Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg GmbH & Co. KG Logo

Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg GmbH & Co. 
KG
als Arbeitgeber

Wie ist es, hier zu arbeiten?

2,4
kununu Score95 Bewertungen
12%12
WeiterempfehlungLetzte 2 Jahre
Details anzeigen

Mitarbeiterzufriedenheit

    • 2,5Gehalt/Sozialleistungen
    • 2,3Image
    • 1,9Karriere/Weiterbildung
    • 2,2Arbeitsatmosphäre
    • 2,0Kommunikation
    • 2,6Kollegenzusammenhalt
    • 2,7Work-Life-Balance
    • 1,9Vorgesetztenverhalten
    • 2,3Interessante Aufgaben
    • 2,2Arbeitsbedingungen
    • 2,8Umwelt-/Sozialbewusstsein
    • 2,5Gleichberechtigung
    • 2,7Umgang mit älteren Kollegen

Gehälter

51%bewerten ihr Gehalt als schlecht oder sehr schlecht (basierend auf 91 Bewertungen)


Wieviel kann ich verdienen?

Mittelwert Bruttojahresgehalt Vollzeit
Kaufmännische:r Angestellte:r6 Gehaltsangaben
Ø36.600 €
Mediaberater6 Gehaltsangaben
Ø38.400 €
Redakteur:in6 Gehaltsangaben
Ø64.900 €
Gehälter für 17 Jobs entdecken

Unternehmenskultur

Traditionelle
Kultur
Moderne
Kultur
Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg
Branchendurchschnitt: Medien

Mitarbeiter nehmen bei diesem Arbeitgeber vor allem diese Faktoren wahr: Mitarbeiter kleinhalten und Mitarbeiter im Stich lassen.


Die vier Dimensionen von Unternehmenskultur

JobFür mich
Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg
Branchendurchschnitt: Medien
Unternehmenskultur entdecken

Nah am Menschen: Wie erreichen. Wir bewegen. Wir bereichern.

Wer wir sind

Wir sind das multimediale Medienhaus für den Großraum Nürnberg. Glaubwürdiger Journalismus ist unser Auftrag, wertvolle Services sind unser Ansporn.Wir stehen an der Seite der Menschen in unserer Region und verstehen uns als ihr Partner. Mit Freude bereichern wir ihr Leben mit unseren Angeboten und Leistungen.

Kennzahlen

Mitarbeiter930

Benefits

Die folgenden Benefits wurden am häufigsten in den Bewertungen von 91 Mitarbeitern bestätigt.

  • ParkplatzParkplatz
    65%65
  • KantineKantine
    62%62
  • EssenszulageEssenszulage
    57%57
  • BetriebsarztBetriebsarzt
    51%51
  • Gute VerkehrsanbindungGute Verkehrsanbindung
    49%49
  • Betriebliche AltersvorsorgeBetriebliche Altersvorsorge
    40%40
  • RabatteRabatte
    31%31
  • Gesundheits-MaßnahmenGesundheits-Maßnahmen
    26%26
  • HomeofficeHomeoffice
    25%25
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
    19%19
  • InternetnutzungInternetnutzung
    16%16
  • BarrierefreiBarrierefrei
    12%12
  • DiensthandyDiensthandy
    10%10
  • FirmenwagenFirmenwagen
    7%7
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
    5%5
  • CoachingCoaching
    4%4
  • KinderbetreuungKinderbetreuung
    4%4
  • Hund erlaubtHund erlaubt
    3%3
  • Mitarbeiter-BeteiligungMitarbeiter-Beteiligung
    3%3

Was Mitarbeiter sagen

Was Mitarbeiter gut finden

Wer einen guten Job macht, dem werden auch Chancen gegeben. Urlaubsgeld + Weihnachtsgeld. Aktiver Betriebsrat. Firmenabo für den Nahverkehr. In den letzten Jahren viele wichtige Weichenstellungen für die Zukunft angegangen. Führungsstruktur wird jünger, diverser und weiblicher.
Bewertung lesen
Es gibt hier leider nicht mehr viel gutes. Sonst hätte ich nicht nach einer ewigen Arbeitszeit bei der NN die Firma verlassen. Ein außenstehender kann das immer gar nicht glauben was hier abläuft. Es ist aber leider so.
Hatte sehr viel tolle Momente im Verlag , aber jetzt war die beste Zeit den Verlag zu verlassen
Dass der Abschied durch Inkompetenz, mangelnde Führung und Ziellosigkeit nicht schwer fällt.
Leider nichts mehr außer das Urlaubs- und Weihnachtsgeld sowie die Kollegen.
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch gut finden? 61 Bewertungen lesen

Was Mitarbeiter schlecht finden

Es wird immer davon gesprochen, die Mitarbeiter:innen sollen mitgenommen werden. Tatsächlich wird aber anders gehandelt, Bevormundung und Respektlosigkeit ist an der Tagesordnung. Veraltete, autokratische Führungsstruktur und fehlende, ungeschulte Führungsqualitäten. GL ist sehr entscheidungsarm, Verantwortung wird gerne an neue, aus der zweiten Reihe extern einkaufte Führungsleute delegiert. Folge: Willkür gegenüber den Mitarbeitern wird gerne in Kauf genommen: „Man kann ja gehen“. Neue Führungscrew bzw. Wasserträger der GL generieren nur ihre eigenen Vorteile, vom Gehalt, Geschäftswagen bis hin zur eigenen Vetternwirtschaft. Berater ...
Bewertung lesen
die unsäglichen Clickbait-Überschriften in den online-Portalen, sowie den Umgang von Führungskräften mit Mitarbeitenden. Nicht umsonst verlassen derzeit soviele Menschen das Unternehmen und werden teils durch teure Interimslösungen von außen "ersetzt". Bevor der Verlag auf diese Bewertung hin in den Dialog treten möchte: Der Verlag wurde über Gewisse Vorgänge in meinem Bereich in Kenntnis gesetzt und der Dialog hierzu, auch persönlich, angeboten. VNP-typisch wurde nicht darauf reagiert, so das der Eindruck entsteht das es dem Unternehmen doch nicht so ganz um ...
Wenn es mal Strukturen, Richtlinien gibt, die nach langen Entscheidungsfindungen auf den Weg gebracht wurden, werden diese sofort wieder in Frage gestellt, weil man neuen Strukturen seitens der Geschäftsleitung nicht die Chance gibt, sich zu entwickeln und sich unter Beweis zu stellen. Veränderung passiert nicht von heute auf morgen. Maßnahmen brauchen eine Weile, bis sie verankert sind und zu Ergebnissen führen. Es ist frustrierend dass, wenn man soweit ist, die Früchte zu ernten, alles wieder eingerissen wird und man wieder ...
Was Mitarbeiter noch schlecht finden? 60 Bewertungen lesen

Verbesserungsvorschläge

Dringend verbindliche Regeln für Outlook und Teams schaffen – für alle, es kann nicht sein, dass die Geschäftsleitung sich diesem Weg entzieht und weiterhin sichtbar ihren veralteten Weg geht, von allen anderen aber verlangt „digital“ zu werden. Knapp ein Jahr nach Einführung können so viele nicht mit Teams und Outlook umgehen und noch nicht mal die einfachsten Dinge. Weg von diesen wieder aufkommenden Workshops in großen Runden um Dinge zu entwickeln. Stecke immer wieder die gleichen Personen in ein Projekt/Workshop ...
Bewertung lesen
Oben anfangen sich zu überlegen was man will: Führung wie vor 20 Jahren beibehalten und Führungskräfte – auch und insbesondere interim -  reinholen, die durch chaotischen Druck eine Atmosphäre der Angst und Demotivation schaffen und völlig empathiebefreit auf den Schwächen der Mitarbeiter rumtrampeln oder mal das Gegenteil versuchen? Als Führungskraft Teil des Teams werden, die Stärken der Mitarbeiter sehen, wertschätzenden und respektvollen Umgang zelebrieren und vor allen Dingen Leute einstellen, die strukturiert sind und das große Ganze sehen. Der Verlag ...
Dringend eine moderne Arbeitskultur schaffen und zwar durch Vorleben von ganz oben. Geschäftsleitung austauschen - vorne dran muss jemand stehen, der modern und entscheidungsfreudig ist, und was von moderner Führung versteht. Jemand, der sich nicht drückt vor strategischen Entscheidungen und sich nicht darin verliert, sich mit Details zu beschäftigen und nur Chaos verbreitet und so selbst auf der Bremse steht. Es den Teams selbst überlassen, wie sie sich organisieren und Mitarbeitern erlauben an dem Ort arbeiten zu dürfen, an dem ...
Was Mitarbeiter noch vorschlagen? 67 Bewertungen lesen

Bester und schlechtester Faktor

Am besten bewertet: Umwelt-/Sozialbewusstsein

2,8

Der am besten bewertete Faktor von Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg ist Umwelt-/Sozialbewusstsein mit 2,8 Punkten (basierend auf 40 Bewertungen).


Es gibt eine eigene Stelle für das Umweltmanagement, dass Unternehmen wird jedes Jahr zertifiziert. Jedoch könnte in der Energie- und Ressourcenintensiven Produktion noch wesentlich mehr geschehen. Tourenfahrer sind z.B. mit veralteten Transportern unterwegs, im Hof liegen tonnenweise nicht verteilte Zeitungen und Wochenanzeiger herum.
3
Bewertung lesen
Umweltbewusstsein sehr gut, keine Verschwendung von Ressourcen . Sozialbewusstein? Mittlerweile Fehlanzeige.
4
Bewertung lesen
Umweltbewusstsein gut. Sozialbewusstsein nicht vorhanden.
Wer Wasser predigt, soll auch Wasser trinken
3
Bewertung lesen
Wird sehr drauf geschaut
4
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Umwelt-/Sozialbewusstsein sagen? 40 Bewertungen lesen

Am schlechtesten bewertet: Vorgesetztenverhalten

1,9

Der am schlechtesten bewertete Faktor von Verlag Nürnberger Presse Druckhaus Nürnberg ist Vorgesetztenverhalten mit 1,9 Punkten (basierend auf 56 Bewertungen).


Das Vorgesetztenverhalten ist absolut übel geworden.
Hier werden brachenfremde Mitarbeiter zu vorgesetzten gemacht, die keinerlei Ahnung von der Arbeit in der / den Abteilungen haben.
Kein Wunder, dass hier reihenweise die Kollegen kündigen, die teilweise bis zu 35 Jahren in der Abteilung waren oder sich vorzeitig in die Altersteilzeit begeben.
Es ist echt richtig übel, was hier abläuft. Brachenfremde die keinerleih Ahnung haben zu Abteilungsleitern zu machen. So etwas gibt es nur bei der NN.
Und vom sehr guten Fachpersonal ...
Je nach Bereich unterschiedlich, ganz oben eine Geschäftsleitung, die unterschiedlicher nicht sein kann und in einer unmodernen Scheinwelt lebt und nicht Schritt hält, mit der modernen Arbeitswelt. Es gibt einige tolle, wertschätzende und respektvolle Führungskräfte, aber wenn das Unternehmen nicht in der Lage ist, ein strategisch und operativ effizientes System aufzusetzen und einen Purpose zu vermitteln, sind diese Führungskräfte immer mehr gezwungen, Puffer zwischen Leitung und Mitarbeitern zu spielen und Widersprüche auszugleichen, anstatt Teams zu motivieren, Ziele zu erreichen. Führt ...
Es gibt dort keine Führungskräfte! Es ist seit Jahrzehnten eine Vetternwirtschaft und nur durch Vitamin B kommt man weiter. Oder wenn man irgendwie verwandt und verschwägert ist. Nach Leistung und Können oder gar BILDUNG wird dort keine Führungskraft eingestellt. Am liebsten sind dort Führungskräfte, die keine eigene Meinung haben und den Verlegerinnen den Mund nachreden. Ja nicht eine eigene Meinung äußern oder gar Verbesserungsvorschläge unterbreiten. Altes Denken, Missmanagement par excellence.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Vorgesetztenverhalten sagen? 56 Bewertungen lesen

Karriere und Weiterbildung

Karriere/Weiterbildung

1,9

Karriere/Weiterbildung wird mit durchschnittlich 1,9 Punkten bewertet (basierend auf 46 Bewertungen).


Transparenz, warum Kollegen Karriere machen, ist nicht da. Vermutlich siegt hier der Wunsch, Gleichgesinnte um sich zu scharen, um die eigene Position zu stärken. Gute Fachkräfte sind nicht unbedingt gute Führungskräfte. Neuer Trend 2021 war "nipsild".
Junge Kollegen will man jetzt fördern, aber die Personalentwicklung kennt die Leute im Verlag genauso wenig wie die Vorgesetzten die eigenen Leute kennen. Keiner übernimmt Verantwortung für erfolgreiche Personalentwicklung.
1
Bewertung lesen
Jahrelang keine Fortbildungen. Wer privat nichts gemacht hat, bleibt natürlich hängen. Dem Verlag wird das jetzt zum Verhängnis. Investieren in die eigenen Mitarbeiter, das wäre hilfreich gewesen.
Man versucht krampfhaft was auf die Beine zu stellen. Geschult wird nur so viel, dass die „Führungskräfte“ keine interne Konkurrenz bekommen und sich selbst in ihren Postionen nicht gefährden.
1
Bewertung lesen
Es gibt hier keine Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Die eigenen Mitarbeiter werden als unqualifiziert dargestellt. Weiterbildung ist, aufgrund fehlenden Budget, nur minimal möglich.
Kommt darauf an, wie gut man sich mit "denen da oben" stellt. Es geht in diesem Haus fast nie um den Menschen und dessen Fähigkeiten an sich.
1
Bewertung lesen
Was Mitarbeiter noch über Karriere/Weiterbildung sagen? 46 Bewertungen lesen