr steht ein Weiterbildungsbudget bereit.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist fair, die Benefits könnten ausgebaut werden. Schade ist, dass viele "günstige" Benefits wie Jobticket oder Fitnessstudio nicht angeboten werden

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegen die hier Initiative zeigen werden gehört, es gibt in der Auftragsabwicklung innovative Projekte um Verpackungen wiederzuverwenden

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb der Abteilungen sehr gut, zwischen den Abteilungen mindestens stets respektvoll.

Vorgesetztenverhalten

Fair

Arbeitsbedingungen

IT-Ausstattung ist gut, moderne Laptops und gute Peripherie.

Kommunikation

Regelmäßig gibt es Infos zu internen Entwicklungen, außerdem Team-Updates durch das Management.

Gleichberechtigung

Gerade im Management könnten mehr Frauen sein. Benachteiligt wird aber niemand.

Interessante Aufgaben

Eine spannende Branche mit großem Potenzial, das hier auch oft gehoben wird.


Umgang mit älteren Kollegen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Viel Verbesserungspotenzial

3,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Produktion bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Das Familiäre was die Firma einst hatte wird von vielen vermisst. BITTE schafft mehr wege mitarbeiter von anderen Abteilungen kennen zu lernen! Auf einer Persönlichen ebene und nicht was diese denn Arbeiten… Die woeder Vermehrten Team events sind ein guter schritt

Arbeitsatmosphäre

Natürlich Abteilungsabhängig, jedoch macht es den Eindruck als sei es überwiegend sehr gut

Image

Hat in letzter Zeit gelitten

Work-Life-Balance

Homeoffice fehlt.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zu viele Klimaanlagen die Übertrieben Kalt laufen.

Kollegenzusammenhalt

Auch hier Abteilungsbedingt.
Angebote nach der Arbeit wie es soe früher einst wahren fehlen unfassbar. Zu viele neue Kollegen und zu wenig Chancen diese Kennen zu lernen.

Vorgesetztenverhalten

Im Direkten Umfeld gut. Zur Leitung leider Katastrophe. Man weiß nicht wer die Personen sind die die Firma leiten.

Kommunikation

Es macht den Anschein als würde die Firma nur noch aus zwei Lagern bestehen. Der Chefetage + Finanzen und „dem Rest“. Die Updates der gesamten Firma sind 80% nicht mehr als stumpfes Zahlengerede

Interessante Aufgaben

Sehr Positionsbedingt


Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Man lebt noch vom Ansehen der letzten Jahre, aber wie lange noch...

2,8
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Sehr interessantes Tätigkeitsfeld in der Bildverarbeitung
Vielfalt des Portfolios und der Kunden -> hier gibt es einen guten Einblick in verschiedene Bereich der Bildverarbeitung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Taube Ohren des Managements
keine Sozialleistungen
wenig Flexibilität der Arbeitszeitgestaltung
sehr traditionell und z.T. konservativ trotz anderer Bekenntnisse nach außen

Verbesserungsvorschläge

Hört den MA zu und nehmt sie ernst. MA arbeiten nicht gegen das Unternehmen, das sie beschäftigt.
Die Geschäftsleitung sollte aus ihrer Blase kommen. Zahlen sind zwar gut und schön, aber die Umsätze werden von den MA gemacht. Und diese sind Menschen und wollen als solche gesehen werden

Lebt das, was nach außen projiziert wird, auch nach innen

Arbeitsatmosphäre

Erfolge werden nicht gesehen, Wertschätzung der MA ist nicht gegeben und wird auch nicht als erforderlich gesehen. Meinungen, die gefragt werden und dann aber von der der Geschäftsleitung abweichen, sind unerwünscht.
Engagierte MA, deren Engagement über das Verkaufen hinausgeht und z.B. zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen dienen, sind ungewollt.

Image

Das Image hat stark gelitten in den letzten Jahren. Sowohl intern als auch extern bei Kunden, die den erhöhten MA-Abgang mit Besorgnis zur Kenntnis nehmen.
Intern ist die Firma leider auch nicht mehr das, was sie mal war. Schade!

Work-Life-Balance

Es gibt zwar Vertrauensarbeitszeit im Vertrieb. Aber wer nicht im Büro präsent ist, arbeitet ja nicht. Dementsprechend wird auch die BV zum mobilen Arbeiten im Vertrieb schlecht bis gar nicht umgesetzt und es herrscht Willkür der Vorgesetzten, wer, wann denn jetzt die vereinbarten 50% mobil arbeiten darf und wer nicht.
Gleitzeit von 1 Stunde ist nicht wirklich der Rede wert. Überstunden sind im Vertrieb vorausgesetzt. Sollte man wegen wichtigen privaten Terminen vor den Vorgesetzten kommen, um entsprechend zeitig zu gehen, wird dies als negativ ausgelegt, egal ob genug Überstunden da sind oder nicht.
In anderen Abteilungen sieht es aber anders aus. Da herrscht eine bessere Work-Life-Balance, mobiles Arbeiten ist problemlos möglich.

Karriere/Weiterbildung

Kriterien für den internen Aufstieg gibt es nicht. Wenn man solche Absichten äußert, wird man auch ganz schnell mal ausgebremst.
Weiterbildungsbudget gibt es zum ersten Mal, aber die Weiterbildung soll außerhalb der Arbeitszeit erfolgen.

Gehalt/Sozialleistungen

Im Vertrieb entspricht das Gehalt dem unteren Durchschnitt auf dem Markt. In anderen Abteilungen leider nicht und Konkurrenten bieten bis zu 30% mehr.
Sozialleistungen wie betriebliche AV gibt es nicht. Man kann ein JobRad nach der Probezeit leasen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es werden Schritte in die richtige Richtung unternommen. Hier hat man Verbesserungspotentiale erkannt und arbeitet daran diese umzusetzen.

Kollegenzusammenhalt

Man kennt sich über die Abteilungen nicht und daher fällt die Zusammenarbeit sehr schwer. Viele Abgänge erfahrener MA machen dies nicht einfacher. Wenn man abteilungsübergreifend MA kennenlernen will, muss man das selber organisieren.

Umgang mit älteren Kollegen

Viele erfahrene MA sind leider gegangen, auch aufgrund von geringer Wertschätzung und der Unternehmensausrichtung. Es werden aber weiterhin ältere und erfahrene Kollegen eingestellt, insbesondere in anderen Abteilungen.

Vorgesetztenverhalten

Ziele werden teils unter Einbezug der MA gesetzt. Manche Teams bekommen sie auch nur diktiert oder es gibt keine Ziele.
Entscheidungen sind nicht immer nachvollziehbar, z.B. Messeauftritte oder andere Events.
MA-Gespräche, die auch auf Probleme eingehen, stoßen bei Vorgesetzten eher auf taube Ohren und es wird gegen den MA gedreht. Unprofessionell auf höchster Ebene

Arbeitsbedingungen

Sind zwar Großraumbüros, aber man kann gute Headsets bekommen. Stehtische nur mit Attest vom Arzt, hier kann man nachbessern, um auch die Gesundheit der MA weiter zu fördern.
Technische Ausstattung gut.

Kommunikation

Regelmäßige Meetings finden statt. Diese sind aber nur zahlengetrieben. Wo steht der Umsatz, das EBITDA etc.?

Gleichberechtigung

Management wird diverser mit inzwischen einer Frau im höheren Management und einigen im mittleren.
Wiedereinstieg in Teilzeit oder generell Teilzeit und dann evtl. noch mit Home Office-Anteil ist schwer bis gar nicht zu bekommen.

Interessante Aufgaben

Aufgrund der verschiedenen Kunden und Projekte ist die Arbeit sehr interessant.
Man möchte in neue Märkte, was viel Potential zur Entfaltung bietet, wenn man im richtigen Zeitpunkt die richtigen Leute intern anspricht.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Hier bewegt sich was

4,6
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

* Abwechslungsreiche und interessante Tätigkeiten
* direkte und sichtbare Einflussmöglichkeiten auf Unternehmenserfolge
* Förderungsmöglichkeiten
* Hier bewegt sich was. Gute Ideen und Eigeninitiative werden wertgeschätzt.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Aktuell recht hohe Fluktuation in manchen Bereichen.

Verbesserungsvorschläge

Motivierende Mitarbeiterbenefits einführen, die nicht an Ziele gekoppelt sind.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Ein Unternehmen im Wandel

3,3
Empfohlen
FührungskraftHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Aktuell (zwischen den Lockdowns) sind jetzt wieder viele Leute da. Es wird respektvoll miteinander umgegangen und man sieht sich an der Kaffeemaschine.

Work-Life-Balance

Remote-Office ist möglich (abhängig von der Tätigkeit natürlich). Wir haben Zeiterfassung mit einem ganz guten Spielraum bzgl. der Kernzeit und man kann Zeitausgleich nehmen.

Karriere/Weiterbildung

Wir haben seit diesem Jahr ein Fortbildungsbudget.
Weiterentwickeln kann man sich hier auch Richtung Teamleitung oder Technologiespezialist. Ein Wechsel in andere Abteilung und Übernahme von neuen Tätigkeiten ist möglich.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Könnte besser sein.

Kollegenzusammenhalt

Wir haben aktuell viele neue Kollegen und das muss sich ein wenig finden. Corona hat so sein übriges getan, da wir ja jetzt länger mehr über Teams gesprochen haben als persönlich. Das wird sich jetzt aber langsam wieder ändern.

Umgang mit älteren Kollegen

Grundsätzlich respektvoll und fair.

Vorgesetztenverhalten

Kann mich nicht beklagen.

Arbeitsbedingungen

Teilweise ein wenig veraltete Arbeitsmaterialien und Software. Hier wird aber dran gearbeitet.

Kommunikation

Hier hat sich viel zum Positiven getan in den letzten Jahren. Wir haben inzwischen regelmäßige Meetings bei denen das Management und die Führungskräfte über aktuelle Themen informieren. Das finde ich sehr gut.

Gleichberechtigung

Aus meiner Sicht zählt hauptsächlich die eigene Leistung. Wir haben auch Frauen in Führungspositionen.
Es könnten natürlich mehr sein.

Interessante Aufgaben

Die Firma ist in einer Branche angesiedelt, die viele interessante Möglichkeiten bietet. Ich habe viel mit der entsprechenden Technologie zu tun und finde es sehr interessant.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Sehr abwechslungsreiche und spannende Themen in den unterschiedlichsten Branchen (Industrie, Sport, Farming, Medizin ..

4,9
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Image

Schon lange und immer noch ein sehr guter Name in der Branche.

Work-Life-Balance

Ist ein bisschen von der Postion abhängig, aber durch die Zeiterfassung kann jeder seine Arbeitszeiten relativ variabel gestalten.

Karriere/Weiterbildung

Ein bisschen Eigeninitiative gehört dazu, dann gibt es aber viele Optionen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Sehr bemüht, aber wie oftkommt es auch hier auf jeden einzelnen an. Die Firma kann nicht den Heizkörper zudrehen wenn man das Fenster öffnet.

Kollegenzusammenhalt

Mit allen Kollegen mit denen ich zu tun habe wirklich super.

Vorgesetztenverhalten

Sehr respektvoll.

Arbeitsbedingungen

Habe nichts auszusetzen.

Kommunikation

Wenn man auch selbst mal die Initative ergreift und auch mal mit Leuten aus anderen Abteilungen, z.B. beim Mittagessen in der Kantine redet gut. Nach Corona müssen das aber viele erst wieder lernen.

Interessante Aufgaben

Immer mit den neusten Technologien und Trends in Kontakt.


Arbeitsatmosphäre

Gehalt/Sozialleistungen

Umgang mit älteren Kollegen

Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Verlangen viel, geben jedoch nichts zurück.

1,6
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2021 im Bereich Produktion bei STEMMER IMAGING AG gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

- Bessere Ressourcen/Personal Planung
- Angemessene Gehälter
- Fortbildungen

Arbeitsatmosphäre

Seit Verkauf der Firma und der Umstellung des Unternehmens von einer GmbH zu einer AG hat sich das Arbeitsklima stetig verschlechtert. Wo man sich früher noch als Teil des ganzen gesehen hat ist man heute ziemlich auf sich allein gestellt oder auf sein jeweiliges Team. Abteilungsübergreifend wird die Arbeit kaum mehr geschätzt und man kann froh sein wenn man noch in seiner Abteilung arbeiten darf und nicht für andere „Projekte“ entliehen wird.

Image

Das Image ist lange nichtmehr das was es hätte sein können. Hinter dem nach außen modern und mit der Zeit gehend wirkende Unternehmen steckt leider nicht viel dahinter. Digitalisierung geht hier nur schleppend voran. Gehälter sowie die nicht vorhandenen Zuschüsse und Sonderleistungen sind wie bereits erwähnt nicht Zeitgemäß für ein mittlerweile Internationales Unternehmen welches in seiner Branche, zumindest in Europa, gut etabliert ist.

Work-Life-Balance

Spontane Urlaubsanträge werden oft genehmigt und wichtige Termine können entgegengenommen werden. Das wars dann aber auch schon. Zum Thema Homeoffice wurde die Situation schon in anderen Bewertungen oft genug geschildert das dies eigentlich nicht gern gesehen wird.
In der Abteilung Production aber sowieso nicht möglich.

Karriere/Weiterbildung

Mehr als zum Teamleiter aufzusteigen ist hier nicht möglich.

Weiterbildungen gibt es hier keine.
Auf meine Nachfrage habe ich bis heute keine Antwort bekommen.

Gehalt/Sozialleistungen

Definitiv unterdurchschnittlich in diesem Marktumfeld. Vor allem im Raum München mit steigenden Mieten.

Hin und wieder kommt das Gehalt auch erst am nächsten Monat an.

Für übernommene Aufgaben kein mehr Gehalt. Bei Gesprächen heißt es nur „von oben steht nicht mehr zur Verfügung“. Wenn man sich dann aber die Bonusauszahlung des Vorstandes anschaut zweifelt man daran stark.

Dazu bekommt man:
- Kein Urlaubsgeld
- Kein 13. Monatsgehalt
- Kein Weihnachtsgeld
- Keine Fahrtkostenzuschüsse
- keine Betriebliche Altersvorsorge
- keine Aktien für Mitarbeiter

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umweltbewusstsein: Sehe ich keines.
Sozialbewusstsein: Sollte die Firma Preise gewinnen werden diese gespendet.

Kollegenzusammenhalt

Innerhalb des eigenes Teams kann man sich auf die Kollegen verlassen. Von Mitarbeitern anderer Abteilungen muss man sich einiges gefallen lassen, was auch unter die Gürtellinie geht. Auch hier sehen Vorgesetzte keinen Handlungsbedarf da es ja nicht ihre Abteilung betrifft.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen werden nach und nach ersetzt.

Vorgesetztenverhalten

Die eigentlich recht flache Hierarchie wird schnell entkoppelt und es können auch schnell zwei bis drei Vorgesetzte übergangen werden.

Arbeitsbedingungen

Spätestens seit der Wende zur AG stehen nurnoch Zahlen im Vordergrund. Der Mensch dahinter ist zweitrangig. Kollegen werden in andere Abteilungen verliehen, da dort mehr Umsatz generiert wird. Das hätte jedoch nicht sein müssen wenn die Firma nicht genau diese Mitarbeiter einen Monat davor entlassen hätte, welche am Ende hinten und vorne fehlten.

Druck auf Arbeitnehmer wird stetig erhöht, Arbeitsschritte müssen in einer festen Zeit zu erledigen sein, 10h Tage werden angesetzt sollte das Ziel außer Reichweite geraten, Samstagsarbeit wird Gesprächsthema.

Kommunikation

Kommunikation geht überwiegend zwischen den Kollegen innerhalb seines Team. Von Gruppen und Teamleitern kommen oft schwammige Antworten und sich gegenseitig wiedersprechende Aussagen.

Interessante Aufgaben

Die Aufgabe ist ansich interessant jedoch wird durch die Umstellung der verkauften Produkte immer weniger Fachwissen nötig und somit ist es Vorallem auch bei den Stückzahlen schnell monoton. Theoretisch ist es sozusagen schon Fließband Arbeit.


Gleichberechtigung

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 70 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird STEMMER IMAGING durchschnittlich mit 3,4 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt über dem Durchschnitt der Branche Industrie (3,3 Punkte). 50% der Bewertenden würden STEMMER IMAGING als Arbeitgeber weiterempfehlen.
  • Ausgehend von 70 Bewertungen gefallen die Faktoren Umgang mit älteren Kollegen, Kollegenzusammenhalt und Interessante Aufgaben den Mitarbeitenden am besten an dem Unternehmen.
  • Neben positivem Feedback haben Mitarbeitende auch Verbesserungsvorschläge für den Arbeitgeber. Ausgehend von 70 Bewertungen sind Mitarbeitende der Meinung, dass sich STEMMER IMAGING als Arbeitgeber vor allem im Bereich Karriere/Weiterbildung noch verbessern kann.
Anmelden