SYSTEMA Systementwicklung Dipl.-Inf. Manfred Austen GmbH als Arbeitgeber

SYSTEMA Systementwicklung Dipl.-Inf. Manfred Austen GmbH

9 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 4,1Weiterempfehlung: 89%
Score-Details

9 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 4,1 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

8 dieser Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihrer Bewertung weiterempfohlen.

Coronavirus

Finde heraus, was Mitarbeiter von SYSTEMA Systementwicklung Dipl.-Inf. Manfred Austen GmbH über den Umgang mit Corona sagen.

Bewertungen anzeigen

Absolut empfehlenswerter Arbeitgeber für Studierende

5,0
Empfohlen
Auszubildende/rHat zum Zeitpunkt der Bewertung eine Ausbildung zum/zur Auszubildende/r im Bereich IT absolviert.

Wofür möchtest du deinen Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation loben?

- Kinder"betreuung" am Arbeitsplatz
- lockerer Umgang mit der Pandemie
- eMailkommunikation findet regelmäßig statt

Was macht dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation nicht gut?

habe ich keinen Einblick

Wie kann dich dein Arbeitgeber im Umgang mit der Corona-Situation noch besser unterstützen?

kein Urteil möglich, da ich in der Studienphase bin

Arbeitsatmosphäre

- es gibt im Schnitt 10 Studierende, welche je nach Studienphase in der Berufsakademie oder in der Niederlassung sind
- die Studierenden sind gut bis sehr gut vernetzt
- mit Arbeitskollegen wird auch gern mal ein Geburtstagskuchen gefrühstückt o.ä.
- in der Mittagspause wird gerne mal Tischtennis gespielt oder durch den angrenzenden Stadtwald "Heide" gejoggt

Karrierechancen

- da ich sehr viel Potential in der Automatisierung sehe, möchte ich auch gern weiter darin arbeiten
- das Unternehmen bildet aus, um qualifizierte Fachkräfte für Ihre Reihen zu gewinnen
- eine Übernahme wird nicht automatisch vorausgesetzt, hier ist Selbstverantwortung des Studenten gefragt => will der Student bleiben, hat er jedoch alle Chancen
-

Arbeitszeiten

- durch Gleitzeitregelung können die Wochenstunden im großen und ganzen Selbstbestimmend abgeleistet werden
- von Vorteil ist jedoch, die Kernarbeitszeit einzuhalten, um als Student nicht nur besser in die Arbeitsabläufe eingegliedert zu werden, auch bei Meetings mit Arbeitskollegen anwesend zu sein und sich besser in das Kollegium einzubinden
- auch nicht verschiebbare Termine innerhalb der Kernarbeitszeit können, auch kurzfristig abgesprochen, wahrgenommen werden

Ausbildungsvergütung

- die Entlohnung ist Fair und der Leistung entsprechend
- die Entlohnung ist immer pünktlich (und vorfristig sogar) ausgezahlt worden - TOP!

Die Ausbilder

- sehr viel KnowHow vorhanden
- jederzeit erreichbar, trotz hoher Auslastung
- offene und faire Kommunikation

Spaßfaktor

- ich gehe gerne auf Arbeit, Tag für Tag!
- ich werde NICHT in eine Schublade gesteckt und kann mich offen Enthalten
- da ich mir meine Themengebiete mit Absprache selbst aussuchen darf, sind auch Hürden mit guter Guideline machbar
- dank Teamveranstaltungen (gemeinsames Weihnachtsessen, REWE Teamchallange, ...) immer etwas los

Aufgaben/Tätigkeiten

- uns wurde zur Wissenserweiterung ein Auslandsaufenthalt angeboten
- man bekommt Zeit, sich in Themengebiete einzuarbeiten
- unter Anleitung darf man aktiv an Teilprojekten mitwirken

Variation

- wie vormals genannt, steht einem wenn man möchte alles offen
- ein Wechseln der Abteilung ist natürlich aufgrund des zuvor investierten Qualifizierungsaufwandes nicht gern gesehen, jedoch möglich

Respekt

- ein Arbeiten auf Augenhöhe
- die Kollegen wissen, dass alle mal "klein" angefangen haben, bieten, wenn die Zeit es erlaubt, sogar Trainings in Ihren Fachbereichen an - TOP!
- die Kommunikation ist offen, freundlich und hilfsbereit

Firma mit viel Potenzial, wenn es da nicht große Missstände gäbe.

2,9
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

- Gleitzeit
- Aufgabengebiet

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Der Umgang mit Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

- Das Unternehmen sollte eine Personalabteilung einrichten
- Transparenz im Gehaltsgefüge (selbst in einer Abteilung kann dies sehr schwanken)

Arbeitsatmosphäre

- In den einzelnen Teams ist die Atmosphäre sehr gut
- Bereichsübergreifend sind aber große Unterschiede vorhanden

Image

- in der Branche sehr gut angesehen

Work-Life-Balance

- es herrscht Gleitzeit, dass bedeutet, man kann sich seine Arbeitszeiten so einrichten, wie man möchte
- Termine kann man jederzeit wahrnehmen, so lange die Aufgaben erledigt werden
- Urlaube können auch frei verplant werden, keine Urlaubssperren
- Homeoffice möglich

Karriere/Weiterbildung

- schwierige Möglichkeiten sich intern fortzubilden und eine bessere Position zu erreichen
- in manchen Bereichen wird dies auch direkt abgeblockt

Gehalt/Sozialleistungen

- Gehaltsgefüge ist abhängig von der Qualifikation
- keine transparente Vergleichsmöglichkeiten
- kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld
- Unternehmensbonus wird aber gewährt (auch nur für manche), hier gibt es auch keine Transparenz, es ist abhängig, in welcher Position man arbeitet
- keine VWL, keine Sondervergünstigungen wie Job-Ticket, Job-Fahrrad, Zuschüssen jeglicher Art

Umwelt-/Sozialbewusstsein

- keine wirkliche Bewertung möglich - neutral

Kollegenzusammenhalt

- sehr gut

Umgang mit älteren Kollegen

- Erfahrungsschatz von älteren Kollegen wird geschätzt

Vorgesetztenverhalten

- Der Großteil der Vorgesetzten ist kompetent, geht auf Mitarbeiterbedürfnisse etc. ein
ABER:
- jegliche personelle (Lohn, Überstunden, eigene Belange) Angelegenheiten, werden von der Geschäftsführerin bearbeitet und diese nimmt sich diese Themen nicht an
- gesetzliche Regelungen zum Urlaub werden ignoriert / missachtet (Thema Wartzeit)
- Absprachen werden nicht eingehalten, man muss sich durch eine nachweisbare Kommunikation absichern
- eingestellte Termine werden ignoriert, man wird weg geschickt und muss mehrmals darum betteln einen Zeitslot zu erhalten
- in manchen Bereichen werden keine Mitarbeitergespräche geführt und es wird auch auf Nachfrage nicht wahrgenommen
- völliges Fehlen des Bewusstsein, wie wichtig heutzutage das Thema Personal ist

Arbeitsbedingungen

- nur ein Teil des Gebäudes besitzt eine Klimaanlage, im Sommer ist in manchen Büros ein konzentriertes arbeiten unmöglich
- manche Mitarbeiter besitzen einen höhenverstellbaren Tisch, viele aber nicht
- keine 2 Monitore am Arbeitsplatz

Kommunikation

- kommt darauf an, mit wem man kommuniziert
- untereinander: offen, ehrlich, direkt
- zu Vorgesetzten: schleppend, keine Rückmeldung, man muss ständig "nerven"

Gleichberechtigung

- weiblichen Kollegen haben unter Umständen Nachteile auf Grund von Elternzeit

Interessante Aufgaben

- viele verschiedene Aufgabenbereiche möglich

Arbeitgeber-Kommentar

HR-Team SYSTEMAAssistant

Sehr geehrte Kollegin, sehr geehrter Kollege,
vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben, uns so offen zu bewerten. Wir möchten an dieser Stelle gern Stellung dazu nehmen.

Zunächst freuen wir uns, dass sie den Kollegenzusammenhalt sowie die Vielfalt der Aufgaben gut bewertet haben. Dies sind Eigenschaften, die wir auch selbst sehr positiv bei SYSTEMA einschätzen.
Umso unschöner ist es natürlich, dass die Kommunikation und das Vorgesetztenverhalten in Ihrem Fall so negativ verlaufen sind. Wir nehmen diese Bewertung sehr ernst und sehen darin die Chance uns auf diesem Gebiet zu verbessern. Ein respektvoller Umgang sowie gegenseitige Wertschätzung sollten immer Bestandteil einer guten Unternehmenskommunikation sein.
In diesem Sinne danken wir Ihnen für diese ehrliche Einschätzung.

Licht und Schatten

3,5
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Flexibilität in seiner Arbeit und Arbeitszeit
Noch eine familiäre Struktur

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Personalwachstum um jeden Preis, teilweise ohne Aufgaben für die neuen Leute
Projektsteuerung bei einigen Kunden
Unprofessioneller Umgang mit Mitarbeitern

Verbesserungsvorschläge

Eine einheitliche Gehaltsstruktur mit Transparenz.
Wo ist die Firmenstrategie?
Transparenz in dem Informieren der Mitarbeiter
Projekte könnten deutlich professioneller gesteuert und gehandhabt werden

Arbeitsatmosphäre

Lob gibt es keines, ansonsten ist in den Büros mit wechselnder Lautstärke nicht immer Konzentration möglich. Leider wird das Gebäude zunehmend zu klein und immer mehr Kollegen werden in die letzten Ecken gesetzt

Image

Die Realität muss sich dem Image der Firma welches auf der Webseite gezeichnet wird noch anpassen, hier ist noch viel Optimierungspotential.

Work-Life-Balance

Offiziell herrscht Gleitzeit, die auch gerne gelebt wird, innoffiziell herrscht noch stark die Präzenzpflicht und Anwesenheit als zentrales Leistungsmerkmal vor, dies ändert sich aber langsam

Karriere/Weiterbildung

Es werden Schulungen angeboten, die man aber aktiv einfordern muss. Langsam setzt eine Trendwende hin zu einer besseren Mitarbeiterentwicklung ein. Potential ist aber noch viel.

Gehalt/Sozialleistungen

Das Gehalt ist branchenunterdurschschnittlich, es wird sehr uneinheitlich bezahlt, hier herrscht keinerlei Transparenz. Es besteht ein starkes Verbesserungspotential.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Es wird nicht aktiv Wert auf die Umwelt gelegt. Soziale Veranstaltungen gibt es immer wieder mal.

Kollegenzusammenhalt

Die Kollegen pflegen ein offenes und gutes Miteinander, den einen oder anderen der hinter dem eigenen Rücken Kritik ablässt gibt es immer

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen haben die selben Möglichkeiten wie die Jungen Kollegen und werden ob Ihres Erfahrungsschatzes geschätzt

Vorgesetztenverhalten

Aktuell wird versucht, die Führungsstruktur umzubauen, klare nachvollziehbare Entscheidungen finden sich aber noch zu wenig, MItarbeiter werden zwar einbezogen, es wird aber dann nicht entschieden

Arbeitsbedingungen

Die bereitgestellte Technik in den Meetingräumen ist verbesserungswürdig, hier wird unnötigerweise gespart, keinerlei Hardwarestandards. Ein Laptop für mobiles Arbeiten bzw. Arbeiten beim Kunden bekommt man nur mit guten Willen. Ausleihgeräte sind so alt, dass diese eigentlich nicht mehr zu verwenden sind.

Kommunikation

Die Kommunikation findet eher über Flurfunk statt, offizielle Veranstaltungen wie "Chef spricht" sind noch zu wenig ausgeprägt, die zentrale Strategie der Firma wird nicht kommuniziert

Gleichberechtigung

Mir ist kein Negativbeispiel bekannt, alles gut

Interessante Aufgaben

Es gibt sehr viele interessante Aufgaben, leider werden die Potentiale nicht mit Nachdruck verfolgt, es gibt leider keine zentrale Anlaufstelle für Ideen oder ähnliches. Jeder kann interessante Ideen verfolgen, sofern diese irgendwie in die unbekannte Strategie passen

Was lange währt wird endlich gut

3,8
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Forschung / Entwicklung gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Persönliche, fast familiäre Art der Kommunikation der Geschäftsleitung.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Sehr träge Entscheidungsprozesse und teilweise unklare Verantwortlichkeiten.

Verbesserungsvorschläge

Frühzeitige transparente Darlegung von Entscheidungsprozessen und geplanten Veränderungen in technischer und geschäftlicher Hinsicht.

Arbeitsatmosphäre

Hilfsbereite aufgeschlossene Kollegen und Arbeitnehmerfreundliche Arbeitsweisen

Image

Man hört tagesformabhängig gemischte Aussagen.

Work-Life-Balance

Für die meisten Sittuationen gibt es einfach gleichwertige Lösungen bei allen Mitarbeitern. In manchen Fällen wird mit dem Willen Dinge voranzutreiben der Mitarbeiter gespielt und Überbelaastungen in Kauf genommen.

Karriere/Weiterbildung

Jeder Mitarbeiter bekommt die Chance sich weiterzubilden, leider fehlt hier eine Steuerung. Wer nicht fragt bekommt auch nichts.

Umgang mit älteren Kollegen

Die Erfahrung langdienenrder Mitarbeiter wird geschätzt und regelmäßig abgefragt. Leider entsteht dabei gelegenetlich eine "Das haben wir schon immer so gemacht"-Mentalität

Vorgesetztenverhalten

Entscheidungsfindungsprozesse werden künstlich verschleppt und sind nur auf Anfrage nachvollziehbar.

Arbeitsbedingungen

Prozessgebunden werden teilweise veraltete Softwaresysteme verwendet, was den Einstieg neuer Mitarbeiter erwschwert und state-of-the-art Bedienkonzepte über den Haufen wirft.

Kommunikation

Innerhalb von Teams gut bis sehrgut. Teamübergreifend eher mangelhaft.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind stets pünktlich, aber im deutschlandweiten Vergleich sehr niedrig.

Gleichberechtigung

Aufgaben und Rollen werden gemäß der Fähigkeiten und nicht des Geschlechts vergeben.

Interessante Aufgaben

Aufgaben werden fähigkeitsgerecht verteilt und jeder hat die Chance sich weiterzuqualifizieren. Leider ist nicht transparent erkennbar, wer wann was warum macht.


Kollegenzusammenhalt

Projektleiter im multinationalen Umfeld

4,0
Empfohlen
Führungskraft / ManagementHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Kurze Wege für neue Ideen. Man muss sich nur trauen diese anzugehen.

Verbesserungsvorschläge

Mehr Achtsamkeit im Bereich Gesunderhaltung der Leistungsträger (früher bekannt als Mitarbeiter).

Arbeitsatmosphäre

Das Miteinander ist toll. So wie ich es mir im inhabergeführten Unternehmen vorgestellt habe.

Work-Life-Balance

Es ist IT-Business flexible Arbeitszeiten. 09:00-17:00 gibt es nur in Behörden. Will ich auch nicht.

Karriere/Weiterbildung

Karriereoptionen sind gut, da Wachstumskurs.
Weiterbildungsstrukturen werden gerade ausgebaut.

Gehalt/Sozialleistungen

Zur Zeit kan man mit den richtigen Fähigkeiten einiges fordern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Das Gebäude ist mit vielen Holzkomponenten ausgestattet.

Kollegenzusammenhalt

Gut, man hilft sich, keine Ellenbogenmentalität.

Umgang mit älteren Kollegen

Vorbildlich

Vorgesetztenverhalten

Sehr korrekt und rücksischtsvoll.

Arbeitsbedingungen

Es fehlt noch an ergonomischen Arbeitsplätzen bspw. Schreibtischen höhenverstellbar.

Kommunikation

Das HQ ist in Dresden ich auch. Ich habe kurze Wege zum Management und kann neue Ideen einbringen und umsetzen.

Gleichberechtigung

Hier gibt es auch Frauen die programmieren ;)

Interessante Aufgaben

Oh ja, es gibt viel zu tun wenn man auf Wachstumskurs ist.


Image

Vielseitige Aufgaben und tolle Kollegen

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich IT gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Atmosphäre ist familiär und der Zusammenhalt zwischen den Kollegen ist sehr gut. Man findet immer ein offenes Ohr.

Verbesserungsvorschläge

Zwischen den einzelnen Abteilungen bietet die Kommunikation noch Platz nach oben. Es werden viele großartige Ideen entwickelt, die dann aber im Team / in der Abteilung bleiben, obwohl andere sicher auch davon profitieren würden.


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Arbeitgeber mit Wohlfühlcharakter

4,4
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/in

Gut am Arbeitgeber finde ich

Klima, Team und Kollegenzusammenhalt, Wohlfühlfaktor

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Keine Bereitschaft f. BR - obwohl man dadurch viele Dinge unkomplizierter regeln könnte

Verbesserungsvorschläge

Benefits wie Essensgutscheine, JobTicket, mehr Transparenz bei Ausschüttung v. zusätzlichen Zahlungen, nicht so viele Individualabsprachen


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

SYSTEMA

4,6
Empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Finanzen / Controlling gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

Top Arbeitgeber für ein duales Studium!

4,5
Empfohlen
Ex-Werkstudent/inHat im Bereich IT gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben