Navigation überspringen?
  

d-fine GmbHals Arbeitgeber

Deutschland,  7 Standorte Branche Beratung/Consulting
Subnavigation überspringen?
d-fine GmbHd-fine GmbHd-fine GmbH

Bewertungsdurchschnitte

  • 100 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (72)
    72%
    Gut (18)
    18%
    Befriedigend (5)
    5%
    Genügend (5)
    5%
    4,10
  • 29 Bewerber sagen

    Sehr gut (27)
    93.103448275862%
    Gut (1)
    3.448275862069%
    Befriedigend (1)
    3.448275862069%
    Genügend (0)
    0%
    4,69
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

Firmenübersicht

Wir sind ein europäisches Beratungsunternehmen mit Fokus auf analytische und quantitative Herausforderungen und der Entwicklung nachhaltiger technologischer Lösungen. Die Kombination aus hunderten Experten und langjähriger Praxiserfahrung ermöglicht passgenaue, effiziente und nachhaltige Umsetzungen für unsere mehr als zweihundert Kunden.

d-fine gilt als einer der attraktivsten Arbeitgeber für Absolventen der Physik, Mathematik, Informatik, Ingenieurwissenschaften sowie weiterer Natur- und Wirtschaftswissenschaften mit quantitativem oder technologischem Schwerpunkt. Neben spannenden und abwechslungsreichen Projekten bieten wir Ihnen herausragende Entwicklungsmöglichkeiten, umfangreiche Benefits, eine kollegiale Arbeitsatmosphäre und die Zusammenarbeit mit hochmotivierten Kollegen.

Neue Features!

Wie ist es wirklich, hier zu arbeiten? Bewerte die Unternehmenskultur und hilf anderen, einen besseren Einblick zu bekommen.

UNTERNEHMENSKULTUR BEWERTEN

Kennzahlen

Mitarbeiter

über 800

Unternehmensinfo

Wer wir sind

Produkte, Services, Leistungen

Wir verfolgen einen integrierten Beratungsansatz und begleiten unsere Kunden von der Konzeption bis zur Umsetzung. Die außerordentliche Qualifikation und langjähriger Praxiserfahrung unserer Mitarbeiter ermöglichen es uns, die individuellen Aufgaben unserer Kunden zukunftsfähig zu lösen und effizient umzusetzen. Der d-fine typische integrative Beratungsansatz − Konzeption und Umsetzung aus einer Hand – sind für uns fester Bestandteil der Projektarbeit. Dabei legen wir großen Wert auf einen fairen Umgang mit seinen Mitarbeitern, seinen Kunden und Geschäftspartnern. Der Erfolg unserer Projekte liegt in der engen und vertrauensvollen Zusammenarbeit mit unseren Kunden begründet.


Perspektiven für die Zukunft

  • 800+ erfahrene Berater
  • 90% MINT
  • 25 Nationalitäten
  • > 200 Kunden
  • 1 vs. 70 - kleinstes vs. bislang größtes d-fine Projektteam
  • > 25 Länder, in denen wir Projekte durchführen
  • 7 Standorte
  • > 50 Trainings und Fortbildungsprogramme im Rahmen der d-fine Academy


Benefits

  • Umfangreiche Weiterbildungsmöglichkeiten (z. B. einen berufsbegleitenden Master in Finance an der Goethe Business School, eine Ausbildung als Chartered Financial Analyst oder einen (Executive) MBA an einer führenden Business School)
  • Betriebliche Altersversorgung
  • Kinderbetreuungskostenzuschuss
  • Flexibles Wohnortkonzept
  • 30 Tage Jahresurlaub
  • Zuschuss zum Fitness Studio
  • Firmenwagenprogramm
  • Unterstützungsleistungen bei Kinderbetreuung und Pflege
  • Tolle Mitarbeiter-Events 
  • und vieles mehr...

Mehr Informationen zu unseren Benefits finden Sie hier:https://www.d-fine.com/karriere/deutschland/benefits


7 Standorte


  • Friedrichstraße 68
    10117 Berlin
    Deutschland

  • Dreischeibenhaus 1
    40211 Düsseldorf
    Deutschland

  • An der Hauptwache 7
    60313 Frankfurt
    Deutschland

  • 6-7 Queen Street
    EC4N 1SP London
    England

  • Bavariafilmplatz 8
    82031 Grünwald
    Deutschland

  • Riemergasse 14 Top 12
    1010 Wien
    Österreich

  • Brandschenkestrasse 150
    8002 Zürich
    Schweiz
Standorte Inland

Berlin, Düsseldorf, Frankfurt am Main und München


Standorte Ausland

London, Wien und Zürich


Für Bewerber

Wen wir suchen

Aufgabengebiete

Entwicklung von Strategien, fachliche Konzeption der zugehörigen Modelle, Methoden und Prozesse bis hin zur professionellen Implementierung der Lösung:

  • Verwendung moderner Technologien wie Machine Learning oder Text Analytics in Artificial Intelligence-nahen Anwendungen
  • Einsatz von Data Science Methoden für Simulationen und Vorhersagen im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung in den Bereichen Energieversorgung, Mobilität und Gesundheitswesen
  • Konzeption, Implementierung und Validierung finanzmathematischer Modelle in Risikomanagement, Finanzcontrolling oder Treasury von Finanzdienstleistern
  • Entwicklung und Umsetzung von IT Governance, Risk und Compliance-Konzepten
  • Design und Implementierung individueller IT-Systeme und IT-Architekturen von Prototyping und Toolentwicklung bis hin zu komplexen Systemen und Architekturen


Gesuchte Qualifikationen

  • Herausragender Universitätsabschluss (Master/Promotion) der MINT-Fächer oder Wirtschaftswissenschaften mit entsprechend quantitativ oder technologisch ausgerichteter Vertiefungsrichtung
  • Weit überdurchschnittliche mathematische Fähigkeiten und sehr hohes Technologieverständnis
  • Exzellente Kommunikationsfähigkeiten, hohe Teamfähigkeit sowie große Einsatzfreude
  • Bereitschaft zur permanenten Weiterentwicklung und Erarbeitung neuer Themenfelder
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse

Unsere aktuellen Stellenangebote finden Sie unter: https://jobs.d-fine.com/de/jobs


Gesuchte Studiengänge

  • Physik
  • (Wirtschafts-)Mathematik
  • (Wirtschafts-)Informatik
  • (Wirtschafts-)Ingenieurwissenschaften
  • Weitere Natur- und Wirtschaftswissenschaften mit entsprechend quantitativ oder technologisch ausgerichteter Vertiefungsrichtung

Was wir bieten

Was macht es besonders, für uns zu arbeiten?

Bei uns finden Sie Kolleginnen und Kollegen, die die gleiche Sprache sprechen wie Sie, die Probleme auf die gleiche analytische Art lösen wie Sie, mit denen Sie auf Augenhöhe diskutieren und durch die Sie sich im Dialog ständig weiterentwickeln können. Neben den starken analytischen Fähigkeiten legen wir großen Wert auf soziale Kompetenz. Teambildung statt Ellenbogengesellschaft ist für uns Teil der Firmenphilosophie und spiegelt sich in Projektstrukturen, Mitarbeiterförderung und Anreizsystemen wider.


Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Bitte bewerben Sie sich in deutscher Sprache mit Ihren vollständigen Unterlagen per E-Mail an careers@d-fine.de oder direkt über unser Stellenportal https://jobs.d-fine.com/de/jobs. Sie erhalten im Anschluss von uns eine Eingangsbestätigung. In der Regel werden wir Ihnen innerhalb von 7 bis 14 Tagen mitteilen, ob wir Sie zu einem persönlichen Gespräch einladen.

Für eine Bewerbung benötigen wir folgende Unterlagen von Ihnen:

  • Deutschsprachiges Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Relevante Zeugnisse (Abiturzeugnis, Bachelor- und Masterurkunde inkl. Notenübersicht sowie etwaige Promotionsurkunde)
  • Etwaige Arbeits- und Praktikumszeugnisse

Nach dem Eingang Ihrer Bewerbung sichten wir diese und prüfen sie auf Vollständigkeit. Sollten Informationen oder Unterlagen fehlen, kontaktieren wir Sie umgehend. Sobald uns Ihre Unterlagen vollständig vorliegen, können Sie i.d.R. innerhalb von ein bis zwei Wochen mit unserem Feedback zu Ihrer Bewerbung rechnen.

Auswahlverfahren

Hat uns Ihre schriftliche Bewerbung überzeugt, möchten wir Sie gerne persönlich kennenlernen. Ein standardisiertes Assessment-Center gibt es bei uns nicht. Wir haben die besten Erfahrungen damit gemacht, unsere Bewerber im persönlichen Gespräch kennenzulernen. Je nach Position klären wir erste Themen ggf. vorab in einem Telefoninterview und laden Sie anschließend zu 2-3 persönlichen Gesprächen in eines unserer Büros ein.

Nach ca. einer Woche können Sie dann unser Feedback erwarten.

Alle Informationen zu Einstieg bei d-fine und unserem Bewerbungsprozess gibt´s hier: https://www.d-fine.com/karriere/deutschland/bewerbung-einstieg/

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

d-fine GmbH Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

4,10 Mitarbeiter
4,69 Bewerber
0,00 Azubis
  • 13.Sep. 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Wenn im Projekteinsatz, vor allem kundenabhängig. Intern hängt es aber stark von den verantwortlichen Managern ab; es kann durchaus schnell deutlich gemacht werden, dass Einsatzbereitschaft gefordert wird oder aus Sicht des Managers die erbrachte Leistung subjektiv nicht ausreicht. Wenn Sales-Ziele und Kundenwünsche im Vordergrund stehen (was eigentlich immer der Fall ist), wird eine Verschlechterung der Arbeitsatmosphäre grundsätzlich in Kauf genommen ("da müssen wir halt durch"). Ich habe nicht die Erfahrung gemacht, dass in solchen Fällen auf den einzelnen Mitarbeiter Rücksicht genommen wird. Im Gegenteil habe ich es erlebt, dass Kündigungen seitens der Mitarbeiter in Kauf genommen werden.

Vorgesetztenverhalten

Unterscheidet sich stark von der internen Zugehörigkeit zu den themenbezogenen Einheiten. Ist man in keiner Einheit, ist man letztlich Lückenfüller, wenn es personelle Engpässe bei Projekten gibt. Nach meiner Erfahrung kümmern sich die eigenen Vorgesetzten hier sehr wenig. Das ist in den Einheiten anders.

Kollegenzusammenhalt

Großartige Kollegen. Immer hilfsbereit.

Interessante Aufgaben

Das Unternehmen hat sehr viele Mitarbeiter, die hoch motiviert und hochqualifiziert sind. Wenn man Glück(!) hat, gelangt man auf ein forderndes Projekt, das spannend und motivierend ist. Das Unternehmen zeigt aber bislang wenig Interesse, aktiv seine Unternehmensstrategie dahingehend auszurichten. Im Fokus steht, das alte Geschäft (vor allem Regulatorik) zu verfolgen, um Geld zu verdienen. Das Kundenumfeld ist (noch) fokussiert auf Banken alter Prägung ("Dinosaurier"), die einfach andere Probleme haben, als sich initiativ mit neuen Themen zu befassen. Und wenn sie es tun, ist d-fine offenbar nicht der Ansprechpartner.

Einfluss auf die Aufgaben hat man kaum, wenn man nicht in einer themenbezogen Einheit ist.

Kommunikation

Regelmäßige Kommunikation seitens Geschäftsleitung an die Mitarbeiter. Regelmäßige Kommunikation und durchaus gute Feedback-Prozesse in Richtung der Vorgesetzten, aber wird vielfach von den Mitarbeiters als nicht effektiv erachtet. Ich selbst habe es nicht erlebt, dass meine Rückmeldungen und Gespräche in irgendeiner Form zu Veränderungen geführt haben.

Karriere / Weiterbildung

Sehr gut, selbst Masterstudiengänge oder MBAs werden bezahlt. Interne Weiterbildung sehr gut.

Gehalt / Sozialleistungen

Man kann sich nicht beklagen.

Arbeitsbedingungen

Das Office in Frankfurt ist frisch modernisiert, sehr angenehm. Aber wann ist man schonmal im Office? Die zur Verfügung gestellte Hardware ist angemessen.

Work-Life-Balance

Im vorrangigen Karrieremodel 5-Tage-Woche beim Kunden, wenn man nicht im Management angesiedelt ist. Arbeitszeitenregelungen sind letztlich egal, es zählt nur, dass die Projektziele erreicht werden. Auf Management-Ebene habe ich vielfach erlebt, dass bis spät in die Nacht und am Wochenende weiter gearbeitet wird, um Sales-Ziele und interne Vorgaben zu erreichen. Das gilt nicht für den einfachen Berater, aber wenn man nach oben will, dann weißt man, was auf einen zukommt.

Image

Das Image des Unternehmens bei den Kunden ist größtenteils sehr gut. Gerade bei schwierigen Projekten weiß man, dass man sich auf d-fine verlassen kann. Intern bei den Mitarbeitern leidet aber das Image daran, dass hoch motivierte und hochqualifizierte Mitarbeiter mit dem Versprechen angelockt worden sind, anspruchsvolle und interessante Aufgaben zu bekommen. Vielfach habe ich erlebt, dass weil dieses Versprechen dauerhaft nicht eingelöst wird, Kündigungen rausgeschickt werden.

Erste Bemühungen seitens Geschäftsleitung scheint es zu geben, in meinen Augen aber leidet d-fine aber an einer trägen Geschäftsleitung.

Verbesserungsvorschläge

  • Das Unternehmen hat sehr viele fähige Leute (fachlich und technisch), aber wenige kompetente Manager. Das äußert sich direkt, wenn komplexe Steuerungsaufgaben nicht mehr vom einfachen Mitarbeiter auf dem Projekt übernommen werden können. Das wird oft verlangt, weil die Manager mit Sales-Zielen beschäftigt sind oder sich in Detailarbeit verlieren. Wenn der Manager keine effektive Unterstützung leisten kann, ist man auf sich allein gestellt. Es gibt keine aktiven Bemühungen, die eignen Manager effektiv und aktiv zu schulen. Vielleicht äußert sich hier ein wenig die Annahme vieler MINT-ler, dass man solche Soft-Skills schon hat ober sich begleitend aneignet... Man sollte dringend daran arbeiten, die Managementfähigkeiten zu verbessern.

Pro

Man erwartet einen Haufen starker MINT-Absolventen und man findet sie hier. Sehr viele Top-Leute von denen man einiges lernen kann.

Als Uni-Absolvent ist d-fine ein sehr guter Arbeitgeber, um erste Berufserfahrung zu sammeln. Man verkauft sich aber so, dass man hier auch dauerhaft glücklich werden kann. Das habe ich anders empfunden - am Ende ist man eine Beratung.

Contra

Man erwartet einen Haufen starker MINT-Absolventen und man findet sie hier. Das ist aber wahrscheinlich das Hauptproblem.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
3,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
4,00
Work-Life-Balance
3,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Homeoffice wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Betr. Altersvorsorge wird geboten Gesundheitsmaßnahmen wird geboten Betriebsarzt wird geboten gute Verkehrsanbindung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    d-fine GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 20.Juli 2019
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Auf den ersten Blick gut, auf den zweiten Blick bescheiden. Erster Blick: Hochmotivierte Physiker und Mathematiker, die zusammen etwas in der Wirtschaft bewirken wollen. Zweiter Blick: Resignation, da Projektarbeit typischerweise aus extrem unanspruchsvollen und langatmigen Tätigkeiten besteht - offen ausgesprochen wird dies selten, aber der Effekt ist deutlich beobachtbar.

Vorgesetztenverhalten

Da auf relativ wenige Manager sehr viele Consultants kommen können Manager auf größeren Projekten leicht überfordert sein - unterm Strich jedoch auf jeden Fall ein gutes Verhalten der Vorgesetzten.

Kollegenzusammenhalt

Klar, es gibt den Typ Analytiker, dessen bester Freund die Zahlen sind. Die meisten Kollegen sind jedoch ideal dazu geeignet und gewillt, am Abend auch mal etwas zusammen zu unternehmen. Das schlägt sich auch auf den Zusammenhalt auf der Arbeit nieder.

Interessante Aufgaben

Das ist wohl der Knackpunkt an d-fine: Die Arbeit ist extrem langweilig. Viele sind im Nachhinein der Meinung, dass d-fine dort auch bei dem Bewerbungsgesprächen falsche (unabsichtliche?) Versprechungen liefert:

Erwartung (zumindest meine): Komplexe Finanzmodelle optimieren / neu aufstellen, tiefgreifendes Banken-Know-How aufbauen und Entwicklung sowohl fachlich als auch menschlich zur Führungskraft.

Realität: Aufgaben sind extrem einseitig im Bereich der IT angesiedelt (Dokumentation von Datenbanken und Datenschnittstellen, irgendwelche 300-Seiten Fachkonzepte zu schlecht dokumentieren IT-System schreiben die am Ende in den Schubladen der Bank "verschimmeln") - ein tiefgreifendes Verständnis für Banken wird so nicht aufgebaut, ehr Expertentum in einem Bereich (Abteilung) der Bank - als Führungskraft kommt man auch nicht beim Exit in Frage, da Expertenwissen und einseitige Projekte zum glorifizierten Fachbereichsarbeiter qualifizieren.

Kommunikation

Eine Feedback-Kultur, die gut gelebt wird. Hier ist m.E. der Standard von Unternehmensberatungen sogar leicht übertroffen - Mitarbeiter sind stetig dazu bereit, konstruktive Feedbackgespräche zu geben.

Gleichberechtigung

Gehaltstechnisch 100%.

Umgang mit älteren Kollegen

Altersdiskriminierung ist mir nicht aufgefallen.

Karriere / Weiterbildung

Als Weiterbildung werden MBA und ein Master in Oxford angeboten, dies verbessert jedoch m.E. nicht die Ausgangssituation (Fachexperte als Führungskraft ehr ungeeignet)

Gehalt / Sozialleistungen

Für Beratungen nichts besonderes, für die Arbeit die man im Endeffekt erledigt jedoch relativ gut.

Arbeitsbedingungen

Laptop ist angemessen, Smartphone ebenso - aber auch nichts besonderes.

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Vielfliegen / exzessiv im Taxi / dicker Mietwagen etc. wird hier nicht so ausgelebt wie in anderen Beratungen - ob dies aus Umweltbewusstsein oder Kostenüberlegungen stattfindet lass ich mal im Raum stehen.

Work-Life-Balance

d-fine schickt seine Mitarbeiter 5 Tage pro Woche zum Projektstandort. Dies ist sehr untypisch für Beratungen - der Standard ist 4 Tage pro Woche und am Freitag einen Tag im Office der Beratung / Homeoffice.

Die 5 Tage Woche führt dazu, dass der Samstag dazu genutzt wird sich vom Projekt zu erholen und effektiv nur noch der Sonntag voll übrig bleibt. Auch für Beziehung / Partnerschaft ist der eine Tag belastend, 4:3 vs 5:2 (Reisetage:Zuhause) ist ein krasser Unterschied.

Image

d-fine kennt niemand - für eine Beratung daher klarer Minuspunkt.

Verbesserungsvorschläge

  • Offen kommunizieren, welche Projektarbeit am Ende vom Tag 90% der Kollegen bearbeiten dürfen - nicht auf die 10% interessante Projekte mit Scheuklappen schauen.

Contra

Geschäftsmodell von d-fine: Physiker/Mathematiker 5 Tage / Woche aufs Projekt schicken, so 5 Tagessätze pro Woche kassieren. Dort wird Bodyleasing an IT / Risiko(-IT) etc. betrieben.

Sobald den Mitarbeitern auffällt, dass die Arbeit nicht den eigenen intelektuellen Standards entspricht ist es zu spät um einfach aufzuhören - das Beraterabitur (der Manager-Titel) wird benötigt um einen noch anständigen Exit zu schaffen. Das dauert bei d-fine jedoch 5-6 Jahre, für die Beratung sehr lange.

Dieser Käfig wird den Mitarbeitern jedoch durch ein am Ende gutes Gehalt vergoldet (100k+ nach 5 Jahren) - dem eigentlichen Karriereziel ist der Universitätsabsolvent von damals durch mehrjähriges Bodyleasing jedoch nicht näher gekommen.

Arbeitsatmosphäre
2,00
Vorgesetztenverhalten
4,00
Kollegenzusammenhalt
4,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
4,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
3,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00
  • Firma
    d-fine GmbH
  • Stadt
    Frankfurt am Main
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Finanzen / Controlling

Arbeitsatmosphäre

Das kleine Projektteam, mit dem ich beim Kunden als Praktikant drei Monate vor Ort war, hat mich instantan in die Unternehmenskultur eingegliedert: Gemeinsames Frühstück im Hotel, Mittagessen, sportliche oder kulturelle Aktivitäten am Abend waren selbstverständlich.

Vorgesetztenverhalten

Professionell, Manager und Partner waren sogar interessiert an meiner Arbeit als Praktikant, immer kollegial und freundlich.

Kollegenzusammenhalt

Exzellent, Teamgeist im Job wurde gefördert durch gemeinsame Aktivitäten in der Freizeit.

Interessante Aufgaben

Derivative Valuation ist ein für einen theoretischen Physiker neues Gebiet, daher extrem spannend, steile Lernkurve, großartige Weiterbildungsmöglichkeiten.

Kommunikation

Ich wurde in das für mich als M.Sc. Physiker völlig fremde Feld der Derivative Valuation effizient eingearbeitet. Ansprechpartner waren immer da. Hohe Eigeninitiative wurde erwartet und belohnt. Die Aufgabenteilung war immer strukturiert und klar.

Gleichberechtigung

Von Unternehmensseite herrscht auf jeden Fall Gleichberechtigung. Die empirische Beobachtung zeigt, dass sich einfach weniger Frauen als Männer für diese Branche interessieren.

Gehalt / Sozialleistungen

Großartiges Gesamtpaket, sowohl beim Einstieg als M.Sc. als auch als Dr. rer. nat.

Work-Life-Balance

Als Berater ist man natürlich nur drei Nächte zu Hause und wohnt sonst im Hotel beim Kunden vor Ort. Für viele Berufseinsteiger wäre das ein No-Go. Vor dem Einstieg kann man sich natürlich überlegen, ob dann Beratung die richtige Branchenwahl ist. d-fine gelingt es dennoch, eine für diese Branche mehr als angemessene Work-Life-Balance für seine Mitarbeiter zu ermöglichen, insbesondere durch die Zusicherung, Freitag Abend zu Hause sein zu können und erst Montag morgen wieder beim Kunden anreisen zu müssen.

Pro

Das Gesamtpaket ist für einen M.Sc. oder Dr. rer. nat. Physiker ein großartiges Angebot zum Berufseinstieg. Für Details siehe Ausführungen oben.

Nach meiner Promotion wird d-fine eine der allerersten Adressen für eine Bewerbung sein.

Arbeitsatmosphäre
5,00
Vorgesetztenverhalten
5,00
Kollegenzusammenhalt
5,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
5,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
5,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
5,00
Image
5,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Essenszulagen wird geboten Kinderbetreuung wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten Internetnutzung wird geboten
  • Firma
    d-fine GmbH
  • Stadt
    Grünwald
  • Jobstatus
    Praktikum in
  • Position/Hierarchie
    keine Angabe
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 100 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (72)
    72%
    Gut (18)
    18%
    Befriedigend (5)
    5%
    Genügend (5)
    5%
    4,10
  • 29 Bewerber sagen

    Sehr gut (27)
    93.103448275862%
    Gut (1)
    3.448275862069%
    Befriedigend (1)
    3.448275862069%
    Genügend (0)
    0%
    4,69
  • 0 Azubis sagen

    Sehr gut (0)
    0%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (0)
    0%
    0,00

kununu Scores im Vergleich

d-fine GmbH
4,24
129 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Beratung/Consulting)
3,78
114.972 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,39
3.797.000 Bewertungen