Verlag C.H.BECK als Arbeitgeber

  • München, Deutschland
  • BrancheMedien
Verlag C.H.BECK

11 Bewertungen von Bewerbern

kununu Score: 3,8
Score-Details

11 Bewerber haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 3,8 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

Unzuverlässige Zeitangaben

2,8
Absage
Bewerber/inHat sich 2017 bei Verlag C.H.Beck in München beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Die Zeitangaben, die dem Bewerber gemacht werden auch einhalten


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Nicht jeder war in diesem Gespräch vorbereitet..

4,7
Bewerber/inHat sich 2017 bei C. H. Beck Verlag in Frankfurt am Main als Abrechnung beworben.

Verbesserungsvorschläge

Die Bewerbungsunterlagen vor dem Gespräch ansehen und nicht erst während dem Gespräch

Bewerbungsfragen

  • Ob man mit Excel umgehen kann und welche Schulnote man sich dafür geben würde
  • Wieso man in die freie Wirtschaft wechseln will

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Freundlich und professionell

4,7
Zusage
Bewerber/inHat sich 2017 bei Verlag C.H.Beck in München als Marketing beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Der Ablauf war sehr strukturiert, die Atmosphäre sehr freundlich. Gut hat mir gefallen, dass im Gespräch sehr genau beschrieben wurde, wie die konkrete Arbeitstätigkeit aussehen wird. Der gesamte Bewerbungsprozess hat sich überhaupt nicht in die Länge gezogen und war jederzeit transparent.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Jeanette Zang, Personalreferentin
Jeanette ZangPersonalreferentin

Sehr geehrter Bewerber, sehr geehrte Bewerberin,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Schön, dass Sie unseren Bewerbungsprozess als so positiv empfunden haben und wir Sie als Mitarbeiter/Mitarbeiterin für uns gewinnen konnten. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen.

Ihre Personalabteilung

Rückmeldung nach knapp 3 Monaten, unfreundliche Telefonistin

1,0
Absage
Bewerber/inHat sich 2017 bei Verlag C.H. Beck in München beworben und eine Absage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Nachdem ich nach 2 Monaten den Verlag anrief um mich nach meiner Bewerbung zu erkundigen, erhielt ich telefonisch lediglich eine pampige Antwort, dass man noch im Bewerbungsprozess sei. Nach weiteren 14 Tagen rief ich erneut an und zog meine Bewerbung zurück. Mein Interesse war schon komplett verflogen, nach so einem professionellen Bewerbungsprozess.


Zufriedenstellende Reaktion

Erwartbarkeit des Prozesses

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Jeanette Zang, Personalreferentin
Jeanette ZangPersonalreferentin

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Wir bitten um Nachsicht, dass Ihr Bewerbungsprozess so viel Zeit in Anspruch genommen hat. Wir sind bestrebt, unseren Bewerbern zeitnah eine Entscheidung bzw. Mitteilung über das weitere Vorgehen zu geben und gehen davon aus, dass es im konkreten Fall besondere Gründe gab, die das Auswahlverfahren verzögert haben.

Dass Sie das Telefonat mit unserer Mitarbeiterin als „pampig“ empfunden haben, tut uns leid. Wir würden uns freuen, wenn Sie dieser Eindruck nicht abhalten würde, sich erneut bei uns zu bewerben, sollten wir eine Ihren Wünschen und Qualifikationen entsprechende Stelle ausschreiben.

Ihre Personalabteilung

Sympathisches Kennenlernen in angenehmer Atmosphäre

5,0
Bewerber/inHat sich 2017 bei Verlag C.H.Beck in München als Junior Controller beworben.

Verbesserungsvorschläge

Zwei Tage nach Absenden der Bewerbungsunterlagen erhielt ich eine Bestätigungsmail über den Eingang der Bewerbung und knapp zwei Wochen später fand auch schon das erste Vorstellungsgespräch statt, zu dem ich telefonisch eingeladen wurde. Wie nach dem ersten Gespräch angekündigt, meldete sich der Verlag nach weiteren zwei Wochen erneut mit einer Einladung für ein Zweitgespräch. Die endgültige Entscheidung wurde mir für gut eine Woche nach dem zweiten Kennenlerntermin angekündigt.

Ich saß während beiden Gesprächen sympathischen, offenen, natürlichen und höflichen Mitarbeitern gegenüber und empfand die Atmosphäre immer als sehr angenehm. Der rote Faden, der sich durch beide Gespräche zog, orientierte sich primär an meinem Lebenslauf, zu dem Zwischenfragen gestellt wurden. Die Art der gestellten Fragen signalisierten mir ehrliches Interesse an meiner Person und waren stets korrekt. Umgekehrt erfuhr ich Details zum Unternehmen und insb. zur ausgeschriebenen Stelle und konnte mir so ein gutes Bild von dem machen, was mich im Fall einer Zusage erwarten würde. Außerdem bekam ich im ersten Gespräch eine kleine Aufgabenstellung, zu der ich mir laut Gedanken machen sollte.

Bei beiden Terminen waren drei Gesprächspartner vorgesehen. Aus (triftigen!) persönlichen Gründen konnte ein Mitarbeiter kurzfristig am zweiten Treffen nicht teilnehmen. Ich fand es positiv, dass das der Verlag das Gespräch so kurzfristig nicht mehr absagen wollte und man entschuldigte sich für die veränderte Situation mehrmals.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Bewerbungsprozess transparent und zeitgerecht ablief und ich selten so angenehme Bewerbungsgespräche erleben durfte.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Arbeitgeber-Kommentar

Jeanette Zang, Personalreferentin
Jeanette ZangPersonalreferentin

Sehr geehrte Bewerberin, sehr geehrter Bewerber,

vielen Dank für Ihre Bewertung.

Es freut uns, dass Sie den Bewerbungsprozess und die Gespräche mit uns als so positiv empfunden haben. Ihr Feedback bestätigt uns in unserem Anliegen, unseren Bewerbern Interesse und Wertschätzung entgegenzubringen und den Verlag C.H.BECK als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren.

Wie auch immer die Entscheidung für Sie ausfällt: Wir wünschen Ihnen alles Gute und freuen uns, dass Sie einen positiven Eindruck von uns gewonnen haben.

Ihre Personalabteilung

Bewerbungsgespräch im Herzen Schwabings

4,4
Bewerber/inHat sich 2016 bei Verlag C.H. Beck oHG in München als Assistenz des Verlagsleiters Elektronisches Publizieren beworben.

Verbesserungsvorschläge

Sehr sympathische, interessierte und höfliche Leute, sehr angenehme Unterhaltung

Bewerbungsfragen

  • Warum ich den Job wechseln möchte, Warum ich nicht ins Familienunternehmen einsteigen wollte
  • nach Gehaltsvorstellungen, bevorzugten Arbeitszeiten

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Schnelles Feedback, angenehme Atmosphäre

4,5
Zusage
Bewerber/inHat sich 2016 bei Verlag C.H. Beck in München beworben und eine Zusage erhalten.

Verbesserungsvorschläge

Es wurde zügig Feedback gegeben, sowohl nach Eingang der Bewerbung und dem ersten Gespräch.
Die Gespräche fanden mit 3-4 Gesprächspartnern und in einer angenehmen Atmosphäre statt.


Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Kein ersthaftes Bewerbungsgespräch, nur Wettbewerbsinfos eingesammelt!!!

1,9
Bewerber/inHat sich 2014 bei Verlag C.H. Beck oHG in München als Leitung Marketing und Vertrieb beworben und sich schließlich selbst anders entschieden.

Verbesserungsvorschläge

Das Gespräch begann mit dem Kfm. Verantwortlichen, kein Personaler war dabei. die Eröffnung war dann, dass die Stelle so wie sie ausgeschrieben war gar nicht besetzt werden sollte, sondern auf zwei Kandidaten aufgeteilt werden sollte, von denen dann einer die Chance bekommen sollte, in die GL aufzusteigen. Der Verleger kam später dazu, war nicht vorbereitet, kommentierte die Stationen meines CVs zynische, notierte eifrig Informationen über potenzielle Wettbwerbsprodukte und verließ den Termin dann auch wieder vorzeitig.

Bewerbungsfragen

  • übliche Fragen
  • Übliche Frage zu warum und wieso
  • Abgleich fachliche Stärken und Vorlieben.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Bewerbung

3,8
Absage
Bewerber/inHat sich 2012 bei Verlag C.H. Beck oHG in München beworben und eine Absage erhalten.

Bewerbungsfragen

  • Keine Psycho-Fragen, keine Frage nach Hobbys...
  • Fragen zum Werdegang wurden gestellt, Entscheidungen müssen begründet werden können.
  • Das absichtliche unter Druck setzen in dieser Phase hat nicht statt gefunden.
  • Aus anderen Vorstellungsgesprächen kennt man es vielleicht, dass genau hier penetrant gebohrt wird und mit aller Gewalt versucht wird den Bewerber zu irritieren.
  • Meine Fragen, die größtenteils fachlicher Natur waren, wurden von dem (fachl.) Verantwortlichen leider sehr oberflächlich und knapp beantwortet.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Je nach Position von zäh bis superschnell - bei mir: sehr zügig

4,3
Zusage
Bewerber/inHat sich 2017 bei Verlag C.H.Beck in München als Leitungsposition / Manager beworben und eine Zusage erhalten.

Erklärung der weiteren Schritte

Professionalität des Gesprächs

Zufriedenstellende Reaktion

Wertschätzende Behandlung

Vollständigkeit der Infos

Erwartbarkeit des Prozesses

Zufriedenstellende Antworten

Zeitgerechte Zu- oder Absage

Angenehme Atmosphäre

Schnelle Antwort

Mehr Bewertungen lesen