Let's make work better.

Kein Logo hinterlegt

CADENAS 
GmbH
Bewertungen

79 Bewertungen von Mitarbeitern

kununu Score: 2,5Weiterempfehlung: 28%
Score-Details

79 Mitarbeiter haben diesen Arbeitgeber mit durchschnittlich 2,5 Punkten auf einer Skala von 1 bis 5 bewertet.

17 Mitarbeiter haben den Arbeitgeber in ihren Bewertungen weiterempfohlen. Der Arbeitgeber wurde in 43 Bewertungen nicht weiterempfohlen.

Authentische Bewertungen für eine bessere Arbeitswelt

Alle Bewertungen durchlaufen den gleichen Prüfprozess - egal, ob sie positiv oder negativ sind. Im Zweifel werden Bewertende gebeten, einen Nachweis über ihr Arbeitsverhältnis zu erbringen.

Nie wieder!!!

1,0
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 im Bereich IT bei CADENAS Konstruktions-, Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Das er den (Heim) bach runter geht ;-)

Verbesserungsvorschläge

Auf die Kritik hier und auch allgemein mal reagieren und NICHT einfach selbstverliebt und unbeirrt immer so weitermachen wie bisher. Mitarbeiter sind Menschen und das wertvollste Gut eines Unternehmens.

Arbeitsatmosphäre

Dampfplauderer und Schwurbler im Vertrieb haben hier eine große Bühne und kommen ganz groß raus! Der Rest, der die eigentliche Arbeit macht, wird durchwegs klein und mundtot gehalten.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Vorgesetztenverhalten

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

My Way or the Highway

2,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat bis 2023 bei CADENAS GmbH in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Die Büroausstattung, Gleitzeit, die IT Abteilung

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Micromanagement, ungleiche Behandlung von MA und Geiz... (Man kann wirtschaftlich arbeiten oder geizig sein - sind zwei Paar Schuhe)

Verbesserungsvorschläge

Förderung der MA, Feedback der MA entnehmen, sich nicht auf die höchste stelle setzten ("ich weiß das alles besser"), MA ZUHÖREN UND AUSREDEN LASSEN, Micromanagement aufhören und den Leuten vertrauen die für die jeweiligen Bereiche eingestellt wurden.
Mitarbeiter sind Menschen und keine hirnlosen Bot's die nur Tätigkeiten ausführen. Mit der Zeit gehen was Bezahlung und Löhne angeht - es will sich niemand bereichern aber es möchte sich auch keiner ende des Monats sorgen machen müssen ob er sich dies und das noch leisten kann. Förderung der Azubis! Fallen meine Lehrlinge positiv auf trägt da auch zum Image der Firma bei. Feedback als Verbesserung annehmen und nicht als Angriff werten.

Arbeitsatmosphäre

Unter den Kollegen teilweise sehr gut - leider haben bei der Firma Cadenas (gerade die älteren Kollegen) sehr viele Angst. Es ist "Einer denkt und lenkt" Mentalität angesagt und kein "Wir sind ein Team". Wenn man Neuerungen anspricht oder auch aufzeigt das gewisse Prozesse nicht so gut laufen, wird man schnell Mundtot gemacht , da man ja auf keine Fall so viel Ahnung hat wie die Person die den Prozess erschaffen hat. Insgesamt ist die Situation sehr verblendet. Gelegentlich gibt es "Events" wie Essen umsonst das kommt gut an aber ist in der heuten Zeit kein Benefit mit dem ich werben sollte.

Image

Over-Promise & Under-Deliver - mehr muss man dazu nicht sagen. Jeder der etwas vom verkauf versteht weiß das so ein Modell langfristig gegen die Wand fährt. Ich würde mir als GL ernsthaft Gedanken machen ob dieses (vermutlich so nicht gewollte) Geschäftsmodell nicht schnellsten zu begraben ist.

Work-Life-Balance

Ist ok. Muss jeder für sich selbst entscheiden ob es gut ist. Die Firma stellt einem die gesetzlichen Urlaubstage zur Verfügung - spontanes nehmen von diesen ist je nach Abteilung auch kurzfristig möglich. Krankheitstage sind nicht gern gesehen - hier wird auch bei Lohnverhandlungen immer wieder darauf eingegangen.

Karriere/Weiterbildung

Kann man machen - Zeit und Geld muss man allerdings in den meisten Fällen privat investieren. Es ist gerne gesehen wenn MA sich weiterentwickeln , allerdings nur so lange dies auf privater ebene passiert und keine Kosten für das unternehmen nach sich zieht .

Gehalt/Sozialleistungen

Für Einsteiger als Sprungbrett okay - für alle anderen nicht okay. Lohverhandlungen werden an sehr komische und fragwürdige Bedingungen geknüpft... Lohnzahlung nicht zeitgemäß, Benefits mau und kaum vorhanden.
Will ein "Global Player" sein aber die MA nicht dementsprechend bezahlen. Kann so nicht klappen - klingt komisch ist aber so.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Mülltrennung ja, Wiederverwerten von Elektrogeräten ja - (dafür würde es 5*geben) Sozialbewusstsein mangelhaft bis nicht vorhanden... alles wird als angriff gewertet - entgegenkommen bei z.B. Mutterschafts-oder Vaterschaftsurlaub sehr mau ("Jetzt muss ich den bezahlen obwohl er nicht da ist" Gedanke). Traurig da dies für mich der Größte Minuspunkt ist

Kollegenzusammenhalt

Der Positive Faktor! Der Kollegen Zusammenhalt ist sehr stark in den meisten Abteilungen vertreten. Klar kommt es durchaus auch mal zu Diskussionen - diese halten sich aber in grenzen und sind meist auch sinnvoll. Das starke Misstrauen gegenüber der Führungskräften schweißt die Kollegen zusammen, das kann man genauso sagen.

Umgang mit älteren Kollegen

Ist nicht wirklich anders im vergleich zu den Jüngeren. Der wert an Erfahrung wird jedoch nicht geschätzt - lieber ersetzen als fördern ist hier das Motto

Vorgesetztenverhalten

Micromanagement over 9000! Mehr kann man dazu leider nicht sagen. Die GL mischt sich überall ein, weiß viele dinge immer besser, hat misstrauen gegenüber angestellten ("der Angestellte hat dich eh keinen plan") und nutzt auf gar keinen Fall die bezahlten MA als Ressourcen sondern eher als ausführende Bot's.

Arbeitsbedingungen

Büroausstattung ist wirklich on top! Büros sind allerdings komplett gläsern - wer sich grundsätzlich schnell beobachtet fühlt wird hier an seinen grenzen kommen.
Gleitzeit gibt es auch so das man auch vor der Arbeit einen Termin wahrnehmen kann.

Kommunikation

Ungenügend, leider. Die meisten Infos kommen nicht dort an wo sie hin müssen. Bestes Beispiel - es werden dinge an Kunden verkauft die in der Entwicklung nicht bekannt sind... Prozesse werden "beschlossen" ohne die Fachabteilung dazu zu befragen. Nochmal zeigt sich hier das "Einer denkt und lenkt" Phänomen.

Gleichberechtigung

Manche sind gleich andere gleicher - trifft es hier zu 100%
Manche bekommen einen Bonus - manche nicht - hängt stark von der Sympathie der GL ab und vom Ertrag den man der Firma bringt.

Interessante Aufgaben

Ja, Aufgaben gibt es noch und nöcher - viel Projekte werden sich angeschaut und auch mal was ausprobiert. Man hat sehr viele Aufgabenbereiche - zumindest in der Abteilung, in der ich tätig war. Wichtig ist allerdings gutes Selbstmanagement da dir hier keiner der Vorgesetzten unter die Arme greift.

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Kann die Bewertungen echt verstehen!

1,2
Nicht empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CADENAS Konstruktions-, Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH in Augsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Diese Plattform hier ist der beste Beweis, dass im Hause CADENAS rein garnichts mehr stimmt. Da die Geschäftsführung konstruktive Kritik seit vielen Jahren konsequent ignoriert, wird die massive Unzufriedenheit der Mitarbeiter unlängst und immer stärker hier nach Aussen getragen. Mir ist das inzwischen sehr peinlich, da viele Freunde und Kunden das auch mitbekommen.

Kollegenzusammenhalt

Nicht mehr wirklich gut, da in so einem Umfeld wo es um's nackte Überleben geht verständlicherweise irgendwann jeder nur noch auf sich selbst schaut.

Vorgesetztenverhalten

Katastrophe. Jede Führungskraft, die nicht finanziell an der Firma beteiligt ist und auch nur einen funken Selbstachtung aufweist, hat in den letzten Jahren der Geschäftsgründung den Rücken zugekehrt und sich was Anderes (=Besseres) gesucht.

Kommunikation

Der Geschäftsgründer verbietet diese und seine "offene Tür" sollte am besten geschlossen und der Schlüssel weggeworfen werden.

Gehalt/Sozialleistungen

Eher unterdurchschnittlich. Teilweise habe ich mitbekommen, dass man sich bei einer Gehaltserhöhung (wenn es diese mal gibt) darauf comitten muss die negativen Umstände noch z.B. 2 Jahre zu ertragen - praktisch als "Schmerzensgeld" - auch das ist sehr sprechend für das Betriebsklima.


Work-Life-Balance

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

2Hilfreichfinden das hilfreich8Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Bewertungsanpassung

3,1
Nicht empfohlen
Ex-Angestellte/r oder Arbeiter/inHat im Bereich Vertrieb / Verkauf bei CADENAS Konstruktions-, Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Richtig gut finde ich nichts.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

Ziemlich unflexibel für ein Unternehmen das Software entwickelt. Etwas anderes missfällt mir aktuell auch noch, was ich ggf. nachtragen werde.

Verbesserungsvorschläge

An Vereinbarungen halten. Informationsfluss stark verbessern. An die Anforderungen des heutigen Arbeitsmarktes anpassen.

Image

Das Image und die Stimmung war zur Zeit meines Weggangs leider suboptimal.

Auch der eigentliche Weggang unterstützt dieses Image und wenn dieser final abgeschlossen ist, passe ich die Bewertung final an.

Work-Life-Balance

Gute Kernzeitregelung. Ansonsten 40 Stundenwoche mit Zeiterfassung. Home Office nur sehr selten und auf Nachfrage möglich. Allerdings ohne einheitliche Regelung. Der/die eine darf, der/die andere nicht.

Leider etwas rückschrittlich.

Karriere/Weiterbildung

Karriereentwicklungsmöglichkeiten ergaben sich auch auf Nachfragen hin in meiner Abteilung nicht. Solider Job, den man ein paar Jahre machen kann.

Gehalt/Sozialleistungen

Balance aus Fixum und Provision. Die Provision ist ungedeckelt. Wer viel Umsatz bringt, verdient viel. Der Rest ist Verhandlungssache.

Angemerkt sei, dass es sich um den Vertrieb von superindividueller Branchensoftware handelte. Mit Projektlaufzeiten zwischen 6 Monaten und mehreren Jahren. Das reine Fixum ist leider absolut nicht zeitgemäß. Wenn Technik und Vertrieb am selben Kunden verdienen, gibt es manchmal Reibungen.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umwelt: Müll wird nach Papier und Restmüll getrennt.
Sozial: Keine Gehaltsanpassung bei starker Inflation, keine Sonderzahlungen.
Home office: Technisch möglich, spart Benzin und schont die Umwelt, wird aber nur in Sonderfällen genehmigt.

Kollegenzusammenhalt

Geben und Nehmen. Mir hatte fast jeder geholfen und im Umkehrschluss ist meine Türe auch für fast jeden offen gewesen. Unabhängig von der Position. Einige Wissensträger könnten sich deutlich aktiver in das Tagesgeschehen einmischen.

Umgang mit älteren Kollegen

Hier wird jeder gleich behandelt. Mir ist nichts gegenteiliges bekannt.

Vorgesetztenverhalten

Knapp ein Jahr hat für mich alles gepasst. Nachdem einige Absprachen nicht eingehalten wurden und auch der Weggang nun unangenehm gestaltet wurde, muss ich hier leider drastisch abwerten.

Arbeitsbedingungen

Die Einrichtung und die Arbeitsausstattung haben gepasst. Die Technik hat einwandfrei funktioniert. Ein Geschäftswagen wurde zugesagt, zur Bestellung kam es aber nie. Daher auch hier eine Abwertung.

Kommunikation

Communication is key. Hier gibt es großen Nachholbedarf.

Gleichberechtigung

Hier wird jeder gleich behandelt. Mir ist nichts gegenteiliges bekannt.

Interessante Aufgaben

Da ich den Weg zum Ziel selbst gestalten konnte, ergaben sich interessante Aufgaben von selbst. Ein bisschen Routine gehört zum Job dazu. Ansonsten ist alles dabei, was das Vertriebsleben mit sich bringt, Kundentermine online oder vor Ort, Messen, Networkingevents.


Arbeitsatmosphäre

HilfreichHilfreich?1Zustimmenstimmt zuMeldenTeilen

UnToller Arbeitgeber!

1,0
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Design / Gestaltung bei CADENAS Konstruktions-, Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH in Esslingen am Neckar gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

Nada Niente Nichts

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

So ziemlich Alles, leider!!!

Verbesserungsvorschläge

Der Gründer soll aufhören Fake Bewertungen zu schreiben, die sowieso kein Mensch glaubt ;-)

Karriere/Weiterbildung

Wenn man befördert wird, bekomt man lediglich mehr Verantwortung = Schuld für alles, jedoch keinerlei zusätzliche Rechte, geschweige denn „Budget“ für irgendetwas.. ein echter Witz hier :D

Vorgesetztenverhalten

Lol.. Ausser Selbstgespräche die die Person, dessen Tür angeblich immer offen steht hier wohl führt, kann und will man hier über garnichts sprechen..


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?5Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Toller Arbeitgeber!

4,8
Empfohlen
Hat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CADENAS Konstruktions-, Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH in Augsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Ich empfinde die Atmosphäre im Team & generell als sehr angenehm.

Work-Life-Balance

Flexible Arbeitszeit ist gegeben durch ein Gleitzeitkonto

Karriere/Weiterbildung

Man wird super gefördert hier

Kollegenzusammenhalt

Top!

Vorgesetztenverhalten

Man kann mit dem Geschäftsgründer offen und ehrlich über alles sprechen.

Kommunikation

Kommunikation ist das A und O in einem Unternehmen und ist hier auf jeden Fall gegeben, vor allem im Team.


Image

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?ZustimmenZustimmen?MeldenTeilen

Alleinherrscher

2,2
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung bei CADENAS GmbH in Augsburg gearbeitet.

Schlecht am Arbeitgeber finde ich

- Jeder Plan wird regelmäßig verworfen
- Vorgesetzte können keine Fehler zugeben
- soziale Inkompetenz auf der Führungsebene

Karriere/Weiterbildung

Es gibt keine Weiterbildungsmöglichkeiten. Auszubildene werden als billige Arbeitskräfte eingestellt, anstatt dass sie eine fundierte Ausbildung erfahren

Kollegenzusammenhalt

Führungskräfte tun alles, um selbst vor dem Firmengründer in einem guten Licht dazustehen. Kollegen mit Erfahrung und einer unbequemen Meinung werden kalt gestellt, anstatt auf ihr Know-how zu bauen

Umgang mit älteren Kollegen

Der Einzige, dessen Meinung etwas wert ist, ist der Gründer

Vorgesetztenverhalten

Es gibt keine Einarbeitung, inkompetente Kollegen werden befördert, weil sie sich beim Gründern einschleimen und Vorgesetzte schieben grundsätzlich die Schuld für Fehler auf ihre Teams, anstatt Verantwortung zu übernehmen,

Arbeitsbedingungen

Höhenverstellbarer Schreibtisch, ergonomischer Bürostuhl, Zeiterfassung

Kommunikation

Pläne und Jobtitel ändern sich im Minutentakt, ohne an die kommuniziert zu werden, die davon betroffen sind

Gleichberechtigung

Es gibt weibliche Kolleginnen, aber keine weiblichen Führungskräfte (wenn es sich vermeiden lässt)


Arbeitsatmosphäre

Image

Work-Life-Balance

Gehalt/Sozialleistungen

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Interessante Aufgaben

HilfreichHilfreich?4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Als Sprungbrett zu betrachten und zwar nur als solches.

2,2
Nicht empfohlen
Hat im Bereich Forschung / Entwicklung bei CADENAS GmbH in Augsburg gearbeitet.

Gut am Arbeitgeber finde ich

... dass noch viel viel Potential im Umgang und in der Wertschätzung gegenüber den Kollegen da ist. ;)

Verbesserungsvorschläge

Hier wird auf der hauseigenen völlig unübersichtlichen Website von flachen Hierarchien gesprochen, was auch stimmt. Die Hierarchien sind bei CADENAS so flach, dass sie kaum zu erkennen sind. Vorgesetzte haben neben der Urlaubsgenehmigung keinerlei Befugnisse. Vertrauen in die Kollegen wäre ein guter Anfang. Einarbeitungsphasen von 1-2 Wochen sind entschieden zu kurz. Durch die hohe Belastung der Kollegen auch kaum umsetzbar neue Kollegen sauber einzuarbeiten, was direkt zum nächsten Punkt führt. Schulungen. Schulungen sind in der hauseigenen Software geduldet. Alles andere sollte unter dem Radar der Geschäftsleitung passieren. Externe Schulungen gibt es nicht. Messebesuche wären nicht nur für den innersten Dunstkreis der Geschäftsleitung vom Vorteil. Mehr als einen Tag/Woche Homeoffice für alle - auch an Montagen und Freitagen. Schließlich ist man ein 100%ges IT-Unternehmen.

Arbeitsatmosphäre

Durch die hohe Belastung herrscht wenig Freude unter der Belegschaft. Ein eher reservierter Umgang, wobei es auch stark darauf ankommt, in welchem Stockwerk man sitzt.

Image

Stark abnehmend. Was vor einer Dekade (und davor) noch - völlig zurecht - ein Aushängeschild war, ist heute zu einer Farce mutiert. Die kundenseitigen Beschwerden häufen sich immens. An dieser Stelle wünsche ich den ehem. Kollegen viel Freude bei den Spekulationen, wer den Laden in Zukunft übernimmt.

Work-Life-Balance

Die Urlaubsgenehmigung ist sehr unkompliziert und sehr kurzfristig möglich. Das ist topp. Kernzeiten sind bei einer 40h/Woche von 09:00 - 15:00, wobei Freitags ab 12:00 kaum noch jemand da ist. Es gibt einen zweiwöchigen Betriebsurlaub zum Jahresende hin.

Karriere/Weiterbildung

Karriere macht man, nachdem man CADENAS verlassen hat. Als Sprungbrett für Opportunisten bietet das Unternehmen passable Möglichkeiten, wenn man dem täglichen Irr- u. Wahnsinn widersteht. Weiterbildungen gibt es auch auf mehrfache Anfrage nicht. Was es jedoch gibt, sind sehr schicke Titel/Jobbezeichnungen. Vom "Head of" über den "Director" bis zum "Vice President" findet man hier wirklich schöne Berufsbezeichnungen.

Gehalt/Sozialleistungen

Gehälter sind Verhandlungssache. Hier wird nicht verhandelt. Nie. Sozialleistungen > Nein. Urlaubsgeld > Nein. Weihnachtsgeld > Nein. VWL > Nein. Betr. Altersrente > Nein. Jobrad > Nein. Home Office? > Nein. Zuschüsse/Vergünstigungen zu Fitness o.Ä. > Nein. (Jahresabschluss)prämien > Nein. Prämie nach 20 J. Firmenzugehörigkeit > €xxx brutto, eine Urkunde und ein feuchter Händedruck.

Gehälter kamen ausnahmslos immer pünktlich an.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Zum Umweltbewusstsein kann man nichts sagen. Die Mülltrennung wird vom Gebäudebetreiber organisiert. Umweltprojekte gibt es nicht.

Sozialbewusstsein existiert hier in einer bizarren Parallelwelt.

Kollegenzusammenhalt

Wie in jedem anderem Unternehmen gibt es Menschen, mit denen man zurechtkommt und mit anderen eben nicht. Hat man hier seinen Kreis gefunden, ist der Zusammenhalt sehr stark und es macht viel Freude. Das liegt auch an der Tatsache, dass man im gleichen Boot sitzt. Geteiltes Leid ist halbes Leid.

Umgang mit älteren Kollegen

Ältere Kollegen sind rar und sitzen größtenteils im Aufsichtsrat der AG.

Vorgesetztenverhalten

Hätten die Vorgesetzen mehr Befugnisse als die Urlaubsgenehmigung, wäre hier efftl mehr drin. Der Wille zu Änderungen schien da zu sein, was jedoch aufgrund der Geschäftsleitung nie hätte umgesetzt werden können. Vorgesetzte werden vom Nanomanagement der Geschäftsleitung dermaßen gebeugt, dass hier schlichtweg Resignation herrscht. Ein Deadend.

Arbeitsbedingungen

IT-seitig (Hardware) gute Ausstattung - an dieser Stelle auch beste Grüße an die SysAdmins. Höhenverstellbare Tische, die größtenteils in Einzelbüros stehen. Besagte Büros sind - wie schon mehrmals erwähnt - hübsche und moderne Glaskästen (auch liebevoll Terrarien genannt), die man nach belieben und im eigenen Gusto einrichten kann. Die Glasfront sollte dabei jedoch nicht verdeckt werden, um die Blicke der vorbeipeitschenden Geschäftsleitung nicht zu behindern.

Kommunikation

Läuft fast ausschließlich über MS Teams, wobei es auch hier wiederum darauf ankommt, in welchen Stockwerk man sitzt. Faktisch wurden die Meetings/Termine abgespeckt, was die Teilnehmer angeht. Stellenweise erfährt man dadurch spät von Änderungen/Anpassungen. Gespräche auf dem Gang sind gänzlich unerwünscht. Man kann hier ein Verhalten beobachten, dass von Schafen bekannt ist. Peitscht die Geschäftsleitung also durch die Gänge, stieben die Kollegen sogleich auseinander. Einen Jahresbericht oder eine Roadmap gibt es nicht. Bilanzen können hier aber eigenständig und bequem über den Bundesanzeiger abgerufen werden.

Gleichberechtigung

Ja.

Interessante Aufgaben

Ja und Nein, wobei Ja überwiegt. Das Produkt ist äußerst interessant und hat ein enormes marktwirtschaftliches Potential. Stellenweise sehr spannende Aufgaben und Projekte. Klar ist aber auch, dass manchmal stupide Tätigkeiten über einen längeren Zeitraum dazugehören.

1Hilfreichfindet das hilfreich5Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Wer sich unglücklich machen möchte, der arbeitet hier!

1,0
Nicht empfohlen
Hat im Bereich Administration / Verwaltung bei CADENAS Konstruktions-, Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH in Augsburg gearbeitet.

Verbesserungsvorschläge

Führungsebene soll sich aus dem operativen Geschäft zurückziehen und die Mitarbeiter müssen unbedingt vor ihr geschützt werden.

Arbeitsatmosphäre

Steht hier bereits alles zu genüge. Ich kann das an der Stelle nur bestätigen und bedauern, dass es alles ignoriert und nichts geändert wird.

Image

Da ist der Lack ab und es wird nur drübergestichen. Ohne Aufrauen versteht sich.

Work-Life-Balance

Man interessiert sich nicht für die Individuen hinter den „Arbeitsmaschinen“

Karriere/Weiterbildung

Gibt es nicht. Man kann u.U. einen hübschen Titel bekommen, das bedeutet aber nur, dass man näher an der Geschäftleitung ist - und das will man nicht. Da werd ich lieber Tablettentester.

Gehalt/Sozialleistungen

Sehr weit unter dem Branchendurchschnitt. Wen man hier weggeht kann man sich praktisch nur verbessern.

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Dbzl. wird nur mal das eine oder andere schöne Bildchen für Social Media trapiert. Hinter den Kulissen existiert aber nichts davon.

Kollegenzusammenhalt

Kein Kommentar

Umgang mit älteren Kollegen

Hier bleibt niemand mehr lange, deswegen gibt es auch keine älteren Mitarbeiter. In Rente gegangen ist hier seit Firmengründung ausser der Geschäftsleitungsfamilie noch niemand.

Vorgesetztenverhalten

Man weiß nicht, was man dazu noch sagen soll. Die Vorgesetzten sind einfach nur egoistische "Bosse" und keine Führungspersonen.

Arbeitsbedingungen

Googelt mal nach "Panopticon" - dann bekommt ihr ein Gefühl dafür was Euch bei Cadenas erwartet.

Kommunikation

Wenn man Glück hat bekommt man zufällig das Eine oder Andere mit

Gleichberechtigung

Wie 2023 üblich, sind sämtliche Randgruppen irgendwie vertreten - der gewisse Welche braucht ja schliessliche auch ein wenig Abwechslung in Puncto WEN er drangsalieren und mit seinen Psychospielchen fertig machen möchte.

Interessante Aufgaben

Nein, nicht dass mir je etwas untergekommen wäre

1Hilfreichfindet das hilfreich5Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Als Arbeitgeber wirklich nicht zu empfehlen

2,5
Nicht empfohlen
Angestellte/r oder Arbeiter/inHat zum Zeitpunkt der Bewertung im Bereich Administration / Verwaltung bei CADENAS Konstruktions-, Softwareentwicklungs- und Vertriebs GmbH in Augsburg gearbeitet.

Arbeitsatmosphäre

Man fühlt sich immer kontrolliert, was mit der Zeit wirklich an den Nerven zerrt

Umwelt-/Sozialbewusstsein

Wenig Sozialbewusstsein.

Vorgesetztenverhalten

Der Führungsspitze empfinde ich als völlig impulsiv und irrational.


Image

Work-Life-Balance

Karriere/Weiterbildung

Gehalt/Sozialleistungen

Kollegenzusammenhalt

Umgang mit älteren Kollegen

Arbeitsbedingungen

Kommunikation

Gleichberechtigung

Interessante Aufgaben

1Hilfreichfindet das hilfreich4Zustimmenstimmen zuMeldenTeilen

Wir setzen auf Transparenz

So verdient kununu Geld.

Fragen zu Bewertungen und Gehältern

  • Basierend auf 86 Erfahrungen von aktuellen und ehemaligen Mitarbeitenden wird CADENAS durchschnittlich mit 2,5 von 5 Punkten bewertet. Dieser Wert liegt unter dem Durchschnitt der Branche IT (4 Punkte). 12% der Bewertenden würden CADENAS als Arbeitgeber weiterempfehlen.
Anmelden