Navigation überspringen?
  

BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.als Arbeitgeber

Österreich,  9 Standorte Branche Immobilien
Subnavigation überspringen?
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.: BIG Konzernzentrale (© David Schreyer)BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.: BIG MitarbeiterInnen Tag (© Anna Rauchenberger)BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.Video anschauen

Bewertungsdurchschnitte

  • 151 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (85)
    56.291390728477%
    Gut (38)
    25.165562913907%
    Befriedigend (23)
    15.23178807947%
    Genügend (5)
    3.3112582781457%
    3,88
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    59.090909090909%
    Gut (3)
    13.636363636364%
    Befriedigend (4)
    18.181818181818%
    Genügend (2)
    9.0909090909091%
    3,94
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) ist ein auf die Vermietung und  Errichtung von Immobilien spezialisierter Konzern. Der Fokus liegt auf den gesellschaftlich relevanten Immobiliensegmenten Schulen, Universitäten und Spezialimmobilien. Büro- und Wohnimmobilien werden in der Tochtergesellschaft ARE Austrian Real Estate bewirtschaftet. Wir legen großen Wert auf die umfassende Beratung unserer Kunden/innen und begleiten unsere Immobilien entlang des gesamten Lebenszyklus.  

Unser Portfolio besteht aus über 2.000 Liegenschaften mit rd. 7,2 Mio. m² vermietbarer Fläche und repräsentiert einen Wert von rd. 11,3 Milliarden Euro. 98,5 Prozent des vermietbaren Liegenschaftsbestandes sind vermietet. Der Großteil der Fläche entfällt mit mehr als 40 Prozent auf den Bereich Schulen, gefolgt von Universitäten sowie Büro- und Wohnimmobilien.


Neue Features!

Aus dem Gehalt wird allzu gern ein Geheimnis gemacht. Gemeinsam mit dir und Millionen anderen kununu Usern können wir für notwendige Gehaltstransparenz sorgen. So findest du den Arbeitgeber, der wirklich zu dir und deinen Vorstellungen passt.

Teile dein Gehalt

Kennzahlen

Umsatz

1.074,6 Mio. EUR

Mitarbeiter

923

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Unsere Dienstleistungen reichen von der Projektkonzeption über die Planungs- und Bauabwicklung bis hin zur Bewirtschaftung und Verwertung von Gebäuden. Kontinuierliches Wachstum, langfristige Wertsteigerung und die nachhaltige Bewirtschaftung des Portfolios bilden unsere Erfolgsfaktoren.

Einen Überblick über unsere aktuellen Projekte finden Sie auf unserer Webseite.

Perspektiven für die Zukunft

Think BIG. Act smart.

Auch als Arbeitgeberin denken wir nachhaltig und langfristig. Wir fördern unsere Mitarbeiter/innen mit Gestaltungsspielraum in der eigenen Tätigkeit, individueller Weiterbildung und wertschätzender Zusammenarbeit. Letzteres ist für uns von besonderer Bedeutung. Denn nur in einem Umfeld, das von Respekt und gegenseitiger Wertschätzung geprägt ist und auf Zusammenarbeit und Kommunikation setzt, fühlen sich alle wohl und bringen herausragende Leistungen.

Ganz nach dem Motto: "Think BIG. Act smart."  
„Think BIG.“: Wir denken ganzheitlich, langfristig und generationenübergreifend.
„Act smart.“: Wir handeln kundenorientiert, flexibel und finden Lösungen.  

So gestalten wir gemeinsam den RAUM FÜR DIE ZUKUNFT. 


Benefits

  • Mehr als ein Job – eine Aufgabe mit Sinn
  • Flexible Arbeitszeit inklusive Home Office
  • Ausgezeichnete Aus- und Weiterbildungs­möglich­keiten
  • Erfolgsprämie
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • Gesundheitsfördernde Maß­nahmen
  • Moderne Büroinfrastruktur inklusive Firmen­handy & Laptop​
  • Essenzuschuss/Lebens­mittel­gutscheine
  • Jobticket
  • Karfreitag, Weihnachten, Silvester frei
  • Zusätzlicher Urlaubstag nach 3 Jahren
  • Mitarbeiterrabatte
  • Frisches Obst 2x pro Woche
  • Kinderbetreuung in den Oster-/Sommer- und Weihnachts­ferien


9 Standorte

Standorte Inland

9 Standorte im Inland

Für Bewerber

Videos

Wer ist die BIG?
Die BIG wird 25 - Best of...
BIG Karrierevideo
BIG TIME 2016
NACHHALTIGKEIT IN DER BIG - ein Überblick

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

  • Hausverwaltung
  • Gebäudetechnik (Hochbau, ET, HKLS)
  • Projektentwicklung und Immobilienverwertung
  • Projektleitung im Neubau- und Generalsanierungsbereich
  • Assetmanagement
  • Finanzmanagement (Treasury - Finanzierung, Controlling, Buchhaltung)
  • Recht (Schwerpunkte Vergaberecht, Mietrecht)
  • IT (Projektmanagement, SAP)

Gesuchte Qualifikationen

Abhängig von der Position im Unternehmen sehr unterschiedlich.

Gesuchte Studiengänge

HTL, HAK, Technisches Studium (Uni/FH): Architektur, Bauwesen, Elektrotechnik, Raumplanung oder wirtschaftliches Studium (Uni/FH): BWL, Projektmanagement, Immobilienmanagement, Bauwesen, etc.

Immobilienwirtschaftliche Ausbildung (Immobilienverwalter, -makler oder Bauträger, Uni-Lehrgang, etc.)

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Neben der Stabilität und langfristigen Orientierung als österreichischer Konzern, bieten wir auf Grund der sich laufend entwickelnden Geschäftsfelder und Anforderungen auch Raum für Innovation und Entwicklung. Das Spannungsfeld von historisch wertvollen Gebäuden bis zu hochmodernen und komplexen Immobilien bietet unseren Mitarbeiter/innen die Möglichkeit ihre ganze Bandbreite an Fähigkeiten zu nutzen.  


Für unsere Mitarbeiter/innen schaffen wir auch abseits des herkömmlichen Entlohnungssystems Angebote.  

So können sie aus einem jährlich aktualisierten Bildungsangebot unter zahlreichen Möglichkeiten zur Weiterqualifizierung auswählen. Neben fachlichen Schulungen aus den Bereichen Immobilienmanagement, Bau und Technik sowie IT-Anwendungen stellen Führung und Management, Kommunikation und Organisation sowie Sicherheit und Gesundheit feste Bestandteile des Weiterbildungsprogramms dar.

Als familienfreundliches Unternehmen ermöglichen wir unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Beruf und Privatleben zu vereinbaren. Dazu gehören etwa flexible Arbeitszeiten, Gesundheitsförderung, Teilzeitregelungen, Altersteilzeit, Bildungskarenz und Kinder- bzw. Ferienbetreuung.


                                                                               b87e2896faa365aa2de4.jpg

Wie würden wir die Firmenkultur umschreiben?

Trotz der Unternehmensgröße besteht bei der BIG ein familiäres Umfeld. Mitarbeiter/innen mit unterschiedlichsten Ausbildungen und Beschäftigungstypen (Beamte/innen bis Künstler/innen) ziehen bei der BIG an einem Strang.

Wertschätzender Umgang miteinander im Spannungsfeld zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft macht unsere alltägliche Arbeit zu einer Herausforderung - und dies langfristig.

Was sollten Bewerber noch über uns wissen?

Unsere Mitarbeiter/innen sind stets "mit Herz und Hirn" bei der Sache.
Sie denken vernetzt, unternehmerisch und langfristig.
Sie handeln verantwortungsvoll, professionell, flexibel und lösungsorientiert.
Sie sind offen, empathisch, ausdauernd, erfahren und bereit sich weiterzuentwickeln.   

Für uns macht es Sinn bei der BIG zu arbeiten, weil…

...wir gemeinsam Werte für die in Österreich lebenden Menschen schaffen.
...wir langfristig denken und nachhaltig agieren.
…wir uns als Unternehmen kontinuierlich weiterentwickeln.
…bei uns Altes und Neues Platz finden kann.

Bewerbungstipps

Erwartungen an Bewerber

Wir wünschen uns Menschen die verantwortungsvoll & engagiert, respektvoll & kommunikativ
sowie interessiert & anpassungsfähig sind.

Unser Rat an Bewerber

Seien Sie natürlich und suchen Sie sich den Job, der zu Ihnen passt.
Die besten Voraussetzungen sind Interesse und Begeisterung für die Themen der BIG und der angestrebten Position.

Bevorzugte Bewerbungsform

Direkt Online über unsere Karriereseite karriere.big.at haben Sie in nur 5 Minuten Ihre Bewerbung übermittelt.

Bei Fragen können Sie uns im Vorfeld aber gerne telefonisch kontaktieren.

Auswahlverfahren

Vorselektion durch die Personalabteilung

2 Bewerbungsgespräche

optional eine Potentialanalyse mit einem Feedbackgespräch

BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H. Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

3,88 Mitarbeiter
3,94 Bewerber
0,00 Lehrlinge
  • 18.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

Geht so :( jeder laboriert mit Scheuklappen so vor sich hin, und hofft dass keiner was von einem will und schon gar nichts Neues. geht gar nicht

Vorgesetztenverhalten

sind meistens mit Vitamin B oder politisch besetzt, daher keine große Erwartungen an die Vorgesetzten. Alle die etwas können, bauen sich in aller Ruhe ihre Kontakte auf und verlassen die BIG so schnell als möglich.

Kollegenzusammenhalt

sind alle ganz nett und oberflächlich solange keine Probleme angesprochen werden,
und die meisten hochgradig frustriert. durch die geringe Wertschätzung ihrer Arbeit

Interessante Aufgaben

es gäbe viele Aufgaben die auch interessant wären aber die werden mit Arbeitskreisen und
anderen "tauschen wir uns ein wenig aus" Kaffeegeplauder erschlagen.

Kommunikation

Wird nicht wirklich gefördert, und ist glaube ich auch nicht erwünscht wenn dann nur die Themen über heile Welt.

Gleichberechtigung

Ha, Ha wo gibt's die schon ?????

Umgang mit älteren Kollegen

grundsätzlich ok solange man im das System nicht auffällig wird, aber sobald sich das pensionsfähige Alter anklopft, wird in der Personalabteilung am Stuhl gesägt- pardon dein persönliches Altersteilzeitmodell individuell für dich vorbereitet.

Karriere / Weiterbildung

Gibt's wie alles aber halt nur in kleinen Dosen und auch nicht immer mit dem entsprechenden Erfolg, aber immerhin bemüht.

Gehalt / Sozialleistungen

der Gehalt wird frühestens alle 5 Jahre nach bitten und betteln um 100 € brutto erhöht, die Sozialleistungen sind vorhanden aber in unzureichendem Ausmaß mehr gibt's halt für täglichen Büroschlaf nicht.

Arbeitsbedingungen

Schickes Großraumbüro kein vertieftes Arbeiten ohne Kopfhörer möglich.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit wird nach Außen hin mit exklusiven Druckwerken vorgegaukelt, die Realität sieht ganz anders aus. Sozialbewusstsein nie gesehen??

Work-Life-Balance

Könnte natürlich besser sein, aber die meisten werden hier fürs Bildschirm hypnotisieren bezahlt.

Image

Nach Außen hin genau so scheinheilig, wie wir uns nach Innen verhalten. Alle Heuchler wollen halt ein Stück vom großen Kuchen abhaben, den die BIG/ARE nun mal hat.

Verbesserungsvorschläge

  • Man soll doch endlich mal die bekannte Probleme offen ansprechen und versuchen zu lösen, und nicht immer in der Scheinheiligkeit verweilen.

Pro

Es gibt einen leichten Silberstreif am Horizont, man muss ihn halt sehen wollen.

Contra

Dieses ewige Festhalten an sinnlosen bestehenden Strukturen, die Bezahlung und die Aufstiegschanchen im Unternehmen sind aufgrund der flachen Hierachie nahezu unmöglich.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
3,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    BIG
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Also auf jeden Fall vielen Dank für das ausführliche Feedback - Du hast Dir echt Gedanken gemacht! Einiges kann ich verstehen - einiges nicht. Wenn Du etwas an Deiner Situation ändern willst, können wir gerne auch ein Feedback-Gespräch von unserer Seite anbieten. Eventuell können wir da die Sichtweisen angleichen und voneinander Lernen. Gerne kannst Du Dich auch beim Betriebsrat T. Rasch oder D. Böckl melden, die können Dir evtl. auch weiterhelfen. lg Niki Kernmayer

Mag. (FH) Josef Niki Kernmayer
Fachgruppenleiter Personalentwicklung & Recruiting
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

  • 09.Juli 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

kein Zusammenhalt im Team, bei nur sieben Teammitgliedern extreme Gruppenbildung und Mitarbeiterbashing inklusive Mobbing in der Abteilung, das auch durch Gespräche mit dem Vorgesetzten nicht unterbunden wird

Vorgesetztenverhalten

schlecht, Betriebsrat hat hier das Sagen, da unkündbar und somit der Fadenzieher für die gesamte Abteilung daher Vorgesetzter nur am Papier der Vorgesetzter. Personalabteilung hat die Hoheheit aller Abteilungen. Dies ist beim Ein- und Austritt ins Unternehmen erkennbar, da der eigentliche Vorgesetzte weder den Dienstvertrag beim Eintritt unterzeichnet und beim Austritt keine Ahnung hat, wie mit Mitarbeitern umzugehen ist! Abteilungsleiter selbst hat schlechte Führungskompetenzen, da Kritik, die über die Abteilung an ihn gerichtet wird, schlichtweg igoniert wird und absichtlich nicht gesehen werden will.

Kollegenzusammenhalt

schrecklich, definitiv nicht vorhanden. Junge MItarbeiter sind in Ordnung, alt eingesessene eine wahrliche Katastrophe

Interessante Aufgaben

eigentlich sehr viel Potential und gute Aufgabengebiete, leider alles sehr schwer und zäh, da es oft nur Schwarz/Weiß und die Farbbereiche nicht gesehen werden - kein über den Tellerrand blicken. Alles sehr verstaubt, konservativ und veraltete Vorgehensweisen. Sehr viele Altlasten, die die Abteilung und das Unternehmen negativ belasten.

Kommunikation

sehr schlechte Kommunikation, hier weiß die linke Hand nicht, was die Rechte tut! Jeder Behält Informationen für sich, da Kollegen als Mitstreiter und nicht Teammitglieder angesehen werden und es könnte ja passieren, dass durch Wissensaufbau neuer Mitarbeiter Dinge hinterfragt werden und dadurch Arbeitsplätze in Gefahr sind

Umgang mit älteren Kollegen

Viele sitzen hier ihre Zeit ab - typische Beamtenbude

Karriere / Weiterbildung

es werden einem Kurse, die kein Mensch benötigt aufgezwungen. Ein Reorganisationskurs wäre dringend empfohlen

Gehalt / Sozialleistungen

schrecklich... Gehalt ist nur mit der Überstundenpauschale okay, die allerdings zu machen ist. Nur 10 Minusstunden dürfen stehen bleiben in einem Durchrechnungszeitraum von einem Jahr. Ist man schneller mit seiner Arbeit, müssen zur 39h Woche die 10 Überstunden abgesessen werden. Extrem konservative Einstellung und nicht mehr the common way of doing business. Das Unternehmen rühmt sich mit ach so tollen Sozialleistungen wie Obst, Wasser, Gratiskaffee, Pensionseinzahlungen, Restaurantgutscheine usw. nur bringt das alles nix, wenn die Mitarbeiter sonst unzufrieden sind.

Arbeitsbedingungen

neue Arbeitsplätze in sehr modernem Gebäude in das das Unternehmen nicht hineinpasst
Es wird einmal im Monat ein Tag Home Office angeboten, der aber lächerlich ist, da hier nur 8,15 Stunden geschrieben werden dürfen, weil es könnte ja zu einem Vertrauensmissbrauch kommen und 10 Überstunden geschrieben werden und bevor ein Mitarbeiter Home Office genehmigt bekommt, muss er detailliert beschreiben, was er denn an diesem Tag so macht. Völlig veraltet und wirklich lächerlich, vor allem die Zeitaufzeichnung. Am Besten hier Freitags Home Office machen, da man hier immer Überstunden machen kann, wenn man unter der Woche um 3/4 7 anfängt

Work-Life-Balance

Jeder lässt, wenn er seine Überstundenpauschale abgesessen hat, den Stift fallen und sucht das Weite

Image

schlechtes Image in der Privatwirtschaft und am Markt

Verbesserungsvorschläge

  • Mehr auf Mitarbeiter eingehen, weg von dieser konservativen/politischen Art Menschen in einem Unternehmen zu führen, Reorganisation des gesamten BIG, wie es bei der OMV vor ein paar Jahren gemacht wurde

Pro

den Standort, das wars aber auch schon wieder

Contra

angefangen vom Umgang mit Mitarbeitern, der gesamten Unternehmensstruktur/-kultur, Führung usw alles, so viel Platz ist hier gar nicht

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Work-Life-Balance
4,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bundesimmobiliengesellschaft
  • Stadt
    wien
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Liebe/r Kollege/in! Erstmal vielen Dank für Deine Mühe und Zeit uns ein ausführliches Feedback zu geben. Im ersten Moment habe ich mir gedacht - bitte wo arbeitet der? Das gibt's ja gar nicht... Aber - sag niemals Nie - Eindrücke und Sichtweisen sind immer persönlich, daher ist auch nichts auszuschließen. Tu mir einen Gefallen und komm bitte bei mir vorbei - da sind einige Punkte die mich sehr interessieren, ich will da gar nicht beginnen irgendwas retour zu schreiben. Ansonsten würde ich noch den Betriebsrat empfehlen - das scheint aber keine Option für Dich. Also los - melde Dich und komm vorbei oder ruf mich an. Dann können wir eventuell gemeinsam was in deinem Bereich bewegen. Lg Niki Kernmayer P.S. Bei Home Office gilt immer die fiktive Normalarbeitszeit - auch am Freitag. PPS. - Ich finde es Schade, dass Du die Möglichkeit für ein offenes Gespräch nicht genutzt hast bzw. auch auf die Einladung zum Austrittsgespräch nicht reagiert hast. Alles Gute Dir für Deine nächsten Schritte.

Mag. (FH) Josef Niki Kernmayer
Fachgruppenleiter Personalentwicklung & Recruiting
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

  • 12.Juni 2019
  • Mitarbeiter
  • Mit Arbeitgeber-Kommentar

Arbeitsatmosphäre

schlecht, da viel Mobbing vorherrschend ist

Vorgesetztenverhalten

Der Vorgesetzte hat nicht wirklich viel zu sagen, da indirket die Personalabteilung die Hoheit bzw. die pragmatisierten Mitarbeiter haben. Steht man denen nicht zu Gesicht, weil man Spirit und erfrischenden Wind ins Unternehmen bring, hilfts auch nichts, die Mobbingattacken dem Vorgesetzten zu melden. Es wird nichts dagegen unternommen

Kollegenzusammenhalt

unter den jungen Mitarbeitern gut, alteingesessene wollen die Jungen los werden, vermutlich weil sie um ihren Job bangen

Interessante Aufgaben

Super interessante Aufgaben, da viel Potential in diesem Unternehmen steckt, leider wird das Potential nicht genutzt bzw. ist man Änderungsavers. Dies Betrifft vor allem die alten Mitarbeiter

Kommunikation

schlecht, es werden absichtlich wesentliche Informationen unterschlagen und Mitarbeiter offensichtlich gemobbt

Umgang mit älteren Kollegen

Die werden in den Himmel gehoben, wer im Alter nichts arbeiten will, ist hier bestens aufgehoben

Karriere / Weiterbildung

Wer einen Karriereweg einschlagen möchte, ist hier falsch. Wer sich auf seinen Lorbeeren auruhen möchte und die Zeit absitzen und Scheuklappen aufsetzen möchte ist hier genau richtig

Gehalt / Sozialleistungen

Nachdem man die Mitarbeiter mit alten Strukturen knebelt, versucht man sie mit Sozialleistungen wie betriebliche Altersvorsorge, Sodexogutscheine und einen Urlaubstag mehr nach 3 Jahren Betriebszugehörigkeit zu halten. Dies hilft leider nichts, wenn das Arbeitsumfeld nicht passt. Gehalt ist gut, allerdings nur mit Überstundenpauschale

Arbeitsbedingungen

super schöne Büros, sehr modern. Passt allerdings nicht zur verstaubten BIG

Umwelt- / Sozialbewusstsein

kein Sozialbewusstsein vorhanden. Teamevents gibts so gut wie nie

Work-Life-Balance

Gute Work-Life-Balance. Leider muss man Dienst nach Vorschrift machen. Es wird eine Überstundenpauschale vereinbart, die verpflichtend zu leisten ist, auch wenn man nichts zu tun hat. Leistet man diese nicht, wird einfach das Gehalt gekürzt, wenn mehr als 10 Minusstunden anstehen, da hilft ein Durchrechnungszeitraum eines Jahres nun sehr wenig... sehr konservative und altbackene Strukturen

Image

Aufgrund der Staatsnähe zwiegespalten

Verbesserungsvorschläge

  • Es sollte eine Restrukturierung statt finden und all die Nichtsnutze und Absitzer wegrationalisiert werden, so dass die BIG endlich Aufwind bekommt und modern wird

Pro

den Standort, die Sozialleistungen

Contra

verstaubte Mitarbeiter, extrem konservativ, nicht mehr zeitgemäß

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
4,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Barrierefreiheit wird geboten Betriebsarzt wird geboten Parkplatz wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bundesimmobilien GmbH
  • Stadt
    Wien
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Kommentar des Arbeitgebers

Hallo mein lieber Feedbackgeber bzw. Feedbackgeberin, Danke für deine Ausführungen! Heute schreib ich mal ein paar Dinge aus meiner Sicht dazu: Dienstvertrag mit 10er Überstundenpauschale hast Du unterschrieben? Dann kann es ja keine Überraschung gewesen sein... Gehaltskürzungen gibt es keine. Entweder Du hast so viel Arbeit in deinem Aufgabengebiet - dann hast Du eine Überstundenpauschale. Bist Du so gut bzw. schnell - dann brauchst Du Sie nicht und wir können im Einvernehmen diese ändern. Aber: immer im beidseitigen Einvernehmen. Für uns ist die Zusammenarbeit aller Generationen sehr wichtig - wir schätzen bei uns alle Mitarbeiterinnen - die Jungen, die Mittleren und die Alten - wir haben großes Glück über viele MitarbeiterInnnen zu verfügen, welche mehr als 15 Jahre bei uns sind. Für uns ist das ein großer Wissens- und Erfahrungsschatz. Die Leistungen sind natürlich verschieden - der eine ist besser der andere hat vielleicht andere Qualitäten... So gut wie alle 2 Jahre gibt's kleinere oder größere Strukturanpassungen - wie kommst Du auf alte Strukturen? Kann ich nicht nachvollziehen. Potential gibt es auf jeden Fall noch genug - das sehe ich auch so und gebe Dir Recht. Deswegen sind die Mitarbeiterinnen im Schnitt auch 10 Jahre bei uns - es gibt immer wieder Potentiale zu heben. Schade auf jeden Fall das unser Unternehmen nicht das Richtige für Dich war. Aber ganz ehrlich - wir müssen ja auch nicht zu allen passen :-) Alles Gute auf jeden Fall für Dich und hoffentlich hast Du ein für Dich besser passendes Unternehmen gefunden. Herzliche Grüße Niki Kernmayer

Mag. (FH) Josef Niki Kernmayer
Fachgruppenleiter Personalentwicklung & Recruiting
BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.


Bewertungsdurchschnitte

  • 151 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (85)
    56.291390728477%
    Gut (38)
    25.165562913907%
    Befriedigend (23)
    15.23178807947%
    Genügend (5)
    3.3112582781457%
    3,88
  • 22 Bewerber sagen

    Sehr gut (13)
    59.090909090909%
    Gut (3)
    13.636363636364%
    Befriedigend (4)
    18.181818181818%
    Genügend (2)
    9.0909090909091%
    3,94
  • 0 Lehrlinge sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

BIG Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.
3,89
173 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Immobilien)
3,35
37.259 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.807.000 Bewertungen