Navigation überspringen?
  

Bauer Media Groupals Arbeitgeber

Deutschland Branche Medien
Subnavigation überspringen?
Bauer Media GroupBauer Media GroupBauer Media Group

Bewertungsdurchschnitte

  • 171 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (43)
    25.146198830409%
    Gut (37)
    21.637426900585%
    Befriedigend (50)
    29.239766081871%
    Genügend (41)
    23.976608187135%
    2,94
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    30.434782608696%
    Gut (4)
    17.391304347826%
    Befriedigend (2)
    8.695652173913%
    Genügend (10)
    43.478260869565%
    2,79
  • 9 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    88.888888888889%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,38

Firmenübersicht

Mit weltweit über 700 Zeitschriften, mehr als 400 digitalen Produkten sowie über 100 Radio- und TV-Sendern erreicht die Bauer Media Group Millionen Menschen rund um den Globus.

Ihre Zukunft in unserem Unternehmen

Bei uns als internationalem Medienhaus und modernem Familienunternehmen stehen Ihnen alle Türen offen. Entdecken Sie Ihr weites berufliches Spielfeld und nutzen Sie Ihre individuellen Entwicklungsmöglichkeiten. Sie möchten sich spezialisieren? Oder sehen Sie Ihre berufliche Zukunft als Allrounder mit Weitblick? Wir bieten Ihnen Karrierechancen in sämtlichen Bereichen der Medienbranche.

Die Bauer Media Academy: Für unsere Top-Mitarbeiter von morgen.

Wir bilden aus, und das aus Überzeugung. Die Bauer Media Academy fasst alle Ausbildungsgänge der Medienwelt zusammen: kaufmännische Berufe, duales Studium, Journalistenschule und Trainee-Programm. Finden Sie Ihren Weg in die faszinierende Welt der Medien.

Als Medienhaus der Zukunft suchen wir Mitarbeiter, die ihre eigene Meinung haben, kreativ arbeiten und Leistung sportlich sehen. Wachsen Sie mit uns!

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Mitarbeiter

11.500

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Cosmopolitan, Neue Post, PEOPLE, Tina, TV Movie, lecker, Happinez, AUTO ZEITUNG, Bravo, Maxi, mutti, InTouch, tv14, Wohnidee, MYWAY, Laura, Closer, meins, Das Neue Blatt, Joy u.v.m.   

Benefits

■      Fünf freie Abonnements unserer Titel pro Monat

■      Betriebliche Altersvorsorge

■      Betriebsrestaurant mit Essenszuschuss

■      Betriebsarzt

■      Gesundheitsvorsorge (z.B. Grippeschutzimpfung)

■      Seminarangebote und individuelle Weiterbildungsmöglichkeiten

■      Verkehrsgünstige Anbindung zwischen Innenstadt und Hafencity

Standort

Standorte Ausland

Globale Präsenz in 17 Ländern auf vier Kontinenten

Impressum

ANSCHRIFT:

Bauer Media Group

Heinrich Bauer Verlag KG

Burchardstraße 11

20077 Hamburg

 

Telefon: +49 40 3019-0

Telefax: +49 40 3019-1043

 

UMSATZSTEUER-IDENTIFIKATIONSNUMMER GEMÄSS § 27 A UMSATZSTEUERGESETZ: DE 118908077

Handelsregister Hamburg HRA 2968

 

GESCHÄFTSFORM:

Die Heinrich Bauer Verlag KG ist eine Kommanditgesellschaft mit Hauptsitz in Hamburg.

Vertretungsberechtigte Person: Yvonne Bauer

 

INHALTLICHE VERANTWORTUNG GEMÄSS § 55 ABS. 2 RSTV:

Bauer Media Group

Unternehmenskommunikation

Telefon: +49 40 3019-1080

E-Mail: presse(at)bauermedia.com

 

Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Ob in den Redaktionen unserer Print - und Onlineprodukte, im Digital-, IT- und Logistikbereich oder im Marketing und Vertrieb – unsere Mitarbeiter brennen für ihre Themen. Die Vielseitigkeit der Bauer Media Group spiegelt sich auch in den Aufgabengebieten unserer Mitarbeiter wider. Talent und Leidenschaft stehen im Vordergrund, starre Anforderungsprofile kennen wir nicht.

Gesuchte Qualifikationen

Die Vielseitigkeit der Bauer Media Group spiegelt sich auch in den Arbeitsplätzen unserer Mitarbeiter wider. Talent und Leidenschaft stehen im Vordergrund, starre Anforderungsprofile kennen wir nicht.

Ob in den Redaktionen unserer Print - und Onlineprodukte, im Digital-, IT- und Logistikbereich oder im Marketing und Vertrieb – unsere Mitarbeiter brennen für ihre Themen.

Wir sind immer auf der Suche nach pragmatischen Machern, kreativen Problemlösern, Spezialisten oder Allroundern, die ihre Erfahrung und Professionalität in unser Unternehmen miteinbringen.

Zudem besetzen wir jährlich bis zu 50 Ausbildungsplätze in zahlreichen kaufmännischen Bereichen und in unserer Journalistenschule.

Alle aktuellen Stellenausschreibungen und die Möglichkeit der Onlinebewerbung finden Sie hier

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Die Medienwelt ist in Bewegung: Jeder Tag ist aufregend und abwechslungsreich. Als eines der größten Medienhäuser weltweit bietet die Bauer Media Group ihren Mitarbeitern vielseitige Aufgaben und die Chance, diese Welt aktiv mitzugestalten.

Flache Hierarchien, Pragmatismus und schnelle Entscheidungswege prägen die Strukturen der Bauer Media Group. Unseren Mitarbeitern bieten wir so den Freiraum, eigene Ideen zu entwickeln und umzusetzen. 

Dabei ist eine gleichberechtigte Personalpolitik für uns elementar. Frauen wie Männern steht der Weg zu einer Führungsposition in der Bauer Media Group gleichermaßen offen. Weltweit liegt der Anteil unserer weiblichen Führungskräfte bei einem überdurchschnittlichen Wert von 43 Prozent.

Auch die Förderung unseres eigenen Nachwuchses ist Teil unserer Unternehmensphilosophie und hat Tradition. Schulabgängern ebenso wie Hochschulabsolventen bieten wir vielfältige und vor allem praxisorientierte Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen an: Informationen hier

Bewerbungstipps

Unser Rat an Bewerber

  1. Bitte reichen Sie Ihre Unterlagen ausschließlich online ein – so können wir Ihre Bewerbung schnellstmöglich bearbeiten. Hier können Sie sich bewerben: Link
  2. Gern können Sie Ihrer Bewerbung Arbeitsproben anhängen (bspw. Grafik- oder Textarbeiten)
  3. Haben Sie Interesse an einem unserer Ausbildungsplätze? Hier geht’s lang

Bauer Media Group Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,94 Mitarbeiter
2,79 Bewerber
4,38 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Die Atmosphäre im jungen, dynamischen Team ist meistens entspannt und gut, wenn nicht über einzelnen gerade das Damoklesschwert des befristeten Arbeitsvertrags pendelt.

Vorgesetztenverhalten

Meist ein kollegiales Verhalten auf Augenhöhe. Allerdings kann man auch hier wie bei der Kommunikation die fehlende Transparenz bemängeln.

Kollegenzusammenhalt

Unter den meisten Kollegen herrscht ein guter Zusammenhalt, der nicht selten auch über den Feierabend hinausgeht.

Interessante Aufgaben

Investigative Recherche ist hier eher nicht gefragt und der Redakteursalltag ähnelt eher dem eines Huhns in der Legebatterie.

Kommunikation

Als "normaler" Angestellter Redakteur hat man das Gefühl von allen Entscheidungsfindungsprozessen ausgeschlossen zu sein. Man wird immer kurzfristig vor vollendete Tatsachen gestellt, die mitunter gravierende Folgen haben können. Aber auf der anderen Seite versucht man auch bei sogenannten Company Breakfasts alle Mitarbeiter auf dem Laufenden zu halten.

Gleichberechtigung

Mangelnde Transparenz bei den Gehältern führen zu einer ungleichen Bezahlung. Noch immer sind statistisch gesehen Frauen die schlechteren Verhandlungspartner. Dies spiegelt sich in den mir bekannten Beispielen wieder. Aber im Großen und Ganzen werden alle gleich ungleich behandelt ;)

Umgang mit älteren Kollegen

Alter schützt vor schlechter Bezahlung nicht. Aber man kann doch erkennen, dass Kollegen, die bereit seit Langem dabei sind auch aufsteigen können.

Karriere / Weiterbildung

Bildungsurlaub war bisher ein Fremdwort in dem Unternehmen. Dennoch gibt es interne Schulungen und Weiterbildungen. Für die meisten sehe ich zumindest mittelfristig keine großen Karrierechancen, da man doch zu sehr an den Schreibtisch gefesselt ist.

Gehalt / Sozialleistungen

Ich wurde noch nie in meinem Leben so schlecht bezahlt und ich weiß von Ex-Kolleginnen, dass sie einen Lohn bekommen, für den ich nicht zur Arbeit gehen würde.

Arbeitsbedingungen

Zwar Großraumbüros, aber alles super. Sollte man etwas beanstanden wird sofort Abhilfe geschaffen.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Ich würde sagen, hier steht das Unternehmen nicht besser oder schlechter da, als die meisten Unternehmen.

Work-Life-Balance

Fairerweise muss man sagen, dass Überstunden fast nie anfallen und Urlaub nach Absprache gewährt wird. Mittlerweile gibt es auch bei Bauer wieder 30 Tage Urlaub. Dazu muss der 24.12. und der 31.12. nicht mehr extra frei genommen werden. Somit kommt man de facto auf 31 Tage.

Image

Der Konzern ist vor allem bekannt für seine Yellow-Press und unter Journalisten ist das Sprichwort bekannt: "Zu Bauer geht man nicht, von Bauer kommt man." Das spricht für sich.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter mehr in Entscheidungsprozesse einbinden. Mehr Transparenz in die einzelnen Redaktionen hinein.

Pro

Ein engagiertes, junges Team und ein guter Umgang untereinander.

Contra

Der Umgang mit den Arbeitern wenn es um Verträge geht. Befristete Arbeitsverhältnisse, Mitarbeiter bis zuletzt im unklaren lassen, wie es weiter geht, um somit Druck aufzubauen.

Arbeitsatmosphäre
4,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
2,00
Kommunikation
3,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterrabatte wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bauer Xcel Media
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    Produktion
  • 25.Juli 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Sehr angstbesetzt. Es gibt keinerlei Wertschätzung, die meisten Kollegen haben innerlich gekündigt und versuchen, einfach stillschweigend ihre Arbeit zu machen, ohne negativ aufzufallen. Feedback von den Mitarbeitern ist unerwünscht.

Vorgesetztenverhalten

Führen kann hier eigentlich niemand - Vorgesetzte agieren großteilig veraltet hierarchisch und autoritär. Druck und Stress werden komplett nach unten an die Mitarbeiter abgegeben. Es wird gern kritisiert, Lob gibt es dagegen so gut wie nie. Führungskräfte auf mittlerer Ebene teils bemüht, aber hoffnungslos überfordert. Der zweite Teil besteht aus Blendern und Bucklern, die der schlechten Führung von oben mit Begeisterung nacheifern. Wer gut ist, gibt irgendwann auf und wandert ab.

Kollegenzusammenhalt

Geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid: Viele wirklich nette Kollegen, der Zusammenhalt untereinander ist eigentlich das einzig Gute an diesem Verlag.

Interessante Aufgaben

Es kommt sehr schnell Routine in die Aufgaben, die dann auch nur noch nach Schema F schnellstmöglich abgearbeitet werden müssen. Kreativität ist in der Redaktion nicht gefragt, es werden einfach immer wieder dieselben Geschichten in alle Hefte gepackt.

Kommunikation

Auf der gleichen Ebene ok, von oben werden wichtige Informationen grundlos vorenthalten und erst verkündet, wenn die Würfel schon gefallen sind.

Gleichberechtigung

Auf unserem Stockwerk hatten die Männer das Sagen, das scheint auf anderen Ebenen aber anders zu sein. Frauen können durchaus in Mutterschutz und Elternzeit gehen, dürfen dann aber nicht erwarten, anschließend noch Karriere bei Bauer zu machen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen (sofern es überhaupt noch welche gibt) werden systematisch in die Kündigung getrieben, da sie noch gute alte Verträge haben.

Karriere / Weiterbildung

Welche Karriere? Die gibt es höchstens für den, der am besten buckelt. Alle anderen werden kleingehalten und mit leeren Versprechungen hingehalten.

Gehalt / Sozialleistungen

Gehalt liegt 20% unter Tarif. Es gibt keinen Zuschuss zur HVV Card, kein Urlaubs- und kein Weihnachtsgeld, kein kostenloses Wasser. Kantine ist überteuert und dazu auch noch schlecht. Das einzig Gute: Gehalt wird pünktlich bezahlt.

Arbeitsbedingungen

Großraumbüros, aber verhätnismäßig leise. Dafür gibt es keinerlei Rückzugsorte, wenn man mal telefonieren möchte oder Ähnliches. Computer sind okay. Es läuft ganzjährig eine Klimaanlage, die im Sommer nur trockene, kalte Luft ausstößt - in Büros, in die keine Sonne kommt, liegt die Temperatur dann geschätzt bei 15 Grad. Fenster zum Innenhof lassen sich nicht öffnen, es gibt also keine Möglichkeit, zu lüften. Die Arbeitszeiten sind großteilig starr - früher kommen und entsprechend früher gehen ist nur im Ausnahmefall möglich. Dabei fühlt man sich immer wie ein Bittsteller.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Hier wird gedruckt, was das Zeug hält. Um sowas sollen sich mal andere kümmern.

Work-Life-Balance

Bei uns waren Überstunden selten, das scheint aber von der Abteilung abzuhängen. Home Office ist möglich, sollte aber sinnvoll begründet werden können.

Image

Nach außen offenbar besser als innen. Bauer bemüht sich sehr, seine sozialen Projekte in den Vordergrund zu stellen - schade dass die Mitarbeiter dagegen nach wie vor als reiner Kostenfaktor gesehen werden und nichts für ihre gute Arbeit zurückbekommen.

Verbesserungsvorschläge

  • Führt den Verlag endlich in die Zukunft. Mit autoritärer Führung, ohne Benefits und ohne Wertschätzung kann man keine jungen Mitarbeiter lange halten. Wenigstens kostenloses Wasser, die HVV-Card und der eine oder andere Bonus / Urlaubs- oder Weihnachtsgeld muss drin sein.

Pro

Nichts.

Contra

So ziemlich alles bis auf die netten Kollegen.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
3,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
1,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kantine wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    Bauer Media Group
  • Stadt
    Hamburg, München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 30.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Die ständigen Einsparmaßnahmen sind allgegenwärtig und wirken sich auf die Effizienz aus. Lob von Vorgesetzten gib es kaum, Kritik dafür sofort. Die allgemeine Unzufriedenheit unter den Kollegen lässt sich auch nicht mehr überhören.

Vorgesetztenverhalten

Leider gibt es zu viele Führungskräfte, die wie Fähnchen im Wind hängen. Stress und Druck werden ungefiltert an die Mitarbeiter weitergegeben, was sich nicht selten auf die Effizienz und die Stimmung untereinander auswirkt. Es wird sich lieber auf sich selbst konzentriert, als auf das Wohl der Mitarbeiter. Unter den "Fähnchen" gibt es aber auch einige "coole" Vorgesetzte, mit denen man sehr gern zusammenarbeitet.

Kollegenzusammenhalt

Untereinander hält man zusammen, man sitzt in einem Boot und findet immer ein offenes Ohr. Manche Situationen wären anders auch nur schwer zu ertragen.

Interessante Aufgaben

Es ist zwar gern gesehen, wenn man Aufgaben über seinen Tätigkeitsbereich hinaus übernehmen möchte, gefördert wird man dabei aber nicht.

Kommunikation

Bei Bauer wurde die Wichtigkeit von Kommunikation verstanden und kontinuierlich versucht, an die jeweilige Zielgruppe anzupassen. Oftmals kam es jedoch vor, dass Informationen schneller von Außenstehenden erhalten wurden, also vom Chef persönlich.

Karriere / Weiterbildung

Weiterbildungsmaßnahmen, wie Tagungen oder Schulungen/Seminare werden bezahlt und angeboten. Wer mehr aus seinem Job machen möchte, wird klein gehalten und mit unsinnigen Begründungen abgespeist.

Gehalt / Sozialleistungen

Man sollte gut verhandeln können, da Gehaltserhöhungen eher selten vorkommen. Eine Stringenz ist dabei nicht zu erkennen: Manche werden vertröstet, manche bekommen eine enorme Gehaltserhöhung.
Sozialleistungen gibt es kaum.

Arbeitsbedingungen

Durch die strengen Sparmaßnahmen ist oft Kreativität gefragt.

Work-Life-Balance

Dafür ist man selbst verantwortlich. Sechs Überstunden pro Woche (!) sind mit dem Gehalt abgegolten. Alles, was darüber hinaus geht, wird aber auch von niemandem eingefordert. Von den Vorgesetzten wird auch nicht darauf geachtet.

Image

Der berühmte Satz "zu Bauer geht man nicht, von Bauer kommt man" trifft oft leider zu. Dennoch ist Bauer für den Berufseinstieg eine sehr gute Schule und Vorbereitung für den weiteren Berufsweg.

Verbesserungsvorschläge

  • Mitarbeiter fördern und als wertvollstes Gut anerkennen.
Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
2,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
4,00
Umgang mit älteren Kollegen
2,00
Karriere / Weiterbildung
2,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
2,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
2,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Essenszulagen wird geboten Betriebsarzt wird geboten Coaching wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Bauer Media Group
  • Stadt
    Hamburg
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • Unternehmensbereich
    PR / Kommunikation

Bewertungsdurchschnitte

  • 171 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (43)
    25.146198830409%
    Gut (37)
    21.637426900585%
    Befriedigend (50)
    29.239766081871%
    Genügend (41)
    23.976608187135%
    2,94
  • 23 Bewerber sagen

    Sehr gut (7)
    30.434782608696%
    Gut (4)
    17.391304347826%
    Befriedigend (2)
    8.695652173913%
    Genügend (10)
    43.478260869565%
    2,79
  • 9 Azubis sagen

    Sehr gut (8)
    88.888888888889%
    Gut (1)
    11.111111111111%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    4,38

kununu Scores im Vergleich

Bauer Media Group
2,99
203 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Medien)
3,35
26.583 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.176.000 Bewertungen