Navigation überspringen?
  

Dussmann Groupals Arbeitgeber

Deutschland Branche Dienstleistung
Subnavigation überspringen?
Dussmann GroupDussmann GroupDussmann Group

Bewertungsdurchschnitte

  • 385 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (49)
    12.727272727273%
    Gut (69)
    17.922077922078%
    Befriedigend (99)
    25.714285714286%
    Genügend (168)
    43.636363636364%
    2,40
  • 28 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    28.571428571429%
    Gut (3)
    10.714285714286%
    Befriedigend (6)
    21.428571428571%
    Genügend (11)
    39.285714285714%
    2,75
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,61

Firmenübersicht

Mit 64.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 17 Ländern bietet die Dussmann Group Dienstleistungen rund um den Menschen an. Der größte Geschäftsbereich Dussmann Service erbringt aus einer Hand Gebäudetechnik, Catering, Sicherheits- und Empfangsdienst, Gebäudereinigung, Sterilgutversorgung, Kaufmännisches Management und Energiemanagement. Als Komplettanbieter für kälte- und klimatechnische Ausrüstungen leistet DKA den Bau und Service für Kühl- und Klimaanlagen. HEBO bietet Neuanlagen, Modernisierung, Service und Reparatur von Premiumaufzügen. Kursana sorgt für Betreuung und Pflege von 13.600 Senioren. Darüber hinaus betreibt die Group Dussmann das KulturKaufhaus in Berlin und bietet betriebsnahe Kinderbetreuung mit den Dussmann KulturKindergärten.

Unser neues Feature

Stelle deine individuelle Frage – oder hilf anderen mit deiner Antwort.

Fragen & Antworten sehen

Kennzahlen

Umsatz

2,22 Mrd. Gesamtumsatz 2017

Mitarbeiter

64.500 Mitarbeiter*innen in 17 Ländern

Unternehmensinfo

Standort

Impressum

Anschrift des Unternehmens   
Dussmann Stiftung & Co. KGaA 
Friedrichstraße 90 
10117 Berlin 
Fon +49 (0) 30 / 20 25 - 0 
hotline @dussmann.de

Vertretungsberechtigte

vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin, die Dussmann Stiftung & Co. KG

vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin, die Peter Dussmann-Stiftung mit Sitz in Berlin (Stiftungsregister der Senatsverwaltung, Register-Nr.: 3416/957/2)    

vertreten durch den Vorstand 
Dr. Wolfgang Häfele (Sprecher), Wolf-Dieter Adlhoch, Pietro Auletta
Jörg Braesecke, Hakan Lanfredi, Dieter A. Royal

 

Stiftungsrat 
Catherine von Fürstenberg-Dussmann (Vorsitzende) 
Wolfgang Clement
Dr. Tessen von Heydebreck
Roland Koch
Rainer Lorz
Dr. Horst Schiessl
Maurice Thompson   


Handelsregister 
Amtsgericht Berlin-Charlottenburg 

Handelsregisternummer 
HR B 78064   

Sitz der Gesellschaft 
Berlin   

Umsatzsteueridentifikationsnummer 
DE 130248337   

Aufsichtsbehörde 
Ordnungsamt Berlin Mitte   

Für Bewerber

Bewerbungstipps

Bevorzugte Bewerbungsform

Auf unserem Karriereportal finden Sie alle aktuellen Stellenausschreibungen. Sie können sich direkt über das Portal oder separat per Mail bewerben. https://karriere.dussmanngroup.com/

Dussmann Group Erfahrungsberichte

Bewertungen - Was Mitarbeiter sagen

2,40 Mitarbeiter
2,75 Bewerber
2,61 Azubis

Arbeitsatmosphäre

Dienstpläne ja, geändert beinahe täglich; Kundenwünsche und Aufträge MÜSSEN in 24 Std zu erfüllen sein, so die Vorgabe der NL; Fremdfirmen und Subunternehmer stellen manchmal mehr Personal als Dussmann selbst;

Vorgesetztenverhalten

Nachdem die EL/NL durch permanente Abwesenheit im Objekt glänzen und sich im Prinzip an keinerlei tel. Zusagen halten sind bzw. auf Telefon zeitweise gar nicht reagieren, kann man nur von einer gewissen Inkompetenz sprechen: Wenn ein EL dem MA sagt, er sei überlastet, sollte er vermutlich den Job wechseln.

Kollegenzusammenhalt

Gibt es quasi nicht wirklich; der Zusammenhalt scheint nach Herkunftsland getrennt zu sein, d.h. Landsleute untereinander halten zusammen, der Rest steht solo da;

Interessante Aufgaben

Nur Routinearbeiten im Objekt;

Kommunikation

NL/EL/OL halten sich sehr bedeckt; Infos kommen - wenn überhaupt - sehr spärlich an. Einige Kollegen sind okay, den Rest kann man - ihrer Einstellung nach - "in der Pfeife rauchen";

Gleichberechtigung

Einige Kollegen werden von den EL bevorzugt behandelt, bei Dienstplanung und Planung des Urlaub oder der Freizeit; komisch wenn bestimmte MA beinahe jedes Wochenende frei haben oder nur Auserwählte im August Urlaub machen DÜRFEN.

Umgang mit älteren Kollegen

Ich bin vermutlich der älteste und habe den Respekt der jüngeren Kollegen, das steht außer Frage; das liegt unter anderem auch an meinem Fachwissen das Objekt betreffend; meine Wertung bezieht sich hier allerdings nur auf das Objekt;

Karriere / Weiterbildung

Uns wurde nicht derartiges in Aussicht gestellt; vielleicht auch besser so, denn wenn man ohnehin schon nichts weiß, in was soll man dann noch aus-oder weitergebildet werden;

Gehalt / Sozialleistungen

tariflicher Lohn der - Ausnahmen bestätigen diese Regel allerdings - im allgemeinen pünktlich und korrekt bezahlt wird; keinerlei betriebliche Zusatzleistungen möglich; jedenfalls nicht für Arbeitnehmer, so hat man uns das durch die EL verkündet;

Arbeitsbedingungen

Die Wachstaffel sitzt in einem richtigen Loch; Es ist dreckig und stinkt zeitweise nach Fäkalien, weil nebenan - nur durch eine Türe getrennt - Toilettenreinigungsutensilien, Streusalz und seit neuestem auch noch volle Müllsäcke gelagert werden und das durch Bestimmung des Auftraggebers; mit Menschsein hat das nichts mehr zu tun, es grenzt an Körperverletzung und die NL/EL/OL dulden es stillschweigend; dazu kommt - bedingt durch den Standort des Objekts - unzureichende mangelhafte Bekleidung; Jacken die Regen und Schnee durchlassen, nicht atmungsaktiv sind, die zeitweise Temperaturen von bis zu -25°C auf keinen Fall erträglich machen; da wurde uns schon im letzten Winter vom EL Abhilfe versprochen und passiert ist nichts; eine Außenkontrollstelle an einer Straße ist zu besetzen; hier steht der Sicherheitsmitarbeiter faktisch wegen Sichtmangel im Freien, 8 - 10 Std täglich, bei Wind und Wetter, OHNE DIE GERINGSTE MÖGLICHKEIT ZU HEIZEN! auch das wurde uns vom EL bereits letzten Winter versprochen; wie gesagt, bei Temperaturen bis zu - 25°C; mein Dank an Dussmann dafür!!

Umwelt- / Sozialbewusstsein

kann ich hier im Objekt nicht beurteilen, wird durch den Auftraggeber geregelt;

Work-Life-Balance

Work ja, Life nein und die Balance fehlt zur Gänze;

Image

Unser Image ist sehr schlecht, dazu tragen auch die unqualifizierten und teilweise sehr schlampigen MA der Subunternehmen bei; wir sind die "Objekttrottel" die alles machen DÜRFEN was dem Kunden zuwider ist und mit den eigentlichen Verträgen wenig oder gar nichts zu tun hat; Dienstleistung am Kunden nennt sich das wohl im Fachjargon;

Verbesserungsvorschläge

  • der Fisch beginnt immer am " Kopf " zu stinken, alte Weisheit; also muss ich da was ändern; EL auswechseln z.B.

Pro

Dass ich die Möglichkeit habe, in der Nähe meines Wohnortes zu arbeiten;

Contra

Ich fühle mich im Stich gelassen, nach all den leeren Versprechungen seit Objektübernahme der Fa. Dussmann. Und bis dato hat sich in 13 Monaten nicht das Geringste geändert;

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
1,00
Interessante Aufgaben
1,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
1,00
Umgang mit älteren Kollegen
5,00
Karriere / Weiterbildung
1,00
Gehalt / Sozialleistungen
3,00
Arbeitsbedingungen
1,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
1,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
1,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Mitarbeiterrabatte wird geboten
  • Firma
    Dussmann
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Aktueller Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 10.Juli 2018 (Geändert am 12.Juli 2018)
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Anfänglich möchte man mit hohen Werten wie Kollegialität, Gemeinschaftssinn sowie großem Verantwortungsbewusstsein die Realität hinter den Kulissen verklären, aber die dahinter befindliche, tatsächliche Wahrheit, ist nur Ausbeutung und Zermürbung. Die Hinhaltetaktik der Vorgesetzten hat eine Qualität, die mir in meinem bisherigen Arbeitsleben noch nie untergekommen war. Nie wieder Dussmann!

Vorgesetztenverhalten

Dreist und Unverschämt. Nicken und dir das Gefühl geben, dass du jederzeit austauschbar bist!

Kollegenzusammenhalt

Abgesehen vor einigen Ausnahmen nur Heuchelei.

Interessante Aufgaben

Mit einer der wenigen Gründe, warum man nicht sofort nach der ersten Woche Reißaus nimmt und resigniert. Das Arbeitsfeld ist interessant strukturiert und es gibt immer neue Impulse. Man wird körperlich und geistig gefordert.

Kommunikation

Defizite, die angesprochen werden, finden zwar Gehör, aber man sieht keinerlei Veranlassung etwas daran zu ändern. Irgendwann kommt man sich selbst dabei blöd vor und schweigt die jeweiligen Themen konsequent aus.

Gleichberechtigung

Sehr schwer, für einen Neuling bisweilen nicht existent.

Umgang mit älteren Kollegen

Genießen klar mehr Vorteile.

Arbeitsbedingungen

Mit Ausnahme einiger Defizite, ok

Umwelt- / Sozialbewusstsein

Nachhaltigkeit und Selbstregulierung findet keine Anwendung. Verschwendungssinn und die Unfähigkeit zur kritischen Selbstreflexion, zieht sich wie ein roter Faden durch alle Kompetenzbereiche, anschließend wird sich darüber mokiert, warum man rote Zahlen schreibt.

Work-Life-Balance

Die Arbeitszeiten für Neuankömmlinge sind eine einzige Farce. Vertragliche Zusicherungen, dass die samstags/sonntags Einsätze im 14-tägigen Rhythmus abwechselnd geleistet werden, stehen lediglich auf dem Papier. Neue Kollegen werden gegen langfristig tätige Mitarbeiter rigoros ausgespielt. Unmutsäußerungen sind unerwünscht, werden dir anschließend sogar als Schwäche ausgelegt.

Image

Schlecht! Die schlechte Außenwirkung des Unternehmens ist längst offenkundig und mitunter ein Grund dafür, warum viele Bereiche chronisch unterbesetzt sind. Die spezifische Inkompetenz, die internen Defizite, insbesondere die Diskrepanz zwischen geheuchelter Philosophie und Realität, haben abschreckenden Charakter.

Verbesserungsvorschläge

  • Neue Impulse von außen zulassen, Engagement und Eigeninitiative nicht als Penetranz interpretieren. Zusagen einhalten!!!!!! Wertschätzung nicht nur selektiv verteilen.

Pro

Vielseitige und herausfordernde Aufgaben. Das gute Gefühl etwas geleistet und bewegt zu haben.

Contra

Ellenbogenmentalität an der Tagesordnung, wer sich selbstbewusst dagegen stellt, wird klassisch degradiert und mit Gleichgültigkeit gestraft.

Arbeitsatmosphäre
1,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
3,00
Kommunikation
1,00
Gleichberechtigung
2,00
Umgang mit älteren Kollegen
4,00
Karriere / Weiterbildung
3,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
3,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
2,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
2,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

Kantine wird geboten Essenszulagen wird geboten Mitarbeiterevents wird geboten
  • Firma
    Dussmann Service Deutschland GmbH
  • Stadt
    Essen
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Angestellte/r - Arbeiter/in
  • 27.März 2018
  • Mitarbeiter

Arbeitsatmosphäre

Kommt ganz auf den Vorgesetzten an! Meiner war sehr freundlich und nett, hat gelobt. Aber ihm war es auch zu viel ! Hat zum Teil täglich 14 Stunden gearbeitet! Das geht nicht! Hier muss geholfen werden z.B. einen Assistenten einstellen!

Vorgesetztenverhalten

Man wird nicht verstanden. Wenn man sagt etwas ist zu viel, heißt es du planst dich selbst falsch ein. Aber der Vorgesetzte müsste hier schalten und seinem MA helfen! Dadurch kommt es zur häufigen Fluktuation der Führungskraft!

Kollegenzusammenhalt

Meine Kollegen waren sehr nett. Leider haben sie nicht wirklich geholfen, weil Ihnen nur ihr Bereich wichtig war. Darauf vertrauen dass einem jemand hilf kann man leider nicht. Man ist für sich selbst verantwortlich und alleine gestellt. Manchmal gibt es eine Ausnahme, aber das ist Glück.

Interessante Aufgaben

Abwechslungsreich und Spannend.

Kommunikation

Informationen z.T. sehr spät erhalten! Oder gar nicht. Ewiges Nachfragen, dadurch erheblichen Zeitverlust! Dadurch war die Arbeit sehr anstrengend und man hat es oft nicht mehr zum besagten Termin fertiggeschafft! Die Folge: unzufriedene Kunden, obwohl man selbst nicht Schuld war! Und 14 Stunden Schichten! Weil man ja trotzdem fertig werden musste! Aber man soll sich ja so einplanen dass man keine Überstunden macht??

Gleichberechtigung

So ist meine Einschätzung!

Umgang mit älteren Kollegen

Es gibt eine Stundenvorgabe und wenn die älteren das nicht schaffen wird darauf keine Rücksicht genommen. Sie bleiben länger obwohl es nicht bezahlt wird.

Karriere / Weiterbildung

Ist gegeben wenn man es anspricht. Man wird viel geschult.

Gehalt / Sozialleistungen

Pünktliche ausbezahlung. Keine Bezahlung für Überstunden.

Arbeitsbedingungen

Sehr gut!

Work-Life-Balance

Arbeitszeiten sind nicht in Ordnung. Durch zu viele Arbeit schafft man nichts unter 11 Stunden. Pausen können fast nie genommen werden. Weil man ansonsten noch mehr arbeiten muss! Meine Idee: hört auf die Leute zu tyrannisieren! Gebt Ihnen Zeit, z.B. bei Stundenreduzierungen! Unterstützt die MA: gebt Ihnen mehr Vorarbeiter, oder stellt ne Sekretärin ein! Irgendwas ! Verteilt die Aufgaben gerecht! Macht einen Einarbeitungsplan! Lernt die Ols richtig ein und werft sie nicht immer ins kalte Wasser, das sie dadurch besser alles lernen stimmt nicht! Dadurch sind die Leute unsicher, wissen nicht wem sie was fragen sollen und hauen schneller wieder ab, weil es Ihnen zu viel wird! Oder gebt jemanden in stressigen Zeiten eine 2 Person mit z.b. einen Coach der Ihnen so lange hilft bis die stressige Zeit wieder vorbei ist! Es gibt viele Möglichkeiten. Tut was!

Verbesserungsvorschläge

  • Objektleiter und Bereichsleiter sind überfordert! Unterstützt sie! Verteilt Aufgaben gerecht! Macht Einarbeitungspläne. Stellt mehr Vorarbeiter ein. Helft bei Vertretungssuche. Schickt die Leute heim wenn ihr merkt sie arbeiten zu viel... siehe oben.

Pro

Pünktliche Bezahlung, Abwechslungsreiche Arbeit, netter Vorgesetzter, nette Mitarbeiter

Contra

Ausnutzung der Leute, Überstunden werden ignoriert. Wird nicht angesprochen. Keine Unterstützung in schwierigen Zeiten.

Arbeitsatmosphäre
3,00
Vorgesetztenverhalten
1,00
Kollegenzusammenhalt
2,00
Interessante Aufgaben
5,00
Kommunikation
2,00
Gleichberechtigung
5,00
Umgang mit älteren Kollegen
1,00
Karriere / Weiterbildung
5,00
Gehalt / Sozialleistungen
2,00
Arbeitsbedingungen
5,00
Umwelt- / Sozialbewusstsein
5,00
Work-Life-Balance
1,00
Image
3,00

Folgende Benefits wurden mir geboten

flex. Arbeitszeit wird geboten Firmenwagen wird geboten Mitarbeiterhandy wird geboten
  • Firma
    Dussmann
  • Stadt
    München
  • Jobstatus
    Ex-Job
  • Position/Hierarchie
    Management / Führungskraft
  • Unternehmensbereich
    Sonstige

Bewertungsdurchschnitte

  • 385 Mitarbeiter sagen

    Sehr gut (49)
    12.727272727273%
    Gut (69)
    17.922077922078%
    Befriedigend (99)
    25.714285714286%
    Genügend (168)
    43.636363636364%
    2,40
  • 28 Bewerber sagen

    Sehr gut (8)
    28.571428571429%
    Gut (3)
    10.714285714286%
    Befriedigend (6)
    21.428571428571%
    Genügend (11)
    39.285714285714%
    2,75
  • 2 Azubis sagen

    Sehr gut (1)
    50%
    Gut (0)
    0%
    Befriedigend (0)
    0%
    Genügend (1)
    50%
    2,61

kununu Scores im Vergleich

Dussmann Group
2,42
415 Bewertungen

Branchen-Durchschnitt (Dienstleistung)
3,28
94.054 Bewertungen

kununu Durchschnitt
3,36
3.180.000 Bewertungen